von St.Luis nach Bad Kimstadt

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 841
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 57
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#61

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf » Sa 11. Jun 2011, 20:18

Moin Matti,

Deine Videos sind aber klasse geworden! Es ist jedesmal wieder ein toller Eindruck wenn man quasi auf der Anlage mitfährt. Gerade die Strassenfahrt....das gibts ja auch nicht oft zu sehen und macht besonders Spass!

Darf man fragen was Du da für ein schickes Gerät erstanden hast? Ich habe erst gestern einen Minicamcorder als Schlüsselanhänger in einer Beilage des Modelleisenbahners gesehen und mit dem Gedanken gespielt sowas zu kaufen. Aber wäre die Katze im Sack eben...

Auch wenn bei mir noch nichts zu filmen ist...ich würde Dein Gerät schon mal als sehr ok ansehen und bei dem Preis von unter 20 EUR kaufen...falls es auch online zu bestellen wäre.

Besten Dank und viele Grüße in den schönen Norden!
Dirk
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#62

Beitrag von Megamattiman » Sa 11. Jun 2011, 21:40

Guten Abend Dirk,

Schlüsselanhänger :?: Ja genau :D :D schaust Du hier
Die Micro SD-Karte ist leider nicht im Lieferumfang enthalten. :evil:
Der Film wird leider schnell unscharf, wenn sich das Bild zu schnell bewegt, wie in den Kurven.
Und dann einfach mit Gummiband auf Bus oder Wagen fixieren, einsachalten und losfahren...

Bild

Leider sieht man erst nach dem Übertragen des Films auf den PC ob er was geworen ist, aber damit kann ich leben :)
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 841
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 57
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#63

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf » So 12. Jun 2011, 11:00

Hallo Matti,

oh prima, Du hast also auch den Schlüsselcamcorder!
Für so ein kleines Ding sind die Aufnahmen wirklich nicht schlecht. Es soll ja kein Hollywood Film werden. :mrgreen:
Das in der Kurve dieser Wischeffekt einsetzt stört mich nicht so sehr und ist glaube ich auch bei "richtigen", aber nicht so ganz tollen Camcordern teilweise so. Vielen Dank für Deine Info und den Link! :D
Werde ich mir direkt mal bestellen.

Vielleicht drehst Du noch einen Film während Deine Tag / Nacht Lichtsteuerung läuft? Würde mich mal interessieren wie das LIVE aussieht! :wink:

Beste Grüße,
Dirk
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#64

Beitrag von Megamattiman » So 12. Jun 2011, 17:37

Hallo Dirk,

die Tag / Nacht-Steuerung hatte ich schon gefilmt, ist aber nichts geworden. :evil: :cry: :cry:
Da kommen die Nachteile von so eine Minicam so richtig ans Tageslicht:
Sie stellt sich immer automatisch auf die richtige Helligkeit ein. Sobald es im Zimmer etwas dunkler wird, wird sie heller und man sieht kaum einen Unterschied. Das ist zwar ganz praktisch, aber die Tag / Nacht Steuerung wird damit komplett zunichte gemacht. Es ist im Film dann schliesslich in der Nacht genauso hell wie am Tag, nur eben in blau, aber sieh' selbst, ich hab's heute nochmal gefilmt:



oder aus einer anderen Perspektive:



Die Kamera reguliert etwas zeitverzögert die Helligkeit nach und so entstehen im Film die ganzen Helligkeitsschwankungen.

Du wirst um einen Besuch nicht herum kommen, wenn du es Live "erleben" möchtest...
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 841
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 57
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#65

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf » Mo 13. Jun 2011, 10:46

Hallo Matti,

erst einmal vielen Dank für das Einstellen der beiden Videos! Zumal sie ja nicht den tatsächlichen Effekt richtig wiedergeben.
An die automatische Belichtungssteuerung der Cam habe ich auch nicht gedacht....klar, die passt sich immer an.
Wäre nur mit einer Kamera aufzunehmen die man manuell einstellen kann mit fester Blendengröße.
Die Technik setzt uns eben doch manchmal gewisse Grenzen. Aber egal, die bei Tag aufgenommen Filme haben den Kauf in jedem Fall gerechtfertigt..zumal bei dem Preis. :D

Da fällt mir übrigens ein, evtl. könnte der Bildausschnitt noch etwas niedriger liegen, speziell bei der Fahrt mit dem Bus. Wenn Du hinten unter den festgeschnallten Cam-Anhänger so 2 - 5mm Pappe oder etwas Weiches klemmst - weich, damit der Bus nicht verkratzt, blickt die Kamera etwas mehr auf die Strasse. Wieviel müsste man testen, aber Ist nur so eine Idee. Da krieg ich schon auch noch Lust auf das Car-System...bei diesen Film Perpektiven.

