Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - CafeTropa

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#251

Beitrag von Jandrosch » Fr 22. Jun 2018, 09:55

Moin Matthias,
ich weiß, dass Du ja auf Gelb stehst ................... hat für mich aber immer etwas von einer Bauzuglok. :oops:

Ich dachte da eher an so etwas .....

Bin mir aber noch nicht so richtig sicher, vielleicht wird sie auch altrot wie es in der Epoche III / IV üblich war. Über Geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten und wie ich in einem anderen Thema gelesen habe, ist es ja die Kreativität, die das Hobby Modellbahn lebendig hält.
Allerdings werden es keine Phantasiefarben.


Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#252

Beitrag von Jandrosch » Fr 22. Jun 2018, 17:26

Problem Fahrwerk ........................... :oops:

Also ein Spur N Fahrwerk einer V200 wird es definitiv nicht ..................

Bild

Sieht schon irgendwie bescheiden aus :?

Eine 6achsige Lok soll es aber auch nicht werden, eine BR103 wäre nämlich etwas länger - also geht die Suche nun los.


Hat jemand eine Idee????

Benutzeravatar

Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#253

Beitrag von Silbergräber » Fr 22. Jun 2018, 17:54

Ich befürchte, da wird ohne Sägen und Verlängern nichts gehen. Ode evtl. ein vierachsiger Triebwagen?

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

buddelbaan
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert: So 12. Mär 2017, 09:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: z21

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#254

Beitrag von buddelbaan » Fr 22. Jun 2018, 19:15

Moin Jandrosch,

Rokuhan hat meiner Erinnerung nach in Spur N ein paar japanische Triebwagen, die deutlich länger sein sollten, vielleicht schaust du da mal.

Viele Grüße,
Julian
Buddelbaan - Schmalspurmodelle nach norddeutschen Vorbildern in Spur Nm und digital.
Bild
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=150412

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9456
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#255

Beitrag von GSB » Fr 22. Jun 2018, 20:25

Hallo Jandrosch,

war mir schon klar daß Du eher keine gelbe Lok möchtest... :lol:

Vielleicht das Fahrwerk einer Bemo-Lok in H0e, z. b. eine Ge 4/4 der RhB oder FO? :idea: Die gibt's oft günstig gebraucht. Welche Länge bräuchtest Du denn? Halt am besten mal nen Meterstab dran. :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 846
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#256

Beitrag von Vorarlberg-Express » Fr 22. Jun 2018, 21:12

Hallo Jandrosch,
Wie lange ist denn die D5? Wenn du unter keinen Umständen ein 6-achsiges Chassis willst, würde ich auch Ausschau nach einem Bemo H0e Fahrwerk halten.

Wenn es allerdings 6achsig sein darf: Die längste N-Lok ist die DB V320 (Roco Modell) mit 143 mm LÜP. Ich stand vor einem Jahr vor derselben Frage für meinen H0e Triebzug und hab dann eine Walthers DL109 in N (war günstiger) als Basis genommen. Es gibt ja von Walthers alle möglichen US Diesels in N, vielleicht findet sich da was passendes?

Schönen Abend noch

Gerhard

Benutzeravatar

Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#257

Beitrag von Silbergräber » Fr 22. Jun 2018, 22:02

GSB hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 20:25
Vielleicht das Fahrwerk einer Bemo-Lok in H0e, z. b. eine Ge 4/4 der RhB oder FO? :idea:
Das ist due naheliegendste und beste Idee :gfm:

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641


Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#258

Beitrag von Jandrosch » Sa 23. Jun 2018, 07:23

Moin,
Jörn, ich glaube auch, dass ich wohl um eine Bastelei nicht herum komme.
Danke Julian, die Marke kannte ich gar nicht - muss ich mal schauen.
Matthias, ich werde mal nachmessen, die Idee mit der Bemo Lok ist aber auch nicht schlecht.
Gerhard, 6achsig auf keinen Fall, das würde irgendwie nicht passen.

