Hampstedt an der Ostsee

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#76

Beitrag von histor »

Meinst Du den hier ?
Bild

K-P
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#77

Beitrag von K-P »

histor hat geschrieben:Meinst Du den hier ?
Genaaaoouu... ;-)

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#78

Beitrag von histor »

In der Südostecke wurden die Arkadenmauern schon mal aufgestellt. Klar - "Kriegsschäden" müssen noch ausgebessert werden - nämlich die Spuren der Benutzung auf der vorigen Version der Anlage. Wie üblich sind die Arkadenbögen gewerblich genutzt. Zunächst mal 2 Überblickphotos. Rechts anschließend hinter der Kohlenhandlung ist dann Dobers Biergarten. Die asphaltierte Fläche vor den Arkaden ist dienstags und freitags Wochenmarkt, ansonsten leer. Am 1. Mai demonstrieren die Gewerkschaften dort, aber jetzt parkt dort nur ein einsamer Manta (schöne Nikolaus-Lieferung von großen C').
Bild

Bild

Im Detail sind dann diese Läden dort
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#79

Beitrag von histor »

Auch der Riverside Jazz Club hat eröffnet. Neben dem Fischereihafen stört es ja kaum, wenn dort im Freien schon mal geprobt wird und Fernsehen und Presse Bilder der bekannten Band von Karel Ruszicka aus dem Redouta Jazz Club in Prag machen (wo dessen Sohn auch vor einigen Jahren wieder ein bekannter Star ist). Das Publikum ist jedenfalls begeistert und bereit zu standing ovations. Tja - man muss den kleinen Preiserleins eben auch in der Freizeit was bieten - erst Dobers Biergarten und nun den Club. Der Strand kommt noch. Dazu muss ich erstmal an die Ostsee und neuen Sand holen.
Bild

Die Band heute morgen mit Altosax, Bass und Schlagzeug
(und wenn ich wieder Messingprofile habe, bekommt das Clubgebäude auch eine Regenrinne)
Bild

easy listening ..........
Bild

Der Manta muss mit .....
Bild

Tramspotters
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#80

Beitrag von Tramspotters »

Bo ey ... der Manta is ja geil ... wo gibt´s den denn???

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#81

Beitrag von histor »

Tramspotters hat geschrieben:Bo ey ... der Manta is ja geil ... wo gibt´s den denn???
Der große C' hat ihn. Ist glaube ich von Busch. Ist zwar nicht ganz der, den ich hatte (GTE Coupé mit 2,0 Motor 115 PS in bernsteinmetallic) - aber immerhin ..............

Dash9
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#82

Beitrag von Dash9 »

Moin,
der Manta ist von Herpa.

Gruss Daniel


tob_train
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert: So 16. Jan 2011, 19:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin C-Gleis

Re: Hampstedt an der Ostsee

#83

Beitrag von tob_train »

Hallo Horst,

eine wunderschöne Anlage :bigeek: :bigeek: :bigeek: Hast du die vielen Klinkerhäuser selbst gebaut, oder sind das hauptsächlich Fertigbausätze. Hastdu für das weiße Fischerhaus von Kibri noch eine Artikelnummer?

Tobi
"Wer alles durchschaut, sieht nichts mehr!" (C.S. Lewis)

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#84

Beitrag von histor »

Die "Klinkerhäuser" sind zumeist von Pola bzw. Faller - sie sind zum Teil so zusammengebaut, wie vorgesehen und zum Teil ist es Kitbashing. Oft wurde die Rückseite weggelassen und daraus ein neues Haus gebaut mit individuellem Dach. Das "Theater" ist Kitbashing von Seitengebäuden des Bahnhofes Bonn (Kibri ?) und das große grüne Haus mit den Läden im Erdgeschoss aus zwei Vollmer-Bausätzen der Buchhandlung.

Das Fircherhaus mit Strohdach ist von Kibri. Das habe ich (in Prag) schon fertig ohne Karton gekauft. Ist es nicht mehr auf der Kibri-Webseite?

Es freut mich ansonsten, dass Dir die Anlage gefällt. Im März wird es wohl weiter gehen.

Benutzeravatar

Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#85

Beitrag von Megamattiman »

Moin moin Horst,

du hast wirklich ein sehr schöne Anlage erbaut.
Ich wohne dort, wo Deine Anlage angesiedelt ist, und Du hast wirklich viel vom Typischen hier getroffen!

Zum Glück hast Du Hampstedt zu seiner Blütezeit Ende Epoche III festgehalten, denn wenn ich über's Wasser schaue, ist heute von der schönen Insel leider nicht mehr viel zu sehen.

Ich blicke von meiner Terasse in Neustadt gen Süden über die Lübecker Bucht bis nach Mecklenburg-Vorpommern und bekomme das Gefühl, es erging Hampstedt ähnlich wie Atlantis: Da ist einfach nichts mehr.
Bild

Aber zum Glück gibt es spitzen Modellbauer wie Dich, die es verstehen, die schöne Insel für die Nachwelt zu erhalten!
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#86

Beitrag von histor »

"Spitzen"-Modellbau, ja, da gibt es hier andere Leute mit ganz ruhiger Hand in einer ganz anderen Klasse.