Trotzdem kann man aber erahnen wie schön Dein Lichteffekt ist. Wenn die Lampen nach und nach angehen das hat wirklich was.

Hm, also wenn wir mal wieder in Deine Gegend kommen wäre ein kleiner Besuch in Deinem Moba Keller schon eine tolle Sache, ein netter Gedanke von Dir! :D Ich behalte das mal im Hinterkopf! Hätten wir uns letztes Jahr mal schon hier ausgetauscht... :mrgreen: ...aber ich bin eben zu spät dran gewesen mit meinem eigenen Bau und Thread hier. Aber in den Norden kommen wir garantiert wieder mal. :wink:

Dir noch einen schönen Pfingstmontag!

Viele Grüße,
Dirk
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild


Eric 65
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 14:06
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin 6021
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 53

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#66

Beitrag von Eric 65 » Mo 13. Jun 2011, 22:31

Hallo Matti,

tolle Videos! Auf die Idee, Carsystem mit Camcorder, bin ich noch garnicht gekommen. Sieht toll aus, leider ist die Perspektive nicht optimal, wie Dirk schon sagte, man müsste die Straße sehen, dann wärs am besten. ...oder toppen und einfach die Cam IN den Bus einbauen, sodass durch die Frontscheibe (der Mittelsteg und das Armaturenbrett und evtl. sogar der Fahrer auch sichtbar sind), aufgenommen wird!

Die Eisenbahnstrecken mit Camcorder zu befahren hab ich auch vor. Das war bei mir schon von Anfang an mal mit eingeplant. Deshalb habe ich alle Tunneleinfahrten mit 50cm langen, mit Mauerwerk ausgekleideten Röhren versehen und den Rest dann lichtdicht gemacht.

Also deine Ergebnisse mit einer solch primitiven Schlüsselanhängercam sind voll motivierend, also das geh ich jetzt auch mal an...

Zu deiner Oberleitung...möchtest du wirklich die alte M-Oberleitung verbauen, mit den gebogenen Blechdrähten?
Glaub mir, das bereust du schneller als dir lieb ist...
Bei der "neuen" Oberleitung nach System Viessmann kann man die Quertragwerke auch als individuellen Bausatz in Einzelteilen bekommen und so ein Quertragwerk von fast 50cm Spannweite selbst bauen. Wenn man die Turmmasten dann seitlich nochmals mit langen Auslegern versieht, kann man fast 60cm Gleismittenabstand überspannen, mit zusätzlichen Rohrauslegern am Turmmast sogar mehr als 70 cm.
Ich bin auch gerade dabei, meinen Bahnhof mit Oberleitung zu versehen. Da dies nachträglich geschieht, müssen die Turmmasten und Ausleger sehr individuell positioniert werden.
Ich hab einen Mastabstand von 35cm zueinander und überspanne 5 Gleise, die beiden äußersten haben einen Gleismittenabstand von 29cm. Wenn ich die beiden Turmmasten außenseitig auch noch mit Zusatzauslegern versehen würde, wären es 7 Gleise bei einem Gleismittenabstand der Äußersten von 44cm...und das mit nur EINEM Tragwerk und nur zwei Turmmasten und völlig individuell an die Gleislage anzupassen!
Leider hab ich erst zwei Tragwerke und die dazwischen liegenden Fahrdrähte fertig, sonst würde ich mal aktuelle Fotos einstellen, damit man sich vorstellen kann, wie groß der Unterschied zwischen "Alt" und "Neu" ist. Und weiterbauen kann ich momentan auch nicht, mein Händler bringt die fehlenden und schon lange bestellten Teile von Märklin nicht ran, warum auch immer.

Gruß Eric
Eisenbahner im Betriebsdienst DB Schenker Rail AG

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#67

Beitrag von Megamattiman » Di 14. Jun 2011, 19:01

Hallo Dirk,
hallo Eric,

Euren Tip folgend habe ich die Filmchen von den Busfahrten nochmal gedreht. Hat ein Weilchen gedauert, bis ich die richtige Einstellung gefunden habe. Bei der Bergfahrt ist sie nun fast 45 Grad nach unten geneigt, aber durch die engen Kurven sieht man trotzdem nicht viel mehr.

Um Speicherplatz hier im Forum, wie auch bei Youtube zu sparen habe ich die "alten" Filme durch die neuen ersetzt. Schaut ihr also weiter oben.

