75_87 Hurra, die Köf ist da

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Hurra, die Köf ist da

#1

Beitrag von Recycle » Di 15. Okt 2019, 13:05

Hallo zusammen,

lange habe ich überlegt, ob "das" wirklich eine Anlage ist und ob ich sie hier vorstellen soll. Aber ich hoffe auf Kritik und Anregung.

Aus meinem Nick "Recycle" lassen sich schon Rückschlüsse ziehen. Ich möchte das im Frühjahr 2018 auf dem Dachboden wieder entdeckte Material, das sich in den Jahren zwischen 1975 und 1987 angesammelt hat, wiederverwerten. Möglichst ohne Zukäufe, was sich allerdings nicht ganz vermeiden ließ.

Ich bin jetzt seit etwa einem Jahr im Forum angemeldet und habe viel gelesen. Einiges mache ich aber doch - z. T. bewusst - anders, weil es mir besser liegt. Oder weil ich es "früher" schon so gemacht habe.

Zunächst ein aktuelles Übersichtsfoto (ich bin schon länger damit beschäftigt):

Bild

Die Fakten in Stichworten:

- Ich arbeite ohne Plan. Einfach drauf los. Trial and error.
- "Klassische" Holzplatte (ohne Dämmung!) 60 mal 120 cm
- Alles analog, ein Stromkreis
- Arnold Gleis mit Schwellen in schwarz UND braun aus eigenem Rückbau
- Wegen Radius 1 nur Güterzugbetrieb
- Manuelle Stop-Weichen
- Viele "schöne" Flaschenputzer im Wald
- Epoche: Mitte 70er bis Mitte 80er
- Gleisplan: Oval (ja, ich weiß ....), limitiert durch das vorhandene Material
- Optische Auflockerung des Ovals durch quer verlaufende, funktionslose Gerade

Es gibt kein Vorbild. Es soll nur einigermaßen glaubwürdig und aus der Zeit wirken.

Zu Details, verwendeten Materialien und zum Baufortschritt folgen dann irgendwann Infos. Und wer jetzt schon mehr wissen möchte: Bitte fragen.
Zuletzt geändert von Recycle am Sa 23. Nov 2019, 16:21, insgesamt 7-mal geändert.


Quox
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 18:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50210 TC9 G s88
Gleise: C-Gleis Märklin
Wohnort: Frankfurt / M
Deutschland

Re: 75_87

#2

Beitrag von Quox » Di 15. Okt 2019, 13:15

Jeder wie er will, Hauptsache es gefällt. Wäre ja auch eine Herausforderung wie baue ich eine funktionierende Anlage mit 100 Euro.

Wenn ich mehr Platz hätte würde ich mir eine zweite Anlage genau mit genau so einer Herausforderung stellen.
Wahrscheinlich habe ich die Teile und Züge sogar in meinem nicht mehr benötigten Altmaterial schon komplett vorhanden. :)

Viel Spass und berichte mal weiter
Peter

Benutzeravatar

Loki2014
EuroCity (EC)
Beiträge: 1061
Registriert: Di 4. Feb 2014, 17:23
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Minitrix
Wohnort: Zürich
Alter: 46
Schweiz

Re: 75_87

#3

Beitrag von Loki2014 » Di 15. Okt 2019, 14:30

Hallo Christian
Recycle hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 13:05
...lange habe ich überlegt, ob "das" wirklich eine Anlage ist und ob ich sie hier vorstellen soll...
Auf jeden Fall ist das eine Modelleisenbahnanlage! Mit dem Vorhandenen etwas zu erschaffen fördert die Kreativität :wink: Mir gefällt die Anlage. Die quer verlaufende Gerade passt gut ins Bild.

Grüsse
Sven

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Link zum Original

#4

Beitrag von Recycle » Di 15. Okt 2019, 19:38

Achso, falls es jemand interessiert: In diesem Thread (viewtopic.php?f=64&t=173160) findet ihr Fotos von der zurück gebauten Anlage. Weiter geht's aber hier.
Zuletzt geändert von Recycle am Mo 21. Okt 2019, 02:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Zweigleisig?

#5

Beitrag von Recycle » Mi 16. Okt 2019, 08:00

Moin zusammen, weiter geht's.

Den linken vorderen Bereich habe ich so gestaltet, dass der Eindruck einer zweigleisigen Strecke entsteht. Tatsächlich handelt es sich beim Innenradius um ein Anschlussgleis.

Bild

Mit der querenden einspurigen Strecke in der oberen Etage aber aus einer Sicht eine schöne Stelle für Fotos vom rollenden Material.

