Endbahnhof Brois - Segmentdrehscheibe im Bau

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Endbahnhof Brois - Segmentdrehscheibe im Bau

#1

Beitrag von FarFarAway »

einen wunderguten allen zusammen

nachdem ich hier nun seit einiger zeit mitlese ist es wohl an der zeit selber mal zu offenbaren, was ich so tue wenns nichts anderes zu tun gibt.

als ich die deutschen gefilde vor knapp vier jahren verliess, habe ich meine im bau befindliche anlage abreissen dürfen. den kellerraum von damals 5.5m x 7.5m vermisse ich schmerzlich...

nun hier im land der riesenstachelbeeren hatte ich zunächst eine anlagenflaeche von 3.0m x 0.5m + 2.0m x 0.25m als über eck l. der schmale streifen ist nur als fiddleyard gedacht - auf dem breiten streifen sollten 3 segemente ausgestaltete anlage entstehen.

nach einem erneuten umzug, diesmal aber nur 8km - immer noch beio den stachelbeeren - ist einfach geil hier, habe ich mit meiner frau eine übereinkunft geschlossen, die da besagt, dass die autos draussen schlafen müssen und die doppelgarage, die bei uns hier den keller darstellt, meine mancave ist und dort werkbank und modellbahn regiert.

zuerst hatte ich eine menge regale zu bauen, die unser ganzes gelumpe und natürlich bau- und rollmaterial aufnehmen. diese arbeit ist erledigt. anschliessend folgte der bau der werkbank. diese ist nun auch fast fertig. die restlichen schubläden fehlen noch.

zuallererst musste ich aber unseren vermieter um erlaubnis fragen, da ich alles in den wänden verduebelt habe. als er dann die stabilität der regale gesehen hat, hab ich grünes licht für alles bekommen, was ich ändern möchte. lt. seiner aussage hat er zwei linke hände und lauter daumen.

nun kann der weiterbau beginne, sofern denn genug zeit zur verfügung steht. aber zuerst stelle ich mal die bilder ein, die ich schon habe.

cheers,
klaus
Zuletzt geändert von FarFarAway am Do 2. Aug 2012, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 09:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 21

Re: Endbahnhof Brois

#2

Beitrag von Knallfrosch139 »

Moin Klaus,

:welcome:
Freut mich, dass Du jetzt auch anfängst! Platz genug dürftest Du ja jetzt haben!
Ich bin schon auf den ersten Gleisplan und auf die ersten Bilder gespannt!
Viel Spaß bei dem schönsten Hoby der Welt!

Beste Grüße David
Viele Grüße, David

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#3

Beitrag von FarFarAway »

hier zunächst mal die gleispläne für all unsere fetischisten...

der bahnhof:
Bild

der fiddleyard:
Bild

das gebilde links im bahnhof soll eine segmentdrehscheibe darstellen, die ich selber bauen will. die form des segmentes resultiert aus der beschaffenheit und zugang zu dem raum im alten haus. da war sonne bekloppte tür im weg.

ale segmentkaesten (bis auf dem mittleren im fiddleyard) sind gebaut und elektrisch fertiggestellt. auch die gleise liegen schon. ich war ja nicht ganz untätig!

ach ja, beim klick auf meine bilder öffnen die sich in der echten aufloesung im browser.
muss die bilder dann zwar doppelt hochladen, aber was solls.

(es koennte ja mal einer das img tag im bbcode (oder das ganze bbcode) auf einen aktuellen stand hochbringen. dann könnte man das width tag im img benutzen.
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#4

Beitrag von FarFarAway »

nun die segmentkästen des bahnhofs:

1 - segementdrehscheibe, gueterschuppen und freiladegleis

Bild

2 - bahnhof

Bild

3 - weichensträsschen

Bild


dem geschulten auge wird vielleicht auffallen, dass ich doppelschwellen in den gleisen vorgesehen habe. allerdings habe ich nicht penibel die schwellen gezählt sondern ca. alle 21cm eine doppelschwelle eingebaut. die weiche auf dem segmentdrehscheibenmodul war allerdings schon verklebt. da also zu spät. das minimodul mit dem weichensträsschen habe ich allerdings so gebaut, dass die weichen ihre doppelschwellen bekommen haben. das ist hier freilich noch nicht zu sehen, da das bild schon ein wenig älter ist.

