Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2019

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

St. Goar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1292
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 17:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Zimo
Gleise: RocoLine
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#101

Beitrag von St. Goar » Di 20. Jun 2017, 19:52

Hallo Manuel,

wo hast Du denn die alten Fotos ausgegraben?

Wirklich toll in Szene gesetzt, die alten Häuser.

Mir gefallen nur immer noch nicht Deine Straßenlampen. Wäre schön, wenn die mal von der Stadt erneuert würden. :fool:
Gruß aus Bielefeld

Gerhard

In Stummis Modellbahnforum: viewtopic.php?f=51&t=42457

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#102

Beitrag von volvospeed » Mi 21. Jun 2017, 11:48

Hallo Erich und Gerhard,

danke für Euer Feedback.

@Erich
Mit dem gewaltigen Fuhrpark vom Gerhard kann ich da lange nicht mithalten, aber mir reicht es so auch schon aus. Ich bin zufrieden. Außerdem da der Anlagenbau im Groben fast abgeschlossen ist, kann ich demnächst mich auch um den Fuhrpark kümmern. Bis dato beschränkte sich das nur auf Reparieren, Dekoder einbauen, Vermessen, Einmessen und turnusmäßige Wartungsarbeiten.

@Gerhard

Was hast Du nur gegen diese schönen Bogenlaternen, mir gefallen diese auf jeden Fall besser als die zu groben Peitschenlampen, die man nun überall sieht. Abgesehen davon hab ich die da unten desöfteren schon gesehen. Eine Erneuerung steht da nicht an, da die Stadt diese erst erneuert hatte. :D
Ja, meine Ortschaft entwickelt sich laaaaaaaaaangsam weiter. Die vielen kleinen Details halten mächtig auf.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#103

Beitrag von volvospeed » Sa 24. Jun 2017, 21:34

Hallo zusammen,

seit langem hab ich mir mal zwei Bausätze gegönnt...

Bild

mit knapp 1000 Bauteilen, versprichen diese doch jede Menge Arbeit und Bastelspaß

Bild

Um besser die späteren Standorte klar zu machen, baute ich zuerst die Buden selbst. Gleichzeitig wurden die Holzteile auch patiniert, da man späßter wohl kaum noch dran kommen würde.
Im Vordergrund kann man auch die ersten lackierten Zubehörteile erkennen. Jedes Teil wird zuerst bemalt und dann zu einer Gruppe zusammen gesetzt, als Gruppe bekommt das ein Finish und dann erst wirds in der Bude fixiert. Das hält natürlich mächtig auf, allerdings werden später die Ergebnisse für sich sprechen.

Bild

Der erste Stand soll ein Weinstand werden. Aus dem Sortiment von Preiser hatte ich sogar noch ein paar Weingläser übrig. Auf Tablets, für die Kundschaft zum Testen stehen nun die Weingläser und ein paar Probeflaschen zur Verfügung. Geodreieck dient als Größenvergleich

Bild

Auch Käse aus Frankreich wird hier angeboten.

Bild

Und hier mal beide Stände probehalber auf meinen Marktplatz aufgestellt. Die Sets bestehen aus 4 solcher Stände, die anderen beiden Stände befinden sich bereits in Arbeit.

Bild

Aus der Restekiste entstand die nächste Szene. In meiner Restekiste hatte ich noch jede Menge Tulpen und Rosen, die ich damals bei Projekt Kottenforst mal einsetzten wollte, aber nie zum Einsatz kamen. Daraus sollte sich doch irgendwas machen lassen. Na, klar ein Blumenhändler. Allerdings hatte ich nicht genügend Kübel, so kam mir die Idee, da ich noch jede Menge kleine Fässer hatte, diese zu halbieren und aufzufräsen. In die aufgefrästen Teile setzte ich dann die Blumen ein. Zwei alte Bänke, der Rückenlehne entledigt und lackiert dienen nun als Verkaufspodeste.

Der T2 Bus wurde mehrfach bearbeitet, neben dem farblichen Ausarbeiten einiger Details bekam der Bus Nummerschilder, die Räder wurden eingeschlagen dargestellt und die Schiebetür seitlich offen dargestellt. Im Laderaum befinden sich noch weitere Gestecke, bzw. Blumenstöcke zum Verkauf.

Bild

Bild

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#104

Beitrag von volvospeed » So 25. Jun 2017, 04:44

Hallo zusammen,

wieder ist ein Stand fertig geworden. Dieses Mal ein Blumenstand.
Nachdem ich etliche Schalen, Töpfe etc lackiert hatte, habe ich mir die Pflanzen selbst gemacht. Als Basis dienen die beiliegenden bunten Schaumstoffflocken. In den letzten Wochen habe ich für mich eine Methode entdeckt, mit der man recht einfach realistische Pflanzen machen kann.

