Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2933
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#126

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Manuel,
da hast Du Dir aber ein wahres Schmuckstück herausgearbeitet.
Sie ist in der tat nicht wieder zu erkennen, vor Allem die Zurüstteile machen sehr viel aus. Den Vogel hast Du aber mit der Patinierung abgeschossen.

"Passt" die Lok denn noch vom Untersuchungsdatum her? - ich kann leider nicht erkennen, ob es eine Jahreszahl "53" oder "63" ist.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich

P.S.: Das letzte Foto: :hearts: :hearts:
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#127

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

Habe mich die Tage auch mal mit dem Thema Alterung auseinandergesetzt und mich mal wieder an eine Lok getraut. Die Roco Lok sollte nur dezente Betriebsspuren bekommen und das Fahrwerk leicht verschmutzt werden.

Wieder setzte ich nur Pinseltechniken ein. Hier das Ergebnis

Bild

Im Motorraum, mittels leichtem Washing die Details ein wenig hervorgehoben

Bild

Im Fahrwerk bis dato nur Washing, ein dezentes Higlight folgt noch

Bild

komplettes Gehäuse gaaaanz dezent mit mattschwarz gewaschen, dannach leicht ausgeblichen

Bild

und im Einsatz... dahinter mein Gepäckwagen, den ich Anfang der Woche gemacht hatte. Auch er ist noch nicht ganz fertig

Bild

Hier fehlt auch noch dezentes Highlighten

Bild

V100 ( die ich vor ca 5 Jahren mit Airbrush alterte ) begegnet der V200

Bild

Bild

Hier mal der halbfertige Gepäckwagen genauer

Das Fahrwerk muß auf dieser Seite nochmal etwas nachbehandelt werden und es fehlt dezentes Highlighting.

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2933
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#128

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Manuel,
so kenne ich die gute alte Lady aus dem frühen 80er Jahren im Raum Bremen. Du hast es genau richtig gemacht. Im Vergleich dazu ist die V100 etwas zu stark patiniert - so verschmutzt kam sie mir nie vor Augen.

Auch der ausgeblichene Gepäckwagen gefällt mir sehr gut.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5341
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#129

Beitrag von Cyberrailer »

Hallo Manuel

Die V200 sieht klasse aus !
Die anderen Modelle sind aber auch nicht schlecht ...

Gruß Mario

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#130

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

Danke Euch beiden :prost:

Naja, perfekt ist das alles noch lange nicht, jedenfalls nicht in meinen Augen. Dezente Patina hinzubekommen, so das es auch entsprechend real wirkt ist nicht so einfach hinzubekommen, ruckzuck ist ein Modell auch versaut. Von den Farben und Techniken bin ich nach wievor noch im Übungsstatus, wobei ich mittlerweile soweit bin, das man es sich anschauen kann.

Hier mein erster kompletter Zug.

Die Lok selbst ist genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig.

Bild

Bild

Bei diesem Wagon ist es mir leider nicht ganz so geglückt. Eigentlich sollte er nur etwas ausgeblichen, mit ein paar Flickstücken versehen etwas stärker gebraucht aussehen. Die Aufhellung brachte ich erstmals mit hellbeiger Farbe und Airbrush auf, eine erste Schicht matter Klarlack versiegelte diese. Dannach sollte ein Filter erfolgen und das ging schief. Trotz längerer Trocknungsphase griff mein Filter den Klarlack an.
Der Fehler war, dar aufgetragene Klarlack, entweder hätte ich die Farbe direkt auf dem Modell mit Verdünnung abwaschen oder aber eben ein Filter, der den Lack nicht angreift. Gedacht hatte ich letzteres daher sollte der Klarlack eine Schutzschicht sein. Großer Fehler!

Entweder komplett neulackieren, wobei ich dann einen Beschriftungssatz gebraucht hätte, oder wir machen das beste daraus. Ich entschied mich für das letztere, mischte weitere Washings auf Revell Verdünnungsbasis an, und wusch den alten Schmodder vorsichtig mit Verdünnung herunter. Die Dächer der Umbauwagen bearbeitete ich nur mittels Airbrush in 3 Farben, hellgrau, schwarz und Khakidrab, dannach matter Klarlack zum versiegeln.

