Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#101

Beitrag von bjb »

Hallo Modelbahnfreunde,

vielen Dank für Eure Komplimente und die guten Wünsche zum weihnachtlichen Osterfest. :? Nachdem wir an Weihnachten ja osterliche 15°C hatten, ist jetzt zu Ostern alles schön winterlich weiß - verkehrte komische Welt :?

Auf alle Fälle war etwas Zeit für weitere Bilder vom Verlauf der hinteren Nebenbahnstrecke die sich an der Ostseite der Anlage, südlich vom Abzweig "Hintertupfing", sehr bald ihren Weg über einen Fluß bahnen muss. Die folgenden Bilder zeigen Euch die dafür notwendige Brücke.

Bild 66 - Die ca. 100cm lange Brücke mit Güterzug
Bild

Bild 67 - Detailaufnahme der großen Flußbrücke mit BR53
Bild

Bild 68 - Übersicht von Süden aufgenommen
Bild

So ich hoffe ich konnt Euch mit den neuen Bildern etwas erwärmen.

Mit brückenschlagenden Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1743
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#102

Beitrag von Lothar Michel »

Hallo BJB,

ja, Du konntest mich erwärmen. Wieder eine schöne Eigenkonstruktion (Die Brücke) :bigeek: .

Vielen Dank fürs Zeigen.
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Nulleinszehn
EuroCity (EC)
Beiträge: 1030
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#103

Beitrag von Nulleinszehn »

Hallo BJB,

(wieder einmal) sehr schöne Bilder aus Korruptiländ. Besonders das unterste Bild finde ich sehr gelungen. Die Brücke bzw. die Strecke davor liegt so harmonisch im Bogen, echt klasse.

Interessant ist im übrigen auch der Anstrich des Telegrafenmastes auf der Brücke. Da hatten die Leute vom Arbeitstrupp beim letzten Rostschutzanstrich der Brücke wohl noch etwas Farbe übrig was?

Deine Bilder wissen immer wieder zu gefallen, vielen Dank fürs herzeigen!

Gruß, Armin
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#104

Beitrag von bjb »

Hallo Armin,

bei dem grünen Telgrafenmast auf der Brücke hatte ich mir gedacht, dass dort ausnahmsweise einen Stahlrohrmast verwendet wurde, der an die Brückenkonstruktion angeschweißt ist. Das war für mich die einzige sinnvolle Erklärung zu der dargestellten Befestigungssituation. Daher die ebenfalls grüne Farbe für den Mast.

Was auf den Bildern nicht zu erkennen ist, ich habe dem Mast sogar eine Sicherheitseinrichtung für etwaige Wartungsarbeiten spendiert. Vom Brückengeländer aus gibt es eine Schiene die bis zur Mastspitze führt, in die ein Sicherheitsgurt eingehängt werden könnte.

Die mit 18 Isolatoren besetzten Telegrafenmasten auf der hinteren "höherwertigen" Nebenbahnstrecke sind alle vollständig im Eigenbau entstanden. Die Masten sind aus extradünnen Schalikhölzern hergestellt, die Traversen sind aus Kupferdraht gebogen und die Isolatoren sind kleine Schmuckperlen mit Holzleimhütchen die weiß angemalt auf die Kupferdrahttraversen aufgeklebt wurden.

Die vordere Nebenbahn, die für sehr viel geringeren Verkehr ausgelegt ist, hat deshalb auch weniger üppig ausgestattete Telegrafenmasten mit nur 4 Isolatoren (siehe z.B. Bld 60 oder 64). Hier sind die Traversen mit den Isolatoren dazugekauft.

Mit fernmeldenden Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Patrickseisenbahn
Ehemaliger Benutzer

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#105

Beitrag von Patrickseisenbahn »

Hallo BJB,

Tolle Bilder. Dein Brücke ist der Hammer sieht richtig Spitze aus. Gefällt mir sehr gut.

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#106

Beitrag von bjb »

Hallo Patrick,

schön, dass Du bei mir vorbeigeschaut hast und danke, geht mir genauso :lol: , wobei die Nahaufnahmen dann doch gleich wieder die "Schlampereien" am Bauwerk aufdecken. Auf Bild 67 ist die Maserung vom Sperrholz doch recht gut sichtbar, das hätte ich beim Aufbau doch noch besser verdecken können.

