Am Rhein entlang....geht weiter

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Am Rhein entlang....geht weiter

#1

Beitrag von RRVRR » Sa 15. Sep 2018, 05:17

Nach einem halben Jahr Auszeit geht es nun doch weiter. Der alte Beitrag ist nicht mehr aktiv deswegen fange ich ungefaehr dort an wo er endete.

So was hat sich neues getan auf der Anlage?

Schloss mit Garten ist ca.70% fertig, es fehlt noch die Hotelausgestaltung und die Veranda im Vordergrund.

Bild

Bild

Der Mittelteil der Anlage war urspruenglich mal fuer was anderes geplant aber da habe ich mich umentschieden. Nun ist die Hafenanlage etwas erweitert. Ferner soll dort eine Gleisbaufirma und ein Tanklager entstehen sowie ein kleiner Gueterumschlagplatz. Die Gleisanlage ist somit zu 99% fertig. Es fehlen noch zwei Bruecken.

Bild

Bild

Die Hauptstrecke liegt etwas hoeher weswegen ich eine Steigung/Gefaelle habe mit ca. 2% zur Hafenanlage und dem Betriebswerk. Dort habe ich angefangen der Strecke eine Mauer zu verpassen und zu schottern.

Bild

Im Hintergrund entsteht ein kleiner Gueterumschlagplatz.

Bild

So eine Anlage braucht ja auch eine Stromversorgung - sowas darf ja nicht fehlen.

Bild

Wo wir dann beim Betriebswerk sind - Dieselloks wollen gefuettert werden, da braucht es doch einen Dieselvorrat.

Bild

Oben bereits erwaehnt, neben dem Containerhafen hatte ich die Idee ein Tanklager zu bauen. Darstellen wollte ich die Entladung vom Tankschiff, die Zwischenlagerung bis es dann per Bahn oder LKW weiter geht zum Endverbraucher. Modernere Rheintankschiffe hab ich auf dem Markt keine gefunden also musste ich mir eins selbstbauen. Hier kommt dann die grosse Restkiste zum Einsatz. Auch musste das Schiff in eine kleine Ecke an der Anlagenkante. Da hab ich mal munter drauf los gebaut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auch bei der Beladung auf die Schiene musste die Bastelkiste herhalten aber da bin ich noch nicht fertig

Bild

Bild

Bild

Der Containerhafen, Tanklager und Betriebswerk brauchen auch eine Zufahrt (irgendwie hatte da der Bautrupp wohl ein Bier zuviel, gerade ist anders) :evil: .

Bild

Mal ne andere Perspektive von dem Hafen

Bild

Ach dann war da ja noch die Szene wo die Yacht zu Wasser gelassen werden soll. Auch da musste die Bastelkiste herhalten. Zu allererst braucht es einen Rahmen wo man das Bootchen an den Haken nehmen kann damit die Last am Boot verteilt wird (ist noch nicht fertig).

Bild

Die Gleisbaufirma richtet sich langsam ein.

Bild

Etwas gruen gab es natuerlich auch....hier bei der Glasfabrik

Bild

Am Bahnhof musste die Bahnsteigueberdachung nochmal abgebaut werden, man hatte die Oberleitung vergessen (nein die sind noch nicht fest und ausgerichtet) :oops:

Bild

Auch die Bahnhofseinfahrt hat Oberleitung bekommen (zumindest stehen mal die Masten), auch die ersten Signal werden installiert auch wenn man dafuer nochmal anbauen muss. Auch die Unterfuehrung fuers Carsystem wurde fertiggestellt.
Da das ganze so lange gedauert hat ist auch das Unkraut gewachsen - na wenigstens ist es gruen.

Bild

Bild

Bild

Hab ich was vergessen....hmmm...achja, ich hatte da noch so was von Viessmann wo sich irgendwie kein richtiger Platz angeboten hat. Da kam mir die Idee ein altes Fachwerkhaus zu renovieren und das Dachgeschoss auszubauen mit neuen grossen Fenstern (Bild ist nicht jugendfrei...uiiii). :P

Bild

Bild

Bild

Und zum guten Schluss nach zwei Jahren der Suche - noch ein Diesel Neuzugang (sehr schwer zu finden, kam aus Spanien).
Bild

Die Lok passend zum Opel Express

Bild

Fuer alle welche den Anfang der Anlage seit 2014 mit verfolgt haben, jetzt seit Ihr wieder auf dem aktuellen Stand. :mrgreen:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178


tom75
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Di 8. Jan 2013, 14:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TrainController Gold V9
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 44
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#2

Beitrag von tom75 » Sa 15. Sep 2018, 06:18

Hallo RRVRR.

