Kleinstanlage Alpenland in H0

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
ManuG
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 19:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 27
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#101

Beitrag von ManuG » So 18. Nov 2018, 16:46

Hallo zusammen,

die Frage von Michael, ob man sich die Beschriftung auch selber drucken kann, möchte ich direkt nutzen, um nen weiteren LKW vorzustellen.
Als erstes mal: Ja es geht, man kann sich selber relativ einfach mit dem PC (z.B. in Word) eine Beschriftung erstellen und einfach auf weißem Papier ausdrucken und aufkleben. Dabei muss man halt beachten, dass man damit keine Sicken, etc. am LKW zuklebt. Für eine Beschriftung des Fahrerhauses ist das weniger gut geeignet, wenn man allerdings nur den Koffer (was vor allem bei weißen Aufliegern perfekt funktioniert) beschriften möchte, ist das eine super Lösung. Motiv aus dem Internet suchen, in Word auf die passende Größe skalieren und fertig. Hab ich schon bei einigen LKW gemacht. So mach ich auch meine ganzen Spritzlappen.
Als Basis dafür bieten sich die Herpa Minikits an, oder auch die Zusammenstellung eines individuellen LKWs aus dem Programm des Herpa Teileservice. Für die, die es nicht wissen: Da kann man komplette Chassis, Aufbauten und Fahrerhäuser einzeln nicht montiert kaufen. ist relativ günstig und eine super Basis zum Umbauen. Man muss sich nur damit beschäftigen, was zusammenpasst.

Bei dem LKW den ich jetzt zeige, wars noch ein Stück aufwendiger. Die Basis ist wieder von Kibri, komplett lackiert (und zwar nicht die Einzelteile, sondern komplett montierte Baugruppen, so sind hinterher keine Klebestellen mehr sichtbar), und weil ich kein passendes Vorbild gefunden hab, danach mit einer selbst designten Beschriftung versehen. Falls jemand wissen will, wie mein Beschriftungsbogen aussieht, kann er mir gerne per PN seine Mailadresse hinterlassen, dann kann ich den als PDF zusenden.
Falls jemand wissen will, wie das Basismodell aussieht: Kibri, Artikelnummer 14645 :D

Aber jetzt genug des Textes, Bilder sagen meist eh mehr.

Nutzen wir die Ruhepause des holländischen LKW-Fahrers um uns sein Arbeitsgerät, einen betagten aber topgepflegten DAF 95 etwas genauer anzusehen...

BildIMG_9437 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Hier ist die komplette Seite oberhalb der blau lackierten Seitenverkleidung Teil des bedruckten Papiers

BildIMG_9435 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Die Tür auf der Beifahrerseite ist vor dem Aufkleben der Beschriftung sauber ausgeschnitten worden.

BildIMG_9439 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_9440 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Das solls dann erstmal gewesen sein, ich hoffe meine Erklärung war einigermaßen verständlich und der LKW kommt gut an :D
Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382

Bild


ste66
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 20:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53
Schweiz

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#102

Beitrag von ste66 » So 18. Nov 2018, 17:19

Hallo Manuel

Was Du hier zeigst finde ich genial!
Weiter so und ich noch viel lernen👍👍👍👍
Gruss Stefan
Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=163702
Vielen Dank für Deinen Besuch! :D

Benutzeravatar

ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 07:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2X MS2
Gleise: C-, M- undK-Gleis
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#103

Beitrag von ICE 4 » So 18. Nov 2018, 18:01

Hallo Manuel,

wenn ich es nicht gewusst hätte, hätte ich gedacht, dass der ein normales Modell ist, das man im Laden kaufen kann. :gfm: :gfm:

Viele Grüße
Konrad
"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... n Altona

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4810
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 34
Österreich

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#104

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » So 18. Nov 2018, 20:02

Okay Manuel, dann probier ich das vielleicht auch mal! Das schaut ja wieder mal super aus bei dir!

Vorteil bei meinem Billa LKW wäre nämlich der, dass der nur ein rotes Fahrerhaus hat, ganz ohne Aufschriften. Man müsste nur den Koffer hinten bekleben. Ein spannendes Projekt, ich schau mir bei Zeiten mal bei meinem Händler diese Minikits an!

