Neues aus Bad Grafen-Röthsitz - Segmentanlage Ep. III im Bau

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Lokalbahn1961
Ehemaliger Benutzer

#76

Beitrag von Lokalbahn1961 »

Hallo Kai

Deine Begrünung gefällt mir.Ist ganz nach meinem geschmack.
Kein "Englischer Rasen" sondern Natur wie es sein soll.Klasse mach weiter so und lass uns mit Bildern weiter dran teilhaben.

Benutzeravatar

hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1055
Registriert: Do 7. Mai 2009, 21:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Peco code 75/100
Wohnort: Basel
Alter: 44
Kontaktdaten:

#77

Beitrag von hans hirsch »

Hallo kai,
sehr schön gestalltet mit den neuen pflanzen.
die goldruten gefallen mir schon wieder sehr gut. und der blau blühende strauch. hibiskus?
was ich mich aber schon das erstemal gefragt habe; haben nach dem krieg die goldruten schon neben den gleisen gewuchert? mich interessiert die frage mehr vom vorbild her. die goldruten sind inzwischen eine invasive plage geworden, damals war sie sicher noch eine unschuldige prachtstaude.

mfg ueli
SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#78

Beitrag von catlighter »

Hallo Henry,

Danke Dir! Es werden in Kürze sicher neue Fotos kommen, da ich die Rückseite des Segmentes jetzt gerne zügig abschließen möchte. Dann kann es wieder an seinen Platz. Ich bin ebenfalls gespannt auf neue Bilder in Deinem Lokalbahn-Projekt.


Hallo Ueli,

sag mal bist Du Gärtner oder Biologe oder so? Benutzt den lateinischen Namen Solidago und den Begriff invasive Plage??? Jetzt muß ich aber genau aufpassen was ich wohin pflanze :lol:

Das blaue Ding soll nach Mininatur ein Oleander sein - wusste gar nicht das es die in blau gibt?? Du meinst es gab früher nicht so viele Goldruten im Bahnkörperbereich. Hm, also bewußt kann ich nur über die Zeit ab 1970 Auskunft geben, und da gab es auf den ruderalen Flächen damals schon jede Menge davon. Die haben wir nämlich immer abgesammelt, um nach einem MIBA-Vorschlag daraus Laubbäume zu basteln. Wahrscheinlich wird aber heute einfach wesentlich weniger Gift eingesetzt, um die Bahntrassen frei zu halten. Deswegen könnte es schon sein, das diese Bereiche früher einfach sauberer wirkten.


Viele Grüße
Kai

Benutzeravatar

hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1055
Registriert: Do 7. Mai 2009, 21:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Peco code 75/100
Wohnort: Basel
Alter: 44
Kontaktdaten:

#79

Beitrag von hans hirsch »

hallo kai,
ja, ich bin gärtner. darum auch einen kritischen blick auf die mininaturpflanzen. da habe ich letzthin einen rohrkolben gesehen, dem würd ich die pfeiffenputzer abschneiden und der würd dann als agave auf einer kalifornischen anlage ne bessere falle machen.
'... es gibt hunderte von sorten. was es nicht gibt sind blaue Olender.' aber auf dem foto ist er für mich als hibiskus deutlich erkennbar...

das mit dem 'unkraut' finde ich sehr interssant. ab wann wurde das mit gift entfernt? haben die, das vorher mit dem pickel machen müssen?
die invasiven neophyten haben in den letzten jahren eine ausbreitung erreicht, bei der es bei manchen schwierig wird sie im vernünftigen rahmen eindämmen zu können. Häufig be- verdrängen sie die einheimische flora so massif, dass sie fast schon monokulturen bilden ( robinien, goldrute, sprinkraut, riesenbärenklau).
an der ausbreitung der fremdländischen pflanzen ist die bahn auch beteiligt. häufig tauchen neue pflanzen an gütertransitachsen an süd exponierten stellen auf. die samen der pflanzen fahren schwarz und fallen irgendwo runter und können sich im idealfall etablieren...

aber das kraut, das bei dir überall wuchert find ich eben grad klasse. hab mich noch gefragt, ob die deutschen nach dem krieg keine zeit zum jäten hatten. ein paar jahre später hat es sicher aufgerräumter ausgesehen.

mfg ueli
SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#80

Beitrag von catlighter »

Hallo Ueli, liebe Stummies

siehste hab ich richtig gelegen :wink:
Ist für mich natürlich ein großes Lob wenn ein Fachmann meine Kulturen wohlwollend beäugt :)

Es gibt und gab Unkraut-Vernichtungszüge. Hab vor kurzem mal Bildmaterial gegoogelt und auch gefunden(leider den Link nicht konserviert).Lilliput bietet/bot sowas sogar als Modell an...