Um davon etwas abzulenken schlage ich vor wir folgen der östlichen Nebenbahnstrecke noch ein Stück nach Süden bis zum Kehrschleifentunnel. Nach der großen Talbrücke macht die Strecke dann sehr schnell eine Kurve nach links und schmiegt sich an die steile Felswand an. Diese Felswand reicht im oberen Bereich bis zur Ebene vom Bahnhof "Hundling", der ja im hinteren (südlichen) Bereich wieder eine Verbindung zur Gesamtanlage hat und nicht mehr in der Luft schwebt. Die Nebenbahn folgt wie gesagt in einer Linkskurve noch etwas der Felswand um dann im "Wendetunnel" zu verschwinden, denn die weitere verdeckte Strecke führt dann an der östlichen Zimmerwand wieder nach Norden.

Bild 69 - Glaskasten nach Ausfahrt aus dem "Wendentunnel"
Bild

Bild 70 - Nebenbahn und Hauptbahn in der Südostecke
Bild

Bild 71 - Der Nahverkehrszug mit Glaskasten auf der Vorbrücke zur großen Talbrücke
Bild

Mit gläsernen Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2251
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 14:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Rheine
Alter: 30

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#107

Beitrag von blader2306 »

Hallo BJB,

ich glaube ich wiederhole mich, aber die Bilder sind mal wieder allererste Sahne!! :shock:

Der Glaskasten mit einem gemischten Zug auf der Nebenbahn, das ist einfach ein herrlicher Anblick!
Und auch der Blick runter auf die Hauptstrecke mit der 38 (?) ist klasse gemacht!

Ich komme aus dem Staunen hier eigentlich gar nicht mehr heraus...
Warum ist diese Anlage eigentlich noch nicht in der Ruhmeshalle? :oops:


Viele Grüße, Jan
Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

Bild

...oder auf ferienregion-steinbach.de


Opahausen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1024
Registriert: Di 8. Jan 2013, 13:48
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multi Maus
Gleise: Div.2 Leiter
Wohnort: Berlin
Alter: 71

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#108

Beitrag von Opahausen »

Hallo BJB,

die Bilder mit den Gebirgsstrecken sind nach meinem Geschmack. :bigeek:
(liegt vielleicht daran ,das bei mir auch in 4 Ebenen gefahren wird.)
Opas Kellerbaustelle Seite1 Nr. 1# INHALTSVERZEICHNIS mit Seitenzahl
und eigenen Video-hinweisen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... rbaustelle

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2148
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#109

Beitrag von Chneemann »

Hallo BJB,

danke für die Bilder von Deiner tollen Anlage. :D
Bei Bild70 sieht man mal wie viel Höhenunterschied Deine Anlage hat.

Ich habe bei mir auch so ein Stelle und nun bin ich optimistisch sie ebenfalls halbwegs realistisch hinzubekommen :)

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1884
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#110

Beitrag von histor »

Moin bjb,
trotz der vielen Gleise und der vielen Brücken - das wirkt harmonisch und real. Besonders gefällt die sanft geschwungene Anlage des Bahnhofes - weise beschränkt auf das betrieblich nötige. Auch die Landschaft mit den Tunnel sieht gut dazu aus.

Und handgezeichnete Pläne haben in der Tat meine Sympathie. Arbeite selber so in 1:5. Noch eine Frage zu der Bahnsteigüberdachung: Das Gerüst aus gelöteten 1,5 mm² NYM-Drähten, oder sah ich das verkehrt? Gute Idee.

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#111

Beitrag von bjb »

Hallo miteinander,

vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen. :D

@Jan, ja das unten auf der Hauptbahn ist eine 38er (37030).

@Hartmut und Florian, die Felsenwand oberhalb der Nebenbahn ist ca. 30cm hoch, nach unten zur Hauptbahn beträgt der Höhenunterschied ca. 25cm.

@Horst, ja mir kommt es manchmal auch so vor als ob die Brücken eher auflockernd wirken. Gerade an Anlagenstellen wo mehrere Bahnstrecken sehr nah beieinander liegen kann so eine Brücke die Gestaltungsmöglichkeiten sehr stark erweitern.
Die Bahnsteigüberdachung, die Du angesprochen hast, war tatsächlich aus 1,5mm Kupferdraht zusammengelötet aber die gibt es beim aktuellen Bahnhof nicht mehr. Das war mein erster Versuch beim ersten Bahnhof der ja noch mit M-Gleisen aufgebaut war. Das würde heute nicht mehr so ganz meinen Ansprüchen genügen. Ob ich beim aktuellen Bahnhof beim Mittelbahnsteig noch eine Überdachung realisiere kann ich noch gar nicht sagen, da hab ich mich bisher noch nicht entschieden.

