H0 kleine Anlage "Sabinental" - wenig Platz - viel los :-))

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

H0 kleine Anlage "Sabinental" - wenig Platz - viel los :-))

#1

Beitrag von Bitzer2020 »

Hallo Zusammen,

ich bin ganz neu hier und ich möchte euch ein wenig über meine Anlage erzählen, die in den letzten Jahren und Monate endstanden ist.
Seit 2008 habe ich Märklin-Lokomotiven gesammelt, aber alles fing schon in meiner Kindheit an. Wie das so ist, irgendwann hat man auch die Möglichkeiten :calc: sich Wünsche zu erfüllen.

Nach dem Umzug in ein Haus war schnell die Idee geboren eine Modellbahn zu bauen, aber es vergingen noch drei Jahre, bevor ich damit begann. Aus einem Lager wurde dann der erste Versuch, der bis heute erhalten ist.

Nach und nach werde ich hier die Planung und die Umsetzung darstellen, vielleicht interessiert sich ja jemand für eine Anlage auch mit wenig Platzbedarf aber dennoch abwechslungsreich :P

Hier mal die Fläche mit den Maßen der Grundplatte:

Bild

Was fällt Euch dazu ein??? :shock:

VG Mika
Zuletzt geändert von Bitzer2020 am Fr 19. Mär 2021, 00:03, insgesamt 4-mal geändert.
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699

Carl999
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, PC, iTrain
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Landkreis Mainz-Bingen
Alter: 71
Panama

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#2

Beitrag von Carl999 »

Bitzer2020 hat geschrieben: Di 4. Aug 2020, 22:29

Was fällt Euch dazu ein??? :shock:

VG Mika

Sorry, aber mir fällt da nur Spur "N" ein....... oder wenn es unbedingt H0 sein soll (oder muss) ein (sehr) kleines Szenario, zum Bleistift: Nebenbahnhof mit Mini-BW, Güterbahnhof mit Indusdrie-Anschluß oder ähnliches.
Ich würde zur Spur "N" wechseln, da ist auch in diesen Abmessungen (zumindest ansatzweise) etwas Fahrbetrieb möglich.
Gruß Carl :wink:

terra314
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert: So 8. Dez 2019, 20:11
Nenngröße: N
Steuerung: Piko Handregler
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Alter: 37

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#3

Beitrag von terra314 »

Hallo Mika,
ich lese aus deinem Erstpost heraus das die Anlage schon fortgeschritten ist.
Was ich mir also vorstellen könnte (um die bösen R1 zumindest im sichtbarem Bereich zu umgehen) wäre vielleicht eine Point-to-Point über mehrere Ebenen (der Streckenlänge wegen). Die Wenderadien dabei mit Fels o.ä. versteckt.
Wie auch immer, ich bleibe hier erstmal neugierig dran.
Gruß, Peter (der seit Kurzem wieder N fährt).
Meine MoBa ist mein persönlicher Kleingarten: Ich gestalte, genieße und ab und zu lasse ich auch einen fahren. :wink:

viewtopic.php?f=172&t=178190&start=25
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#4

Beitrag von Bitzer2020 »

Hallo ihr Zwei :-)

schön, dass ihr mal vorbeigeschaut habt! Und natürlich bin ich ja für Anregungen immer offen!

@Peter: ja die Anlage steht schon und ist weit fortgeschritten ;-)
@Carl999: ein Wechsel der Spur ist mir leider nicht möglich, dazu habe ich einfach zu viel Märklin im Haus und das alles zu verkaufen (allein ca. 180 Triebfahrzeuge + Wagen) wäre einfach kein Spaß mehr und dann müsste ja neu gekauft werden. Betrachtet man mein Alter, sollte man auch eine Größe wählen, die man irgendwann noch gut sehen kann :shock:

Aber mit heutigem Stand wird es in späterer Zeit auch eine weitere, größere Anlage geben, sobald der Ausbau das dann erlaubt.

