Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#476

Beitrag von volvospeed »

Hallo Peter,

natürlich darfst Du das kopieren, dafür zeigt man es ja. Ja, die N Autos sind da noch eine ganze Nr. schwieriger.

@all

die Beleuchtungsorgie hat derzeit Zwangsstop, meine Lötkolbenstation hat sich ins Nirvana verabschiedet. :cry:
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#477

Beitrag von volvospeed »

Guten Morgen zusammen,

nachdem nun langsam meine Umstrukturierung abgeschlossen ( alle anderen Projekte sind verkauft ) ist und ich mich künftig nur noch auf meine rumänische Waldbahn, sowie meine Rollbahn konzentrieren werde, geht es derzeit hier weiter.

Als grobes Ziel habe ich mir folgende Aufgaben für dieses Jahr gesetzt:

- restliche Loks und Wagen zu digitalisieren ( 3 Loks ohne Dekoder, 5 Loks mit noch alten Dekoder, welche gegen ESU Dekoder V4, V5 getauscht werden, 5 Steuerwagen ESU FX Dekoder )
- Sind alle Loks digitalisiert, erfolgt Update 2. Künftig sollen nach Möglichkeit, nach und nach alle Dampf-& Dieseltraktionen Sounddekoder erhalten Bei Elektroloks ist der Sound für mich persönlich eher uninteressant, es sei den es sind Lastmile, wie z.B. BR187, aber die hat bereits einen Sounddekoder
- restliche Achsen von Güterwagen rückmeldefähig, genau weiß ich es derzeit nicht, es sind aber mehrere hundert Wagen / Material dazu ist bereits vorhanden
- Personenwagen beleuchten. 176 Wagen sind bereits beleuchtet, ca 200 Wagen sind noch zu machen / Material dazu ist bereits vorhanden, grundsätzlich mit Stützkondensator
- Update 2 für Personenwagen, Reisende in den Wagen. Derzeit habe ich bereits 1200 Figuren in meinen Zügen sitzen. In der Epoche 6 sind bereits alle Züge bis auf die Fernzüge und ein Dostozug voll besetzt. In den Epochen 3 & 4 ist nur ein Teil des Nahverkehrs und ich glaube 2 Fernzüge bevölkert. Pro Wagen habe ich im Schnitt ca. 30 Personen drinsitzen, insgesamt fehlen also ca 2000 Figuren.
-weitere Straßenfahrzeuge beleuchten

Ja, ich weiß, bei den Zahlen wird nicht nur Euch schwindelig. Aber dunkle Geisterzüge sehen halt nicht so toll aus.

Derzeit habe ich ja die Epoche 6 auf meiner Bahn stehen. In den letzten Tagen habe ich hier bis auf meinen ICE 2 und einen zweiten Doppelstockzug, alle Personenwagen beleuchtet.
Steuerwagen erhalten herbei für den Lichtwechsel generell einen FX Dekoder. Zugzielanzeiger, sowie Führerstandsbeleuchtung baue ich separat schaltbar ein. Bei Zügen ohne Steuerwagen wird der Schlußwagen selbstverständlich mit Zugschlußbeleuchtung versehen. Loks von Wendezügen werden ebenso mit passender Beleuchtung schaltbar versehen.

Für den ICE 2 von Roco wird zuerst noch eine Inneneinrichtung benötigt, welche von Werk aus nicht eingebaut wurde. Ein guter Freund wird mir die jedoch plotten. Bei dem zweiten Dosto ( Fleischmann ) fehlt mir für den Steuerwagen noch ein FX Dekoder.

Hier mal meine beleuchteten Epoche 6 Züge...

Fernverkehrszüge

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nahverkehrszüge


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2924
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#478

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Manuel,
die jetzt schon beleuchteten und bevölkerten Wagen zeigen es: Sieht einfach besser aus.
Die Geduld, mit der Du und auch andere Stummis zu Werke gehen, ist schon bewundernswert.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1435
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 59
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#479

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Manuel,
Deine Nachtaufnahmen mit den beleuchteten Wagen sehen klasse aus.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

UnterdenEichen101
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und digital
Gleise: Märklin M DGML und C
Wohnort: Wiefelstede/Deutschland
Alter: 49
Schweiz

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#480

Beitrag von UnterdenEichen101 »

Hallo Manuel,

auf einigen Bildern wirkt es so, als würde die Umgebung von der Innenbeleuchtung der Waggons regelrecht angestrahlt. Ist das dann nicht etwas zu grell?

Beste Grüße
Jens


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#481

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Manuel,

du hast genau das richtige Wort getroffen: Schwindelig. Da hast du aber noch sehr viel vor dir. Dann wünsche ich dir auf jeden Fall viel Durchhaltevermögen für die anstehende Beleuchtungsorgie. Da muss ich bei mir auch mal ran, aber zum Glück nicht in den Stückzahlen wie bei dir.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Austria-Express
InterRegio (IR)
Beiträge: 192
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 16:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#482

Beitrag von Austria-Express »

Hi Manuel,

super Arbeit mit der Beleuchtung, ich finde der Aufwand hat sich definitiv gelohnt! Genau so hab ich es in Erinnernung, wenn Personenzüge durch wenig beleuchtete Landstriche abseits der Städte rollen!
Und erstaunlicherweise leuchtet bei dir auch nichts duch die Gehäuse oder durch die Kupplungskulissen auf die Gleise durch. Hast du da spezielle Maßnahmen getroffen?

