Das Voralpenland in H0 - Frisch aus der Fabrik

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Das Voralpenland in H0 - Frisch aus der Fabrik

#1

Beitrag von rockhouse »

Hallo miteinander!

Mein Name ist Michael, ich komme aus Österreich und bin 41 Jahre alt. Vor fast zwei Jahren habe ich damit begonnen, mir meinen Traum aus Kindertagen zu erfüllen. Ich baue mir meine eigene Spielbahn, nachdem ich nach langen Jahren der Abstinenz endlich wieder Zeit, Geld und Platz für eine Modelleisenbahn habe.

Und diese möchte ich Euch nun vorstellen - zumindest was bis jetzt vorhanden ist (wie gesagt ich baue noch!).

Beim Gelände und der Landschaftsplanung habe ich mich an dem orientiert, was ich vor meiner Haustüre habe - das Voralpenland. Eine hügelige Landschaft zwischen Donau und Alpen. Die Anlage bekommt eine zweigleisige Hauptbahn und eine eingleisige Nebenbahn und alles unter Oberleitung. Es wird einen größeren, städtischen Bahnhof (als Keilbahnhof angelegt) und einer kleineren, ländlichen Bahnhof geben. Darüber hinaus sollen ein S-Bahn - Haltepunkt und ein sichtbarer Bahnsteig im Schattenbahnhof vorhanden sein ... Ihr seht schon, ich habe hier Forum schon ein paar Sachen aufgeschnappt.:lol: Ein BW wird es vorest noch nicht geben, ein oder zwei Industrieanschlüsse sind geplant.

Hinsichtlich Fahrzeuge fasziniert mich am meisten die frühe Epoche IV (1970-1980) und da vor allem die ÖBB und die DB. Generell darf aber alles auf die Strecke was Spaß macht.

Die Anlage hat eine L-Form (3,6m x 4,6m bei einer Breite zwischen 0,8 und 1,4m). Als Gleismaterial verwende ich das Märklin C-Gleis, ausgenommen im Schattenbahnhof, wo ich mein altes M-Gleis verbaut habe. Vorerst werde ich die Anlage analog betreiben, daher wird es eine "funktionierende" Oberleitung geben, um zumindest einen Zweizugbetrieb zu ermöglichen. Eine spätere Digitalisierung ist nicht ausgeschlossen.

Und hier für's Erste der Gleisplan (schematische Darstellung - eine Gleisplanungssoftware habe ich nicht verwendet):

Aktualisierung des Gleisplans am 07.04.2020 - der Gleisplan zeigt nun den korrekten Gleisverlauf im Industriegebiet.

Bild
Zuletzt geändert von rockhouse am Sa 2. Mai 2020, 17:29, insgesamt 76-mal geändert.
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!


Harald Frey
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Di 22. Nov 2005, 11:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: K
Wohnort: Winnenden
Alter: 60

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#2

Beitrag von Harald Frey »

Hallo Michael.
Interessanter Plan, bin auf die Fotos gespannt.
Grüße
Harald

hajoscho
Ehemaliger Benutzer

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#3

Beitrag von hajoscho »

Hallo Michael,

als alter Spielbahner kann ich nur sagen, daß ich den Plan sehr gut finde. So wie es aussieht, kann man die Züge ihrer Bestimmung gemäß richtig fahren lassen. Auf die Bilder bin ich gespannt. Ich habe so ähnlich gebaut. Eben mit altem M-Gleis Material im Schattenbahnhof usw.

Weiter so und schöne Grüße

Hans :twisted: :twisted: :twisted:

Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#4

Beitrag von rockhouse »

Hallo miteinander,

wie versprochen, ein paar Fotos meiner Anlage.

