Irgendwo in Preussen

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Schienen-Bus
Beiträge: 8
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 06:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: Marlin C-Gleis
Wohnort: Los Angeles, USA
Alter: 55

Re: Irgendwo in Preussen

#76

Beitrag von Schienen-Bus » Sa 28. Jan 2012, 10:39

Einfach grossartig!!! Ich (Jahrgang 1963) bin selbst in einem Bahnhof aufgewachsen - und wir hatten den Gemuesegarten, den Hasenstall, usw... Superauthentisch!!!

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1540
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#77

Beitrag von volvospeed » Sa 28. Jan 2012, 11:24

Hallo Bernd,

Deine Anlage ist einfach Spitzenmäßig. Die Detailierung absolut realistisch. Wenn man sich die Bilder anschaut, das kommt wirklich genial rüber, vor allem strahlen sie die Gemütlichkeit der Zeit wieder. Sehr passend finde ich auch Deinen Hintergrund. Auch die Bilder selbst sind Meisterwerke, gestochen scharf, richtige Belichtung und Tiefenwirkung.

Sehr schön gemacht sind auch die Gleise und Bahnsteige. Die Farbgebung kommt sehr schön rüber.

Eigentlich, bin ich ja Epoche III Fahrer und habe hier die meisten Fahrzeuge. Allerdings habe ich auch noch einige Epoche II ( T3, 98, 94, 80, 64, 56, 53, 39, 38, 18 und 03, Kittel Dampftriebwagen ) Fahrzeuge. Wenn ich mir Deine Anlage so anschaue, kommt irgendwie der Wunsch in mir auf, meine Anlage so zu Gestalten, das ich beide Epochen fahren könnte. Zumindest müßten dann die Straßenfahrzeuge auswechselbar sein.
Mfg Manuel

Projekte:
-Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )
-Module: Kellertal http://tinyurl.com/ybs2cpdk Neu


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2053
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Irgendwo in Preussen

#78

Beitrag von GottfriedW » Sa 28. Jan 2012, 22:10

Hallo Bernd,

du baust eine absolute Top-Anlage. Das geht mit dem Gleisplan los, nichts ist überladen. Präzise und sauber gebaut mit unglaublich vielen autentischen Details. Ich finds einfach nur schön und freue mich auf neue Bilder.
Dass der Garten am Eisenbahnerwohnhaus fertig ist, habe ich gerade erst bemerkt, sorry, aber genauso hat es auch in den frühen 60ern noch ausgesehen.
Wenn dann die Lok direkt am Gartenzaun kräftig rußte und Montag (Waschtag) war, konnte Muttern richtig sauer werden.

Liebe Grüße
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356

Benutzeravatar

Threadersteller
bernieb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: Di 27. Dez 2011, 15:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rheine

Re: Irgendwo in Preussen

#79

Beitrag von bernieb » So 29. Jan 2012, 13:08

Hallo,

Dank an alle, die hier ihr Lob hinterlassen haben. Es macht mir Lust weiter zu machen und auch immer mal wieder mit der Kamera ein paar Bilder zu aufzunehmen....

Bild
T3 am Bahnsteig

Bild
Güterzug mit 57 2470 rollt in den Bahnhof

Bild
Personenzug aus 3-achser Abteilwagen, gezogen von 78 254, hat Nordkirchen erreicht.

Bild
Personenzug aus 3-achser Abteilwagen, gezogen von 78 254, hat Nordkirchen erreicht.

Bild
Dezent gealterter Güterwagen.

Bild
Donnerbüchsen hinter 93 527 rollen in den Bahnhof.

Bild
93 527 im Bahnhof

Bild
93 527 im Bahnhof

Bild
VT 858 wartet am Bahnsteig. Hier sieht man, dass noch einiges am Bahnhof zu tun ist.

Bild
Der Durchgang ist "fertig". Allerdings sieht der Bodenbelag aus wie nach einem leichten Schneesturm. Da muss ich nochmal ran. Auf Fotos fallen solche Sachen immer eher auf.