Links vorher, rechts Grundgrün

Bild

es sind schon ein paar Töpfe zu machen, um einen realistischen Blumenstand entstehen zu lassen

Bild

Das Ergebnis und bisheriger Stand des Marktes

Bild

Bild

Hoch da fehlt ja Farbe, hmmm.....

Bild

Bild

Bild

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2366
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#105

Beitrag von Heichtl » So 25. Jun 2017, 12:11

Hallo Manuel,

Deine Stände sind ja der Hammer. :gfm:
Sehr schöne Szenen!
Da hast wohl ein sehr ruhiges Händchen :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

rex
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Di 21. Aug 2012, 11:52
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Trix Express
Wohnort: Hannover
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#106

Beitrag von rex » So 25. Jun 2017, 15:30

Hallo Manuel,

selber großer Fan von Kleinstwerkelei bin ich von deinen Marktständen und der Angebotsvielfalt dort äußerst beeindruckt. Deine tollen Fotos machen richtig Lust dort Bummeln und Einkaufen zu gehen. Käse mag mich zwar nicht so locken, aber am Weinstand könnte man durchaus mal eine Pause zur Verkostung einlegen. Toll, wie du die Flaschen mit den Etiketten und oben der goldenen Folie hinbekommen hast. Insgesamt ganz große Klasse, auch der Bulli. Eigentlich banal, die Räder eingeschlagen darzustellen, aber in ihrer Wirkung sehr sehr faszinierend und bastlerisch war das Tuning des Wagens ja auch nicht ohne mit der offenen Seitentür.

Bevor ich also begeistert alles schriftlich wiederhole, was jeder hier selbst bewundern kann, ein ganz großes Kompliment. (Und dann noch eine kleine Anmerkung: Vermutlich nur auf den detaillierten Fotos erkennt man, dass der Druck der Kellergeisterschilder nicht mit deinem Modellbauniveau mithalten kann. Ich drucke mir deshalb solche Schilder, die im Foto später vergrößert dargestellt werden sollen, auf dem Fotodrucker im Drogeriemarkt aus. Zumal sich die Trägerfolie ganz dünn abziehen lässt und noch einmal schönere, weil maßstäblich dicke Abbildungen ergibt).

Vielen Dank für diese Fotoserie, die so gar nicht marktschreierisch rüber kommt, sondern sehr natürlich. Viele Grüße sendet - rex!
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Mein Anlagenporträt findet Ihr hier: Sommer im Weserbergland

Herzlich willkommen zum Ausflug ins detailReich: http://www.detailreich-hannover.de

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#107

Beitrag von volvospeed » So 25. Jun 2017, 17:03

@Rex und Matthias

Vielen Dank für Eure Anerkennung.

@all

Hallo zusammen,

erstmal recht herzlichen Dank für Eure Anerkennung.

Etwas länger hat es mit den Vorbereitungen des Marktplatzes gedauert. Hier ist vieles erstmal Vorzubereiten, damit man sowas halbwegs realistisch bauen kann. Im Prinzip ist der Marktplatz eine offene Baustelle, immer wieder wird es Gelegenheiten geben und sich Teile finden um ihn zu erweitern. Einige Vorbereitungen wurden schon getroffen und welche Arbeit dahinter steckt habe ich ja schon gezeigt.

Jetzt fügt sich der Markt Stück für Stück langsam zusammen.

Hier der vorerst letzte Marktstand, im Größenvergleich ein Feuerzeug. Fast jedes Teil wird separat lackiert

Bild

der fertige Stand bereit zum Einbauen

Bild

erstmal wieder Sephia Bilder

Marktplatz mit Marktanfang / ende

Bild

derzeitige Gesamtstand des Platzes

Bild

und jetzt in Farbe, Detailaufnahmen, Szenen etc...

Bild

überall Details

Bild

3,50 DM bitte schön ....

Bild

...hier Ihr Körbchen...
.... sagen Sie habe wann bekommen sie denn wieder Honigmelonen ? Die sind immer so schön süß

Bild

Die Junge Frau sucht wohl eine Schale, oder einen Topf, oder vielleicht eine Kombination für Ihren Garten ? Kein Problem, Auswahl ist reichlich vorhanden

Bild

rund, eckig, Garaffen, mit Unterteller, oder auch in Bunt ( hinten am Pfosten, gerade so zu erkennen )

Bild

Eigenbau Gestecke en Detail

Bild

Hier Richtung Altstadt gesehen

Ein Leierkastenmann spielt von Zeit zur Zeit seine Lieder. Während es Opa Kurt wenig stört, schauen die Kinder mit ihrer Mutter interessiert zu.