Eric, mit der Oberleitung habe ich mich noch nicht entschieden, daher bin ich für solche Tips noch immer dankbar. Das einzige was für die alte M-Oberleitung spricht, ist die Tatsache, dass ich sie noch von früher habe. Aber dank der Bucht lässt sich sowas ja auch gut wieder loswerden.

Ich werde berichten!
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)


Eric 65
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 14:06
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin 6021
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 53

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#68

Beitrag von Eric 65 » Di 14. Jun 2011, 22:43

Hallo Matti,

Wow, das sieht schon mal um ne klasse besser aus! Bei der Bergfahrt hat man immer "Angst" vor dem Abgrund, da die Kamera den Kurven immer etwas hinterher schwenkt.
Das Ergebnis ist in Relation zum Aufwand aber wirklich überragend. Ich hätte nie gedacht, dass so eine Winzkamera solche schönen Bilder liefert! Da muss ich mir wohl auch eine besorgen und in/an einen Bus basteln.

Vorher ist aber erst meine Oberleitung dran, die ist aufwändig genug...alle Fahrdrähte selber biegen...leider passen keine fertig konfektionierten von der Stange, da ich mich erst sehr spät für eine OL entschieden hab und mich daher mit der Positionierung der Masten seltenst an ein Systemraster halten kann. Mit der Viessmann/Märklin aber kein Problem. Was an "Sonderbauteilen" beim einen nicht lieferbar ist, hat der andere im Sortiment. Übrigens sind Viessmann und Märklin Oberleitung nicht gleich! aber problemlos miteinander kombinierbar.

Gruß Eric
Eisenbahner im Betriebsdienst DB Schenker Rail AG

Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 841
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 57
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#69

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf » Mi 15. Jun 2011, 14:12

Hallo Matti,

ich habe gerade schon Deine neu eingestellten Filme mit dem geänderten Blickwinkel angesehen und stimme Eric zu, so sind sie noch schöner! Danke das Du dem Tipp gefolgt bist nd Dir die Mühe es zu testen gemacht hast!

Das Wischen in den Kurven ist aber nicht so schlimm..nur in der einen Kurve wo es glaub ich knapp 90° rum geht..da wird einem etwas schwummrig hihi...im Bus sitzend wäre das aber auch ne hübsche "Kirmesfahrt" an der Stelle. :mrgreen:

Ich bestelle mir die Cam jetzt gleich auch....nur hab ich noch keine Anlage auf der ich was filmen kann...naja egal.
Kommt Alles.

Übrigens, eine weitere Anregung für neue Filmperspektiven findest Du bei "Wulle" Werner´s Anlage "Die Härte: Keine Weiche!".
Dem Link folgen und etwas nach oben scrollen auf der Seite: viewtopic.php?f=51&t=54185&p=657318#p657318

Fand ich auch einfach klasse diese Tour.

Mit der Cam wirst Du sicher noch einigen Spaß auf Deiner Anlage haben! :D

Viele Grüße,
Dirk
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild

Benutzeravatar

Madfatbat
InterCity (IC)
Beiträge: 697
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital Multimaus
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Niederrhein
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#70

Beitrag von Madfatbat » Mi 15. Jun 2011, 20:24

Tach Matti,

bei der Serpentinenfahrt ist mir fast schlecht geworden, so wie der Bus da hochrast und dann auch noch so ein Ausblick. Gar nicht gut wenn man Höhenangst hat :wink:

Zum Bahnhof: Auch ich würde Dir raten, den gerade zu bauen und einen schönen geschwungenen Bahnsteig dran zu setzen, dessen Dach am Empfangsgebäude anschließt. Das ist wesentlich weniger Aufwand und sieht, denke ich, im Endeffekt auch am realistischsten aus.

Schlussendlich musst Du aber entscheiden. Ich bin jedenfalls gespannt auf die Ausgestaltung deines Bahnhofes. Denn allein die Gleisführung verspricht schon sehr viel! Der Rest deiner Anlage übrigens auch. :wink:

Beste Grüße,

René
Ich bin immer auf dem Teppich geblieben. Doch ich weiß: mein Teppich, der kann fliegen.

Bild

In den 50ern am Niederrhein

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#71

Beitrag von Megamattiman » Do 16. Jun 2011, 08:30

Hallo Dirk,
hallo René,

bei der Busfahrt ist auch mir schwindelig geworden :) , das liegt an zwei Ursachen:
Der Bus hat eine Geschwindigkeit von umgerechnet 55km/h. Die ist schon durch Einbau einer Diode reduziert, sonst würde er mit fast 90 km/h durch die Gegend rasen.

