BLS Nord- und Südrampe

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: BLS Nord- und Südrampe

#51

Beitrag von 225er jon » Sa 14. Apr 2012, 20:38

Hallo,
herzlichen Glückwunsch! Das könnte man ja fast Bäumschenstellen nennen?!!!
Sieht wirklich klasse aus! Ich glaube das du am Ende wirklich schöne Züge durch deine MoBa-Landschaft fahren lassen kannst!
Ich bin auf viele weiterer Bilder gespannt, werde immer mal wieder reinschauen!

Beste Grüße
Jonas

Benutzeravatar

Arjan M
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 14:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB - Loconet - TrainController
Gleise: Tillig und Roco
Alter: 58
Niederlande

Re: BLS Nord- und Südrampe

#52

Beitrag von Arjan M » Sa 14. Apr 2012, 20:56

Hallo Philipp,

Herzliche Glückwunsch mit diesen ersten Gleisen!
Ich folge die bau schon eine Weile und frage mich jetzt ob du die Märklin Weichen Antriebe verwenden willst? Dieser sind nicht die meist zuverlässige...

Grüssen und viel Spass beim weiteren Bau.

Arjan
Grüsse,
Arjan

Benutzeravatar

Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BLS Nord- und Südrampe

#53

Beitrag von Megamattiman » Sa 14. Apr 2012, 21:46

Hallo Philipp,

auch ich beobachte den Fortschritt Deiner beeindruckenden "Baustelle" schon fast seit Anbeginn.

Bist Du Dir sicher, dass Du die C-Gleise direkt auf dem Trassenbrett festschrauben willst? Ich hatte das auch und nachher wieder geändert, die Geräuschentwicklung ist dabei nicht ganz unerheblich, daher kann ich Dir davon nur abraten. Ich lege 3mm Styropor unter und klebe neben die C-Gleise schmale 5mm Styroporstreifen, so dass die Schienen überhaupt keine Verbindung zum Holz haben. Schaust Du hier . Auf dem zweiten Bild gut zu sehen, absolut problemlos, auch im Wendel. Teste das spaßeshalber mal aus und ich bin mir sicher du wirst dich wundern was das für einen Unterschied macht. Die Geräuschentwicklung wird noch zunehmen, wenn der fertige Tunnel als Resonanzkörper wirkt.

Ansonsten finde ich Deine Arbeit sehr sauber und sehr gut durchdacht, das gefällt mir sehr, mach weiter so!!

Viel Spaß beim weiteren Bauen.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#54

Beitrag von BLS-Forever » So 15. Apr 2012, 07:40

Liebe Freunde

Besten Dank für die "Blumen", das ist der Motivator schlechthin :D.

Betr. den Weichenantrieben habe ich mich für den Tunnelbereich mit über 100 K-Weichen klar für den Märklinantrieb entschieden. Obwohl ich C- und K-Geleise einsetze, verwende ich ja nur K-Weichen. So kann man bei problematischen Fahrzeugen die Spur auf eine Weichengeometrie optimieren. Auf meiner alten Anlage sind diese grösstenteils schon 20 Jahre ohne grössere Probleme im Einsatz. Wichtig dabei ist einfach, dass man die Endschalter entfernt und die Schaltdauer über den Decoder (bei ESU einstellbar) definiert. Siehe auch unter http://www.stayathome.ch/weichenantriebe.htm, wo es noch sehr viele super Tips gibt. Mit dieser Massnahme halten die Antriebe fast ewig. Zudem sind diese gerade im Tunnelbereich einfach ersetzbar, was ja bei C-Weichen zum Ausbau führen würde :( .

Betr. Schalldämmung hatte ich mit K-Geleisen direkt auf dem Holz für Tunnelbereiche nicht so schlechte Erfahrungen gemacht. Bei C-Geleisen bin ich aber noch unerfahren. Klar ist mir schon, dass auch bei einer Dämmung die Schrauben die Schallübertragung übernehmen. Ich werde das sicher testen, denn ich setze nur in den Wendeln C-Geleise ein. Dies auch nur aus dem Grund, da es bei den K-Geleisen leider keinen Parallelradius zum Normkreis II (424.6mm) gibt, denn das Verlegen der Flexgeleise wäre einfach viel zu aufwendig. Was sicher auch noch einen Einfluss hat ist, dass die Wendel bei mir an Gewindestangen hängen/stehen und somit keinen direkten Kontakt zum Rahmen haben. Wie gesagt werde ich das in den nächsten Wochen Testen, bevor ich den ganzen 4-fach Wendel fertig gestellt habe. Danke für den Tip!

