Seite 1 von 21

Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch ) neu:Saison 2020

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 01:48
von volvospeed
Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich hier nichts mehr schreiben, aber ich habe mich nun dennoch entschlossen ein paar Bilder einzusetzten. Einen kompletten Baubericht wird es jedoch nicht mehr geben.

Nach 5 Monate Pause baue ich nun wieder weiter.

Ich fing dann mal an rund um den Bahnsteig 2 und der Taurus Halle zu begrünen. Einige kleine Details fehlen noch. Ansonsten lasse ich nun einfach mal Bilder sprechen.

Teil 1

Als Übersicht mal ohne Halle.
Schon zu erkennen, das der Boden der Halle auch schon mal vorgefertigt und für spätere Inneneinrichtung vorgesehen. Hinter der Halle gibts jede Menge Hecken und Unkraut

Bild

Eigenbauzaun, mit Verwilderungen

Bild

Bahnsteig 2, mit Parkplatz, sowie Hofeinfahrt. Hier fehlen noch ein paar Details, wie Andreaskreuz, Markierungsstein...

Bild

kleinere und kleinste Details

Bild

geschotterter Parkplatz, inkl. Schlaglöcher

Bild

Der Weg läuft nach hinten langsam aus

Bild

Finde die Details ;-)

Bild

Vom Bahnsteig 2 aus gesehen

Bild

von der anderen Seite. Hoffentlich hat der Fotograf die Warnweste an und steht weit egnug vom Gleis weg.

Bild

Zum Stellwerk geschaut

Bild

So wie das aussieht, scheint der Zaun schon älter zu sein

Bild

Bild

Teils verwucherter Stahlzaun

Bild

vom Parkplatz aus geschaut

Bild

von der ehm. Abstellung her rübergeschaut, schön zu sehen Ls W25

Bild

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 01:49
von volvospeed
Teil 2

Hier noch mal Ls W25, dahinter, zwischen Mast und Fotograf die Anschlußdose des Achszählers. Im Vordergrund die Geschwindigkeitsmeßeinrichtung auf dem Gegengleis.

Bild

Hier endet der Weg und dient eigentlich nur noch den Technikern der DB

Bild

und schon parken die ersten Fahrzeuge da. Gerade kommt ein MAN, der wohl zur Fa. Taurus will

Bild

hier erkennt man auch schön, warum die Strasse hier recht schmal ist. Es ist nur eine Zufahrt zum Firmengelände, sowie des kleinen Parkplatzes

Bild

Franz steigt in seinen Bagger ein

Bild

während Fritz den Container den er mit seinem Hofhund, einem alten Berliet herumgestellt hat

Bild

Überhaupt hat die Firma noch sehr alte Fahrzeuge, die aber ihr Gnadenbrot noch auf dem Hof der Firma verdienen können. So lange die Gerätschaften noch laufen werden sie mitbenutzt.

Bild

Ach Herrje, die Zeit vergeht, inzwischen ist es schon dunkel

Bild

Bild

Bild

Bild

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 07:43
von Pinball
Hallo Manuel

Deine Anlage war und ist einfach toll.
Auch das hier gezeigte ist wieder klasse.

Warum Du Stummi den Rücken gekehrt hast, weisst du ja selber nur. Schade eigentlich, da ich mir dein Anlagenthread immer gerne angesehn habe und deine Bilder des Bauens echt toll waren.
Auf jeden Fall ist es bei mir auch bald soweit, ein Haus ist endlich gefunden und ich denke 2018 kann es dann losgehen.

Ich hoffe hin und wieder mal wieder etwas von Dir zu lesen

Gruss
Patrick

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 08:16
von Keksfabrik
Hallo Manuel,

danke, dass du deine tolle Anlage hier wieder zeigst. Ich habe sie sehr vermisst!

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 15:44
von 12345
Hallo Manuel,

vielen Dank für das Einstellen der Bilder.
Bitte weiter so.

