Seite 1 von 10

Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 09:29
von ManuG
Hallo zusammen,

nachdem ich hier schon länger als stiller Mitleser eure Anlagen bewundere, habe ich mich entschlossen meine (im Bau befindliche) Anlage hier mal zu präsentieren. Die Anlage ist schon relativ weit, Figuren, Details, Beleuchtung,... fehlen allerdings noch. Es ist also noch viel zu tun.

Doch zunächst zum Anfang: Ich bin 26, von Zuhause ausgezogen und hatte somit die Chance, meine alte Anlage im Kinderzimmer stehen zu lassen und mir was neues zu bauen. :lol: Die Anlage sollte auf jeden Fall transportabel sein, und aufgrund der Platzverhältnisse in meinem Schlafzimmer maximal 150x80 groß sein. Für alle die sich jetzt fragen, warum ich bei dieser Größe in H0 baue: Ganz einfach, ich sammle LKW-Modelle und baue diese um, die Anlage soll auch als Präsentationsfläche dafür dienen, deshalb war H0 als Maßstab fest gesetzt. Um auf der vorhandenen Fläche dennoch was sinnvolles machen zu können, habe ich beschlossen auf Personenverkehr komplett zu verzichten. Das Schottwerk von Noch (Das find ich einfach genial, schön groß und doch detailliert) musste unbedingt unterkommen, und natürlich viele LKW. Rein thematisch soll die Anlage irgendwo im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Österreich spielen (so in Richtung Fernpass, die Gegend find ich sehr schön) aber ohne direktes Vorbild.
Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass beim ganzen Konzept ein großer Fehler drin ist, der mich aber nicht wirklich stört, bin mal gespannt obs jemandem auffällt.

Als Gleismaterial verwende ich das C-Gleis, das, etwas nachbearbeitet für mich nach wie vor sehr schön ist.

Und damit belasse ich mal des Textes, und alle die bis hierher gelesen haben, dürfen sich über die ersten Bilder freuen :D
Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.

Zunächst mal ein Bild von der frühen Bauphase.

BildIMG_6271 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Die Gleise beim Einschottern, mal ein Grund den Kibri Bauzug rauszuholen.
BildIMG_7060 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Und hier mal das (vorläufige) Endergebnis: Wenn weitere Bilder (auch vom Bau) gewünscht sind, kann ich diese gerne hochladen, ich hab viele gemacht.

BildIMG_7940 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7942 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7943 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7945 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7876 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7887 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7950 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7944 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 14:40
von wagi25
Klein, aber fein!
Meinen Respekt.
Gruß Walter

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 15:41
von Hartman
Hallo! Absolut riesig, die Anlage! Ich selbst komme sehr gut auf 140x90 in HO bestens zurecht. Interessant, was da auf kleinstem Raum geht. Sehr schöne Landschaft und sehr stimmig zusammengestellt.

Was ist denn das für ein Bahnübergang? Eigenbau?

Ebenfalls interessant ist der Gleisschotter. Der schaut sehr passend zum C-Gleis aus. Welcher Schotter wurde da verwendet?

Liebe Grüße

Marc

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 16:13
von ManuG
Vielen Dank :D
Ich finde auch, manchmal ist weniger mehr, wenn man auf kleinem Raum baut, kann man sich mehr auf Details konzentrieren, und es ist nicht so schlimm, dass das ganze Baumaterial ein Vermögen kostet, weil man nicht so viel braucht :lol:

Die Schranken und Andreaskreuze am Bahnübergang sind von Noch, Artikelnummer 14307, das Füllstück im Gleis ist Eigenbau.

Der Schotter ist ebenfalls von Noch, Profi-Schotter Basalt dunkelgrau, Artieklnummer 09365. Ist zwar kein offizieller C-Gleis-Schotter, passt aber perfekt. Im Ersten Moment erscheint er zu hell, aber der wird nach dem Kleben noch deutlich dunkler.

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 21:16
von Personenzügler
Hallo Manuel,

:gfm: die kleine Anlage. Für so wenig Platz hast du echt viel rausgeholt und kannst viele Perspektiven zeigen :wink: die Gestaltung sieht auch super aus. Das wird mit Details bestimmt noch besser :redzwinker: :D
Auf jeden Fall eine sehr gute Lösung um deine Straßenfahrzeuge und deine Loks zu zeigen. Ein Bahnsteig oder so wäre echt fehl am Platz auf dieser Anlage, das Schotterwerk dagegen bietet eine echt gute Kulisse :gfm:
Du kannst gerne deine Fahrzeugsammlung (Straße und Schiene) auf deiner Anlage präsentieren :wink: :wink: und natürlich bei weiterem Gebastel davon zu berichten.

