Hampstedt an der Ostsee

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4021
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Hampstedt an der Ostsee

#251

Beitrag von Djian »

Moin Horst,

jetzt mal der lange fällige Gegenbesuch von mir. Hat ein wenig gedauert, aber ich habe mich zunächst Zeile für Zeile durch deinen Bericht gelesen. Ein ungewöhnliches aber sehr schönes Thema, da kommt so richtig eine hanseatische Seebäderstimmung auf. Mir gefällt deine hoher Selbstbauanteil und viele deiner Details: Fahrstuhl, der Hafen und zu guter Letzt dein Jugendzentrum. SChön, dass es so etwas nun auch mal auf einer Modellbahn gibt!
Sympatisch ist mir, dass auch dein Kater über die Anlage darf. Die Tiere tun einem so viel Gutes, da gehöre ich auch zu denen, die da nicht so kleinlich sind.
Und was mir ebenfalls aufgefallen ist, du hast in etwa die selbe Anlagenhöhe wie ich (auch der Dachschräge geschuldet).
Ich bleibe bei dir dran!

SChöne Grüße aus Ostholstein (Gehört Hampstadt schon zu OH, oder ist das in HL eingemeindet?)
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

VT 11Punkt5
EuroCity (EC)
Beiträge: 1140
Registriert: So 5. Feb 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Raum Braunschweig
Alter: 60
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#252

Beitrag von VT 11Punkt5 »

Hallo Horst,

jetzt wird es dringend Zeit, dass ich dir einmal einen Beitrag widme. Dein von dir gewähltes Thema ist eher selten verwirklicht, bei dir aber in wirklich grossartiger Manier mit bädertypischen Flair authentisch umgesetzt. Die vielen, liebevoll gestalteten Szenen haben mich schon öfter erfreut, hingerissen bin ich von deinem Aufgang zur Margaretenhöhe und auch die Situationen am Hafenbecken wissen zu gefallen. Deine wunderbaren alten Omnibusse erinnern mich an meine Kindheit, die ich in Lübeck verbringen durfte ; bin auch heute öfters dort und in Travemünde unterwegs, da meine Eltern seit einigen Jahren wieder in Lübeck leben.

Sehr beeindruckt las ich bei Eckard ( Canidae ) darüber, dass du auch schon Bücher verfasst hast und es noch immer tust, finde ich beeindruckend.

Ich werde mich jetzt bemühen, öfters in Hampstedt vorbeizugucken, damit ich in Zukunft nichts von deinen neuen Ideen ud Bastelarbeiten verpasse . . . 8)
Gruss

Torsten

Mein Projekt - Von Bad Kiebitzsee n. Alexishausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=72889

" Der Weg ist das Ziel - und er darf durchaus bunt und facettenreich sein "

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#253

Beitrag von histor »

Moin Matthias,
danke für Deinen Besuch an der Ostsee. Hampstedt ist zwar eng mit Lübeck verbunden, aber selbständige Stadt (etwa 40 - 50.000 Leute). Also dann "OH". Der Kater ist in der Tat selten auf der Anlage und fast immer gaaaanz vorsichtig. Nur auf der Wiese am Waterloohain und auf dem Sportplatz von Falke 04 legt er sich gern auf die Grasmatte - zum Leidwesen der Fußballer, die hin und wieder neu angeklebt werden müssen. Die Dachschräge ist echt der Knackpunkt. Habe extra beim Anbau des Zimmers auf den ersten Ringanker für die Zimmerdecke noch ein paar Lagen Steine gemauert und einen 2. Ringanker für das Dach machen lassen, damit Platz für die Eisenbahn da war.

und auch Moin, Torsten,
Tja, die Wendelborn-Busse. Wir fuhren ja nach Travemünde in den frühen 1970-ern von Hamburg noch mit den Doppelstockwagen der ehemals LBE. Der Besuch in einem Seebad ist nie verkehrt. Schön, wenn Du hin und wieder vorbei siehst. ;-)


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4021
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Hampstedt an der Ostsee

#254

Beitrag von Djian »

Moin Horst,

die Aussage mit OH wird den Landrat aber freuen, denn bei dir ist die Welt noch in Ordnung, der Handel floriert, die Gewerbesteuereinnahmen fließen. So was kann unser strukturschwacher Landkreis IMMER gebrauchen!!!