Bild

All das kann man auf einer kleinen Fläche von nur 15x15 cm entdecken.

Bild

Am Markt angeschlossen ist auch ein kleiner Flohmarkt, hier mal in der Richtung geschaut.
Der blaue Renault gehört wohl dem Kollegen mit dem schwarzen Hut. Mir dient er derzeit jedenfalls noch als Platzhalter für eine weitere Szene, die aber noch etwas dauern wird.
Offenbar laufen die Geschäft mit dem Bus rechts nicht so toll, den erschaut schon etwas bedrückt. Derzeit werden wohl keine Küchengeräte und Möbel gesucht.

Oha, was kauft meine Frau da schon wieder für einen Staubfänger. Denkt sich wohl der mann mit dem grünen T-Shirt.
Ja also, was soll denn dieses Teil da noch kosten ?!

Bild

Hach ja... denkt sich die Frau die den Kinderwagen schiebt, ... so ein hoher Kühlschrank mit großen Gefrierfach könnte ich auch gut gebrauchen.

Bild

Nein, Mami, den Bär will ich nicht *nörgel Ich will eine Modelleisenbahn

Bild

Sie will wohl Kinder, er nicht, hmmmmm

Bild

schau mal Schatz, der alte Küchenschrank vor dem Bus da, der ist schön, das wäre was für meine Waschküche.....

Bild

Die Fläche des Makrtplatz ist gerade mal 35x15cm groß, aber gefüllt mit Leben und Geschichten die das Leben schreiben.

Zum Schluß für heute noch eine kleine Übersicht in Farbe

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

rex
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Di 21. Aug 2012, 11:52
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Trix Express
Wohnort: Hannover
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#108

Beitrag von rex » So 25. Jun 2017, 17:25

Hallo Manuel,

deine Fotoabzüge stehen hoffentlich nicht im selben Raum wie deine Moba, der scheint ja recht feucht zu sein, so wie die schönen Aufnahmen schon aussehen. Solltest du etwas mehr drauf Acht geben, bei den sehenswerten Motiven ;-)

Gruß rex!
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Mein Anlagenporträt findet Ihr hier: Sommer im Weserbergland

Herzlich willkommen zum Ausflug ins detailReich: http://www.detailreich-hannover.de


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#109

Beitrag von Mornsgrans » So 25. Jun 2017, 17:37

Manuel,
man kann es nur schwer in Worte fassen - es ist einfach sehr schön anzusehen. Die Schilder neben und vor den Marktständen sind zwar etwas dick geraten, aber das ist auch schon alles, was es zu kritisieren gibt. Die liebevolle Ausgestaltung der einzelnen Stände, die verwendete Farbgebung, das alles haut hin.
Den Fernseher auf dem hellblauen Tisch würde ich auch noch einer Farbbehandlung unterziehen: Die Rückwand war fast immer dunkelbraun oder anthrazitfarben, aber nie hell. ;)

Die Sepia-Aufnahmen zeigen, dass die Ausgestaltung so gut geworden ist, dass man Mühe hat, diese als Moba-Aufnahmen zu identifizieren.

:gfm:

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#110

Beitrag von Ralf67 » So 25. Jun 2017, 18:56

Hallo Manuel,

wieder einmal allerschönster Modellbau und deren Ausgestaltung.

Erich hat es bereits erwähnt, doch möchte ich noch hinzufügen, daß der beige farbene Koffer in der Regel den Tragegriff wie die Lederriemen in einer anderen Farbe hatten, der Teddy Bär unbedingt noch das Fell gerupft werden muß, daß einigen Obst - und Gemüsekisten die Holzpatina fehlt und, und, und........
und man Kritiken auch übertreiben kann.