So und nun noch ein paar Bilder vom Fortschritt, damit ihr mich nicht vergesst :D

Die Bahnhofstrasse von Auhagen entsteht so langsam. Leider nimmt der Blitz gerade fast alle Farbwirkung - ist aber auch nocht nicht fertig :D
Im Vordergrund übrigens das Müller-SuperSonderangebot :D :D :D

Bild

Bild


Die Ladengeschäfte wurden ausgebaut und mit Preiserlein versehen und natürlich beleuchtet :idea: / leider frei Hand mit 2 Sekunden etwas verwackelt :oops:

Bild

Ich hoffe es geht in Kürze weiter, damit das Segment wieder an seinen Platz an die Wand kann. Um die Kulisse werde ich mich erst später kümmern können.

Edit hat noch 3 stolze Bilder von der Laden-Einrichtung gefunden
Der Lebensmittel/Tante Emma Laden
Bild
Die Apotheke
Bild
Die Sparkasse
Bild

Die Makro-Aufnahmen zeigen: Es fehlen noch die Pulverfarben!


Gruß Kai

Lokalbahn1961
Ehemaliger Benutzer

#81

Beitrag von Lokalbahn1961 »

Hallo Kai

Das sind wieder ganz tolle Aufnahmen. Mir gefällt vor allen Dingen das Du die Gebäude auch einrichtest. Das bringt Leben auf die Modellbahn. Wenn Du so weitermachst wird die Bahnhofstrasse ein Prachtstück.Vor allen Dingen die leicht geschwungene Form entspricht unheimlich der Realität.
Klasse ich bin begeistert.

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#82

Beitrag von catlighter »

Hallo Henry,

Danke Danke, ein "Klasse ich bin begeistert" geht runter wie Öl :D :D
Ich bin gespannt, wann in Deinem Projekt der Landschaftsbau los geht. Ich denke wir ticken da ganz ähnlich 8)

Am liebsten hätte/würde ich die gesamten Häuser einrichten, aber das sprengt dann wirklich den Rahmen und meine Geduld. Fällt gar nicht so auf, das die Gebäude im Zwischenmaßstab 1:100 gehalten sind, bringt perspektivisch sogar noch was, ist aber auf den Fotos so nicht zu erkennen.
Vor allen Dingen die leicht geschwungene Form entspricht unheimlich der Realität.
Wenn man genauer hinsieht bleibt mein Kitbashing leider nicht verborgen. Mit Restteilen, welche am Segmentrand von der Apotheke abgeschnitten wurden, habe ich den leicht gewinkelten Übergang zum Nachbarhaus als Treppenhaus gebastelt. Das geht sicher auch besser, aber ich hoffe die Pulverfarben werden das noch verbergen. :roll:

Gruß Kai

huma
Ehemaliger Benutzer

Pflasterplatten

#83

Beitrag von huma »

Hallo Kai,
sehr schöne Anlage.

Was für Pflasterplatten hast du denn verwendet (Seite3) die sehen
richtig gut aus.

Kannst du mir den Hersteller nennen?

Grüße Uwe

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#84

Beitrag von catlighter »

N' Abend Uwe,

Danke fürs Kompliment!

Das Pflaster ist von Faller, diese Styroplatten, Artikelnummer hab ich grad nicht zur Hand :oops:

Allerdings ist es von mir farblich mehrschichtig nachbehandelt. Erst verdünnte schwarze Abtönfarbe, dann einen blaugrauen "Trockenanstrich" um die Blaubasaltköpfe hervortreten zu lassen und zuletzt Pulverpigmente in schmutzbraun und moosgrün einmassiert.

Was viel Arbeit ist, das ist die Verlegung von Kurven. Um die Pflasterrichtung zu erhalten muß man einzelne dreieckige Segmente schneiden und aneinander legen.

Schau auch mal nach Spörle Gipsformen. Was ich bisher im Forum gesehen hab sah sehr gut aus :shock:

Gruß Kai

Lokalbahn1961
Ehemaliger Benutzer

#85

Beitrag von Lokalbahn1961 »

Hallo Kai

Das mit dem Treppenhaus ist mir so gar nicht aufgefallen.Jetzt wo Du mich drauf aufmerksam gemacht hast,aber ehrlich wenn da noch Pulverfarbe dran kommt fällt es bestimmt nicht mehr auf.außerdem könntest Du da dann ein paar Setzrisse nachbilden.