Der Wagen hat dadurch mehr Washings als die anderen Erhalten und wirkt dadurch eben noch gebrauchter. Letzlich ist es zwar noch geglückt, aber nicht so dezent wie ich das eigentlich haben wollte. Nun ja, es gibt ja auch stärker gebrauchte Fahrzeuge.

Bild

Mit hellgrau wurden entsprechende Stellen etwas aufgehellt. So kommt z.b. das Fahrwerk sehr gut rüber.

Bild

Hier der zweite Wagen, so wie gewünscht, Ziel erreicht.

Bild

Vergleich 2. zum 3. Wagen

Bild

Und zum Gepäckwagen, der gewünscht gebrauchter aussehen sollte, welches mir auch so gelang. Das Dach bei dem Fahrzeug alterte ich allerdings mit Pinseltechniken.

Bild

Umbau Gepäckwagen

Bild

Im Gesamtbild wirkt der Zug für mich trotzdem realistisch.

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2933
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#131

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Manuel,
in solchen "Flecken-Umbauwagen" habe ich schon ein paar mal gesessen, wenn eine Bundeswehr-Einheit via Bahntransport auf einen nah gelegenen Truppenübungsplatz verlegte, teilweise gemischt mit Hecht-Wagen und Silberlingen. Ich finde den Wagen sehr gut gelungen und realistisch - kurz bevor der Wagen zum "Bahnhofswagen" umgewidmet wurde.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 964
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#132

Beitrag von Mausebär »

Hallo Manuel,

das sind super gealterte Modelle (auch wenn Du meinst der eine Umbauwagen sei nicht ganz so gelungen ....) . Sehr beindruckend finde ich auch die V 200. Die dezenten und wohl dosierten Betriebsspuren geben der Lok ein superrealistisches Aussehen. Obwohl ich ein absoluter Dampflokfan bin gefällt mir die Lok richtig gut :)

Dein Städtchen finde ich übrigens auch sehr gelungen - typisches Flair einer Kleinstadt mit sehr schön umgesetzten (und auch sehr vielen) kleinen Details.

Also - ich bleibe dran :)

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#133

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Manuel,

mit der Patinierung von Loks und Wagen habe ich mich bisweilen noch nicht beschäftigt. Ich bin da noch etwas unschlüssig und hebe mir das für später einmal auf. Sehr oft hat mich auch die etwas übertriebene Darstellung von Gebrauchsspuren nicht überzeugt.

Das dies auch anders machbar ist hast Du mit der V200 gezeigt. Dieser dezente Schmutzansatz :gfm:
Bin mal gespannt wie weit Du künftig bei Deinen Loks mit Patina gehst. Wenn Du das so beibehältst wird das sicherlich sehr anschaulich :sabber:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#134

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

erstmal wieder vielen Dank für Euer Feedback.

@Wolfgang
Da gebe ich Dir recht, ich mag es auch nicht wenn es zu übertrieben wird. Allerdings kommt es auch immer drauf an, um welches Fahrzeug es sich handelt und wie es dargestellt werden soll- also der Betriebszustand.
Bei Diesel und Elloks habe ich keine Probleme mit dem Altern, bei Dampfloks traue ich mich jedoch noch nicht so richtig heran. Deshalb werde ich mir nun erstmal noch ein paar Güterwagen vornehmen und hier verschiedene Betriebszustände ausprobieren.

@Holger
Freut mich sehr, das es Dir gefällt. Die Stadt ist auch noch nicht ganz fertig, das ein oder andere fehlt. Mir fehlen aber derzeit vor allem noch die Ideen für Szenen. Wobei ich hier auch nicht alles zuballern möchte.

@Erich

Also, wenn es Dich an Deine Vergangenheit erinnert, dann würde ich sagen Ziel erreicht.

@all
Gestern und heute habe ich mich mal ein wenig um Ladungen und andere Kleinteile gekümmert.
Aus meinen Bastelkisten krammte ich alles was nach Stahl aussah zusammen. Aus 1mm PS fertigte ich mir diverse Platten, für Ladegut an. Auf diese Platten klebte ich nun meine "Stahlreste", bzw. auch Rohre aus Plastikstrohhälmen.