Mach weiter so, der Holländer schaut top aus!
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


KBS-973
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert: Do 13. Aug 2015, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Allgäu
Alter: 35
Costa Rica

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#105

Beitrag von KBS-973 » Sa 1. Dez 2018, 18:19

Hallo Manuel,

deine umgebauten LKW gefallen mir echt gut.
Ist echt immer wieder erstaunlich, was man aus den Kibribausätzen rausholen kann. Allein mit dem Lackieren der Teile kann man schon viel rausholen.

Gruß Florian

Benutzeravatar

280 006
InterCity (IC)
Beiträge: 745
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 14:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#106

Beitrag von 280 006 » So 2. Dez 2018, 14:07

Hallo Manuel,

hiermit statte ich dir mal einen Gegenbesuch ab! Was ich da gesehen habe; alle Achtung! Ein guter Beweis dafür, dass es nicht immer auf die Größe der Anlage ankommt! :gfm:
Mich erinnert die Thematik etwas an das Zementwerk in Rohrdorf bei Rosenheim. Auch dort wurde die Nebenbahn extra elektrifiziert.
Sehr viel Liebe steckst du in die Gestaltung der LKWs - und das zahlt sich absolut aus! Als Laie tut man sich da immer etwas schwer! Aber wenn du in der Branche tätig bist, ist das ja ein Kinderspiel für dich!
Sehr schön und immer wieder unterhaltsam sind die kleinen Geschichten, die man auf jeder Anlage nachspielen und erzählen kann!

Ich stelle jetzt mal den Fuß in die Tür und bin gespannt auf den weiteren Verlauf!

Schönen Sonntag noch und schöne Grüße aus Oberfranken!
Peter
...mit fränkischen Grüßen
Peter

Meine Anlage: 3x Oberfranken http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=127929

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
ManuG
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 19:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 27
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#107

Beitrag von ManuG » So 2. Dez 2018, 19:43

Hallo,

freut mich, dass meine umgebauten LKW so gut bei euch ankommen, vielleicht kann ich damit ja den ein oder anderen ermuntern, seine Standardmodelle etwas zu verfeinern. Genauso, wie ich hier unglaublich viel zum Thema Landschaftsbau gelernt hab.

Michael, auf den Billa-LKW bin ich schon gespannt :D

Und um dem eigentlichen Thema ModellBAHN mal wieder gerecht zu werden, stell ich euch mal meinen letzten Neuzugang vor. BR 217 von Liliput. Gabs im Black Friday Sale beim Lippe unschlagbar günstig, und da ich eh ein Fan dieser Baureihe bin und bisher noch keine in Ozeanblau-Beige hab, musste die her.

Für die die überlegen, sich die Lok zuzulegen mal ein kurzer Erfahrungsbericht: Noble Verpackung, nach dem Auspacken der erste Ärger: Eine Griffstange lose, eine schief angesetzt, die Fenster im Führerstand 1 waren ebenfalls lose. Nachdem ich das behoben hatte, die Lok aufs Gleis gesetzt, und spätestens dann war ich absolut begeistert davon. Sie sieht nicht nur richtig super detailliert (Die Beleuchtung ist der Hammer) aus, sondern läuft auch extrem leise und ruckfrei, was vermutlich auch am verbauten ESU Lokpilot liegt. (Zudem: große Schwungmasse und ordentlich dimensionierter Motor) Die Zugkraft ist allerdings trotzdem nicht wirklich gut, was mich aber wie man sich denken kann bei meiner Anlage egal ist :mrgreen:

Richtig schön bullig

BildIMG_9488 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Aber mein Kieswerk muss ich wohl höherlegen, zum Glück sind die Abgashutzen recht stabil...

BildIMG_9484 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Wären der rote DB-Keks und der moderne Mercedes Actros nicht, könnte man meinen, man sei in den 80ern...