die segmentdrehscheibe ist hier noch aus plastik. unbefriedigend. den antrieb habe ich auch nicht so hinbekommen, dass es mich zufriedenstellt. da bin ich grade dabei eine bühne aus messing zusammenzulöten. das ist mein erstes messingprojekt und ja, ich werde bilder machen. als antrieb habe ich im moment einen druckerschlitten vorgesehen. mal schauen wie das wird.

cheers,
klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Endbahnhof Brois

#5

Beitrag von volvospeed »

Hallo Kollege,

na im Gesamten sieht das doch schon mehr als nur interessant aus. Als Antrieb für die Bühne könnte man vielleicht ein 10 kg Servo nehmen und mit einem Servodecoder ( ESU ) punktgenau ansteuern. Ein Achslager und zwei kleine Kugellager könnten für "Leichtigkeit" sorgen. Hast du mal Bilder von dem genaueren Aufbau der Segmentdrehscheibe ?

Irgendwann wollte ich mir auch mal sowas bauen.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#6

Beitrag von FarFarAway »

da hab ich noch nen alten überblick gefunden und einen neuen geschossen.

alt:
Bild

neu:
Bild

unten im bild sieht man auch den druckerschlitten der als antrieb für die segmentdrehscheibe herhalten soll.
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#7

Beitrag von FarFarAway »

nun hab ich auch ein neues bild vom dritten segment geschossen und wen es interessiert das gleiche segment auch von hinten mit der verkabelung.

segment 3:
Bild

verkabelung:
Bild
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#8

Beitrag von FarFarAway »

die bahnsteigkante ist auch schon fertiggestellt. als erstes habe ich eine 10mm holzleiste zur stabilisierung aufgeklebt um dann schienenstücke in eine kleine bohrung in die platte vor der leiste zu versenken und festzukleben. die schwellen bestehen aus balsaholz, das ich eingeritzt habe und mit asoa beizen gealtert habe. die alten schraubenlöcher wollte ich erst nur mit einer nadel anpiksen - das hat man nach dem beizen aber nicht mehr gesehen. so habe ich letztendlich mit einen schwarzen stabilo stift punkte gemalt.

Bild
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#9

Beitrag von FarFarAway »

@manuel
ich hatte es probeweise mit einem starken servo versucht. es klappte aber nicht. die einzelnen schritte waren zu grob. da die buehne 27cm lang ist hatte das mehr character einer alten bahnhofsuhr, die von sekunde zu sekunde springt.

deswegen möchte ich den versuch mit dem druckerschlitten wagen und mittels eines armes eine kontinuierliche langsame bewegung erreichen.

als achse und achslager habe ich einen 6.3mm klinkenstecker missbraucht. durch einige gescheiterte versuche mit dem servo und anderen moeglichkeiten ist von dem Stecker allerdings nur noch die hülse übrig.

Bild

hier kannst du auch die alte Plastikbühne nochmal sehen.

Bild

mit messing wird das alles besser, bunter, schöner :bigeek: lasst mir meine hoffnung...

auf jedenfalls will ich auch eine funktionierende verriegelung einbauen. dafür habe ich den kleinen motor oben rechts neben der alten bühne vorgesehen. den habe ich einem alten bemo weichenantrieb entliehen.
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7556
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Endbahnhof Brois

#10

Beitrag von Alex Modellbahn »

Moin Klaus,

erst mal ein :welcome: hier. Schön zu sehen das selbst Mobaner von der anderen Seite der Welt hierher finden. Darfst Du eigentlich die gesamte Garage verbauen?

Deinen Start hast Du ja auch gleich richtig gemacht. Schonmal tolle Bilder reingestellt. Für das was Du zeigst von mir schon mal :clap: :clap: :clap: :clap:

Die Idee mit der 3er Drehbühne finde ich witzig. Leider kann ich zu der Mechanik nichts beisteuern.

Ein Selbstbaubahnsteig. Supi. Deine Bahnsteigkante sieht schon echt vielversprechend aus.