Grüße,
Martin

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#483

Beitrag von volvospeed »

Danke Euch😉

In den meisten Fällen hab ich innen Lichtdicht gemacht.Bei ein paar älteren Wagen oder mit serienmässig verbauten Beleuchtungen muss ich hier und da noch ein wenig korrigieren.

Von der Helligkeit ist es etwas defizil, vor allem wenn die Fahrzeuge abgedunkelte Scheiben haben, da muss man ziemlich rumprobieren. Ausserdem macht es einen gewaltigen Unterschied, wenn man die Anlage nur bei Tageslicht betreiben möchte, hier müssen die Innenbeleuchtungen wesentlich heller sein, als bei Nachtbetrieb, so das man es auch dann noch erkennen kann.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1796
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 57

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#484

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas »

Moin Manuel,

es ist doch immer wieder erstaunlich was in Uhlerborn so geht...Da denkt man immer: nun ist er aber Fertig! Und dann kommst du mit noch mehr Verbesserungen. :shock:
Das ist schon ganz großes Können!

Auch deine beleuchteten Lkw und Pkw Modelle sind Klasse geworden. Bei der sauberen Bearbeitung kannste die glatt in den Handel bringen... :redzwinker:

Noch eine Frage zu deinen Änderungen im Schattenbahnhof? Wäre es nicht möglich gewesen, die drei Stumpfgleise am Ende mit einer Weiche zu verbinden? Du lässt die Lok doch auch in Uhlerborn den Zug umfahren...wenn es da möglich ist, müsste es doch auch in der Kellerwelt funktionieren, oder?
Und was das zusätzliche Abstellgleis angeht - evtl. passt ja noch eins neben das "Skl-Gleis".

Alles Gute und bleib Gesund

Andreas
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#485

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

Danke Euch. Verbesserungen gehen immer, man muss halt nur überlegen, was genau. Oft sitze ich davor und überlege, was ich noch verbessern könnte. Im Fahrbetrieb fällt einem dann immer noch was auf.

@Andreas
Gleis 211 ist extra für einen Skl gedacht, irgendwann soll hier der Robel mit beweglichen Kran zum Einsatz kommen. Derzeit tut ds ein ein alter P&T ersatzweise.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#486

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

schon seit längerem bin ich im Besitz der Liliput Gleisstopfmaschine in 2 Versionen. Das eine Modell ist schon eine ältere Standmodellversion, das andere ist die von Werk aus digitalisierte, motorisierte Version aus aktueller Produktion.

Leider sind die Fahreigenschaften des Modells aufgrund mehrerer Probleme, mehr als grottig schlecht. Der Werksdekoder stammt aus billigster US Produktion und er kann mehr oder weniger nur die Grundeigenschaften Adresse auswerten und Fahren, was man so Fahren nennen mag. Die Stromabnehmer auf der antriebslosen Seite übertragen den "Saft" über Federkontakte an den Rahmen und von da aus weiter an den Dekoder. Wackelkontakte sind so vorprogrammiert. Ein weiteres Problem, zwar ist das angetriebene Drehgestell nach allen Richtungen beweglich, das Drehgestell auf der antriebslosen Seite jedoch sehr starr, weshalb es ebenfalls oft zu manglender Stromabnahme führt. Ein letztes Problem ist das Gesamtgewicht des Fahrzeuges.

Hier zu sehen der Billigwerksdekoder. Er wird gegen einen ESU V5 ersetzt. Das Drehgestell der antriebslosen Seite habe ich so bearbeitet das es Unebenheiten in jeder Richtung bis ca. 1mm ausgleichen kann. Eine Feder hält den Oberbau in richtiger Position. Das gesamte Fahrzeug habe ich auf der Antriebsseite, um 10 gr, in der Mitte um 20 gr und auf der antriebslosen Seite um 25 gr mittels Alufelgenklebegewichte erhöht. Die Schleiferübertragung der Stromversorgung habe ich gegen hochflexibele Kabel ersetzt. Leider hab ich versäumt während des Umbaus dazu Bilder zu machen.

Ein weiterer für mich wichtiger Punkt war die Beleuchtung. Werksmäßig ist ja hier keine vorgesehen und die Lampen nur angedeutet.

Bild

so Original

Bild

Die Lampen habe ich vorsichtig aufgebohrt ( 1mm )

Bild

Die oberen Lampen habe ich nach dem Einkleben der Led SMD 0406 verschlossen und schwarz angestrichen.

Bild

erster Test
Beide Seiten habe ich mit Zugspitzen- und Zugschlußbeleuchtung separat schaltbar versehen.

Bild

Ziemlich eng geht es mit einem ESU V5 Dekoder in der Hütte zu. Das blaue Kabel ist hier noch nicht isoliert, da die Arbeitsscheinwerfer ( zum Zeitpunkt als das Foto entstand ) schaltbar über AUX ( hellgrüne Kabel ) noch nicht montiert waren.

Bild

Hier die fertig modifizierte Gleisstopfmaschine.

