Meine Anlage in verschiedenen Szenen

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#1

Beitrag von puls200 » So 12. Feb 2012, 13:38

Liebe Modellbahn-Kollegen,

nachdem ich lange mitgelesen und gelegentlich meinen Senf dazugegeben habe möchte ich euch
meine eigene "Baustelle" vorstellen. Und wenn man etwas tut, sollte zumindest in Grundzügen
erkennbar sein, was es mal werden soll. Leider kann meine Baugeschwindigkeit nur als .. wie soll man
sagen, "zähflüssig" bezeichnet werden, daher hat alles viel länger gedauert als gedacht.
Inzwischen nähern sich zwei Teile der Vollendung und so wage ich den Sprung ins kalte Wasser ;)

Zum Konzept:
Ich bin kein großer Freund "flächiger" Anlagen. Meinem Empfinden nach reicht bereits eine geringe Anlagentiefe
aus, wenn die Tiefenwirkung über eine geeignete Kulisse hergestellt wird. Das hat ausserdem den Vorteil, daß das
Bauen einfacher geht und der Betrachter nicht so weit von den Zügen entfernt ist. Der Anlagenraum ist mein
Arbeitszimmer das nicht besonders viel Platz bietet. Darüberhinaus sind zwei Türen und ein Fenster im Weg.
Ich bin daher auf den Gedanken gekommen, mehrstöckig zu bauen. Der erste Ansatz war, den Höhenunterschied
zwischen den einzelnen Ebenen per rundum-laufender Rampe zu überwinden. Das hatte ich im Ansatz gebaut und
bin leider daran gescheitert. Der Höhengewinn war einfach zu gering, wenn die Betriebsstellen halbwegs waagerecht
bleiben sollen. Ich habe mit deshalb zum Bau einer monumentalen Gleiswendel entschlossen, die das Problem ein
für allemal lösen soll. Dieses Monstrum hat eine Höhe von fast einem Meter (0,6 - 1,6m ü. NN), die mit 10,5
Umdrehungen im K-Gleis Radius 2 (R = 424,6 mm) überwunden wird. Diese Wendel ist sozusagen der Mittelteil eines
Hundeknochens, von dem auf verschiedenen Ebenen Abzweige vorhanden sind. Diese Abzweige können teilweise sogar
aus beiden Richtungen (-> Gleisdreieck) befahren werden. Etwas weiter unten seht ihr den schematischen Überblick.
Die einzelnen Anlagenbereiche möchte ich im Stil englischer bzw. amerikanischer Anlagen als "Bühnen"
oder Guckkästen aufbauen, die thematisch und räumlich voneinander getrennt sind. Ein Zug verlässt also
eine Szene um in einer anderen wieder aufzutauchen.

Zur Epoche:
Im wesentlichen habe ich Fahrzeuge aus Epoche III und IV. Nichts neueres. Ein preussischer Personenzug und
der "Ruhr-Schnellverkehr" bilden die Ausnahme. Ich versuche allerdings so gut es geht beim Einsatz die
zeitliche Ordnung zu wahren. Klappt nicht immer, schon aus mangelnder Fachkenntnis.

Zum Technischen:
Gefahren wird digital mit der Tams MC. Dazu kann man per PC und selbstgeschriebenem Programm mit Gamecontrollern
steuern. Das ist ganz ulkig und macht den Kindern viel Spass. Weichen werden analog geschaltet. Geplant ist,
zumindest im sichtbaren Bereich zukünftig sogar rein mechanisch zu stellen. Eine Automatik bzw. PC-Steuerung
ist nicht geplant und auch nicht vorgesehen.

Der Gleisplan:
Öhm, ich habe keinen. Für die Planung des Endbahnhofs gibt es einen Planungsthread im Nachbarforum. Meiner Erfahrung nach kommt der beste Gleisverlauf durch "Trial and Error" zustande, indem man Gleise lose zusammensteckt und überlegt, wo welche Gebäude und Anschließer hinkommen. Für das Gesamtkunstwerk gibt es jedoch einen schematischen Gleisplan, den ich laienhaft mit Inkscape skizziert habe:

Bild

Die grünen Bereiche existieren bereits. Der dick gezeichnete senkrechte Strich ist meine Gleisewendel, die alle
Bereiche verbinden soll.