Dir einen schönen Ostersonntag!
Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#255

Beitrag von histor »

the little guetzold-lok goes electric ...................
Bild
Damit kann sie auf der Hampstedter Vorortbahn eingesetzt werden als Lok # 7, die dann die drei Abteilwagen zieht (siehe auf Seite 10). Geändert wurde die Stromversorgung. Alle 4 Räder bilden den einen Pol (beide Schienen), der andere Pol ist der Fahrdraht. Im Test lief die Lok so einwandfrei. Der Motor ist auch ziemlich kräftig - dafür füllt er auch das gesamte Führerhaus aus.

Problem war das Kabel vom Stromabnehmer zu dem einen Motorpol, da das Gehäuse ja nach wie vor abnehmbar sein sollte. Lösung: An den Stromabnehmer einen kräftigen Kupferdraht, auf den eine Messinghülse aufgelötet wurde, die am Heck mit Sekundenkleber befestigt wurde.
Dahinein wird von unten der Draht vom Motor eingeführt. Keine Angst - die Lichter werden noch neu angelegt und das eine Bohrloch in der Karosserie dicht gemacht. Erst einmal muss die grüne Farbe trochnen.
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#256

Beitrag von histor »

Lok 7 der Hampstedter Vorortbahn inzwischen bei der Arbeit
Bild

... und die Tischtennisplatten auf dem Gras vor dem Jugendzentrum sind schon heiß umlagert
Bild


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4021
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Hampstedt an der Ostsee

#257

Beitrag von Djian »

Moin Horst,

dann felhlen drinnen nur noch Kicker- und Billardtisch und eine Dartscheibe :lol:

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#258

Beitrag von histor »

Hallo Matthias,
das ist alles drinnen im 1. Stock. Auch 'ne kleine Modellbahn mit C-Gleisen ;-)
Kommt nach rechts hin noch ein kleiner Bolzplatz. Dann kann ich wenigstens die Kinder schon mal aus der Keksdose befreien.
Der Wandabschluss muss auch noch versäumt werden. Und dann erst einmal die Oberleitung für die Vorortsbahn. Zu tun ist immer etwas ............

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7149
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 50

Re: Hampstedt an der Ostsee

#259

Beitrag von Stefan7 »

Hallo Horst,

so nun will ich auch mal wieder Grüße da lassen.
Deine Werke sind immer nett anzuschauen und von erfrischender Orginellität.
die kleine elektrische ist auch wieder eine feine Idee und hübsch gemacht.

Ich komme bald wieder

Viele Grüße

Stefan7 Bild
Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-458850 ... =bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


Opahausen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1024
Registriert: Di 8. Jan 2013, 13:48
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multi Maus
Gleise: Div.2 Leiter
Wohnort: Berlin
Alter: 71

Re: Hampstedt an der Ostsee

#260

Beitrag von Opahausen »

Hallo Horst,

ich habe mir gerade Dein "Trööt" angeschaut, schöne Bilder,schöne Ideen .
Kurz,es gefällt mir ich werde weiter alles beobachten.
Opas Kellerbaustelle Seite1 Nr. 1# INHALTSVERZEICHNIS mit Seitenzahl
und eigenen Video-hinweisen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... rbaustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#261

Beitrag von histor »

Hallo Stefan (der 7.),
schön, Dich zu sehen. Aus der Ferne macht sich die kleine Gützold recht gut - aber meine Maltechnik muss ich noch verbessern. :oops: Aber immerhin - technisch gelang der Umbau wie geplant - Diesel raus und Elektromotor rein.

Hallo Hartmut
freut mich, wenn es gefällt. Komme gern wieder vorbei. Etwas städtisches Flair versuche ich ja, auf der Anlage darzustellen.

Benutzeravatar

Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2829
Registriert: So 7. Okt 2012, 12:00
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Gamepad, Smartphone
Gleise: Piccolo + Minitrix
Wohnort: Cuxland
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Hampstedt an der Ostsee

#262

Beitrag von Canidae »

Moin Horst,

Die sieht doch gut aus, die kleine elektrische, tolle Idee. Auch die handwerkliche Umsetzung mit dem abnehmbarem Gehäuse ist dir gut gelungen. Bekommt die Vorortbahn auch noch eigene Waggons? Oder werden sie nur von der Bundesbahn übernommen?