Schönen Sonntag noch,
Bernd
Zuletzt geändert von bernieb am Do 19. Jul 2012, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.


Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 63

Re: Irgendwo in Preussen

#80

Beitrag von Toga » So 29. Jan 2012, 14:51

Hallo Bernd,

Deine Siedlung mit den Gärten am Gleis sind Dir sehr gut gelungen. Es sieht einfach nur schön aus.
Das die Ausgestalltung sehr viel Geld verschlingt, ist mir sehr wohl bewusst. Bei meinem Detaillierungswahn bin ich schon heftig zur Kasse gebeten worden. So bin ich immer auf der Suche nach günstigen Einkaufsquellen.
Man muß nur Geduld haben :wink:
Ich wünsche Dir günstige Einkäufe und ein schönes Restwochenende.

viele Grüße
Bernd aus Ostholstein


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#81

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Di 31. Jan 2012, 13:11

Hallo Bernd,
Die ATmosphäre Deiner Anlage ist einfach toll, die Bilder gefallen mir dabei so gut, das ich mit überlege ob ich nicht eins als Motiv für eine Kaffeetasse zu verwenden. Da schmeckt dann der morgendliche Kaffee gleich doppelt so gut! :wink:

Benutzeravatar

Threadersteller
bernieb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: Di 27. Dez 2011, 15:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rheine

Re: Irgendwo in Preussen

#82

Beitrag von bernieb » Di 31. Jan 2012, 13:58

August Fidelius Hammerman hat geschrieben: Motiv für eine Kaffeetasse :wink:
Welches Bild soll es denn sein?


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#83

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Di 31. Jan 2012, 14:31

Das..
Bild
und das...
Bild
und natürlich das..
Bild
und...
...mist, wenn ich so weitermache kriege ich ein 12teiliges Service zusammen...

Benutzeravatar

Rocmarhag
EuroCity (EC)
Beiträge: 1255
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 10:48
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: EcoS, MS 1, 6021
Gleise: Märklin K-Gleise
Wohnort: Western Australien
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#84

Beitrag von Rocmarhag » Di 31. Jan 2012, 16:01

:zahnlos:

Ein schoener Stil

Ole

Benutzeravatar

mb-didi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1292
Registriert: Do 2. Apr 2009, 20:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit PC, Tams, HSI, ESTWGJ
Gleise: K-Gleis
Wohnort: 31552 Rodenberg (Warnamt3)
Alter: 67

Re: Irgendwo in Preussen

#85

Beitrag von mb-didi » Di 31. Jan 2012, 18:46

Hallo ...

Bewunderung für diese Liebe zum Detail.

Nun lese ich schon einige Zeit mit und bin immer wieder erstaunt über die Nachbildungen der Feinheiten. Insbesondere gefallen mir sehr die Nachbildungen der bahntechnischen Einrichtungen. Doch da fehlt etwas. Nach "preußischer Gründlichkeit" muß unbedingt noch die Bahnsteigkante zum Gebäude hin mit einer Bahnsteigsperre versehen werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnsteigsperre
Ich kann mich noch entsinnen, daß ich als kleiner Junge sehr oft am Bahnhof stand und Züge bewundert habe. Etwas 2m von der Bahnsteigkante war ein Eisenzaun gezogen, der nur durch 2 oder 3 Tore passierbar war. Erst bei Einfahrt des Zuges wurden die Tore durch den Beamten geöffnet, so daß man zum Zug kam.

Didi
Bild
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein... Das krieg ich auch so hin!
Das Leben ist viel zu kurz um es mit Dingen zu belasten, die man nicht liebt.
Aufräumen ist langweilig, da findet man doch nur die eigenen Sachen ...