Ein paar Bilder:

Bild

Endbahnhof Stakeln / Kruke. Irgendjemand hat ein falsches Schild an das Gebäude gehängt, das dringend
ersetzt werden muss ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Die alte Tellermine im AW. Ich habe ein paar Abgänge hinzugefügt.

Bild

Das noch namenlose AW in der Übersicht. Sinn und Zweck ist hauptsächlich der, das schöne Rollmaterial
auszustellen und nicht in dunklen Schachteln vor sich hinmodern zu lassen ;) . Der Schuppen ist
ebay- Beifang, leider fehlen auf der einen Seite alle Tore. Vielleicht hat einer von euch eine Idee, wie ich die
am besten ersetze.

Soweit so gut. Ich hoffe, euch hat der kurze Überblick gefallen. Ihr seht natürlich dass die Ausgestaltung noch
lange nicht abgeschlossen ist aber das ist ja das Tolle an diesem Hobby :D
Ich freue mich über Fragen, Kritik und Kommentare.

Grüße,
Daniel
Zuletzt geändert von puls200 am Di 30. Apr 2013, 19:50, insgesamt 2-mal geändert.
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat


Aachen98
Ehemaliger Benutzer

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#2

Beitrag von Aachen98 » So 12. Feb 2012, 15:43

Hallo Daniel,

nicht schlecht! :D
Zum Bahnhofsschild:
Brauchst du das?
Bild

Gruß Kevin

Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#3

Beitrag von puls200 » So 12. Feb 2012, 16:13

Hallo Kevin, genau! Vielen Dank :D :D
Gruß
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat


Aachen98
Ehemaliger Benutzer

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#4

Beitrag von Aachen98 » So 12. Feb 2012, 16:14

puls200 hat geschrieben: genau! Vielen Dank :D :D
Gern geschehen. :D

Gruß Kevin


ThomasausBerlin
Ehemaliger Benutzer

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#5

Beitrag von ThomasausBerlin » So 12. Feb 2012, 16:19

Hallo Daniel,

das ist eine "verdammt gute Idee" - das mit der Gleiswendel und den einzelnen "Guckkästen".... :!:


interregio1
Ehemaliger Benutzer

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#6

Beitrag von interregio1 » Fr 2. Mär 2012, 17:00

Hi Daniel,
war das "genau! Vielen Dank" ironisch gemeint oder nicht

Benutzeravatar

ekki
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 474
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 18:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: Märklin K + M
Wohnort: bei Bremen
Alter: 56

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#7

Beitrag von ekki » Fr 2. Mär 2012, 22:17

Hallo Daniel,

bin heute erst auf Deinen Tröt gestoßen. Hört sich sehr interessant an und ich bin dann mal sehr gespannt wie es weitergeht.
Aufgrund Deiner Baugeschwindigkeit befindest Du Dich aber in guter Gesellschaft, ich baue an meiner Anlage auch schon seit 15 Jahren und wie Du ja selbst schon gesehen hast, ist noch viel zu Tun, denn es gibt ja auch noch ein anderes Leben außerhalb des Modellbahnhobbys. Die fertigen Anlagenteile finde ich sehr gelungen und ich würde mich über neue Bilder freuen. Also, frisch ans Werk:

Das Publikum wartet! :fool:

Gruß

Ekki
Bild

Meine VWE

Verden Walsroder Eisenbahn

Wer herrschen will, muss dienen können!


Spirou
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 12:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: St. Vith
Alter: 47

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#8

Beitrag von Spirou » Fr 2. Mär 2012, 22:43

Hallo Daniel,

wie hast du denn die alte Tellermiene umgebaut?
Das gefällt mir sehr gut.