BildIMG_9494 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_9495 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Im direkten Vergleich mit der Märklin 216 werden die Unterschiede in der Detaillierung deutlich (Wobei ich die Märklin jetzt nicht schlechtreden will, anderes Preissegment und die Märklin ist unglaublich stark und robust)

BildIMG_9498 by Manuel Glatzel, auf Flickr

In diesem Sinne, schönen Abend, schönen ersten Advent und bis bald :D
Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382

Bild


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 646
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#108

Beitrag von DR POWER » So 2. Dez 2018, 19:55

Hallo Manuel
Glückwunsch zur Neuanschaffung und danke für die schönen Bilder.
Gerade das Ensemble auf Bild 3 wirkt super :gfm: .
Dein Hintergrund sorgt da für eine super Tiefenwirkung.
Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

ICE-TEE
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 23. Jun 2013, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Wohnort: Franken
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#109

Beitrag von ICE-TEE » So 2. Dez 2018, 22:23

Hi Manu!

Glückwunsch zur neuen Lok! Die sieht echt mega aus!

Bin selbst ein Fan von der 217 014. 8) Kenne sie noch aus der Zeit, als sie in Mühldorf aktiv im Güterverkehr eingesetzt wurde.
MfG - Fabian

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10011
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#110

Beitrag von GSB » So 2. Dez 2018, 23:08

Hallo Manuel,

Glückwunsch zum schicken Neuzugang! :gfm:

Ich bin von den aktuellen Liliput-Modellen auch im Schmalspurbereich (v.a. die Gmeinder-Lok) auch sehr angetan :D - da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis echt noch! :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 07:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2X MS2
Gleise: C-, M- undK-Gleis
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#111

Beitrag von ICE 4 » Do 6. Dez 2018, 11:11

Hallo Manuel,

schicker Neuzugang :gfm: . Jetzt kannst du ja in 2 verschiedenen Epochen fahren.
Das mit dem Kieswerk ist natürlich ein bisschen ärgerlich, aber ich denke, das bekommst du hin. Einmal ausbauen, unterfüttern und wieder einsetzen.

VG
Konrad
"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... n Altona

Benutzeravatar

gäubahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: Do 30. Aug 2018, 16:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Rocrail, z21 start + WLAN
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Bei Rottweil
Alter: 24
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#112

Beitrag von gäubahner » Fr 7. Dez 2018, 21:53

Hallo Manuel,

sehr schön deine Anlage! Ich bin froh auf diesen Thread gestoßen zu sein, du zeigst wie man auf engstem Raum wirklich alles rausholen kann. Super detailreich und liebevoll gestaltet, da kann ich mir wirklich einiges anschauen!

Weiter so :)

Gruß Mirko
Gruß Mirko

Mein Projekt:
Epfendorf an der Gäubahn

Benutzeravatar

Personenzügler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 413
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 11:57
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Alter: 18
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#113

Beitrag von Personenzügler » Fr 7. Dez 2018, 23:03

Hallo Manu,

Die 217 muss MIR ja gefallen :mrgreen: :gfm:
Sehr schöne Lok. Nur die Griffstange unter den Fenstern vorne finde ich ein bisschen grob oder zu weit abstehend?!
Ansonsten viel Spaß damit!
Gruß aus Baden
Bernd

Hier geht's ins Dieselparadies Schwarzburg: (N Epoche V)

:arrow: viewtopic.php?f=64&t=151804

Und schaut auch auf YouTube vorbei:

https://www.youtube.com/channel/UCglvyb ... MnLN_ODEog

Instagram.com/90erjahrebahner

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3898
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#114

Beitrag von Miraculus » Sa 8. Dez 2018, 08:16

Moin Manu,

auch von mir nen Glückwunsch zum Neuerwerb. Schöne Lokomotive mit toller Farbgebung. Die Bilder verraten wie immer nix über die Dimensionen deiner Anlage und sind einfach toll anzuschauen. "Ärgerlich" ist natürlich die fehlende Durchfahrtshöhe. Du wirst das, so wie man dich kennt, binnen Kurzem revidieren.

Auf dem letzte Bild ist deutlich zu erkennen, um wieviel gefälliger das o/b Farbkonzept daherkommt, als das eintönige Rot von heute.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4810
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 34
Österreich

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#115

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » Sa 8. Dez 2018, 12:41

Hey Manuel!