Was ich mache, ist eine Betriebsanlage (mit 1, aber auch bis zu 3 Bedienplätzen) in einem mittelstädtischem Ambiente und am Meer, damit D-Züge da enden. Ich hoffe, sie wird irgendwann fertig. Wenn das Konzept trotzdem gefällt - um so besser.

Benutzeravatar

Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#87

Beitrag von Megamattiman »

Hallo Horst,

O.K. "Spitzen"-Modellbau ist sicherlich Ansichtssache, ein "Spitzen"-Modellbauer ist in meinen Augen nicht nur der, der ein kleines Stück Botanik 100% der Natur nachempfindet, einen "Spitzen"-Modellbauer zeichnet unter Anderem auch ein vorbildgerechter Verkehrsfluss, ein stimmiges Gesamtbild, Epochengerechte Ausstattung, insbesondere nicht nur die Züge sondern auch Autos, Menschen und Häuser, der richtige Einsatz von Kunstbahnbauten wie Brücken, etc. sowie interessante Einzelszenen aus. Und ich finde, das all diese Punkte bei Deiner Anlage super umgesetzt wurden, auch wenn man an der einen oder anderen Stelle sieht, dass eine Mauer aus Pappe statt aus Steinen gebaut wurde. Jeder hat eben andere Interessenschwerpunkte.
Ich finde die Anlage sehr schön, alleinschon die Vielfalt an Plakaten und Schildern! Die machen die Wände zwar nicht schöner (im ästhetischem Sinne), aber sie sind authentisch und gehören dazu, schliesslich wird im Original auch alles beschildert und plakatiert.
Ich freue mich schon auf weitere Bilder!
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Madfatbat
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#88

Beitrag von Madfatbat »

Moin Horst,

würde mich freuen bald mal neue Bilder deiner Anlage zu sehen. Anlagen aus dem hohen Norden lohnen sich immer, auch wenn Du dich nicht als Spitzenmodellbauer siehst :wink: . Ich seh dat etwas anders. Hoffe bald geht´s hier weiter!

Beste Grüße,

René

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#89

Beitrag von histor »

Vielen Dank für Deine Nachfrage.
Das muss weitergehen ;-)
Aber erst wieder ab Ende August in größerem Umfang. Bin ja selber daran interessiert, dass die Loks endlich fahren.

Spreegurke
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#90

Beitrag von Spreegurke »

Hallo histor

Zu aller erst hoff ich das deine Loks nun fahren.
Bist du seit August weiter gekommen?

Eine kleine frage hätte ich noch.
Wie hoch sind die Arcadenbauteile und welcher Anbieter wäre das?
Ich suche derzeit selber Arcadenbauteile und es gibt ja viele Anbieter.
Deine aber würden genau passen vom Design.

Mit freundlichem Gruß
René

Aachen98
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#91

Beitrag von Aachen98 »

Hallo Horst,

eine tolle Anlage, die du da hast.
Eine Frage: Was ist das für ein Bausatz, indem sich das "Café Journal"
befindet?

Würde mich auf eine Rückmeldungen freuen, bis dahin:
Viel Spaß beim Bau und Grüße
Kevin

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#92

Beitrag von histor »

@ Aachen 98 = Das Café Journal war mal ein Faller-Bausatz in begrenzter Stückzahl - bestimmt schon 10 Jahre her. Vielleicht bekommt man den noch auf Messen - oder e-bay? Hatte um 170 DM gekostet und wurde zum Schluss bei Conrad verramscht für etwa 80 DM

@ Spreegurke = Die Arkadenteile sind von Kibri. Waren immer 2 Teile mit insgesamt 6 Öffnungen - 3 mit Mauer, 2 mit Laden und 1 mit Gitter. Keine Ahnung, ob noch im Programm. Oberkante ist 7 cm.

Hoffe, dass ich dieses Jahr mit der Sache entscheidend weiter komme.

Aachen98
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#93

Beitrag von Aachen98 »

histor hat geschrieben:@ Aachen 98 = Das Café Journal war mal ein Faller-Bausatz in begrenzter Stückzahl - bestimmt schon 10 Jahre her. Vielleicht bekommt man den noch auf Messen - oder e-bay? Hatte um 170 DM gekostet und wurde zum Schluss bei Conrad verramscht für etwa 80 DM
Danke....

Gruß Kevin

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#94

Beitrag von histor »

So - inzwischen wird sich wieder etwas tun. Weiter geht es am Fischereihafen. Eine Preiser-Möwe hat schon einmal Plazu genommen am Bug des Fischkutters
Bild
Der halb fertige Artitec-Kutter schon mal als Stellprobe an der Kaimauer.
Bild
Resin-Bausätzer sind ja etwas "eigenes". Aber o.k. - das Schiff sollte es sein und 1:87-Schiffe sind ja nun auch nicht reichhaltig im Angebot.