Mit aufklärenden Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2173
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#112

Beitrag von GottfriedW »

Hallo bjb,

deine Anlage wird immer besser, die letzten Bilderserien sind richtig toll.
Besonders angetan haben mir es deine Telegrafenmasten im Eigenbau :bigeek:
Die Masten sind aus extradünnen Schalikhölzern hergestellt, die Traversen sind aus Kupferdraht gebogen und die Isolatoren sind kleine Schmuckperlen mit Holzleimhütchen die weiß angemalt auf die Kupferdrahttraversen aufgeklebt wurden.
Da würde mich brennend noch die Stärke des Kupferdrahts und der Durchmesser der Perlen interessieren.

Mach bitte weiter so und mehr so schöne Bilder.

Liebe Grüße
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356


civic26
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert: So 7. Apr 2013, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: GFN, Piko
Wohnort: Texas(Deutschland,SA)
Alter: 31
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#113

Beitrag von civic26 »

ne br 53 ....ihr glücklichen wechselstromer....

hab leider die letzte trix br53 verpasst(ebay)
schönes bild die lok auf der langen brücke...wrikt dadurch recht klein die lok...obwohl´s ja eigentlich schon ne recht große lok ist
:fool: Mogwald 2.0 es geht wieder los,kommt mich doch mal besuchen :fool:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=130109

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#114

Beitrag von bjb »

Hallo Gottfried und civic26,

ich wollt Euch bestimmt nicht neidisch machen, die BR53 ist noch aus der ersten Serie. Ich hatte die Lok schon im Erscheinungsjahr von meiner Patentante zu Weihnachten geschenkt bekommen und war auf die Lok auch richtig stolz. Deshalb hab ich sie später auch nicht gegen ein neueres Modell (bei denen die Steuerung verbessert wurde) getauscht, nein ganz im Gegenteil, die Lok hat irgendwann mal einen Hochleistungsantrieb spendiert bekommen und wurde etwas gealtert. Wie schon weiter vorne geschrieben genau die richtige Lok für den Insiderzuggüterzug (nur der erste Insiderwagen bleibt in der Verpackung der Rest tummelt sich auf der Anlage). :wink: Durch das Malletfahrwerk macht sich die Lok auch in den Kurven ganz gut, freut mich dass sie Euch auch gefällt - ich hoffe für Dich civic26, dass Du auch noch eine Trix-Version davon findest, die Lok lohnt sich wirklich.

Zu den Telegrafenmasten, die Drähte für die Traversen stammen aus Telefondraht, wenn ich mich genau erinnere war das ein verzinkter Kupferdraht mit 0,3mm Durchmesser, könnte aber auch 0,5mm Durchmesser gewesen sein. Jede Traverse besteht aus zwei Drähten, ein Draht ist wie ein flaches "U" gebogen auf dessen Enden die äußeren Isolatoren sitzen. Der zweite Draht ist mittig mit dem ersten Draht verlötet und der Draht wurde so gebogen, dass zuerst die innenliegenden Isolatoren eine Aufnahme finden und von dort der Draht weitergeführt ist zu den mittleren Isolatorenhalterung, die mit einem Bogen nach unten ausgeführt ist. Ich hoffe ich konnte es einigermaßen gut erklären. Vielleicht kann man auf dem folgendem Foto davon was erkennen. Die Isolatoren sind ganz gut zu sehen, es sind kleine Miniperlen mit ca. 3mm Durchmesser mit einem Loch in der Mitte. So konnte ich die Miniperlen auf den Kupferdraht aufstecken und verkleben, dann habe ich oben drauf noch einen Tropfen Weißleim gegeben um die Isolatorenform zu bekommen und zum Schluß weiß angemalt.

Bild 72 - Nahaufnahme von einem Telegrafenendmast
Bild

An dieser Stelle lohnt sich auch ein Blick auf den Geröllschutz der sich hier vor der Tunneleinfahrt befindet. Dieser wurde aus Holzstäbchen von ehemaligen Silvesterraketen aufgebaut und die Decke mit Balsaholz belegt.