Bild

Damit der Kleber trocknen kann, um weiter Arbeiten zu können, kümmerte ich mich um meine Absetzcontainer, für meinen Containerplatz und lackeirte diese. Alle Innenteile sind mit 2 K Rostmittel behandelt.

Bild

Eingie Container wurden mit Echtholz, oder Spänen beladen. Ein weiterer mit Reifen und Felgen, eben auch was ich so in meinem Sammelsorium fand.

Bild

Diese Rohrladung liegt nun hinter der Taurushalle, kann aber auch auf Märklin Rungenwagen verladen werden.
Gefertigt aus Plastikstrohhälme und Streichhölzer, sowie etwas 2K Rostmittel und Farbe.

Bild

Nun machte ich endlich mal das was ich schon immer wollte. O-Wagen altern und mit passender Ladung versehen.

Die Radsätze und Kupplungen entfernte ich, bemalte die Radsätze separat und dannach wurden die Laufflächen auch gleich wieder gereinigt. Inzwischen nahm ich mir die Wagenkästen vor. Zuerst gut mit Wasser und Spüli reinigen und trocknen lassen.
In dunkelbraun wurde das Fahrwerk gealtert (Washing ), dannach folgte ein Ausbleichen ( Bleeching ) und dann gings wie immer weiter mit Washings in schwarz und Trockenmalen in hellgrau, sowie Details Fett an Puffer, kleine Rostplacken, Kratzspuren etc.

Da ich in diesem Fall Revell Aqua Farben nehme, verdünnte ich diese mit Wasser und einem Tropfen Spülmittel.

Bild

Bild

Meine fertigen Wagen sehen nun so aus

Jeder der 6 Wagen sieht anders aus, Flickstücken, Kratz und Rostspuren machen jeden Wagen zum Unikat

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Alle Wagen sind mit Schrott beladen...

3 Wagen mit IAS

Bild

rechts IAS, links Maschinenguss

Bild

rechts Rohre, links Klöppel

Bild


Der Bau der Ladungsgüter machte richtig Laune, auch das Patinieren macht mir inzwischen viel Spaß, könnte mir gut vorstellen den Zug durch weitere Wagen zu erweitern. Ich finde die Wagen sind nun richtigte Eyecatcher
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#135

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

es wird mal wieder Zeit für ein neues Video. Leider habe ich immer noch die alte Cam. Ein wenig könnt ihr die Qualität verbessern, wenn Ihr auf 480er Auflösung umstellt. Viel Spaß beim Schauen.



Ein paar kleinere Fehler sind nun mit diesem Fahrmaterial vorhanden, welche aber nun nach und nach abgearbeitet werden.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Volvivo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 339
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 14:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: C und K
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )

#136

Beitrag von Volvivo »

Servus Manuel,
das is'n Fernsehprogramm wie ich es liebe. :gfm: :D
Gruß aus Niederbayern
Michael


Die gute alte Bundesbahn in den 70igern und 80igern ... schön war's in der Epoche IV

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#137

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

nun habe ich mich mal der sehr zeitaufwendigen Videobearbeitung gewidmet, herausgekommen ist das nachfolgende Video.

Vorab, dieses mal habe ich mit meinem Hdy Samsung Galaxy S5 gefilmt. Samsung hat einen Modus der nennt sich UHD mit einer viel zu großen Pixelrate, wodurch kein Programm mitkam und daher ging es nicht. Nachdem ich auf HD umgestellt hatte konnte ich die Videos sogar ohne Avidemux direkt im Moviemaker bearbeiten. Hier fügte ich nur die ganzen Einzelvideos zusammen, weiterhin einen Abspann und Überblenden. Die Musik selbst fügte ich wie immer nach dem Hochladen in YT dazu. Das war es.

Insgesamte Bearbeitungszeit, für den Film lag nun bei ca 3 Stunden!!!

Nun viel Spaß bei dem Überflug, über meine Anlage ( welcher sowieso schon längst fällig war )

Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2933
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#138

Beitrag von Mornsgrans »

Guten Morgen Manuel,
danke für das Video per Whatsapp, doch konnte ich es gestern Abend schon hier im Forum bewundern.