Manuel, daß ist perfekter Modellbau. Mehr ist nicht zu sagen. :gfm: :gfm: :gfm:


Gruß Ralf

Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1789
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 36

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#111

Beitrag von Remo Suriani » So 25. Jun 2017, 20:38

Hallo Manuel,

ich war ja seit deiner Rückkehr noch gar nicht bei Dir, bzw. eigentlich bin ich es ständig, kam nur noch nicht zu schreiben. Auf jeden Fall freut es mich, dass Du wieder ohne mich über die Schiersteiner Brücke quälen zu müssen auf die andere Rheinseite mitnimmst ;-)

Der Markt ist einfach der Hammer, sei es die Farbgestaltung als auch die ganzen Details auf den Tischen, genial. Die Mut, die Gleise einfach mal hinter eine Speditionshalle verschwinden zu lassen muss man auch erstmal haben. Aber das hat sich wirklich gelohnt. Da ich auch noch ne Halle brauche, kann ich mir da sicher was abschauen.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#112

Beitrag von Mornsgrans » So 25. Jun 2017, 21:34

Remo Suriani hat geschrieben:
So 25. Jun 2017, 20:38
ohne mich über die Schiersteiner Brücke quälen zu müssen auf die andere Rheinseite mitnimmst ;-)
Kannst ja die Weisenauer Brücke nehmen, nachdem du die wegen Baufälligkeit teilgesperrte Hochheimer Brücke hinter Dich gebracht hast :D
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Madfatbat
InterCity (IC)
Beiträge: 697
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital Multimaus
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Niederrhein
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#113

Beitrag von Madfatbat » So 25. Jun 2017, 23:02

Heyho,

der Markt ist wunderhübsch. Jedes Bild habe ich mir mehrere Minuten angeschaut und hatte ein verzücktes Grinsen im Gesicht. :D
Mein persönliches Highlight: Der offene Bulli für den Blumenstand. Echt tolles Detail!

Da freut man sich auf weitere Bilder.

Beste Grüße,

René
Ich bin immer auf dem Teppich geblieben. Doch ich weiß: mein Teppich, der kann fliegen.

Bild

In den 50ern am Niederrhein

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#114

Beitrag von wulfmanjack » So 25. Jun 2017, 23:07

Hallo Manuel,

von den Ideen, der Gestaltung und Umsetzung der Marktstände und des Flohmarktes ist das für mich Modellbau in höchster Vollendung :clap:

Wer selbst einmal solch eine Vielzahl kleinster Teile unter der Lupenlampe farblich gestaltet hat, der weiß Deine Kreationen zu schätzen. Das verdient Respekt und es gibt da nichts zu mäkeln :sabber:

Sollte es mir mal nach einer Marktgestaltung sein, so habe ich dann in jedem Falle eine Vorlage.
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#115

Beitrag von Mornsgrans » Mo 26. Jun 2017, 17:46

Hallo Manuel,
die Obst- und Gemüsesteigen würde ich farblich belassen. Neue Kisten sehen nunmal so aus ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#116

Beitrag von volvospeed » Di 27. Jun 2017, 22:27

Hallo zusammen,

wie immer bedanke ich mich zuerst mal für Lob und Kritik

@Ralf
mit Sicherheit kann man da noch mehr machen und so manches Teil könnte in der Tat noch eine Behandling gebrauchen. Man kann sich allerdings auch totdetailieren und es gibt auch noch jede Menge andere Ecken, die darauf warten bearbeitet zu werden. Das ein oder andere hebe ich mir mal noch auf, wenn ich gar nichts mehr zu tun habe..... ob das jemals sein wird ?

Der TV wird auf jedenfall noch behandelt, wogegen ich aber die Obstkisten so lasse. Erich hat es richtig erfasst, frisches Obst und zumeist auch Gemüse wird auch in neuen Kartons, oder Kisten geliefert. Alte Kisten werde ich zwar auch noch darstellen, aber die werden dann leer sein. Für mein Edeka Zentrallager werde ich da sowieso noch einige benötigen.

@Erich
Ja, klar die Schilder könnten was dünner sein, aber a) war ich etwas faul und b ) war ich so im Eifer, das ich erst gar nicht dran gedacht habe :lol:

@Dirk
Dein Lob freut mich besonders, denn wenn ich so sehe was Du da in N zauberst, da bleibt mir die Spucke weg. Alleine schon die filigranen Signale sind eine Wucht.

@Wolfgang
Vielen Dank. Der schlimste Stand waren nicht die Blumenstände, wie man es vermuten könnte, sonder der Käsestand. Er schlug mit ca 15 Arbeitsstunden zu buche.

@Rene
Auch Dein Lob ehrt mich sehr, da Du ja vor allem einer der Farbenkünstler hier bist. Auch Deine Beiträge finde ich sehr fasziniert. Gings eigentlich mal an dem Diorama weiter ? Oder steckste immer noch im Umzugsstress ?


@all
im Moment wird mal wieder kreuz und quer gebastelt, um die begrenzte Zeit auch sinnvoll zu nutzen. Während das eine trocknet, wird am nächsten gebaut.