Bei mir wird es wahrscheinlich erst im neuen Jahr an die Landschaftsgestaltung gehen.Bin im moment die Gleise für die Sägewerksbahn am legen.Und wenn das läuft kommt die Strecke noch dran und die Strasse fürs Faller Car.

Aber es juckt schon in den Fingern.

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#86

Beitrag von catlighter »

Liebe Interessierte,

es juckt in den Fingern, ich habe grad so viel Spaß beim Begrünen - man sieht es geht etwas voran - , da wollte ich Euch mit ein paar Bildern daran teilhaben lassen. Ich hab immer noch kein Stativ :oops: und immer noch kein wärmeres Licht :(

Aber das kommt auch noch...

Bild

Bild

Bild

Für dieses doch recht überschaubare Stückle hab ich mehrere Stunden gebraucht, und es fehlen immer noch der eine oder andere Schachtelhalm/Brennnessel/Distel/Gestrüp :lol:.

Mal sehen wie's Euch gefällt...

Gruß Kai

Benutzeravatar

samson
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Di 12. Mai 2009, 13:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS1r CdB
Gleise: Vitrine ;-)
Wohnort: Rheinhessen

#87

Beitrag von samson »

Hallo Kai,

das sieht ja wirklich spitze aus :!: :!: :!:

Wieviel Zeit hast Du denn so investiert in z.B. den Sandhaufen mit der Umgebung? Ich bin echt geplättet von der Realitätstreue...

Gruß

Christoph
Gruß
Christoph

CS3+ 1.2.0 // CS2 4.1.0 // CS1 Aufgeladen 4.1.0 // MS2 // MS1 // 6021 // CAN-digital-Bahn by TM // Vitrinenbahner // Ausprobierer

Lokalbahn1961
Ehemaliger Benutzer

#88

Beitrag von Lokalbahn1961 »

Hallo Kai

Als erstes miete ich mich mal im Thüringer Hof ein, bestelle mir einen Kaffee und schaue dir bei der Landschaftsgestaltung zu.

Das ist spitze geworden,wenn man das sieht juckt es einen in den Fingern.Bin aber noch nicht soweit,aber es wird.

Hast Du an den Sandhaufen mit Pulverfarben gearbeitet?? Die sehne sowas von echt aus.Einfach nur klasse.

Freue mich schon wieder auf mehr Bilder,von Deinen Arbeiten.

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#89

Beitrag von catlighter »

Hallo Christoph,
merci! Zeit genau beziffern ist immer schwierig. Ich hab am Samstag angefangen zu besanden, bepulvern und begrünen. Ich lasse mir damit eigentlich viel Zeit. Vieles wird erstmal zur Probe arrangiert und dann erst geklebt. Dann folgen wieder Viertelstunden, in denen ich nur aus allen Winkeln betrachte und überlege...

Insgesamt vielleicht so 5 Stunden.

Hallo Henry,
ist geritzt, das Fremdenzimmer ist reserviert :D. Drücke Dir die Daumen das Du bald mit Deiner Landschaft anfangen kannst. Die Sandhaufen sind aus Gips geformt, danach mit dem "Drainage-Material" von ASOA beklebt worden. Hier geht natürlich auch einfacher gesiebter Straßendreck. Punktuell etwas Pulverfarbe in Creme und Ziegel und natürlich "ECHTE ZIEGEL". Die hab' ich mal bei Ebay zu 500 Stück erstanden :D

Die nächsten Bilder werde ich mal versuchen in besserer Qualität zu machen.

Gruß Kai

Benutzeravatar

hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1055
Registriert: Do 7. Mai 2009, 21:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Peco code 75/100
Wohnort: Basel
Alter: 44
Kontaktdaten:

#90

Beitrag von hans hirsch »

hallo kai,
die bilder sind doch ganz gut. die farben sehen jedenfalls toll aus. aber die weissen flecken machen neugierig, was für ein kaos wurde da retouchiert?

die haufen sind jedenfalls wunderschön. für meinen bach hatte ich letzten winter in einem elsässer dorf auch strassendreck mitgenommen (verschiedene korngrössen) - dort gibt es das noch.

mfg ueli
SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1848
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: WDP2018
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:
Deutschland

#91

Beitrag von sirz-moba »

Hallo Kai,

ich hoffe Du bist gut Heim gekommen vom Stummi-Stammtisch.
Gerade hab ich mir den Tread Deiner Anlage angeschaut, sieht echt SUPER Toll aus.
Deine Beschreibung an dem Abend war ja gehörig untertrieben :wink:
Deine Erfolge bestätigen meinen langsam wachsenden Wunsch nach einem Wechsel der Anlagenform.