Bild
Zuletzt geändert von Recycle am Mo 21. Okt 2019, 02:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Warenverladung

#6

Beitrag von Recycle » Fr 18. Okt 2019, 16:01

Hallo zusammen.

Einige weitere Fotos vom vorderen, linken Bereich. Dort hat sich eine kleine Fabrik (Arnold) am Ende der Straße angesiedelt.

Bild

Heute wird Ware verladen.

Bild

Auf dem Hof wird zwischengelagert (mir fehlt noch ein Kran oder Stapler)

Bild

"Beeilt euch, bald ist Wochenende"

Bild

Und wie so oft - die Fotos sind entlarvend. Nach über 30 Jahren sind weder der Anhänger noch die Kisten vernünftig entgratet :shock:

Viel Spaß beim Bilder schauen und schönes Wochenende.
Zuletzt geändert von Recycle am Mo 21. Okt 2019, 02:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Erstes Video

#7

Beitrag von Recycle » Sa 19. Okt 2019, 20:26

Ich habe mich einmal an einem Video versucht.



Viel Spaß

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Und nun?

#8

Beitrag von Recycle » Sa 2. Nov 2019, 09:27

Moin zusammen,

auch hier geht es nun einmal weiter. Aber wie?

Im hinteren, rechten Bereich - da, wo es schwarz grundiert ist - fehlt mir noch die richtige Idee. Kesselhaus? Oder Freifläche für LKW-Beladung? Gleise noch etwas verlängern? Was würdet ihr machen?

Bild

Vielen Dank für Anregungen.


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3169
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: 75_87 Und nun?

#9

Beitrag von steve1964 » Sa 2. Nov 2019, 09:54

Moin Christian,
ich würde für die Freifläche für LKW Beladung plädieren.
Sie lockert das Bild auf, die Anlage ist ja klein und es stehen schon
einige Gebäude da, ein weiteres wäre u.U. doch zu gedrängt.
Der helle Schotter macht sich sehr gut.
Deine V 100 / 212 mit 3achs. Umbauwagen käme auch gut mit dem R 1 klar.
VG
Steve
Ich baue , also bin ich .

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

Re: 75_87 Und nun?

#10

Beitrag von Recycle » Sa 2. Nov 2019, 17:42

steve1964 hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 09:54
ich würde für die Freifläche für LKW Beladung plädieren.
Gesagt, getan: Ein wenig Styropor und grauer Karton, einen Schuppen von seiner Grundplatte entfernt und drauf, ein Gleis entfernt. Stellprobe:

Bild

Das könnte was werden. Vielen Dank, Steve. Das verfolge ich weiter.
steve1964 hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 09:54
Der helle Schotter macht sich sehr gut.
Den habe ich online bestellt und vor dem Kauf für etwas dunkler gehalten. Inzwischen gefällt er mir aber auch. Und man kann notfalls sehr einfach mit Wasserfarbe nachhelfen.

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Straßenbauarbeiten

#11

Beitrag von Recycle » Mo 4. Nov 2019, 21:06

Nabend zusammen,

da ich dank vorhergehender Hilfe wieder einen Plan habe ...

Im (ungeliebten) Oval gefangen? Keine Anbindung an die weite Welt? Nee, das geht so nicht. Schließlich muss die geplante LKW-Verladestelle an das Verkehrsnetz angebunden werden.

Erste Vermessungs- und Unterbauarbeiten:

Bild

Mit Kork und Holz Reparatur-Spachtel? "Dat hammer noch nie so gemacht". Aber es gibt immer ein erstes mal.

Und - Stunden später - ist auch schon geteert. Zumindest bis ans Gleis.

Bild

Kalt geteert mit 1200er Schmirgel. Sieht noch echt neu aus. Das dauert aber bestimmt nicht lange. So: Feierabend.

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Bauarbeiten in Wiederfähr-Wertingen

#12

Beitrag von Recycle » Do 7. Nov 2019, 20:10

Nabend zusammen,

die Baustelle in Wiederfähr-Wertingen ruht nicht. Die alte Umfassungsmauer der Fabrik musste der geplanten Verladung weichen. Leider kam es dabei zu Verzögerungen, denn der Denkmalschutz spielte nicht mit. Das alte Tor musste stehen bleiben. Nun gut, bleibt der alte Eingangsbereich mit Uhr und Telefonzelle (später) und Briefkasten (später) halt ebenfalls erhalten. Das olle Gebüsch müsste mal gepflegt werden.

Unter den strengen Augen des Direktors (auf der Treppe oben) wird die letzte Fuhre Asphalt abgekippt. Noch ein paar Ausbauarbeiten und dann kann es los gehen.

