Baumbau und Sträucher

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

hurailer
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 15:15
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog - Heisswolf
Gleise: Märklin
Wohnort: bei Hanau
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Baumbau

#901

Beitrag von hurailer » Mo 21. Nov 2011, 11:02

Hallo,

von mir gibt es auch mal wieder was hier zu sehen. Für meinen Hof brauche ich noch einen schönen Solitär-Baum. Wie gehabt, als Draht gedreht und verlötet.

Hier der unbehandelte Rohling:

Bild
Vorderseite

Bild
Rückseite


Mal eine Frage an die Experten: Könnte es sich bei dem Baum um eine Linde handeln? War jedenfalls so angedacht, ich bin mir nur nicht sicher, ob der Wuchs so vorkommen kann. :lol:

Danke.
Gruß
Andreas
Bild


Threadersteller
grove den
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 23:29
Nenngröße: N
Wohnort: Brunssum( Nähe von Herzogenrath)
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Baumbau

#902

Beitrag von grove den » Mo 21. Nov 2011, 13:59

Hallo Andreas,

Erst: schöner Rohling!!! und das in 1 : 220!!! Hut ab( und nicht nur deinen Rohling auch deine andere Modellbauarbeiten!)

Bin keinen Expert aber es scheint mir als ob der Baumrohling wie sie gezeigt wird auf den Abbildungen aussieht wie eine Akazie( Robinia pseudoacasia) oder einen Ahorn ...
Eine Linde hat kräftigere austreiben/junge zweigen ..die junge Zweigen wachsen mehr senkrecht and den Ästen....und wenn der Baum etwas alter aussehen soll kannst du die dickere Äste etwas mehr nach unten biegen und die schmalere/jungere Zweigen ein wenig nach "oben"(= das Licht!!!) biegen.
Hier ein Vorbild wie , meistens :wink: , eine Solitärlinde wachsen kann:
http://www.flickr.com/photos/joerg-esse ... /lightbox/

Und hier eine Robinia pseudoacacia...
http://www.gardenaction.co.uk/images/ar ... a-tree.jpg
Es sieht aus alsob die Äste und Zweigen mehr horizontal wachsen...

Jos
Modellbäume natürlich!
mbbgroveden.com

Benutzeravatar

hurailer
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 15:15
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog - Heisswolf
Gleise: Märklin
Wohnort: bei Hanau
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Baumbau

#903

Beitrag von hurailer » Mo 21. Nov 2011, 19:52

Hallo Jos,

ich denke du hast recht. Das ist keine Linde. Dann wird es wohl eine Eiche werden. Das scheint eher zu passen, wenn man sich z.B. das Bild hier anschaut: http://www.baumpflege-lexikon.de/IMAGES ... vorsch.jpg

Dann heißt mein Bauernhof eben "Eichenhof" und nicht "Lindenhof". :lol:

Die Grundierung aus feinem Sand (0-0,2mm) habe ich heute erledigt, jetzt muss nur noch das Belauben klappen und gut aussehen. Ich denke ich werde Naturex superfein in Eichengrün von Polak nehmen.

Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar

hurailer
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 15:15
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog - Heisswolf
Gleise: Märklin
Wohnort: bei Hanau
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Baumbau

#904

Beitrag von hurailer » Mi 23. Nov 2011, 17:38

Hallo,

sorry für den Doppelpost, aber es gibt schon was Neues.

Ich habe die letzten beiden Tagen immer mal ein bisschen begrünt. Bei ca. 110 Ast-Enden eine ganz schöne Arbeit. Ich möchte euch hier mal das Ergebnis zeigen. Es war schon ziemlich dunkel, daher konnte ich keine Tageslichtaufnahmen machen. Also habe ich einmal von vorne geblitzt und einmal Sonnenstand ähnlich von schräg oben. Beim zweiten Bild stimmen auch die Farben in etwa mit dem Original überein.