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#95

Beitrag von histor »

Im Sportboothafen wurde inzwischen ein kleiner Kran installiert - das Modell ist neben dem Rundhölzchen - aus gelaserter Pappe, aber doch recht stabil und sogar um die Stecknadel drehbar!
Bild
Auch das Förderband für die Fischfabrik wurde inzwischen grau angestrichen, mit einem Geländer versehen und einem drehbaren Kran mit Motor.
Bild

Bild
Das "Stahlblech" am Anfang des Förderbandes kommt aus der "Bastelkiste für Kleinteile", wo Komponenten aus nicht mehr funktionierenden kleinen Elektrogeräten (Analog-Cameras, Zeitschaltuhren, Computer, Walkmam usw.) auf weitere Verwendung warten. Die Sachen baue ich auseinander und bewahre geeignet erscheinende Teile für Modellbahnzwecke auf. Die kleine Rolle oben auf dem "Stahlblech" ist sogar drehbar. Der Motor mit dem "Lüfterrad" war in einer Olympus µ-Kamera.

Hier noch ein Überblickphoto
Bild

Es geht also langsam weiter mit "Hampstedt an der Ostsee".
Zuletzt geändert von histor am Di 1. Mai 2012, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1055
Registriert: Do 7. Mai 2009, 21:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Peco code 75/100
Wohnort: Basel
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Hampstedt an der Ostsee

#96

Beitrag von hans hirsch »

Hallo Horst,

hübsche Bastelei. Aber gerade mit dem Fischkutter hast du noch was vor dir. Die Farben gefallen mir aber schon sehr gut. Jetzt darf er noch ein bisschen matter aussehen.

mfg ueli
SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#97

Beitrag von histor »

Hallo Ueli,
Farben und Alterung sind nicht das Problem. Die Masten und ihre Messingteile sind das Hindernis. Der beiliegende Mast soll 3,2 mm Durchmesser haben - aber die von Artitec dafür vorgesehenen Messingätzteile passen nicht darauf. Werde den Hauptmast jetzt aus 3 mm Messingrundprofil machen und das alles löten.

Artitec sollte in der Tat mehr auf Passgenauigkeit achten. Es nützt ja nichts, die Löcher der Mastbeschläge zu vergrößern - dann ist das bischen Messing gleich weggefeilt. Dass die Bauanleitung (für das norwegische Modell) auf dänisch oder norwegisch ist, stört mich als Norddeutschen eher weniger - in Kurzform ist sie auch auf deutsch und englisch vorhanden.

Benutzeravatar

Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 12:41
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: GleisboxUSB + rocrail
Gleise: Piko-A, Peco-Weichen
Wohnort: Rostock
Alter: 47

Re: Hampstedt an der Ostsee

#98

Beitrag von Jumbo-44 »

Hallo Horst,
freut mich, daß es bei Dir weitergeht!
Und das mit der "Elektronik-Reste-Kiste" ist eine gute Idee.

Gruß,
Mark
Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa

Benutzeravatar

Threadersteller
histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1914
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hampstedt an der Ostsee

#99

Beitrag von histor »

Elektrifizierung beginnt!
Zuerst werden die "Überlandkabel" gelegt. Fahrtstromversorgung und sonstige wichtige Leiter laufen über 1,5 qmm NYM-Kabel, ein relativ preiswertes Material. Eingefädelt sind die Kabel in die üblichen Plastickanäle. Bei den Knotenpunkten (hier "Box" genannt) sind die Adern bezeichnet - 100 bis 199 ist Fahrstrom, 200-er Stell- und Lichtstrom, 300-er Relaisbetätigungen. Verzeichnet sind diese PIN-Nummern nach bewährter Methode in einer Excel-Datei. Dabei gilt auf der Anlage immer in numerischer Folge der PIN-Nummern die Kabelfarbe schwarz - grau - braun - blau - grüngelb. Bei 3-adrigen natürlich schwarz oder braun - blau - grüngelb. Da ichz schon etwas älter bin, kommen die Lüsterklemmen weiter noch vorn, damit man sich nicht so verrenken muss.

Bild

Bild

Am vorgesehenem Platz der Bedienzentrale herrscht noch das große Kabelchaos. Aber die Enden sind schon mal bezeichnet, damit man weiss, welches Kabel welchen Strom leiten soll.
Bild

Hauptstrang Ost zweigt ab vom Hauptstrang Nord.
Bild

Heringswaldener
Ehemaliger Benutzer

Re: Hampstedt an der Ostsee

#100

Beitrag von Heringswaldener »

Hallo Horst, Dein Hafenausbau gefällt mir unheimlich gut!

Bin gespannt auf Deine weiteren Schritte.

Viele Grüße und danke für die Bilder, Mirko

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“