Liebe Grüsse Philipp
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5822
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: BLS Nord- und Südrampe

#55

Beitrag von nakott » So 15. Apr 2012, 10:18

Hallo,

meinen Glückwunsch zu den verlegten Gleisen!

Ich habe bei mir im Bereich der K-Gleis Weichen den Kork erst dunkelbraun bemalt, bevor die Weiche final verlegt wurde, denn im Bereich der Stellmechanik kann man ja nicht gut schottern. Somit habe ich dort schon mal einen dunklen Untergrund und kann mit einem feinen Pinsel noch etwas Richtung grau aufhellen, damit es besser zum Schotter passt. Siehe hier.
BLS-Forever hat geschrieben:Wichtig dabei ist einfach, dass man die Endschalter entfernt und die Schaltdauer über den Decoder (bei ESU einstellbar) definiert. Siehe auch unter http://www.stayathome.ch/weichenantriebe.htm, wo es noch sehr viele super Tips gibt. Mit dieser Massnahme halten die Antriebe fast ewig.
Das sehe ich auch so. Ich habe darüber auch schon hier berichtet.

Ich freue mich auf weiter Baufortschritte....

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp


Südrampe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 21:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Kontaktdaten:

Re: BLS Nord- und Südrampe

#56

Beitrag von Südrampe » So 15. Apr 2012, 11:32

Philipp,

auch von mir herzlichen Glückwunsch :clap:
Trennst Du eigentlich den Einsatz der Gleise (K/C) nach sichtbarer und unsichtbarer Bereich?
Viele Grüße,

Jochen


zur BLS Bietschtalbrücke:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=64621

zu den "Freitagsfilmchen" von der BLS-Bergstrecke:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=115&t=140396

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#57

Beitrag von BLS-Forever » So 15. Apr 2012, 12:11

Lieber Jochen, Lieber Dirk, Liebe Modellbahnfreunde

Grundsätzlich setze ich im sichtbaren Berich nur K-Geleise ein. Trotz der schlechteren Leitfähigkeit überzeugt es optisch am Besten. Zudem liebe ich Flexgeleise für schöne Kurven, wo z.B. beim Kurvenanfang auch der Radius grösser gemacht werden kann. Das C-Geleise wird nur im Tunnelbeeich und dort vorwiegend wie beschrieben in den Wendeln eingesetzt.

Die Korkbeete werden natürlich im sichtbaren Bereich vor der Schienenmontage angemalt, wie dies auch Dirk vorschlägt. Wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob ich ein dunkles grau oder braun verwenden soll. Da der "km 0" aber im Tunnelbereich liegt, habe ich mir den Aufwand natürlich gespart :D.

Bild
Bild meiner alten, noch existierenden Anlage mit der Bahnhofseinfahrt vom Schattenbahnhof her mit dem eingefärbten Korkbeet.
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#58

Beitrag von BLS-Forever » Mo 16. Apr 2012, 12:05

Megamattiman hat geschrieben:Hallo Philipp,

auch ich beobachte den Fortschritt Deiner beeindruckenden "Baustelle" schon fast seit Anbeginn.

...

Viel Spaß beim weiteren Bauen.
Hallo Matti

Die Kamera im Schlüsselanhänger ist ja der Hammer, habe gleich eine mit Ladestation bestellt :lol:.

Liebe Grüsse Philipp
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BLS Nord- und Südrampe

#59

Beitrag von Megamattiman » Mo 16. Apr 2012, 13:37

Hallo Philipp,

ja das Teil ist ganz nett :D
Falls da keine Speicherkarte bei ist (wie bei mir), dann achte darauf, dass Du eine schnelle Speicherkarte dazu nimmst, mind. Class10. Sonst gibt es ruckelige Aufnahmen, bzw. alle paar Sekunden Standbilder und dann einen kleinen Sprung, weil das Ding mit dem Speichern nicht hinterher kommt.