Bild 73 - Schienenbus unter dem Geröllschutz bei der Tunneleinfahrt
Bild

Mit nachrichtlichen Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

kaefer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog+Ecos1
Gleise: Märklin
Wohnort: 55411 Bingen
Alter: 56

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#115

Beitrag von kaefer »

Hallo BJB,

bitte teil' uns doch mal deinen Vornahmen mit, das macht die Anrede sympatischer :wink: . Luca und ich
schauen ja schon länger bei dir ab :redzwinker: , dein erster Fred mit den 'C-Gleis-Flexgleisen' ist richtig
klasse :clap: :clap: !! Ich schnippel ja auch gern an den C-Gleisen rum, bei Luca's Bahn sind aus Platz-
gründen leider ein paar Kompromisse mit R1 notwendig :( . Deine Anlage ist richtig klasse :clap: :clap: ,
die vielen Brücken, das BW, vorallem die Bahnhofseinfahrt sind dir wirklich richtig gut gelungen :D .

Ober :hammer: haft find' ich deine alten Märklin 23er, wirklich klasse Umbauten, da braucht niemand eine
Aktuelle !! Ich hab' sogar noch ein altes 'Märklin-Magazin' in dem der Umbau beschrieben ist.

Superschön auch deine Photos :) !!

Wir werden weiterhin bei dir abschauen :wink: !

viele Grüße

Marc

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#116

Beitrag von bjb »

Hallo Marc,

danke für Deine Komplimente, die kann ich hier auch gleich zurück geben. Eure Anlagen, Änderungen an Loks und die Videos sind auch sehr gelungen, da schaue ich auch immer wieder gerne rein.

Das mit dem "BJB" hat sich schon seit Jahren eingebürgert und ist z.B. auch beim MUCIS Stammtisch mein Spitzname. Im normalen Leben heiße ich Bernd-Jost mit Vorname aber gerade im Moba-Bereich hat sich das "BJB" etabliert und es ist mir ganz lieb (und auch noch kürzer zu schreiben). Ich bin daher keinem böse wenn ich hier weiterhin mit "BJB" tituliert und angesprochen werde ganz im Gegenteil.

Zu meiner umgebaute alte 23er (hab nur eine alte 23er umgebaut) ist zu sagen, dass ich genau wegen dem von Dir zitierten Artikel aus dem sehr alten 60er Jahre MM auf den Umbau gekommen bin. Für die mir zur Verfügung stehenden Mittel ist er mir ganz gut gelungen und ich hüte mein Schätzchen seither auch so gut ich kann.

Mit verkürzten Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

Manu2090
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1950
Registriert: Di 29. Mai 2012, 13:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TC 8 Gold
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Laufenburg (Baden)
Alter: 22

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#117

Beitrag von Manu2090 »

Hi

Habe mir gerade mal deine Anlage ein bisschen angesehen...
Das was du gebaut hast ist echt der Hammer, besonders gefallen mir die verschiedenen Ebenen und die schönen Brücken.

Gruß Manuel
Meine Selbstbauweichen
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=139752

Wer auch eine Spezielle Weiche braucht, darf sich gerne melden :D
"Garagenelb of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#118

Beitrag von bjb »

Hallo Manuel,

ja genügend Ebenen habe ich :lol: manchmal weiß ich gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll :lol: und manchmal auch nicht wo ich zuerst weiterbauen soll :oops:

Auf alle Fälle habe ich da noch ein paar Bilder von der Einfahrt in den Wendetunnel mit dem darüber liegenden Felsvorsprung. Ich hatte mir ja unbedingt diesen Geröllschutz vor dem Tunnel eingebildet und deshalb musste ich mir für die Felswand darüber etwas Besonders einfallen lassen. Ich habe also zuerst einen Felsvorsprung in die Felswand gebaut und damit keiner auf die Idee kommt "Das bisschen Felsen hätte man beim Streckenbau doch wegsprengen können", wurde auf dem Felsvorsprung eine Madonnenstatue platziert. Wer sollte sich da noch trauen mit grober Gewalt zu arbeiten?