Ich wünsche Dir weiterhin vile Spaß und freu mich auf mehr Bilder von Dir.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#11

Beitrag von FarFarAway »

als häuslebauer habe ich mich auch ein wenig versucht und den güterschuppen vorbereitet. das gebäude ist hauptsächlich aus pappe entstanden. das mauerwerk ist papier im massstab n. das h0 Zeugs war mir einfach zu grob. nun es war ja eigentlich auch 00 Zeugs, da ich hier ja kaum h0 bekomme sondern das meiste europäische das englische 00 ist.

das gebälk ist aus eisstielen und den größeren geschwister der stiele den spachteln entstanden. die bretterimitation im dach besteht aus furnierholz, das ich eingeritzt habe um somit die bretterstruktur zu imitieren. die verlattung innen und aussen besteht aus einzelnen brettchen, die ich aus balsa geschnitten habe, damit es unregelmäßig wirkt. anschliessend mit asoa beize versehen sieht es auch hab verwittert aus.

die dachpappe besteht aus sandpapier wobei ich die masse der rollen nicht 100%ig eingehalten hab. die regenrinne war mal ein messingröhrchen, das ich mit der proxxon aufgeschnitten habe und dann die einzelnen halter jeden cm aus draht angelötet habe.

Bild

Bild

Bild

Bild

so, habe fertig für heute.

cheers,
klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 09:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 21

Re: Endbahnhof Brois

#12

Beitrag von Knallfrosch139 »

Hallo Klaus,

Der Güterschuppen ist sehr schön geworden, auch der Gleisplan gefällt mir sehr gut! Weiter so :!:

Beste Grüße David
Viele Grüße, David

Benutzeravatar

peterling
InterCity (IC)
Beiträge: 507
Registriert: Do 19. Feb 2009, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Tillig
Wohnort: Stuttgart
Alter: 49

Re: Endbahnhof Brois

#13

Beitrag von peterling »

Hi Klaus
na das sieht ja schon mal sehr gut aus, was Du da baust. Der Gleisplan und der Güterschuppen lassen mein Herz schon mal höher schlagen... :D
Beachtlich auch die saubere Darstellung des Treppenabgangs im Haus.
Auch die Bahnsteigkante gefällt mir, da freu ich mich schon auf mehr...
Weiterhin viel Spaß bei Deinem schönen Projekt.
LG und bis dann
Peter


und hier gehts zu meiner Segmentanlage:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=57894

Übungsdio:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=95658

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7556
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Endbahnhof Brois

#14

Beitrag von Alex Modellbahn »

Hallo Klaus,

Dein Güterschuppen sieht ja auch schon sehr vielversprechend aus. Das Mauerwerk gut getroffen und das Gebälk, da kann sogar ein Zimmermann neidisch werden. :D :D :D

Tolle Umsetzung.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Endbahnhof Brois

#15

Beitrag von sarguid »

Hallo Klaus,

der Anfang sieht absolut Klasse aus - toll. Vor allem der Güterschuppen - allererste Sahne!! Wie ich sehe benutzt Du auch die WA5 von MBtronik - sehr gute Entscheidung - hab nie Probleme mit den Teilen gehabt. Was mir ansonsten nur aufgefallen ist, daß die Bahnsteigkanten sehr hoch sind - so wie Dein Bahnhofsplan aussieht ist es ja eher ein Nebenbahnhof kleinster Kategorie und da wurden die Schüttbahnsteige oft nur in geringe Höhe aufgeschüttet. Mag allerdings auch an der Perspektive der Bilder liegen das es höher aussieht.

Matthias
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#16

Beitrag von FarFarAway »

guten morgen (hier ist jetzt morgen :P)

@david, peter, alex, mattias
herzlichen dank fuer euer lob. es hat schon lange gedauert, bis dass ich hier angekommen bin, da meine zeit doch recht beschraenkt ist. ich weis, man muss sich einfach mal mehr davon nehmen...

@peter
aussen hui und innen pfui? nee, nee! besonders bei schmalen segmentanlagen, muss man doch auch in den gebaeuden relativ detailiert arbeiten, da ansonsten doch die ganze illusion dahin ist, wenn man durch offene tueren oder fenster schaut. ab er das weisst du mit deiner segmentanlage ja auch bestens.
ich weiss nur noch nicht, wie ich da noch ein treppengelaender dranfriemeln kann. aber das wird schon...

@alex
haben wir zimmermaenner unter uns? ich hab hier mal im netz gefischt und mir einiges ueber dachkonstruktionen angeschaut. dann einen (kleinen) plan gemacht und losgebaut.
war ganz schoen nervenaufreibend, bis das gehalten hat.
fuer das mauerwerk kann ich nix. das ist, wie schon geschreiben, eine gekaufte pappe. allerdings gegenueber anderen gesehenen gefiel mir diese auch recht gut. habe nur bei den stuerzen einen fehler gemacht und diese ueber die oeffnungen herauslaufen lassen. ist aber zuviel aufwand das wieder zu aendern. also bleibts.

