Talhausen - kurze Mitteilung

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 338
Registriert: Do 30. Jan 2014, 19:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Talhausen - da lässt es sich aushalten ...

#276

Beitrag von Sebb »

HI Markus,

Wirklich gut gelungen das Diorama! Gefällt mir sehr gut 8) Das muss auf jeden fall in den Vordergrund damit man die vielen kleinen Details auch erkennt :wink:

MFG Sebastian
Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZew ... -6k2SRX9Rw
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2801
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Talhausen - da lässt es sich aushalten ...

#277

Beitrag von KleTho »

Miraculus hat geschrieben: Do 31. Mai 2018, 12:03 Hallo Markus,

geniale Umsetzung des Hühnerstalls. Passt perfekt. Wie auch deine anderen Selbstbauprojekte souverän umgesetzt mit minimalsten Mitteln Topergebnisse erzielt. Es macht echt immer wieder saumäßigen Spass bei dir reinzuschauen.
Ja Peter,

das wäre etwas zum Wichteln :mrgreen: !

Glückwünsche zu Deinem Stellenwechsel❗️
Ich habe zum 50igsten auch mit den Nachtdiensten aufgehört, bis mir nach einem Jahr etwas abgegangen ist. Nachtdienste gehören halt einfach zu meinem Beruf, auch wenn man damit statistisch früher stirbt.
Darum, nochmals meinen Glückwunsch‼️
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Talhausen - da lässt es sich aushalten ...

#278

Beitrag von UKR »

Markus,

was soll ich sagen, einfach genial. Und den Hühnerstall, ich glaube zumindest das äußere werde ich bei dir mal "abkupfern". Ist ja quasi mein Material :mrgreen:

Ein schönes Wochenende wünscht

mit harzlichen Grüssen

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich
Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 63
Deutschland

Re: Talhausen - da lässt es sich aushalten ...

#279

Beitrag von alex57 »

Hi Markus,

der Umbau des alten Packwagens mit Hühnerstall auf deinem Diorama ist :hammer: :hammer: :hammer: Auch deine anderen Basteleien :gfm: :gfm: :gfm:
Du bringst einen wirklich mit deinen schönen Basteleien, die du super mit Bild und Wort erklärst, auf neue Ideen bei der eigenen Moba :redzwinker: :gfm: :gfm:

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: Talhausen - da lässt es sich aushalten ...

#280

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummiland,

danke Peter, Sebastian, Thomas, Ulrich und Alex für die aufbauenden Kommentare.

@ Peter und Thomas
Ja, ich bin froh, dass ich nie Nachtschichten schieben musste. Aber bei manchen Berufen geht es halt nicht anders. Nur finde ich, wenn es Leute gibt, die sich für solch eine Tätigkeit entscheiden, dann sollte auch die Bezahlung wesentlich besser ausfallen. Das ist jetzt nur meine Meinung und ich möchte hier keine große Diskussion ins Leben rufen, aber man kann ja mal laut denken ...

@ Sebastian
Du hast Recht - das Teil sollte in den Vordergrund. Nur so viele Vordergründe habe ich jetzt nicht mehr, ist fast alles schon verplant/verbaut. Das letzte Teilstück ohne momentane Ausgestaltung ist noch links vorne. Da soll aber mal eine Streuobstwiese mit Bienenstock hin. Aber auf der rechten Seite möchte ich noch einen kleinen Abstellbahnhof ohne große Gestaltung bauen, das wäre ggf. eine Alternative. Dann wäre das Schrebergarten-Diorama in der Nähe des Lokschuppens, und sicher gut aufgehoben. Aber bis dieser Teil kommt vergehen noch Wochen oder Monate.

@ Ulrich und Alex
Kannst/könnt Du/ihr gerne abkupfern, freut mich wenn was zum Umsetzen für andere dabei ist. Schließlich habe ich beim Stöbern hier im Forum auch die eine oder andere Idee "ausgeliehen".

