HO Spielbahn Saar/Mosel

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#26

Beitrag von Ralf67 »

Hallo,

@ Tommy:
Vielen Dank für die Anerkennung und das Lob.
Ich bin aber auch der Meinung, daß auch etwas Glück im Spiel ist, wenn letztlich die Proportionen und das Gesamtbild stimmig werden.
Es war bei Planung und Beginn meiner Anlage nicht das Ziel, daß die Ausgestaltung auf diesem Niveau erfolgt. Hier war das Forum nicht ganz unschuldig :wink: .


@ Alle:
Der nächste Abschnitt in Zeitraffer:
Hauptbahnhof und Bw

Der Hbf hat 5 durchgehende Hauptgleise. Gleis 1-3 mit Bahnsteig und Gleis 4 und 5 für Güterzüge.
Gleis 6 und 7 sind Abstell- bzw. Ladegleise mit einem dazugehörigen Ausziehgleis. Gleis 7 bekommt noch eine Laderampe. Hier soll mal ein Schrotti seinen Platz finden.
Dann gibt es noch am Hausbahnsteig (linke Seite) ein Stumpfgleis für Personenzüge und daneben ein Abstellgleis. Hier ist vorgesehen, daß dort Personenwagen abgestellt werden.
Auf der rechten Seite des Bahnhofs sind zwei Abstellgleise für E-Loks und haben jeweils 3 Stellplätze. Im Anschluß ist die Drehscheibe mit 9 ständigem Lokschuppen und Behandlungsgleisen.

Zur schematischen Übersicht der Stelltisch mit den Gleisanlagen.

Bild




Das Bw.

Bild




Auf den Holzbügeln der Oberleitung für die Schattenbahnhöfe liegen die Spanplatten des Hbf auf. Sie haben somit zwei Funktionen.

Bild




Die Bahnsteige wie die Betonpfeiler der Stahlbrücke über den Hbf sind Eigenbau.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild




Hier sieht man sehr gut die Ausfahrt aus dem Hbf in Richtung des linken Anlagenflügels. Ebenso im Bild der kleine Stelltisch für die linke Anlagenseite.
Das mittlere und rechte Gleis, in Blickrichtung gesehen, sind die Reisezuggleise. Das linke Gleis ist das Güterzuggleis für nach Gleis 5.

Bild


Bild


Bild




Ein KLV Zug kommt aus dem Schattenbahnhof nach Gleis 4.

Bild




Viel Betrieb im Bf:
Stumpfgleis: Donnerbüchsen
Gleis 1: TEE
Gleis 2: BR 103 mit orange Eurofima
Gleis 3: Lufthansa Airport Express
Gleis 4: KLV Zug
Gleis 5: BR 218 mit Güterzug

Bild


Bild


Bild





Hier mit Hintergrund.

Bild



Gruß Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518

Benutzeravatar

mesmerize
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 01:00
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 43
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#27

Beitrag von mesmerize »

Hallo Ralf,
Ralf schrieb: Ich bin aber auch der Meinung, daß auch etwas Glück im Spiel ist, wenn letztlich die Proportionen und das Gesamtbild stimmig werden. Es war bei Planung und Beginn meiner Anlage nicht das Ziel, daß die Ausgestaltung auf diesem Niveau erfolgt. Hier war das Forum nicht ganz unschuldig
Genau!! Und ich glaube, man muss einfach auch einmal ein bisschen Mut haben und die "Hügel" entsprechend groß, bzw. hoch dimensionieren (so wie Dein Weinberg). Dann sieht es direkt "natürlicher" aus. Und wenn man sich dann noch Zeit und Mühe bei der Detailgestaltung gibt, wird es perfekt!

Mal ne kurze Frage: Woher hast Du die Einschienenbahn-Weinberg-Bauern Bausätze? Oder hast Du die selber gemacht? Könntest Du evt. auch ein bisschen mehr berichten, wie Du die Weinreben gemacht hast (Bausatz oder selbst gemacht?)