Gugst du:

Bild Bild

Ganz zufrieden bin ich aber mit dem Baum nicht. Irgendwie fehlt ihm die Luftigkeit, die viele von euren Bäumen hier zeigen. Vielleicht liegt es an der Größe (Höhe ca. 6 cm), oder habt ihr noch Tips, wie es besser wirkt. Ich bin wie folgt vorgegangen. Ich habe immer ein Stückchen Matte abgeschnitten, mit den Fingern auseinander gezoppelt und mit Weißleim locker auf den Ast bzw. Astgabel geklebt. Nach dem Trocknen habe ich die Belaubung mit einer Pinzette noch etwas auseinandergezogen.


Was sagt ihr? 8)

Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar

Dizzyboy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 13:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Digikeijs DR5000
Gleise: Minitrix, PecoCode55
Wohnort: Schwelm
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baumbau

#905

Beitrag von Dizzyboy » Mi 23. Nov 2011, 18:24

Ich finde den Stamm etwas dick oder? Sieht fast so dick aus wie die Haustür breit :bigeek:

Benutzeravatar

hurailer
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 15:15
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog - Heisswolf
Gleise: Märklin
Wohnort: bei Hanau
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Baumbau

#906

Beitrag von hurailer » Do 24. Nov 2011, 19:11

Hallo,

also der Durchmesser ist an der Wurzel ca. 5mm, knapp unter dem ersten Ast bin ich bei 4mm. Also umgerechnet ca. 90-110cm.
Ich habe bei Wikipedia eine schöne Liste der dicksten Eichen Deutschlands gefunden, das geht bei 240 cm Durchmesser los. Die Bäume sind dabei etwas über 300 Jahre alt. Also sind die 1m bei einer 100 jährigen Eiche in meinen Augen schon glaubwürdig. Meistens werden die Bäume auf der Modellbahn ja eh zu klein dargestellt, da wollte ich eigentlich etwas gegenarbeiten. :wink:

Heute habe ich noch schnell einen kleinen Versuch eines Obstbaums gestartet. Hier das Ergebnis, gefällt mir schon ganz gut.

Bild

Gruß
Andreas

P.S. Die Haustür ist ein Stückchen (~5cm) weiter hinten. Vielleicht wirkt es dadurch dicker??
Bild


Marshall61
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#907

Beitrag von Marshall61 » Sa 26. Nov 2011, 19:22

Hallo, platzieren Sie ein Bild von einer Akazie, die erste in einer Serie, die ich zu bauen wird:

Bild

Bild


Ein schönes Wochenende an allen!

Gruß

Carlo

Benutzeravatar

zlozlo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 09:55
Nenngröße: TT
Steuerung: DCC+Relais
Gleise: Tillig
Wohnort: Moskau
Alter: 39

Re: Baumbau

#908

Beitrag von zlozlo » Sa 26. Nov 2011, 20:20

Hallo, Kiefernwald in HO
Bild


Rübe
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#909

Beitrag von Rübe » So 27. Nov 2011, 22:11

Das hier Gezeigte wird immer besser, weiter so, es macht immer wieder Freude neue Bilder zu betrachten! :D

Für ein geplantes Diorama benötige ich winterlich unbelaubte Bäume, die folgenden Bilder zeigen meine Versuche dazu. Ich denke, dass noch zu viele Zweige vorhanden sind...

Bild

Bild

Bild

Bild

VG
Mathias


Threadersteller
grove den
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 23:29
Nenngröße: N
Wohnort: Brunssum( Nähe von Herzogenrath)
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Baumbau

#910

Beitrag von grove den » Mo 28. Nov 2011, 08:42

Hallo Mathias,

Hmmm :? ..... ich denke es hängt davon ab was für eine Art Baum es werden soll(?)
Wenn die Bäumchen im "Schnee" gepflantzt werden dann vielleicht nicht aber wenn ohne Schnee indertat etwas weniger feine/kleine/kurzze Grasfaser. Also nur die etwas längere-4,5 mm oder 6 mm?
Bei manchen Baumarten könnte man ein ( sehr) wenig 1 oder 2 mm Faser zusätzlich an die Aussenseite der Krohne aufbringen die dann ähnlich aussehen wie die kürze zweigen wo die z. B. die Blüte im Früling wachsen könnte?
Ich vermute auch bei den Winterbäumchen: stell mal einige Bäumchen zusammen und schau mal wie das "Ensemble" dann aussieht!
Auch hier gutes Gelingen gewünscht und bin ich wieder sehr gespannt nach deinen Resultaten :D