Die "Totale":
Bild

Der rechte Anlagenschenkel:
Bild

Der linke Anlagenschenkel:
Bild

Ein Blick in den Schattenbahnhof:
Bild

Der Hauptbahnhof (ein Keilbahnhof mit Fern- und Regionalverkehr links und S-Bahn rechts - der Teil ist leider hier abgeschnitten):
Bild

Der ländliche Bahnhof / Dorfbahnhof an der Nebenbahn:
Bild

Ein IC auf der "Paradestrecke":
Bild

Endlich spielen!
Bild

Wie gesagt, ich baue seit fast zwei Jahren an der Anlage. Der Streckenbau ist fast abgeschlossen. Es fehlt nur noch die Wendeschleife unter dem Hauptbahnhof (von der SB-Abfahrt zurück zur Paradestrecke). Zum Bau dieser habe ich mich erst vor ein paar Tagen entschlossen.

Elektrisch ist die Anlage voll verkabelt - auch bereits für die Oberleitung. Diese existiert derzeit aber nur im SB, hier habe ich die OL von Kleinbahn verwendet. Im sichtbaren Bereich wird es wohl Hobbex werden. Später möchte ich die Stellpulte für Weichen und Signale durch ein GBS ersetzen.

Die derzeitige Anlage hat mit meiner ursprünglichen Planung fast nichts mehr zu tun. Ich habe während der Bauphase immer wieder mal ab-, um- und dazugebaut. Nicht zuletzt, weil ich hier im Forum immer wieder interessante Ideen für meine Anlage gefunden habe (Danke!). Manches hätte ich auch besser anders gemacht (Stichworte: Flexgleis für die Paradestrecke, größere Radien, ... :banghead: ). Auch war die Wahl des M-Gleises für den SB nicht die beste Entscheidung. Ich habe einige Triebfahrzeuge von Lima und Liliput, die mit den alten Weichen nicht so optimal zu Recht kommen - daher auch der Bau der Wendeschleife unter dem Hauptbahnhof.

Ich hoffe Euch gefällt es. Für mich ist es eine Spielanlage, die vor allem Spaß machen soll. Realitätstreue ist mir nicht so wichtig. Ich habe aber großen Respekt, vor dem was alle anderen Forumsmitglieder in Sachen Modellbahn leisten!
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!

Benutzeravatar

Dirk S
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Fr 6. Jun 2008, 10:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Traincontrol
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Dinslaken

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#5

Beitrag von Dirk S »

Moin Michael, das sieht mir aber schon nach Spielbahn deluxe aus. Gefällt mir sehr gut was du da baust. Womit hast Du vor zu steuern. Das Gipsviadukt weckt hier mein Interesse. Kannst Du das etwas näher beschreiben. Noch viel Spass beim bauen,
Schönen Sonntag noch
Dirk
H0 AC C-Gleis Epoche III (SW TC Silver)
Anlagenbauform als U 3,70 x 2,50; 15ständiger Sbh + Kopfbahnhof
[URL=
viewtopic.php?f=64&t=36773]Stampenburger Weinaue[/url]

Gast
Ehemaliger Benutzer

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#6

Beitrag von Gast »

Hi!

Deine Gleisführung ist etwas ungewöhnlich, aber sehr spannend!

Die Problematik mit dem M-Gleismaterial-da Du ja noch gut an den Schattenbahnhof herankommst, würde ich diese Gleise austauschen und C-Gleis verwenden. Du hast zum einen dann mehr Freude an der Anlage und die höhere Betriebssicherheit.

Die M-Gleise würde ich hier im Forum oder in der Bucht verkaufen-gibt ja noch genug Hardcore-M-Gleisbahner, die darauf "schwören" :zahnlos: :zahnlos: :zahnlos: :redzwinker:


Sieht wirklich gut aus. Und den Platz dafür hätte ich auch gerne.....



Bitte halte uns weiter auf dem Laufenden!


Gruß Robby

Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#7

Beitrag von rockhouse »

Dirk S hat geschrieben:Das Gipsviadukt weckt hier mein Interesse. Kannst Du das etwas näher beschreiben.
Hallo Dirk,

danke für Dein Kompliment. Also das "Gipsviadukt" ist nicht aus Gips, sondern aus XPS. Ich habe ursprünglich nach einer Brücke im Märklin-Radius R2 gesucht. Aber nichts passendes gefunden. Ich habe dann für die Trasse 3 x die Faller-Rampe 120476 verwendet und mir darunter einen Viadukt- und eine Kastenteil gebastelt. Vorbild war eine Eisenbahnbrücke bei Steyr, wo unter dem Viadukt die Straße durchführt und sich der Kastenteil über einen Bach erstreckt - nur verläuft die Echte gerade und nicht gebogen.