Der Umbau hat sich definitiv gelohnt, sie überzeugt mit butterweichen Fahreigenschaften.
Funktionen:
- Spitzenbeleuchtung
- Zugschluß richtungsabhängig separat zuschaltbar
- Rangierbeleuchtung ( Zugschluß wird automatisch abgeschaltet )
- Parkbeleuchtung ( wenn F0 aus und Fahrzeug steht )
- Arbeitsleuchten separat und unabhängig schaltbar.

Bild

Nachdem nun meine Stopfmaschine wunderbar funktioniert, habe ich mich dran gemacht und habe diverse Baustellenprogramme dazu geschrieben, bzw. bin ich noch dabei.

Mein Baustellenprogramm 3, Betra R685049-12 Gleisstopfen, Film in HD

...hierbei habe ich versucht auf WDP 2012 PE auch für Laien nachvollziehbar darzustellen. Hierbei ist nur der grobe Ablauf beschildert. Alle Einzelheiten würden einfach den Rahmen sprengen.
Erklärungen werden in Sprache automatisch passend wiedergegeben. Im Video jedoch habe ich noch zusätzlich einige Erklärungen zu dem Programmablauf ergänzt. Man hört aber den Unterschied zwischen den abgespielten Erläuterungen heraus.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=-A6XHgSORUg&t=37s[/youtube]

Irgendwie will der Link nicht richtig, das Video einbinden

Inzwischen sind meine Baustellenprogramme in mein Hauptprogramm integriert. Erforderliche Gleissperrungen, Umleitungen etc. werden alle in Abhängigkeit des laufenden Verkehrs angepaßt. Ebenso angepaßt werden die automatischen Ansagen, für RB und RE ( Zugausfall / Zugausfälle ) und werden Zeitgenau wiedergegeben.

Ich bin mal gespannt, ob das für Euch, vor allem aber für jemand der nicht alltäglich mit der echten Eisenbahn zu tun hat, verständlich genug ist.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2424
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#487

Beitrag von Heichtl »

Hallo Manuel,

Sehr schönes Video, gut erklärt und umgesetzt :gfm:
Für mich als Lokführer nichts neues, aber Video hat schon fast Schulungs-Charakter :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1435
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 59
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#488

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Manuel,
schönes unterhaltsames Video, hat Freude bereitet an zu sehen.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#489

Beitrag von volvospeed »

Danke Euch!!

Hallo zusammen,

schon seit 2013 besitze ich den Roco ICE 2, bei dem Modell handelt es sich um ein etwas vereinfachtes Modell, da es für eine Starterserie gedacht war. Als Sonderangebot gab es damals das 3 teilige Set, Triebwagen, Steuerwagen und Boardbistro für kleines Geld. Zuästzlich kaufte ich damals 1. und 2.Klasse Wagen dazu und baute ihn zu einer 8 teiligen Einheit aus.

Nachdem ich nun meine ganze Personenwagen in der Epoche VI beleuchtet hatte, sollte natürlich auch der Zug beleuchtet werden. Das Problem hierbei jedoch, das Modell besitzt keine Inneneinrichtung. Ein guter Freund, sein Name will nicht genannt werden, fertigte mir die Inneneinrichtungen jedoch im Druckverfahren.

Die Rohteile, es handelt sich hierbei um 4 verschiedene Typen: Steuerwagen, Boardbistro, 1. Klasse und 2.Klasse, wurden verputzt und dann von Hand lackiert

Rohteile 1. und 2.Klasse

Bild

Steuerwagen und Boardbistro

Bild

1. Klasse

Bild

Der gesamte Zug mit neuer Inneneinrichtung fertig lackiert.

Bild

Natürlich versah ich den gesamten Zug mit Innenbeleuchtung flackerfrei ( eigener Schaltung, welche ich vor längerer Zeit schon einmal vorstellte )

Bild

Einsatzbereit, es fehlen nur noch die Insassen ( ca. 300 Figuren )
Am Steuerwagen müssen noch 2 kleine Stellen lichtdicht gemacht werden Zugspitzen- und Zugschlußbeleuchtung wurden bereits etwas abgedunkelt und angepaßt ( Dekodereinstellung )

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

ET425
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 28
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#490

Beitrag von ET425 »

Hachja die Macht des heimischen 3D Drucks. Sehr gut, freut mich, dass du dein Modell so noch etwas aufwerten kannst. Auch das Druckmodell ansich macht einen guten Eindruck und man erkennt auf jedenfall den Aufbau des originals wieder.
Grüße aus dem Rheinland,
Marco

Meine Teppichbahn Meine Anlagenplanung


PhilippJ_YD
InterCity (IC)
Beiträge: 800
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#491

Beitrag von PhilippJ_YD »

Auch wenn das Grundmodell natürlich immernoch große Schwächen hat, ist dir eine ordentliche Aufwertung gelungen. Aus welchem Material habt ihr die Einrichtungen hergestellt?

Welche Farben kamen zum Einsatz? Mir steht dieses Farbenspiel auch noch für meine Fleischmann ICEs bevor ^^
Gruß, Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#492

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

danke Euch.