Vielen Dank und beste Grüße
Thomas
H0 Anlage, Epoche 3
Märklin K Gleise
Intellibox II, IEK Dekoder, selbst gebautes Stellpult
Thema: Kleinstadt Bahnhof mit BW Anschluss

Bild

"Rolfesberg" - Baubericht hier klicken

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3875
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#28

Beitrag von DerDrummer »

Moin Ralf
Sehr schöner Bahnhof und sehr schöner Zeitraffer! :gfm:

Lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

Benjamin V²
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 20:26
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: M / K Gleis
Wohnort: Herdecke
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#29

Beitrag von Benjamin V² »

Guten Abend Ralf.
Das Thema hast du ja sehr schön umgesetzt.
Besonders gefallen mir die Bilder vom Hangviadukt bei...da schrammt die Bildung an ihre Grenzen :fool:
Und das Bild vom Bahnhof mit dem Hintergrund.
Schön dass du auch bei mir vorbeigeschaut hast.
Bleibe auch bei dir dran.
Gruß
Benjamin
Lg von Benjamin :D

Meine Bahn (Neu) :
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=167971


Mein Vorbild und Wegbegleiter meines Hobbys:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1757476

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3017
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#30

Beitrag von alex57 »

Hi Ralf,

es freut mich sehr, das du deine Ankündigung in die Tat umgesetzt hast und deine Moba Saar/Mosel wieder im Form präsentierst. :welcome: :gfm: :gfm: :clap: :clap:

Hier im Forum erleichert das den Austausch über die Basteleien ungemein.

Ich bin auf deinen Weiterbau gespannt.

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#31

Beitrag von Ralf67 »

Hallo zusammen,

@ Thomas:
Genau!! Und ich glaube, man muss einfach auch einmal ein bisschen Mut haben und die "Hügel" entsprechend groß, bzw. hoch dimensionieren (so wie Dein Weinberg). Dann sieht es direkt "natürlicher" aus. Und wenn man sich dann noch Zeit und Mühe bei der Detailgestaltung gibt, wird es perfekt!

Mal ne kurze Frage: Woher hast Du die Einschienenbahn-Weinberg-Bauern Bausätze? Oder hast Du die selber gemacht? Könntest Du evt. auch ein bisschen mehr berichten, wie Du die Weinreben gemacht hast (Bausatz oder selbst gemacht?)
Als ich vor langer Zeit die Anlage geplant habe, standen folgende Dinge im "Lastenheft" :

- Es soll im Gesamtbild eine Ausgewogenheit zwischen Landschaft und Schienen sein
- Die Berge sollen eine realistische Höhe haben
- Der Schienenverlauf soll möglichst fließend und harmonisch
- Die richtigen Signale an der richtigen Stelle (Hauptstrecke + Hbf mit Lichtsignalen; Nebenbahn mit Formsignalen)
- Die Anlage wird über einen selbstgebauten Stelltisch gesteuert

Anfangs waren nur zwei Weinberge geplant. Oberhalb des Viaduktes und links unterhalb bei der kleinen Kapelle.
Das andere hat sich nach und nach so ergeben.
Es sind inzwischen rund 4000 Weinreben gepflanzt. Und es werden noch weitere 700 - 1000 Weinreben auf dem Nebenbahnberg ihren Platz finden.

Ich werde noch intensiver auf die Weinreben, die Sonnenuhr, die Wasserrinne und die Einschienenbahn eingehen. Es sind alles Eigenbauten.
Mein Weingut besteht aus zwei Fallerbausätzen, die zusammengefügt wurden.

@ Justus:
Freue mich das Dir der Hbf gefällt.
Wie ich schon mal erwähnte, so ist der Hbf bewußt in einer Diagonalen verlegt worden.
Somit ist ein großer Teil des Weichenfeldes in einer Kurve verlegt, die den Radien der Weichen angepasst ist. Somit sieht es fließend und harmonisch aus. Zudem werden die Bahnsteiggleise länger.
Der Hbf ist so konzipiert, daß es möglich ist, daß an den Bahnsteigen 1-3 Reisezüge stehen können und zugleich können zwei Güterzüge durch Gleis 4 und 5 fahren. Egal wo diese sich begegnen, es kommt kein Güterzug zum stehen!

@ Benjamin:
Es ist das Pündericher Hangviadukt.
Der Name leitet sich von dem Ort ab, der genau gegenüber auf der anderen Moselseite ist (Pünderich).
Auch zum Thema Hintergrund werde ich später noch intensiver eingehen. Etwas Geduld.

@ Alex:
Auch Dir ein DANKE für dein Willkommenheißen.

@ Alle:
Später wird es einen weiteren Zeitraffer Post geben. Dann mit dem letzten Abschnitt meiner Anlage. Es ist der NEBENBAHNBERG.
Bis dahin.

Gruß Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518


Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#32

Beitrag von Ralf67 »

Hallo,

als letzter Anlagenteil folgt der Nebenbahnberg.

Nach dem verlassen des Hbf in Richtung Schattenbahnhof zweigt die Nebenbahn im Tunnel ab. Von da ab steigt sie hinauf, bist der Bf der Nebenbahn auf 40 cm über dem Hbf erreicht ist. Dort endet die Strecke.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild




Die Unterkonstruktion des Geländes des Nebenbahnberges wurde in gemischter Bauweise mit Holz und Pappe ausgeführt. Dies beschleunigt die Arbeitsschritte erheblich. Die Pappe ist mit Heisskleber befestigt.
Die Burg ist später nicht mehr plaziert worden. Hierzu zu einem späteren Zeitpunkt mehr.