Du hast recht. Eine kleine Anlage hat auch seine Vorteile. Man träumt zwar immer von riesigen Anlagen mit realistischen Längen etc., wenn man dann aber merkt, wie lange man bei einer kleinen Anlage schon bastelt und wieviel Geld man da hineinsteckt ist man froh, dass man keine große Anlage hat... :redzwinker:

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 21:19
von Heldvomerdbeerfeld
Mir gefällts auch sehr gut! Ein wunderbarer Kompromiss zwischen "ein bisschen fahren" und "Schaukasten für die LKWs"!

Nur, wo liegt denn jetzt der Fehler, den scheinbar keiner findet?

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 21:27
von Personenzügler
Ach stimmt, das mit dem Fehler hatte ich noch vergessen 8) Ich würde mal auf ein fehlendes Umfahrgleis tippen. Allerdings ist das bei so einem kleinen Betriebsdiorama nicht unbedingt nötig und wenn, kannst du ja schnell eine Runde im Kreis fahren... weil du ja sagtest dass es dich nicht stört...

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 21:43
von DR POWER
Feine kleine Anlage.Gefällt mir richtig gut. Liebe Grüße, Andre.

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 12. Aug 2018, 21:46
von ManuG
Danke für die Antworten, freut mich, wenns euch gefällt :D
Ich werde auf jeden Fall immer mal wieder Bilder bringen, da gibt meine Fahrzeugsammlung noch einiges her, und ich find die wirken in so ner Umgebung immer besser, als in der Virtine :lol:

Der Fehler liegt darin, dass die im Tunnel verschwindende Straße und die im Tunnel verschwindende Eisenbahnstrecke in echt auf jeden Fall aufeinander treffen würden, fiel mir auch erst auf, als ich die Rückseite vom Straßentunnel eingebaut hab, war mir dann aber egal, und so offensichtlich ist es ja offenbar nicht :) Das Umfahrgleis war aus Platzgründen nicht drin.
Ich glaub auf dem Bild hier kann man das erahnen:
BildIMG_7949 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 12:39
von michael_geng
:D Schöne Anlage auf kleinem Grund.Respekt :redzwinker:

MFG Michael :wink:

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 15:00
von Meidlinger Moba
Grüß dich Manuel,
bin grad über deinen Thrööt gestoßen, insbesondere weil auch meine Anlage die Alpen zum Thema hat.
Was ich sehe gefällt mir sehr. Schön kompakt alles zusammengefasst. Was man eventuell noch verbessern könnte, ist die Begrünung. Solche schönen Golfrasen, wie du sie auf deiner Anlage hast, gibt es in freier Natur nämlich nur selten. Ansonsten TOP!!

LG

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 17:30
von ManuG
Vielen Dank euch,

Die Alpen sind halt auch einfach eine schöne Region. Bietet sich geradezu zum Nachbau an :D
Und löst bei mir immer Urlaubsstimmung aus.

Das mit dem Golfrasen stimmt, aber keine Angst, der wird nach und nach mit Unkraut zuwachsen (oder ich kauf mir ein paar Preiser-Golfspieler, wobei die sich nicht über die 6mm Grasfasern freuen würden :mrgreen: )

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 18:45
von Bubikopf
Ja, eine wirklich schön gestaltete Anlage.

:gfm:

Nun ja, den von Dir beschriebenen Fehler muss man wirklich sehen wollen. Genauso gut könnte das Gleis nach dem Tunnel nach rechts und die Straße nach unten weiterverlaufen...