So für heute nur ein kleiner bescheidener Beitrag. Die Straßenfahrzeuge in Talhausen und Umgebung erhalten gerade nach und nach Kfz-Nummernschilder nach Vorbild der 50-er und 60-er Jahre, da gibt es noch viel zu tun. Habe mich mal daran gewagt und es schaut gar nicht so schlecht aus. Die örtliche Polizei hat es jetzt wesentlich einfacher mit der Verkehrsüberwachung :wink: .

Bis zum nächsten Mal
Gruß
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - ein Zwischen-Überblick der Anlage

#281

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo miteinander,

heute möchte ich einen kleinen Zwischenstand geben. In den letzten Tagen habe ich hitzebedingt nicht so viel hinbekommen, das mit den Kfz-Kennzeichen war eine mühselige Angelegenheit. Aber rd. 2/3 der Fahrzeuge sind jetzt "registriert" - Bilder folgen demnächst.

Auch wurden noch mehrere Güterwagen gealtert, davon sind leider noch keine Bilder gemacht. Dann habe ich mich an zwei kleinere Schnell-Basteleien gewagt, eine kleine Garage und eine Plakatwand. Auch davon werden erst in den nächsten Tagen Bilder vorhanden sein.

Was ich Euch anbieten kann sind mal Übersichtsbilder meiner MoBa ...

... wie zu sehen ist, wurde in Talhausen bereits kräftig gebaut. Nicht alle Gebäude habe ich im Detail erklärt, das folgt noch ...
Bild

... der rechte Anlagenteil, hinter dem Lokschuppen soll sich nach Möglichkeit eine kleine 3- oder 4-gleisige Abstellgruppe ohne spezifische Geländegestaltung anschließen. Zu erkennen sind Lokstation rechts mit den Behandlungsanlagen und der Kohlenhandlung, Güterschuppen und Freiladegleis links, Stellwerk und ein kleines Forstamt, davor die Tankstelle ...
Bild

... nochmals links Tankstelle mit Werkstatt, Ladenzeile und voraussichtliche Lage der Feuerwehr. Mittig der Bahnhof mit den Gleisen, davor in gelb das Postgebäude und rechter Hand der Holzschuppen, vorne ein Bahnübergang. Dieser soll lediglich mit Andreaskreuzen gesichert werden, wie es in dieser Zeit bei vielen Bahnanlagen gewesen ist ...
Bild

... vor dem BÜ ist das Gelände samt Dorf noch nicht ausgestaltet, man kann aber einen kleinen Bachlauf erkennen (noch nicht ganz ausgesägt). rechts eine kleine Wagen- oder Signalwerkstatt o.ä. - da bin ich mir über die Funktion noch nicht ganz im Klaren. Die weißen Gebäude sind Stellvertreter und werden nach und nach noch gebaut, u.a. ein Bauernhof, ein Wirtshaus und vielleicht noch eine Schule und ein kleines Wohnhaus. Am rechten unteren Bildrand soll eine Streuobstwiese ihren Platz finden, während links unten eine Kirche schon probe gestellt wurde ...
Bild

... nachfolgend noch drei Nahaufnahmen zum Reinziehen ...
Bild

Bild

Bild

Bild

... und jetzt endlich sind auch einige Vespas in Talhausen angekommen. Die Jugend freut sich und unternimmt sogleich einen Ausflug ins Grüne ...
Bild

... während ein Nachzügler gemerkt hat, dass sein Tank fast leer gefahren ist. Wird er den Anschluß an die Gruppe wieder finden ?? ..
Bild

So - eine kleine Exkursion durch meine MoBa-Welt. Ich hoffe es gefällt wieder, demnächst gerne mehr. Bis dahin ...
sommerliche Hitztgrüße
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2801
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Talhausen - ein Zwischen-Überblick der Anlage

#282

Beitrag von KleTho »

Markus,

cool :gfm:

Danke für die schönen, aufschlussreichen Übersichtsbilder :sabber: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Kennzeichen für Straßenfahrzeuge

#283

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummianer,

heute möchte ich mal meine Bastelei in Sachen Kfz-Nummernschilder präsentieren. Natürlich werden nicht alle Fahrzeuge bildlich gezeigt, dafür stellvertretend nur ein paar Autos ausgesucht.