Ich habe noch schnell ein Foto geschossen. Das Geländer fehlt übrigens noch.
Bild
Zuletzt geändert von rockhouse am Mo 14. Nov 2011, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!

hajoscho
Ehemaliger Benutzer

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#8

Beitrag von hajoscho »

Hallo Michael,

das sieht doch schon mal gut aus und außerdem, Hobbex hab ich auch.


Weiter so!

Hans :twisted: :twisted: :twisted:


Olivier
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert: So 19. Jul 2009, 10:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 + iPhone
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Brislach
Alter: 36
Schweiz

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#9

Beitrag von Olivier »

Hallo Michael,

auch von mir Willkommen und ein "hallo" zurück im Hobby...

Die Bilder find ich toll und auch die Anlage gefällt mir - die Brücke mit den Pfeilern ist dir sehr gut gelungen und ich freue mich auf neue Bilder.

Grüsse Olivier

Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#10

Beitrag von rockhouse »

Hallo miteinander!

Da sich meine Modelleisenbahn in einem über die Wintermonate ziemlich kühlen Kellerraum befindet, habe ich meine Aktivitäten auf das bauen und "reanimieren" von Gebäuden verlegt. Als erstes konnte ich meine "Wunschkirche" für mein Dorf fertigstellen. Es handelt sich um das Modell mit der Artikelnummer 238 von Faller. Ich habe ein Exemplar davon aus der Bucht gefischt und danach mit Pinsel und Acrylfarben aufgefrischt.

Bild

Für mich ist es "die" Kirche - die unbedingt auf eine Modellbahn muss. Was haltet Ihr davon?
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!

Benutzeravatar

Roland
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1997
Registriert: Mi 15. Jun 2005, 15:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 39

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#11

Beitrag von Roland »

Guten Morgen Michael,
rockhouse hat geschrieben:Stichworte: Flexgleis für die Paradestrecke, größere Radien, ... :banghead: ). Auch war die Wahl des M-Gleises für den SB nicht die beste Entscheidung.
ein Tipp von mir. Verlege auf den paradestrecken auf alle größere Radien und nimm dazu Flexgleis. Jetzt kannst du es noch problemlos machen. Pack die abgebauten C-Gleise in den Schattenbahnhof und nimm die M-Gleise da raus. Man verbaut in den am schwersten zugänglichen Bereichen einer Anlage nicht das für den Fahrbetrieb unsicherste Gleis. Verkaufe die M-Gleise (wenn du auf das Geld angewiesen bist) und kauf dir dafür Weichen und die restlichen Gleise für den Schattenbahnhof.

Wenn dir die Flexgleise von Märklin zu teuer sind, kannst du dich mal auf der Seite von flexgleise.de umschauen. Da bekommt man gute und günstige Flexgleise. Den Mittelleiter muss man aber selbst nachrüsten. Hier im Forum habe ich bereits Lösungen gesehen, wo der Mittelleiter selbst gebastelt wurde und zwischen den Schwellen durch den Schotter zwischen die Schienen geführt wurde. Nach dem Einschottern war dieser kaum noch zu sehen. Im Vergleich dazu sind die Punktkontakte der Märklin-Gleise um einiges besser sichtbar.

Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

#12

Beitrag von rockhouse »

Hallo miteinander!

Bevor ich mich in die MoBa-Sommerpause verabschiede, möchte ich Euch wieder einmal ein kleines Update über den Fortschritt meiner Spielbahn geben.
Leider komme ich nicht so viel zum Bauen, wie ich gerne möchte. Dennoch hat sich in den letzten Monaten doch einiges getan.

Kleinere Änderungen gab es noch bei der Trassenführung. So existiert ist die "optionale" Kehrschleife vor der Einfahrt zum SB nun tatsächlich und die linke Ausfahrt beim Hauptbahnhof wurde etwas großzügiger angelegt.

