Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#1

Beitrag von Hans-Georg » Mo 5. Mär 2018, 21:46

Hallo zusammen!

Ich baue eine neue Spur-Z-Anlage. Drei voneinander unabhängige Stromkreise, einer auf der unteren Ebene, zwei auf der oberen Ebene. Man wird aber von jedem Stromkreis über ein Verbindungsgleis in den nächsten fahren können. Oben doppelgleisige Hauptstrecke, unten eingleisige Nebenstrecke. Abmessungen sind 150 x 60 cm.

Hier der Rahmen, wie bei mir üblich Sperrholzplatte verstärkt mit gehobelten Dachlatten, verleimt und verschraubt:
Bild
Bild

Die Gleise (noch ohne Prellböcke) der unteren Ebene, auf Kork bzw im Bahnhofsbereich auf Sperrholz geklebt:
Bild

Und hier - am PC aufgemalt - wie später Strecken überbaut werden:
Bild

Bis bald, Hans-Georg aus Offenbach am Main.
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Loki2014
EuroCity (EC)
Beiträge: 1020
Registriert: Di 4. Feb 2014, 17:23
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Minitrix
Wohnort: Zürich
Alter: 46
Schweiz

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#2

Beitrag von Loki2014 » Mi 7. Mär 2018, 17:39

Hallo Hans-Georg

Schön dass Du wieder eine Modelleisenbahnanlage baust und uns daran teilhaben lässt. Bin gespannt auf die nächste Etage.

Grüsse
Sven

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#3

Beitrag von Hans-Georg » Fr 9. Mär 2018, 23:04

Schön, daß es Dich freut, daß ich eine neue Spur-Z-Anlage baue, Sven.

Bei der nächsten Etage bin ich leider noch lange nicht, sondern habe jetzt erst mal das Stellpult für die untere Ebene zu 95 % fertiggestellt.

Doch der Reihe nach: mein erster gescheiterter Versuch bestand aus Aufkleben von Streifen aus Isolierband. Hier das Zuschneiden mit Teppichbodenmesser:
Bild

Nachteil war, daß ich keine hundertprozentig geraden und gleich dicke Streifen hinbekam:
Bild

Trotzdem gefiel mir das Ergebnis recht gut:
Bild
Dumm nur, daß das Bild zu breit war für den Einbauort am vorderen Plattenrand. War also nix.

Nächster Versuch mit "Zeichnen" in Excel:
Bild
Diesen Versuch brach ich ebenfalls ab, weil ich keinen Farbdrucker habe (gut, ich hätte zum nächsten Copyshop gehen können) und beim Öffnen in der Druckvorschau oder Speichern als pdf-File die Linien nicht mehr fluchteten, sondern "Brüche" zeigten.
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#4

Beitrag von Hans-Georg » Fr 9. Mär 2018, 23:15

Also startete ich einen dritten Versuch.

Mit Edding auf karietem Papier (stammt noch aus meiner Schulzeit!) aufgemalt, laminiert, auf Sperrholz aufgeklebt und ausgesägt.
Hatte bei Penny eine Dekupiersäge entdeckt und aus diesem Anlaß gleich gekauft :-)
Bild

Dann Löcher verschiedener Durchmesser gebohrt für Weichenschalter, Stromabschnittschalter oder LEDs. Löcher aufwendig entgratet, Laminierfolie mit Lötkolben weggeschmolzen, Sperrholz ggf nachgefeilt, für LED-Fassungen das Holz hinten gesenkt:
Bild

So sieht das Stellpult (erst mal nur von vorne) fertig aus:
Bild

Hier der Einbauort auf der Platte. Links oben die runde Aussparung ist für den Drehschalter, rechts unten die rechteckige für einen zweipoligen Kippschalter:
Bild

Und hier mit dem provisorisch reingestellten Pult:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#5

Beitrag von Hans-Georg » Do 22. Nov 2018, 16:47

So Leute, im letzten halben Jahr ist einiges passiert. Mit großen Unterbrechungen (keine Lust, keine Zeit, Frust über Moba-Probleme, Urlaub, andere Hobbies etc etc) hab ich an meiner aktuellen Spur-Z-Anlage weitergebastelt. Hier mal ein Schmankerl, die Segment-Drehscheibe, alles Eigenbau:

Die Bühne aus Sperrholz, unten angeklebt eine Schraube, welche in den Stellhebel eingehakt wird:
Bild