Grüße

Pascal

Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#9

Beitrag von puls200 » Fr 2. Mär 2012, 23:08

Hallo zusammen,
danke für die Rückmeldung.

@Benni: nein, war ernst gemeint, daran hatte ich gar nicht gedacht!

@ekki: Vielen Dank! :) Im Augenblick verdrahte ich Schattenbhf 1. Wenn das soweit fertig ist, kann ich endlich wieder fahren und dann gibt's wieder was für's Auge.

@Pascal: Ich habe die Scheibe komplett zerlegt und auf Gleichstrom umgebaut (wie bei einer Lok). Ich verwende etwa 12V, da zieht der Magnet gerade noch so an, aber sie macht nicht mehr so einen Höllenlärm. Nagut, immer noch Höllenlärm.. ;) Aber etwas besser als vorher. Dann habe ich die durchgehenden Mittelleiter entfernt. Für die Bühne habe ich ein passendes Stück Balsaholz zugeschnitten, mit dünnen Löchern gebohrt und einen Draht als Mittelleiter durchgezogen (Schlaufe). Bevor ich das Holzstück zwischen die Gleise geklebt habe, habe ich noch mit Klebeband gegen die Bühne isoliert, sicher ist sicher. Dann habe ich den Rand der Grube und den Rest der Bühne noch mit dünnen Holzstücken "beplankt". Zu guterletzt habe ich noch Bohrungen für zusätzliche Gleisabgänge gemacht. Da muss man sorgfältig arbeiten, die müssen sich genau gegenüber stehen. Auf dem Bild unten kann man es ein bisschen erkennen. Es funktioniert relativ gut, aber nicht perfekt.

Was noch fehlt (ausser den Details) ist die Gestaltung des Häuschens und die farbliche Behandlung der Grube. Da war ich mir bisher nicht sicher, wie ich es am besten mache, weil ich über keine Airbrush verfüge. Auch die Farbwahl ist mir noch ein Rätsel :)
Die Umgebung ist aber inzwischen grüner geworden, und der Hintergrund ist auch montiert. Ich mache bei Gelegenheit noch ein paar Bilder.

Bild

Grüße,
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat


Spirou
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 12:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: St. Vith
Alter: 47

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#10

Beitrag von Spirou » Sa 3. Mär 2012, 09:35

Also ich muss schon sagen, das hast du wirklich gute Arbeit gemacht.
Die gefällt mir wirklich sehr gut.

Grüße

Pascal

Benutzeravatar

Jerry
EuroCity (EC)
Beiträge: 1326
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021/6647
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Plastic Planet
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#11

Beitrag von Jerry » Sa 3. Mär 2012, 11:16

Spirou hat geschrieben:Also ich muss schon sagen, das hast du wirklich gute Arbeit gemacht.
Die gefällt mir wirklich sehr gut.
Da schließe ich mich an! Bild


Grüße

Jerry
Wenn Märklin Sünde ist Bild, dann will ich Sünder sein! Bild

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!! :hearts:

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4211
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#12

Beitrag von CR1970 » Sa 3. Mär 2012, 11:51

Ich finde alles toll gemacht, außer die Bahnsteiglampen, die sind einfach zu groß. Die würde ich unbedingt gegen etwas Filigraneres austauschen.
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

Jerry
EuroCity (EC)
Beiträge: 1326
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021/6647
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Plastic Planet
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#13

Beitrag von Jerry » Sa 3. Mär 2012, 14:55

CR1970 hat geschrieben:Ich finde alles toll gemacht, außer die Bahnsteiglampen, die sind einfach zu groß. Die würde ich unbedingt gegen etwas Filigraneres austauschen.
Stimmt, die sind ziemlich mächtig! Bild
Wenn Märklin Sünde ist Bild, dann will ich Sünder sein! Bild

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!! :hearts:

Benutzeravatar

Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1990
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#14

Beitrag von Redundant » Mi 19. Sep 2012, 15:29

Moin,

die vielen kleinen Schaukästen sind auch ein schönes Konzept. Für meinen Keller hatte ich mir sowas auch schon überlegt. Aber wenn ich schon einen 10 x 4 m großen Raum habe, dann sollte der auch mit einer Anlage gefüllt werden! ;-)

Aber Guckkästen sind schon faszinierend. So kann die Modellbahn auch als quasi dreidimensionales Bild in den Wohnraum integriert werden.