Benutzeravatar

Threadersteller
bernieb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: Di 27. Dez 2011, 15:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rheine

Re: Irgendwo in Preussen

#86

Beitrag von bernieb » Di 31. Jan 2012, 19:55

Hallo Didi,

sicher, "mein" Bahnhof wird komplett eingezäunt. Wie du an meinem letzten Bild vom Sonntag sehen kannst, ist die linke Seite schon zu. Rechts vom Bahnhof wird noch eine Mauer gebaut und im Bahnhofsgebäude befindet sich dann die eigentliche Sperre. Ohne Fahrkarte bzw. Bahnsteigkarte kein Zutritt zum Bahnsteig. Wenn ich die Sperre auf den relativ kleinen Bahnsteig bringen würde, dann wird es etwas eng.

Danke an alle für das Lob. Zur Zeit beschäftige ich mich ein wenig mit dem Selbstbau von Bäumen und melde mich danach wieder.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar

mb-didi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1292
Registriert: Do 2. Apr 2009, 20:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit PC, Tams, HSI, ESTWGJ
Gleise: K-Gleis
Wohnort: 31552 Rodenberg (Warnamt3)
Alter: 67

Re: Irgendwo in Preussen

#87

Beitrag von mb-didi » Di 31. Jan 2012, 21:12

Hallo Bernd,

daran habe ich nicht gedacht. Es kam mir in der Ansicht nur als Grundstücksabgrenzung zur Straße vor.

Aber Du könntest auch einen Zaun auf dem Bahnsteig setzen, an der Kante der Grundplatte. Vom Abstand wäre es auch nicht zu eng.
Auf vielen Bahnhöfen habe ich es noch Ende der 60er Jahre noch so gesehen.

Didi
Bild
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein... Das krieg ich auch so hin!
Das Leben ist viel zu kurz um es mit Dingen zu belasten, die man nicht liebt.
Aufräumen ist langweilig, da findet man doch nur die eigenen Sachen ...

Benutzeravatar

Threadersteller
bernieb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: Di 27. Dez 2011, 15:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rheine

Re: Irgendwo in Preussen

#88

Beitrag von bernieb » Do 2. Feb 2012, 11:34

Hallo,

da bin ich mal kurz mit meinen neuen Bäumen. Habe mal die Zeit genutzt, bis die nächste Kleinteilelieferung für den Bahnhof kommt.
Beim Lauftraining habe ich eine illegale Entsorgung von Gartenabfällen entdeckt. :evil:
Aber die Sache hatte ausnahmsweise auch was Gutes. Der Umweltsünder hatte eine Buchsbaumhecke entsorgt und im Vorbeilaufen fielen mir die kleinen Stämme auf. Also ab nach Hause, Gartenschere holen und das Brauchbare herausschneiden.
Seemoos in kleine Bohrungen geklebt und mit Noch Streumaterial belaubt stehen jetzt die ersten zwei Exemplare auf der Anlage.

Bis bald
Bernd
Zuletzt geändert von bernieb am Do 19. Jul 2012, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Aachen98
InterCity (IC)
Beiträge: 917
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Aachen (Kreis)
Alter: 20

Re: Irgendwo in Preussen

#89

Beitrag von Aachen98 » Do 2. Feb 2012, 14:22

Hallo Bernd,

mit den Bäumen sieht das sehr gut aus!!!! :D

Weiter so!!!
Das find ich am besten:
Bild

Gruß Kevin
------------------------------------------------------------------------------------
Belgique (B)
S*Y*R
Bild
St Diézier-Belgien in 1:87
Belfast(Nordirland)Diorama

Benutzeravatar

Spreegurke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 494
Registriert: Do 24. Feb 2011, 20:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: M-Gleis> K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 29

Re: Irgendwo in Preussen

#90

Beitrag von Spreegurke » Do 2. Feb 2012, 15:10

Sieht sehr gut aus.
Endlich hat die Umweltverschmutzung auch was gutes. :lol:


René


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#91

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Do 2. Feb 2012, 15:21

Deine Buchsbaum-Bäume sehen ausgesprochen gut aus weil die Rinde eine sehr schöne Struktur hat! Und die Belaubung ist Dir sehr gut gelungen, man sieht gar nicht, das es sich um abgeschnittene Äste handelt

Benutzeravatar

Madfatbat
InterCity (IC)
Beiträge: 697
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital Multimaus
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Niederrhein
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#92

Beitrag von Madfatbat » Fr 3. Feb 2012, 14:21

Hallo Bernd,

deine Anlage ist wunderschön! Mehr braucht man da nicht sagen, denke ich :wink:

Beste Grüße,

René
Ich bin immer auf dem Teppich geblieben. Doch ich weiß: mein Teppich, der kann fliegen.