Inzwischen kann man sehr viel auf Deiner Anlage entdecken. Besonders angenehm ist dabei, dass man auch hinter die Häuser schauen kann, ohne dass man enttäuscht wird. Deine Detailarbeit hat sich gelohnt und durch "eine Moba wird niemals fertig" kann man noch einiges erwarten.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#139

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Manuel,

jetzt habe ich die Zeit gefunden mir die beiden Videos als Vorabendprogramm anzusehen.

Die Zugzusammenstellungen und die bereits gealterten Wagen kommen auf dem Film sehr gut rüber. Und bei manchen Sequenzen macht's :bigeek: beispielhaft wie der TEE unmittelbar vor der Blickperspektive vorbei rauscht. Das Drehbuch :gfm:

Danke für den Überflug :D er gibt nochmal einen sehr guten Überblick über die komplette Anlage und die gelungene Harmonie der Landschaft zu den Gleisanlagen und der kleinen Stadt. Das war alles zum genießen :sabber:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2933
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#140

Beitrag von Mornsgrans »

Wolfgang,
warte mal ab, was gezeigt wird, wenn bei Manuel das nächste Mal der Vorhang aufgeht ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 906
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#141

Beitrag von 211064 »

Hallo Manuel,

das Video ist klasse! Jede Minute der 3 Stunden Bearbeitungszeit hat sich gelohnt. Und dann deine Anlage: phan-tas-tisch :bigeek: :bigeek: Was Du alles an Details untergebracht hast - die Drähte in der Fahrleitung, die verschiedene Abschnitte verbinden, die Frühbeete, die kaputten, verbretterten Fenster in der Baracke und so viel mehr - wow, erste Sahne! :gfm: :gfm:
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#142

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für Euer reges Interesse :wink:

@Volvivo
Na, dann hat sich ja wenigstens die Arbeit rentiert.

@Erich

Da Deinem scharfen Auge ja nichts entgeht, muß man ja schon genau bauen, um nicht Kritik einzuheimsen. Manchmal ist das gar nicht so leicht, auf der anderen Seite, solange die Kritik berechtigt ist und irgendwie im Modell auch umsetzbar erscheint, dann ist das sehr hilfreich. Mir hat es schon oft geholfen.. manchmal aber auch schon auf die Palme gebracht :lol:
Ich finde einfach, wenn man alle Details auf den ersten Blick sehen kann, dann wirds schnell langweilig, daher verstecke ich gerne auch mal solche Sachen, damit die Betrachter jederzeit was entdecken können. Das ist meiner Meinung nach das, was eine Anlage interessant macht.

@Wolfgang

Freut mich sehr, das zu hören, ich hoffe das ich mit den nachfolgenden Bildern, noch mehr Harmonie erzeugen kann. Wir werden sehen...

@ wieder Erich

soll ich? Ja, ich soll, dann lüfte ich heute mal die ersten zeigbaren Ergebnisse....

@211064
Mist, hab Deinen Namen wieder vergessen, sorry. Danke sehr! War heute mittag mal auf Gegenbesuch und kann nur sagen, das ich das Kompliment auch gerne zurückgeben darf, auch wenn das Ganze noch im Bau befindlich ist. Aber, es ist zu erkennen, das das auch nicht von schlechten Eltern ist!

@all

Hallo zusammen,

lange genug habe ich mich vor dem Thema Hintergrund gedrückt. Warum? Lange habe ich überlegt, wie ich das am Besten darstellen könnte. Handelsübliche Fototapeten mit den bekannten Mustern wollte ich einfach nicht haben. Ja, man kann doch eine Tapete mit eigenen Mustern erstellen / oder machen lassen. Klar geht, dazu brauch man aber erst mal passende Motive und dann muß es auch noch professionell ausgedruckt werden. Insgesamt habe ich aber ca 11,50m Länge, also es wäre schon ein gewaltiger Kostenfaktor und dann kommt erschwerend hinzu, das ich eine Dachschräge habe die zum Kniestock hin ausgerundet wurde. Auf dieser Wand ankleben wäre noch das geringste Übel gewesen, aber von den Seitenwänden her in die Rundung rein. Das hätte niemals geklappt!!! Also, fertige Tapete > Thema abgehakt!