Das andere Problem ist, dass ein Bus nunmal nach vorne einen recht großen Achsüberstand hat, wodurch die Cam dann weiter aussen läuft und die Perspektive, die dadurch entsteht fördert das Schwindelgefühl. Hinten auf dem Bus wäre es nicht so schlimm, aber dann ist das halbe Bild durch das Busdach verdeckt :(
Vielleicht verirrt sich ja hier mal ein LKW, dann kann ich den Kameramann nochmal bitten mit zufahren.

René, danke für den Rat, das mit dem EG hab ich mir genauso überlegt. Es gibt, wie Dirk schon schrieb, im Original wohl kaum ein Gebäude, welches dem Schienenverlauf folgt.

Ich bin derzeit dabei, die Bahnhofsgleise einzuschottern und rosten zu lassen, die Bahnsteige folgen dann im Anschluss, aber das wird noch etwas dauern, ich wurde nebenbei auch zur Gartenarbeit verdonnert :cry: :cry:
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)


Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#72

Beitrag von Buddahmann » Do 16. Jun 2011, 09:20

HI!

Bei mir war ne 2 GB Karte mit dabei. Hab mir das Teil auf der Messe in Karlsruhe gekauft.

Die Idee mit dem Gummiband ist gut, ich hab mit Klettverschluß rumexperimentiert.Ich probiere aber mal Gummiband aus.

Gruß KLaus


225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#73

Beitrag von 225er jon » Do 16. Jun 2011, 11:22

Hi,
das ich die Anlage super finde hab ich a schon gesagt!
Aber könntest du uns evtl. mal ein video "mitfahrt" von deiner hauptstrecke gönnen?

Jonas

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#74

Beitrag von Megamattiman » Do 16. Jun 2011, 23:46

Hallo Klaus,

Gummiband ist auch noch nicht das Optimum, ich hatte blos nichts anderes zur Hand. Es sollten eigentlich nur ein paar Probeaufnahmen werden, weil ja so richtig noch gar nichts fertig ist auf der Anlage. Patafix geht übrigens auch ganz gut, diese wiederverwendbaren Klebepads.

Hallo Jonas,

die Rechte Bahnhofsausfahrt ist momentan wegen Schotterarbeiten gesperrt und ich hab' bislang auch noch keinen Lokführer überreden können, mich mal auf der Hauptstrecke mit zu nehmen, ausser den von der S-Bahn, schaust Du hier:



Aber so schnell gebe ich nicht auf, ich hab' einfach eine Reise mit dem Autozug gebucht und bin dann im Wagen sitzen geblieben :D :D . Erinnert mich irgendwie an eine meiner Fahrten nach Sylt, als ich noch Student war :lol: :lol:



So nun bin ich mit dem Schotter zwar immer noch nicht weiter, aber was tut man nicht alles...
Ich hoffe es gefällt Euch.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)


225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#75

Beitrag von 225er jon » Fr 17. Jun 2011, 01:33

Gefällt gut!
Und einen Teileinblick haben wir doch schon mal! =)

Jonas....

PS. Unbedingt fertig Schottern und Video drehen!

Benutzeravatar

dada81
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 10:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TrainController Gold
Gleise: Tillig Elite, Piko A
Wohnort: Sauerland
Alter: 38
Kontaktdaten:

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#76

Beitrag von dada81 » Mo 11. Jul 2011, 12:00

Moin Moin Matti,
ich muß eine kleine Mini-Kritik loswerden:
Hast du die Oberleitung in den Kurven gebogen? Sieht im Film so aus...... :|
Grüße aus dem Hochsauerland
Daniel
--- 22 m² Kellerraum randvoll mit ca 50 DCC-Loks und ca 500 Waggons auf Tillig-Elite und Piko A-Gleis (SBf) unter Lenz Digital plus mit TC Gold 7.0 sowie diversen Fremo-Modulen ---

Benutzeravatar

nico224
InterCity (IC)
Beiträge: 881
Registriert: So 5. Sep 2010, 15:51
Steuerung: Märklin MS / Digital
Gleise: M-, C- & K-Gleis

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#77

Beitrag von nico224 » Do 14. Jul 2011, 10:07

Du hast im Tunnel keine Oberleitung, aber auf der Strecke?! Wie hast du das gemacht? Ich habe mir überlegt, den Pantographen der Lok im Tunnel einfach "schweben" zu lassen, und ihn vor dem Tunnelausgang wieder "einzufangen". Außerdem müsste man Stellen, wo die Pantographen zu hoch sind mit Draht auskleiden, so dass die Pantos runtergedrückt und danach wieder hochgelassen werden. Elok verkaufen kommt für mich nicht in Frage.