Nebenher bastelte ich eine neue und filigranere Anhängerdeichsel aus Messingdraht, welcher zum Schluß noch etwas flach gefeilt wurde. Da der Anhänger aus einer Zeit stammt, wo sie oftmals keine Luftdruckbremsen hatten, wurde auf Luftleitungen verzichtet und nur ein Kabel für die Beleuchtung ergänzt. Dieses wickelte ich mir aus 0,22mm Cu-Lackdraht und färbte es dann schwarz. Alle drei Fahrzeuge erhielten neben Kennzeichen auch noch eine Patina. Beim Unimog schlu ich noch die Vorderräder ein. Die Fässer rechts sind noch nicht ganz fertig.



Bild

Insgesamt störte mich auch die Farbe des Straßenbelags. Zwar gefällt mir die Faller Straßenfarbe als Basis gut, aber da geht noch mehr. Mit verschiedenen selbst und frei angerührten Lasuren bearbeitete ich die gesamten Straßen der Ortschaft. Flickstücke und Kanaldeckel werden noch folgen. Die bis dato zu grell und zu neu wirkenden Straßenmarkierungen, wurden mittels Patina ebenfalls gebrochen.

Bild

An exponierte Stellen erhöhte Reifenabriebsspuren.

Bild

Bild

Bild

An den Nebenstraßen wurden die nicht eingefassten Straßenränder, die zu dunkel wirkten etwas mit Hellgrau aufgehellt, was der Straße wiederum einen leichten staubigen Touch gibt.

Insgesamt finde ich, hat sich die Arbeit gelohnt ( ist ja noch nicht ganz beendet, fehlen noch Straßenschilder Flickstellen und Kanaldeckel )

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#117

Beitrag von Mornsgrans » Mi 28. Jun 2017, 06:35

Guten Morgen Manuel,
die letzten Feinarbeiten sind das Salz in der Suppe, die das Bild "rund" wirken lassen.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich

P.S.:
volvospeed hat geschrieben:
Di 27. Jun 2017, 22:27
Da der Anhänger aus einer Zeit stammt, wo sie oftmals keine Luftdruckbremsen hatten, wurde auf Luftleitungen verzichtet und nur ein Kabel für die Beleuchtung ergänzt.
Solch ein Anhänger musste eine Druckluftbremse besitzen - und wenn es (bis 1980) eine Einleitungs-Luftdruckbremse war. Danach war diese Bremseart nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge bis 25 km/h erlaubt (Auflaufbremsen nur bis 3,5t zul. GesGew. des Anhängers).
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Hessi James
EuroCity (EC)
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 37

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#118

Beitrag von Hessi James » Mi 28. Jun 2017, 07:58

Hallo Manuel,

da ich selbst Marktbesitzer bin, musste ich mir das bei dir natürlich auch genau ansehen und ich stelle fest, dass hast du wunderbar hinbekommen.
Die Idee noch einen Flohmarkt anzuschließen ist sehr gut und gibt dein Platz auch locker her. Die Fülle an Details ist wirklich genial. Auch deine Figurenzusammenstellungen sind perfekt und es ist nicht so einfach immer passende zur Szene zu finden.

Generell sieht dein ganzes Städtchen sehr gut aus und macht Lust auf Erkundungstour zu gehen.
Viele Grüße
Johannes

Aktuell:
Macht mit bei der MOBA-Rosinenliste!

Schaue doch auch mal mal in Bergheim vorbei!
Bild
(Einfach auf das Bild klicken)

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#119

Beitrag von volvospeed » Mi 28. Jun 2017, 10:55

Hallo zusammen,

danke für Lob und Kritik.

@Erich
Stimmt, eigentlich haste da Recht, zumindest eine Einleitungs-Luftdrucksbremse müßte er haben. Gut, da ein Unimog als Zugmaschine dient wäre es sogar möglich, sogar mit Zweikreis System. Der Anhänger selbst stammt aber aus einer früheren Zeit, also ca.1960. Also wird noch ein Schlauch zur Einleitungs-Luftdruckbremse ergänzt.