Standpunkt:

Weiterhin kommt dann noch meine Perspektive dazu. Mein Projekt hab ich recht detailliert, also in der Nahansicht gebaut, außerdem liegt das gesamte Projekt in einer Talmulde, d.h. ich sehe gerade bis an einen Bergrücken, aber nicht mehr was dahinter liegt. Wie ich schon des öfteren aus den Beiträgen mitbekommen habe, konnten bis dato einige Kollegen nicht allzuviel mit meiner gedachten Perspektive anfangen, mit nachfolgenden Bildern wird sich das aber schlagartig ändern. Hoffe ich zumindest mal....

Mein Himmel sollte unifarben, sprich hellblau/grau, wie bisher bleiben. Wolken wollte und möchte ich nicht, da sie von der eigenen Anlage eher ablenken. Sprich der Hintergrund soll nicht aufdringlich sein oder gar in den Vordergrund treten. Er soll nach Möglichkeit nur weitere Tiefe vermitteln.

Aber wie setze ich das alles nun um ?

Anfänglich hatte ich es versucht Handelsübliche Tapete ( z.B. hinten die Fabrik hinter der Motorradhalle ) zu nehmen und den Himmel abgetrennt, dies brachte aber nicht den gewünschten Erfolg und da ich einige Tapeten und Drucke gebraucht hätte wäre, um etwas brauchbares zusammenstellen zu können... letztlich wäre das auch nicht billig geworden und es hätte eventuell sehr gestückelt ausgesehen.

Mein Entschluß, ich male meinen Hintergrund komplett selbst!!!

Pierre ( V200001 ) hat es gezeigt, das es machbar ist, er setzte das sogar phantastisch um, ein wahrer Künstler eben.
Ich hab das zwar noch nie gemacht und außer Bleistift und Kohlezeichnen hab ich auch noch nie großartiges in Farbe gemalt. Naja, irgendwann ist immer das erste Mal, dachte ich mir.

Bild

Kurz zuvor hab ich mir eine Farbmusterkarte gemacht, an verschiedene Anlagenabschnitte angehalten und einen Grundton bestimmt.

Bild

Dann pinselte ich auch schon munter drauf los, ohne auch nur vorher geübt zu haben. Ich dachte soviel Auge solltest Du haben und im Notfall, sollte es gar nicht klappen, streichst Du eben alles wieder in himmelblau, aus die Maus. Da bin ich schmerzfrei *grins

Die ersten zeigbaren Ergebnisse möchte ich nun nicht ganz ohne Stolz präsentieren...

Noch ist das Ganze natürlich nicht fertig, denn 1. ist es sehr viel Arbeit ( die mit der Zeit immer mehr Spaß macht ) und 2. muß ich das gemalte auch auf mich selbst wirken lassen, um zu sehen, wo noch was fehlt, Fehlerhaft ist, oder noch was ergänzt werden muß.

Genug gelabbert, auf die Gefahr hin das ich mich nun blamiere folgen Kommentarlos Bilder. Die Kommentare könnt Ihr ja dann schreiben ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier wird erkennbar, das Beleuchtungstechnisch noch was passieren muß. Auch sieht man die besagten Ecke hinten rechts.

Bild

Bild

Bild

Die Fabrikhalle, der Auhagen Tapete integrierte ich, in dem ich sie möglichst genau ummalte.

Bild

ein Bonusbild der anderen Seite ( noch nicht ganz fertig )

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 846
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 58
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#143

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf »

Guten Morgen Manuel,

nach all den wunderschönen Basteleien und fotografischen Eindrücken die einen wirklich begeistern, wird's doch Zeit mal anerkennende Worte zu hinterlassen bei Dir.

Ich fasse es mal zusammen: Einfach spitzenmäßig was Du auch mit "Uhlerborn" wieder zeigst hier.