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 16:19
von Djian
Moin Manuel,

ach, weiste was. Lass' dich doch von einigen Wenigen nicht nerven. Es gibt so viele hier, die sich an dem, was du geschaffen hast erfreuen. Ich gehöre definitiv dazu. Und wenn du dein Fotoalbum ab und zu verfolständigst, werde ich die Bilder in mich aufsaugen und daran erfreuen.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 18:48
von Bauzugfahrer Andreas
Hallo Manuel

schön das du wieder mit dabei bist und uns deine tolle Anlage zeigst - irgendwie hat auch was gefehlt.

Deine Fortschritte an der Anlage sind Klasse geworden...vor allem die Ecke mit dem Fuchs und den Wechselpritschen gefällt mir.

Schöne Grüße

Andreas

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Do 30. Mär 2017, 21:42
von volvospeed
Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Feedback

Natürlich mußten einige Kompromisse gemacht werden. Außerdem verändert sich die Landschaft von Zeit zu Zeit ( Grünzeug verändert sich, Bäume werden gefällt, Firmen schliessen oder brennen ab etc. ) hier mal noch weitere Bilder zum Vergleichen, viel Spaß

Bild
Bild


Bild
Bild


Bild
Bild



Bild
Bild

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Fr 31. Mär 2017, 07:38
von steve1964
Tag Manuel,
deine Anlage sehe ich hier zum ersten Mal und bin spontan begeistert !
Tolle Farben, feine Details, wie lang ist die Srecke ?
VG
Steve
-

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Fr 31. Mär 2017, 16:15
von volvospeed
Hallo zusammen,

Eigentlich hätte ich mit mehreren Antworten andere Kollegen hier gerechnet. Offenbar, befinden die sich aber schon Sommerloch

@Steve
Danke Dir. Die Bahn ist mit 3.60x3.60m eigentlich relativ klein

@Andreas
Freut mich zu hören. Ich meine Du kennst das Original besser als kein anderer hier.

@Patrick, Alexander und Martin, Matthias
Danke für Euer Feedback

@Matthias
Ärgerlich, ist die allgemeine Entwicklung in diesem Forum.

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Fr 31. Mär 2017, 16:22
von Mausebär
Hallo Manuel,

:gfm: sehr, daß Du Dich entschieden hast im Forum (wieder?) aktiv zu werden. Die ersten Aufnahmen zeigen eine tolle, sehr stimmungsvolle Bahn. Unbenommen des Epoche - V- Zuges (?) fühle ich mich spontan an die 70-er und 80-er Jahre erinnert.
Da ich an einer Bahnlinie aufwuchs nervte ich schon als Kind (da gabs noch Dampfloks :) ) und auch als Jugendlicher meine Kumpels und auch meine 1. Freundin damit jedem Zug hinterher zu sehen. Auch wenn die Welt damals nicht so sorglos war wie sie heute scheint, so ist sie doch voller wunderbarer Erinnerungen an die unbeschwerte Kindheit und Jugend.
Solche Bilder, wie die Deinen lassen die alten Bilder vor dem geistigen Auge wieder entstehen - vielen herzlichen Dank !!!!

So bleibt mir zu hoffen, daß Du weiter Bilder Deiner Bahn mit uns teilst :)

Viele Grüße sendet Dir

Holger

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Fr 31. Mär 2017, 16:38
von volvospeed
Hallo Holger,

Dein Feedback freut mich zu hören. Ich denke mal, das Du die 143er gemeint hast. Hab die nur für die Vergleichsfotos aufgesetzt, denn normal fahre ich Epoche IV

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Fr 31. Mär 2017, 22:38
von amsok95
Hey Manuel,
Find ich toll, dass du wieder dabei bist! :D Deine Anlage ist wirklich Detailreich und hat was ganz "eigenes".