Hast du dir eigentlich schon mal überlegt, eine Hubvitrine als Vitrine, Schattenbahnhof und Aufzug zum Ebenenwechsel zu benutzen? Wenn man nicht grade einen langen Heinrich über die Anlage jagt, sollte das eine interessante Option sein.

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#15

Beitrag von puls200 » Mi 19. Sep 2012, 17:07

Hallo Thorsten,
So eine Hubvitrine klingt auf den ersten Blick sehr interessant, sollte eigentlich viel platzsparender als eine Wendel sein. Das stimmt auch, aber nur wenn man an der betreffenden Stelle keinen Anlagenteil plazieren kann. Ich habe hier relativ wenig Platz und möchte an meinen beiden freien Wänden eigentlich keine Vitrinenkonstruktion, da mir dann die Seite komplett verloren geht. Interessant wird es, wenn man die Vitrine in den benachbarten Raum verlagern könnte.. das scheitert bisher allerdings am WAF. Wenn man es "richtig" machen will, müsste man das Ding motorisieren und fernsteuern.. dazu fehlen mir auch wieder die Fähigkeiten. Es gibt zwar kommerzielle Lösungen aber die sind kostenmäßig jenseits von Gut und Böse (zumindest als ich das letzte Mal geschaut habe..)
Jetzt habe ich eine Mammut-Wendel (10,5) mittig an der Wand.. sie soll eines Tages dann wie eine Szenentrenner wirken und drei Ebenen verbinden.
Grüße
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat

Benutzeravatar

Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1990
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#16

Beitrag von Redundant » Mi 19. Sep 2012, 17:32

Moin Daniel,

aus meinem anderen Hobby - Opel-Fahrzeuge der 1960er - weiß ich "Was da ist, kann auch kaputt gehen". Aus diesem Grund verzichte ich soweit es geht auf unnötigen Schnickschnack. Bei mechanischen Dingen kann ich klar und deutlich sehen, was defekt ist. Bei irgendwelchen vergossenen Elektronik-Bauteilen gar keine Chance! :o

Für meine Schaukastenanlage habe ich eine Hubvitrine als Schattenbahnhof vorgesehen. Da wird auch alles aus schwerem Metall gefertigt und von Hand gekurbelt. Elektronik-Scheiß kommt mir nur da an die Anlage, wo es sich nicht vermeiden lässt (oder einmalige Vorteile bietet)! :o

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4229
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 61
Deutschland

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#17

Beitrag von raily » Mo 11. Mär 2013, 14:48

Moin Daniel,

erst durch den Stummiwagen bin ich auf deine Anlage gestoßen ... :oops:

Und was ich hier bei der ersten Durchsicht so sehe ist ganz nach meinem Geschmack! Bild

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.

Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#18

Beitrag von puls200 » So 28. Apr 2013, 22:35

Hallo zusammen.
Ist irgendwie peinlich, einen derartig uralten Thread wieder aus der Versenkung zu holen, aber an meiner Anlage wird immer noch gebaut! Kaum zu glauben. Ist ein bisschen wie bei der Elbphilharmonie. ;) Teuer und langsam.
In der Ebene 0 gibt es jetzt einen befahrbaren Rundkurs einmal im Zimmer herum, mit einem herausnehmbaren Teil vor der Tür. Die habe ich der Einfachheit halber gleich mit herausgehoben. Die Schienen- und Weichenverlegung hat ziemlich gedauert, weil ich alles mit Piko-A Flexgleisen (extra-wabblig) und Peco-Weichen mit Selbstbau-Mittelleiter verlegt habe. Von der Landschaft ist noch nichts zu sehen, ich hoffe, daß es damit dann wesentlich schneller vorangeht. Eigentlich wollte ich Bilder einstellen aber da kommt der Klang meiner einzigen Soundlok nicht so gut rüber. :fool:






Grüße
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat

Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4229
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 61
Deutschland

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#19

Beitrag von raily » Mo 29. Apr 2013, 02:21

Moin Daniel,

sag mal bitte,
was hast du da für Kesselwagen, schön dunkelgrau ohne neuzeitliches Logo?

Bitte schreibe mir den Hersteller, Kat.-Nr. u. die Epoche,
oder hast du sie selbst so hergerichtet?

Da staune ich über deine Gleisanlagen, war sicher 'ne "Schweine"-Arbeit, die GS-Gleise und -Weichen so passend herzurichten,
aber es hat sich gelohnt, tolle und elegante Gleisführung
und das Video entschädigt und macht anderen Mut,
denn ich weiß noch nicht, welches Gleissystem ich für meine richtige Anlage verwenden möchte... Bild

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.

Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#20

Beitrag von puls200 » Mo 29. Apr 2013, 07:11

Hallo Dieter,
die Kesselwagen sind cool, das stimmt. Leider weiß ich den Hersteller nicht. Sie sind gebraucht vom Forumskollegen Josef (joswoe), aber der wußte es auch nicht mehr :D. Von der Bauart dürften sie mind Ep. IV / V sein. Ich stelle bei Gelegenheit ein Detailfoto ein, vielleicht kann sie jemand identifizieren.
Mit der Schweinearbeit hast du absolut recht. Im verdeckten Bereich habe ich allerdings K-Gleis Weichen, sonst wäre ich noch vollends verrückt geworden.
Grüße,
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat

Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4229
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 61
Deutschland

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#21

Beitrag von raily » Mo 29. Apr 2013, 15:49

Moin Daniel,
puls200 hat geschrieben:die Kesselwagen sind cool ... Von der Bauart dürften sie mind Ep. IV / V sein.
meines Wissens ist diese Bauart in der 2. Hälfte der 60er auf den Schienen erschienen, verstärkt dann so ab 70/72.
Märklin hatte einen auch mit neutalem grauen Kessel und Ep III Beschriftung als VTG-Ausführung in der
Startpackung 29444.
Meine mittlerweile nur 3 Stück, die recht schlecht zu bekommen sind,
quasi als Nebenprodukt in dem Fotoauschnitt, leider ist es auch nicht so toll gelungen:

Bild

Daher rührt mein reges Intersse an diesen Kesselwagen, die noch in die Zeit vor und um '70 passen.

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.

Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#22

Beitrag von puls200 » Di 30. Apr 2013, 19:35

Hier mal Detailbilder eines Wagens:

Bild

Bild

Weiß jemand von welchem Hersteller die sind?
Grüße
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1360
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Meine Anlage: Wer kann diesen Kesselwagen identifizieren

#23

Beitrag von contrans » Di 30. Apr 2013, 19:38

Piko, als Bausatz vertriebenes Modell, erhältlich bei Conrad Elektronik. Epoche V.
Gruß Andi

Benutzeravatar

Threadersteller
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage: Wer kann diesen Kesselwagen identifizieren

#24

Beitrag von puls200 » Di 30. Apr 2013, 19:49

Hallo Andi,
genau das isser! Vielen Dank, hier der Link nach Conrad (bedruckte Variante).
Grüße,
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9785
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Meine Anlage in verschiedenen Szenen

#25

Beitrag von SAH » Di 30. Apr 2013, 19:52

Guten Abend Daniel,

es könnte sich auch um ein umbeschriftetes Modell aus der Zugpackung 29444 handeln. Der darin enthaltene Kesselwagen sieht genauso aus, hat aber andere Anschriften.


mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“