Dann Bau mal schnell an den Bolzplatz, damit die Jungs aus der Dose können. :-D

Hab noch eine schöne Woche
Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#263

Beitrag von histor »

Moin Eckard,
Schön, dass die Lütte dir gefällt. Die kleine "Spiegelei mit Spinat"-Lok hat ja die 3 Oldtimer-Abteilwagen. Das schöne dunkelgrün der Wagen werde ich wohl so lassen. Eher bekommen die neue HVB-Hoheitszeichen und Wagennummern. Meine Malkünste sind nicht so feinmotorisch - also bei Wagen muss ich noch üben und mich über die Methode schlau machen.

Tor und Ballfanggitter für den Bolzplatz wird gelötet - ähnlich wie beim Sportplatz von Falke 04, aber etwas kleiner. Habe noch eine Menge alter Schienen, die als Material dienen können. Ebenso für die neuen Unterführungen bei den Bahnsteigen.

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#264

Beitrag von histor »

Und wieder geht es um die Hampstester Vorortbahn. Wie man der "Karte" entnehmen kann, geht die Hauptbahn westlich am Hemmelsdorfer See vorbei auf die Lübecker Strecke, denn über Travemünde wäre doch ein gewisser Umweg. Trotzdem besteht ein Verkehrsbedürfnis nach Travemünde und so wurde 1913 diese Vorortbahn gebaut - und das gleich elektrisch, aber eingleisig. (Wobei von Niendorf / Ostsee bis Travemünde-Hafen von 1913 bis 1974 in der Tat eine Eisenbahn bestand).

Heute ("1974") nölt die Bundesbahn herum, da sie gern die Trasse der Vorortsbahn für sich als 2. Gleis für die jetzt noch eingleisige Zufahrt nach Hampstedt haben möchte - aber wie das kleine Gallierdorf gegen die Römer stäubt sich die HVB (Hampstedter Vorortsbahn) gegen die Stillegung. Auch die Stadt Hampstedt ist dagegen, dann dann müssten weitere Busse auf der überlasteten B 75 verkehren. Auch wenn die Bundesbahn einen Haltepunkt bei Margaretenhöhe verspricht - die Stadt ist und bleibt skeptisch.
Bild

Bis zur Haltestelle Margaretenhöhe ist das "Stellwerk" Hampstedt zuständig. Und hier kommt der erste Schritt zur Digitalisierung beim umgebauten Stellpult - ein mit 1,5 A abgesichertes Testgleis kann angeschlossen werden, dass seinen Strom entweder von Analog-Trafo bekommt oder abgeschaltet ist oder als Programmiergleis für den Digi-Betrieb dient. Auf dem Testgleis (etwa 3 m) kann so auch die Stromaufnahme analoger Loks gemessen werden, um z.B. den nötigen Dekoder auszusuchen.
Bild

Ein Blick hinter die Kulissen. Die Lichtsignale und deren Zugbeeinflussung werden über Relais mit 50 mA Stromaufnahme geschaltet, deshalb 9 etwas dünnere Kabel oben rechts. Volt- und Amperemeter sind mit je 4 Dioden (5 Amps) angeschlossen, damit sie in beide "Richtungen" des Gleichstromes wirken. Und auch für Freunde des grün-gelben ist wieder etwas dabei.
Bild

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7149
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 50

Re: Hampstedt an der Ostsee

#265

Beitrag von Stefan7 »

Hi Horst,

nette Hintergrund Informationen zu deiner Nebenbahn.
Das untere ist mir zu elektrisch :fool:

Ich grüße dich

Stefan7
Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-458850 ... =bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Manu2090
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1952
Registriert: Di 29. Mai 2012, 13:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TC 8 Gold
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Laufenburg (Baden)
Alter: 22

Re: Hampstedt an der Ostsee

#266

Beitrag von Manu2090 »

Hallo Horst

Wow das ist ja mal eine Elektronik, ich wäre damit total überfordert so etwas zu bauen. Aber es hat sich bestimmt gelohnt, denn mit den ganzen Schaltern lässt sich bestimmt einiges machen :mrgreen: .

Ich werde mir irgendwann mal Zeit nehmen um mir deinen ganzen Trööt durchzulesen, aber jetzt steht er auf der Liste und ich finde ihn leichter :D .