Hier mit der Abdeckplatte:
Bild

Am Einbauort. Alle drei Bilder zeigen den Mechanismus von unten.
Bild

Der Stellhebel. Ich feile Dreiecks-Nuten für die Arretierung der Abgangsgleise:
Bild

Die Blende am vorderen Anlagenrand, wo die Nuten des Stellhebels mittels Federkraft sauber in Position gehalten werden:
Bild

Das Gleisstück auf der Bühne:
Bild

Jetzt mal von oben. Noch sind nur das Zufahrtsgleis und zwei Abstellgleise vorhanden, es werden aber noch mehr....
Bild
Am unteren Bildrand ist der Stellhebel zu sehen. Wenn man ihn rauszieht bzw reinschiebt, dreht sich die Bühne entsprechend ein Stückchen.
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#6

Beitrag von Hans-Georg » Sa 24. Nov 2018, 00:14

Im Mai/Juni hatte ich großen Frust ... Kann ein Spur-N bzw H0-Bahner gar nicht so einfach nachvollziehen, weil es ein spezifisches Spur-Z-Problem ist.
Ich hatte es gut gemeint, wollte was Exklusives haben, eine 90-Grad Kreuzung. Gibt es als solche von Maerklin nicht, also war Selbstbau angesagt.
Mühevoll aus Gleisstücken mit Kleben/Löten/Feilen eine 90-Grad-Kreuzung hergestellt, die Streckenführung angepaßt, Testfahrten durchgeführt ... nicht betriebssicher, kleine 2-Achs-Loks bleiben stehen, entgleisen etc. Also im Juni abgerissen:
Bild

Nächster Versuch: eine Standard-Maerklin-Kreuzung verbaut. Wegen derer flachen Winkeln mußte ich die Streckenführung auch ändern:
Bild

Kurzschluß! Warum denn das??? Andere Maerklin Krezungen durchgemessen ... die sind alle so ab Werk konstruiert, daß eine "Acht" nicht möglich ist!!!
Bei N und H0 gibt es das nicht, hat mich kalt erwischt! Also wieder abgerissen.

Warum ich oben schrieb, daß N- und H0-Bahner das nicht so einfach nachvollziehen können: Selbstbau-Kreuzungen sind nicht so filigran, einfach der Vorteil eines größeren Maßstabs. Und wie schon gesagt, "Achter" in der Streckenführung habe ich schon als 12-Jähriger mit Lima gebaut, war nie ein Problem.

Die dritte und endgültige Variante ist hier zu sehen:
Bild

Es sind also zwei ganz normale Hundeknochen auf der oberen Ebene geworden. Meine ursprüngliche Idee, eine "Acht" und ein Oval zu bauen, so daß zwei Züge mal parallel, dann gegeneinader fahren, mußte ich begraben.
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#7

Beitrag von Hans-Georg » Sa 24. Nov 2018, 00:19

Hier mal eine Übersicht der drei voneinander unabhängigen Stromkreise:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#8

Beitrag von Hans-Georg » Sa 24. Nov 2018, 00:26

Natürlich kann man von jedem Gleis der Anlage zu jedem anderen fahren. Hier das Übergangsgleis von der unteren Ebene zum oberem äußeren Kreis:
Bild

Und hier vom oberen äußeren Kreis auf den oberen inneren Kreis:
Bild

Und hier nochmal die Segmentdrehscheibe im Zustand der fertig verlegten Gleise:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#9

Beitrag von Hans-Georg » Sa 24. Nov 2018, 20:43

Das Stellpult am linken Anlagenrand hatte ich mangels Drucker ja noch in "Handarbeit" gebaut, nachdem mir vom künftigen Besitzer der Anlage ein Drucker gespendet worden war, konnte ich das Stellpult am rechten Abnlagenrand nun am PC zeichnen. Hier im fertigen Zustand:

Bild

Es steuert die Weichen der oberen Ebene; zusätzlich den Fahrstrom im Übergangsgleis, angezeigt durch LEDs.
Die LED rechts zeigt an, ob das Gleis von der unteren zur oberen Ebene unter Spannung steht.
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#10

Beitrag von Hans-Georg » Sa 24. Nov 2018, 21:00

Im September ging´s los mit den Bergen. Hier der Überbau aus Holz. Ich achte darauf, daß alles abnehmbar ist, so daß man später an JEDE Stelle im Gleis rankommt. Und die "Schnittstellen" der Berge werden derart maßgefertigt, daß man sie als solche nicht erkennt. Es gibt also keine geraden Bruchstellen, alles wird als Kurvensägeschnitt ausgeführt.