@matthias
mbtronik stimmt. sind aber noch die alten wa4. hat jemand ne ahnung, wie man an der rueckmeldung da noch nen relais anbauen kann? bin nicht der elektronik-freak. ich will die nicht anliegende zunge jeweils stromlos schalten um kurzschluesse zu vermeiden.
die bahnsteigkante ist in der tat eigentlich zu hoch. normalerweise wurden nur 2 schwellen uebereinander genutzt. ich fands nur optisch einfach schoener mit 3 schwellen. und garantiert existiert auch diese ausnahme irgendwo im realen. und da das gesamte bahnsteigsareal hoeher liegt und zur strassenseite mittels treppen wieder absinkt, passt das schon. das liegt auch an den geografischen gegebenheiten, da hier ein erd-/felshuegel effizient genutzt wurde und nicht das ganze areal planieren zu muessen. man braucht halt nur ne ausrede ;)
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Grisubilly
InterCity (IC)
Beiträge: 990
Registriert: Di 21. Dez 2010, 00:29

Re: Endbahnhof Brois

#17

Beitrag von Grisubilly »

Hallo Klaus! :)


Einen sehr schönen Endbahnhof baust Du da - wirklich!

Sehr gespannt bin ich auf die fertige Segmentdrehscheibe, da habe ich großen Respekt - bei so einem Eigenbau!

Der Güterschuppen sieht auch sehr gelungen aus, sowohl aussen als auch innen.

Insgesamt ein vielversprechendes Projekt, welches viel Lust auf mehr macht! :sabber:
Steht ab sofort unter schärfster Beobachtung! :wink:

Weiter so! :mrgreen:


Viele Grüße Grisubilly :D

Benutzeravatar

sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Endbahnhof Brois

#18

Beitrag von sarguid »

Wegen des WA4 würde ich Klaus Holtermann einfach mal anschreiben (Telefonisch geht auch - aber das könnte von da unten vielleicht etwas teuer werden - es sei denn du hast einen günstigen Skype Anschluss oder was auch immer). Ich hatte ihn mal wegen einigen Problemen in der Stromversorgung (Beschrieben auf http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=21&t=65804 ) angesprochen und er hat mir sehr viele gute Tipps gegeben.

Noch viel Spass

Matthias
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713

Benutzeravatar

nico224
InterCity (IC)
Beiträge: 884
Registriert: So 5. Sep 2010, 15:51
Steuerung: Märklin MS / Digital
Gleise: M-, C- & K-Gleis

Re: Endbahnhof Brois

#19

Beitrag von nico224 »

Erstmal :welcome: ,

Sieht doch schonmal ganz solide aus, der Schuppen gefällt mir. Und juhu! Noch einer, der die Garagen-Fraktion stärkt! :D :prost:


Detlef-H0
Ehemaliger Benutzer

Re: Endbahnhof Brois

#20

Beitrag von Detlef-H0 »

Hallo Klaus,

Bild
Das Dach deines Güterschuppens finde ich Hammer !!
Werde weiter bei dir dran bleiben :wink:

Benutzeravatar

John Campbell
InterCity (IC)
Beiträge: 808
Registriert: Di 5. Apr 2011, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital, Multimaus
Gleise: Roco Geoline
Wohnort: Ganderkesee / Niedersachsen
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Endbahnhof Brois

#21

Beitrag von John Campbell »

Moin Klaus,

dein Güterschuppen ist Spitze geworden ... toller Eigenbau! Weiter so!

Viele Grüße

Wolfgang
H0 DC - Epoche III in Analog und Digital

Meine Anlage:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=60972

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#22

Beitrag von FarFarAway »

hallo an alle und danke fuer euer lob.

leider wird diese woche nix weitergebaut, da ich ja eigentlich urlaub gehabt haette.
der wurde aber gestrichen. :cry:

aber hier mal eine frage an alle messies oder vermessenen:
wenn ihr ein messing u-profil ruecklinks auf eine messingplatte befestigen wollt, loetet ihr das, oder klebt ihr das?
das u-profil ist 3 x 20 mm. die platte stellt dabei eine seitenwand der drehbuehne dar und das u-profil die versteifung. es muss anschliessend noch ein weiteres u-profil gleichen masses, nur laenger, im rechten winkel draufgeloetet werden. geht dabei eine klebeverbindung wieder los?