Genial gelöst finde ich übrigens die Idee, die Anlage nicht auf Tischbeinen, sondern auf Regalen oder Rollcontainern zu lagern. Da hat man gleich bei der Anlage entsprechenden Stauraum für Fahrzeuge und Zubehör... Sehr gut!

vG Uwe

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0 - Fahrzeugpark - MRCE Taurus

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 10:07
von ManuG
Hallo zusammen,

ich mache hier mal weite rund fange an Schritt für Schritt meinen Fahrzeugpark vorzustellen. (Momentan mit älteren Bildern, da ich im Urlaub bin :mrgreen: )

Einen Taurus will ich bestimmt schon seit 10 Jahren haben, als Schüler war er mir immer zu teuer und den von Piko wollte ich nicht. Nachdem neulich beim Müller der Piko Taurus in der wunderschönen (zu meiner 185 passenden) MRCE-Lackierung für 65€ rumlag hab ich dann doch zugeschlagen. So nach dem Motto "Mal schauen, was man daraus machen kann" :D

Und hier ist das Ergebnis: Viel hab ich eigentlich nicht verändert. Lediglich die Trittstufe über der Pufferbohle aus einem Stück Polystyrolplatte gebastelt, die fehlenden Steckdosen unterhalb der Frontscheibe aus kleinen zurechgeschnittenen Kunststoffteilen angeklebt und zu guter Letzt am Führerstand 1 mit Teilen aus der Bastelkiste eine neue Pufferbohle mit Schläuchen, Kupplung etc. gebastelt.
Genau die richtige Arbeit für einen verregneten Sommertag :lol:

BildIMG_7770 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7769 by Manuel Glatzel, auf Flickr

BildIMG_7772 by Manuel Glatzel, auf Flickr

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Do 16. Aug 2018, 21:01
von GSB
Hallo Manuel,

hab mich mal zu nem Gegenbesuch aufgemacht. :mrgreen:

Das Noch Schotterwerk ist ja beeindruckend :o - das hätte sich bei mir auch gut gemacht. :lol:

Das Fehlerrätsel ist ja schon aufgelöst ohne daß ich meinen Tipp (Durchfahrhöhe unter dem Schotterwerk aufgrund des C-Gleises zu niedrig :wink: ) abgeben konnte...

Noch 2 Tipps:
  • Mal bitte diesen schrechlichen rot-weißen M...-Prellbock noch anders an und schneide die Puffer ab, oder kleb eine Holzleiste statt der Pufferbohle dran - derartige Prellböcke gibt es real nirgends! :roll:
  • Die Markierungen (durchgezogene Mittel- & Seitenlinie) müssen beim Bahnübergang über den Bü drüber gehen. :redzwinker:
Gruß Matthias

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Do 16. Aug 2018, 21:54
von ManuG
Hallo Matthias,

Erstmal willkommen in meinem Thread :mrgreen:
Das Schotterwerk ist wirklich rießig. Kann ich nur empfehlen, obwohl es da wo dein Schotterwerk steht wahrscheinlich etwas zu dominant wäre.
Ich bin beim Bauen selber erschrocken, wie das immer größer wurde, vor allem weil die Verpackung ziemlich klein ist :D Ein aufwändiger aber wunderschöner Bausatz, bis auf die tatsächlich viel zu geringe Durchfahrtshöhe und Breite haben die da bei Noch einen wirklich tollen Job gemacht. Obwohl ich es mit 10mm unterbaut hab, wegen dem C-Gleis, hat meine Märklin-2016 gerade mal 1mm Luft bis zum Gebäude...

Den Prellbock werd ich auf jeden Fall noch überarbeiten, den find ich selber auch hässlich :lol:
Das mit der Straße hab ich noch nie so genau beachtet ... kommt auch noch, Danke :D :D

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Fr 17. Aug 2018, 10:16
von GSB
Hallo Manuel,

von der Durchfahrtshöhe wäre das Schotterwerk wohl für meine Schmalspurfahrzeuge besser geeignet. :lol:

Das Teil hätte mir schon gefallen :wink: - mein altes Vollmer-Schotterwerk gefällt mir ja gar nicht mehr :? und soll deshalb durch das Kalkwerk ersetzt werden. :mrgreen:

Gruß Matthias

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Sa 25. Aug 2018, 18:36
von ManuG
Hallo zusammen,

nach einer Urlaubsbedingten Modellbahnpause in unserem schönen Nachbarland melde ich mich hier mal mit einem aktuellen Baufortschritt zurück.

Als erstes habe ich endlich den Hintergrund installiert - Wahnsinn was das optisch ausmacht. Hängt nicht perfekt gerade, aber wenigstens hängt er. Diese riesige Papierrolle treibt einen ja in den Wahnsinn :D (Ist der Hintergrund Allgäu von Vollmer 6109)
Ich bin gespannt wie ihr den findet, für mich erzeugt er genau die Atmosphäre, die ich haben wollte.