Hier mal die Planung zum Grundriss:

Schattenbahnhof:

Bild

sichtbare Ebene:

Bild

Wendeschleifer mittlere Ebene verdeckt:

Bild

Sicher meint ihr jetzt, dass das alles sehr eng wird und schrecklich aussieht, doch es passt... :!:
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699

terra314
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert: So 8. Dez 2019, 20:11
Nenngröße: N
Steuerung: Piko Handregler
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Alter: 37

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#5

Beitrag von terra314 »

Ooch... Eng ist doch ein dehnbarer Begriff, oder? :fool:
Ich bleibe (positiv!) gespannt. :wink:
Gruß, Peter
Meine MoBa ist mein persönlicher Kleingarten: Ich gestalte, genieße und ab und zu lasse ich auch einen fahren. :wink:

viewtopic.php?f=172&t=178190&start=25

Carl999
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, PC, iTrain
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Landkreis Mainz-Bingen
Alter: 71
Panama

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#6

Beitrag von Carl999 »

Upps, bei der Menge an vorhandenem "Rollmaterial" scheidet ein Umstieg vernünftigerweise natürlich aus, schon wegen den Verlusten beim Verkauf.
Gruß Carl :wink:

Elch
InterCity (IC)
Beiträge: 601
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Control Unit 6021
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#7

Beitrag von Elch »

Dein Entwurf gefällt mir, da er den vorhandenen Platz sehr gut ausnutzt für eine Anlage auf der man in erster Linie spielen will. Vielleicht ist es sogar ein wenig zu Eng auf dem Raum, aber mit ein paar Tricks lässt sich was rausholen, wie bspw. ein Halbrelief beim Bahnhofsgebäude.

Prüfe nur ob du die Abstände zur Anlagengrenze im Untergrund ein wenig erweitern kannst, da man schnell an der Wand oder einer Stütze kratzt. Auch eine Absturzsicherung will noch etwas Raum. Auch die Eingriffshöhen im Schattenbahnhof und Wendehammer würde ich nochmal untersuchen. Da ich nicht weiß wie viele Wendel du einsetzt, kann sich diese Anmerkung auch schon wieder erledigt haben.
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#8

Beitrag von Bitzer2020 »

Hallo Florian,

ich habe mal ein paar Bilder gemacht, damit man einen Eindruck bekommt, wie das jetzt wirkt. Es ist alles noch nicht fertig und Dekoriert, als eben ein Provisorium...

>hier mal der Bahnhofsbereich, die Gebäude sind in Halbreliefbauweise gefertigt, da der Platz zwischen Gleisverlauf und Wand einfach dann zu gering war. Das sieht man ja schon in der Planung gut. Manche Gebäude sind Eigenbauten, dazu aber später mehr...

Bild

>Bahnhofsausfahrt Richtung Schattenbahnhof


Bild

>von der Rampe kommend, Richtung Bahnhof

Bild

>Und in die andere Richtung

Bild

>hier ein selbst gebautes Tunnelportal, weil nichts von der Stange passen würde...

Bild

...soweit erst mal was zum anschauen....
In den nächsten Tagen werden der Bauablauf und auch meine Eigenbauten hier dargestellt, vieles habe ich zweimal :!: gemacht, weil es mir nicht gefallen hatte als es fertig war, aber das ist wohl allen von uns schon mal so gegangen?! :?:

VG Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Sachse74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 00:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Hessen
Alter: 46
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#9

Beitrag von Sachse74 »

Hallo,

schönen Plan haste da nd die Fotos sind auch nicht schlecht ich bleib mal dran.

Grüße Michael
Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140104

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#10

Beitrag von Bitzer2020 »

Sachse74 hat geschrieben: Do 6. Aug 2020, 17:07 Hallo,

schönen Plan haste da nd die Fotos sind auch nicht schlecht ich bleib mal dran.

Grüße Michael
Hey Micha,

deine Anlage ist auch schön, der Plan gefällt mir und du hast schön viel Platz :-) ...bis ich was Neues baue vergeht noch Zeit, aber momentan reicht es für meine Zwecke, eine kleine Anlage ist ja auch schön um zu erkennen, welche Fehler man später nicht noch mal machen will. Das fängt schon ganz banal beim Umbau der Weichenantriebe an, aber das Problem hast du ja mit Piko nicht ;-)

VG Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699

terra314
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert: So 8. Dez 2019, 20:11
Nenngröße: N
Steuerung: Piko Handregler
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Alter: 37

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#11

Beitrag von terra314 »

