Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Rampensäue auf dem Catwalk

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#826

Beitrag von Dwimbor »

Ganz kurz die Post beantworten, bevor es wieder an die Arbeit geht (ab nächste Woche komme ich vielleicht mal wieder zum Bauen...):
Der Dampfer hat geschrieben: Mi 14. Okt 2020, 22:07 ....da hieß der Fahrer noch zu Recht Kraftfahrer :mrgreen:
Hiess ja sogar Kraftpost.

@Alex, Patrick:
Einen Setra S6 habe ich auch, als Reisebus, der kommt irgendwo an eine touristische Stelle, mal schauen... Vielleicht noch vor das Jagdschloss mit einer Gruppe Touristen. Vorher stand an der Haltestelle immer ein O321. Aber irgendwie war mir das Design zu modern, der ist jetzt zum Bahnhof umgezogen. Der MAN ist von Brekina, eigentlich ein Sondermodell der Postphilatelie. Er gefällt miretwas besser als die älteren Mercedes-Haubenbusse von brekina und Busch, denen man ihr Konstruktionsalter doch schon sehr ansieht...
Ja, der Rollende Weinkeller als Pendelzug zwischen Nibelheim und Sistenix... Tolle Idee. Wir sollten mal schauen, ob wir die gleichen Fahrzeuge zusammenkriegen, und dann eine Fotoserie machen, wie er bei einem abfährt, und beim anderen ankommt... :wink:
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2910
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#827

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Michael,

sehr schönes Modell dieser Postbus mit Anhänger - kann mich leider gar nicht mehr an das Original erinnern - na ja ist schon zu lange her.

Die Kraftfahrer hatten damals - ohne Servo - schon ganz kräftig hinlangen müssen. Und das Getriebe war das sicher auch noch nicht synchronisiert - weis sicher Willi.

dir noch einen schönen Abend und bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11873
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#828

Beitrag von GSB »

Hallo Michael,

schicker Postbus. :D War ja klar, daß der dem Willi gefällt... :lol:

Hab so ein Post-Sondermodell auch mal geschenkt bekommen, müßte aber nachsehen ob das Mercedes oder MAN oder ... ist. :lol:
Der Dampfer hat geschrieben: Mi 14. Okt 2020, 21:10 Diese Jahr im Urlaub in Kontanz am Bodensee habe ich tatsächlich wieder einen Linienbus mit richtigem Busanhänger gesehen.
In Ludwigsburg wird auch ein moderner Nachfolger auf der Linie zur Berufsschule eingesetzt:
https://www.urban-transport-magazine.co ... 24x680.jpg

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3333
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#829

Beitrag von Mornsgrans »

Es gibt eine Liste von Städten/Betreibern, die eine Sondergenehmigung für den Betrieb mit Busanhängern haben.

1955 wurden die Busanhänger verboten, angeblich weil die Gespanne ein Verkehrshindernis waren, da sie nur 60 km/h fahren durften.
Zudem ließ die Akzeptanz bei Fahrgästen vor Allem im Winter (der damals noch seinen Namen zu Recht hatte), weil die Busanhänger unbeheizt waren. Das dritte große Problem war die fehlende Verständigung von Passagieren zum Fahrer bei Notfällen.

Ob ein Zwischenfall, wie Willi es geschrieben hatte, ein (Mit-)Auslöser für das Verbot war, dürfte heute schwer zu ermitteln sein.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4171
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/SB Modellbau
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 53

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#830

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Matthias und Erich

Danke für Eure Informationen zu dem Thema.

@Matthias
So sah der Bus in Konstanz ebenfalls aus-. Es gab da noch eine elektrische Zusatzverbindung sicher für ein Haltzeicheno.ä. wie von Erich beschrieben.
Mich wundert das in Ludwigsburg ,so nah an Stuttgart ,ein MAN verkehrt. :shock: Wissen eben doch was gut ist ,diese Schwaben :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüße ....Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4171
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/SB Modellbau
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 53

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#831

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Michael /Hallo Erich

@Erich

Die Unfälle die mit den Busanhängern passierten sind hier in mal in zwei Fällen exemplarisch gezeigt. Ich habe die Informationen, das die
Unfälle auch mit zu dem Verbot geführt haben,von meinem Vater erhalten .
Ob das auch Grundlage für das gesetzliche Verbot war, kann ich nicht sagen.