@HessieJames
Gestern war ich noch in deinem Bericht drin und dachte, Mensch da hat sich einiges getan ( echt super geworden ! ), kannte die Anlage ja auch aus Anfangszeit noch. Heute biste schon auf Gegenbesuch, das freut mich sehr. Ich bin zwar kein regelmäßiger Flohmarktbesucher, obwohl ich sowas gerne mag, war aber früher des öftern auf solche unterwegs. Der Genialste fand ich persönlich, war bis dato der Wuppertaler Nachtflohmarkt. Mit den Figuren ist es in der Tat nicht so einfach. Bei der Ausstattung allerdings kann man sehr viel aus Restekisten verwenden. Ich habs mal ausprobiert, möchte man wirklich alle Szenen auf dem Stück einfangen sind gut 30 Bilder notwendig. Abgerundet wird das demnächst noch durch Soundtechnische Untermalung. Der Lautsprecher für die Drehorgel ist direkt dahinter im Haus untergebracht, ebenso im Glockenturm ist der nächste Lautsprecher, von der Lautstärke habe ich es akustisch so eingestellt, das die Verhältnisse der Lautstärke ebenfalls zusammenpassen. Mit einem Lautsprecher für die Marktuntermalung bin ich noch am experimentieren. Irgendwann werde ich wohl doch auf 7.1 Dolby Surround aufrüsten müssen.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#120

Beitrag von volvospeed » Do 29. Jun 2017, 20:37

Teil 1, Ausbesserungsarbeiten

Hallo zusammen,

Hier und da gabs kleinere Kritiken, die ich nun mal etwas ausgebessert habe. So mißfiel, den Zuschauern, der weiße Fernseh und die Lederriemen an den Koffer. Ich entschied mich dazu den TV Rückseite schwarz und Gehäuse in Holzfunieroptik, wie früher mal die alten Nordmende, Grundig und Telefunken Geräte waren. Eigentlich hätte ich ihn auch Knallorange machen können, denn in den 70iger Jahren, sah so manches Kunterbunt aus. Das traute ich mich aber dann doch nicht, da die Gefahr das es zu sehr nach Spielzeug aussehen würde zu groß ist. Der Kinderwagen daneben werd ich demnächst bearbeiten, ebenso die Tischdecken. Obwohl, seit wann gibt es denn Wachstischdecken ?! Die etwas zu dicken Schilder lasse ich vorerst mal, die kann man immer noch austauschen.

Bild

Als nächstes machte ich mich wieder an die Weinkellerei. Erich meinte da fehlt noch der Druckluftschlauch für die Einkreis- Bremsanlage, recht hat er, also nochmal 0,22mm CU-Lackdraht gedrillert und ein Druckluftanschluß Marke Eigenbau drangezimmert. Und wo ich schon mal da oben war, bekam der Anhänger noch gleich Bremskeile ( andere Seite auch ), sowie die Weinfässer rechts daneben wurden patiniert. Die Szene mit dem Opel ist auch erstmal fertig, erstmal deswegen, weil ich die Fahrerfigur auf der Pritsche gegen eine passendere austauschen werde.

Mensch Otto, nicht mal die Kisten kannste runter laden, ohne das was kaputt geht, du Taugenix

Bild

Detailaufnahme

Bild

Joa, Chef, ich hab mich umgedreht und da ist die Kiste umgefallen....
Sieh zu das die Kisten da nu runter kommen und zwar ohne Bruch!!! Und mach die Scherben da weg, sie zu nuu

Bild

Detailaufnahme

Bild

Mensch, nich mal in Ruhe sein Bier kamma hier saufe, die zwei sind doch echt wie Katz und Hund...
.... och der Taugenix, hat bestimmt wieder Bruch gemacht....

Bild


Da geht sie ab, die Luzie, schneidig legt sie sich in die Kurve, hoffentlich kommt da mal keiner entgegen. *rennndennndennnnroooaaaaarrrrrfischgretenwürfelundsonstigerkramausmauspuffflieg

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#121

Beitrag von Mornsgrans » Do 29. Jun 2017, 21:38

Hallo Manuel,
wie schon gestern Abend via WhatsApp geschrieben: Saustark!!

Mit dem Druckluftschlauch siehr der Anhänger "komplett" aus.
Wachstischdecken hatten schon unsere Eltern in den 60er Jahren auf dem Tisch (haben können).
In Wikipadia gibt es unter "Wachstuch" einen Literaturhinweis:
Rudolf Eßlinger: Die Fabrikation des Wachstuches, des amerikanischen Ledertuches, der Korkteppiche oder des Linoleums, des Wachs-Taffets, der Maler- und Zeichen-Leinwand sowie die Fabrikation des Teertuches, der Dachpappe und die Darstellung der unverbrennlichen und gegerbten Gewebe. Wien: Hartleben, 1880.online
Ist also schon etwas länger im Handel, als Du auf Deiner Moba darstellen kannst ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#122

Beitrag von volvospeed » Do 29. Jun 2017, 21:42

Teil 2, weitere Gestaltung

Hm, was tun wenn man kein Glasfaser in passender Stärke hat ? Joa, macht man es sich halt selber, Spritzgußastreste Klarsicht, eine Kerze und dann vorsichtig unter leichtem drehen lang ziehen, bis zur gewünschten Stärke....