Für all diejenigen, welche es sehr genau mit den Maßen nehmen sei gesagt: die Größe der Schilder richtet sich nach den Platzverhältnissen an den Fahrzeugen. Hier habe ich bemerkt, dass der Ausschnitt zur Anbringung sehr variiert. Deshalb erscheinen manche Schilder an einigen Autos etwas zu groß. Ich nehme das gerne in Kauf, denn bei noch weiterer Verkleinerung ist das Ausschneiden sowie das Erkennen sehr mühselig. Doch seht selbst ...

... zunächst einmal ein paar Fahrzeuge mit Kennzeichen aus der Nachkriegszeit bis etwa 1956, da waren die Schilder noch schwarz. Ein VW Käfer mit Brezel-Fenster und ein Opel Olympia 1953/54 ...
Bild

... dann ein Framo V 901/2 und ein Opel Olympia 1938. Der Framo ist eigentlich ein DDR-Fahrzeug und wurde zwischen den Jahren 1954-1961 hergestellt. Er wurde u.a. auch nach Belgien und Holland exportiert. Das Herpa-Modell ist schön gelungen und passt zu meiner "frühen" Epochendarstellung ...
Bild

... auf den nächsten beiden Bildern nochmals vergrößert der Opel Olympia 1953/54 ...
Bild

... und hier die Kennzeichen-Vorlage ...
Bild

... nun Vertreter der Schilder-Epoche ab 1957. Ein Karman Ghia (1955-1974) - leider eher ein 1970-er Modell, da könnte ich mir einen Umbau zum älteren Modell vorstellen (wenn's dann überhaupt möglich ist), ein Fiat 600 (1955-69) und ein Polizeifahrzeug AutoUnion 1000S (1958-63) ...
Bild

... nochmals vergrößerte Aufnahmen ...
Bild

... und hier eines meiner Lieblingsfahrzeuge, ein Setra-Bus S 6 (ab 1955) ...
Bild

Bild

Das war die heutige kurze Sonntags-Ausgabe, ich wünsche allen ein schönes Restwochenende.
Grüße
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 63
Deutschland

Re: Talhausen - Kennzeichen für Straßenfahrzeuge

#284

Beitrag von alex57 »

Hallo Markus,

das ist ein schönes Bild mit der " Verspa Bande " :gfm: :gfm: :gfm: und ja...nen Setra s 6 :hearts: hab ich auch in Rot / Beige . Die Kennzeichen werten deine Modelle noch weiter auf. Klasse :!: :!: :!:

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Talhausen - Kennzeichen für Straßenfahrzeuge

#285

Beitrag von UKR »

Hallo Markus,

die Vespa Story, auch von mir ein dickes :gfm: und auch der Blick über die Anlage ist als Einblick und Info wirklich gut. Mit den Kennzeichen haste dir ja was vorgenommen aber es wirkt schon nicht schlecht.

Harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - ein interessantes Stw-Nebengebäude

#286

Beitrag von Lokzug62 »

Guten Abend miteinander,

ich melde mich mit einem neuen Thema zurück. Doch zunächst danke an Thomas, Alex und Ulrich fürs Vorbeischauen. Ich habe in den letzten Wochen vermehrt im Vordergrund gearbeitet und dabei die rückwärtige Seite der MoBa vernachlässigt. War ja auch einfacher immer nur vorne zu tüfteln.

Zunächst habe ich mir das alte Stellwerk vorgenommen, es wurde per Wasserfarben gealtert, das Ergebnis gibt es im nächsten Teil, denn heute möchte ich zuerst mit dem Stw-Nebengebäude beginnen. Es wurden wieder kleine Holzleistchen verwendet, der Sockel besteht aus Styrodur mit aufgeklebter Mauerfolie (Faller/Vollmer o.ä.). Ich gehe jetzt nicht näher auf die Größe und genaue Bauweise ein, die Bilder sprechen für sich.

