Seite 4 von 7

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 06:43
von 30er Jahre Stil
Hans-Georg hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 09:52
Guten Morgen, Holger! Deinen Wunsch kann man erfüllen, hier mal die Burg im aktuellen, fast fertigen Zustand mit Euro-Münze als Größenvergleich:

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Abdeckung der Mauern habe ich gestern Abend aus einem Stück Verpackungskarton gebastelt.
Oben das Ausgangsmaterial, unten von rechts nach links: zugeschnittene Streifen, gefaltete Innenseite, gefaltete und aufgeraute Außenseite:
Bild
Hallo Hans-Georg,

:shock: :shock: :shock: die Burg ist dir sehr gut gelungen, :gfm: :gfm:
Auch die hellblau/weißen Fensterläden passen sehr gut.

Wo muss ich meine Bestellung bei Dir abgeben für so eine tolle Burg? :D :wink:

Gruß Stefan

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 18:11
von Hans-Georg
Hallo Anton!
>>"fishing for compliments" wirkt immer etwas peinlich.<< ok, ich gebs ja zu, ich wünsche mir natürlich nicht nur konstruktive Kritik, sondern auch Lob. >>Postest du wegen den zu erwartenden Kommentaren?<< Ja, das ist einer meiner beiden Gründe. Der andere ist, anderen Modellbahnern eine Freude zu machen bzw Ideen zu geben. Weil ich denke, Bilder von der Modellbahn tun das.

Grüß Dich, Hermann!
>>Betr. dem Tor finde ich die Idee mit den geöffneten Torflügeln, was m.E. lebendiger rüberkommt, nicht schlecht..<< Ok, genau so hab ich es heute umgesetzt ... oder besser gesagt: das Tor "zersägt" und eingesetzt. Wobei ich nicht beide Torflügel geöffnet habe, sondern einen Torflügel offen, den anderen geschlossen.
>>vielleicht sogar mit einem Pferdefuhrwerk oder Kutsche aus dem Tor herausfahrend.<< Gute Idee, aber das ist nicht meine Aufgabe, das soll/wird der künftige Besitzer der Anlage tun.

Johannes: >>hoffe, dass Du uns weiterhin von Deinen "Machenschaften" berichtest<< Klar, gerne!
>>Frohe Neujahrgrüße von Hibbdebach nach Offebach!<< Ahhh, interessant, Du bist in der Nachbarstadt?

Stefan: >>Wo muss ich meine Bestellung bei Dir abgeben für so eine tolle Burg?<< Bei mir! Kannst mich ja mal kontakten. Allerdings baust Du Spur H0, oder? Außerdem paßt eine Burg doch gar nicht zu Deinem schönen Berliner Innenstadt-Diorama?!?

So oder so, heute ging es ein wenig weiter. In gewisser Weise war Richtfest ... denn die Burg wurde an ihrem Endstandort eingesetzt!
Da fiel gleich ein Problem auf: das Nebengebäude ragte über die abnehmbare Grundplatte hinaus und hing im wahrsten Sinne des Wortes frei über dem Abgrund. Seht selbst:
Bild
Bild

Meine erste Idee war gewesen, eine Stützmauer unter das Nebengebäude zu setzen oder massiven Fels. Dann hatte ich einen Einfall, der viel schneller ging. Hecken wachsen unterhalb des Gemäuers ... wie bei Dornröschen:
Bild
Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 19:00
von G1600BB
Moin,

sehr interessant! Beim Lesen kam mir die Idee, auch wenn wenn du dich bereits schon entschieden hast, bei der Farbgebung der Läden die Hausfarben eines in deiner Nähe residierenden Adelsgeschlechtes zu zu verwenden.

In meinem Fall fallen mir die Familien von Wersebe ein https://de.wikipedia.org/wiki/Wersebe , die noch in Meyenburg https://de.wikipedia.org/wiki/Meyenburg_(Osterstade) auf ihrem Rittergut http://www.ak-meyenburg.de/meyenburg/index.htm residieren. Es ist nur in Ausnahmefällen zugänglich und läßt sich so nicht ohne weiteres fotografieren.