@Phillip
Ich finde nicht das das Grundmodell so große Schwächen hat, im Gegenteil es punktet durch sehr gute Fahreigenschaften und vor allem im Preis. Wenn du den Längenmaßstab damit meinst, sehe ich auch das nicht als Manko, da ich sowieso bewußt 1:100 verkürzte fahre. :wink:

Was das Material angeht PLA, mehr kann ich dazu nicht sagen ( kenn mich damit nicht so wirklich aus ) Farblich, wurde es mit Handelsüblichen Farben behandelt Revell, Tamiya
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


PhilippJ_YD
InterCity (IC)
Beiträge: 800
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#493

Beitrag von PhilippJ_YD »

volvospeed hat geschrieben:
Mo 25. Mai 2020, 11:52
Hallo zusammen,

danke Euch.

@Phillip
Ich finde nicht das das Grundmodell so große Schwächen hat, im Gegenteil es punktet durch sehr gute Fahreigenschaften und vor allem im Preis. Wenn du den Längenmaßstab damit meinst, sehe ich auch das nicht als Manko, da ich sowieso bewußt 1:100 verkürzte fahre. :wink:

Was das Material angeht PLA, mehr kann ich dazu nicht sagen ( kenn mich damit nicht so wirklich aus ) Farblich, wurde es mit Handelsüblichen Farben behandelt Revell, Tamiya
Nunja, ab vom Maßstab sind da schon ein paar Dinge wie die falschen Drehgestelle und die fehlende Formvariante des Bordrestaurants. Ist aber ja auch nicht weiter tragisch und der Zug entsprechend preis angepasst.
Gruß, Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#494

Beitrag von volvospeed »

Hallo Phillip,

ehrlich gesagt, war mir das bis dato nicht mal aufgefallen. Die Betriebssicherheit geht mir da eigentlich vor, denn was nützt der schönste Zug wenn er nicht ordentlich fährt und man ihn vielleicht nicht entsprechend modifizieren kann. Meine Einheit fährt gezogen, wie auch geschoben, einwandfrei. Geh ich mal vom Piko ICE 3 aus, den ich auch schon hatte, er liegt preislich ebenso in einem vertretbaren Rahmen, leider aber mit dem Manko, das nur 2 Achsen des Mittelwagens angetrieben werden. Bei einer Garnitur 7 bis 9 teilig schaffte er meine Steigung von 3% nur Zähneknirschend. Die Kunststoff Zahnräder der nur 2 angetriebenen Achsen, waren völlig überlastet, was man auch hören konnte. Der Motor an sich hätte Kraft genug, aber in den Drehgestellen baute sich eine extreme Kraft auf, das sich manchmal sogar der Deckel abclipste. Ein Umbau, so das alle Achsen der beiden Drehgestelle angetrieben wären, ist nur mit sehr hohem Aufwand möglich. Besser bzw. einfacher wäre es also hier einen zweiten angetriebenen Wagen zu nehmen, den Deckel gegen einen normalen Wagen auszutauschen ( das funktioniert ).

Alle anderen ICE Modelle ab Version 2, sind mit 500 Euro und mehr einfach unbezahlbar.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 28

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#495

Beitrag von Gelegenheitsbahner »

Hallo Manuel,

da steckt man viel Mühe in die Anlage und dann sieht sie im dunkeln fast noch besser aus.

Schöner Umbau! Fahrzeuge ohne Inneneinrichtung haben bei Roco anscheinend Tradition. Der ICE-VT alias 605 hatte ja auch keine, bei gewürzten Preisen.

Ich spendiere gerade meinem TGV eine Inneneinrichtung, allerdings ohne 3D Druck.Klick!

Viele Grüße

Thomas

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#496

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

die letzte Zeit befasse ich mich mal wieder ausgiebig mit Programmieren und hab mein Programm stark erweitert. Leider wird es langsam immer schwieriger die umfassenden Funktionen im Video festzuhalten.

Aktuell habe ich die Programmteile Baustelle für mein Gegengleisfahren ( Zs6 ), ständig eingerichtet, erweitert.
Wird Gegengleisfahren eingerichtet ( Baustelle 4 ) wird automatisch meine Zugfahrautomatik, der neuen Situation angepaßt:

1. Nahverkehr teilweise Ausfall, Ansagen werden automatisch aktuaklisiert und angepaßt
2. Express, und Fernverkehr fahren über das Gegengleis im normalen Takt weiter, jedoch kann es hier je nach Verkehrsdichte auch zu Verzögerungen kommen
3. Güterverkehr wird über das Gegengleis gefahren. Verkehrsdichte auch manuell beeinflußbar.
4. Rangierverkehr nur bedingt möglich ( Anlieferung, ohne Umsetzen ja, Abholung, wegen Umsetzten nein )
5. Überholung ist beim Gegengleisfahren nur aus Richtung FMZ möglich.

Man beachte die Erlaubnisabgabetaste, sie dreht in die jeweilige Richtung, sowie das Zs6 ( Gegengleisfahrtsanzeiger )

Bild

In meinem selbst erstellten Informationsfeld, werden automatisch die Betriebssituationen, oder Sonderfälle eingeblendet. Darunter kann man noch mein Bedienfeld zur Beeinflussung des Güterverkehrs erkennen.

Bild

Im Bedienerfeld "Betra" wird über Baustelle 4 die gesamte Aktion Gegengleisfahren in Richtung FMZ ausgelöst. Dieser Programmteil kann jederzeit gestartet werden. Andere Programmteile, wie Baustelle 1-3, sowie Rangieren werden automatisch abgewählt, bzw. geblockt.