Hallo Mika,
die ersten Bilder machen schon mal Lust auf mehr. Bei mir stehen sie zwar Kopf, aber ein Tablet kann man ja zur Not auch drehen. :wink:

Die Übergänge Reliefgebäude/Hintergrund sind gut gelöst wie ich finde. Der Einsatz von Bäumen im dortigen Umfeld spielt der Illusion natürlich in die Karten. Und das mit dem 2x bauen...ich habe hier einen Hausbahnsteig der gerade in Version 4.0 geht. :fool:

Grüße, Peter
Meine MoBa ist mein persönlicher Kleingarten: Ich gestalte, genieße und ab und zu lasse ich auch einen fahren. :wink:

viewtopic.php?f=172&t=178190&start=25
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Der Anfang

#12

Beitrag von Bitzer2020 »

terra314 hat geschrieben: Fr 7. Aug 2020, 11:34 Hallo Mika,
die ersten Bilder machen schon mal Lust auf mehr. Bei mir stehen sie zwar Kopf, aber ein Tablet kann man ja zur Not auch drehen. :wink:

Die Übergänge Reliefgebäude/Hintergrund sind gut gelöst wie ich finde. Der Einsatz von Bäumen im dortigen Umfeld spielt der Illusion natürlich in die Karten. Und das mit dem 2x bauen...ich habe hier einen Hausbahnsteig der gerade in Version 4.0 geht. :fool:

Grüße, Peter
Hallo Peter,

sorry wegen der Bilder, gestern waren sie noch alle richtig herum :-( ich schau mal dass ich das noch geändert bekomme.
Danke für deine Einschätzung!!! Das hilft immer weiter, wenn man an einigen Stellen noch nicht weiß, wie man es machen soll!

VG Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#13

Beitrag von Bitzer2020 »

Langsam möchte ich nun mal ein paar Bilder vom Bau zeigen, es fing alles an einem Winterabend an.
Der Rahmen wurde an der Wandverschraubt, so konnte der vorhandene kleine Raum optimal ausgenutzt werden, die Tür zum Raum blieb dabei im Rücken zum zukünftigen Steuerpult.

Alle Flächen der Anlage lassen sich aus der Mitte gut erreichen, manchmal reicht der ausgestreckte Arm, manchmal habe ich einen kleinen Tritt benutzt.

>Hier die Entstehung der unteren Ebene, dem Schattenbahnhof...


Bild

Bild

Die Wendel wurde als Teilstück gekauft, musste allerdings noch mit weiteren Platten ergänzt werden, um die gewünschte Höhe zu erreichen. Also die geleiferten Stufen als Vorlagen genutzt und den benötigten Bogen selbst ausgeschnitten und verbunden. Gewindestangen usw. gibt es ja in jeden Baumarkt.

Danach wurde das Deck mit Laminatunterlage gedämmt und danach die ersten Gleise verlegt:

Bild

Bild

So sah das ganze Ende 2018 aus und dann habe ich mich Etage für Eage noch oben gearbeitet.

Soviel erst mal wieder für heute :-)

Tschüss Mika :lol:
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#14

Beitrag von Bitzer2020 »

Und heute geht es weiter, hier die weiteren Fotos vom Bau, es schließen sich die Zwischenebene an und auch die oberste Ebene nimmt Gestalt an :-)

Mittlere Ebene mit Kehrschleife und Überholgleis:
Bild

Bahnhofsebene mit Bahnbetriebswerk und Schiebebühne:
Bild

Rechter Bahnhofsteil mit Zufahrt zum Betriebswerk:
Bild

Bereich des Werksanschlusses, hier entsteht ein Bergwerk:
Bild

Den Bereich um das Bergwerk habe ich später noch mal in Form der Gleisführung verändert, es gibt also Abweichungen zum ursprünglichen Gleisplan. Später zeige ich noch, was ich dort gebaut habe, da es ja galt, damit die Abfahrt zur mittleren Ebene zu verdecken. So wurde hier ein Bergwerk gebaut, dass direkt vor einer Felswand steht. Auch hiervon gibt es noch Baubilder. Alle Materialien habe ich aus eigenen Ideen gefertigt und auf den Zubehörhandel verzichtet, da mir das alles zu überteuert vorkam. Alle Elemente sind abnehmbar gestaltet, durch ihre Bauweise (Styrodur u.ä.) sind sie leicht und gewähren den Zugang zu den Gleisen und späteren Tunneln, da hier noch die Oberleitung eingefügt werden soll.