Freut mich das es hier im Forum wieder was von dir zu lesen gibt:) Da werd ich doch gleich mal den Fuß in die Tür stellen :) ist ja ganz schön was entstanden auf das halbe Jahr..... das macht Lust auf mehr, also weiter so :) ich freue mich schon auf den gezeigten Fortschritt 👍

Grüsse

Tom75
Schaut doch auch mal bei mir vorbei ;)

Aktuelle Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=123785

Alte Anlage Kellerhausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87438

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#3

Beitrag von GSB » Sa 15. Sep 2018, 07:40

Guten Morgen,

Schön daß Du wieder da bist! :gfm:

Und gleich so viele Bilder, da bekommt man schnell einen Überblick über den aktuellen Stand. :D

Beim angeschnittenen Tankschiff war ich zunächst etwas irritiert, die Fortführung der Außenfarben an der Schnittkante passte nicht wirklich... :? Aber das hattest Du ja dann auch bemerkt und noch geändert. :lol:

Die riesige Yacht ist beeindruckend :o - der Liebherr Hafenkran ebenso!

Aber mein Favorit ist immer noch das Schloß. :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 887
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#4

Beitrag von Vorarlberg-Express » Sa 15. Sep 2018, 07:59

Hallo Markus,
Schön, von dir wieder zu lesen! Welcome back! Beeindruckende Bahn-/Flußszenen zeigst du da. :gfm:

Eine Frage: Deine gepflasterte Straße am Bahnübergang, wie hast du die gemacht? So was steht bei mir demnächst auch an...

Viele Grüße

Gerhard

Benutzeravatar

wulfmanjack
EuroCity (EC)
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#5

Beitrag von wulfmanjack » Sa 15. Sep 2018, 08:13

Hallo Markus,

freut mich Deine Anlage wieder im Forum zu sehen :D :gfm:

Da hat sich ja einiges in den vergangen Monaten getan. Eine wahre Bilderflut die mich in ihren Bann gezogen hat :!:

Beim ersten Hingucken unterhalb des Schlosses dacht ich; was hat der denn da jetzt für ne Kloschüssel da vorgesetzt :lol:
Huch, das ist ne großzügige Freitreppe :bigeek: Die ist doch sicherlich mit dem Laser enstanden :?:

Und kräftig eingeschottert hast Du auch. Sieht sehr gut aus :gfm:
Wie bist Du denn mit der Schotterhilfe zufrieden :?:

Die Hafenszene mit dem Tanker und der Yacht ist einfach :sabber:
Der Selbstbau gelungen und irgendwie ist mir der Aufbau des Tankers bekannt. Denke Du hast hierfür einen Kibri-Bausatz geschlachtet. Klasse :idea:

Besonders freut mich, dass Du dann Deine Mehano-Diesellok endlich gefunden hast! Der Opel-Zug macht sich richtig gut 8)

Und jetzt bin ich in freudiger Erwartung über weitere Berichte "Am Rhein entlang" :D
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

KleTho
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2287
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#6

Beitrag von KleTho » Sa 15. Sep 2018, 08:19

Guten Morgen Markus,
schön dass Du wieder dabei bist :gfm: !

Deine Opel-Class 66 ist ja super. In Kombi mit den Containerwaggons eine wahre Rarität.
Tja, für Wunschstücke muss man sich ganz schön strecken :mrgreen: .

Auch Danke für das scharfe Bild der Mehano-Lok. Da kann ich mal die äußeren Unterschiede zu der von Brawa vergleichen.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Mercutius
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: So 13. Mai 2018, 12:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Köln
Alter: 50
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#7

Beitrag von Mercutius » Sa 15. Sep 2018, 08:25

Hallo Markus,

dass ist ja eine sehr spannende Anlage! Das Schiff ist beeindruckend! Und die Schlosstreppe! Und die Aussmaße scheinen auch sehr groß zu sein :-).