Tatsache ist ,das immer wieder schwere Unfälle mit Busanhängern passiert sind, in Ost- und Westdeutschland wahrscheinlich auch weil diese
Züge ,wie du schon sagtest, ziemlich langsam sind.
Hier mal zwei traurige Beispiele :

https://www.werra-rundschau.de/eschwege ... 75271.html

https://rp-online.de/nrw/staedte/leverk ... d-12157793

Hier noch die Strassenbahn Herne

http://strassenbahn-herne.de/mobile/sma ... s-1970.php

Aus dem letzten Link aus Herne hier ein Textausschnitt:

13.07.1964
Eine Neufahrzeuglieferung ist eigentlich nichts spektakuläres. Oder doch?
Zumindest für das Jahr 1964 trifft das eindeutig zu. Herne ist zu diesem Zeitpunkt wohl die letzte Stadt in Nordrhein-Westfalen, die noch Buszüge mit Sonderregelung betreiben darf. Schon zweimal durch die Bezirksregierung in Arnsberg verlängert, steht zum 31.07.1964 unwiderruflich für die 4 Anhänger das Aus an, ein Gesetz hat die Buszüge aus Sicherheitsgründen im Strassenverkehr verboten. Die Exemplare aus dem Hause DÜWAG, passend zu den KMO 133 und 160 gefertigt, werden das Stadtbild verlassen. Zwar wurden frühzeitig als Ersatz neue Busse geordert, aber erst am 13.07.1964 konnte die Neufahrzeuglieferung in Empfang genommen werden.

Nachdem der Zwangsverkauf der Anhänger (in denen übrigens das Rauchen erlaubt war) bekannt wurde, meldeten sich zahlreiche Kaufinteressenten. Und was stellt man mit einem Busanhänger an? Zumindest von 3 Anhängern ist der Verbleib bekannt.


Vermutlich ist es eine Kombination aus Gründen. Durch ihre Behäbigkeit und dem langsamen fahren mit Fahrgästen sind die Buszüge wohl wirklich ein gewisses Hindernis gewesen.In gefährlichen Bereichen wurde die Länge das Zuges wohl unterschätzt.
Vergleiche Unglücke an Bahnübergängen,oben.



@Michael

https://www.autobild.de/klassik/bilder/ ... tml#bild22



Grüße...Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1479
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#832

Beitrag von punch »

Hallo Michael,

den Pendelzug gehen wir mal an, gerne :D

LG

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Marzibahner mit eigenem Stollenmarzipanbergwerk
Benutzeravatar

Threadersteller
Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#833

Beitrag von Dwimbor »

Und wenn ich schon nicht zum Bauen komme, dann wenigstens noch ein Zugang bei den Bussen, diesmal ein Büssing 6500T, gebaut ab 1954 mit Westfalia Gepäckanhänger

Das typische Büssing-Gesicht:
Bild

Und hier hat Busfahrer Harald den Bus kurzerhand vor der Apotheke auf der Strasse abgestellt, weil er auf der anderen Strassenseite jemand gesehen hat. Beim Überqueren der Strasse wird er noch fast überfahren...
Bild
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11873
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#834

Beitrag von GSB »

Dwimbor hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 10:20 Beim Überqueren der Strasse wird er noch fast überfahren...
sch
Hallo Michael,

wie gut daß der Krankenwagen da schon bereitsteht... :lol: 🚑

Der beleuchtete Wagen am Bahnübergang macht sich gut. :idea: :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 949
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#835

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin,


der Büssing ist einfach zeitlos schön..... :hearts:

sehr schön in Szene gesetzt :gfm:
Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

viewtopic.php?f=2&t=159760
Benutzeravatar

kraweuschuasta
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 09:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Rocoline+Bettung
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#836

Beitrag von kraweuschuasta »

Hey echt coole Anlage + Landschaft!
Ist echt super!