So und dann bin ich natürlich auf den ersten Film gespannt :sabber: :lol:
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#60

Beitrag von BLS-Forever » Mo 16. Apr 2012, 15:21

Hallo Matti

Ja, das habe ich schon gedacht und geordert :D. Bis zum Film geht es aber noch eine Weile :( . Übrigens finde ich Deine Anlage sehr gut gemacht und mit den Korridoren, dem unterirdischen Bahnhof etc. sehr interessant.

Lieber Gruss Philipp
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#61

Beitrag von BLS-Forever » Fr 20. Apr 2012, 06:39

Liebe Modellbahnfreunde

Ich habe mich betr. Verdrahtung bei verschiedenen Fachhändlern schlau gemacht und gebe Euch gerne meine Erkenntnisse weiter :D. Bei einer Anlage meiner Grösse ist die Verdrahtung entscheidend. Dies gilt nicht nur für die Streckenabschnitte sondern für alle Strombezüger. Wie überall gilt hier ohmsche Gesetz (R = U / I) d.h. der elektrische Widerstand rechnet sich aus der Division von Spannung durch Stromstärke. Weiter rechnet sich die Elektrische Leistung (VA = U x I) aus der Multiplikation von der elektrischen Spannung und dem Strom. Nun was bedeutet das für uns als Modellbahner in der Praxis?

Ganz einfach, je mehr Ampere ich bei der Einspeisung verwenden möchte, je dicker müssen die Zuleitungen sein. Märklin empfiehlt ja den 60VA Trafo (60VA / 19V = ca. 3 Ampere Ausgangsleistung) für H0-Anlagen und den 100VA Trafo (100VA / 19 V = ca. 5 Ampere Ausgangsleistung) z.B. für die LGB. Im Prinzip ist das richtig, da die meisten Modellbahner ihre Einspeisungen mit 0.14mm2 dickem Draht sicherstellen, was für 5 Ampere definitiv zu wenig ist. Arbeitet man aber mit Kabeln von 0.75mm2 Dicke oder mehr, z.B. für die Ringleitungen, so ist das gar kein Problem. Für mich bedeutet dies ca. 5 Streckenabschnitte mit entsprechenden Boostern und Trafos weniger. Zudem ist mit der neuen CS 60215 und dem Booster 10174, welche beide eine galvanische Trennung gegen das „Brummen“ haben, keine Trennung der Masse zwischen den Gleisabschnitten mehr notwendig. Das ist für uns Modellbahner natürlich super, denn wir können so Rückmeldungen aus verschiedenen betr. der Einspeiseng gerennten Streckenabschnitten über den selben S-88 oder S88-N Rückmelder führen. Das hilft enorm bei grossen Anlagen, da ja die Anzahl der Rückmelder pro Strang auf 31 x 16 Anschlüsse begrenzt ist. Wobei es auch hier einen Trick gibt. Ich arbeite ja mit dem TrainController Gold. Bei diesem lassen sich 2 Schnittstellen gleichzeitig ansteuern, d.h. man kann somit 2 x 31 x 16 Rückmelder anschliessen. Diese dürfen dann natürlich nicht über die CS laufen, was ja bei einer Softwaresteuerung sowieso kein Thema ist und nur die Rückmeldegeschwindigkeit verlangsamen würde. So, soviel aus meinen neusten Erkenntnissen aus dem Fachhandel. Es lohn sich eben schon, wenn man gute Fachhändler hat!

Liebe Grüsse Philipp
Zuletzt geändert von BLS-Forever am Fr 20. Apr 2012, 07:19, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

kirmesjunkie
InterCity (IC)
Beiträge: 517
Registriert: Do 8. Dez 2011, 09:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 53
Deutschland

Re: BLS Nord- und Südrampe

#62

Beitrag von kirmesjunkie » Fr 20. Apr 2012, 07:00

Hallo Phillip,

du hast hier geschrieben:
da die meisten Modellbahner ihre Einspeisungen mit 0.14mm2 dickem Draht sicherstellen, was für 5 Ampere definitiv zu viel ist.
ich würde eher zu wenig sagen ;-))))

Da mir die Kabelquerschnitte der Herrsteller von Haus aus schon immer zu dünn waren, verlege ich schon lange nur noch ab 0,5mm² aufwärt´s

ganz abgesehen davon sind die Einzeladern je nach den Kupferzuschlagspreisen billiger als die beim Moba-Händler von Brawa und anderen.