Jos
Modellbäume natürlich!
mbbgroveden.com

Benutzeravatar

diavolezza
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 22:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: RMX950/TC Gold 7.0
Gleise: Tillig Elite, Roco
Alter: 51

Baumbau

#911

Beitrag von diavolezza » Do 1. Dez 2011, 19:42

Hi Baumbaufreunde,

ich bitte mal um eine Rezensur meines ersten von grundauf selbsterstellten Laubbaum-Rohlings. Die Höhe beträgt etwa 20cm.

Bild

Meiner Meinung nach habe ich zu viele Verästelungen.

Gruß,
Christian Kunkel
Traincontroller Gold, Rautenhaus RMX950USB, H0, Tillig Elite, RocoLine, SX, DCC, Win7


Threadersteller
grove den
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 23:29
Nenngröße: N
Wohnort: Brunssum( Nähe von Herzogenrath)
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Baumbau

#912

Beitrag von grove den » Do 1. Dez 2011, 21:54

Hallo Christian,
Meiner Meinung nach habe ich zu viele Verästelungen.
Ich denke nicht!! :wink: ....versuch doch mal erst, auch wenn es eine knorrige Eiche sein soll, die Zweigen radial/strahlenförmig zur Stamme zu biegen...Hier und da darf ein Äst ein wenig "krum/ eckig "sein aber meistens , bei den meisten Bäumen, sind sie so plaziert am Stamm das sie alle wie die Strahlen der Sonne , nach aussen und zum Licht( der sonne) wachsen!( ganz bestimmt die kleinere äste/zweigen)

Jos
Modellbäume natürlich!
mbbgroveden.com


Rübe
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#913

Beitrag von Rübe » Mo 5. Dez 2011, 15:40

diavolezza hat geschrieben:
Meiner Meinung nach habe ich zu viele Verästelungen.
Hallo Christian,

das kommt ganz darauf an, mit welcher Methode Du weiterarbeiten willst. Verwendest du die grobe Filterfaser nach Methode "Jos" braucht es nach meiner Erfahrung tatsächlich nicht so viele Verästelungen am Rohling, diesen Aufwand kann man sich sparen. Längere Filterfasern möglichst locker aufgebracht, verdichten die Krone ausreichend, auch bei relativ wenig Ästen am Rohling.
Möchtest du ein Belaubungsvlies nutzen, sollten deutlich mehr Äste vorgesehen werden (also etwa so wie dein Rohling aussieht), um eine halbwegs geschlossene Krone zu erreichen.

Ansonsten sieht der Rohling für den ersten Versuch doch schon sehr gut aus, wobei ich das Bild nicht gerade aussagekräftig finde.


Ich habe mich nochmal an den Kiefern versucht, um kleinere Anflugbäume, wie sie oft an Waldrändern und auf Heideflächen wachsen, herzustellen. Die gezeigten Exemplare sind ungefähr 3cm groß.

Bild

Bild

VG
Mathias


Threadersteller
grove den
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 23:29
Nenngröße: N
Wohnort: Brunssum( Nähe von Herzogenrath)
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Baumbau

#914

Beitrag von grove den » Mo 5. Dez 2011, 18:10

Hallo Mathias,
ungefähr 3cm groß.
Unmöglich!!! :shock: :shock: :bigeek: :bigeek:


Also so sehen sie aus als wäre sie wie echt 1: 1 wie in die Natur!!!
Aber du verkleinst sie 120 mahl und sie sehen noch immer wie echt aus!
Unwarscheinlich schönund ( wieder :wink: ) klasse gemacht!!
Gratuliere mit deinen Resultaten!