Uh, die Liliputs überraschend dann doch immer wieder, oder? Ich hab selbst auch 2 Züge von denen und die überzeugen definitiv!
Ich find gerade diese Lok Baureihe sehr schön und freu mich immer, wenn ich beim Christian mit einer seiner unzähligen herumfahren darf.
ManuG hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 19:43
Michael, auf den Billa-LKW bin ich schon gespannt :D
Ja übrigens das wird leider nichts. Hab mir den Herpa Basis LKW ohne Aufdruck gekauft, den hier: https://www.ebay.at/itm/302961088495

Da hab ich mir gedacht, dass ich das Führerhaus einfach in rot umlackiere. Mein Schwager hat so ein Airbrush, der hätte das sicher gut hinbekommen. Vielleicht kauf ich mir sowas auch mal :wink:

Und dann hab ich mir gedacht, schneid ich mir von der Seite hier:

http://www.georgzechner.com/sir_main_portfolio/lkw/

einfach das passende Material aus und klebs auf.


ABER: Man siehts nicht gleich, der LKW auf der Seite ist nicht sauber im 90 Grad Winkel dargestellt, sondern leicht schräg. Wenn man das Papier ausdruckt und ausschneidet, verläuft das auszuschneidende Rechteck nach hinten hin zusammen.
Kurzum: unbrauchbar.

Jetzt hab ich mir dann gedacht, dass ich einfach mal selbst Fotos von einem LKW mach, hab aber bisher nur Fahrende gesehen (Foto: unmöglich :D) und einmal einen stehenden in einer Ladezone vorm Supermarkt. Blöd nur, dass grad Winter ist und der Lastwagen komplett verdreckt war, also wieder unbrauchbar. Vielleicht hab ich noch Glück.

Für den Moment liegt der Herpa unbenutzt in der OVP bei mir herum.

P.s.: Hab sogar dem Billa geschrieben, ob es möglich wäre die Vordrucke als pdf zu bekommen, aber leider keine Antwort bekommen. Kofferkinder :lol:
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

Wald4tler
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert: Di 24. Apr 2018, 16:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21 + App
Gleise: RocoLine
Österreich

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#116

Beitrag von Wald4tler » Sa 8. Dez 2018, 15:34

Hallo Manuel,

eine Frage an den LKW-Umbauer?
weißt du, ob man die Fahrerkabine bei Herpa-LKWs leicht öffnen kann (Gehäuse abnehmen)? Mir gehts darum die Sitze einzufärben

LG

Benutzeravatar

Threadersteller
ManuG
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 19:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 27
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#117

Beitrag von ManuG » So 9. Dez 2018, 16:00

Hallo,

dass euch die 217 genau so gut wie mir gefallen wird, hatte ich fast vermutet. Danke für die vielen Antworten :D Dementsprechend hab ich mal nix neues gebaut, sondern nur damit gespielt :D Das Kieswerk ist also auch immer noch zu niedrig, das muss ich mal angehen, eilt mir aber nicht, da nix passiert, wenn ich dagegenfahr. Das Kieswerk ist nämlich nur lose aufgestellt und nicht festgeklebt.
Ich hatte Liliput bisher als Hersteller nicht wirklich auf dem Schirm, aber das hat sich jetzt definitiv geändert.

@Wald4tler: Klar bekommt man die Kabine auf, siehe meinen Post zum grünen TGX eine Seite davor. Man muss nur wissen wie, meistens gehts mit Stoßstange und Kühlergrill los. Ich hab mal bisher jeden aufbekommen. (leicht ist es aber nicht unbedingt, das kommt auf den LKW an)

@Michael: Genau an diesen LKW hatte ich für dein Projekt sogar gedacht :D ...eventuell kannst du das Bild mit nem Bildbearbeitungsprogramm etwas entzerren, ansonsten abwarten bis mal ein sauberer rumsteht und in der Zwischenzeit das Basisfahrzeug lackieren (lassen). Vielleicht kannst du ja auch den Werbedesigner anschreiben, auf dessen Homepage du das Bild gesehen hast? Mit etwas Glück bekommst es gleich als Aufkleber.

@Peter: Ja das Orientrot war echt schrecklich, das aktuelle Verkehrsrot wo der Rahmen wieder farblich abgesetzt ist, geht dagegen wieder.

@Bernd: Dass dir die gefällt war klar :mrgreen: Ja mit der Griffstange hast du Recht, das lässt sich leider auch nicht ändern, die sind richtig massiv mit dem Gehäuse verklebt. Die auf der anderen Seite war verbogen, die hab ich mit ner Pinzette in die richtige Position gebogen ohne dass sie sich gelöst hat :D Besser abstehend, als nur angespritzt wie Märklin.