Die ziehen da einen richtig über den Tisch mit den Preisen für diese Litzen!
schöne Grüße aus dem Tor zum Sauerland

Kai

Mein Projekt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100796

Hagenau mit Innenstadtkirmes, DC-CAR System u. Containerbahnhof

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#63

Beitrag von BLS-Forever » Mo 23. Apr 2012, 08:10

Liebe Modellbahnfreunde

Ich habe zwei Tage an der Anlage gearbeitet und es kommt gut :D. Die Einfahrt Domodossola und der 4-fach-Wendel sind zu 80% erstellt. Bilder folgen heute Abend.

Liebe Grüsse Philipp
Zuletzt geändert von BLS-Forever am Mo 23. Apr 2012, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn


Südrampe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 21:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Kontaktdaten:

Re: BLS Nord- und Südrampe

#64

Beitrag von Südrampe » Mo 23. Apr 2012, 08:19

Super, das zu hören! Ich freu mich auf die Bilder ...
Viele Grüße,

Jochen


zur BLS Bietschtalbrücke:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=64621

zu den "Freitagsfilmchen" von der BLS-Bergstrecke:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=115&t=140396

Benutzeravatar

Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 18:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital CS2, TC 8 gold
Gleise: Märklin C und K
Alter: 41

Re: BLS Nord- und Südrampe

#65

Beitrag von Hohentengen21 » Mo 23. Apr 2012, 10:04

Super, das zu hören! Ich freu mich auf die Bilder ...
Ich auch !!!

Grüßle Oli
Grüßle Oli

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#66

Beitrag von BLS-Forever » Mo 23. Apr 2012, 18:02

Liebe Modellbahnfreunde

Hier noch ein Bild des ersten Gleisabschitts auf der Anlage positioniert.

Bild
Mit Testlok Märklin Re 4/4 mit fx-Decoder.

Noch eine Anmerkung: Ich habe einige Test betr. Schallentwicklung beim direkten Verlegen resp. Abschrauben von G-Geleisen, d.h. ohne Dämmung, aufs Holz gemacht. Das lauteste Geräusch dabei war der Schleifer (war ein Test ohne Flüsterschleifer). Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, auf eine aufwändige Schalldämmung zu verzichten. Trotzdem danke für den Tip!


Hier der Bau der Einfahrt Domodossola am vergangen Freitagabend und Samstag in Bildern:

Bild
Die Einfahrt Domodossola und die erste Wendelplatte, die ich später zum Ausrichten der Geleise darunter gelegt habe.

Bild
Erste Ausrichtung des Innenbogens mit Normkreis II mit R424.6mm mit dem Übergang von Weichen-Walter zum C-Geleise.

Bild
Verlegen der Weichen und des Aussenbogens mit einem Radius von ca. 500mm als Übergang des Gleisabstandes von 45mm in der Einfahrt auf den C-Gleisabstand.

Bild
Natürlich habe ich vor und nach der Verschraubung Tests mit unterschiedlichen Loks, Personen- und Güterwagen gemacht :D.

Bild

Bild
Anschliessend wurden die Kabel unter die Platte gezogen. Die definitive Verdrahtung werde ich kommende Woche ausführen. Da ich die Endschalter der Weichen wie bereits beschrieben überbrückt habe, werde ich ESU SwitchPilot einsetzen. Diese Verdrahtung werde ich noch ausführen, bevor ich das Teil einbaue.

Soviel zum Start :D.