Ich hätte die Geduld nicht...

:gfm: :gfm: :gfm:

LG Wolfgang
-----
Meine H0 Hybrid-Teppichbahn:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 9#p2017569
-----
Benutzeravatar

Threadersteller
Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#837

Beitrag von Dwimbor »

Hallo Wolfgang,
Danke fürs Reinschauen und ich freue mich, wenn es Dir gefällt und Du weiterhin folgst! Die Antwort hat jetzt ziemlich gedauert, es ist grade etwas stressig. Arbeit, Steuererklärung, Garten, Familie...

Ich überlege gerade, welche Lok meine traditionelle Weihnachtslok wird. Ich bin ja bescheiden und kaufe höchstens zwei pro Jahr...
Die heissen Kandidaten wären
1) die BR 38.10-40, vulgo P8, von Märklin mit dem Argument, dass es eine Epoche IIIa Lok ist.
2) die BR 94.5-17 von Märklin, allerdings als Epoche IV-Maschine, die ich dann mit Ätzschildern auf Epoche III zurückdatieren müsste, mit dem Argument, dass sie Digitalkupplungen hat und sicher viel Rangierspass bietet.
Beide Fahrzeuge lassen sich in Nibelheim sinnvoll einsetzen. Noch ein Vorteil der 94 ist, dass man - falls wir uns irgendwann mal platzmässig verkleinern sollten - auch auf kleinen (noch kleineren..) Anlagen auf einer Steilstrecke gut einsetzen liesse. Trotz der "falschen" Epoche, die ich erst etwas anpassen müsste, tendiere ich deshalb zur 94.5. Seit ich Brawas V36 habe, bin ich nämlich begeistert von Digitalkupplungen. Die bieten doch einen erheblichen Mehrspass, gerade in einem Endbahnhof wie Nibelheim. Ja, die P8 könnte man auch umrüsten, aber dann wird der Preisunterschied noch grösser...
Habe ich ein Argument übersehen?
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4169
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 48
Deutschland

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#838

Beitrag von Brumfda »

Dwimbor hat geschrieben: So 15. Nov 2020, 17:55Habe ich ein Argument übersehen?
Moin Michael!


Ja Dein Bauch! :mrgreen: Wirf ne Münze. Sobald Du sie wegschnippst, kommt der Gedanke "Oh bitte, lass es die.... sein!" Dann hast Du Deine Antwort, welche es wird :redzwinker: .

Das ist unsere Leidenschaft.
Die Eigenschaft, die Leiden schafft. :twisted:

Da sollten wir seltener nach Argumenten gehen oder :mad:


Fluffigen noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824
Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3134
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 63
Deutschland

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#839

Beitrag von alex57 »

Moin Michael,


wenn ich deinen letzten Post lese und deinen Argumenten folge, ist deine Entscheidung eigentlich schon für die hübsche 94 er von Märklin gefallen.

Also......... :redzwinker:

Die 38 er kann ja dann nächstes Jahr deine Weihnachtslok werden :!: :!: :redzwinker:

Solltest dir auf jeden Fall noch nächstes Jahr zulegen. So ne 38er macht auf jeder Moba ne gute Figur. :redzwinker:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:
Benutzeravatar

KaBeEs246
EuroCity (EC)
Beiträge: 1287
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: zwei MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Weihnachtslok und Gummibahn

#840

Beitrag von KaBeEs246 »

Dwimbor hat geschrieben: So 15. Nov 2020, 17:55 Ich überlege gerade, welche Lok meine traditionelle Weihnachtslok wird. Ich bin ja bescheiden und kaufe höchstens zwei pro Jahr...
Die heissen Kandidaten wären
1) die BR 38.10-40, vulgo P8, von Märklin mit dem Argument, dass es eine Epoche IIIa Lok ist.
2) die BR 94.5-17 von Märklin, allerdings als Epoche IV-Maschine, ...
Habe ich ein Argument übersehen?
Hallo Michael,
an deiner Stelle würde ich die 38.10-40 kaufen.
Du hast nämlich etwas übersehen:
Vermutlich wird Märklin doch in nicht allzu ferner Zukunft die Lok als Epoche 3 Maschine mit Telex herausbringen.