Bei der Gelegenheit - auch wenn es nun schon wieder eine Weile her ist...wenn Du noch einmal Deine Threads löscht und ich mir keine Anregungen und Motivation mehr bei Dir holen kann, dann lernen wir uns doch noch persönlich :hammer: kennen.. :evil: Also unterlasse er das ... BITTE! :wink: :mrgreen:

und jetzt...weitermachen... :gfm:

besten Gruß,
Dirk :wink:

PS:

Wenn Du die gemalte Verlängerung der Autobahn noch farblich der Realen anpasst, ein, zwei passend verkleinerte Autos hinzufügst dann könnte der Übergang zur Kulisse noch unauffälliger werden. Die Farbtöne am Übergang von Real zu Hintergrund müssen dazu genau gleich sein.
Ggf. hilft es die 90 Grad Kante zur Kulisse auf 1-2 cm Länge (von vorn nach hinten gesehen in passender Breite) mit einem Streifen dünnem ! Papier auszurunden.

Hab das mal an Deinem Foto simuliert. Lass mich wissen wenn das wieder entfernt werden soll!. :oops:

Bild
Zuletzt geändert von Dirk aus Duesseldorf am Mo 17. Jul 2017, 11:29, insgesamt 2-mal geändert.
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#144

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Manuel,

ne mit dem Hintergrund hast Du Dich keinesfalls blamiert. Das sieht schon klasse aus :gfm:

Da sind einige Fotos dabei die haben eine sehr gute Tiefenwirkung. Gerade auch die Fortführung der Straße in den Weinberg ist Dir gut gelungen. Das ist m. E. so mit das schwierigste Untefangen eine Straße realistisch im Hintergrund verlaufen zu lassen.

Wünsch Dir noch weiterhin Pinselerfolge :mrgreen:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2424
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#145

Beitrag von Heichtl »

Hallo Manuel,

Für ein "Erstlingswerk" finde ich den Hintergrund :hammer: :gfm:
Was erwartet uns erst wenn du etwas Übung hast :bigeek:

Zudem eine sehr schöne Anlage, wo ich mit Freude auf neue Berichte, Bilder und Videos mich freue.

Apropos Video:
Beim letzten ist mir aufgefallen, dass beim Überflug der Stadt der dort ansässige Markt (min 3:33) in der Auslage außen gar keine Ware hat :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#146

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Feedback :gfm:

@Dirk

Freut mich besonders, Dich auch mal wieder hier zu lesen. Das bearbeitete Bild ist Top und mir gleichzeitig eine sehr große Hilfe. Genauso habe ich mir das auch vorgestellt und so sollte das auch werden. Allerdings das umzusetzen ist recht schwierig. Danke für das Bild.

@Matthias
Stimmt, und nachdem ich das Video fertig habe, habe ich genau den Stand mit Waren ergänzt. Werd die Tage mal Foto davon machen ;-)

@Wolfgang
Das stimmt, daher habe ich versucht da auch besonderen Augenmerk drauf zu haben. Hier, wie auch bei der Autobahn ist es geglückt.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2933
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#147

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Manuel,
wenn ich Dich mit meinen Kommentaren manchmal auf die Palme bringe, so tut s mir leid. - Schade um diese exotischen Bäume :D

Im Ernst:
Was ich sehe oder glaube zu sehen, ist nicht das mas aller Dinge. Es sollen Anregungen sein, die man umsetzen kann oder nicht oder auch nicht umsetzen will. Jeder nach seinem Dünken und ich bin der allerletzte, der darüber mäkeöt, denn ich könnte es nicht annähernd so gut praktisch umsetzen, wie die meisten Stummis.

Was Du jetzt aber gezeigt hast, schlagt dem Fass den Boden aus! - genau DAS hatte bislang in Uhlerborn gefehlt und Du hast es sehr gut umgesetzt. Jetzt kommen sogar die Rauhfaser"noppen" positiv zur Geltung, verleihen sie dem gemalten Hintergrund noch eine 3D-Struktur. Alleine das erste Stadtbild mit den Weinberen im Hintergrund: zum :hearts: Das ist Rheinhessen live.

Auf dem Bild mit dem Traktorgespann hat man große Mühe, den Übergang zum Hintergrund zu erkennen. Das ist genau die Stärke eines selbst gestalteten Hintergrunds. Auch hier gilt das gleiche wie bei Pierre: Der Hintergrund ist einfach da und drängt sich nicht auf, lenkt aber auch nicht ab.