Bild 74 - Tunneleinfahrt mit Schienenbus von der Raummitte aus gesehen
Bild

Bild 75 - Wendetunneleinfahrt und Felsvorsprung von Norden aus gesehen
Bild

Bild 76 - Die 211er mit ihrem Personenzug unter dem Geröllschutz
Bild
Ganz oben erkennt man noch Teile von "Hundling" von dort aus führt ein kleiner Wanderweg hinunter zur Madonna.

Mit gesegneten Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2251
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 14:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Rheine
Alter: 30

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#119

Beitrag von blader2306 »

Hallo BJB,

klasse Bilder mal wieder von dir! :wink:

Die Idee mit der Statue ist ja ganz raffiniert um drei Ecken gedacht, aber gut! Auf sowas würd ich gar nicht kommen :oops: Aber auch diese Kleinigkeiten machen eine Modellbahn interessant :D

Das Rollmaterial auf den Bildern ist auch mal wieder ganz mein Ding, das habe ich ja schon öfter hier festgestellt :wink:
Die 211 (vermutlich das gleiche Modell) habe ich auch, samt dahinterhängender 4-Achser-Umbauwagen. Ist die 211 bei dir eigentlich auch so laut?
Auch der Schienenbus ist gerade auf einer Nebenbahn immer ein Hingucker, mit der Doornkaat-Werbung sowieso :!: Die "einfache" Version ist ja seit neustem auch bei mir unterwegs :D


Einen guten Start in die Woche und viele Grüße, Jan
Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

Bild

...oder auf ferienregion-steinbach.de

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#120

Beitrag von bjb »

Hallo Jan,

vielen Dank für Deinen aufmerksamen Besuch hier.

Ja manchmal muss man sich einfach was einfallen lassen, damit man dann das bauen (und später auch erklären) kann was einem so in den Sinn kommt. Die Madonnenstatue ist zudem auch noch ein kleines Dankeschön und eine scöne Erinnerung an meine zwei frommen Tanten, die mich früher immer zu Weihnachten mit Moba-Geschenken unterstütz haben und definitiv täglich für die ganze Familie gebetet haben. (Das konnte man in jungen Jahren gerade beim Autofahren auch das ein oder andere mal ganz gut gebrauchen.)

Meine 211er (Delta-Lok) kann bei bestimmten Fahrsituationen auch sehr laut werden. Ich würd hier von einem analogem sehr außergewöhnlichen Soundsystem sprechen. Das Kunststoffgehäuse (als Resonanzkörper) macht je nach Geschwindigkeit ganz unterschiedliche Geräusche, mal lautes knattern, mal ein brummen und manchmal nur ein summen (meist bei höheren Geschwindigkeiten). Macht mir aber gar nicht so viel aus, die Lok ist bei mir ja nicht zum rangieren da und für den Streckendienst ist sie ganz gut geeignet, die Kontaktaufnahme ist jedenfalls ganz gut.

Bei meinem Schienenbus muss ich nur irgend wann mal die aufgemalten, falschen roten Rücklichter entfernen oder übermalen. Wer dazu einen Tip für mich hat, kann ihn hier gerne nennen.

Mit frommen verdieselten Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1884
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#121

Beitrag von histor »

Hallo bjb,
noch jemand, der die Stiele von Sylvesterraketen sammelt, weil man daraus einiges basteln kann. Was mich immer wundert - ich schieße z.B. 20 Raketen in den Himmel und finde nur z.B. 8 Stiele. Wo sind die anderen geblieben?

Auch wenn man nicht religiös ist - Dankbarkeit ist eine gute Eigenschaft und das finde ich nett, dass so deine großzügigen Tanten ihren Erinnerungsort fanden. ;-)

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#122

Beitrag von bjb »

Hallo Horst,
Was mich immer wundert - ich schieße z.B. 20 Raketen in den Himmel und finde nur z.B. 8 Stiele. Wo sind die anderen geblieben?
die hab ich dann wahrscheinlich gefunden :mrgreen: und weil ich selber keine Raketen verschieße, gleicht sich das dann so aus. :wink:
Auch wenn man nicht religiös ist - Dankbarkeit ist eine gute Eigenschaft und das finde ich nett, dass so deine großzügigen Tanten ihren Erinnerungsort fanden
ich bin zwar auch nicht sooo religös aber die Erziehung hat nicht geschadet - der Erinnerungsort ist auf alle Fälle gut gewählt, sowohl auf der Anlage wie für meine Besucher und mich selbst. Mir ist der Ort dann auch sympatischer wie die Friedhöfe.