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#78

Beitrag von Megamattiman » Fr 15. Jul 2011, 07:15

Hallo Daniel,

das stimmt, die ist gebogen. Wenn man vor der Anlage steht fällt es kaum auf, Radius der Schienen ist 2,00m bzw. 2,05m. Bei der Zugmitfahrt sieht's allerdings schon etwas unrealistisch aus.
Ich wollte aber die Masten nicht dichter stellen, das ist dann auch wieder nicht so realistisch, also Kompromisse muss man machen, ich hab eben den Draht gebogen.


Hallo Nico,

ich habe die Pantographen einfach mit einem Tropfen Sekundenkleber ca. 1mm unterhalb der Oberleitung auf Höhe fixiert. So brauch' ich mir keine Gedanken über das Einfangen der Pantographen am Beginn der Oberleitung machen. Wenn man, wie bei mir, die Oberleitung nur zur Deko hat, sollte man das Risiko nicht eingehen, dass der Pantograph sich mit der Oberleitung verhaken kann. Grade wenn man noch im Bau ist, ist der Fahrdraht schnell mal etwas verbogen und schon gibt's feine Entgleisungen, etc.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

nico224
InterCity (IC)
Beiträge: 881
Registriert: So 5. Sep 2010, 15:51
Steuerung: Märklin MS / Digital
Gleise: M-, C- & K-Gleis

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#79

Beitrag von nico224 » Fr 15. Jul 2011, 09:22

Klar, kein Risiko. Aber bei mir ist immer wieder mal etwas im Weg, was den ausgefahrenen/mit Klebe befestigten Pantos bei voller Fahrt nicht gut bekommen würde (Holzlatten etc.).

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#80

Beitrag von Megamattiman » Fr 15. Jul 2011, 13:38

Hallo Nico,

das mit der zu geringen Durchfahrtshöhe im Tunnel ist ein Problem.
Bei meiner vorigen Anlage (schaust Du hier, zweite Anlage von oben) hatte ich zunächst gar keinen Oberleitungsbetrieb geplant. Beim Nachrüsten fehlte es dann auch in einigen Tunnelbereichen an Höhe. So fuhr ich eine Zeitlang ohne die Pantographen hoch zu nehmen. Das gefiel mir aber nicht. Dies war übrigens einer von vielen Gründen, nochmal neu anzufangen...
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#81

Beitrag von Megamattiman » Di 4. Okt 2011, 21:27

Hallo zusammen,
die Sommerpause ist vorbei, und so gibt es bei mir ein kleines Update.
Ich habe den Schotter im Bereich des Bahnhofs fertiggestellt. Fehlen nur noch kleine Ausschmückungsdetails.

Gesamtübersicht
Bild

Bei Nacht Blick vom BW Richtung Bahnhof
Bild

Blick in anderer Richtung
Bild

Und die Übersicht bei Nacht.
Bild

Nach meinem Urlaub werde ich das Ganze nochmal in der Anlage ablichten, dann auch mit Zügen.
Wünsch Euch was, bis dahin
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)


Gast
Ehemaliger Benutzer

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#82

Beitrag von Gast » Di 4. Okt 2011, 21:36

Endlich-Sommerpause vorbei-obwohl, welchen Sommer???

Tolle Bilder!


Freu mich schon auf die nächsten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:



Gruß Robby

Benutzeravatar

Kay G
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 23:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+TC Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#83

Beitrag von Kay G » Di 4. Okt 2011, 21:44

Hallo Matti,

bei den schönen Bildern wünschte man, es gäbe gar keine Sommerpause. :fool:
Das gefällt mir ganz hervorragend. Hoffentlich rollen bald die ersten Züge über
die Weichenstrassen.
LG Kay
Mein übernommenes Projekt:

Baubericht: C-Gleis Anlage Altenburg, die Dritte
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139509

Benutzeravatar

Madfatbat
InterCity (IC)
Beiträge: 697
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital Multimaus
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Niederrhein
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#84

Beitrag von Madfatbat » Di 4. Okt 2011, 21:47

Hallo Matti,

das schaut doch sauber aus. Vor allem das letzte Bild ist der hammermäßig gelungen. Getroffene Bahnatmosphäre würde ich sagen. Mehr davon :D


Beste Grüße,

René
Ich bin immer auf dem Teppich geblieben. Doch ich weiß: mein Teppich, der kann fliegen.

Bild

In den 50ern am Niederrhein

Benutzeravatar

Menck M90
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Olching
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#85

Beitrag von Menck M90 » Do 6. Okt 2011, 05:46

Hallo Matti,

sehr schöne Anlage hast Du da im Bau. Auch die Video's finde ich klasse.

Weiter so....

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“