Bild

Auch verwende ich gewachsenes Holz (Dachlatten, Bretterstücke) nur in Ausnahmefällen und ausschließlich dort, wo es beim Verziehen keinen Schaden anrichten kann. Fast alles ist Sperrholz, MDF oder Ähnliches:
Bild

Bild

Erste Styroporstücke werden angebracht. Man beachte die einzelnen Spax. Diese sichern - zusätzlich zum Holzleim - die großen Stücke, damit beim Abheben oder Transport oder evtl Runterfallen später die schwere Gipshaut nicht großflächig abfällt.
Bild

Bild

Jetzt ist die Außenwand installiert. Das Gebirge reicht in der Ecke des späteren Kastens, welcher die komplette Anlage umgibt und schützt, bis zum "Himmel", also zum abnehmbaren Deckel des Kastens/der Einhausung:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824


willfuhrmann
Beiträge: 4
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:53
Nenngröße: N
Wohnort: Wilnsdorf
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#11

Beitrag von willfuhrmann » So 25. Nov 2018, 09:14

Lieber Hans-Georg,
ich bin wirklich beeindruckt, wie akribisch und planend du beim Bau der Anlage vorgehst. Das ist ja Modellbau in Reinkultur. Ich bin doch sehr gespannt, wie es weitergeht und wie sich die Landschaft mit den Gebirgen weiterentwickelt.
Der Hammer sind die selbstgebauten Stellpulte und die Segmentdrehscheibe. Super und weiter so!
Herzliche Grüße aus Wilnsdorf,
Wilhelm

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#12

Beitrag von Hans-Georg » So 25. Nov 2018, 23:54

Weiter ging es Anfang November mit dem rechten abnehmbaren Berg.
Was sollte dort hin? Hmmmmm ... eine Serpentinenstrecke! Hier der Straßenverlauf aus Sperrholzresten:
Bild

Die Straße durchs Gebirge muß natürlich wo anfangen und enden ... na klar, jeweils in einem Straßentunnel:
Bild

Bild

Bild

Ganz links auf dem Berg sollen sich die Wanderer in einem Bergsee spiegeln... hier der Rohbau:
Bild

Und hier ist eine meiner weiteren Vorsichtsmaßnahmen zur Sicherung des Gebirgsmassivs aus Gips (noch) zu sehen: mit Kunststoff ummantelter Draht.
Dieser hält die Gipsschicht, falls das Bergstück mal abgenommen wird und einen harten Stoß bekommen sollte:
Bild

Bild

Zum Größenvergleich mal ein Schnellzugwagen vor den Felswänden:
Bild

Das linke Ende vom rechten Berg. Die doppelgleisige Strecke tritt aus einem Tunnel:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#13

Beitrag von Hans-Georg » Do 29. Nov 2018, 22:50

Anschließend wuchs der linke Berg....

Das Fundament des abnehmbaren linken Berges, seine Schnittstellen aus extrem verwindungssteifem Schichtholz, damit später keinerlei Spalte zu sehen sind:
Bild

In der Ecke soll der blaue Himmel zu sehen sein... und zwar ansatzlos, daher die aus Karton gebogene Rundung:
Bild

Das ungleichförmige 6-Eck vorne wird das Fundament der Burg:
Bild

Hier ist das Burg-Fundament abgenommen. So kann ich später die Burg separat von der Anlage am Küchentisch im Warmen statt im kühlen Keller gestalten, außerdem kann man später eine eventuell durchgebrannte Beleuchtung leicht auswechseln oder weitere Feinheiten ergänzen, indem man die Burg in der Hand hält statt sich über die ganze Anlage beugen zu müssen:
Bild

Aus Gips wird Fels:
Bild

Die Zufahrt zur Burg, schließlich muß der Herr Graf standesgemäß vorfahren können. Holz + Styropor + Gips im Mix:
Bild

Die Felswand an der linken Tunneleinfahrt:
Bild

Und das ganze linke Gebirge ziemlich fertiggestellt in der Totalen:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824


willfuhrmann
Beiträge: 4
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:53
Nenngröße: N
Wohnort: Wilnsdorf
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#14

Beitrag von willfuhrmann » So 2. Dez 2018, 10:04

Superschön!


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1787
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#15

Beitrag von E 03 » So 2. Dez 2018, 10:13

Hans-Georg hat geschrieben:
So 25. Nov 2018, 23:54

Bild
Hallo Hans Georg, das Bild zeigt beispielhaft den Gestaltungsvorteil der kleinen Spurweite. Die landschaftliche Weitläufigkeit der Baugröße N gegenüber der H0-Größe, kann man mit der von Dir gezeigten Spur Z nochmals optimieren. Danke für das Vergleichsfoto von Landschaft zum IC-Wagen.