Bild


Bild


Bild


Bild




Das Drahtgewebe ist im ersten Schritt mit Spax Schrauben an die Pappspanten fixiert worden, bevor danach mit Heisskleber alles verklebt wurde. Nach erkalten des Klebers sind die Schrauben wieder entfernt.

Bild




Am vorderen Bereich des Berges sind die Hauptspanten wegen der Stabilität aus Holz.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Wie es weiter geht, gleich im nächsten Teil.....

Gruß Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518


Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#33

Beitrag von Ralf67 »

Hallo,

nun wurde gegipst.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild




Bei der Gestaltung der Strasse hat mir mein Freund Mario (Cyberrailer) geholfen.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Den Rest in Farbe gibt's dann morgen.
Gute Nacht.
Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3875
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#34

Beitrag von DerDrummer »

Moin Ralf
Sieht gut aus! :gfm:
Bin schon auf die Farbe gespannt!

Lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#35

Beitrag von Ralf67 »

Hallo,

@ Justus:
Danke. Die Farbe kommt jetzt :wink: .

@ Alle:

Wie ich schon beim letzten Post erwähnte, wurde die hintere Burg nicht mehr verbaut.

Bild

Hierzu gab es in meinem alten Thread mit Friedl (E03) eine sehr interessante Diskussion. In dieser zweigte er auf, daß die Burg nicht mit den Tunnelportale stimmig sei.
Es gibt feste, unveränderbare Größen und variable Größen.
So sind z.B. ein Tunnelportal, die Gleise oder ein Zug, feste, unveränderbare Größen. Die werden immer diese Größe/Maßstab haben, egal in welcher Entfernung man sie einsetzt. Es ist nicht möglich, diese zu verkleinern, wenn der selbe Zug die Anlage durchfährt.
(bitte nicht vergleichen mit der prämierten Anlage, wo ein Triebwagen in mehreren unterschiedlichen Maßstäben eingesetzt wird)
Bäume, Felsen sind es variable Größen. Hier ist es möglich, durch kleinere Bäume, ausgesuchte Felsen und im Maßstab (nur bedingt) kleinere Gebäude, eine Entfernung und Tiefe zu simulieren.
Dies geht aber nicht, wenn absolute Größen (Tunnelportale) und ein verkleinertes Gebäude (Burg ca. 1:100; man kann dies sehr gut an dem sehr kleinen Haus auf der Burg sehen) unmittelbar nebeneinander stehen!!!
Deshalb ist in diesem Bereich nur Wald entstanden.




Hier eine kleine Übersicht.
grün: Nadelwald
gelb: Laub/Mischwald
grüne Punkte: Weinreben
blau: Bachlauf, der aus dem Wald kommt

Bild




Nun aber Farbe.

Bild


Bild


Bild


Bild




Die vordere Burg wurde noch farblich angepasst.

Bild




Der Bachlauf ist mit verschiedenen Abtönfarben dargestellt.

Bild




Für die Steingestaltung des Bachlauf's sind runde Kieselsteine und Gipsreste, die beim nacharbeiten der Felsstruktur anfallen, eingefärbt worden.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Soweit der aktuelle Bauzustand.

Gruß Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518

Benutzeravatar

Meidlinger Moba
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 492
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 23:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Roco Line
Österreich

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#36

Beitrag von Meidlinger Moba »

Grüß dich Ralf,
deine Anlage ist wirklich sehr schön. Einfach Klasse!!!! :gfm:
Werde auf jeden Fall dran bleiben!

LG aus Wien
__________________________________________

meine Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=173331&p=2024178#p2024178

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3875
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#37

Beitrag von DerDrummer »

Moin Ralf
Ich staune! Und wie! :bigeek: :gfm: :gfm: :gfm:
Deine Anlage ist unglaublich!

Lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2263
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 51
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#38

Beitrag von E 44 »

Hallo Ralf,

da hat sich ja einiges getan, an der Nebenbahn. :gfm: :gfm:
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 661
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#39

Beitrag von barnie72 »

Hallo Ralf,

die Höhenstaffelung der Anlage, die Begrünung, das Stellpult... :bigeek: :bigeek: :gfm: :gfm: :gfm:
Bin schon auf weitere Bilder gespannt.

Tolle Anlage!