Was die Richtung angeht die im Forum eingeschlagen wurde kann ich dir auch Recht geben. Ist hald blöd aber gibt ja auch noch einige supernette Leute hier im Forum die vollkommen "korrekt" sind und einen anspornen.

Bin auf jeden Fall wieder dabei und freu mich auf neue Bilder!

MfG Max

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Fr 31. Mär 2017, 22:57
von volvospeed
Danke Max

Hallo zusammen,

neues Fotomotiv muß gleich mal ausprobiert werden. Also, den Dostozug von der Bahn genommen und die Bahn gestartet.

Zwei IC´s begegnen sich, einer von beiden ist jedoch stark verspätet, daher auch die Zugbegegnung

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das ist übrigens mein Neuzugang, er muß aber noch digitalisiert und gesupert werden.

Bild

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Fr 31. Mär 2017, 23:03
von volvospeed
wenn ich schon mal dabei bin, habe gestern mal die ganzen auf der Bahn befindlichen Züge abgelichtet. Die beiden IC´s ( gezogen von der 103 und der 120 ) habe ich ja schon kurz zuvor gezeigt. Mit diesen beiden Zügen sind nun 18 Züge auf der Bahn stationiert. 3 weitere würden noch drauf passen, um die Schattenbahnhöfe voll besetzt zu haben.

Hier mal ein paar davon

E41 ( muß noch auf EP IV umbeschriftet werden ) mit Autotransportwagen Ganzzug

Bild

151 mit gemischtem Güterzug

Bild

Bild

Bild

E94 ( muß noch in EP IV umbeschriftet werden ) mit Kohlewagen Ganzzug

Bild

Bild

221 mit gemischten Zug

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Sa 1. Apr 2017, 09:53
von Stadtomnibus
Eine tolle Anlage die mir nur noch erlaubt absoluten Respekt vor dieser Leistung zu zollen.
Details ohne Ende. Auf der Anlage steht ein grüner PKW. Ist das ein Alfasud? und von welchem Hersteller ist der dann?

Lieben Gruß Burkhard

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Sa 1. Apr 2017, 11:20
von wete
Hallo,
also wenn da nicht immer make-moba dastehen würde,
könnte mal glatt meinen, das ist Echt.
Hut ab. :gfm:
Schönes Wochenende wünscht
Werner

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Sa 1. Apr 2017, 14:38
von volvospeed
Hallo zusammen,

vielen Dank Euch beiden. Freut mich sehr wenn es gefällt.

Themawechsel,

es gibt neues in der Kleingartenszene. Die liegt rechts neben der großen weißen Halle. Ein Gelände stand bis heute noch offen, diese Lücke konnte ich nun auch schließen. Die Bilder sind jetzt nur mal auf die Schnelle gemacht.

Zuerst, aber wurde in der Parzelle 1 und 2 die bis dato fehlenden Klohäuschen ergänzt

Bild

Bild

Nun gings an die unbebaute Parzelle 3, die nun so aussieht.

Zur Abwechslung gab es mal einen kleinen Teich. Während der Mann sein Bierchen im Schatten genießt, rechelt seine Frau, das Fallobst unter dem Apfelbäumchen weg. Im Teich sind noch gerade eben ein paar Fische zu erkennen.

Bild

Ein wenig Gemüse muß natürlich auch sein

Bild

und da wir schon mal da sind, schauen wir uns doch einfach auch hier mal genauer um

Bild

Bild

Bild

Der alte Mann, dem ein mal die Parzelle 4 gehörte ist leider gestorben, daher wuchert sein ehm. Gelände nur noch vor sich hin. Die Parteien daneben hoffen schon sehr, das sie bald einen neuen Nachbarn bekommen, welche sich auch wieder um das verwucherte Gelände kümmert.