Mit ein wenig Übung klappt das recht gut

Bild

Um ein schönes diffuses Licht zu erhalten, schliff ich den Gußast allseitig an.

Bild

In meiner Bastelkiste hatte ich schon mindestens 20 Jahre uralte Grabsteine von Noch herumfliegen, dafür fand ich bis heute keine Verwendung. Zuerst fertigte ich mir aus 1,5mm PS eine Grundplatte, darauf klebte ich die Teile auf. 3mm Loch gebohrt, rote Led eingeklebt, Vorwiderstand und Schutzdiode dazu, fertig. Meine zuvor gefertigten Glasteile passend abgelängt und mittig auf die Led geklebt. Mit schwarzer Farbe vermeide ich, das es nicht an ungewollten Stellen durchschimmert. Die alte Botanik, was auf den Gräbern war riss ich herunter und pflanzte neues ein. Hier schon mal die Basis

Bild

Test, bestanden, genauso will ich es haben, nicht zu grell und man sieht es nur wenn der Raum abgedunkelt ist. Von meiner Wohnung kan ich übrigens direkt auf einen Friedhof schauen, daher wollte ich das genauso haben.

Bild

So, dann hab ich an vielen Stellen weiter gebastelt, ich laß Euch nun einfach mal selbst erkunden. Hier und da im Bereich Friedhof sind natürlich noch Szenen und Kleinigkeiten zu erstellen. Die Landschaft aber steht. Mal sehen, was Ihr so alles entdeckt ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#123

Beitrag von Mornsgrans » Fr 30. Jun 2017, 21:01

Hallo Manuel,
Deine Lichtleiterkonstuktion ist einfach nur als "genial" zu bezeichnen. Wenn Randolf das nächste Mal hier reingestolpert kommt, wird er Augen machen und seine Marterl noch einmal vorknöpfen!

Deine Fotos lassen in der Tat einiges entdecken. Das Stopschild mit der gewinkelten Wandbefestigung war mr schon bei einer früheren Foto-Session aufgefallen.

Hammerhart die abgeschrägte Bordsteinkante vor der Garageneinfaht, das erste Mal, dass ich so etwas auf einer Moba entdecke. Da können selbst unser "Bastelharry" und "diaramus" noch Anregungen finden. Das gleiche glt für die Verkehrsspiegel und die nicht bündig eingelassenen Kanaldeckel. Besonders der etwas eingesackte macht sich gut, ist so ein Anblick inzwischen die Regel auf Straßen innerorts geworden.

Sehr schön anzusehen sind auch die Abschlüsse vonMauern und Hauswänden nach unten. Bischen Unkraut, ein Sockel - eben wie im Leben.

Mir gefallen auch die ausgebleichten Leitlienien auf den Straßen, die Friedhofsgestaltung mit dem Wasserbassin und den unterschiedlichen Grabsteinen und -platten.

Fehlt eigentlich nur noch etwas "Kleingetier", wie Vögel oder Katzen nebst Hunden.

:hearts:

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#124

Beitrag von wulfmanjack » Fr 30. Jun 2017, 22:22

Hallo Manuel,

da schaut man mal ein paar Tage nicht in Uhlerborn rein und dann haust Du hier so eine Bilderserie raus :bigeek: : :bigeek:

Die Nachbearbeitung des Asphalt ist Dir sehr gut gelungen. Gerade die unterschiedlichen Brems- und Reifenspuren machen sich sehr gut :gfm: Die verblassten Fahrbahnmarkierungen sind ebenso etwas außergewöhnliches; werden sie doch zumeist auf der Moba im frisch lackierten Zustand gezeigt. Mal gespannt wie Du die Flickstellen und Bitumenschlangen auf die Fahrbahnen darstellst :sabber:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#125

Beitrag von volvospeed » Di 4. Jul 2017, 07:19

Hallo zusammen,

erstmal recht herzlich Dank Euch beiden. :prost: :prost: :prost:

@Erich
Kleingetier gibt es schon jede Menge, aber ich wollte nicht wegen jedem Vogel ein Bild machen. Katzen sind bereits auch ein paar da, Hunde kommen auch noch bei Gelegenheit. Im Moment hapert es mal wieder an fehlenden Figuren. Ich lasse mir da aber bei der Suche Zeit. Gibt noch genügend andere Sachen die ich Basteln kann.