Hatte ich bisher auf die modellierung von Schlössern oder Burgen verzichtet, so werde deine Anregung mal im Gedächnis behalten. Da ich eher nach norddeutschen Motiven baue, käme auch nur ein Vorbild in meiner Nähe infrage. Burg Blomendahl https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Blomendal (mit Bahnhof in Steinwurfweite) oder Schloß Schönebeck https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_S ... k_(Bremen). (OT. Schönebeck war zeitweise sogar zeitweise reichsunmittelbares Gebiet, sozusagen ein eigener Staat.).

Fenster stelle ich z.T übrigens selbst aus Fotografien her, indem ich sie aus Fotos mittels Irfanviev ausschneide, passend herunterscaliere und beliebig oft in meine Dateien einfüge und auf Karton 160-g-Papier ausdrucke.

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 21:49
von Hans-Georg
Jörg, noch ein Z-Bahner? Schön! Die Idee mit den ausgedruckten Fotos von Fenstern muß ich mir merken!

Das kleine Türmchen ist nun auch fertiggestellt. Hier die "Zutaten":
Bild
Bild

Was ist das? Und wozu? Nun, die Klebstofftuben hatte ich letzten Samstag in einem Billigwarengeschäft entdeckt und nur der Verschlusskappen wegen gekauft. Die linke Tube habe ich dann doch nicht verwendet, aber die rechte. Abgeschnitten und Grünspan-ähnlich bemalt ergibt sie die Kuppel des Türmchens auf der Mauer. Aus der Büroklammer entstand der Fahnenmast. Seht selbst:
Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 21:52
von Hans-Georg
Ach ja, das Tor muß ich Euch ja auch noch zeigen. Auf funktionierende Scharniere zum tatsächlichen Öffnen und Schließen mußte ich bei diesem Maßstab leider verzichten :) :
Bild

Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Do 10. Jan 2019, 00:20
von Johannes O'Donnell
Hallo Hans-Georg,
ja, wir sind quasi Nachbarn. Wenn Du Lust hast, kannst Du ja mal beim FRAMSt vorbeischauen. Wir sind alle 2 Monate in Schwanheim in der Blauen Adria und lassen die Züge fahren. Wir sind zwar HaNuller und haben keinen Z-Kreis im Angebot, interessierte Hobbygenossen aus anderen Systemen und Spurweiten sind jedoch immer wieder mal da und werden auch gern gesehen. Wir hatten jahrelang einen Offebächer bei uns, seit er aber im Ruhestand ist, hat er leider keine Zeit mehr.
Am kommenden Freitag sind wir wieder in Schwonem und ab ca. 17:00 Uhr rollen die Züge - zwischen 19 u. 20:00 Uhr sitzen wir unten im Lokal und essen was, danach geht's oben weiter bis ca. 22:00 Uhr.
Vielleicht haste Zeit und kommst mal vorbei.
Viele Grüße, Johannes

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Do 10. Jan 2019, 10:27
von Hans-Georg
Johannes, ich melde mich mal per PN.

Sie steht, wo sie stehen soll! Zur Erinnerung: die Burg ist abnehmbar, so kann man einfach daran herumbasteln, ohne den ganzen Berg (der ja ebenfalls abnehmbar ist) oder gar die komplette Anlage rumtragen zu müssen.

Der Berg OHNE Burg:
Bild

Der Berg MIT Burg:
Bild

Und zum Abschluß (*) die Burg mal von allen Seiten:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zur Erinnerung mal wieder die gesamte Anlage im jetzigen Baustadium:
Bild

Es fehlen noch die Teilprojekte Brücke und Lokschuppen (beides kompletter Selbstbau) sowie Güter- und Personenbahnhof (tunen und patinieren fertiger Bausätze), Oberleitung, alle Tunnelportale auf dem rechten Berg (immerhin sechs an der Zahl), Beleuchtung, See und Wasserfall.

(*) Ganz abgeschlossen ist das Teilprojekt BURG erst, wenn sie von innen beleuchtet ist.

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Do 10. Jan 2019, 12:56
von 30er Jahre Stil
Hans-Georg hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 18:11

Stefan: >>Wo muss ich meine Bestellung bei Dir abgeben für so eine tolle Burg?<< Bei mir! Kannst mich ja mal kontakten. Allerdings baust Du Spur H0, oder? Außerdem paßt eine Burg doch gar nicht zu Deinem schönen Berliner Innenstadt-Diorama?!?