Bild

Bild

Bild

... die Gleisseite ist etwas höher, da mussten die beiden Seitenteile entsprechend angepasst werden ...
Bild

Bild

Bild

... für das Dach findet 400-er Schleifpapier Verwendung. Das Chassis der Dachplatte ist ein dünnes Styrodurplättchen in entsprechender Größe. Ich habe mal versucht ein Dachpappen-Imitat zu basteln, denke es ist gelungen ...
Bild

Bild

Bild

... dem Schuppen habe ich einen Klo spendiert, also wird mit dem Minimot schnell ein kleines Herz eingefräst ...
Bild

... links Platz für's Klo - rechts der Schuppenteil ...
Bild

... und so sieht es fertig aus. Das Klo-Herz ist sehr schön zu sehen auch wenn es später auf der Anlage etwas schwieriger zu erkennen ist ...
Bild

Bild

Bild

... damit sich die Türen auch (gedankenmäßig) öffnen lassen, erhielten sie natürlich auch geeignete Schließmechanismen - entstanden aus gebogenemen MoBa-Draht und mit Sekundenkleber fixiert. Ein kleiner Holzstapel ergänzt das Kleinod noch. Anmerkung: die beiden Lichtbögen auf den letzten Bildern sind kein Regenbogen, sondern leider Spiegelungen aufgrund meiner Schreibtischlampe ...
Bild

Bild

So der Schuppen ist inzwischen an seinem vorgesehenen Platz. Im nächsten Teil dann Bilder des Stw mitsamt des Schuppens. Bis dahin wünsche ich allen einen schönen Feierabend.

Tschüs
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:14

Re: Talhausen - ein interessantes Stw-Nebengebäude

#287

Beitrag von kanther »

Gefällt mir sehr gut. Toll, so was entstehen zu sehen. Ich würde nur vielleicht noch mal darüber nachdenken, die Mauerfolie durch eine Art Putz zu ersetzen. Bei dem qualitativ so gelungenen Rest wirkt die Folie für mich als zu starker Kontrast, was die Materialanmutung betrifft...

E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1818
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Talhausen - ein interessantes Stw-Nebengebäude

#288

Beitrag von E 03 »

Lokzug62 hat geschrieben: Mi 13. Jun 2018, 18:04


... dem Schuppen habe ich einen Klo spendiert, also wird mit dem Minimot schnell ein kleines Herz eingefräst ...
Bild
Hallo Markus,

das eingefräste Herz in der Lokustür ist Dir sehr gut gelungen. Wenn man bedenkt wie groß, besser gesagt wie klein, diese Öffnung ist und sie trotzdem noch als Herz erkennbar ist, denn kann ich nur sagen :gfm: Solche Basteleien sind das Salz in der Suppe und sind mir lieber wie so mancher Meter verlegtes Gleis. :wink:

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Talhausen - ein interessantes Stw-Nebengebäude

#289

Beitrag von UKR »

Markus,

ich bin immer wieder fasziniert von deinen kleinen Basteleien, und das mit der Dachpappe :gfm: sehr gut. Hast du die nochmal lackiert oder ist die "Roh"

Harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Stellwerk mit Nebengäude

#290

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummifans,

@ Ulrich
danke für Dein Kommentar, die "Dachpappe" habe ich so belassen. Das gute am Schleifpapier ist, dass man es leicht farblich verändern kann. In diesem Fall bin ich mit einem Cutter-Messer mehrmals darüber geschliffen bis es heller wurde.

Heute wie versprochen noch ein paar Nachschüsse des Stw mit Nebengebäude. Das erste Bild zeigt das Stw noch im unrealen Plastikglanz ...