Bild

Bild

Und dann hab ich mir Verkehrsschilder gekauft, die werden jetzt dann Stück für Stück aufgestellt. Meine Schilderbrücke hat damit endlich den Namen auch verdient. Ich weiß, dass solche Teile meist an Autobahnen stehen, aber ich wollte unbedingt eine haben, also hab ich mir eine gebaut :D

Bild

Und dann hab ich den von Matthias völlig zurecht kritisierten grausligen Märklin-Prellbock überarbeitet.

Bild

Und erste Figuren fangen an, die Anlage zu bevölkern... Es wird langsam gearbeitet und auf der Landstraße fahren ein paar Mountainbiker umher, was den GTD-Fahrer dahinter nicht freuen dürfte :lol: Der dritte Mountainbiker hat bereits aufgegeben und schiebt sein Fahrrad in Richtung des Parkplatzes.

Bild

Bild

Bild

Und ich hab mir von Noch diese tollen 3D-Druck Indusi-Magnete gekauft. Sauteuer, aber sehen einfach genial aus. Und nach meinem Österreich-Urlaub musste ich dann auch meinen Eurorunner mal rausholen :D

Bild

Und dann mal noch was zum Betriebsablauf in meinem Schotterwerk:
Der Zug kommt von rechts aus dem Tunnel, heute mit einer BR141 bespannt (Ich hab mich informiert, diese Maschinen haben tatsächlich auch mal Güterzüge gezogen)

Bild

Als nächstes setzt der Zug dann zurück und die Wagen können nacheinander beladen werden. Natürlich nur, nachdem die Schwenkdächer geöffnet wurden.
Bild

Und wenn der Fotograf dann noch ganz viel Glück hat, gibt es einen Lokwechsel... die 141 wird gegen die 150 getauscht :mrgreen:

Bild
Bild

Und mit dieser verschwindet der Zug dann nach links in den Tunnel....

Bild

Das wars mal fürs erste. Schönen Abend euch :D

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Sa 25. Aug 2018, 20:28
von DR POWER
Guten Abend Manuel
Da sind schöne Sachen dazu gekommen auf deiner Anlage. Gerade die kleinen Sachen machen die Anlage richtig stimmig.Dein Hintergrund passt wirklich gut und die Indusi-Magnete sind richtig cool 😎. Das ist ja auch ein Vorteil bei einer kleineren Anlage,da kann man schön ins Detail gehen ohne das es gleich eine Materialschlacht wird. Wünsche ein schönes Wochenende, LG Andre

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Sa 25. Aug 2018, 20:33
von Personenzügler
Hallo Manuel,

Deine Basteleien gefallen mir sehr! Deine Details wissen zu gefallen und der Prellbock sowie die Schilderbrücke sind dir ebenfalls gelungen meiner Meinung nach :gfm:
Der Hintergrund macht halt auch was her! Sehr schön. Da werden die Bilder richtig stimmig! Mal sehen wie ich das mal bei mir anstelle...
Nur in der Ecke fällt es etwas auf finde ich, aber wahrscheinlich kannst du die bekannte Rundung in der Ecke nicht anwenden oder?

Deine kleine Bildergeschichte ist super. Da kann man sich gut hineinversetzen :wink:

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: Sa 25. Aug 2018, 23:06
von GSB
Hallo Manuel,

Danke daß Du Dir den Prellbock vorgenommen hast! :gfm: Diese unsägliche Märklin-Modell zerstört leider oft den Eindruck wunderschöner Anlagen... :pflaster:

Die Schilderbrücke am Tunnel paßt durchaus :wink: - und die Mountainbiker passen da auch gut hin. 8)

Die Noch 3D-Teile sind nicht günstig, aber ich hab mir da auch schon die echt schönen Gleisbaumaschinen und die Pumpe (fürs Bergwerk) geholt. :mrgreen:

Und Dein Hintergrund macht sich gut! :D

Gruß Matthias

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 26. Aug 2018, 12:59
von Schachtelbahner
Hallo Manuel.

Über den Schotter Faden bin ich auf deine Anlage gestoßen. Ich finde deine Kleinstanlge schön stimmig gebaut, klein aber fein. Du hast ein gutes Auge für das Machbare und kannst das auch umsetzen. Einzig was mir fehlt ist der Umweltdreck was Du mit ganz einfachen Mittel noch nachholen kannst.. Hier ist alles so neu und sauber wie es im Original nicht ist.