Hallo Hans-Georg,

wie ich Dir schon mal erzählt habe, besitze ich ein paar Loks, Waggons, Gleise usw. von der Spur Z. Ich hatte mal früher eine Z Anlage gehabt. Habe sie aber mit der Zeit wieder abgebaut. Auf dieser Platte habe ich jetzt mein Diorama aufgebaut.
Aber ich möchte gerne wieder eine Z Anlage aufbauen :hearts: . Deshalb hatte ich nachgefragt.

Die Burg passt super in die Berglandschaft. Ich hatte früher schon eine Burg von Kibri gehabt, die ist mir aber leider beim Abbau kaputt gegangen :(

Gruß Stefan

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Do 10. Jan 2019, 21:19
von Johannes O'Donnell
Hallo Hans-Georg,
das ist ja mal ein Berg mit Burg und keine Burg mit Bergchen - sieht super aus und fügt sich prima in die Landschaft ein. Top umgesetzt :gfm: :gfm: :gfm:
Viele Grüße
Johannes

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 10:52
von Hans-Georg
Habe mich wieder mal dem Tunnelbau gewidmet ... besser gesagt, der Tunnelportal-Renovierung.
So sah es bis gestern aus:
Bild

Das konnte nicht so bleiben. Einige hatten mich darauf hingewisen, daß das Lichtraumprofil verletzt worden sei, siehe roter Kreis.
Und selbst mein Bruder, der nichts mit Eisenbahn oder Modellbahn am Hut hat, meinte, die Reiterstatue sei viel zu groß. So hatte ich das auch empfunden. Nach Fertigstellung der Burg kam noch ein drittes Problem hinzu: die grauen Steinsäulen paßten nicht zum Tunnel, lenkten von der Burg ab, waren ohne Funktion. Also Stechbeitel und Flex angesetzt:
Bild

Bild

So sieht es jetzt aus. Viel besser, finde ich:
Bild

Vorher-Nachher mal in einem Bild gegenübergestellt:
Bild

Und das neue Tunnelportal mit der Burg zusammen aufgenommen:
Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Sa 12. Jan 2019, 12:48
von Hans-Georg
Heute: DIE BRÜCKE

Nein, nicht die von Arnheim. Auch nicht die am Kwai. Sondern die in Wilzfuhr!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich denke, bei diesem Beitrag bedarf es keiner Erklärungen meinerseits :-)

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Sa 12. Jan 2019, 15:04
von Hans-Georg
Die vorhin gezeigten Bilder stammen vom November, kann der aufmerksame Beobachter am weißen Gipshintergrund erkennen.

Vor zwei Wochen, Anfang Januar, ging es weiter:

Ausgangssituation:
Bild

Probestellen:
Bild

Bild

Bild

Abknipsen und Aufkleben der Mauerecksteine ... natürlich aus Kaffeeumrührstäbchen:
Bild

Aufkleben der Mauerfolie. Im ortsansäßigen MoBa-Geschäft gibt es keine Präge-Mauern (wie z.B. Hekidur) in kleinem Maßstab mehr, zum Glück fand ich zwischen den Jahren beim Kurzurlaub in Bamberg zumindest Kartonmauerwerk:
Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Sa 12. Jan 2019, 19:31
von Hans-Georg
Gestern und heute ging es weiter:

Bekleben der Brückenvorderseite. Diesmal habe ich zuerst den Mauer-Karton aufgeklebt, dann die Kaffeestäbchen. Nicht umgekehrt ;-)
Bild

Eingesetzt am Endstandort. Die Ecksteine mit Haselnußbraun/Weiß 1:3 bemalt:
Bild

Flecken auf dem Mauerwerk sind kein Versehen/Unglück, sondern bewußt mit Wasserfarbe aufgetragen. Kein Mauerwerk bleibt in natura sauber.
Bild

Fortsetzung folgt.

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Sa 12. Jan 2019, 20:02
von para+siempre
Guten Abend Hans-Georg,

gute Idee, die Neugestaltung des Tunnelportals mit Wegnahme der Säulen und dem Reiter,
was sich in den Bildern mit der Burg im Hintergrund positiv bemerkbar macht ... :gfm:

Auch der Brückenbau verspricht ein Hingucker zu werden.