Ich habe für 12 Kröten ein Fahrwerk einer Piko VT 4.12 aus der Bucht gefischt - ich weiß, ist nicht filigran, aber vielleicht kann ich die Drehgestelle der Arnold V200 gegen die der Piko austauschen ...........
Schaun mer mal, wenn das Fahrwerk hier eintrudelt, werde ich berichten. Ansonsten halte ich auch schon mal Ausschau nach einer Bemo Ge 4 / 4.

Benutzeravatar

Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#259

Beitrag von Silbergräber » Sa 23. Jun 2018, 07:45

Was mich bei den 3D-Modellen immer etwas abschreckt, sind nicht verfügbare Fenstereinsätze. Habt Ihr dazu Lösungsansätze?

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641


Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#260

Beitrag von Jandrosch » Sa 23. Jun 2018, 08:10

Hallo Jörn,
es gibt die Möglichkeit, mit Plastikfolie unterschiedlichster Stärke, die Fenster nachzubilden.
Aus Preiser Boxen kann man sogar ganz genaue Fenstereinsätze - sofern sie gerade sind - herstellen.
Ansonsten geht es auch mit der Folie die als Sichtfenster einer Pappverpackung dienen.

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 846
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#261

Beitrag von Vorarlberg-Express » Sa 23. Jun 2018, 09:06

Hallo Jandrosch,
Von Kato gibt es auch etwas längere Triebwagen in N. Aber sieht in H0e irgendwie nicht gut proportioniert aus, finde ich. Und eine weitere Idee wäre, je nach dem was du investieren willst, auch ein H0e Fahrwerk von Ferrotrain. Gibt's in verschiedenen Ausfûhrungen, u.a. von der 2095, 2093.
Fenstereinsätze aus Preiser Boxen? Coole Idee...

Viele Grüße

Gerhard


Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#262

Beitrag von Jandrosch » Sa 23. Jun 2018, 09:54

Danke für den Tip Gerhard - ich werde mal in verschiedene Richtungen stöbern.

Die Innenmaße des Gehäuses:
Längs 134mm (die etwas gebogene Front unberücksichtigt)
Quer 28mm

Mal schauen, was da in Frage kommt.


UKR
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1708
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#263

Beitrag von UKR » Sa 23. Jun 2018, 10:00

Moin Jandrosch,

schöne Maschine, steht bei mir auch noch auf der Liste...

Bei den Kato Modellen würde ich mal nach nem gebrauchten 515 Ausschau halten, wenn der nicht schon wieder zu lang ist, Alternativ der 614 oder Wattloper von Fleischmann

Harzliche Grüsse

Ulrich
und hier geht`s zu meinen Modellen

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=149782

live zu sehen am 1.Adventswochenende in Pulsnitz

Marzibahner...auf Schiene und Straße

Benutzeravatar

Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 695
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 3 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 56
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#264

Beitrag von Lokzug62 » Sa 23. Jun 2018, 10:51

Hallo Jandrosch,

da hatte ich viel nachzuholen seit meinem letzten Besuch bei Dir. :oops: Vor lauter Selbstbau kam ich sehr selten zum Stöbern. Der Loren-Aufzug ist super umgesetzt. :gfm: :gfm: Das Gärtnerei-Diorama weiß auch zu gefallen, viele schöne Details lassen einen lange daran verweilen. Auch Dein Joker-Modell ist eine tolle Idee, da muss man erst mal drauf kommen. Hier werde ich vielleicht mal etwas abkupfern, denn ich habe auch einen kleinen Bach mit Schienenübergang geplant. Die Brückenpfeiler und die Brücke selbst sind sehr gut gelungen und könnten auch was für meinen Bach sein - mal sehen, es hat mich jedenfalls inspiriert.
Für Deine D5-Brohltalbahn-Lok hätte ich die Idee von zwei Einzelfahrwerken, da gibt es ja sicherlich genügend einfache 2-achsige Loks, die man des Fahrwerks berauben kann. Es wäre ja auch möglich bei einem Fahrwerk den Motor wegzulassen, ich habe mal ein Ideen-Bild beigefügt.