Bild

Für den "Platz" musste eine Pola Bodenplatte herhalten. Das Loch für die Beleuchtung wird mal ein Beet oder eine Baumscheibe. Die Rampe ist aus Styropor und grauem Bastelkarton; mit Wasserfarbe bearbeitet. Die Treppe gehörte mal an den Schuppen, der oben draufsteht. Das Geländer fand sich noch irgendwo.

So, Feierabend für heute.

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Klassische Werbung in Wiederfähr-Wertingen

#13

Beitrag von Recycle » Fr 8. Nov 2019, 19:56

Nabend,

ich schon wieder. Heute zwei Bilder der beiden Pola-Häuser, ein wenig mit Werbung gewürzt.

Bild

Bild

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: 75_87 Klassische Werbung in Wiederfähr-Wertingen

#14

Beitrag von alex57 » Mi 13. Nov 2019, 22:53

Hallo Christian,

du hattest eine Suchanfrage zu einen Gabelstapler in Spur N. Hier der Link zu einem super Gabelstapler: https://www.artitecshop.com/de/deutsche ... apler.html

Ich und einige Stummies haben den Stapler in H0. Klasse detailiertes Modell.Bei Artitec findest du einiges für die Spur N.

Die Modelle von denen sind nicht die Billigsten, aber jeden Cent wert.

Schöne kleine Anlage mit einigen schönen Details. :gfm: :gfm: :gfm: Dein Konzept ist doch völlig in Ordnung , dein vorhandenes älteres Material zu verwenden. Auch damit kann man was schönes bauen :redzwinker:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Der Staplertipp

#15

Beitrag von Recycle » Do 14. Nov 2019, 17:47

Hallo Alex,
alex57 hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 22:53

Bei Artitec findest du einiges für die Spur N.
Danke für den Tipp. Den hatte ich tatsächlich auch schon entdeckt, allerdings bei E.... Ich brauche aber (auch) einen "neutralen" für die Fabrik. Aber die haben ja noch andere im Angebot. Vielleicht bestelle ich dann gleich zwei verschiedene :calc: ?
alex57 hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 22:53

Schöne kleine Anlage mit einigen schönen Details.
Dankschön :D

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Die Persil-Uhr im Rainfarnpark

#16

Beitrag von Recycle » Do 14. Nov 2019, 17:57

Hallo zusammen,

nur wenige wissen, dass auch Wiederfähr-Wertingen eine Persil-Uhr hat. Und der kleine "Park" im Eingangsbereich der Fabrik wächst. Zumindest das Grünzeug. Und die Bänke. Aber die Post hat immer noch keine Telefonzelle und keinen Briefkasten aufgestellt.

Bild

Und wieder sind die Nahaufnahmen entlarvend. Die Uhr muss nochmal neu oder anders.

Der Stamm des Baums ist übrigens aus einem Blütenstand des Rainfarns. Das ist für kleine Bäume in N prima.

Bild

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: 75_87 Die Persil-Uhr im Rainfarnpark

#17

Beitrag von alex57 » Do 14. Nov 2019, 22:11

Hallo Christian,

in H0 hat Artitec noch nen Grauen mit Beschriftung und nen gelben Stapler, ohne Aufschrift. Der gelbe Stapler steht bei mir auch noch auf der Beschaffungsliste :gfm: :D :redzwinker:

Ich bin mal gespannt, was du für Bümchen mit dem Rainfarn zauberst. :bigeek: :mrgreen:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

Re: 75_87 Die Persil-Uhr im Rainfarnpark

#18

Beitrag von Recycle » Fr 15. Nov 2019, 21:07

Tach zusammen,
hallo Alex,
alex57 hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 22:11
Ich bin mal gespannt, was du für Bümchen mit dem Rainfarn zauberst. :bigeek: :mrgreen:
Also den ersten Versuch kannst Du oben schon sehen. Wie man sieht, bleibt vom Rainfarn nur der dünne "Stamm".

Hier noch ein anderes - mal wieder entlarvendes - Bild:

Bild

Aber ich übe ja noch. Eeines weiß ich jetzt schon: Der Baumbau wird nicht meine Stärke werden.

Und nun noch drei weitere Fotos. Mit einem Stapler. Der den Namen nicht verdient, denn die Gabeln kleben auf der alten Platte :oops: . Aber wenn man geschickt fotografiert ...

Bild

... muss man schon genau hinsehen.

Schön, dass ich noch einen Schiebewandwagen gefunden habe ...

Bild

... das gibt interessante Motive.

Und noch eines zum Abschluss

Bild

Viel Spaß beim Bilder schauen und schönes Wochenende.