Gruß Manuel
Meine Selbstbauweichen
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=139752

Wer auch eine Spezielle Weiche braucht, darf sich gerne melden :D
"Garagenelb of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#267

Beitrag von histor »

Hallo Stefan,
Danke für Deinen Besuch. Die kleine Vorortsbahn bleibt analog. Sie ist ja elektrisch völlig von der Hauptbahn getrennt.

Hallo Manuel,
ob nun analog oder digital - Elektrik ist nötig. Aber beigeplantem Digitalbetrieb der Loks kann ich die Stellpulte dezentralisieren und näher vor Ort bringen - Weichen und Signale bleiben aber analog. Freut mich, wenn die Anlage gefällt - vielleicht findest Du in meinem thread für dich etwas Nützliches.

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#268

Beitrag von histor »

Kurt Krinkenbrink, der pensionierte Eisenbahner, hat ein paar alte Schienen besorgt und die Firma Hoffmann & Crisnicksen hat ein paar T-Profile gesponsert. Nun haben die bösen Jungs aus dem 2. Lehrjahr der Metallberufe Tor und Ballfangnetz für den Bolzplatz beim Jugendzentrum zusammen geschweißt. Tor ist kleiner geworden als auf dem Sportplatz - nur 1,80 hoch und 4,20 breit.
Bild

Seggt Kuart: "Den einen links anne Egge müsst ihr noch n' büschen abflexn!"
"Möökt wi" seggt de Jungs und Conny krabbelt mit der Flex die Leiter hoch
und Kurt wedder: "Lot das nich de vonne Berufsgenossenschaft seehn!"

Ging aber alles gut - morgen kommen Oliver und Jörn, die Malers, und haben schon weiß und grau besorgt und die Mädchen sind schon dabei, Tornetz und Ballfangnetz vorzubereiten. Soll in grün dran kommen.

Leuchtdiode
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#269

Beitrag von Leuchtdiode »

Hallo Horst,

die gelöteten Teile sind echt super geworden! So fein muss man auch erstmal löten können :bigeek: Also ich kanns nicht :wink:
Aus was für einem Material hast du das Tor denn gebaut?
Und es freut mich immer wieder wenn ich sehe das Analogbahner auf digital umsteigen 8) Was für eine Digitalzentrale willst du denn verwenden?
Und gelb-grün stört doch keinen (es sei denn der Martin Lutz guckt hier rein :mrgreen: :pflaster: ).

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#270

Beitrag von histor »

Leuchtdiode hat geschrieben:Aus was für einem Material hast du das Tor denn gebaut?
Ein Stück alter Fleischmann-Schiene (Messing) und 2-mm-T-Messingprofil und etwas Draht. Das ist - wie gesagt - Lehrlingsarbeit. Einiges muss noch gesmooth werden. Auch Farbe überdeckt etwas.
Leuchtdiode hat geschrieben:Und es freut mich immer wieder wenn ich sehe das Analogbahner auf digital umsteigen 8) Was für eine Digitalzentrale willst du denn verwenden? Und gelb-grün stört doch keinen (es sei denn der Martin Lutz guckt hier rein :mrgreen: :pflaster: ).
Dachte an Lenz mit 5 A und zwei Handreglern - den 90er und den 100-er. Müsste für 4 Loks locker reichen. Notfalls kann ich immer noch einen Booster dazu nehemen. Daher wird die Gleisanlage in 2 Segmente aufgeteilt. So kann ich alles allein bedienen, aber auch 2 Mitspieler wären möglich, wenn meine Söhne da sind. Gelb-grün ist bei der Modellbahn für mich eine Farbe wie jede andere ;-)
Bedanke mich für Deinen Besuch in diesem thread.

Benutzeravatar

Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2829
Registriert: So 7. Okt 2012, 12:00
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Gamepad, Smartphone
Gleise: Piccolo + Minitrix
Wohnort: Cuxland
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Hampstedt an der Ostsee

#271

Beitrag von Canidae »

Moin Horst,

Eine ganz tolle Hintergrundgeschichte hast uns präsentiert. Sogar passend mit Landkarte. Fand ich echt gut.

Eine schöne Lötarbeit präsentierst du uns. Du schreibst zwar, dass es eine Lehrlingsarbeit ist, aber die Lehrlinge haben das schon ziemlich gut gemacht. Ich würde das so nicht hinbekommen. Vermutlich auch mit viel üben nicht.