Viele Grüße

Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699

Pendelzug
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Jul 2020, 23:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin IRS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München
Alter: 17
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#15

Beitrag von Pendelzug »

Echt schöne Anlage! :D
Ich bin ein MoBa-Anfänger, der gerade an einer Märklin H0-Anlage baut! :D
Hier gehts zu meiner Anlage: https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2149560
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#16

Beitrag von Bitzer2020 »

Pendelzug hat geschrieben: Di 11. Aug 2020, 16:44 Echt schöne Anlage! :D
DANKE dir! Ich hab auch mal bei dir reingeschaut, sieht doch schon gut aus!!! :!:

Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699

Pendelzug
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Jul 2020, 23:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin IRS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München
Alter: 17
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#17

Beitrag von Pendelzug »

Danke fürs anschauen meiner Anlage! Bis sie mit anderen Anlagen mithalten kann, ist von mir aber noch ein bisschen Arbeit gefragt. Aber genau das macht die MoBa zu meinem Hobby. :lol:
Ich bin ein MoBa-Anfänger, der gerade an einer Märklin H0-Anlage baut! :D
Hier gehts zu meiner Anlage: https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2149560
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#18

Beitrag von Bitzer2020 »

Es geht weiter mit dem Bau des Bahnbetriebswerkes. Dabei war die Frage, was mache ich daraus. Ein großer Lokschuppen musste her. Nach einigen Suchen nach was passenden habe ich mich entschieden das selbst zu bauen, da das gewünschte Modell in meiner Größe fast 300 € kosten sollte.
Also Architekturkarton besorgt, einen Entwurf gezeichnet und dann ging das große Basteln los. Investition: ca. 10 € an Material und Farbe.
Ich muss aber gleich gestehen, dass alles bis heute noch nicht fertig ist :)

Hier die Ausgangssituation, die Schiebebühne war ja da, also habe ich drum rum gebaut:
Bild

Die Zwischenräume wurden auf Gleisniveau angepasst, dazu habe ich die bekannten Styrodur Dämmmatten mit 2 mm Dicke benutzt, darunter zum Füllen noch etwas dickere:
Bild

Als oberste Schicht habe ich mir eine Betonplattenoptik ausgedacht, also wurde die Fläche mit einzeln ausgeschnittenen Platten belegt, die Rändern wurden mit dunkelgrauer Farbe (Kalkfarben, Basis Acryl aus dem Bastelladen für 1,99 € / 250ml)
Bild
Dann wurde in einer zweiten Schicht eine hellere Farbe aufgetragen, die wurde dann quer zu den Spalten der Platten verwischt (kann man Pinsel oder kleinen trockenen Schwamm nehmen!)
Bild

So schaut das dann, wenn eine Lok da steht:
Bild

NUN ZUM LOKSCHUPPEN, modern gehalten sollte er sein :-)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ausdrucke für Fenster und Türen mittel Fotopapier und Laserdrucker, die Tore und Fenster habe ich selbst entworfen:
Bild
Bild

Erste Stellprobe um zu sehen wie es passt: :sabber:

Bild

Und eingefügt in die Gleisanlage, die entsprechend vorbereitet wurde:

Bild

Bis später

VG Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#19

Beitrag von Bitzer2020 »

Hallo Gemeinde,

nachstehend noch ein paar Bilder vom Lokschuppen und Bahnbetriebswerk, es ist leider bis heute noch nicht alles fertig, Kleinigkeiten, die aber immer auch viel Zeit kosten :P

Seitenansicht nach Auftrag der ersten Farbschicht:
Bild

Dachbau mit großem Oberlicht:
Bild
Bild

Ansicht mit fertigem Dach und Oberlicht:
Bild

Die Seiten habe ich später noch mal geändert und die Verkleidung aus Styropor mit geschlitzten Ziegeln durch Mauerplatten von Auhagen ersetzt, das sieht einfach besser aus und ist gleichmäßigen, der abschließende Farbauftrag muss aber noch erfolgen.

Was ist eure Meinung dazu? Ist es eine Alternative zu einem Profi-Bausatz?