Benutzeravatar

Chio
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: 75_87 Die Persil-Uhr im Rainfarnpark

#19

Beitrag von Chio » Di 19. Nov 2019, 14:13

Eine originelle Anlage machst du da! Einerseits so richtig "klassisch", aber auch mit viel Witz und Augenzwinkern. :gfm:

Und die Problemchen sind die gleichen wie bei allen N-Bahnern: Verdammt klein das alles ;-) Früher, als man noch mit analogen Kameras fotografierte, war das kein Problem - hat man eh nicht so genau gesehen. Aber die modernen Handys sind schon gemein manchmal. Da muss man durch :D

Ich bleib hier dran!

Grüße aus Wien
Chio
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

Re: 75_87 Die Persil-Uhr im Rainfarnpark

#20

Beitrag von Recycle » Mi 20. Nov 2019, 20:25

Nabend zusammen,

endlich mal kein Doppelpost :) .
Chio hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 14:13
Ich bleib hier dran!
Freut mich.

Und passend zum Thema Fotografie in N ... Ja, Fluch und Segen der kleinen Spur. Neue Brille? Mal seh'n.

Nun, vorab: Meine Frau (man glaubt es kaum) sah sich kürzlich mein Gewerkel an. Und fand es schade, dass ich "das Haus" so verschandelt habe.

Bild

Da wäre sie gerne im wahren Leben mit ihren Hunden eingezogen. Ich erwiderte, das Loch im Dach sei sicher unangenehm. Zugig, nass, und der Bahnlärm. Aber die Hunde würden da nicht stören. Egal ... Nun ...

<storymodus>
Niemand wusste mehr so genau, wie lange das Haus am Ende der Theodor-von-Thane-Straße schon leer stand. Der T1 davor sah schon recht mitgenommen aus. Selbst Ida, die seit dem Ende der 60er Jahre schräg gegenüber ihren Imbiss betrieb, konnte sich nicht an irgendwelche Bewohner erinnern.

So staunte man dann nicht schlecht, als eines Tages Handwerker der berüchtigten Firma H & B vorfuhren. Im nagelneuen LT.

Bild

Ungewöhnlich schnell ging es ans Werk. :lego:

Bild

Und ... schwupps - das Loch war dicht. Und ein nagelneuer Kamin ... Wie von der Firma H & B nicht anders zu erwarten - krumm und schief.

Bild

Aber egal: Feierabend! Obwohl: Der Schienenbus auf der eingleisigen Hauptstrecke im Hintergrund ... Der steht da seit Stunden ... Da fährt wohl heute kein Zug mehr. Vielleicht verleiht der Chef ja den LT. Aber erst noch ne Currywurst bei Ida.

Eingezogen ist übrigens bisher niemand. Heißt es. Und der Kamin ..... Huddel & Brassel halt.
</storymodus>

Benutzeravatar

Threadersteller
Recycle
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 55
Deutschland

75_87 Hurra, die Köf ist da

#21

Beitrag von Recycle » Sa 23. Nov 2019, 16:16

Tach auch,

seit einiger Zeit versuche ich, noch etwas motorisiertes, rollendes Material aus meiner Zeit zu ergattern. Und - es hat endlich geklappt. Was würde zu einer kleinen Anlage mit kleinen Radien besser passen als ...

<storymodus>

In der Chefetage war man es leid. Immer auf die "Bahner" angewiesen zu sein. Abhilfe musste her. Da in der Produktion zwei ehemalige Kleinlokführer beschäftigt waren, entschied man sich, eine Köf II zu kaufen. Die rettete man für 3450 DM günstig vor dem Schrottplatz. Wäre ja auch zu schade gewesen.

Heute war der große Tag. Die Polizei hatte für den "Schwer"transport die Theodor-von-Thane-Straße abgesperrt. Und da rollte sie heran. Für die gut 15 Tonnen reichte der kleine Mercedes NG 73. Ausnahmsweise konnte man sich auf die Firma H. Ermes Transporte verlassen. Pünktlich und zuverlässig.

Bild

Olaf (an der Hand seiner Mutter, hinter der Telefonzelle nicht zu sehen :fool:) wollte die Köf unbedingt sehen und schleppte seine Mutter zum Rainfarnpark.

Kurz vor dem Ziel. Nun nur noch aufgleisen.

Bild

Nachdem der Straßenroller in Position war, bestieg Kurt seinen neuen Arbeitsplatz.

Bild

Vorsichtig ....

Bild

Fertig. Läuft. Das macht Spaß



</storymodus>

Glück gehabt. Ist bei Ih-Bäh etwas riskant wegen der Fahreigenschaften, gerade bei dem Alter der Lok.

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“