Hab noch eine schöne Woche
Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:

Bild


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4021
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Hampstedt an der Ostsee

#272

Beitrag von Djian »

Moin Horst,

das mit der Landkarte ist eine klasse Idee. Dann weiß man jetzt GENAU, wo Hempstadt verortet ist. Wenn ich das nächste Mal in der Ostseetherme sauniere, werde ich mal vom Pool auf dem Dach rüber linsen. Dürften ja nur so 3 Kilometer sein.

Respekt vor den Lötarbeiten. Ich habe zwar eine Lötstation und auch mal ein paar Kabel zusammen gebraten, aber an so was traue ich mich echt nicht ran. Ich ziehe den Hut!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1498
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021/MS2
Gleise: Pickel
Wohnort: Hamburg
Alter: 53
Pitcairn Insel

Re: Hampstedt an der Ostsee

#273

Beitrag von Bluesman »

Moin Horst,

tolle Idee, Timmendorfer Strand einfach von der Landkarte zu streichen, so bleiben uns die neureichen Schnösel da wenigstens erspart... :wink:

Weitermachen!
MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4021
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Hampstedt an der Ostsee

#274

Beitrag von Djian »

Alex hat Recht und Horst macht es vor: man kann stattdessen auch was Schönes dort hinbauen!

SChöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1892
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#275

Beitrag von histor »

Nun am nächsten Tach .....................
... kommt Robert Eigenwerth vorbei, der Mann für Jugend, Sport und Schulfragen bei der Gemeinde und ihn trifft bald der Schlach - das mit den Schienen geht ja garnicht. Darauf entspann sich der folgende Dialog zwischen Verwaltung und ehrenamtlich Engagierten:
Eigenwerth (ganz diplomatisch angefangen) : "Moin Kuaat. Nettes Ballfangnetz. Kann sich der Krokowsky vonne Tankstelle nich mehr beschwern."
Krinkenbrink: "Nich - hebbt all de Jungs und Derrn sölf mokt. Is ganz gaut worn"
Eigenwerth: "Kuaart - aber das mitn Toor is ja nu gaanix. Viel zu gefährlich, die dickn Schien'n. Sind woll Es 56 sogaa"
Krinkenbrink: "S 54, wenn du da weten wüllt. Voll in Oordnung. Geiht nie kaputt, dat Toor."
Eigenwerth: "Forgeet dat man gliks. Wenn sich dör en Gör an weh dait. Nee, nee. So, Kuaart - Du föhrst nu stante pede ton städtischen Bauhof - dor sind twee runde Balken, je fief Meters, und sünd 14-er. De kannst nehmen. Segg dor man Alfred von mi Beschiid."
Krinkenprink: "Runne Toorposten? Wo gifft dat denn dat?"
Eigenwert: "Rund oder eckich - is mi egool! Kannst se nehm oder dat bliven looten. Aber so geiht da nicht mit din Toor"

So kam es, dass Krinkenbrink mit seinen Jungs die beiden Balken vom Bauhof holte und daraus das neue Tor zimmerte - der Zeit voraus mit runden Pfosten. Der weißen Farbe war egal, an was sie gemalt wurde und das Netz paßte auch, wie man hier sehen konnte
Bild

Neu wurde das Tor also gelötet hauptsächlich aus einem Stück nackten Kupferdraht 1,5 mm². Das Netz ist aus 22 den Damenstrumpf in chromoxydgrün. Die Verkäuferin in Lüneburg kuckte erst etwas besorgt, aber als ich meinte, das wäre für die Modellbahn, hat sie mich ganz professionell beraten.

Der Prosecco-Korken daneben ist für ein anderes Bastelprojekt - ein neuer Sommerköder für den Kater. Kommen Löcher rein für ein paar Vogelfedern und alles an ein 2 m Band und einen Bambusstock - dass er auf dem Gras was zu jagen hat.

Dijan, Bluesman und Canidae
Nett, das ihr vorbei geschaut habt. Wollte eigentlich genau Travemünde nachbilden - aber dann hätte ich mich ganz an die Realität halten müssen. So kann ich freier gestalten - und wenn es eine neue kleine Ostseeinsel ist.

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“