Bild

In den 50ern am Niederrhein

Benutzeravatar

Threadersteller
bernieb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: Di 27. Dez 2011, 15:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rheine

Re: Irgendwo in Preussen

#93

Beitrag von bernieb » Fr 3. Feb 2012, 17:42

Hallo,

danke Euch allen für die netten Zeilen. Habe heute ein paar Kleinigkeiten erledigt. Wasserkran von Weinert am westlichen Bahnsteigende eingebaut, Rangierhalt-Tafel von H0-Fine aufgestellt, "Weichenpolizisten" eingebaut, Signale ausgerichtet und fixiert. Jetzt habe ich ein Wochenende verdient.

Schönes Wochenende
Bernd

Bild
Die Rangierhalt-Tafel steht absichtlich etwas schief. So sieht man es manchmal.

Bild
Der Wasserkran und die Signale.

Bild
Der Wasserkran und die Signale.

Bild
Vorne sieht man zwei "Weichenpolizisten".
Zuletzt geändert von bernieb am Do 19. Jul 2012, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.


munki

Re: Irgendwo in Preussen

#94

Beitrag von munki » Fr 3. Feb 2012, 18:00

Hallo Bernieb
Zuerst mal ein dickes Lob: sehr viele Feinheiten und fast alles stimmig. Sogar die Eisenbahnschienen an der Ladestrasse wurde bedacht! Hui.
Wirkt auch immer gut: mehrere Häuser des gleichen Typs.
Gut gelungen: die Begrünung!!!

Ein paar kleine Tipps, die so neu nicht sind:
1. preussische Landbahnhöfe hatten meist kein Vordach.
2. wie bereits gesagt: etwas viel weiß in den Fugen, will sagen mehr Patina.
3. Hier und da ein Fenster oder eine Tür geöffnet bringt mehr Leben in die Szenerie.
4. Autotüren dürfen auch geöffnet werden
5. Die Namen der Bahnhöfe in Mecklenburg und woanders in Preussen waren i.d.R. mit erhabenen Einzelbuchstaben dargestellt. Vielerorts wurde aus Kostengründen der Bahnhofsname in schwarz auf weißen Grund dargestellt. Die Schilder kamen erst viel später. Für Dein Modell bieten sich die Seitenteile an.
Die Bahnhofschilder wurden auch nicht auf den Friesen sondern bestenfalls dazwischen eingesetzt. Mußt Du mal googeln.
6. Störend in der Nahaufnahme -- die Rocokupplung. Für Fotos würde ich eine Modellkupplung (liegt meist bei) einsetzen.
Fazit:
Sehr viel Details, stimmiges Konzept - was will man mehr

Gruß
Munki

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II / Track Control
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Nahe Karlsruhe
Alter: 30

Re: Irgendwo in Preussen

#95

Beitrag von Aedelfith » Fr 3. Feb 2012, 19:25

Wieder wunderschöne Bilder, du kannst einen echt neidisch machen.

Ich hätte nur eine minimale Anregung für den Hintergrund sofern Platz vorhanden. Des gemalte schaut schon sehr gut aus ohne Frage aber vllt kannst ja hier und da ein Halbreliefhaus hinstellen, denke des würde es noch etwas mehr beleben

Gruß
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
bernieb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: Di 27. Dez 2011, 15:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rheine

Re: Irgendwo in Preussen

#96

Beitrag von bernieb » Fr 3. Feb 2012, 19:51

Hallo,

@ Munki: Natürlich hast du recht mit deinen Vorschlägen, aber so ein klein wenig darf es meiner Meinung nach von der Wirklichkeit abweichen. Da dies meine erste Anlage ist auf der ich mich auch an die Ausgestaltung traue, ist da auch wohl noch Luft nach oben was die Details angeht...