Bild

Da lässt sich bestimmt was finden und machen, Du hast ja bereits viele Ideen toll umgesetzt bzw umgebaut. Ansonsten wünsche ich weiterhin viel Freude am Werkeln, bis demnächst.

Gruß
Markus (Lokzug62)
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen


Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#265

Beitrag von Jandrosch » Sa 23. Jun 2018, 12:17

Hallo Ulrich und Markus,
danke Euch, ich stöbere in alle Richtungen - Kato hatte ich noch nicht im Visier.
Ohne Drehgestelle wird das Ganze wohl nicht funktionieren - aber der Gedanke aus einzelnen Fahrwerken dann etwas zu machen, hat was.
Schön, dass so viele Anregungen kommen - inspiriert mich ungemein.


A.Tammen
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert: Sa 27. Sep 2008, 16:32
Wohnort: Delmenhorst
Alter: 68
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#266

Beitrag von A.Tammen » Sa 23. Jun 2018, 12:18

Moin Jandrosch,
schau doch mal hier, ich hatte mit den Antrieben bis jetzt noch nie ärger .

https://shop.ferro-train.com/hallingSho ... NT-VAR-H0E

Netten Gruß,
Artur

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9456
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn -6 D5 der Brohltalbahn

#267

Beitrag von GSB » Sa 23. Jun 2018, 12:19

Jandrosch hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 09:54
Die Innenmaße des Gehäuses:
Längs 134mm (die etwas gebogene Front unberücksichtigt)
Quer 28mm
Hallo Jandrosch,

Sind so ziemlich genau die Innenmaße der FO Ge 4/4 (Tunnellok) von Bemo. :wink: Länge dabei vom Knick in der Mitte der Front gemessen.

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#268

Beitrag von Jandrosch » Sa 23. Jun 2018, 21:13

Hallo Artur, hallo Matthias,
Danke Euch Beiden - bin jetzt etwas hin und her gerissen. Werde weiterhin Ausschau halten, die Bemo Lok scheint aber schon interessant zu sein.

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#269

Beitrag von lernkern » So 24. Jun 2018, 04:42

Moin Jandrosch.

Ersma: Das schreckt mich bei Shapeways immer ab, dass die Jungs so ein Gehäuse konstruieren, ohne sich auch nur im Mindesten Gedanken übers Fahrwerk zu machen. Oder wenn sie sich die machen, schreiben sie es nicht dazu. Von daher wäre mein erster Ansatz, den Verkäufer über die Shapeways Community anzusprechen und zu fragen, ob er was vorschlägt.

Dann dachte ich mir, um ein wenig gezielter suchen zu können, wäre Kenntnis der Drehzapfenabstände und und Drehgestellachsstände des Originals ganz gut. Nach einer kleinen Googelei habe ich die Henschel DHG 1100 BB bei Wiki gefunden. Ergebnis:
Drehzapfenabstand ist 6.500mm/87 = ca. 75mm
Drehgestellachsstand ist 1.900mm/87 = ca. 21mm.

Edit: Um mit den Maßen nach einem N-Fahrwerk zu suchen:
75mm x 160 = 12.000mm
21mm x 160 = 3.360mm
Damit kannst du bei Wiki die Originalmaße ansehen und rausfinden obs passt.

Leider ist der von mir zunächst favoriserte ÖBB 5090, für den es bei Halling auch ein Fahrwerk in H0e und in lieferbar gibt, mit 10.300mm Drehzapfenabstand deutlich zu lang...

Aber mit den beiden Maßen kannst du dich ja auf die Suche nach passenden Fahrgestellen machen. Nachmessen würden sicherlich N-Bahner für dich.

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#270

Beitrag von lernkern » So 24. Jun 2018, 06:33

Moin.
Silbergräber hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 07:45
Was mich bei den 3D-Modellen immer etwas abschreckt, sind nicht verfügbare Fenstereinsätze. Habt Ihr dazu Lösungsansätze?

LG

Jörn
Die Fernstereinsätze kann man inzwischen auch drucken lassen. Muss man nur auch konstruieren. Klick mich.