Von der BR 38 habe ich 2 mittelalte Modell und den hochhackigen Märklin-Urahn, meine erste Schlepptenderlok, die bleibt aber analog.
Ich hätte ja gerne eine BR 78 Epoche 3 mit Sound. Schau'n wir mal, wann sie kommt. Ich kann ja auch so vorbildgerechten Betrieb abwickeln.

Der MAN-Postbus ist natürlich ein schönes Modell, aber erstens habe ich ohnehin zu viele Busse und zweitens wird das in Breyell mit dem Platz am EG eng.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Benutzeravatar

kraweuschuasta
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 09:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Rocoline+Bettung
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#841

Beitrag von kraweuschuasta »

Dwimbor hat geschrieben: So 15. Nov 2020, 17:55 Die heissen Kandidaten wären
1) die BR 38.10-40, vulgo P8, von Märklin mit dem Argument, dass es eine Epoche IIIa Lok ist.
2) die BR 94.5-17 von Märklin, allerdings als Epoche IV-Maschine, die ich dann mit Ätzschildern auf Epoche III zurückdatieren müsste, mit dem Argument, ...
Habe ich ein Argument übersehen?
Sieh Brumfda => Bauch. bzw. welche Dir halt am Allerallerallerallerbesten gefällt...
Plan B: Beide (sollte eigentlich Plan A sein :fool: )
Plan C: Abstimmung mittels Umfrage im Forum
Plan D: Münze

lg Wolfgang
-----
Meine H0 Hybrid-Teppichbahn:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 9#p2017569
-----

GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2214
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#842

Beitrag von GottfriedW »

Hallo Michael,

die alten Postbusse sehen toll aus. Für Orte ohne Bahnanbindung waren sie früher oft
die einzige Verbindung zur "Außenwelt".
Die BR 94 habe ich auch im Bestand und bin mit ihr ganz zufrieden. Sie fährt problemlos auf der
Nebenstrecke nach Windsberg. Der Sound ist halt Märklin.
Die BR 38 hatte ich auch mal, habe sie aber wieder verkauft, das ich mit ihr gewaltige Traktionsprobleme hatte, auch auf der Ebene.
Ob die "Neukonstruktion" da besser ist, weiß ich nicht.

Liebe Grüße, bleib gesund
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356
Benutzeravatar

Threadersteller
Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#843

Beitrag von Dwimbor »

Hallo und danke Euch allen.
Eure Beiträge haben mir sehr geholfen, meine Wünsche zu reflektieren. Ich bin jetzt ziemlich sicher, dass es die BR 94 sein soll. Die nächsten Tage werde ich bestellen und nach einer kurzen Probefahrt hrt verschwindet die dann wieder bis Weihnachten. Da bin ich sehr streng und sehr geduldig!
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 720
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#844

Beitrag von Claus B »

Hallo Michael,

EINE KLEINE ERINNERUNG :

hast Du die für heute bestellte Ente für Weihnachten vom Metzger abgeholt ? - :lol: :redzwinker:

Frohe Festtage und weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus
Benutzeravatar

Threadersteller
Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#845

Beitrag von Dwimbor »

Claus B hat geschrieben: Di 22. Dez 2020, 17:06 Hallo Michael,

EINE KLEINE ERINNERUNG :

hast Du die für heute bestellte Ente für Weihnachten vom Metzger abgeholt ? - :lol: :redzwinker:

Frohe Festtage und weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Hallo Claus, danke für die Erinnerung. Leider kommt sie erst morgen, aber ich kann sie trotz geschlossenem Laden abholen. Das ist der Vorteil in kleineren Ortschaften, wo man sich kennt...
Ich kann Weihnachten ja mal Bilder von der Ente posten, damit Euch das Wasser im Mund zusammenläuft... :wink:

Ansonsten habt Ihr ja wenig von mir gelesen. Zum Glück nicht aus gesundheitlichen Gründen. Nein, es waren einfach so viele andere Dinge die wichtig waren, Beruf, Familie, ...