Macht Spass dir beim Bauen zuzuschauen ... :D

Gruss vom Untermain

Hermann

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: So 13. Jan 2019, 15:07
von Hans-Georg
Hermann, dann will ich Dir mal weiter Spaß bereiten ... Nach einigem Überlegen und Ausprobieren dreier Varianten habe ich mich gestern entschieden, die Sockel der Oberleitungsmasten sowie die seitliche Begrenzung des Schotterbetts wie folgt zu realisieren: Betonsockel aus Silvesterraketenholz gesägt/gefeilt/geklebt und grau angemalt. Seitliche Gleisbettbegrenzung aus Mauerkarton, verstärkt durch stabilen Karton innen drinnen. Außerdem Steinstreifen, aus großen Streichhölzern und ebenfalls betongrau, seitlich zwischen Brückenoberseite und Mauerunterseite geklebt:

Bild

Bild

Alle Fugen / Ritze werden mit Grünzeug noch getarnt :-)

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: So 13. Jan 2019, 18:51
von 30er Jahre Stil
Hallo Hans-Georg,

die Brücke sieht echt gut aus :gfm: . Die ist dir richtig gut gelungen. Auch die Ausbesserung am Tunnelportal hat sich gelohnt. Kaum zu glauben das, dass Spur Z ist. Um so länger ich deine Anlage anschaue, um so mehr Lust bekomme ich meine Z Bahn wieder aufzubauen. Ich überlege schon länger was das Anlagenthema werden soll. Ich bin mir noch ziemlich unsicher was ich mache. Ich suche noch den Perfekten Gleisplan.

Gruß Stefan

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: So 13. Jan 2019, 21:05
von para+siempre
Hallo Hans-Georg,

danke, freut mich, dass du gut vorankommst ... :D

Eine gute Lösung aus Raketenstäbchenhölzern die Fundamente für die OL-Masten zu gestalten,
passt perfekt.

Gruss

Hermann

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: So 13. Jan 2019, 21:11
von para+siempre
Hallo Stefan,

ja, die Spur Z ist schon was Feines, lässt mich auch nicht los :D

Damit ich die nicht aus den Augen verliere, gibt es immer mal kleine Schreibtisch-Dioramas:

Bild
© by Hermann

Gruss

Hermann

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: So 13. Jan 2019, 21:13
von Johannes O'Donnell
Hallo Hans-Georg,
toll gemacht, die Brücke - für den Fall, dass mal wieder kein Händler die richtigen Pappen zur Hand hat, kannst Du diese auch online z.B. bei
http://www.paperbrick.co.uk/index.php?a ... electbrick generieren, herunterladen und ausdrucken. Es gibt zwar keine Z-Spur, sondern 1:160 wäre das Kleinste, das macht aber nichts - ich habe meine in Spur O generiert u. ausgedruckt - wollte eben mehr Sandstein-Blöcke.
Am besten auf dickes Papier ausdrucken, dann wellt auch nichts.
Colorieren bzw. Altern mache ich mit Aquarellstiften - erst mal trocken auf den Karton aufbringen und dann mit einem feuchten Q-Tip (nicht zu feucht) verwischen, macht sich ganz gut. Den Spalt zwischen Bogensteinen und Mauerung habe ich mit etwas Feinspachtel zugespachtelt, dann noch ein wenig altern und schon sieht das wie Reparaturflicken aus, wie es bei älteren Brücken so üblich ist. Anbei ein paar Bilder von meinem Erstlingswerk
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Johannes

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: So 13. Jan 2019, 23:09
von Hans-Georg
Stefan: "Um so länger ich deine Anlage anschaue, um so mehr Lust bekomme ich meine Z Bahn wieder aufzubauen" ... das freut mich sehr!
"Ich überlege schon länger was das Anlagenthema werden soll. Ich bin mir noch ziemlich unsicher was ich mache. Ich suche noch den Perfekten Gleisplan"... Ich schreib Dir mal ne PN, vielleicht kann ich >>Dir ja auf die Sprünge helfen<<?

Hermann, Raketenstäbchenhölzer gehören zu meinem Lieblingsbastelmaterial. Habe sie bündelweise im Keller.

Johannes, Deine Brücke sieht klasse aus! Besonders die Idee mit der Reparaturspachtel muß ich mir merken, vielleicht gleich morgen bei meiner Brücke anwenden?

