Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (H0)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (H0)

#1

Beitrag von bjb »

Hallo Mobafreunde,

damit Ihr den vielen Regen besser verkraftet, wird es Zeit für eine Ablenkung. Daher möchte ich hier mal den Lageplan von meinem BW vorstellen.

Das dreieckige BW liegt sehr zentral und kompakt an der oberen Bahnhofseite zwischen zwei Y-förmig angeordneten Streckenausfahrten und wird zum Norden von einer ansteigenden Nebenbahn eingegrenzt. Ohne Euch weiter auf die Folter zu spannen, hier jetzt gleich der Lageplan, zur besseren Übersicht habe ich das "Rundherum" eingenebelt.

Aktueller Lageplan, Bild1
Bild

Die Haupteinfahrt zum BW befindet sich unten rechts beim Stellwerk (8') zusätzlich kann, wenn keine Lokbehandlung stattfinden muß, die Drehscheibe von unten auch noch direkt angefahren werden. Die Ausfahrt erfolgt in der Regel nach links über das Ausfahrtsgleis gleich oberhalb der Sandtrocknungsanlage (4) oder auch nach unten.

Die Anlage ist hier mit K-Gleis aufgebaut und neben dem Flexgleis sind die meisten Weichen ebenfalls komplett umgebaut, nur so waren die großen Radien machbar und Weichen mit R2 sind nur die Ausnahme.

Größte Besonderheit ist aber die Drehscheibe und der Ringlokschuppen mit 10° Teilung, die diese kompakte Anordnung erst ermöglicht.

Viel Spaß erstmal beim anschauen, mit selbstgebauten Grüßen
Zuletzt geändert von bjb am So 4. Jan 2015, 19:52, insgesamt 10-mal geändert.
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#2

Beitrag von catlighter »

Die handgezeichneten Pläne haben einfach mehr Charme!!!

Tolle Lösung, gefällt mir sehr und läßt mich hoffen, das ich auf den mir noch zur Verfügung stehenden 2 x 2 Metern auch noch ein nettes BW unterbringen kann.

Da das ja alles schon gebaut ist, hoffe ich auf baldige Fotos!

Gruß Kai
(der sich jetzt gleich einen schönen Abend macht)

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6784
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

#3

Beitrag von kaeselok »

Hallo "bjb",

toller Plan und wenn das schon alles realisiert ist dann wäre ich natürlich entzückt davon Fotos hier erblicken zu dürfen! :mrgreen:

Super Plan!!!

Viele Grüße,

Kalle

Gast
Ehemaliger Benutzer

#4

Beitrag von Gast »

Tja,

das sind die Augenblicke, wo man sich überlegt doch noch mal ne eigene Anlage zu bauen.

Allein dieses Meisterstück der Planung dürfte wohl etliche Tage verschlungen haben.

Aber selbst wenn es nur bei der Planung bleiben sollte, wollen wir natürlich auch den Rest sehen :lol:

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar

JoMä
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

#5

Beitrag von JoMä »

Hallo,

möchte mich den vorherigen Postern anschließen.

1. Mir gefällt der Plan sehr gut!!!
2. Fotos würde ich auch gerne sehen :lol: (wer denn nicht :?: )
3. Den Rest würde ich auch gerne sehen.

MfG
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal

Benutzeravatar

krokodilsbb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: So 19. Apr 2009, 19:56
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: DR5000 & Rocrail
Gleise: Kato Unitrack
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Alter: 30
Kontaktdaten:
Bhutan

#6

Beitrag von krokodilsbb »

der plan für das bw sieht sehr gut aus und passt auch gut in deine anlage, in dem bw können die loks die aus deinem tollen nebenbahnbahnhof kommen wieder kraft tanken.

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

#7

Beitrag von bjb »

Hallo Miteinander,

danke für Euer Lob, wie Ihr richtig vermutet habt war und ist schon einiges aufgebaut und eine endgültige Fertigstellung ist langsam auch schon absehbar. Diese leidet natürlich oft unter dem bereits vorhandenen Fahrbetrieb (z.B. wenn die Loks vom Nebenbahnendbahnhof zurückkommen und versorgt werden wollen) oder wenn an anderen Anlagenteilen gebaut wird. Für einige Fotos auch aus der Bauphase ist schon gesorgt.