A pro po: hättest Du für uns neu hinzugezoge äh gekommene vielleicht mal eine Übersicht oder einen Gleisplan?

Danke und Gruß

Peter

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2158
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21 mit Tablet
Gleise: Märklin C/K-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 50
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#8

Beitrag von E 44 » Sa 15. Sep 2018, 09:25

Moin moin Markus,

freut mich, das du den Weg zu den Stummis wieder gefunden hast. Wie ich sehe, warst du nicht untätig an der Anlage. Das was ich sehe :gfm:
Der Türstopper ist auch schon plaziert :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis

Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#9

Beitrag von RRVRR » Sa 15. Sep 2018, 15:03

Hallo Jungs,
vielen Dank fuer die netten Worte.....ich werde alle Fragen nachher beantworten sofern moeglich. Bereite gerade die Ankunft von Hurrican bzw. "nur noch" Tropical Storm Florence vor. Der ist auf dem Weg genau ueber uns zu ziehen und das sehr langsam.
Das schlimme ist durch den heftig Regen wird der Boden sehr aufgeweicht und der doch noch sehr starke Wind hat es dann sehr einfach Baeume zu entwurzeln. Das fuehrt dazu das hier der Strom ausfallen kann wenn die fallenden Baeume die Leitungen umreissen. Also wenn ich nicht in den naechsten 24 Std. reagiere dann deshalb weil der Strom weg ist. Wir haben zwar ein Notstrom Appregat aber das hilft nix wenn der Verteiler vom Internetprovider keinen Strom hat. :mrgreen:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#10

Beitrag von RRVRR » Sa 15. Sep 2018, 15:09

Mercutius hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 08:25
Hallo Markus,

dass ist ja eine sehr spannende Anlage! Das Schiff ist beeindruckend! Und die Schlosstreppe! Und die Aussmaße scheinen auch sehr groß zu sein :-).

A pro po: hättest Du für uns neu hinzugezoge äh gekommene vielleicht mal eine Übersicht oder einen Gleisplan?

Danke und Gruß

Peter
Klar hab ich :wink:

Bild

Bild

Bild

Bild
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

Mercutius
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: So 13. Mai 2018, 12:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Köln
Alter: 50
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#11

Beitrag von Mercutius » Sa 15. Sep 2018, 17:26

Fett!

:gfm:

Danke und Gruß

Peter

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#12

Beitrag von GSB » Sa 15. Sep 2018, 18:09

Hallo Markus,

ich drück Euch die Daumen daß der Sturm keine allzu großen Schäden anrichtet! :roll:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#13

Beitrag von RRVRR » Sa 15. Sep 2018, 22:58

tom75 hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 06:18
Hallo RRVRR.

Freut mich das es hier im Forum wieder was von dir zu lesen gibt:) Da werd ich doch gleich mal den Fuß in die Tür stellen :) ist ja ganz schön was entstanden auf das halbe Jahr..... das macht Lust auf mehr, also weiter so :) ich freue mich schon auf den gezeigten Fortschritt 👍

Grüsse

Tom75
Danke Dir, hoffe in den naechsten Wochen etwas mehr zeit zu haben
Zuletzt geändert von RRVRR am Sa 15. Sep 2018, 23:47, insgesamt 1-mal geändert.
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#14

Beitrag von RRVRR » Sa 15. Sep 2018, 23:04

GSB hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 07:40
Guten Morgen,
Schön daß Du wieder da bist! :gfm:

Aber mein Favorit ist immer noch das Schloß. :mrgreen:
Matthias, das Schloss hat sehr viel spass gemacht zu bauen, vorallem da meine Frau hier mitgeholfen hatte. Solche Sachen machen auch Ihr spass und ich denke das naechste Projekt wo sie mitmacht wird der Markt werden der in dem kleinen Dorf am Rhein entstehen soll. Bevor wir da aber weitermachen koennen muss ich noch Baeume und Weinberge bauen....dauert also noch ein Weilchen.