Bild

Im Detail sieht es dann so aus, wenn eine Fahrstrasse in Gegengleis führt. Nur von Gleis 4 und 5 aus kann ins Gegengleis gefahren werden, da es hierzu auch entsprechende Ausfahrsignale ( N4 und N5 ) gibt. Auf dem durchgehenden Hauptgleis jedoch steht vor der Weichenverbindung kein Ausfahrsignal mehr, daher wird in der Regel aus Gleis 4 ausgefahren. Das Signal SBK 13 wird automatisch gesperrt, was beim Gegengleisfahren ( im Original ) erforderlich ist, um den Streckenblock nicht durcheinander zu bringen.

Bild

Auf die Bahn geschaut sieht es dann so aus....
Hier fährt ein Güterzug gerade ins Gegengleis, Ausfahrsignal N4 zeigt Hp2, desweiteren leuchtet das Zs6 als Information für den TF, das es ab hier im Gegengleis weiter geht.

Bild

Hier das Zs 6 ( Gegengleisfahrtsanzeiger )

Bild

ein weiterer Güterzug fährt ins Gegengleis ein, sobald die Rückmeldung des vorhergehenden Zuges aus FMZ gemeldet wurde und die Strecke frei ist.

Bild

Bild

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#497

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

so langsam wird meine Steuerung so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Eventuell ist auch die ein oder andere Idee für Euch dabei, daher schreibe ich mal die ganze Funktionen und Gimmicks die ich mir nun für meine Bahn ausgedacht habe auf.

Kurze Beschreibung der bisher umgesetzten und vollfunktionsfähigen ( Fehlerfrei ) Funktionen meiner Zugfahrautomatik ( immer noch WDP 2012 PE Version ) umfasst nun insgesamt:

- grundsätzlich alle Fahrzeuge im System eingepflegt, angetriebene Fahrzeuge 15 Punkt Verfahren eingemessen
- fast alle Fahrzeuge rückmeldefähig ( restliche in Arbeit )
- Gefahren wird nur mit Zugzusammenstellungsliste
- Personenverkehr getaktet
- Güterverkehr zufällig
- Rangieren optional
- Betra ( Baustellenprogramme ) optional
- Verkehrdichte wählbar
- Güterzüge per Zufallsautomatik, oder von Hand wählbar
- automatisch angepaßte Ansagen, oder Beschreibungen zum Betriebsblauf, zusätzliches Informationsfeld
- Informationsfeld, als Info zum Zugbetrieb
- Sicherungsmaßnahmen gegen Fehlbedienungen für Buttons, inkl. optischer und Akustischer Fehlermeldung
- WLanfähig, per Tablet, div Handys steuerbar
- Soundloks werden bei Tunneleinfahrt automatisch gemutet, bei Ausfahrt wieder aktiviert
- Rauchmodule werden ebenfalls bei Tunnel Ein- und Ausfahrt aktiviert, oder deaktiviert
- bei Stumpfgleisen wird automatisch die Fahrtrichtung gewechselt
- Vorsignale, Blocksignale haben eigene Logik, Selbstblocksignale SBK 13,16,19 und 20 ( Grundstellung Fahrt )
- Bahnübergangssteuerung, wie Original, gleisbezogen, Automatiksperre, oder Zug angesteuert, ebenso alle Taster, Melder und Zählwerke funktionsfähig. ( In Vorbereitung Simulation einer Bahnübergangssteuerung zufällig, inkl. Befehlsübermittlung )
- Schattenbahnhöfe, werden generell nur in einer Richtung befahren, Ausnahme Stumpfgleise
- Schattenbahnhofsgleise sind für jeweilige Zug bzw. Wagentypen festgelegt
- automatischer Zugwechsel im Fernverkehr durch ein vorgelegtes Abstellgleis.
- Testfahrten für Fahreigenschaften, Bremskorrektur speziell eingerichtet, mittlere Schattenbahnhofsebene Abstellgleise können umfahren werden
- alle Zugautomatikprogrammteile arbeiten abhängig von einander, können aber auch einzeln aufgerufen werden. Jedes Programmteil paßt sich an eine andere Betriebssituation, bzw. ein anderes Programmteil an


Zur Zugfahrautomatik:

Allgemeiner Teil
- alle Elemente auf Grundstellung bei Startzeit Montag 0.00 Uhr
- Soundeffekte, wie Flugzeug, Wald, Autobahn, Gewitter, Marktplatz etc, zeitlich zufällig
- visuelle Effekte, wie Radar, Fotograf, Kipper, Stapler etc, zeitlich zufällig, aber auch Kontaktgesteuert
- alle Sound- und visuelle Effekte auch optional aufrufbar
- Lokerholungshalte / Abstellung zufällig oder / und optional aufrufbar

Nahverkehr 1 ( 2- bis 3 Züge, Epochenabhängig Regionalzüge, Zugtypabhängig, 20 min Takt Montag bis Freitag, 40 min Takt Sa+So )
Besonderheit:

- automatische Ansagen variabel, derzeit verfügbar: normale Ansage, 5 min Verspätung wegen Überholung, Ausfall
- Epochenabhängig entsprechender Sound, Türen öffnen/schliessen, ggf. Türpiepen
- automatische Unterscheidung Lok gezogen, oder Triebwagen
- automatischer Zugwechsel optional, dazu wird ein weiteres Stumpfgleis benutzt.
- kann von Express- und Fernverkehr überholt werden ( Überholung wird selbstständig eingeleitet, kurz, oder lang )
- Ausfall bei Gegengleisfahren, oder Vollsperrung
- Züge bis 120cm halten automatisch, alle anderen fahren durch