Bild

... auf den beiden nächsten Bildern ist die zu überbauende Stelle mit den Klemmanschlüssen der Beleuchtung zu erkennen. Das Stw ist bereits mit Wasserfarbe bemalt ...
Bild

Bild

... und jetzt mitsamt dem Nebengebäude. Ich finde dies passt sehr gut dazu. Natürlich wird der helle Sand vorm Stw noch farblich angepasst, sowie etwaige Zwischenräume ausgefüllt ...
Bild

Bild

Bild

... links am Stw ist die "neue" Außenlampe zu erkennen. Verwendet wurde der Lampenschirm einer N-Parkleuchte aus meinem N-Restbestand. Da das Stw-Gebäude bereits fertig gebaut war, gab es nur Platz für ein Faller-Funzel-Birnchen samt Sockel. Insgesamt eine dunkle Angelegenheit. Ich überlege mir hier eventuell eine kleine LED ins Gebäude zu installieren, wenn's möglich ist. Zunächst ist ja mit der Außenbeleuchtung etwas Hell eingezogen ...
Bild

Bild

Bild

Das waren die Restbilder des Stellwerks, momentan bin ich fleißig am Werkeln bzgl hinterem Anlagenrand. Demnächst gibt's auch dazu Bilder. Fast fertiggestellt ist das Forstamtsgebäude mit Garten und Zufahrt, die Ladestraße, der überarbeitete Bahnhof mit kleiner Parkanlage daneben und ein kleiner Kiefernwald. Außerdem habe ich wieder einige Kleinbasteleien angefertigt, welche ich auch zeigen möchte.

Gruß
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 63
Deutschland

Re: Talhausen - Stellwerk mit Nebengäude

#291

Beitrag von alex57 »

Hey Markus,

sehr gekonnt die Stelle mit den Klemmanschlüssen getarnt. Das Stellwerk und der Schuppen passen gut zusammen. :gfm: :gfm: :gfm:

Weiter so :clap: :clap:

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Talhausen - Stellwerk mit Nebengäude

#292

Beitrag von UKR »

Nabend Markus,

Danke für die Info zur Dachpappe, schauen ob und wie ich das mal ausprobiere.

Das Stellwerksarrangement sieht auch gut aus :gfm: , bin mal auf die Bilder vom Anlagenrand gespannt. Und das mit dem in Gebäuden wegtarnen kenne ich, bei mir war es auf der N Anlage im Stellwerk das Martinshorn von ich glaube Busch :mrgreen:

Harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4440
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Talhausen - Stellwerk mit Nebengäude

#293

Beitrag von Miraculus »

Hallihallo Markus,

und wieder formidable Stellwerksbasteleien die sich sehen lassen können. Der Begleitschuppen mit Toilette zeugt wieder von deiner schier unerschöpflichen Fantasie und guten Beobachtungsgabe. Zum Sockel muss ich meinem Vorredner recht geben. Der wirkt etwas zu sauber zum Rest.

Stellwerk und Kennzeichenpfriemelei sind superklasse.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Lage des Forstamtes

#294

Beitrag von Lokzug62 »

Guten Abend Stummifreunde,

danke an Alex, Ulrich und Peter für Eure Kommentare. Das baut auf, wenn man(n) mit den Eigenbasteleien erfreuen kann.

@ Peter
Stimmt an den Sockel muss ich nochmal ran. Zum Glück ist das Schuppenteil abnehmbar. Wird demnächst erledigt.

Heute nur eine kleine Info, das nächste zeigbare Objekt wird das Forstamt mit Holzschuppenanbau und dazugehöriger Garage sein. Es hat mittlerer Weile seinen Platz hinter der Tankstelle gefunden und ist bis auf einige Kleinigkeiten fertig. Ich glaube es war bereits auf einem Bild weiter vorne zu sehen ...

Bild

Da ich sehr viele Bilder angefertigt habe, teile ich den Beitrag in zwei oder drei Teile auf. Ich hoffe es wird trotzdem nicht langweilig. Also bis demnächst in dem Theater ....

abendliche Grüße
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4440
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Talhausen - Stellwerk mit Nebengäude

#295

Beitrag von Miraculus »

Au fein, Sommerdreiteiler, anstatt klassischer Weihnachtsvierteiler :fool: :fool: :gfm:
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Forstamt Talhausen - Teil 1

#296

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummifans,

heute beginne ich mit dem Baubericht des Forstamtes Talhausen.