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Mein Thread im Stummiforum
***

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#16

Beitrag von Hans-Georg » So 2. Dez 2018, 21:52

Ja, Friedl, in den den kleineren Spurweiten kann man größere Dinge bauen. In 1:160 bist Du da ja ein Meister Deines Faches!

Noch ein paar Momentaufnahmen von Mitte November. Hier eine neue Technik, dünnen Gipsschichten auf senkrechten Flächen besseren Halt zu geben.
Ein Fetzen Frottehandtuch, mit Weißleim und/oder Spax am Holz befestigt, stellt eine super Verbindung zwischen Untergrund und Oberfläche her:
Bild

Links hinten, wo zwischen der Tunnelausfahrt des linken Gebirges und der Tunneleinfahrt des rechten Gebirges die doppelgleisige Strecke kurz im Freien verläuft, mußte noch was hin. Das wäre so zu langweilig von der Landschaftsgestaltung her. Aber was? Hmmmm .... eine markante Felsnase!
Bild
Bild
Jetzt muß ich mir noch einen passenden Namen dafür ausdenken.... Kaiser-Nase? Grafen-Finger?

Eine kurze Stellprobe des Bahnhofgebäudes mit Blick aus das linke Gebirge:
Bild

Die Verkleidung der Anlagenvorderkante. Gerade Kanten - wie bei Eisenbahn-Platten in meiner Kindheit üblich - finde ich unmöglich. Also aus Sperrholz eine natürlich geschwungene "Verkleidung" angebracht, die nach hinten mit Gips aufgefüllt wird:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#17

Beitrag von Hans-Georg » Mo 3. Dez 2018, 14:31

So, nun sind wir in der Gegenwart angekommen, diese Fotos habe ich erst vor wenigen Minuten aufgenommen.

Mal eine Gesamtansicht mit beiden abnehmbaren Gebirgen:
Bild

Im lokalen MoBa-Geschäft gibt es zwar keine Spur-Z-Neuware mehr, aber einen gebrauchten Güterschuppen habe ich heute vormittag entdeckt. Der paßt perfekt zum Ensemble. Eigentlich ist es kein einfacher Güter"schuppen", sondern ein historisches Güterabfertigungsgebäude. Sein Sandsteinmauerwerk wird sich nach der geplanten Patinierung schön in den restlichen Bahnhofsbereich einfügen. Hier eine Stellprobe (*):
Bild
(*) Für Friedl wieder mit Wagon zum Größenvergleich :-)

Außerdem sind oben an der Hauptstrecke einige Oberleitungsmasten zu sehen, die dort erst mal scheinbar wahllos rumliegen. Will ich im Bahn-Grün bemalen und auf Betonsockel stellen. Dazu später mehr, wenn es soweit ist.
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#18

Beitrag von Hans-Georg » Mi 5. Dez 2018, 13:06

Gestern erfolgte der erste Farbanstrich. Keine Angst, das bleibt nicht so schweinchenrosa, dies ist nur die Grundlage für den Sandsteineffekt.

Bild
Bild
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#19

Beitrag von Hans-Georg » Mi 5. Dez 2018, 16:40

An drei Stellen würden die Oberleitungsmasten nicht zwischen Gleis und Fels passen. Also muß eine Nische in den Fels gesprengt werden:

Meine Stichsäge hat die grobe Vorarbeit erledigt:
Bild

FFF: Die Feile für Feinarbeiten am Fels:
Bild

Stellprobe:
Bild

Nach einer weiteren kleinen Stemmarbeit wird ein Hartholzstückchen eingeleimt. Es wird betongrau gestrichern, darauf steht später der Mast:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#20

Beitrag von Hans-Georg » Do 6. Dez 2018, 11:50

Gestern trug ich den zweiten Anstrich auf. Gemischt aus folgenden Abtönfarben:
Bild

Hat ne Weile gedauert, weil die aufgepinselte Farbe jedes Mal gleich wieder mit einem Lappen weggewischt wird:
Bild

Der linke Berg:
Bild

Und der rechte:
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824


tobi_bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 211
Registriert: So 1. Mai 2016, 18:31
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Raspberry Pi, rocrail
Gleise: Peco
Wohnort: Schwarzwald
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#21

Beitrag von tobi_bahner » Do 6. Dez 2018, 13:47

Hallo Hans-Georg,

deine Anlage ist ja cool! Was man auf so einer kleinen Fläche herausholen kann, finde ich immer erstaunlich. Wenn ich meine H0-Anlage wegen Nachwuchs irgendwann hergeben muss, scheint die Spur Z wohl eine gute Alternative zu sein!