Aber zunächst einmal der Reihe nach. Bis zu diesem BW war es ein weiter Weg und wieviel Zeit ich für die Planung verwendet habe kann ich heute nicht mehr sagen. Es waren mit Sicherheit mehrmals einige Tage.

Natürlich gibt es auch einen Plan neben dem BW aber der würde hier nur vom BW ablenken, daher meine Vernebelungsaktion. Ich hoffe Ihr habt dafür Verständnis und früher oder später wird dann auch der restliche Plan in einem extra Beitrag hier vorgestellt.

Zunächst möchte ich von der Entstehungsgeschichte berichten.

Meine erste feste Anlage habe ich vor etwas mehr als 20 geplant als mir ein kleiner Kellerraum im Elternhaus zur Verfügung stand. Der erste Entwurf war zum größten Teil noch mit M-Gleis geplant und sah so aus:
Plan von 1986, Bild2
Bild

Allerdings wurde dieser schon bald überworfen und umgeplant. Das erste BW war einfach zu klein und hatte zu wenig Abstellgleise.

Durch einen Umbauvorschlag im alten MM wollte ich meine Drehscheibe (Tellermine) ebenfalls erweitern. Das zweite BW konnte somit schon ein paar Loks mehr unterbringen und zwei der Schuppengleisen sollten bis in den Berg hinein verlängert werden.
Plan von 1988, Bild3
Bild

Durch die ersten Erfahrungen mit dem K-Flex-Gleis wurden aber auch noch andere Begehrlichkeiten geweckt und so kam was kommen mußte. Ich plante die ganze Anlage komplett um - alle sichtbaren Gleise sollten mit K-Gleis gebaut werden und die M-Gleise waren für den Untergrund vorgesehen. Damit hatte ich zugleich noch mehr Platz für mein BW geschaffen und der dritte Plan sah dann wie folgt aus.
Plan von 1989, Bild4
Bild

Damit war der Grundstein für die zentrale Lage der Drehscheibe im Anlagenkonzept gelegt und als nächstes mußten die geplanten und ungewöhnlichen 10° Abgänge irgendwie realisiert werden. Denn nur durch diese Aufteilung war es möglich einen ausgewogenen Abstand zwischen Drehscheibe und Lokschuppen hinzubekommen.

Schon in diesem Planungsstand war der Lokschuppen herausnehmbar konzipiert, was mir heute noch entgegenkommt.
Bild5
Bild

Nach zwischenzeitlichen Umzügen fand dann die letzte Änderung zum heutigen Stand statt, die neuen Raumverhältnisse erlaubten eine "Neujustierung" des BW's im Gleisdreieck und damit verbunden eine leichte Erweiterung.

Zum Schluß noch das aktuelle Luftbild vom BW, Bild6
Bild

Mit planerischen Grüßen.
Zuletzt geändert von bjb am Mi 18. Jul 2012, 20:11, insgesamt 7-mal geändert.
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

ronaldhelder
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB1, Ecos, CS2, ModellStw
Gleise: MäK
Wohnort: Papendrecht, Niederlande
Alter: 55
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von ronaldhelder »

Hallo,

super Lösung. Auch ich will jetzt meine Anlage umbauen :wink:

Wenn du Zeit hast, kannst du mal verraten wie du die Weichen umgebaut hast ?
MfG, Ronald Helder
3L mit Ecos1 für Loks, IB1 für Weichen, und natürlich ModellStw

Gast
Ehemaliger Benutzer

#9

Beitrag von Gast »

Hallo bjb,

vielleicht könntest Du mal schreiben, wie Du vorgehst, um scheinbar belibige immer passende Weiche zur Hand zu Haben, und nicht eckig um die Kurve zu fahren.