Jruß

Görg

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3561
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#271

Beitrag von hubedi » So 24. Jun 2018, 06:35

Guten Morgrn Jandrosch,

Du hast Dir ein interessantes Projekt vorgenommen. Aber woher ein Fahrwerk nehmen ... Jörgs Überlegungen scheinen mir schlüssig zu sein. Ich habe leider nicht so viele N-Drehgestellloks aber ich messe gleich mal bei meinem Bestand nach, ob etwas passendes dabei ist.

Da fällt mir gerade ein ... es gibt auch einzelne, angetriebene Drehgestelle zu kaufen ... bei SB-Modellbau z.B.. Die Dinger sind nicht gerade ein Schnäppchen, dafür steckt ein Glockenankermotor im Drehgestell. M. W. gab oder gibt es günstigere Varianten mit einfachem Motor. Der Vorteil einer komplett angetriebenen Einheit wäre, Du musst nur noch eine Brücke mit zwei passenden Lagerbohrungen für die Drehgestellzapfen anfertigen und noch Gehirnschmalz zur Befestigung der Haube investieren.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#272

Beitrag von lernkern » So 24. Jun 2018, 07:48

Moin.

Jandrosch, du merkst schon, dein Projekt fesselt mich grade sehr;-)

Huberts Vorschlag ist prima, da hast du dann auf alle Fälle einen 1A-Antrieb. Eine Bodenplatte kann man vielleicht aus Platinenaterial zimmern...

Ansonsten: Der Drehzapfenabstand des ET85 passt. Nur der Drehgestellachsstand nicht. Den Zug gab es in N von Roco.

So, jetzt versuche ich mal, wieder Ruhe zu geben.

Grüße

Jörg


Threadersteller
Jandrosch
Ehemaliger Benutzer

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#273

Beitrag von Jandrosch » So 24. Jun 2018, 08:11

Moin Jörg und Hubert,
Jörg, Deine Vorgehensweise ist prima - so kommt man dann dem Original näher. Inwieweit dies aber überhaupt möglich ist, wird sich zeigen und Du hast Recht, einfach nur mal eben ein Gehäuse zu produzieren ist nur die halbe Kunst.
Trotzdem freue ich mich natürlich, eben diese Lok in meinem Fuhrpark zu haben.
Hubert, Danke für Deine Mühe des Nachmessens - mal schauen, ob nicht Deine andere Idee zum Zuge kommt.

Zur Zeit favorisiere ich die Bemo Lok Ge 4/4, könnte mir aber auch einen Selbstbau gut vorstellen, der ganz gezielt sich am Gehäuse orientiert.
Abwarten, ich habe ja auch noch ein paar andere Dinge in Bewegung gesetzt und da ich dank Jörgs Link ins StraBaForum gelesen habe, dass es empfehlenswert sei, das Gehäuse einige Zeit ausdünsten zu lassen, habe ich sicherlich genügend Zeit, um dann auch ein passendes Fahrwerk zu finden.

Danke an Euch, für Eure aktive Unterstützung und all die Tips zum Fahrwerk - so macht Forum Spaß :gfm:


Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#274

Beitrag von Rudi » So 24. Jun 2018, 13:18

Hallo Jandrosch

Jörg hatte mich auf meiner "Königssee" Seite auf dein Problem aufmerksam gemacht. Also, nachgeschaut was bei mir im Keller so an N-Loks mit dem Drehzapfenabstand so rumschlummert. Das einzigste, was annähernd den gesuchten Maßen entspricht, ist bei mir der ET 90 von Roco. Hat ein Drehzapfenabstand von 80mm. Somit kommst du ums rumschnibbeln leider auch nicht rum.
Aber vielleicht konnte ich ja trotzdem ein bisserl helfen.

Gruß
Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9456
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Kreis Mupfelhausener Kleinbahn - D5 der Brohltalbahn

#275

Beitrag von GSB » So 24. Jun 2018, 21:44

Hallo Jandrosch,

grad nochmal bei der Tunnellok grob nachgemessen:
  • Drehzapfenabstand ca. 70 mm
  • Drehgestellachsstand ca. 29 mm
Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“