Jos
Modellbäume natürlich!
mbbgroveden.com

Benutzeravatar

mirko-kuehn
InterRegio (IR)
Beiträge: 175
Registriert: Do 21. Jan 2010, 12:25
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Wohnort: MV
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baumbau

#915

Beitrag von mirko-kuehn » Di 6. Dez 2011, 07:21

grove den hat geschrieben: ... hallo Mathias, also so sehen sie aus als wäre sie wie echt 1: 1 wie in die Natur!!! ...
... genau so ist es - :bigeek: - einfach unglaublich !!!

Mathias, ich gebe einen Weihnachtsbaum bei dir in Auftrag, den kannst du mir das nächste Mal dann mitbringen. Im Gegensatz zu deinen Kunstwerken, sind die kaufbaren Echtbäume doch jedes Jahr die totalen Krücken :wink:
www.lanckenau.de
Gruß Mirko
Durch einen Klick Bild
zum Baubericht meiner TT-Heimanlage.


Marshall61
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#916

Beitrag von Marshall61 » Di 6. Dez 2011, 18:36

:bigeek: :bigeek: :bigeek: ... Mathias, das Ergebnis sehr ungewöhnlich ist, Superlative zu sagen! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Leistung, sehr gut! :clap: :clap: :clap:

Grüße

Carlo


Samy1981
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#917

Beitrag von Samy1981 » Mi 7. Dez 2011, 13:31

Ich bin ja immerwieder Fasziniert was ihr hier für Bäume erschafft.

Ich bin nun durch Zufall im Garten über verholzte Paprika/Chili Pflanzen gestoßen, die da Einjährig den Winter nicht überleben. Sie haben bis 20-30cm Höhe cirka 4-6 Verzeigungen und einen cirka 1cm dicken Stamm(unten), ich glaube das könnte eine gute Basis für ein Bäumchen sein. Werde mal Bilder machen, mal schauen was ihr davon haltet.

Gibt es den in der Natur eine schnellwachsende Pflanze, die eine Baumähnliche Strukur in der richtigen Größe für uns darstellt?Wäre doch mal eine Alternative zu dem Drahtbau.....

Es gibt ja diesen Meerschaum/Moos, davon habe ich auch noch einige hier, dienen meiner Ansicht nach aber eher für Sträucher.....


elkmelker
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#918

Beitrag von elkmelker » Sa 10. Dez 2011, 18:31

Hallo zusammen,

nachdem ich schon lange keine neuen Bilder von meinen Baumbauversuchen eingestellt habe, will ich dies heute tun. Auf den ersten drei Bildern ist mein erster Versuch eines Baumes mit einer strukturierten Rinde, also keinem glatten Stamm, zu sehen. Die anderen Bilder zeigen die ersten vier Bäume die mir selber gefallen in der Gruppe, so wie sie auch zusammen auf meinem Rangierspiel stehen werden. Der Baum mit der strukturierten Rinde sollte eigentlich eine Esche werden, aber irgendwie ist das nicht ganz so geglückt! :lol:

Bild Bild Bild Bild
Bild Bild
Bild


Ich werde mich demnächst mal an einer Kiefer nach Matthias-Art versuchen! Ich höre jetzt schon meine Verzweiflungsschreie! :pflaster: :pflaster: :pflaster: Die Latte liegt ja seeeeeehhhhhhrrrrrrrr hoch! :clap:

Allen noch ein schönes Wochenende.
Gruß Kai

Benutzeravatar

wbohn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 10. Aug 2011, 10:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021, CS2
Gleise: Märklin K + C + M
Wohnort: Hohenroda
Alter: 61

Re: Baumbau

#919

Beitrag von wbohn » So 11. Dez 2011, 12:23

Hallo Mathias,
kannst du uns mal dein Rezept für die Kiefern verraten?
Einfach toll, habe keine Worte mehr dafür.
Gruss Wolfgang
Hersfelder Kreisbahn Siedlungshäuser-bau Teil zwei
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 922#wraphe