Sin es wirklich nur gekürzte Märklin-Weichen, oder sind es gebogene Tillig-Weichen, oder gar Selbstbauweichen?

Danke und Grüße
Frank

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

#10

Beitrag von bjb »

Hallo Roland und Frank,

die Umbaubescheibung für meine Weichen ist leider nicht ganz so einfach. Aus diesem Grund hatte das MM im Juni 3/95 auch nur eine etwas einfachere Umbauvariante von mir beschireben.

Vom Prinzip her ist es aber so, dass ich normale K-Weichen und K-Gleise für den Umbau verwende und das Schwellenband bei den Weichen mit darunter liegendem Mittelleiter außer im Bereich der Weichenzungen komplett auftrenne. Durch eine Kombination von Weichenschwellen und normalen Gleisschwellen und Weichenmittelleiter und Gleismittelleiter habe ich dann meine Weichen zusammengebaut.
Bild7
Bild

Die einzelnen Mittelleiterstücke wurden nach dem Einschieben der Schienen in die Kleineisen und dem Verkleben der Schwellen mit Zweikomponentenkleber an der Außenseite mit einem Stück Draht zusammengelötet. Alle Weichen funktionieren bei mir ohne Umpolung.
Bei den ersten Weichen hatte ich das Herzstück aus zwei Kunstoffplättchen eigens herausgefeilt, bei späteren Weichen habe ich dann das orginal Herzstück nur leicht bearbeitet damit es passte.

In den zuletzt realisierten Plänen sind fast alle Bogenweichen nach dem selben Muster entstanden. Ich hatte mich für eine Weichengeometrie entschieden um mehrere gleiche Bogenweichen bauen zu können. Die Vorlage für die Bogenweichen sieht folgendermaßen aus:
Bild8
Bild

Die Bauvorlagen sind aus 1:1 Plänen auf Pergamentpapier abkopiert worden.
Bild9
Bild

Bild10
Bild

Nachdem die ersten Weichen zusammengebaut waren sind die anderen Bauformen (wie z.B. Y-Weiche) nach ähnlichem Muster entstanden.

Mit verbiegenden Grüßen
Zuletzt geändert von bjb am Mi 18. Jul 2012, 20:16, insgesamt 4-mal geändert.
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

#11

Beitrag von bjb »

Hallo Freunde der Dampflok,

nach dem kleinen Abstecher zum Weichenbau möchte ich Euch jetzt wieder etwas von meinem BW berichten. Auch wenn noch nicht alles ganz fertig ist hab ich hier mal ein Übersichtsbild gemacht um einen ersten Eindruck vom Orginal (1:87) zu vermitteln.
Bild6
Bild

Und zur besseren Übersicht hier nochmal der aktuelle Plan
Bild1
Bild

Viel Spaß beim Betrachten, mit übersichtlichen Grüßen
Zuletzt geändert von bjb am Mi 18. Jul 2012, 20:18, insgesamt 5-mal geändert.
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 50
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von puls200 »

Hallo BJB,

großartige Anlage! Ist die Drehscheibe eine umgebaute Tellermine? Falls ja würde ich mich freuen, wenn du noch etwas dazu schreiben könntest. Ich habe hier auch noch eine aus vergangenen M-Gleis Tagen herumliegen.

Den Weichenumbau finde ich sehr interessant. Ich habe für meine Zwecke Peco Weichen mit Mittelleiter nachgerüstet. Ist zwar etwas aufwendiger, ermöglicht aber auch flexiblere Geometrien.

Danke für die Bilder, bin gespannt auf mehr! :)

Grüße
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6784
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

#13

Beitrag von kaeselok »

Hallo BjB,

hast Du auch ein Bild der Y-Weiche in eingebautem Zustand?

Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern an: Sieht absolut toll aus Deine Anlage!

Gruß,

Kalle


X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7716
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

#14

Beitrag von X2000 »

Sehr schön gemacht. Gratulation zum Umbau der alten Tellermine. Man kann doch noch sehr viel mit dem alten Material machen.
Gruß

Martin

Seba1078
Ehemaliger Benutzer

#15

Beitrag von Seba1078 »

... sieht echt super aus!!!