Im linken Anlagenteil ist ein "Berg" mit zwei Tunneln entstanden.

Bild

Die Tunnelportale und habe ich dabei aus Hartschaumplatten mit der bekannten Ritz- und Eindrückmethode gestaltet. Zur Farbgebung verwende ich Abtön- und Acrylfarben.

Bild

Auch das Mauerwerk der Brücke hat nun seine Farbe erhalten.

Bild

Im rechten Anlagenteil habe ich ein Plateau gebaut, auf dem einmal eine Stadt angedeutet wird. Dieses Plateau und die Auffahrt vom Bahnhofplatz (und einer kleinen angrenzenden Gewerbezone) habe ich mit einem Stützmauerwerk versehen. Auf den folgenden Fotos seht Ihr die Passproben der einzelnen Teile.

Bild

... damit der Fußweg in die Stadt nicht zu lange wird!

Bild

Die hintere Auffahrtsrampe ist nun unter einem angedeuteten Hügel versteckt. Dieser Hügel wurde "damals" beim Bau des Bahnhofes und der Gleise angeschnitten. Daher musste eine lange Stützmauer (dieses Mal aus Beton) errichtet werden.

Bild

Hier noch einmal zwei Übersichtsfotos über den linken Anlagenteil ...

Bild

... und den rechten Schenkel.

Bild

Auch bei meinem Fuhrpark hat sich einiges getan. Einige schöne Stücke konnte ich aus Bucht fischen. So z.B. die BR 151 mit 9 Erzwagen (Foto siehe weiter oben).

Eine Roco V200 mit Silberlingen von Primex:

Bild

Ein AC-Umbau (leider nicht besonders gut gemacht) - ÖBB 4030 von Kleinbahn:

Bild

Gipfeltreffen im Hauptbahnhof - links AC-Umbau von Lima (ÖBB 4010) und rechts ein VT 11.5 von Roco.

Bild

Und zum Abschluss meine SBB Baureihe Be 6/8 III 13303:

Bild


Ich hoffe die Fotos gefallen und ich wünsche Euch noch einen schönen Sommer - bis bald!
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3994
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#13

Beitrag von Djian »

Hallo Michael,

ja, das gefällt. Die Streckenführung finde ich sehr harmonisch und elegant, das passt. Eins von den Bahnhofsgleisen würde ich allerdings entfernen, oder die Weiche ein halbes gleisstück früher setzen, weil dort der Böschungskörper schon fast über dem Abgrund schwebt (ich hoffe, du weißt, welches ich meine).

Dein Fuhrpark mit der Mischung von Alt und Neu gefällt mir bestens und was die Integration alter Faller-Bausätze betrifft, dazu gibt's von mir diesen hier: :clap:

Eine Frage habe ich allerdings noch: Willst du deine Gleise direkt auf der Holzunterlage montieren? Das wird einen Höllenlärm machen. Gut für einige ist das Musik in den Ohren, das muss jeder selbst entscheiden, aber hast du dir darüber Gedanken gemacht.

Zu deinen selbstgeritzten Mauern kann ich dir auch nur gratuieren. Die sehen sehr gut aus. Das sind sicher nicht deine erstn, oder :wink:

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7569
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#14

Beitrag von Alex Modellbahn »

Hallo Michael,

schön das Du deine Anlage im Forum wieder vor geholt hast. Für mich sieht diese bisher excelent aus. Ein interessanter Gleisplan, eine tolle Umsetzung, sehr schöne Eigenbauten und einen tollen Fuhrpark. Was will man mehr.
Und dann noch analogen Schaltung, da macht das spielen/fahren dann richtig Spaß. Ich fahre auch analog, habe mir allerdings aber ein Gleisbildstellpult gbastelt. Bei den Schaltern hatte ich keinen Überblick mehr.

Ich freu mich auf jeden Fall darauf mehr von Dir zu sehen, denn das was Du baust hat Hand & Fuß.