Vielen Dank fuers Daumen druecken.....Sturm ist leider sehr langsam geworden aber wir haben schon starken Wind und Regen.....mal sehen was passiert, wir haben vorbereitet was es vorzubereiten gibt, jetzt heisste es abwarten und hoffen.
Vorarlberg-Express hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 07:59
Hallo Markus,
Schön, von dir wieder zu lesen! Welcome back! Beeindruckende Bahn-/Flußszenen zeigst du da. :gfm:

Eine Frage: Deine gepflasterte Straße am Bahnübergang, wie hast du die gemacht? So was steht bei mir demnächst auch an...
Danke Gerhard,
die gepflasterte Strasse und auch die neueren Mauern sind alle von https://www.ch-kreativ.eu/. Das Material ist super, man kann es biegen, mit dem Messer oder der Schere schneiden. Mit Spruehkleber auf der Rueckseite haelt dies sehr gut auf glatten Flaechen. Im Prinzip ist es in Form gebrachter Sand (gesintert) auf einem flexiblen Traegermaterial. Ich kann euch das allen nur empfehlen weil es nicht nur gut aussieht sondern auch sehr leicht zu verarbeiten. Auch der Preis ist in einem Modellbahnerfreundlichen Bereich. :wink:
wulfmanjack hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 08:13
Hallo Markus,

freut mich Deine Anlage wieder im Forum zu sehen :D :gfm:
Wolfgang,
auch Dir danke fuer die netten Worte.

Ich fange mal der Reihe nach an, ja die Treppe ist mit dem Laser aus Pappe entstanden, hat nach dem zusammenkleben einen Ueberzug mit Strukturspraeh bekommen und eine erste Farbgebung. Davor soll dann noch auf Wunsch meiner Frau eine grosszuegige Veranda entstehen, sozusagen um die Aussicht zu geniesen.

Die Schotterhilfe ist super fuer die freie Strecke und erspart einiges an Arbeit. Auch der kleine Schotterverteiler erleichtert den Job ungemein. Der Rest der dann noch uebrig ist muss halt mit dem feinen Pinsel noch "weggeputzt" werden.

Auch beim Tanker hast Du richtig gesehen, einen Teil der Kabine und das Steuerhaus hab ich verwendet aber ich hab das noch etwas verfeinert mit Elementen Amerikanischer Loks. :pflaster:

Mit der Mehano war ein echter Glueckstreffer, scheinbar wurden von der nur sehr wenige ausgeliefert weil alles andere ist hier und da immer mal verfuegbar aber in der Opel GM Farbgebung kaum zu bekommen.
KleTho hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 08:19
Guten Morgen Markus,
schön dass Du wieder dabei bist :gfm: !

Deine Opel-Class 66 ist ja super. In Kombi mit den Containerwaggons eine wahre Rarität.
Tja, für Wunschstücke muss man sich ganz schön strecken :mrgreen: .

Auch Danke für das scharfe Bild der Mehano-Lok. Da kann ich mal die äußeren Unterschiede zu der von Brawa vergleichen.
Thomas, auch Dir danke.
Ich hatte irgendwo noch ein paar andere Bilder der Lok. Also die Ausfuehrung von Mehano gefaellt mir ganz gut, bin da echt ueberrascht. Ich denke im vergleich zu den von ESU muss man ein paar abstriche machen aber trotzdem ein schoenes und detailiertes Modell. Ich wusste gar nicht das es die Class 66 auch von Brawa gibt.
E 44 hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 09:25
Moin moin Markus,

freut mich, das du den Weg zu den Stummis wieder gefunden hast. Wie ich sehe, warst du nicht untätig an der Anlage. Das was ich sehe :gfm:
Der Türstopper ist auch schon plaziert :mrgreen:
Danke Raimund,
ich war zwar nicht untaetig aber auch nicht besonders fleissig. Hatte noch einige andere Projekte wo ich mich aufteilen musste. :lol:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1409
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#15

Beitrag von roschi » So 16. Sep 2018, 08:51

Hallo Markus,
welcome back! Ich hoffe `Florence´ huscht nicht in deine Region und auch die Wassermassen mögen Abstand halten. Was du da wieder so gezeigt hast,
beeindruckt mächtig. :gfm:

LG Roschi
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1613
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#16

Beitrag von derOlli » So 16. Sep 2018, 10:45

Hallo Markus, :D

schön das du wieder da bist. :gfm:
RRVRR hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 05:17
Der alte Beitrag ist nicht mehr aktiv deswegen fange ich ungefaehr dort an wo er endete.
Läßt sich der sich nicht wieder aktivieren :?:

Die Bilder vom Hafen kannte ich noch gar nicht. Besonders die mit dem angeschnittenen Schiff. Ist dir gut gelungen :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

KleTho
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2287
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#17

Beitrag von KleTho » So 16. Sep 2018, 16:04

Hallo Markus,

brauchst Du noch Opel-Waggons für Deinen Zug?