Bis jetzt halte ich mich im Keller auf, da der Platz anderweitig benötigt wird hatte ich auch schon den Gedanken mit einer Segmentanlage alla an der Wand entlang.
Siehe HIER
Gruß Ingo

neue Anlage in Planung
CS3 (60226)|SW 2.1.0|GFP 12.62|CS2 (60215)|SW 4.2.9|GFP 3.81|MS2 (60653) SW3.112|3x Booster (60175)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#92

Beitrag von catlighter »

Hallo Ueli,

nix retuschiert - das ist die weiße Rauhfaserwand!! Chaos herrscht ringsherum, aber es ist nur zu erahnen :roll:

Hallo Ingo,

ja Danke, bin gut heimgekommen! Untertrieben?, naja wie soll mans auch selbst beschreiben? Freut mich natürlich sehr, das es Dir gut gefällt :D
Deine Erfolge bestätigen meinen langsam wachsenden Wunsch nach einem Wechsel der Anlagenform.
Genau zu diesem Zweck habe ich angefangen, meine Erfahrungen zu dokumentieren...

Übrigens Dein Plan schreit ja förmlich nach der Realisierung in dieser Form. Nicht zu überladen, gefällt mir gut! Für schlanke Weichen bleibt wahrscheinlich nicht genug Platz, aber bei kurzen Garnituren ist das ja auch nicht so schlimm.

Wir sehen uns im neuen Jahr wieder am Tisch!
bis dahin (oder eben hier mal wieder)

Gruß Kai

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#93

Beitrag von catlighter »

Liebe Stummies,

über die Weihnachtsfeiertage ist es mir gelungen, die bestehenden Segmente wieder zu verbinden und an den Enden provisorische Kehrschleifen aus C-Gleis zu errichten. Teils auf Bücherstapeln gestützt :roll:

Endlich mal etwas Fahrbetrieb! :D

Bild
Bild

Nun wird aber weiter gebaut: Die Stellprobe für den Güterbereich...

Bild
Bild

Nach reiflicher Überlegung wird nun wohl doch einiges umgestaltet. Glücklicherweise läßt sich der kautschuckartige Schotterkleber auch gut wieder entfernen. Einige geschotterte Bereiche müssen einer Pflasterung weichen, damit ein großzügiger Verladebetrieb Schiene/Straße stattfinden kann. Die Puko-Frage läßt sich offensichtlich nach ersten Versuchen auch ganz gut lösen.

Weiter gehts in Bälde, werde in den nächsten freien Tagen wohl noch einiges zu Wege bringen (freu) :!: :!:

Gruß Kai

Benutzeravatar

hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1055
Registriert: Do 7. Mai 2009, 21:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Peco code 75/100
Wohnort: Basel
Alter: 44
Kontaktdaten:

#94

Beitrag von hans hirsch »

hallo kai,
schön. und das wird ja ziemlich gross.
bin gespannt wie es wird.

und das sind jetzt mal bilder von der ganz ehrlichen sorte.
bei mir sieht es unten und nebenan auch immer so aus.
und es werden woche für woche mehr schachteln, leim, pülverchen und farbdöschen.

mfg ueli
SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr

Seba1078
Ehemaliger Benutzer

#95

Beitrag von Seba1078 »

Hallo Kai,

sieht super aus - gefällt mir sehr gut!

Eine Frage: aus was, bzw. von wem ist denn die "Pflasterung"?