@ Stephan: Auf der rechten Seite vom Bahnhof überlege ich tatsächlich wie ich es mit Halbreliefhäusern anstellen kann. Hinter dem Bahnhof ist es etwas zu eng.

Ich bin zwar im Ruhestand, aber durch meine anderen Hobbies (Laufsport, Fotogafieren und Frau :D ) ist die Zeit für die Modellbahn manchmal etwas knapp bemessen. Trotzdem will man aber Vortschritte sehen.

Herzlichen Gruß
Bernd


eulenmann

Re: Irgendwo in Preussen

#97

Beitrag von eulenmann » Sa 4. Feb 2012, 07:12

Was für eine zauberhafte Anlage, welch ein Detailreichtum! Ich bin begeistert und kann mich kaum sattsehen! Ganz großes Kino! Und weil alles so toll gemacht ist, ist mir durch eine jahrzehntelang angewöhnte Berufskrankheit nur ein Detail ins Auge gesprungen, für das du nicht mal etwas kannst: der auf der Bahnhofstraße „im Auftrage der Reichsbahn“ verkehrende Lastwagen (Roskopf 4444?) dürfte so gar nicht beschriftet sein. Die Schriftart Helvetica, die er trägt, wurde erst 1956 erfunden...
Wie gesagt, diese dumme Berufskrankheit aber auch... :roll: :wink:

Beste Grüße
Jochen


SauerlandFerdi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1325
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 18:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#98

Beitrag von SauerlandFerdi » Sa 4. Feb 2012, 13:22

Hallo Bernd!
Ich kann mich den anderen nur anschließen,alles vom feinsten in Preussen.
Die wunderbaren Bilder sprechen für sich.
Freue mich auf mehr .

Gruß Ferdi

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1540
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Irgendwo in Preussen

#99

Beitrag von volvospeed » Sa 4. Feb 2012, 16:33

Hallo Bernd,

wie die erste Anlage ?!?! :bigeek: Ja, ne is klar, das kann ich gar nicht glauben.

Wie die Vorgänger schon sagten, eine wirklich wunderbare Anlage. Die Anlage läßt nun wirklich keine Kritik zu, wenn überhaupt nur Verbesserungsvorschläge, was aber nur Kleinstigkeiten wären. Ich wäre froh, wenn ich so einen Modellbaustand erreichen würde, noch dazu in einer für mich ausgefallenen Epoche.

Also hier noch ein kleiner Verbesserungsvorschlag, vielleicht kannst Du da was mit anfangen, oder umsetzen.

Bild

Hier sind mir nur die Fugen links und rechts am Portal zu den Seitenwänden aufgefallen. Die könnte man entweder zuspachteln, oder mit Grünzeugs kaschieren.
Mfg Manuel

Projekte:
-Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )
-Module: Kellertal http://tinyurl.com/ybs2cpdk Neu

Benutzeravatar

Threadersteller
bernieb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: Di 27. Dez 2011, 15:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rheine

Re: Irgendwo in Preussen

#100

Beitrag von bernieb » Sa 4. Feb 2012, 20:17

Hallo Manuel,

das mit den Fugen, vor allem links, ist mir bei dem Bild auch aufgefallen. Die linke Fuge kann man nur sehen wenn man eine Kamera in die Anlage legt. Die rechte Fuge, die man so sehen kann, ist nicht so dramatisch.
Da das Schließen der Fugen nach dem Einfärben fast nicht mehr ohne Spuren möglich ist, also muss leider es so bleiben.
Das ist das "Lehrgeld", welches man zahlen muss. Eigentlich sollte man viel öfter Fotos machen, da man dann schneller Schwachstellen erkennt.

Gruß
Bernd

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“