Bild

Die liegen in München beim Händler :mrgreen: !

PS: Ich habe eine Brawa Class77. Tatsächlich hat Brawa nur die Luxusversion der Class66 im Programm :fool: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#18

Beitrag von RRVRR » Di 18. Sep 2018, 00:08

roschi hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 08:51
Hallo Markus,
welcome back! Ich hoffe `Florence´ huscht nicht in deine Region und auch die Wassermassen mögen Abstand halten.
LG Roschi
Laut Veraussagen haben wir uns auf das schlimmste vorbereitet aber zum Glueck hat er die Bahn noch geaendert was fuer uns hies etwas Wind und zwei Tage leichten Regen. Power blieb auch an, kein Schaden ausser ein paar Blaetter im Pool.... also Glueck gehabt.
derOlli hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 10:45
Hallo Markus, :D

schön das du wieder da bist. :gfm:
RRVRR hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 05:17
Der alte Beitrag ist nicht mehr aktiv deswegen fange ich ungefaehr dort an wo er endete.
Läßt sich der sich nicht wieder aktivieren :?:
Ich hatte ja um Schliessung gebeten wegen dem ganzen :ot: und wollte den gar nicht reaktiviert haben.
KleTho hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 16:04
Hallo Markus,

brauchst Du noch Opel-Waggons für Deinen Zug?
Ich habe zehn Wagen, zu nem guten Preis wuerde ich noch ein paar nehmen :wink:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert: So 16. Dez 2012, 18:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos-1 4.2.0 / I-train 4
Gleise: C/M-Gleis
Wohnort: Osthessen
Alter: 56
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#19

Beitrag von greythom » Mo 24. Sep 2018, 17:34

Hallo Markus,

auch von mir ein herzliches " welcome back "!!
Deine Bauberichte haben mir doch gefehlt. Schaun wir mal, wie es weiter geht.
Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!

Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#20

Beitrag von RRVRR » Di 13. Nov 2018, 16:12

Derzeit ist Baustop bei mir, es ist einfach zuviel zu tun im Job und am Haus. Trotzdem gibt es was zu berichten. Ich hatte fuer geraume Zeit ueberlegt das Projekt an den Nagel zu haengen und das Hobby ganz aufzugeben :cry: .

Noch hat derzeit der groesste Teil der Anlage ueberlebt und ich habe nur einen kleinen Teil der abgerissen und einiges verkauft oder zum verkauf stehen. Ich denke der Hauptgrund fuer die Frustration ist das ich keine Zeit mehr habe und somit nichts voran geht. Ich bin halt nicht fuer Anlagen die ueber zwanzig Jahre gebaut werden. Ich moechte auch irgendwann fertig werden und das gebaute geniesen und dem treiben zusehen bei einem Glass Rotwein. Klar muss immer mal irgendwo was bebaut, geaendert oder erneuert werden damit man immer was zu tun hat.

Ferner hab ich trotz langer Planung zwei Bereiche wo ich so gut wie nicht an das Anlagenende ran komme. Auch mein Platz zum bauen wurde immer kleiner deswegen auch der Teilabriss und es werden noch zwei Bereiche folgen falls ich mich doch zu durchringe das Projekt zu Ende zu bringen. Zuviel Kram hab ich auch noch unter der Modellbahn liegen weswegen jetzt erstmal ausgeraeumt wird und was nicht auf die Anlage passt fliegt raus. Die ganzen grossen Industriebausaetze sind schon weg, ging innerhalb zwei Tagen auf Ebay und viel anderer Kram aber irgendwie wird es nicht weniger

Mehr die naechsten Tage :!: :|
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

shaddowcanyon
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: So 27. Apr 2014, 17:23
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: Märklin K-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#21

Beitrag von shaddowcanyon » Di 13. Nov 2018, 16:47

Hallo,

Schön zu hören, dass es doch irgendwie weitergeht. Wir sind weiterhin dabei und allen Neuerungen aufgeschlossen.