... zunächst werden Vorder- und Rückseite des Gebäudes ausgeschnitten dann Fensteröffnungen. Aus meiner Bastelkiste habe ich noch eine Vielzahl von Modellfenstern die mein Opa für seine Modellbahn in den 60-er Jahren sich einmal hatte schicken lassen. Die blauen Kennzeichnungen mit Kugelschreiber sind u.a. für die Raumhöhe gedacht. Zum Vergleich habe ich mal die Figur der Oberforstmeisters Rindenreich aufgelegt ...
Bild

... jetzt sind alle Fenster - noch ohne farbliche Behandlung - eingefügt. Das Eingangsteil erhielt eine formschöne "Holztür" ...
Bild

... die Fenster und Eingangstür sind in weiß gehalten, die Fensterläden in "forst"grün ...
Bild

... auch für diesen Gebäude wurde ein Stück Innenleben gebastelt, wenn auch nur sehr sparsam ...
Bild

... fälschlicherweise habe ich links ein Wohnzimmer eingerichtet. Das kam daher, weil das Forstamt zuerst ein Wohngebäude sein sollte. Nach der Innendekoration habe ich mich für die Verwendung als Forstamt entschieden, später sieht man das ganze sowieso nicht mehr ...
Bild

... ein Preiserlein wurde hinter ein Fenster gestellt ...
Bild

... hier ein Einblick von außen ins abendliche Innenleben ...
Bild

... sämtliche Gebäudeteile sind zusammengefügt, das Forstamt hat einen Sockel erhalten ...
Bild

... der Eingangsbereich mit Treppen - innen sind zwei Zweier-LED für die Beleuchtung angebracht. Die Innenwände ohne Tapeten sind schwarz bemalt, damit später die Beleuchtung nicht durch schimmern kann. Entsprechend fällt die schwarze Farbe nach dem Zusammenkleben der Gebäudeteile noch auf ...
Bild

Bild

... nun wurde auch das Dach eingedeckt. Die Außenfassad ist in weiß gehalten, die Treppe wird grau und der Sockel braun gefärbt. Insgesamt fallen noch kleine Restarbeiten an ...
Bild

Bild

Bild

Der erste Teil wäre dann fertig, im nächsten Teil werde ich Euch den Bau des Schuppens und Pflasters zeigen. Und da das alles etwas übersichtlicher wird, bin ich gerade dabei ein Inhaltsverzeichnis auf der ersten Seite zu gestalten.

Gruß
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: Talhausen - Forstamt Talhausen - Teil 2

#297

Beitrag von Lokzug62 »

Guten Abend Stummifreunde,

heute folgt der zweite Teil des Themas "Forstamt - ich möchte Euch nicht länger warten lassen. Der Bau des Holzschuppens steht an. Er soll später einmal so ähnlich wie das Stw-Nebengebäude zwei Anschlußklemmen verbergen.

... zunächst entsteht das Gerippe aus kleinen Vierkantleistchen, hier die Seitenteile ...
Bild

... die nach dem Trocknen des Klebers ans Hauptgebäude probeweise angehalten werden ...
Bild

... die nächsten Bilder zeigen den fertigen Zustand des Gerippes ...
Bild

Bild

Bild

... jetzt beginnt das Anbringen der "Latten" ...
Bild

... puuhh - das Anbringen der Latten ist schon ein Stück Arbeit, man sieht es dem Preiserlein regelrecht an. Aber Daumen hoch, es klappt mit jeder Latte besser ...
Bild

Bild

... aus diesen Hölzern entsteht die Doppeltür des Schuppens ...
Bild

... und so sieht er dann aus, zwar noch ohne Türen (der Kleber muss erst trocknen). Das Dach ist ein Rest Teerpappendach aus Kunststoff welches mit der Schuppenalterung noch farblich behandelt wird ...
Bild

Bild

Das sind jetzt die Bilder vom Schuppen die ich habe, neue werden alsbald gefertigt. Deshalb zeige ich noch ein paar Bilder meines selbstgebastelten Pflasterhofes fürs Forstamt.