Später habe ich dann noch die triste Schiebebühne von Märklin etwas aufgewertet, die farbliche Gestaltung der Originalbühne lässt doch zu wünschen übrig und ist mit seinen grau-Braunen Farbtönen ehr trist.
Hier mal die Abwandlung dazu, macht so einen modernen Eindruck. Später kommt noch Beleuchtung dazu:
Bild
Bild

Die Platten-Optik in der Grube habe ich mit einem Farbauftrag in grauer Betonfarbe (Kreidefarbe aus dem Bastelladen) erhalten, nach dem Trocknen wurden die Kanten mit einer Reißnadel und Lineal vorsichtig eingeritzt. Danach erfolgte ein sanftes "Beschmutzen" nun fehlen nur noch Grasbüschel :-D

Gute Nacht!!!
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Sachse74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 00:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Hessen
Alter: 46
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#20

Beitrag von Sachse74 »

Hallo Mika,

Sieht gut aus dein Eigenbau, auch die Schiebebühne macht einen schönen Eindruck in ihrem Farbkleid. :gfm:


Grüße Michael
Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140104

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#21

Beitrag von Bitzer2020 »

Sachse74 hat geschrieben: So 16. Aug 2020, 07:16 Hallo Mika,

Sieht gut aus dein Eigenbau, auch die Schiebebühne macht einen schönen Eindruck in ihrem Farbkleid. :gfm:


Grüße Michael
Hallo Michael,

schön, dass es dir gefällt! Deine Anlage macht auch einen sehr guten Eindruck! Bist du mit deinen Piko-Artikeln zufrieden? Ich habe auch einige Modelle als Wechselstromausführung und bin sehr positiv angetan. Aber die Modelle des Herstellers waren ja schon zu DDR-Zeiten gefragt und hatten eine sehr gute und haltbare Qualität.

Viele Grüße nach Hessen :-)

Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#22

Beitrag von Bitzer2020 »

Guten Abend zusammen!

Heute möchte ich euch wieder ein paar Bilder zeigen, die sich mit dem Thema das Stellpultes befassen, da ich analog steuere, habe ich auch auf den Einsatz von Schaltkreisen und Relais verzichtet. Viele werden jetzt sicher sagen, dass das unmöglich ist, aber weit gefehlt. Es ist auch mit Schaltern und Tastern alles möglich und es funktioniert zuverlässig. Mir versuchte mal jemand zu erklären, dass man mit digitaler Steuerung nicht so viele Kabel zu ziehen braucht, sorry, wenn ich mir in so einigen Beiträgen ansehe, was da für Kabelbäume verbaut werden, hatte ich dann echt keine Lust mehr dazu. Also alte Märklin Schaltpläne gesucht und los ging es.

Sicher sieht mein Kasten nicht perfekt aus, doch er erfüllt alle Anforderungen :-)

Bild
Bild
Bild
Bild

Alle Melder wurden mit Kontaktgleisen umgesetzt, teilweise habe ich diese auch selbst gebaut, das geht ja bei Märklin sehr einfach und mit der entsprechenden Verbindung zu LED ist das ein Kinderspiel :mrgreen:

Die Steuerung der Züge habe ich mit klassischen Trafos ausgeführt, zusätzlich kommt noch ein Lichttrafo zum Einsatz, der für die Versorgung von Signalen, Licht und Weichenantrieben zuständig ist.

Bis bald :-)

Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Emma 73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ und Computer TC 9.0
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Meck. Pomm.
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#23

Beitrag von Emma 73 »

Hallo Mika!
Dein BW mit der Schiebebühne hat es mir angetan. Mir gefallen die Tore, ins besonders die Farben und die Detaillierung. Die habe ich mir gemerkt und abgespeichert. Aber auch die Zwischenräume hast Du mit den Betonplatten super gestaltet! :gfm:
Ich freue mich schon auf mehr!!!
Emma
__________________________
Märklin C-Gleis, CS3+ und 2x MS1, Epoche 5-6
Mein 1. Versuch: Bitte sucht Emma's erste Anlage
Schönsilvia: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135279
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCC2IFC ... l4EMLJbVwA
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#24

Beitrag von Bitzer2020 »