@all

hab mal was anderes gebastelt--->

Ich nahm mir mal meine Lima V20 bzw. 270 023-5 vor. Ich erstand sie vor ein paar Jahren noch vor Baubeginn meiner alten Anlage Projekt Kottenforst.
Bis gestern wartete das Modell geduldig darauf endlich mal zugerüstet zu werden.

Ein paar Infos zum Original habe ich zwar gefunden, jedoch leider keine Bilder.

Geschichte Original
Jung Bj. 1942 / WR 200 B 13 , Betriebsnummer 270 023-5

21.07.1942 Auslieferung an OKH - Oberkommando des Heeres, Berlin, für Heeres-Verpf. Hauptamt Mainz "9584"
23.03.1947 an DRB - Deutsche Reichsbahn [D] "V 20 023" [Übernahme]
01.1948 beschädigt im RAW Nürnberg vh
- 1948 Umbau durch RAW Nürnberg [Neuaufbau]
07.09.1949 => DB - Deutsche Bundesbahn "V 20 023"
01.01.1968 Umzeichnung in "270 023-5"
03.06.1976 z-Stellung
21.07.1976 Ausmusterung [Hannover]
10.1976 ++

Quelle: http://www.rangierdiesel.de

Hier mal die Basis

Bild

Bild

Als erstes zerlegt ich die Lok natürlich um Revision zu machen. Hierbei baute ich einen Viessman 5140 Lokdekoder ( Spur N ) , den ich noch übrig hatte ein. Bei kleinen Fahrzeugen macht es natürlich Sinn einen Stützkondensator einzubauen. Die Bauteile habe ich in der Regel am Lager, verwendet wurde 470müF Elko, 51 Ohm Widerstand und 1N4001 Diode. Schaltpläne sind ja zumeist auch in den jeweiligen Beschreibungen abgedruckt. Während der Dekoder selbst im Vorderbau seinen Platz fand, mußte ich für den Kondensator einen anderen Platz finden. Im Fahrerhaus fand sich Platz nachdem ich einies aus dem Rahmen herausfräste. Übrigens hat diese kleine Lima Lok einen Bühler Motor verbaut. Der Viessmann Dekoder kommt sehr gut mit dem Motor klar und die Lok läuft wirklich außerordentlich gut. Sogar so gut das sie auf Fahrstufe 1 1km/h schafft!!!! Das schaffen manche Fleischmann Loks nicht mal.

Bild

Hier befindet sich das Fahrgestell bereits beim Einmessen. Unten zu sehen für einen Weg von 157 cm benötigte die Lok in der Fahrstufe 1, sage und schreibe zwischen 459,4 vorwärts und 469,5 Sekunden rückwärts. Das sind umgerechnet ca 1km/h !!!

Bild

und hier das Fahrgestell auf der Bahn
Ohne meinen Stützkondensator wäre das wohl nicht möglich gewesen.

Bild

Die Einmesserei in 15 Punkt Verfahren, dauer ja bekanntlich, je langsamer die Lok in der Endgeschwindigkeit eine halbe Ewigkeit. Zeit genug sich mal die Zurüstteile und das Plänchen dazu anzuschauen

Da warten jede Menge filigrane Teile darauf verbaut zu werden. Die ersten Teile verbaute ich schon mal ....

Bild

Hier mal genauer die Teile...
Von der Qualität her sind die Anbauteile, sowie auch das Fahrgestell völlig in Ordnung. Vor allem wenn man bedenkt, das ich damals die Lok für ca. 25 Euro gekauft hatte. In ebay sind sie nur noch selten zu finden und wenn dann nur die wesentlich teureren Wiederauflagen unter Rivarossi. Auf jeden Fall hat man hier, wenn man ein wenig Arbeit investiert, eine sehr schöne Lok, die sogar mit respektabelen Fahreigenschaften überzeugt.

Für die Anbauteile braucht man allerdings viel Geduld und einen guten Kleber. Am besten einen Sekundenkleber zum punktuellen Fixieren und Revell Contanta zum Kleben und Verschweissen.

Bild

Nachdem alle Anbauteile verbaut waren, lackierte ich das komplette Fahrwerk in rot und schwarz nach und fing dann an das Fahrzeug zu patinieren.
Für Patina benutzte ich weder Pulverfarben noch Airbrush, sondern bediente mich diverser Pinseltechniken.

Die Lok ist kaum noch wieder zu erkennen. Hier das Ergebnis.

Bild

Bild

Hier mal zusammen mit meiner Lenz V36

Bild

Fahrwerk im Detail

Bild

Und ein Bild von Annotobak

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“