@Mirko: Herzlich Willkommen in meinem Thread: Je weniger Platz man hat, desto erfinderischer muss man sein :mrgreen:

@Konrad: Für mich passen die alle in Epoche V-VI - die 217 014 ist bis zum Schluss (steht inzwischen im DB Museum) in der Farbe gelaufen, das Liliput Modell gibt den letzten Betriebszustand mit Beschriftung von DB Railion wieder. Fürs Kieswerk muss ich mir noch was optisch ansprechendes überlegen.

@Matthias: Liliput ist toll, hat halt leider ein relativ begrenztes Produktprogramm in H0 Normalspur, bei Schmalspur sind die ja recht groß dabei. :D

@Fabian: In live hab ich sie leider noch nie gesehen, inzwischens teht sie ja im DB Museum, dafür regelmäßig 218 und 225. Für mich einfach DIE deutsche Diesellok.

@Andre: Der Hintergrund ist für mich eines der wichtigsten Details bei ner Anlage, das wertet jede Anlage für 20€ (ich hab auch nur nen normalen Standardhintergrund von Vollmer) unglaublich auf.

Auf meinem Parkplatz steht neben dem LKW jetzt auch ein Trucker der gerade seine Pause genießt...

BildIMG_9524 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Und weils so schön ist, hier zum Abschluss noch ein V160-Gruppenbild:

BildIMG_9521 by Manuel Glatzel, auf Flickr
Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
ManuG
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 19:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 27
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#118

Beitrag von ManuG » Sa 15. Dez 2018, 18:02

Hallo,

heute zeig ich euch mal eine meiner ersten Loks, Märklin DHG 700, noch mit Delta-Decoder, fährt furchtbar, sieht aber trotzdem ganz passabel aus. Ans digitalisieren trau ich mich noch nicht so ganz ran. Das Gehäuse ist wie üblich etwas verfeinert, zusätzlich hab ich eine aus Resten aus der Bastelkiste selbergebaute Rangierkupplung (die natürlich nicht funktioniert) montiert. Die unrealistische Märklin-Beschriftung hab ich mit selber erstellten Schildern überklebt, damit sie einem realen Vorbild zumindest ähnlich sieht. Die Lok holt für eine in der Nähe befindliche Baustelle Schotter ab, der passende Bauzug hängt gleich hintendran... Viel Spaß mit den Bildern!

BildIMG_9539 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_9540 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_9541 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Damit der Schotter zum Verladen nicht ausgeht, wird dauernd per LKW neuer angeliefert

BildIMG_9545 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Zum Abschluss noch ein Schnappschuss von der Fabrik

BildIMG_9544 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Bis bald, ich wünsch euch eine schöne Vorweihnachtszeit!
Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382

Bild

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10011
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#119

Beitrag von GSB » So 16. Dez 2018, 00:07

Hallo Manuel,

die kleine Diesellok ist echt schick. :D Schade daß sie so schlecht läuft... :?

Aber hier im Vorum gibt es einige Stummis die so ältere Märklinloks gut zum Laufen bringen - zum Beispiel der Martin "Monsignore66894" oder der Michael "-me-", da kannste sicherlich per PN mal Tipps holen. :wink:

Gruß Matthias

P.S. Kann Dir nur zustimmen daß Verkehrsrot durch den grauen Rahmen wesentlich gefälliger wirkt als Orientrot. :redzwinker:
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4810
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 34
Österreich

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#120

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » So 16. Dez 2018, 10:33

Ist der LKW nicht ein bisschen hart über der Grenze überladen Manuel? :lol:

Aber die Diesellok ist doch herrlich hergerichtet! Sieht man ihr nicht im Geringsten an! Vielleicht fragst du wirklich wie von Matthias vorgeschlagen ein bisschen herum. Da gibts genug Experten, vielleicht auch einen bei dir in der Nähe?
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

dede
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: So 10. Dez 2017, 01:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz / TrainController
Gleise: Tillig/Piko A Gleis
Wohnort: Heimertingen
Alter: 45
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#121