Nun wieder zur Brücke von WILZFUHR. Der aktuelle Bauzustand aus 4 Perspektiven. Das Fotolicht ist schlecht, die Neonröhre im Keller hängt hinter der Anlage, macht die Aufnahmen blaß. Da muß ich mir was Bessers einfallen lassen.

Bild

Heute Abend während des Gottesdienstes kam mir die Idee, die eine oder andere Kartonfuge durch ein Fallrohr zu kaschieren, das ich aus Draht biegen will. Schaun mer mal....
Bild

Unter den Oberleitungssockeln hat sich Moos angesetzt, einfach ein Pinselstrich grüner Wasserfarbe:
Bild

Von einer Drohne aufgenommen, zeigt die Burg in Relation zur Brücke:
Bild

Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 13:30
von Hans-Georg
Heute war der Himmel dran ... hier die Ausgangslage:
Bild

Mit aufgemaltem Wald am Horizont:
Bild

Aufgetupfte Wolken. Nur weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ob ich das so lassen kann ... sieht irgendwie komisch aus? Zu viele Wolken?
Bild

Der rechte Anlagenrand ist mir besser gelungen bzw gefällt mir:
Bild

An Stefan: Ich kann Dir weder schreiben noch auf Deine PN antworten, weil Du das deaktiviert hast!

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 14:57
von gatzi
Hallo Hans-Georg,

die Wolken würde ich nicht so lassen ...

Die ersten sehen besser aus, wären für mich aber auch "grenzwertig". Vielleicht nur einen hellblauen Hintergrund?

-----

Ein Tipp zu den aufgemalten Bergen:

Berge, Wälder etc. werden immer heller bzw. milchiger und bekommen einen Blausstich. Das liegt an der Atmoshäre, durch die das Licht aus der Ferne in unser Auge kommt. Der Vorgang nennt sich auch "Verblauung". Dieser Effekt trägt enorm zu einer Tiefenwirkung bei. Hier ein Beispiel aus Wikipedia:

Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 16:24
von Hans-Georg
Holger, ich muß Dir leider zustimmen ... die Wolken kann ich nicht so lassen ... ärgerlich, wieder Zeit verschwendet, was mach ich jetzt nur? Alles mit hellblau übermalen? Wolken dann neu aufmalen?

Zurück zur Brücke. Habe meinen Gedankenblitz von gestern abend umgesetzt:

So sieht man den Übergang von einem Mauerkarton zum anderen noch:
Bild

Aus dem Draht einer Wunderkerze, die ein Kind in der Silvesternacht weggeworfen hatte, entstand ein Regenfallrohr:
Bild

Bild

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 18:00
von 30er Jahre Stil
Hallo Hans-Georg,

hier wie versprochen die Bilder von meiner damaligen Spur Z Anlage. Die Anlage war an der Epoche 3 angelehnt. Die Bilder sind vom März 2015. Ich hatte die Anlage bis Dez. 2016. Leider habe ich kurz vor dem Abbau keine Bilder gemacht.
Später habe ich auf der Platte mein jetziges Diorama aufgebaut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Stefan

Re: Kleine Spur-Z Anlage WILZFUHR

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 18:38
von Hans-Georg
Stefan, da hast Du jetzt ja richtig viel Material übrig, um mit dem Bau einer neuen Z-Anlage zu beginnen!

Heute morgen wurde das Gelände um die Brücke herum begrünt, rechts ein Bahnübergang für den Feldweg angelegt, der Leim schimmert noch weißlich:
Bild

Hier mit der Burg:
Bild

Vorhin habe ich die letzten Eckchen an der Blende vorne mit Sperrholz aufgefüllt und die ganze Front haselnußfarben bemalt. Paßt am besten zu dieser Anlage, finde ich:
Bild

Leider fällt beim Betrachten der Anlage aus der Distanz der Höhenversatz des Horizontes auf. Links und rechts hinterm Berg ist der Horizont deutlich höher als dazwischen hinter der Brücke. Wahrscheinlich werde ich das abnehmbare Zwischenstück hinten am Anlagenrand (siehe Pfeil) wegwerfen und steile, konkreter: senkrechte Felsen hochziehen ... :(
Bild
Alternativ könnte ich die aufgeklebten Hintergründe links und rechts entfernen/übermalen und durch blanken Himmel/Wolken ersetzen ?