Emma 73 hat geschrieben: Mi 19. Aug 2020, 18:28 Hallo Mika!
Dein BW mit der Schiebebühne hat es mir angetan. Mir gefallen die Tore, ins besonders die Farben und die Detaillierung. Die habe ich mir gemerkt und abgespeichert. Aber auch die Zwischenräume hast Du mit den Betonplatten super gestaltet! :gfm:
Ich freue mich schon auf mehr!!!
Hallo Emma,
erst mal vielen Dank für dein Kompliment! Ja die Tore waren keine leichte Entscheidung, Es gab einfach nichts im Zubehörhandel, das in meine Ausschnitte gepasst hätte. Sollte man vielleicht erst mal Tore kaufen und dann bauen.
Ich Habe mir dann einfach die Tore im PC zusammengesetzt, Hinweisschilder und Tafeln findet man ja dort auch und auf die richtige Größe verkleinert passt es dann auch.
Ich habe die Tore noch als Datei da, wenn du also was brauchst lass es mich wissen :-)

Der Zusammenbau geht ganz einfach: Die Datei mit einem Laserdrucker auf eine dickere Folie drucken (gibt es z.B. als Polyluxfolien), danach wird diese Folie im ganzen laminiert, damit erhält man die entsprechende Stabilität, dann ausschneiden. Sollte sich etwas Laminierfolie beim Ausschneiden lösen, klebt man das dann vorsichtig mit einem klaren Bastelkleber zusammen. Die Tore sind mit dieser Methode leicht, biegsam und nicht zerbrechlich. Danach werden einfach die Halterungen für die Öffnungsstangen angeklebt und fertig ist es.

Ich schau jetzt erst mal deine Anlage an :bigeek:

Schönen Abend!

Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Benutzeravatar

Threadersteller
Bitzer2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 28. Jul 2020, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analoges Stellwerk
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Naumburg / Saale
Alter: 48
Deutschland

Re: H0 kleine Anlage "Sabinental" - Aufbau

#25

Beitrag von Bitzer2020 »

Heute komme ich mal wieder zu einem Selbstbau.
Wie ihr auf den Bildern vielleicht schon gesehen habt, gibt es im Hintergrund einen Handel für landwirtschaftliche Produkte, heute möchte ich euch erzählen, wie ich auf die Idee kam und welche Irrwege ich genommen habe.

Zuerst habe ich mir gedacht, dass die Lücke und die unschöne Ecke etwas aufgelockert und mit einem hohem Bauwerk dekoriert werden muss, also fiel mir ein Silo ein, groß, rund, viel verdeckend.
Also war die Idee geboren und aus Küchenrollen-Resten und einem Karton wurde das erste Selbstbaumodell gezaubert, Bilder nachstehend :-)

Erster Versuch: das Silo :mrgreen:
hier kann man noch gut die Ausgangsmaterialien sehen ;-)
Bild
Vor der ersten Farbe, nach die Zusammenkleben:
Bild
Bild
...und so sah das dann nach der ersten Farbgebung und der Stellprobe aus:
Bild

Für die erste Zeit erfüllte es seinen Zweck, aber es dauert nicht lange, da war mein Anspruch an mich selbst gewachsen und auch das Teil durch was dauerhaftes zu ersetzen, dass auch schön ausschauen sollte. Das Beispiel zeigt aber auch, dass man manchmal schon mit einfachen Dingen was bauen kann, zum lernen und Probieren gut geeignet.
Später drehte ich das Ladegleis kurzerhand um und fügte am Gleis 1 meines Bahnhofes einen Abzweig ein. Somit konnte ich mehr Platz schaffen und ein größeres Modell bauen.

In meiner Umgebung hier fand ich beim Radfahren ein geeignetes Objekt, das besonders und einmalig ist und eigentlich mal eine alte Getreidemühle mit Speicher an der Saale war.

Hier ein historisches Bild davon:
Bild

...und hier noch ein Bild, wie es heute ausschaut, der Speicher brannte Anfang der 90er Jahre mal ab und die Reste wurden abgerissen:
Bild

Das sollte also das Objekt werden, dass dann auf meiner Modellbahn als Landhandel zu finden sein sollte :-) ...mehr davon beim nächsten Mal!

VG Mika
Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: viewtopic.php?f=64&t=182699
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“