... zunächst wird aus einem Rest Trittschalldämmung die Form heraus geschnitten und ans Wohnhaus zur Probe angelegt ...
Bild

... der Ausschnitt wird auf ein anderes Stück aufgeklebt, welches später einmal Grundstücksteil werden soll ...
Bild

... das "Pflaster" wird mit einer Nadel eingeritzt - ist ja im Forum bestimmt hundertfach erklärt, deshalb erfolgen keine Detailbeschreibungen ...
Bild

... und hier als erster Schritt mit schwarzer Farbe vorbehandelt ...
Bild

... ein PKW dient als Größenverhältnis ...
Bild

Bild

Bild

Jetzt bin ich für heute auch schon am Ende. Im dritten und letzten Teil gibt es dann Bilder von der Fertigstellung, bis dahin ...

Grüße
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4440
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Talhausen - Forstamt Talhausen - Teil 2

#298

Beitrag von Miraculus »

Hallole Markus,

heut kurz und knapp :bigeek: :hammer: :clap: :prost: :gfm:


Grüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Talhausen - Forstamt Talhausen - Teil 2

#299

Beitrag von UKR »

Markus,

das Haus und das geritzte Pflaster sind wieder ganz großes Kino :bigeek: , ich bin jetzt mal auf Teil 3 gespannt :popcorn:

Harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Forstamt Talhausen - Teil 3

#300

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummiland,

danke Peter und Ulrich für's Vorbeischauen. Teil 3 rundet das Thema Forstamt zunächst einmal ab. Nachfolgend Bilder der Garage. Viel zu beschreiben gibt es nicht da es ein EInfachbau ist, aber seht selbst ...

... die Vorderseite mit den Torbögen. Diese werden aus dem Styrodurteil herausgeschnitten ...
Bild

... die "Garagentore" sind angebracht, erscheinen mir aber beim näheren Hinschauen etwas zu einfach ...
Bild

Bild

... deshalb wurden mit einem grünen Lumocolor-Stift schräge Linien aufgetragen. Außerdem erhielt ein Tor auf jeder Seite einen Bügelgriff. Dennoch hat mich das Ergebnis nicht zufrieden gestellt, deshalb werde ich wahrscheinlich die beiden Tore nochmals neu anfertigen ...
Bild

... diese Stelle soll die Garage kaschieren. Aufgrund des Anlagenrahmens konnte ich an dieser Stelle die Anschlüsse für die Straßenlampe nicht unterirdisch passend anbringen. Ich musste improvisieren und das kam dabei heraus ...
Bild

Bild

... für das Dach habe ich Kunststoffplatten verwendet und diese farblich etwas aufgearbeitet. Das Gelände rechts neben der Garage wird noch bearbeitet. Und damit die vordere Garagenwand nicht so kahl aussieht wurde "Efeu" gepflanzt ...
Bild

Bild

... hier der fertige Hof mit Pflasterung und Grünanlage ...
Bild

Bild

Bild

... kurze Besprechung zwischen Oberforstmeister Rindenreich und Revierförster Eichenlaub von der Nachbargemeinde ...
Bild

Bild

Bild

Bild

... weitere zu kaschierende Stelle am Holzschuppen. An den Klemmen kommen Zuleitung und Abgänge für Forsthaus und Tankstelle/Werkstatt zusammen ...
Bild

Mit diesen Bildern beende ich das Thema Forsthaus. Natürlich gibt es auch hier wie so oft einige Stellen welche einer Überarbeitung bedürfen. Ich denke wenn alles mal ganz fertig ist, nehme ich mich dessen an. Sicherlich muss dann auch das Gras stellenweise erneuert werden. Mangels ausreichender Ablageflächen wird immer mal wieder etwas Werkzeug oder Material an einigen Stellen zwischen gelagert und das fordert natürlich seinen Tribut. Aber zunächst bin ich ganz zufrieden, ich hoffe ihr seid nicht allzu sehr kritisch.

Grüße
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“