@matthias
danke fuer den tipp. werde mich in diese richtung beim wa4 mal kundig machen.

cheers,
klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Elchrich Elch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1331
Registriert: Di 20. Dez 2011, 07:30
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Anagital
Gleise: Kato
Wohnort: Hart an der Grenze
Alter: 42
Kontaktdaten:
Brasilien

AW: Endbahnhof Brois

#23

Beitrag von Elchrich Elch »

Beim Messingprofil kann ich dir nicht helfen, aber dein Projekt sieht echt Klasse aus. Sowas beeindruckt mich enorm!

Bin gespannt wie das weitergeht,

Rainer
My intellects proceed with diesel power

Benutzeravatar

Threadersteller
FarFarAway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Endbahnhof Brois

#24

Beitrag von FarFarAway »

so, liebe leutz, habe mal ein wenig weiter gebastelt.

ich hab mich nun mal an die zweite version der segmentdrehscheibenbuehne gewagt, die ich nun aus messingprofilen erstelle. die erste version aus kunststoff und den plan fuer die zweite version habt ihr ja schon weiter oben gesehen. obwohl - der plan ist hier ja auch wieder auf den bildern drauf :roll:

als erstes habe ich die wangen auf laenge geschnitten. das sind in diesem fall 275mm. warum so lang? damit eine rangierlok und gueterwagen auf der buehne platz finden.
an einer seite (unten) wurde von mir dann ein winkelprofil angeloetet, damit die sache schon mal verwindungssteifheit bekommt. oben im bild sieht man schon das u-profil fuer den naechsten schritt. (das u-profil heisst dann hier gleich c-channel, wo dann wieder zwei ratlose, ein deutscher und ein kiwi, gegenueberstanden und raetselten, was der andere wohl meint :? )

Bild

zum loeten hatte ich mir phosphorsaeure und niedertemperatur schmelzendes loetzinn (133˚C) besorgt. bin dann aber nach kurzer zeit wieder auf mein bleihaltiges loetzinn und 400˚C zurueckgekommen. klappte irgendwie besser.

Bild

hier ist nun das u-profil auf entsprechende laengen gekuerzt ausgelegt und die erste wange schon fertig. puuhhh grad nochmal dran gedacht, dass die zweite wange ja spiegelverkehrt sein muss.
schwein gehabt!

zu anfang hab ich wieder mit meinem loetkolben/loetstation gearbeitet, was eine totale fieselarbeit bei der justage war und elendig gedauert hat. in meinem hinterkopfgehirnwindungen projezierte sich dann das bild eines bunsenbrenners - und genau sowas hatte ich doch in einer meiner tool kisten gesehen. aufgesprungen und losgekramt, kam er dann zum vorschein: ein feuerzeug betriebener kleiner brenner - hot spot schimpft sich das dingen. damit ging es dann recht flott.
als erstes das u-profil und die wnage mit loetoel (von sommerfeldt) bestrichen und dann duenn verzinnt. (das duenn wurde mit der zeit immer besser) das verzinnte profil dann auf die wange gelegt, ausgerichtet, angedrueckt und dann mit der loetflamme erhitzt - fertig.

Bild

so sehen nun beide wangen aus. fuer ein messingerstlingswerk bin ich erst mal zufrieden.

auf der rechten seite muss ich nun die laufraederkonstruktion einpassen, nachdem diese erst mal erstellt ist.

und hier nochmal der aufruf: NIETEN

nicht ihr, aber wie stellt ihr die einfach! dar? ich hab keinen bock hunderttausend loecher zu bohren und einen draht einzuloeten um ihn dann fast plan wieder abzukeifen...

ich hatte schon die idee schotterkoernchen aufzukleben...

cheers,
klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: neuer plan fuer BW und HBF
mein projekt: endbahnhof brois

Benutzeravatar

Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 09:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 21

Re: Endbahnhof Brois

#25

Beitrag von Knallfrosch139 »

Hallo Klaus,

Wirklich saubere Arbeit! Ich bin schon sehr auf die weitere Umsetzung gespannt!
Wie wäre es mit aufgemalten Nieten oder welche durch einen dickeren Farbklecks dargestellte?

Beste Grüße
David
Viele Grüße, David

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“