Weiterhin viel Spaß
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 09:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 21

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#15

Beitrag von Knallfrosch139 »

Hallo Michael,

Eine wunderschöne Anlage baust Du! Die Streckenführung und der Fuhrpark ist einfach wuderbar! Mach weiter so, das wird was ganz großes!

Beste Grüße
David
Viele Grüße, David

Benutzeravatar

kirmesjunkie
InterCity (IC)
Beiträge: 516
Registriert: Do 8. Dez 2011, 09:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 54
Deutschland

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#16

Beitrag von kirmesjunkie »

Hallo Michael,

muss sagen wirklich schöne Anlage die du da baust, sieht robust und durchdacht aus.

werde sie weiter verfolgen
schöne Grüße aus dem Tor zum Sauerland

Kai

Mein Projekt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100796

Hagenau mit Innenstadtkirmes, DC-CAR System u. Containerbahnhof

Benutzeravatar

Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1978
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 18:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital CS2, TC 8 gold
Gleise: Märklin C und K
Alter: 42

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#17

Beitrag von Hohentengen21 »

Servus,

für ne "Spielbahn" ist das aber wirklich toll. Wobei eine Spielbahn ja auch nicht immer Spielzeughaft wirken muss...

Freue mich auf mehr
Grüßle Oli

Benutzeravatar

hobbiefahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1154
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digital (CS2, manchmal PC)
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hessen
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#18

Beitrag von hobbiefahrer »

Hallo Michael,

eine schöne Bahn baust Du Dir da auf, gefällt mir (ähnlichen Gleisverlauf hatte ich auch einmal im Kopf :) ).

Da es auf den Bildern nicht eindeutig zu erkennen ist, ob Du Schalldämmung verwendest oder nicht (falls doch, sieht es danach aus, dass Du Etwas aus der Materialart "Bitumen" verwendest?), schließe ich mich einmal Matthias' Frage an:
Djian hat geschrieben:... Eine Frage habe ich allerdings noch: Willst du deine Gleise direkt auf der Holzunterlage montieren? Das wird einen Höllenlärm machen. Gut für einige ist das Musik in den Ohren, das muss jeder selbst entscheiden, aber hast du dir darüber Gedanken gemacht.
Viele Grüße,
Markus

Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#19

Beitrag von rockhouse »

Herzlichen Dank für Eure netten Antworten - ich freue mich, dass Euch so manches auf meiner entstehenden Anlage gefällt.

@ Matthias: Nach dem Umbau der rechten Bahnhofsausfahrt gibt es eigentlich keine "schwebenden" Gleiskörper mehr. Vielleicht hast Du das Bild am Anfang des Themas gesehen. Auf jenem vom 16.07. ist der Abstand schon größer.

@ Alex: Ein GBS soll es auch (irgendwann mal geben). Die blauen Märklin-Schaltpulte sind nur ein Provisorium.

@ Matthias, Markus: Tja, die schalldämmende Unterlage unter den Gleisen habe ich tatsächlich nie geplant. Ich dachte, ich brauch das nicht und spar mir das. Es gab dann mal eine Zeit, wo ich das schon bereut habe - mittlerweile stört es mich nicht mehr. Die C-Gleise sind relativ leise, die M-Gleise im SB hingegen ... :?. Ich habe übrigens gestern im Bahnhof Wien Hütteldorf auf meinen IC gewartet, als ein Güterzug mit ca. 30 Schüttgutwagen durchgerattert ist - DAS war laut! Trotzdem Danke für Euren Rat.

Ein Wort noch zum Thema "Spielbahn": Für mich ist es schon allein deswegen eine Spielbahn, weil ich damit auch spielen und nicht unbedingt einen vorbildgetreuen Betrieb nachstellen will. Ich verwende keine schlanken Weichen, fast ausschliesslich Blocksignale ohne Vorsignale und weiche auch bei vielen anderen Dingen vom Vorbild ab. Ich orientiere mich zwar an Epoche IV, dennoch darf alles auf die Anlage was mir gefällt - so wird es auch mal einen ICE geben.
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!

anconaeus76
Ehemaliger Benutzer

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#20

Beitrag von anconaeus76 »

Hallo Michael!