Bei meiner Frau und mir ist das ja im Grunde auch so: wir wollen nicht auf ewig an den Details bauen, sondern ganz einfach spielen: Züge fahren lassen, sei es im automatischen Mehrzugbetrieb, von Hand oder im Rangierspiel, und dabei am Abend gemütlich ein Glas Wein trinken oder in der Küche etwas Feines braten und backen. Gerade jetzt, wo die Abende länger und dunkler werden, und draußen auf Balkon und im Garten nichts mehr los ist. Und philosophieren und Pläne schmeiden zu Änderungen an der Anlage. Neues Material kaufen tun wir selten dazu, und wenn, dann haben wir sehr strenge Kriterien und nehmen uns viel Zeit um zu klären, was paßt und was nicht. Gebaut und gebastelt wird stets bei betriebsfähiger Anlage.

In den nächsten Wochen und Monaten ist schon wieder eine tiefgreifende Umgestaltung auf unserer Anlage fällig. Vergrößern können wir nicht, wir sind sogar sehr zufrieden mit der recht übersichtlichen Anlagengröße. Also bauen wir etwas Altes ab und etwa Neues auf. Das wird spannend werden. Ganz wie in der realen Welt, das Leben ist auch auf der Moba eine Baustelle. Wir sehen uns als Bürgermeister, Eisenbahnpräsidenten, Architekten im H0-Format. Fertig werden muss eine Modelleisenbahn nie! Wir wissen gar nicht, was das bedeuten soll. Außerdem kann ich selbst beim Moba spielen gut über völlig andere Probleme ganz stressfrei nachdenken. Wir wünschen dir, dass auch dir das weiterhin Spaß macht.

Grüße

Hans Martin & Manu
------
Hier geht's zur Benton Valley Railroad Line:
viewtopic.php?f=64&t=109585

Temporäre Abenteuer mit dem "Schwarzen Jäger":
viewtopic.php?f=168&t=138761

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1613
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#22

Beitrag von derOlli » Di 13. Nov 2018, 17:01

Hallo Markus,

wäre schade wenn du das Hobby aufgeben würdest :(
Weiter ober hast du Bilder eingestellt die schon einen fast Fertigen Zustand zeigen. Wenn die Lust nicht da ist, einfach abwarten. Manchmal dauert es etwas Länger und dann bereust du es Vielleicht das du viele Arbeitsstunden durch Abriss vernichtet hast.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#23

Beitrag von RRVRR » Di 13. Nov 2018, 21:13

shaddowcanyon hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 16:47
Ganz wie in der realen Welt, das Leben ist auch auf der Moba eine Baustelle. Wir sehen uns als Bürgermeister, Eisenbahnpräsidenten, Architekten im H0-Format. Fertig werden muss eine Modelleisenbahn nie! Wir wissen gar nicht, was das bedeuten soll. Außerdem kann ich selbst beim Moba spielen gut über völlig andere Probleme ganz stressfrei nachdenken.
Hallo Ihr beiden,
genauso sah ich das ja auch und ich vermisse die Zeit wo ich an der Moba bauen kann. Klar ist das man nicht jeden Tag lust dazu hat, dazu ist ja ein Hobby. Seit Monaten komme ich aber gar nicht mehr dazu und das ist der Punkt wo ich ueberlege ob das sinn macht da ich derzeit nicht wirklich eine Aenderung sehe fuer die naehere Zukunft. Mit fertig werden meinte ich nicht das man nichts mehr macht aber zumindest das die Holzwueste mal verschwindet. Klar hab ich mir eine grosse Baustelle geschaffen, haette das auch in Etappen machen koennen oder Modular was letztendlich besser gewesen waere.
derOlli hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 17:01
Hallo Markus,

wäre schade wenn du das Hobby aufgeben würdest :(
Weiter ober hast du Bilder eingestellt die schon einen fast Fertigen Zustand zeigen. Wenn die Lust nicht da ist, einfach abwarten. Manchmal dauert es etwas Länger und dann bereust du es Vielleicht das du viele Arbeitsstunden durch Abriss vernichtet hast.