Gruss Sebastian


Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3255
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 23:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos 1 + Tams MC + TC Gold
Gleise: Märklin M-K-C Gleis
Wohnort: HDH
Alter: 56

#96

Beitrag von Ferenc »

Hallo,
sehr tolle und schöne Anlage. Was sind das für Entkuppler die ich weiter oben gesehen habe ? Oder wurde die Frage schon gestellt ? Wenn ja bitte ich um Entschuldigung für die neue Frage.
Besten Dank im voraus
Ferenc

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#97

Beitrag von catlighter »

Hallo zusammen,

freut mich natürlich wieder riesig, das es Euch gefällt! :D

@ueli
meine Bilder sind immer ehrlich :D :wink:
ja es hat ganz schöne Ausmaße und wird mich noch auf Jahre beschäftigen...
Ich hab vor Weihnachten mal kräftig durchgeräumt, da findet man Sachen wieder :roll: :shock:

@Sebastian
Ich weiß, du hast eine ganz ähnliche, auch sehr schöne Industrieanbindung! Das Pflaster ist von Faller 170825 Dekoflex aus Hartschaum. Für die Gleiszwischenräume flexe ich die Schwellen raus, schlage die Pukos flach und kann es dann auf dem gleichen Niveau (Schienenoberkante) einsetzen. Die Pukos sind im Versuchsstück aus Messingnägeln, welche auf der Unterseite mit einem Kupferflechtband verlötet sind. Heute Abend kam mir die Idee, es auch mal mit Gleisschrauben zu versuchen, die sind ja so schön brüniert...
Bilder hierzu werden folgen!

@Ferenc
Die Entkuppler sind Marke Eigenbau und hier beschrieben:

...in der Rubrik Anlagenbau
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... stbau.html

Wie Du damals schon richtig bemerktest, sind sie für den Betrieb mit masseführenden Kupplungen der älteren Märklinfahrzeuge ohne konstruktive Änderung nicht geeignet! :wink:

Und es wäre ja noch schöner, sich für eine Frage entschuldigen zu müssen!
Mensch Ferenc, ich antworte doch gerne!

Guats Nächtle
Kai


Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2891
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 12:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 V 4.2.9 (0) MS1 MS2
Gleise: C
Wohnort: Hochtaunus / Jahrgang1959
Alter: 61
Deutschland

#98

Beitrag von Andreas Poths »

Hi Kai ( :wink: )
auf deinen letzten Bildern ist mir der Heizkörper unter deiner Anlage aufgefallen; die Situation ist mit meiner auswechselbar....Dachschräge, Dachfenster, darunter Heizkörper.... :twisted:
Ich weiß nicht, inwiefern du die Heizung "bullern" läßt - ich hab die Erfahrung gemacht, daß sich die Sperrholzplatten durch die ständige Warmluftberieselung verzogen hatten. Ich habe dann in das Brett auf einer breite von ca. 10cm und der Länge des Heizkörpers 10mm-Löcher gebohrt; man glaubt ja nicht, was da an Warmluft durchströmt. Zusätzlich hab ich unter die Platte eine Alu-Iso-Platte geklebt (Alubeschichtete Styroporplatte, welche - natürlich - auch durchbohrt ist).
Da genau in diesem Bereich später eine 2-gleisige Brücke verlaufen soll (ca. 100cm lang), wird diese ein Selbstbau. Dazu werde ich 2 Stück 4mm starke Glasplatten als Kern/tragendes Element benutzen und dann entsprechend verkleiden. Bestimmt verzugsfrei... 8)
Das als Tipp nebenbei.
Ansonsten eine Super Arbeit :!:

Gruß Andreas
gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....

Benutzeravatar

Threadersteller
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#99

Beitrag von catlighter »

Hallo Andreas,

Dank Dir für Deine "Warnung" :)
Ich habe mir die gleiche Frage auch schon gestellt. Ein Verzug wäre natürlich so nahe am Segmentübergang eine Katastrophe. Bislang noch nix..., aber die Heizung steht auch nie auf voller Pulle.

Ja ich hatte auch schon daran gedacht, auf Länge des Heizkörpers einen 10 cm breiten Ausschnitt in der Deckplatte vorzunehmen und irgendwie zu tarnen, sei es mit Reliefhäusern, oder einer Pappelreihe. Mal sehen wie, dort komme ich ja bald hin (gestaltungstechnisch).

Und natürlich: Herzlichen Dank für Deine Anerkennung, motiviert mich zusätzlich :!:

Gruß Kai


Foxhound
InterCity (IC)
Beiträge: 822
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 09:42
Wohnort: Kirchseelte(bei Bremen)

#100

Beitrag von Foxhound »

Hallo!
Also mir gefällt das bis jetzt alles sehr sehr gut,bin echt begeistert.

Freue mich auf weitere Bilder.

Womit alterst Du denn die Bahnsteige,das die so täuschend echt aussehen?

Liebe Grüße
Christian

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“