Klasse gemacht!!

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 846
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 58
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#148

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf »

Hallo nochmal Manuel,

das Dir meine Fotobearbeitung etwas nützlich ist freut mich, dafür war sie gedacht.

Du schreibst das umzusetzen wäre schwer, dabei hast Du das doch längst schon einmal getan. Wie Erich "Monsgrans" richtig anmerkt. Auf dem Treckerfoto hast Du genau das gemacht was nötig ist.

Die exakte Farbanpassung von realem Gelände und Hintergrund an der Übergangskante und dem angrenzenden Bereich ist das A und O dabei. Unser "Auge", genauer, unser Hirn sieht was es sehen will, eine gewohnte Situation. "Hilft" man ihm auf diese Weise wird, wie Erich schon schreibt, der Hintergrund gewünscht nur noch unterbewusst wahrgenommen und so zum Teil der Anlage. Ist ja bekannt.

Unterstützt wird dies durch aus dem realen Bereich in den Hintergrund verlaufende Linien, wie den Mittelstreifen der Autobahn, oder die Mauer links auf dem Treckerbild. Hier "könnte" man der Fahrbahn rechts noch einen blassen, weißen (nicht deckenden) Randstreifen hinzufügen der verblassend noch ein bisschen in (auf) den(m) Hintergrund ausläuft um den Effekt zu verstärken. Das Auge (Hirn) folgt der "vertikale" Linie und "vergisst" die horizontale Kante des Übergangs Anlage/Hintergrund.

Um die Gestaltung risikolos üben zu können, besorge Dir doch mal im guten Schreibwarenhandel einen Block transparentes Zeichenpapier in DIN A3. Dazu Klebeband für Maler das rückstandslos und leicht von Wänden, Tapeten wieder abzulösen ist. Dann legst Du das Transparentpapier an fraglicher Stelle auf den Hintergrund, befestigst es und zeichnest die fortzusetzenden Straßen und Geländelinien darauf auf. Anschließend nimmst Du es ab und kolorierst die Flächen und Linien farblich abgestimmt, lässt das trocknen. Dann dranhalten, anpassen, verbessern, oder neu machen bis es passt ist dann kein Problem. Ggf. kannst Du die gelungenste Version sogar in angepasster Form (z.B. die Autobahn) ausschneiden und erst mal zum längeren Betrachten anbringen, ob sie Dich überzeugt. Ok, es kostet ein paar Euro Material und Mühe, aber das hat Dich bisher nie abgeschreckt.

Selbstverständlich sollen meine Tipps keine Kritik an Deinem wie ich finde, bereits sehr gut gelungenem Hintergrund sein, aber das weißt Du.
Diese Art gemalter Hintergrund überzeugt mich mit am meisten.

Gutes Gelingen,
Grüße Dirk :)
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild


H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 51

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#149

Beitrag von H0er »

Hallo,

finde dein Video mit Rundgang extrem toll, man sieht wie sauber du gearbeitet hast!

Schöne Farbgebung und Weitläufigkeit deiner Anlage, die Alterung der Fahrzeug ist sehr gelungen!

Für mich eine der schönsten Anlagen hier.....

Danke für die Bilder.....

LG

Gottfried
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835

Benutzeravatar

Appenzellermichel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 08:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Hessen
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu: Overview

#150

Beitrag von Appenzellermichel »

Hallo Manuel,

sehr schönes Video. Da steckt immer viel Arbeit drinnen, kenne ich selbst bestens. Es
braucht halt alles seine Zeit, damit es auch was wird :wink:

Dein selbstgemalter Hintergrund :gfm: , habe ja selbst vor einigen Jahren mit mir
gehadert und mich dann zum Glück für das Malen entschieden, da mir irgend wie alle fertigen
Hintergründe nicht wirklich zugesagt haben. Außerdem hast so die Möglichkeit
die Farben besser auf die Anlage abzustimmen. Das ist Dir bereits schon sehr gut
gelungen :!:
Tschüss bis bald :!:

Helmut

Bild

Hier findet Ihr meine Homepage: www.appenfluhertal.com

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“