Hersfelder Kreisbahn
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=69426

"Es Grüsst euch Wolfgang"


Marshall61
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#920

Beitrag von Marshall61 » Sa 17. Dez 2011, 21:07

Hallo an alle,
Akazien sind nun zwei ....:


Bild


Gruß

Carlo


duro
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#921

Beitrag von duro » Mi 21. Dez 2011, 11:11

Hallo,
hier ein Paar meiner eigenbau Bäume:
das sollte eine Eiche werden
Bild

Bild
und die Rinde dazu
Bild

und ein Buche
Bild

Bild

Bild


elkmelker
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#922

Beitrag von elkmelker » Sa 24. Dez 2011, 13:46

Hallo zusammen,

ich wünsche euch und euren liebsten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Bild

Das hier gezeigte Bild stammt von der dieser Seite: http://blog.localdigi.de

Weihnachtliche Grüße
Kai


Samy1981
Ehemaliger Benutzer

Re: Baumbau

#923

Beitrag von Samy1981 » Sa 31. Dez 2011, 10:01

Ich möchte auch meine ersten Bäume belauben und suche dazu ein guten Sprühkleber.

Jetzt habe ich mal im Baumarkt geschaut, UHU und Tesa ist ja schon extrem teuer wie ich finde, eine 500ml Dose kostet cirka 15€, gibt es dazu alternativen?

Im Netz findet man 400ml Dosen(Tectane) schon ab 3,50€, aber ob das was taugt?

Benutzeravatar

Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 665
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Baumbau

#924

Beitrag von Baumbauer » Sa 31. Dez 2011, 11:12

Servus Thomas
Samy1981 hat geschrieben:Ich möchte auch meine ersten Bäume belauben und suche dazu ein guten Sprühkleber.

Jetzt habe ich mal im Baumarkt geschaut, UHU und Tesa ist ja schon extrem teuer wie ich finde, eine 500ml Dose kostet cirka 15€, gibt es dazu alternativen?

Im Netz findet man 400ml Dosen(Tectane) schon ab 3,50€, aber ob das was taugt?
Hast Du Dir den Baumbau Threat mal durchgelesen.
Zum einen hat Jos genug Namen genannt die eventuell brauchbar sind.
Zum anderen habe ich auch schon meinen Senf dazu gegeben.

Schau mal hier.

viewtopic.php?f=51&t=18449&p=697557#p697557
Gruß

Manfred


Bild


BW-Fan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1362
Registriert: Di 23. Dez 2008, 20:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Enzkreis
Alter: 49

Re: Baumbau

#925

Beitrag von BW-Fan » Sa 31. Dez 2011, 11:39

Hey Jungs,

jetzt hab ich auch mal nen Baum gebaut :P

Allerdings aus einem Kunststoff-Rohling.Das mit dem Draht kann ich nicht :(

Die Äste verbogen,den Stamm mit Vogelsand bestreut und gefärbt,dann "nackte" Seemoosrispen auf die Äste geklebt und mit mattem Braun besprüht.Mit Sprühleim eingesprüht und mit dem Grasmaster Feldgras mittelgrün als Blattstiele aufgebracht.Nochmals mit Leim besprüht und mit Blättern von NOCH bestreut.

Er kann natürlich in keinster Weise an eure heranreichen,für mich als "Neuling" aber absolut ausreichend,und vom Zeitaufwand auch akzeptabel.
Bei der Menge Bäume die ich schon verbaut habe und noch verbauen muss,würde ich mit der Draht-Methode bis an mein Lebensende nur Bäume bauen :fool:

So sieht er aus


der Rohling

Bild


und der fertige Baum


Bild

Bild


kann man lassen,oder........... :?: :wink:
Gruß,Heiko

Nur Altern hilft bei Plastikglanz

Hier gehts nach Katzenberg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“