Dein bisheriger Aufbau schaut gnadenlos professionell aus! Wunderbar! Bin schon auf mehr gespannt!

Aus welchem Teil des Voralpenlandes bist du denn?

Benutzeravatar

U 43
InterCity (IC)
Beiträge: 877
Registriert: Do 19. Apr 2007, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: M-Gleis mit Pukos
Wohnort: im hintersten Taunus
Kontaktdaten:

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#21

Beitrag von U 43 »

Ein Schattenbahnhof mit echter Oberleitung? Nobel! Mit Schweißdraht hätt'ste jetzt ne Lok mehr.:wink:
Gruß, Gernot.
___________________________________
Märklin HO (M-Gleis, analog), Liliput HOe.
Hier geht's zu meiner Anlage

Alle meine Videos auf youtube: Bembelburg TV:
https://www.youtube.com/results?search_ ... belburg+tv

Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#22

Beitrag von rockhouse »

Danke für Euren Lob!

@ Gernot: Für den SB habe ich die Oberleitung von Kleinbahn verwendet. Die ist neu schon sehr günstig (im Vergleich zu anderen Herstellern) und gebraucht um wirklich wenig Geld zu haben.

@ Anke: Ich stamme aus der Umgebung von Steyr.
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!

manni1948
Ehemaliger Benutzer

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#23

Beitrag von manni1948 »

Hallo Michael,
erst mal :welcome: im Forum.
Habe eben mal Deinen Thread durschgeschaut, sehr schön was du da baust, gut durchdacht, die schöne lange Paradestrecke, auch der Landschaftsbau macht sich. Besonders gefallen mir deine Gipsarbeiten, vor allem wenn sie farblich behandelt sind. Bin gespannt wie es weitergeht.
Zum Schattenbahnhof, da habe ich auch meine alten M-Gleise verwendet, sieht genau so aus wie bei Dir. Habe allerdings noch keine Probleme mit meinen Fahrzeugen, wahrscheinlich auch deshalb, weil ich nur Märklin Loks und Wagen habe.
Wenn Du allerdings noch ändern kannst, schmeiß die m-Gleise raus, vor allem wenn du digital fahren willst. so weit ich sehe fährst du auch noch analog.
Weiterhin viel Erfolg beim Bau...

MfG
Manfred

Benutzeravatar

Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1978
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 18:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital CS2, TC 8 gold
Gleise: Märklin C und K
Alter: 42

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#24

Beitrag von Hohentengen21 »

Hallo Michael,

könntest Dur mir sagen, von welchem Hersteller die Rundbogenbrücken Deiner Paradestrecke sind.
Grüßle Oli

Benutzeravatar

Threadersteller
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 19. Okt 2010, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital mit MS2
Gleise: Märklin C/M
Alter: 50
Österreich

Re: Voralpenland - eine Spielbahn in H0 (Update 16.07.2012)

#25

Beitrag von rockhouse »

Hallo Oli,
Hohentengen21 hat geschrieben:Hallo Michael,

könntest Dur mir sagen, von welchem Hersteller die Rundbogenbrücken Deiner Paradestrecke sind.
Die beiden doppelgleisigen Rundbogenbrücken, sowie die eingleisige auf der Nebenbahn sind von Kleinbahn --> guckst Du hier http://www.kleinbahn.com/shop/index.php ... ecken.html. Allerdings habe ich sie farblich nachbehandelt.

Noch ein Tip zur Gleiswahl für die Brücken. Das C-Gleis ist samt Böschungskörper zu breit, da heisst es einen Teil der Böschung abschneiden/-schleifen. Auch das K-Gleis ist leider zu breit, da müssen die Schwellenköpfe ebenfalls gekürzt werden. Ich verwende dazu ein Multischleifwerkzeug.

Ansonst sind die Dinger für den Preis ein Hit. Zeitweise gibt es sie auch in der Bucht!
Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Egal wie gut Du fährst - Züge fahren Güter!

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“