Kannst du vieleicht noch ein paar mehr (Detail-)Fotos zeigen!?

Gruss Sebastian

Gast
Ehemaliger Benutzer

#16

Beitrag von Gast »

Hallo bjb,

vielen Dank für Deinen Ausflug,

habe jetzt eingiges verstanden , was ich auch für 2L gut gebrauchen kann.

Außerdem finde ich auch meine Erfahrung bestätigt: Das man durchaus mit "spitzen" Weichen platzsparend bauen kann, wenn man ein wenig geoemtrisch plant sogar praktisch bestätigt.

Mein Verein hat gestern zum erstenmal 6 Grad Weichen verwendet, mit ein wenig Planung, Überischt und Nacharbeit, ging das auf der gleichen Fläche, wo vorher 15 Grad Weichen lagen. Nur der Konstrast zum bisherigen ist immens, und lässt die steilen Weichen ziemlich "kleinkariert" aussehen. Deswegen scheint mir die absolute Steilheit der Weichen fürs Gesamtbild gar icht so wichtig, sondern vor allem eine eine eher einheitliche oder relativ angemessene.

Aber im Bogen hing ich bisher immer sehr an den gegebenen Radien der handelsüblichen Bogenweichen. Dein Beitrag ist ein Weg, genau diesse selbst bestimmen zu können.

Also deswegen Vielen Dank und Grüße
Frank

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

#17

Beitrag von bjb »

Servus BW Freunde,

vielen Dank für Euer Lob und das Interesse an meinen Umbauten. Jetzt gibt es erstmal noch ein weitere Überichtsbild vom südlichen BW Anschluß. Hier ist der Vergleich zwischen normaler schlanker Weiche (oben) und der umgebauten Y-Weiche (darunter) ganz gut zu erkennen.
Bild11
Bild

Das zweite Bild zeigt die beiden Weichen vom Bahnsteig aus gesehen. Links die Normalweiche und rechts die Y-Weiche, daher der Fokus auf die Weichen.
Bild12
Bild

Weitere Fotos und Informationen zum BW kommen selbstverständlich etwas später auch noch.

Mit weiche(n) Grüßen
Zuletzt geändert von bjb am Mi 18. Jul 2012, 20:19, insgesamt 3-mal geändert.
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

krokodilsbb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: So 19. Apr 2009, 19:56
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: DR5000 & Rocrail
Gleise: Kato Unitrack
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Alter: 30
Kontaktdaten:
Bhutan

#18

Beitrag von krokodilsbb »

wunderbares bw und auch die weichenumbauten sind toll da y-weichen für modellbahner nur auf diesem umwege möglich sind.

wunderbar genau wie deine bahnhof

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6784
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

#19

Beitrag von kaeselok »

Hallo BjB,

die Y-Weiche ist ja wirklich sehr gut gelungen!!! :D

Wie hast Du die realisiert? Aus zwei einzel Weichen?

Gibt's davon auch Fotos?! (ganz lieb guck)


Besten Dank und viele Grüße,

Kalle

Benutzeravatar

Ulli
InterCity (IC)
Beiträge: 777
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 17:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos2 + CS3+ MS1 + MS2
Gleise: M-Gleis, C-Gleis
Wohnort: A-2345 Brunn an der Südbahn
Alter: 54
Kontaktdaten:
Österreich

#20

Beitrag von Ulli »

Hallo bjb!

Ich kann mich dem Lob der anderen Forumsmitglieder nur anschließen: Tolle Arbeit!

Auf weitere Bilder wartende Grüße
Ulli

Benutzeravatar

Gerhard Hirmer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 336
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:45
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München
Alter: 60
Kontaktdaten:
Wales

schöööön!

#21

Beitrag von Gerhard Hirmer »

Servus BJB,

bleibt nur zu sagen: "sauguad" :!:

Gruß aus Giasing (und bis bald) :wink:

Obelix
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

#22

Beitrag von bjb »

Servus Krokodilsbb, Kalle, Ulli, Obelix und alle anderen,

schön das es Euch gefällt, da baut es sich gleich viel leichter weiter.