Die Ueberlegung war sicher da und das ist auch keine Sache die ich im Schnellschuss mache, dazu ist zuviel Zeit und Geld involviert. Ich lasse es auch ruhen derzeit allerdings sind da einige Dinge die mich wirklich seit langem stoeren. Bei zwei dieser Punkte kann ich nichts mehr aendern aber es gibt dafuer eine Loesung die sich durch teilweisen Abriss bzw. Verkleinerung loessen lassen. Das gehe ich nun langsam an und hoffe das mir dies wieder etwas Auftrieb gibt.

Ich habe hier schon viele Projekte gesehen die ploetzlich eine fast oder teilweise fertige Anlage abreissen und neu beginnen. So was kommt fuer mich nicht in Frage. Entweder ich bringe das gesamte Projekt zu ende oder es wird ganz beendet da gibt es bei mir keine Zwischenstufe. Nochmal neu anfangen wird es nicht geben.

Vielleicht mal eine Uebersicht zum besseren Verstaendnis. :mrgreen:

Bild

Rotes "X" ist bereits abgerissen, da kommt mein neuer Arbeitstisch hin.
Rote Flaeche wird noch abgerissen, damit bekomme ich besseren Zugang zur Plattenkante.
Rosa Feld, da denke ich noch drueber nach ob es bleibt.
Gelbe Felder, geht leider nicht zu aendern weil dort der Gleiswendel ist, Zugang zu den Gleise ist kein Problem da von unten offen, allerdings die Reinigung stellt hier ein Problem da. Mit dem roten Feld entfernt ist der Teil geloest, mit dem rosa Feld waere auch der andere Teil sehr einfach zugaenglich aber ich wuerde mein Betriebswerk komplett verlieren was ich eigentlich nicht moechte - also nochmal drueber nachdenken.

Bild

Bild
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#24

Beitrag von GSB » Di 13. Nov 2018, 22:02

Hallo Markus,

wenn man eine Anlage zu groß anlegt und nicht vorwärts kommt kann das schon frustrierend sein :roll: - vor allem wenn dann auch die Zeit fehlt... :pflaster:

Kenne ich aus eigener Erfahrung nur zu gut! :redzwinker: Deshalb stand die Anlage dann so zwanzig Jahre ungenutzt bei meiner Oma auf dem Dachboden, bevor ich wieder Interesse dran fand. Und dann wurde auch erstmal alles an Holzwüste abgerissen und nur der gestaltete Teil (ca. die Hälfte) reaktiviert. Daran sollten dann bei Zeit & Lust weitere Module angebaut werden...

Also nicht gleich von paar Monaten zuwenig Zeit verrückt machen lassen! :fool:

Wobei eine gewisse Reduzierung (auch zur besseren Zugänglichkeit) durchaus sinnvoll sein könnte... :wink:

Gruß Matthias

P.S. Gerade der jetzt abgerissene Teil sah aber doch schon recht fertig gestaltet aus... :roll: :?:
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Bk Distelrasen
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 17:28
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: roco/Tillig
Wohnort: Rhein-Main
Alter: 45

Re: Am Rhein entlang....geht weiter

#25

Beitrag von Bk Distelrasen » Mi 14. Nov 2018, 07:24

Hey Markus,

will mich auch mal zu Wort melden, nachdem ich Deinen alten Beitrag immer nur still genossen habe :)

Mir geht es ganz ähnlich; beruflich und privat bin ich schwer eingespannt. Im Oktober habe ich es durch eiserne Disziplin geschafft abends immer ein "Stündchen" - während der Rest der Familie schon schlief - zu werkeln. Aber im Moment bin ich dafür einfach zu platt... :roll: Von daher kann ich mir vorstellen, wie es Dir geht.

Was mir allerdings sehr gut tut; wenn ich auf dem bereits fertig gestellten Teil einfach die Züge mal im Kreis fahren lasse - das entspannt mich :!: Geht´s Dir nicht ähnlich :?: Oder überwiegt das schlechte Gefühl weil es noch nicht fertig ist :?:

Zu Deinen Umbauplänen: Kann ich nachvollziehen und finde ich nicht dramatisch. Vielleicht eine Idee: Ich weiß nicht wie sehr Du am Flughafen hängst, aber vielleicht könnte man das BW in reduzierter Form ja dort platzieren :?:
Gruß
Alex

Bild

:arrow: Eisenbahndreieck Distelrasen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=155552

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“