Ich bin mir sicher. dass das dich vor keine Probleme stellt. Baue so weiter.

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 26. Aug 2018, 14:41
von MU5T4N6
Servus Manuel,

ich bin gerade über deine Anlage gestolpert und bin echt begeistert. Was du an Details und Spielspaß auf dem kleinen Raum untergebracht hast, ist klasse.
Das werde ich weiterverfolgen; Lesezeichen ist gesetzt.

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 26. Aug 2018, 16:11
von Miraculus
Hallo Manuel (so heißt mein Jüngster),
habe jetzt den noch jungen Fred gelesen und muss sagen: Das :gfm: .

Schön durchdachte Kleinszenen. Die Hintergrundkulisse passt hervorragend.

Beim Fehlerrätsel dachte ich zunächst nicht an den Autotunnel oder die niedrige Einfahrtshöhe für die Lok. Ersteres wird von der Bebauung kaschiert, Zweiteres hätt auch am Aufnahmewinkel liegen können.

Nein, mein erster Gedanke war, wo bekommt das Schotterwerk den Schotter (den aus Gestein natürlich :wink: :lol: ) zum Verarbeiten her?

Vorschlag: Die überdachten Transportbänder kommen von oben über die Straße hinweg, oder über nen Tunnel, welcher unter der Straße hindurchführt.

Gruß

Re: Kleinstanlage Alpenland in H0

Verfasst: So 26. Aug 2018, 19:25
von ManuG
Guten Abend,

vielen Dank für eure Antworten, freut mich, dass euch meine kleine Bastelei so gefällt :D

@Andre: Deshalb mag ich auch kleine Anlagen, da macht es Freude nach den Details zu suchen, weil man von der Größe nicht erschlagen ist.

@Bernd: Das mit der Ecke ging beim Hintergrund leider nicht anders, wie du vermutest. Die Anlage ist Eckig, das Zimmer auch, ich hab den schon extra nicht geknickt im Eck, in live isses nicht so schlimm, aber auf den Bildern spiegelts halt etwas. Ich geb dir den Tipp, den eher früher als später zu installieren, da muss man aufpassen, dass man bei der Montage keinen Sturmschaden auf der Anlage verursacht :mrgreen:

@Matthias: Ja da hast du Recht - mit Kleinigkeiten macht man eine Anlage erst schön, oder eben nicht.

@Kurt: Herzlich willkommen in meinem Thread :fool: Das mit dem Dreck kommt noch, die Anlage ist bei weitem noch nicht fertig, wird immer wieder an Feierabend an der einen oder anderen Stelle erweitert, sonst würds mir ja langweilig werden :lol:

@Max: Herzlich Willkommen und danke fürs Abo :mrgreen:

@Peter: Da hat dein jüngster aber einen schönen Namen :fool:
Hiermit herzlich Willkommen in meinem Thread :D
Um die Herkunft des Schotters hab ich mich gekümmert, die Kipplaster haben da durchaus ihren Grund. Ist in echt wohl auch so, dass diese Verladestellen nur zum Zwischenspeichern und Verladen auf die Bahn genutzt werden, hergekarrt wird das Zeug per LKW aus nem nahegelegenen Steinbruch (für den ich keinen Platz mehr hatte :D ) ... hier mal ein Bild der Verladeanlage, von der aus der Schotter übers Förderband in die Anlage gelangt:

Bild

Als Nachtrag zum letzten Post möchte ich euch hier noch meinen aus dem Urlaub mitgebrachten LKW zeigen (Ich mach das fast immer im Urlaub, mir irgendnen LKW aus dem Land als Erinnerung zu kaufen) - in diesem Fall ein schöner AWM-LKW (die sind inzwischen echt ne Alternative zu Herpa), den ich mit Teilen aus dem Herpa Zubehörprogramm und etwas Farbe noch verfeinert hab.

Der Fotograf hatte das seltene Glück, das im Vordergrund ein Porsche 959 vorbeifährt. Da das seltene Stück wohl meistens wohlbehütet in der Garage steht, wird er mit roten Kennzeichen bewegt. Der Besitzer will offenbar die letzten sonnigen Tage dieses Jahr ausnutzen. :D

Bild

Wenig später kommt der Sportwagen wieder in Gegenrichtung zurück. Man kann sich den Sound in den Bergen vorstellen :mrgreen:

Bild

Schönen Restsonntag euch!