Zur Y-Weiche und der Frage von Kalle.
Die Weiche ist, wenn ich mich recht entsinne, aus einer einzigen schlanken K-Weiche entstanden. Der Umbau ist schon einige Jahre her, deshalb muß ich da erst das Stroh im Oberstübchen nochmal sortieren.

Wenn ich mich also recht erinnere so habe ich bei der orginal schlanken K-Rechtsweiche zuerst das Schwellenband nach der Weichenzunge bis zu den zwei Weichenabzweiggleisen mit dem Trennschleifer zwischen jeder Schwelle aufgetrennt und die Masseverbindungen unter den Gleisen entfernt. Danach konnte ich die Weiche hinter dem Zungenbereich nach links verbiegen und gleichzeitig habe ich den Abstand zwischen den einzelnen Schwellen etwas reduziert um mit den Gleislängen keine Probleme zu bekommen. Im Bereich der Weichenzungen ist alles beim Alten geblieben.

Durch den geringeren Schwellenabstand konnten beide Innenschienen zwischen Weichenzungen und Herzstück weiter verwendet werden. Die linke Innenschiene mußte zum Verbiegen noch etwas gekürzt werden - da mußte ich mich an das richtige Kürzungsmaß rantasten.
Der Abzweigwinkel am Herzstück ist etwas größer deshalb wurde das Herzstück (damals noch teilweise beweglich) herausgehebelt, nachbearbeitet und wieder eingeklebt.

Dann wurde die ganze Weiche mit Zweikomponentenkleber verklebt und der Mittelleiter von Schwelle zu Schwelle mit einem Stück Draht neu verlötet und verbunden.

Zum Schluß wurden die Außenschienen ebenfalls noch auf die richtige Länge gebracht und an den Schienenverbindern eine neue Masse angelötet, dann war die Weiche fertig zum Einbau.

Leider gibt es vom Umbau keine Fotos, ich hoffe es ist auch so verständlich.

Mit verbogenen Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

Meise
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2145
Registriert: Fr 17. Nov 2006, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 (60215)
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 21502 Geesthacht
Alter: 53
Kontaktdaten:

#23

Beitrag von Meise »

ALLE ACHTUNG

auch wenn meine leidenschaft ja eher dem C-Gleis gilt, so kann ich einfach nicht leugnen, dass dein weichenumbau und der einsatz des flexgleises einfach ganz grosse wirkung haben und ich ziehe meinen hut.

wunderschöne gleisführung und ein wirklich aussergewöhnlicher gesamtplan - ich hoffe, wir bekommen bald noch mehr bilder zu sehen und erst recht vom rest der anlage
Mit freundlichem MoBa-Gruß - Guido Meißner

[img]http://modellbahncenter.homestead.com/02_Tools_Design/mmc_logo_dhl.jpg[/img]

Benutzeravatar

catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 57

#24

Beitrag von catlighter »

Hallo bjb,

Deine Weichenumbauten sind großartig, schade nur, das Du sie etwa 1 Jahr zu spät hier veröffentlicht hast :( Naja, vielleicht kann ich für mein BW, welches noch nicht mal fertig geplant ist, etwas abkupfern!

Du schreibst Du hättest das seinerzeit auch im MärklinMagazin veröffentlicht. Das waren noch Zeiten! Wirklich brauchbare Infos im Inhalt. Ich erinnere mich noch an Zeiten (Mitte 70er), da gab es noch Eigenbauanleitungen von Messing-Altbaueloks unter Verwendung von Serienfahrgestellen. -- Schade das es das nicht mehr gibt!!!!

Viele Grüße
Kai

Maerklin93
Ehemaliger Benutzer

#25

Beitrag von Maerklin93 »

Hallo bjb

Erst mal großes lob ! Hervoragende arbeit!!! :!:
Könntest du evtl. noch ein paar bilder vom rest deiner anlage einstellen?!

MFG Tobias

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“