Bild

Mal Richtung Wald geschaut

Bild

zufällige Luftaufnahme des Bereiches

Bild

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: So 2. Apr 2017, 05:13
von volvospeed
Moin zusammen,

nun möchte ich Euch erstmal antworten. Vielen Dank für Euer Feedback :wink:

@Burkhard
Ja, das ist ein Alfasud und stammt aus der Herpa Magic Linie. Wie im wahren Leben mag ich auch im Modell ausgefallenere Autos gerne. Golf und Co. sieht man ja an jeder Ecke.

@Werner
Naja, es gibt schon noch einige Ecken die man verbessern könnte. Vor allem die Rauhfasertapete verrät das Modell. Bis dato hab ich dafür aber noch keine passende Lösung gefunden. Die Dachschräge ist halt etwas nachteilig. Aber irgendwas ist ja immer

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Mo 3. Apr 2017, 09:35
von wulfmanjack
Hallo Manuel,

dann mal Willkommen zurück :gfm:

Was mir schon immer bei der Anlage gefallen hat ist die Harmonie zwischen Moba und Realität. Das wird einem bei der Ansicht der Bilder wieder in`s Bewusstsein gerufen. Da ist nichts Überladen oder Aufgesetzt; nein das ist eine Kopie des Originals.

Und jetzt freue ich mich auf weitere Kurzberichte und Fotos von der Rollbahn :sabber:

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Mo 3. Apr 2017, 11:17
von volvospeed
Hallo zusammen,

@Wolfgang

Vielen Dank für Deine Anerkennung. :gfm:

@all

Gestern befasste ich mich mit einer kleinen Bastelei am Rande. Wahrscheinlich, stammt dieses kleine Nebengebäude, ich vermute Betriebsfeuerwehr noch aus vergangener Zeit, als das Areal dem Militär zugehörte. Es könnte aber auch eine normale Fahrzeughalle gewesen sein.

Bild

Von Roco gab es mal ein ähnliches Gebäude, aber da hier nichts schwieriges dran ist, kann man es auch selber bauen. Dazu nahm ich einfach 1,5mm PS-Platten.

Hier bin ich bereitsdabei, den Grundkorpus zusammenzukleben. Bild

Die Türen habe ich einfach geritzt und sind nicht beweglich.

Bild

Durch die Ritzerei wölbt sich die Platte. Um dem entgegen zu wirken, klebte ich als Versteifung 3 Holzleisten dahinter

Bild

Dannach konnte es auch schon mit dem Lackieren und Patinieren losgehen.

Bild

Bild

Die Türgriffe habe ich aus dünnster Fensterfolienreste und 0,5mm MS-Draht gefertigt. Die Sirene war mal ein Pilz. Die Schilder hab ich passend auf dem PC erstellt.

Bild

Die Halle ist damit soweit fertig, muß nur noch die Lampe angeschlossen werden. Hier an ihrem späteren Platz, nebst "Werksfeuerwehr"

Bild

Nicht 100% Original, aber mir reicht das so

Bild

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Mo 3. Apr 2017, 11:46
von DieselFred
Hi Manuel,

ich hatte Dir ja schon per PN geschrieben.
Schön, dass du hier wieder etwas zeigst.
Das freut mit Sicherheit viele weitere Fans Deiner Bau - und Fotokünste.

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Mo 3. Apr 2017, 19:20
von Vincent Vega
Hallo Manuel,
schön von Dir zu lesen und vor allem Deine Basteleien zu sehen. Die kleine Halle ist ganz nach meinem Geschmack, super :gfm: :gfm:
Ich verstehe ja nicht, warum manche ihren Thread löschen und den "Rücktritt" erklären ...wenn ich keine Lust habe, schreibe ich halt nix....aber so ist halt jeder anders, ist auch egal, freue mich jedenfalls wieder Bilder Deiner wunderbaren Anlage zu sehen. Du hattest mal einen alten Wiking Bus gepimpt, meine ich. Wäre klasse, wenn Du ein paar der Bilder wieder einstellen könntest zum abkupfern... :mrgreen: würde mich sehr freuen.