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4326
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 62
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#40

Beitrag von raily »

Hallo Ralf,

da bin ich ja ebenso erstaunt wie total freudig, daß du wieder an Bord bist! :D :D

Selbstverständlich verfolge ich auch weiter deinen Anlagenaufbau, nun auf dem gegenüber liegenden Schenkel
und erfreue mich an deinen Zugfotos.
Und ein bißchen mehr Ep III, na ja auch IV stünde dir ganz gut. :wink:

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.


Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#41

Beitrag von Ralf67 »

Hallo,

@ Lukas (Meidlinger MoBa), Justus, Raimund, Barnie und Dieter

danke für eure Anerkennung.
Wie ich bereits anfangs erwähnte, so hatte sich sehr lange nichts getan. Erst in den letzten Wochen ging es wieder weiter.

Der alte Thread war schwerpunktmäßig mit dem großen Weinberg gefüllt. Nun wird jedoch der Nebenbahnberg weiter gestaltet. Hierauf wird sich das Thema konzentrieren. Doch kommen zwischendurch Bauberichte von Ausschmückungsteilen des großen Weinberges.

@ Dieter:
Loks und Wagen der Epoche III und IV habe ich ein paar wenige. Komme deinem Anliegen von Zeit zu Zeit nach.
Ein kleiner Vorgeschmack :wink:

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Gruß Ralf
Zuletzt geändert von Ralf67 am So 7. Jan 2018, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1816
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#42

Beitrag von E 03 »

Ralf67 hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 22:46
Bild

Hallo Ralf, solche Schnappschüsse gelingen natürlich nur, wenn man, wie Du es machst, konsequent "von unten nach oben" arbeitet, also zuerst den Bachlauf durchgestaltet und danach das angrenzende Grünzeug. Sehr schön, weil realistisch, umgesetzt! 8)

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5340
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#43

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Hoi Ralf,

weil du das so schreibst... wieso hast du eigentlich längere Zeit nichts getan? Keine Lust? Und jetzt gehts wieder weiter?
(Find ich natürlich gut)

Ich erinnere mich noch, wie du angefangen hast die Weinreben zu basteln und zu pflanzen. Herrlich. Ein toller Schwerpunkt in deinem vorigen Thema. Freu mich schon auf den Berg deiner Nebenbahn :wink:

P.S.: Was lese ich da bei mir? Du hast dir einen Vectron zugelegt? :baeh:
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2306
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#44

Beitrag von Tim sein Papa »

Hallo Ralf,

da hab ich doch glatt den Neustart verpasst! Aber jetzt hab ich die gefunden und freue mich um so mehr, hier wieder was von Dir und Deiner Anlage zu lesen und zu schauen!

Gerade der geraffte Zusammenschnitt der Entstehung der Anlage zeigt die Dimensionen Deiner Anlage! :gfm:
Ich hoffe, die Bastellust hält genauso an wie die Zeigelust!
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803


Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#45

Beitrag von Ralf67 »

Hallo,

@ Friedl:
Danke für dein Lob.
Der Bachlauf soll aus dem Wald kommen, so wie es an Saar und Mosel (und bestimmt auch an anderen Flüssen) oft zu sehen ist. Nicht selten sind diese erst beim Einlaufen in den Fluß zu sehen.
Auch dieser Bach ist erst im unteren Abschnitt zu sehen. Man kann seinen Verlauf an den Baumkronen des Waldes verfolgen. Genau dort hat der Wald eine dezente Schneise. Leider ist sie auf den Fotos nicht wirklich erkennbar.

@ Michael:
Die längere Auszeit hatte "persönliche Gründe", die mir die Lust und den Elan genommen haben.
Ich werde die einzelnen Themen des großen Weinberges nochmals hier einbringen.
Vectron: Der BLS Vectron ist bereits mein Dritter :baeh: :sabber: . Aber der erste von Roco in AC Dig. mit Sound. Leider bietet Roco die AC Loks fast nur noch in Vollausstattung an. So muß man dann techn. Sachen kaufen, die man eigentlich nicht will. Von Piko gab es sie vor einem Jahr nur in der Schweiz und nicht in Deutschland zu kaufen. Ob das nicht mal ein Fehler von Piko war?
Auf jeden Fall ist die Roco BLS Vectron ein sehr schönes Modell. Und da ich Anfang Dezember einen besonderen Tag hatte, habe ich mir die Lok gegönnt.
Hier die beiden anderen.

Bild


Bild


Bild




@ Normen:
Freue mich das Du wieder hier im Thread bist.
Es geht an der Anlage langsam weiter. Doch auch an dem Nebenbahnberg und am Bhf ist ohne Leiter nix zu machen.