Viele Grüße
Tobias
Hirschau, der idyllische Bahnhof in einer harmonischen Landschaft
(bitte das Bild anklicken) :)
Bild

Benutzeravatar

30er Jahre Stil
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Wohnort: Wesel
Alter: 33
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#22

Beitrag von 30er Jahre Stil » Fr 7. Dez 2018, 08:45

Hallo Hans-Georg,

deine Anlage gefällt mir richtig gut. Tolle Gleisführung und Gestaltung der Berge. Ich bin auch ein heimlicher Liebhaber der Spur Z. Ich hatte mal eine Spur Z Anlage gehabt, habe sie aber für mein Diorama wieder abgebaut.
Seit längere Zeit überlege ich schon, ob ich nicht eine neue Anlage bauen soll. Nur meine Modelle in der Vitrine stehen zusehen möchte ich auch nicht mehr. Ich habe hauptsächlich Modelle der Epoche 3. Eine Idee für das Anlagen-Thema habe ich auch schon. Stadtbahnhof mit Haupt- und Nebenbahn und großen Gleisvorfeld, Epoche 3. Vielleicht fange ich nächstes Jahr damit an.

Auf jeden fall bleibe ich an der Entwicklung deiner Anlage dran.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#23

Beitrag von Hans-Georg » Fr 7. Dez 2018, 16:56

Schön, daß Euch die Bildchen der kleinen Bahn gefallen, Tobias und Stefan!

Vorher war ich schon frustriert, daß hier keiner was zu schreibt.

Gestern und heute ging es mit dem Bau der ersten Tunnelportale los. Hier der Werdegang des Tunnelbauwerks links vorne unten:

Die Ausgangssituation:
Bild

Stellprobe des Brettchens, aus dem das Portal ausgesägt wird:
Bild

Ausgesägtes Brettchen:
Bild

Mit Gips überzogen und Steinfugen eingeritzt. Wenn mein Opa wüßte, für was ich sein uraltes Hirschhornmesserchen verwende:
Bild

Stellprobe der Stützmauer aus dem guten, alten Heki-Dur. Leider finde ich das nirgendwo mehr:
Bild

So sehen die Felsen heute aus, nachdem eine Dreckbrühe aus Schwarz+Grün mit viel Wasser darüber lief. Außerdem wurde alles innerhalb des Tunnels geschwärzt:
Bild

Gips und Mauerplatte mit Abtönfarben bemalt:
Bild

Fortsetzung folgt :-)
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824


AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 518
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:40
Nenngröße: N
Stromart: analog AC
Gleise: Peco Code 55 und 80
Schweiz

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#24

Beitrag von AlexanderJesse » Fr 7. Dez 2018, 18:55

Die Tunnelportale kommen mir so bekannt vor... da war doch bei Nspurern ein Thread zur Farbe der Portale 8)

Machst du auch eines so mit Türmchen?
Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff" :P

Benutzeravatar

Threadersteller
Hans-Georg
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 14:33
Nenngröße: Z
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Offenbach am Main
Alter: 57
Deutschland

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

#25

Beitrag von Hans-Georg » Sa 8. Dez 2018, 00:50

Alexander, Du hast richtig beobachtet: ich hatte tatsächlich im Nbahner-Forum nach realistischen Tunnelportal-Varianten gefragt. Und weil die Kollegen dort so schnell, eifrig und interessiert geantwortet hatten und Bilder sehen wollten, zeige ich auch dort die Tunnel-Bauten.

Eines mit Türmchen? Mal schaun... Aber morgen habe ich als Überraschung eine andere Variante!

Heute wurde der Tunneleingang links hinten unten fertiggestellt. Und zwar auf die allereinfachste Art:

Wieder zuerst die Ausgangssituation:
Bild

Stellprobe der schon zurechtgeschnittenen Hekidur-Bruchsteinmauerplatte:
Bild

Mit Dreckbrühe gealterter Fels:
Bild

Das mit einfachen Baumarkt-Abtönfarben bemalte Portal (sorry, Bild unscharf):
Bild

Fertig! Die Kanten mit Grünzeug getarnt.
Bild
Meine erste Spur Z Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132368
Meine zweite Spur Z Anlage (seit Feb 2018 im Bau): https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157824

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“