Beitrag von dede » So 16. Dez 2018, 10:41

Hi Manu,

Deine Lkw´s sind jedes Mal wieder ein Traum :gfm: ....
Da ich mir für den Betrieb vor 2 Wochen nen neuen Lkw gekauft habe (der kommt aber erst im April), werde ich bestimmt im Frühling auf Dich zukommen um mir ein paar Tipps zu holen, da ich ihn dann schon auch gerne auf meiner Anlage fahren hätte.
Viele Grüße aus dem schönen Allgäu
Daniel

Meine Epoche V/VI Anlage: viewtopic.php?f=64&t=154701

Benutzeravatar

Dome2907
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 75
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 14:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Edermünde
Alter: 28
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#122

Beitrag von Dome2907 » So 16. Dez 2018, 10:47

Klasse was man auf einer so kleinen Fläche zaubern kann! :shock:

:gfm:
Grüße aus Nordhessen,
Dominik


Bild

Benutzeravatar

ICE 4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 07:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2X MS2
Gleise: C-, M- undK-Gleis
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#123

Beitrag von ICE 4 » So 16. Dez 2018, 18:58

Hallo Manuel,

die Rangierkupplung ist ja mal eine geniale Idee. Wie simpel die Idee ist und wie sehr es die Lok doch aufwertet. :gfm:
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 10:33
Ist der LKW nicht ein bisschen hart über der Grenze überladen Manuel? :lol:

Das habe ich mir beim Anschauen der wie immer tollen Bilder auch gedacht. :lol:

Viele Grüße
Konrad
"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... n Altona

Benutzeravatar

MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1363
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 28
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#124

Beitrag von MU5T4N6 » So 16. Dez 2018, 20:50

Servus Manuel,
ManuG hat geschrieben:
Sa 15. Dez 2018, 18:02
heute zeig ich euch mal eine meiner ersten Loks, Märklin DHG 700, noch mit Delta-Decoder, fährt furchtbar, sieht aber trotzdem ganz passabel aus. Ans digitalisieren trau ich mich noch nicht so ganz ran.
Wieder mal super Details, die du uns da zeigst.
Die DHG 700 ist ein nettes Löckchen! Ich habe neulich erst meine mit einem mLD und HLA aufgerüstet, falls du Tipps brauchst, sag Bescheid:

Bild

Das hintere Modell ist die ältere Ausführung, hier schon mit HLA.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, GB & NA
mInsider | Herpa Cars Club
Für eine liberale und tolerante Ausübung des Hobbys Modellbahn!

Benutzeravatar

Threadersteller
ManuG
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 19:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 27
Deutschland

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

#125

Beitrag von ManuG » Di 18. Dez 2018, 20:36

Hallo,

zuerst mal Danke für die Tipps bezüglich der Digitalisierung der LOk. Mal schauen, wann ich darauf zurückkomme. Das schwierigste dürfte meiner Meinung nach ja sein, dieses Blinklicht wieder anzuklemmen. Das will ich nämlich behalten :D

@Max: Das sieht interessant aus, meine entspricht (eben bis auf Motor und Dekoder) der hinteren Ausführung, ich hatte zum Umrüsten an das Set von ESU gedacht, den HLA brauch ich nicht unbedingt. Zugkraft zählt bei mir nicht so :D

@Daniel: Ich bin gespannt auf das Original :D

Der LKW ist doch nicht überladen. Unter dem Kies ist ja Styrodur und die Ladungssicherung mit Leim ist auch hervorragend :fool:
Mal im Ernst: Gewichtlich wärs wahrscheinlich kein Problem, der LKW kann ja 32 Tonnen, aber vermutlich würden die Steine runterfallen, die Bordwände sind doch etwas niedrig...

Dem allgemeinen Trend hier im Forum folgend hab ich mich mal an einem Video versucht. Bin gespannt, wies ankommt.



Und mit diesem (absolut im Originalzustand gebliebenen, weil normal in der Vitrine stehenden) Mercedes Weihnachtstruck wünsche ich eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim besorgen der letzten Geschenke!

BildIMG_9547 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Übrigens: Wer den LKW für aktuell hält und sich jetzt alt fühlen will: Das Modell ist von 2005, 13 Jahre alt... :fool:
Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382

Bild

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“