Immerhin, ich habe zwei Loks mit Sound und Digitalkupplung nachrüsten lassen (davon später mal mehr in einem Video). Ausserdem habe ich mich durch Martins Beitrag inspirieren lassen und mir hier in Belgien diesen Deco-Twister bestellt. Also erst mal, 200g von dem Zeug sind viel, das ist ja in der Packung dicht gepresst und wird für den Strauchbau aufgedröselt. Also, da kann man mit einem Pack für 5 Euro plus Versand schon einiges anstellen:
Bild

Mit der beschriebenen Technik (erst mit Grasfasern beschiessen, dann Turf, dann Blätter) kann man sowohl einzelne Büsche als auch flächige Bodendecker gut darstellen. Das Ganze erinnert sehr an Hekiflor, nur zu einem völlig anderen Preis:
Bild

Bild

Bild


Bei Büschen muss man etwas davon hochkant einkleben und auseinanderzupfen. Schön klein, weil das durch Fasern, Turf und Blätter volumenmässig ziemlich zulegt. Daran musste ich mich erst gewöhnen...
Bild
(Hier müsste mal jemand weiterschottern...)

Vermutlich lässt sich das auch zum Belauben von Selbstbaubäumen verwenden...
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1424
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 48
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#846

Beitrag von reinout »

Ja, Deco-Twister ist tolles Material. Ich habe es als "Scenic Fiber" bei "Anita Decor" gekauft. Jedenfalls glaube ich, es ist (fast) dasselbe Material.
So eine Großpackung beim Blumen-deco-Laden ist bestimmt billiger :)

Zum Baumbau: ich habe mal eine Vorführung davon auf eine Börse gesehen. Ein Baumskelett zusammenbasteln (Blumenbindedraht aus fertige 30cm lange Stücke zum Beispiel auch bei so eine Blumen-deco-Laden). Etwas über die Stamm schmieren. Danach die Äste mit Sprühkleber einnebeln und mit die Finger das Deco-Twister über die Äste schieben und später wieder abziehen. Dann bleiben nette kleinere Äste übrig (jedenfalls bei die Vorführung :) ). Etwas Foam oder laub drüber und fertig.

Jedenfalls.... das werde ich bald auch mal selber probieren.

Also: Deco-Twister ersetzt hier eigentlich das beschießen so einer Baum mit lange Faser.

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! Tragödie, Tiere, Todesschrecken und Träne: Bangen in der Eifel (Neue serie, 18. Dez - 18. Jan)
Benutzeravatar

Threadersteller
Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#847

Beitrag von Dwimbor »

Hartelijk bedankt, Reinout!
Das werde ich mit Sicherheit mal probieren. Den Draht hab ich schon hier liegen, allerdings auf der Rolle. Die schon fertig zugeschnittenen Stücke aus Deinem Link haben auch was, da hätte ich ein paar von mitbestellen sollen...
Es gibt aber noch viele andere Dinge auf der Anlage zu tun, aber wenn ich damit mal soweit durch bin, kommt das als Erstes!
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11873
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#848

Beitrag von GSB »

Hallo Michael,

interessante Begrünungsmethode. :) Aber funktioniert nur, wenn man nen Begraser hat :redzwinker: - deshalb muss ich weiterhin das Heki Flor kaufen... :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1479
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#849

Beitrag von punch »

Hallo Michael,

die Büsche sehen wirklich sehr gut aus :gfm: :gfm:
Wenn ich ja noch Platz hätte...

Mit den Blättern wirken die sehr echt.

LG

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Marzibahner mit eigenem Stollenmarzipanbergwerk
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 945
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Die Nibelungenbahn Nibelheim II: Wald und Holz

#850

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Michael,

Ich wünsche dir und deinen Lieben ein besinnliches, frohes und vor allem gesundes Weihnachtsfest. :D


Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“