Nahverkehr 2 ( 2 Züge, Epochenabhängig Expresszüge ohne Halt, Zugtypabhängig, 60 min Takt Montag bis Freitag, 120 min Takt Sa+So )
Besonderheit:

- automatische Ansagen variabel, derzeit verfügbar: normale Ansage, 5 min Verspätung wegen Überholung, Ausfall
- Epochenabhängig entsprechender Sound, Türen öffnen/schliessen, ggf. Türpiepen
- automatische Unterscheidung Lok gezogen, oder Triebwagen
- leitet automatisch Überholung von Zügen mit niedrigerer Priorität ein
- kann optional von Fernverkehr überholt werden ( Überholung wird händisch eingeleitet, kurz oder lang )
- Ausfall bei Gegengleisfahren, oder Vollsperrung
- Züge stehen im Schattenbahnhof auf Stumpfgleise

Nahverkehr 3 ( 2 Züge,Epochenabhängig Regionalzüge, Zugtypabhängig, 60 min Takt Montag bis Freitag )
Besonderheit:

- automatische Ansagen variabel, derzeit verfügbar: normale Ansage, 5 min Verspätung wegen Überholung, Ausfall
- Epochenabhängig entsprechender Sound, Türen öffnen/schliessen, ggf. Türpiepen
- automatische Unterscheidung Lok gezogen, oder Triebwagen
- automatischer Zugwechsel optional, dazu wird ein weiteres Stumpfgleis benutzt.
- kann von Express- und Fernverkehr überholt werden ( Überholung wird selbstständig eingeleitet, kurz oder lang )
- Züge bis 120cm halten automatisch, alle anderen fahren durch
- Ausfall bei Gegengleisfahren, oder Vollsperrung
- Züge stehen im Schattenbahnhof auf Stumpfgleise

Fernverkehr ( 4 Züge, 20 min Takt )
Besonderheit:

- keine Halte
- leitet automatisch Überholung von Zügen mit niedrigerer Priorität ein

Güterverkehr ( 8 Züge, Zufalls-, oder Handsteuerung )
Besonderheit:

- Verkehrdichte beeinflussbar
- Lokführererholungshalte, oder Abstellung wählbar in 2 Richtungen auf Gleis 4 und 5
- kann von Zügen mit höherer Priorität überholt ( kurz oder lang ) werden
- Durchsage automatisch " Vorsicht am Gleis 1, Zugdurchfahrt, Vorsicht bitte! ", bei Ausfahrt aus Gleis 4 oder 5 in Richtung FMZ

Anmerkung zur Überholung gültig für alle Züge:

+ kurze Überholung ( aus FMZ > FIL ), 60km/h Einfahrt, daher schnellere Überholung möglich
+ lange Überholung ( aus FMZ > FIL ), 40 km/h Einfahrt, daher dauert es hier länger, bevorzugt für Güterzüge, oder wenn keine kurze Überholung möglich ist, bzw. auch bei doppelter Überholung.
+ bei Überholung aus der Gegenrichtung ist an ASig N4 und ASig N5, aufgrund des verkürzten D-Wegs eine Haltmeldung erforderlich. Simuliert wird dies durch eine etwas längere Wartezeit, für den nachfolgenden Zug. Die Haltmeldung, werde ich demnächst auch noch visuell, ggf. auch mit Sprachausgabe realisieren.
+ wird eine Überholung angefordert, wird sie im Infoformationsfeld angezeigt, sofern sie möglich ist. Ist keine Überholung möglich, erscheint auch diese Meldung automatisch

Rangieren ( 1 Zug, mit max. 4 Wagen ) optional anwählbar, oder automatisch zeitgesteuert
Besonderheit:

- vollautomatisches Rangieren, mit / über Zugzusammenstellungsliste
- Zugname wird selbstständig geändert : Zusteller, RF1 ( Rangierfahrt 1 ), RF2 ( Rangierfahrt 2 ), LZ ( Leerzug ), gestellte Wagen, bzw. Wagentyp
- Rangierprogramm für mehrere Loks ausgelegt, wahlweise über Entkuppler, oder ferngesteuerte Kupplungen ( wird noch weiter ausgebaut )
- Anlieferung, bzw Abholung von Hand jederzeit aufrufbar oder automatisch Zeitgesteuerter Programmstart, nicht bei Betraprogramm 3 und 4
- Programm für 1 bis 4 Wagen selbsterkennend ausgelegt ( mehr Nutzlänge habe ich im Gleis 5a nicht )
- automatisches Umsetzen der Lok, Lok auf Strecke immer vorne.
- falls vorhanden, werden die Lichtsignale entsprechend richtig geschaltet, z.B. Zugschluß nur bei Solofahrt der Lok
- falls vorhanden, werden bei Soundloks entsprechende Sounds aktiviert
- entsprechende Informationen zum Programmablauf, werden im Informationsfeld angezeigt

Betra ( Baustellenprogramme, 1 Skl, 1 Stopfmaschine auf je einem speziellen Abstellgleis ) optional anwählbar
Besonderheit:

- derzeit 4 Baustellenprogramme zur Auswahl, 2 davon kurze Simualtionen,
- automatische Gleissperrung, inkl. Info ( leider ohne Merkhinweis, in der Version nicht machbar )
- visuelle und ergänzende Sprachausgabe über einzelne Bertiebsabläufe für Zuschauer
- greift bei Sperrung auf alle anderen Programmteile ein, paßt die Zugfahrten und Ansagen automatisch an die Betriebssituation an
- Rangieren während Baustelle 3 und 4 nicht möglich.
- Zugausfälle während Baustelle 3 und 4, wegen Streckensperrung(en)

Weitere Gimmicks und Besonderheiten habe ich noch im Hinterkopf, welche in naher Zukunft noch umgesetzt werden.

- Simulation Bahnübergang, mit Befehlsübermittlung
- Ansagen in verschiedenen Stimmen, um auch hier mal Schichtwechsel des Fdls darstellen zu können
- Rangiergespräche ( hatte ich schon mal, Gespräche sind aber nicht mehr aktuell, daher müssen sie neu aufgenommen werden
- visuelle und akustische Informationen, wie z.B. Haltmeldung oder auch bei anderen Aktionen
- Lichtsteuerung für Raumbeleuchtung ( Tag /Nacht / Gewitter )
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#498

Beitrag von volvospeed »

Hallo zusammen,

seit geraumer Zeit beschäftige ich mich nebenbei mit dem systematischen Ausbau meines Fuhrparks. In der Epoche VI halte ich mich ungefähr an die Zeit, als ich dort im Dienst war.
Zuerst sammelte ich alle notwendigen Fahrzeuge die für meinen Fahrplan erforderlich und nachfolgend zu sehen sind. Der ein oder andere Zug ist noch nicht 100 % so wie ich möchte, aber zumindest schon mal einsatzbereit.

Mein Ziel ist es alle Züge beleuchtet und mit Figuren ausgestattet zu haben. Bei >100 Personenwagen und einigen Triebwagen ein nicht ganz leichtes Unterfangen. Am Besten gelingt es mir, wenn ich solche Steps in Etappen aufteile, daher kam nun mal die Epoche VI an die Reihe.
Gestern war es dann endlich soweit, das ich meinen letzte Zug, mit den Fleischmann Doppelstockwagen fertig gebracht habe. Leider fehlen mir noch >1000 Figuren. Die werden dann eben nachträglich eingesetzt.

Der letzte Zug ( Fleischmann Dosto´s ) in der Epoche, endlich fertig mit dem Beleuchtungsakt. Wie alle anderen beleuchteten Fahrzeuge hat auch dieser flackerfreie Beleuchtung und ESU FX Dekoder für Lichtwechsel im Steuerwagen. Irgendwann, wird der Zug auf 4 Wagen ausgebaut.

Bild

Die lokbespannten Züge decken mit den Triebwagen ( später zu sehen ) den Nahverkehr auf meiner Bahn ab.

Bild

Derzeit sind vorübergehend 2x BR 218 ( Piko getunt, Fleischmann im Einsatz, eine davon wird die nächste Zeit gegen eine BR111 im passenden Design ersetzt. Die BR 245 hat bereits ein Sounddekoder eingebaut, die anderen werden künftig aufgerüstet.

Bild

Noch fehlen in den Fleischmann Dosto Wagen die Figuren, die restlichen Züge haben bereits ihre Fahrgäste ( im Schnitt ca 40 Personen / je N-Wagen, Trix Dosto zu 90% besetzt )

Bild

Hier sieht man es etwas besser

Bild

Alle Steuerwagen besitzen FX Dekoder, womit Zugschluß, oder Zugspitzenbeleuchtung schaltbar ist. Zuglaufanzeiger ist separat und in Abhängigkeit der Fahrtrichtung schaltbar.

Bild

Im Bereich der Triebwagen habe ich derzeit BR 612, 628, 642 im Einsatz. Als Besonderheit die 3 teilige Einheit bestehend aus 3 BR 612 übernimmt die Regionalexpress Leistung Saarbrücken - Frankfurt

Bild

Bis auf den RE sind auch hier alle Fahrzeuge schon mit Figuren besetzt.

Bild

Mit 1,80m Länge und außergewöhnlichen Sound, auch ohne Sounddekoder fällt er bereits jetzt schon als Highlight auf.
Den 628er rüstete ich vor kurzem erst mit einem ESU V5 Sounddekoder auf. Die anderen Triebwagen werden ebenfalls folgen. Besonders freue ich mich jetzt schon darauf, wenn mein RE damit ausgestattet ist, das wird mit Sicherheit auch ein Ohrenschmaus.

Bild

Hier mal besser die Insassen zu sehen. An dem Roco Beiwagen, werde ich die Beleuchtung noch auf FX Dekoder und Led´s umrüsten, derzeit wird sie über den Achsenschalter bedient.

Bild

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11035
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#499

Beitrag von GSB »

Hallo Manuel,

hatte heute endlich mal Zeit, das (doch recht lange) Baustellenvideo anzusehen. :) Schön zu sehen wie Du die alte Liliput Stopfmaschine technisch aufgerüstet hast. :D

Die liegt hier auch als Bausatz & als unmotorisiertes Fertigmodell und soll irgendwann verkürzt auf Schmalspur umgebaut werden. :mrgreen: Ob ich sie dann auch motorisiere, weiß ich grad noch nicht... :?