Liebe Grüsse Philipp
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#67

Beitrag von BLS-Forever » Mo 23. Apr 2012, 19:33

So und jetzt zum Wendel. Die Elemente habe ich ja schon vor einer Ewigkeit ausgesägt. Der Aufbau erfolgte von unten nach oben. Während dem Bau wurde die Verkabelung vorgenommen und jeweils vor dem Verschrauben getestet. In beiden Richtungen hat es je drei Blöche mit Melde-, Brems- und Halteabschnitt. Übrigens werden die Geleise pro Ebene an vier Stellen mit Strom versorgt. Dazu habe ich neben den Löchern für die Gewindestangen jeweils ein Loch für die Kabel gebohrt :lol:.

Bilder sagen mehr als Worte:

Bild
Ebene 0 im Bau.

Bild
Ebene 1 vor dem Zusammenleimen.

Bild
Ebene 1 im Bau.

Bild
Ebene 2 fertig und

Bild
Ebene 3 und 4 fertig, wobei die Ebene 4 noch nicht verschraubt ist, damit die Geleise beim Verbinden mit der Einfahrt Brig ausgerichtet werden können.

Bild
Der "zusammengefaltene" Wendel nach dem Transport wo er später hängt.

Bild
Der Wendel provisorisch mit 4 Gewindestangen fixiert. Am kommenden Weekend wird er dann an seine endgültige Position hochgeschraubt :D.

Uff, das war 26h harte Arbeit, die sich aber definitiv gelohnt hat.

Liebe Grüsse Philipp

PS1: Noch ein spezieller Dank an meinen Bruder Jörg, der mir am Samstagabend um 21:30 Uhr noch Lötzinn ausleite!
PS2: Ebenfalls ein grosser Dank an meine Lebensparternin, die mir immer wieder Freiräume zum Bauen der Modelleisenbahn gibt.
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn


Südrampe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 21:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Kontaktdaten:

Re: BLS Nord- und Südrampe

#68

Beitrag von Südrampe » Mo 23. Apr 2012, 20:33

Hallo Philipp,

sieht toll und durchdacht aus.
Du hast ja aber wirklich noch einen gewissen Weg vor Dir, bis Die Züge mal ihre Runden drehen werden ... Sollte Dir mal die Lust abhanden kommen, dann bloss kein' Stress - bei unserer BLS-Anlage hat es auch über 2 Jahre gedauert, bis der Lückenschluss da war und die Züge die ganze Strecke befahren konnten :wink:

BLS-Forever hat geschrieben: PS2: Ebenfalls ein grosser Dank an meine Lebensparternin, die mir immer wieder Freiräume zum Bauen der Modelleisenbahn gibt.

Es gibt anscheinend doch eine größere Anzahl der "besten aller Frauen" :D
Ich weiß, wovon Du redest und bin selbst auch in der Situation, eine ganz wunderbare und verständnissvolle Frau zu haben :hearts:
Sie will sogar beim Baum-Selbstbau mitmachen :hearts: :hearts:
Und das war ihr eigener Vorschlag :hearts: :hearts: :hearts:

Fürs nächste Wochenende viel Spaß und Erfolg beim Weiterbau!
Viele Grüße,

Jochen


zur BLS Bietschtalbrücke:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=64621

zu den "Freitagsfilmchen" von der BLS-Bergstrecke:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=115&t=140396

Benutzeravatar

Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BLS Nord- und Südrampe

#69

Beitrag von Megamattiman » Mo 23. Apr 2012, 20:53

Hallo Philipp,

sehr beeindruckende Bilder, sowohl der Umfang als auch die Geschwindigkeit.

Da soll nochmal einer sagen, schlanke Weichen benötigen viel Platz, von 2 auf 14 gleisig in 5 Weichenlängen, nicht schlecht. Und wenn das erstmal mit Leben, bzw. Zügen befüllt ist... ich freu mich drauf und werde Deine Berichte spannend weiter verfolgen.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 18:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital CS2, TC 8 gold
Gleise: Märklin C und K
Alter: 41

Re: BLS Nord- und Südrampe

#70

Beitrag von Hohentengen21 » Mo 23. Apr 2012, 20:55

Hallo Philipp,

ich bin nach wie vor platt, von der Perfektion, mit der Du an die Sache gehst. Ich bleibe auf jeden Fall dran.