Gruß Ralf
Zuletzt geändert von Ralf67 am Di 9. Jan 2018, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518


Eisenbahnsüchtling
InterCity (IC)
Beiträge: 646
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 12:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Schwiegervater-Programm
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 44
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#46

Beitrag von Eisenbahnsüchtling »

Hi Ralf alter MOBA-Kollege!
Ich freue mich auch sehr, dass du nun endlich wieder deinen eigenen Thread eröffnet/wieder eröffnet hast um dein Schmuckstück hier uns allen zu zeigen :gfm:

Da bin ich aber mal gespannt wie dein Bau weiter gehen wird :wink: :wink:

LG und ich bleibe weiterhin am Ball!
Jörg :-)
Hier geht es zu meiner Moba (Jörgs Kellerbahn)--> (letztes Update: 03.07.2020)

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=6 ... 3#p1262363

Eisenbahn heißt für mich Hobby und damit Entspannung -->und Frust vertreibt die Lust!
Habt also Spass! :-)


HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#47

Beitrag von HeinMück »

Moin Ralf,

schön, dass du uns wieder an deiner Anlage teilhaben lässt. Deine Kastenloks haben im Forum gefehlt!
Den Fuß habe ich in der Tür!

Grüße von
Frank


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Threadersteller
Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#48

Beitrag von Ralf67 »

Hallo Jörg und Frank,

danke Euch beiden für die freundliche, erneute Aufnahme.

Bevor es weitere Bilder vom Weiterbau gibt, werde ich nochmals Erläuterungen zum großen Weinberg geben.


Der Anfang werden die Weinreben machen.
Ursprünlich waren zwei Weinberge geplant. Der große Weinberg am Viadukt und der kleine, links von der Kapelle.
Die Reben sollten Selbstbau sein. Zum einen wegen der Optik und auch wegen dem Preis.
Es wurden einige Versuche gestartet, bis die jetzigen Reben gefunden waren.

Der erste Versuch: Hier waren viele Drähte in V-Form in den Boden eingesetzt, worauf dann grünes Vlies aufgesteckt ist. Es wollte mir und auch dem Winzer "Erwin" nicht so recht gefallen.

Bild


Bild


Bild


Bild



Zu diesem Zeitpunkt war die Idee der Sonnenuhr noch nicht geboren.

Bild




Dann sind weitere Versuche erfolgt.

Bild


Bild




Der Vergleich der einzelnen Reben mit dem ersten Versuch. Dieser wurde anschl. wieder entfernt und der Bodenbelag ausgebessert.

Bild




Um die Weinreben am Berg an ihren Platz finden, ist ein Arbeitsbock gebaut worden. Diesen habe ich auf Maß gebaut. Schon beim Bau der Anlage ist dies berücksichtigt worden!!! Deshalb muß der Anlagenrahmen unbedingt an der Auflagefläche des Arbeitsbock's stark genug ausgeführt sein!!! Unbedingt beachten!!!

Bild


Bild


Bild




In Höhe der Trittstufe sind kleine Leisten. Die sind zum arritieren und werden mit dem Anlagenrahmen verbunden. So ist der Arbeitsbock gegen wegrutschen gesichert.

Bild


Bild




Für die Belastungsprobe ist mein Freund Mario wieder eingesprungen, damit ich das Bild machen konnte :mrgreen: .

Bild


Bild




Das setzen der Weinreben.

Bild


Bild


Bild


Bild




Der Weinberg bei der Kapelle.

Bild


Bild


Bild


Bild




Die beiden anderen Weinberge und die Einschienenbahnen werde ich beim nächsten Mal vorstellen.

Gruß Ralf
Zuletzt geändert von Ralf67 am Do 11. Jan 2018, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3875
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#49

Beitrag von DerDrummer »

Moin Ralf
Sehr schön, sieht richtig gut aus! :gfm:

Also hast du die Weinreben jetzt einfach aus einem senkrechten Draht gemacht, den du belaubt hast?

Lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: HO Modellbahn Saar/Mosel

#50

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Ralf,

die Anlagenvorstellung im Zeitraffer ist Dir mal gelungen :clap:

Gerade die Entstehung und die Überlegungen in Bezug auf die Gestaltung der Nebenbahn war nochmals interessant zu verfolgen. Mein persönlicher Favorit

Bild

Die Tiefenwirkung ist wirklich ein Augenschmaus :sabber:

Prima das Du uns hier wieder an Deiner Mosel-/Saarbahn teilhaben lässt und man auf dieser Ebene konstruktiv einen Gedankenaustausch hegen kann :gfm:
Freue mich wenn Du die nächsten Projekte angehst :redzwinker:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“