Beste Grüße
Michael

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Mo 3. Apr 2017, 22:43
von GottfriedW
Hallo Manuel,

vorbildgerecht bis ins letzte Detail, ein Augenschmauß.
Danke für die herrlichen Bilder.

Liebe Grüße
Gottfried

Re: Auf der linksrheinischen Rollbahn

Verfasst: Di 4. Apr 2017, 05:33
von volvospeed
Gutem Morgen zusammen,

@Fred
Na, ich hoffe doch, denn sonst könnte ich mir die Mühen des Einstellens ja auch sparen. Vielen Dank

@Gottfried
Dein Lob freut mich besonders, denn ich weiß ja auch was Du so alles gebaut hast. Werde mich demnächst mal auf die Suche begeben, wo Dein Thread abgeblieben ist und auf Gegenbesuch kommen. Bin schon sehr gespannt, was sich da wieder alles getan hat.

@Michael
Auch Dir Danke ich sehr. Anbei der gewünschte Bericht des gepimpten Busses.
Durch Zufall fand ich noch eine Wiking Leiche ( MB O 302 ), die noch aus meiner Kindheit stammte und damals startete ich die ersten Lackierversuche noch mit der Dose. Klar, das das völlig daneben ging und die Karo komplett versaut war. Zudem war auch an der vorderen Einstiegstür eine ganze Ecke herausgebrochen.

Hier die Basis. Die Oberfläche sehr rauh, Details teilweise stark angegriffen...

Bild

vorne sieht man die herausgebrochene Ecke. Eigentlich ein Fall für die Tonne! Aber das Modell war insgesamt noch komplett vorhanden, also keine Fehlteile und auch der Glaseinsatz war weitgehenst in Ordnung. Das hier keine Toplackierung mehr herauskommen kann ist eigentlich klar, aber vielleicht würde sich das Modell für den Hintergrund brauchbar machen.

Bild

Mittels Schleifvlies und feinen Schleifpapier glättete ich die Oberfläche so gut es ging, Details wurden mit spitzen Werkzeugen wieder von alten Lackresten befreit.
Eine normale Grundierung aufzubringen würde sämtliche Details zusetzen, zudem auch gar nicht halten, da die schwarzen Streifen mit irgendeinem nicht lösbaren Stift gezogen wurde. Versuche mit Lackverdünner, Isopropanol und anderen relativ milden Mitteln konnte ich ihn nicht entfernen.

Als Grundierung nahm ich dann Tamiya weiß und sprayte dieses in vielen dünnen Schichten, bis ein möglichst einheitliches Bild Lackbild entstand. Dannach wurde in Handarbeit, Zierstreifen, Schutzplanken, Fenstergummis und viele andere Details abgesetzt.

Leider hat Wiking nicht bei allen Modellen Rückspiegel dargestellt, aus dem Grund nahm ich Papier und ein wenig Draht und bastelte mir Rückspiegel eben selbst. Aus schwarzen Karton schnitt ich das Spiegelgehäuse aus. Die Rundungen arbeitete ich erst nach dem Verkleben mit dem Halter, welcher aus 0,4mm Draht entstand nach.

Bild

Hier bereits an den Spiegelhalter aufgeklebt, aber das Spiegelgehäuse noch nicht nachgearbeitet

Bild

Mit entsprechenden Bohrer ( im Vergleich oben links mal ein 1mm Bohrer ) bohrte ich die Löcher für die Spiegel ins Gehäuse

Bild

Aus 0,3mm Draht fertigte ich die Scheibenwischer und einen Haltegriff für die Frontscheibe an

Bild

Während ich noch mit lackieren und den Kleinteilen beschäftigt war, klebte meine Freundin Figuren in die Sitzreihen.

Hier das Endergebnis

Bild

Eine dezente Patina, sowie Kennzeichen sollen das Bild vervollständigen

Bild

Fertig ist der Reisebus

Bild

Ich glaube man kann ihn sogar etwas weiter vorne verwenden.

Bild