Mit ausschauenden Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

VT 11Punkt5
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: So 5. Feb 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Raum Braunschweig
Alter: 60
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#123

Beitrag von VT 11Punkt5 »

Hallo Bernd-Jost,

gerade habe ich deine beiden letzten Bilderserien genossen. Dass mir der Doornkaat Brummer besonders gefällt, brauche ich ja nicht zu wiederholen 8) . . . aber auch der Glaskasten samt Blick auf die etwas tiefer marschierende 38er hast du schön eingefangen.

Sehr gelungen und fein dargestellt hast du auch den Geröllschutz, der sieht so nicht nur " notwendig " aus, sondern lockert die Umgebung spannungsreich auf.
Besonders erwähnen möchte ich noch das sehr feine Sicherungsgeländer auf deinem schönen Mauerwerk im Gleisbogen, das sieht ganz hervorragend dort aus und ebenso deine vorgenommene Abspannung des Telegrafenmastes 8) 8)
Gruss

Torsten

Mein Projekt - Von Bad Kiebitzsee n. Alexishausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=72889

" Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos
und leicht zu entfernen. " Loriot

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#124

Beitrag von bjb »

Hallo Torsten,

vielen Dank, besser hätte ich meine eigenen Bilder nicht beschreiben können. :lol: Soweit mir bekannt und möglich achte ich ja auf all die kleinen Details am Streckenrand, wie ich sehe geht es Dir da genau so. Ich möchte Deine Bemerkung gerne zum Anlass nehmen noch etwas ausführlicher über den Aufbau der kleinen Details zu berichten.

Da es sich bei dem Telegrafenmast am Geröllschutz um einen Endmast handelt, hat der Mast sowohl eine Drahtabspannung als auch eine zusätzliche Abstützung erhalten. So können die Zugkräfte der Leitungen gut aufgefangen werden. Die Telegrafenleitungen selbst habe ich mir ersparrt, das wär mir dann doch zu aufwendig gewesen und meine Traversenkonstruktion ist dafür auch nicht stabil genug. Das graue am Mast stellt den Kabelkanal mit Klemmkasten dar, in ihm werden die Telegrafenfreileitungen aufgefangen, dann mit dem Erdkabel verbunden, dass dann am Mast entlang herunter zum Erdreich geführt wird. Im Erdreich wird das Telegrafenerdkabel dann neben der Strecke durch den Tunnel geführt.

Das Sicherungsgeländer das Du angesprochen hast, ist eine weitere Billigproduktion. Die Geländerpfosten sind Stecknadeln die beim auspacken neuer Hemden übrig geblieben sind. Die zwei Querstangen des Geländers sind aus ganz dünnen Kupferlitzen entstanden, die Litzen stammen aus einem mehrdrähtigem flexiblen Kupferdraht, wie er z.B. für Erdungsverbindungen verwendet wird. Zuerst habe ich die "Geländerstecknadelpfosten" gesetzt und danach habe ich die zwei "Querstangenlitzen" angebracht. Dazu habe ich die Stecknadelpfosten mit etwas Kleber angestrichen, dann habe ich die Litze immer einmal um die Stecknadel herumgewickelt und dann zur nächsten Stecknadel geführt und wieder einmal herumgewickelt. Zum Schluß wurde das Geländer noch mit etwas Abtönfarbe angemalt.

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen gut erklären.

Mit detailverliebten Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3016
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#125

Beitrag von alex57 »

Hallo BjB,

sehr, sehr schöne Anlage die du hier baust. Ich habe mir deine beide Foren angeschaut.
Ich bin begeistert, auch von deinem rollendem Material. Die eine oder andere Lok steht bei mir auf der Wunschliste.

Ich entdecke einiges, was zum Nachbau animiert.

Total begeistert bin ich von deinen Brückenbauten und Telegrafenmasten-

Die Brücke Abb. 67 würde bei mir von der Art her passen. Ich muß ca 60 cm überbücken. Ich hab gelesen , das du Pappe für die Stahlkonstruktion verwendest. Welche Art von Pappe nimmst du.
Vielleicht kannst du mir Detailfotos , wenn vonhanden, von der Brücke per PN schicken

Raketenstöckchen hab ich auch ne Menge in meiner Bastelholz Sammlung :D


Gruß


Alex aus dem Rheinland
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“