Gruß Oli
Grüßle Oli

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#71

Beitrag von BLS-Forever » Di 24. Apr 2012, 05:44

Guten Morgen

Lieben Dank für euer Feedback. Das ist wie neuer Sprit im Motor :lol:. Betr. Bahnhofseinfahrt noch eine Bemerkung. Die Geleise sind auf die Zuglängen optimiert, weswegen die Anordnung der Weichen vielleicht unlogisch aussieht. Aber wie Matti sag, sie ist dafür effizient. Betr. Fahren lieber Jochen, das wird wohl noch bis Ende Jahr gehen, bis ich vom Bahnhof Brig über den Wendel in den Schattenbahnhof Domodossola mit Steuerung fahren kann. Mit Testfahren werde ich sicher im Herbst starten, dann muss aber noch der Traincontroller richtig paramatriert werden. Ich denke ich mache das Schritt für Schritt, dann kann ich meine Erfahrungen in die weiteren Abschnitte einfliessen lassen.

Liebe Grüsse und eine schöne Woche von Philipp
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#72

Beitrag von BLS-Forever » Fr 27. Apr 2012, 10:11

Liebe Modellbahnfreunde

Ein grosser Schritt ist vollbracht, der Wendel hängt an seinem Holzträger.

Bild
Ansicht von unten, wobei hier die verschiedenen Ebenen noch zu weit nach ober geschraubt sind, damit die Einfahrt Domodossola einfacher eingebaut und die Schattenbahnhofgeleise besser angeschraubt werden können.

Bild
Hier der Wendel noch ohne Verbindung in Richtung Südeinfahrt Brig.

Bild
Ansicht nach dem Verbinden des Wendels mit der Südeinfahrt Brig. Uff, es geht vorwärts :D.

Liebe Grüsse und allen ein schönes Weekend Philipp
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Benutzeravatar

nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5822
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: BLS Nord- und Südrampe

#73

Beitrag von nakott » Fr 27. Apr 2012, 10:59

Hallo Philipp,

das sieht ja toll aus. Welcher Abstand in cm ist den zwischen den einzelnen Umdrehungen der Wendel?

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7598
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: BLS Nord- und Südrampe

#74

Beitrag von Alex Modellbahn » Fr 27. Apr 2012, 14:43

Hallo Phillip,

wirklich schöne Arbeit. Die Wendel sieht Super aus, das Gerüst zur Aufhängung sehr stabil. Gute Umsetzung.

Ich finde auch das die ABschnitte übereinnander ein wenig eng sind, vielleicht wirkt es aber auch nur so. Ich würde auf jeden Fall mal ausprobieren, od Du noch überall ran kommst, denn Murphy lässt Grüßen.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
BLS-Forever
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: So 22. Jan 2012, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController
Gleise: K- und C-Geleise
Wohnort: Region Basel

Re: BLS Nord- und Südrampe

#75

Beitrag von BLS-Forever » Fr 27. Apr 2012, 15:36

Liebe Kollegen

Wie Ihr richtig erkannt habt, ist der Abstand natürlich viel zu gering (ca. 4 cm). Ich habe die verschiedenen Ebenen extra hoch- resp. zusammengeschraubt, damit ich die Einfahrt Domodossola (unterste Ebene) montieren kann. Dort müssen noch Geleise verlegt werden und das Ausrichten und Festschrauben ist bei 20cm Höhe einfach viel komfortabler. Wenn das erledigt ist lasse ich die einzelnen Ebenen in die Endposition herunter. Dann ist der Abstand zwischen den Brettern 9.2 cm = lichte Höhe bei C-Geleise ca. 8.2. Dies ergibt einen Höhenunterschied pro Wendelebene von 10.1 cm. Dies ist aus meiner Erfahrung ausreichend, auch wenn einmal ein Geleise ausgewechselt werden muss.

Liebe Grüsse und Danke für`s genaue hinschauen (die Profis sehen eben alles).

Philipp
Zuletzt geändert von BLS-Forever am Mi 2. Mai 2012, 07:57, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse Philipp

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=72298

Das neuste Video in meinem Youtube-Kanal:

http://www.youtube.com/user/Loetschbergbahn

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“