Beim ICE war ich echt erstaunt daß der keine Inneneinrichtung hat! :roll: Dachte das wäre seit Jahrzehnten Standard... Aber haste super gelöst! :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

#500

Beitrag von volvospeed »

Danke Dir Matthias :gfm:

Hallo zusammen,

tja, was macht man eigentlich, wenn die Anlage soweit fertig ist ?! Man merkt, die Resonanz wird hier auch dünner....

Naja, neben dem das ich meine Steuerung, immer weiter ausbaue und verbessere, es kamen schon wieder jede Menge Aktionen dazu, wird es langsam Zeit sich auch um das Rollmaterial zu kümmern.

In der Epoche VI ist das Ganze noch einigermaßen übersichtlich. Inzwischen sind hier alle Loks digitalisiert, im nächsten Step werden hier nach und nach Dieselloks und Triebwagen mit ESU Sound V5 umgerüstet. 7-8 davon sind schon mal in Planung, mal sehen ob das bis nächstes Jahr aufgeht. Die Personenwagen sind inzwischen bereits mit flackerfreier Led-Innenbeleuchtung ( Marke Eigenbau ) versehen. Was aber noch fehlt sind nun die Achsen der Güterwagen, und der Fahrzeuge ohne eigenen Verbraucher rückmeldefähig zu machen. Das jedoch ist eine größere Fleißarbeit.

Am Besten geht das, wenn man es Zugweise vorgeht und hierbei Wagen mit baugleichen Achsen in Serie abfertigt. Da ich noch 5 Flaschen Widerstandslack ( nicht Silberleitlack! ) habe, werde ich die nun auch nach langem hin und her verwenden. Als Wert und um sicher zu gehen, setze ich 10 kOhm bis 30 kOhm. Angestrebter Wert meinerseits sind, die gängigen 15 kOhm.
Meine Rückmelder ( Viessmann 5233 ) melden aber selbst bei 60kOhm einwandfrei.

Bevor die Achsen mit dem Widerstandslack zwei fach mit Pinsel bestrichen wird, wird die Lauffläche gründlich gereinigt. Mit einem Zahnstocher kann man gröberen Dreck schadlos beseitigen, mit Q-Tip in SR24 getränkt, wird dann der feine Dreck entfernt. Reinigungssteine, oder Metallbürsten sind einfach zu grob und beschädigen auf Dauer die Metallbeschichtung der Achsen! Speziell mit einem Reinigungsstein entstehen schnell auch mal Flachstellen, was zu unrundem Lauf der Achse führt.

In dem Fall Piko Achsen für Kesselwagen bzw. auch Coilwagen

Bild

Bevor die Achse eingebaut wird, lasse ich sie mindestens 12 Std trocknen, dies ist notwendig, weil sich beim Trocknen die Widerstandswerte drastisch verändern können. Nach 12 Std. jedoch ist das Zeugs durchgetrocknet und der Wert bleibt konstant. Mit Zahnstocher und Skalpell kann man den Widerstand verringern und auf einen Wert von ca. 15kOhm bringen. Ist der Wert höher als 30 kOhm muß eine weitere Schicht Widerstandslack aufgebracht werden und wieder muß Mann 12 Std. bis zum Austrocknen ausharren. Naja, erledigen wir derweil was anderes.

Jede Achse wird mehrfach gemessen!

Bild

Die gemessenen Werte trage ich zur besseren Kontrolle auch in Windigipet ein. Bei dem nächsten Wartungsintervall, oder auch zwischen durch kann so kontrolliert werden, ob sich da eventuell etwas geändert hat

Bild

Mein Stahlcoilzug ist der erste Ganzzug den ich nun so ausgestattet hatte und er läuft und meldet problemlos.

Bild

Bild

Bild

Während ich wartete, das die Dinger trocknen, fiel mir ein das ich schon sehr lange meinen gelben GATX und meinen grünen ZANS Knickkesselwagen altern wollte, da beide werksmäßig sehr plastikhaft aussehen. Beim stöbern nach Vorlagenbilder für die Modelle fielen mir mehrere Bilder der grauen GATX Wagen auf, welche mir sehr gefielen. Also bearbeitete ich auch 2 meiner 3 grauen Wagen nach Vorbild.

Zuerst zerlegte ich die Fahrzeuge und klebte dann die Beschriftung, wie auf den Bildern zu sehen war ab. Da nach färbte ich den Kessel in einem helleren Grauton ( selbst abgemischt ) und dunkelte die Kanten etwas ab. Zum Schluß wurde der Kessel und das Fahrwerk angestaubt.

Hier mal Bilder der Zwischensteps

Bild

Bild

Die beiden anderen Wagen versah ich mit einem braunen Washing und ging dann wie auch bei den anderen beiden Wagen weiter vor.

Bild

Bild

Hier die fertigen Wagen. Fett auf den Puffer wurde zum Schluß ergänzt, leider auf den Bildern kaum zu erkennen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Chrom Knickkesselwagen ließ ich erstmal so, eventuell staube ich hier später einmal nur die Fahrwerke dezent ein.

Bild
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“