Meine H0 Anlage Epoche V/VI Schon wieder ein Video + ein paar Bilder

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 24
Kontaktdaten:

Meine H0 Anlage Epoche V/VI Schon wieder ein Video + ein paar Bilder

#1

Beitrag von Alex103 » Di 18. Dez 2012, 21:30

hi

nachdem ich hier schon einige Jahre lang aktiv bin, und vor 2 Jahren um ein wenig Hilfe bei der Ausarbeitung meines Gleisplanes gebeten habe (vor dem Domainwechsel, oder was da nochmal war^^) wird es für mich auch mal Zeit, meine Anlage vorzustellen:

Betrieben wird die Anlage mit der CS2, wenn gewollt auch komplett im Automatikbetrieb dank s88, k83 und k84. Als Gleismaterial habe ich das C-Gleis genommen, vor allem weil bereits meine alten Anlagen darauf basierten.

Mein Ziel war es mich von den Radien 1 und 2 im sichtbaren Teil zu lösen, dies betraf sowohl Kurven als auch Weichen, desweiteren wollte ich einen großen Schattenbahnhof auf die Anlage setzen,der Züge mit 7 Personenwagen (1:100)+ 1-2 Loks fassen kann, ebenfalls sollte der Bahnhof von diesen Zügen anfahrbar sein. Zusammen mit einer kleinen Nebenbahn und 2 Paradestrecken erwies sich die Planung auf einer Fläche von 480*140+170*115 (siehe Plan) als nicht so einfach und hat lange gedauert. Mit dem Resultat bin ich jedoch ganz zufrieden ;).

Zum ersten Mal habe ich bei dieser Anlage auch auf die herkömmliche Platte verzichtet und auf den Rahmenbau+Spanten zurückgegriffen, eine Entscheidung die sich, vor allem beim verkabeln und abstützen der Trassen und der Hauptebenen (Bilder dazu auch weiter unten) als besonders sinnvoll erwiesen hat.

Der Fuhrpark:
Meine Vorstellungen vom Fuhrpark haben sich vom Zeitpunkt des Planungsbeginns (vor ca. 3 1/2 jahren glaube ich) im Gegensatz zu heute ein wenig geändert. Dies gilt zum einen für die Marken, da ich früher sehr Märklinfixiert war und zum andern für die Epoche, da alles fuhr von Br44 bis ICE3.
Der Schattenbahnhof hat 10 Gleise, die folgendermaßen belegt sind:

Nahverkehr
2* Regionalbahn mit Br110 und 3 n-Wagen
2* Regionalexpress mit Br111 und 5 Doppelstockwagen

Fernverkehr
1* ÖBB Eurocity mit Br 103, oder 2*181
1* Interregio mit BR120
-> jeweils 7 Wagen

Es bleiben 4 Gleise für Güterzüge, Sonderzüge etc, die austauschbar und im Moment wie folgt belegt sind:
1*Coilzug mit Br 232
1*gemischter Güterzug mit Br 150/140/152/156 (MEG 801) /151
1*Kesselwagenzug GATX mit BR 140/152/156 (MEG 801) /151 und 1216 (RTS)
1* ICE 401 mit 7 Wagen als umgeleiteter Fernverkehrszug ohne Halt (doppelt motorisiert um die Steigung zu meistern)

Auf der Nebenbahn verkehren:
1* BR 218 mit 2 n-Wagen
1* Br 628

Vor einiger Zeit habe ich mit dem Gedanken gespielt die BR 150 dazu zu verwenden Schubdienst zu leisten, zu meinem großen erstaunen hat dies sogar recht gut funktioniert. Ich habe dieses Projekt jedoch eingestellt, da das entkuppeln am Bahnhof schwierig und unlogisch war und bei stromausfällen der BR 150 die Fahrsicherheit des auch so schon unsicheren Güterzuges verringert wurde.

Kommen wir nun zu den Anlagenbildern :D

Zuerstmal der Plan, ich lasse diesen erstmal unkommentiert:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nun zu den realen Bildern:
Hier der Rahmen im Oktober 2010
Bild

Bild

Hier entwickelt sich langsam der Rohbau im Juli 2011
Bild

einige tage später....
Bild

Im Januar 2012 war es dann soweit! Die Trassen links und rechts des Schattenbahnhofes trafen sich auf der obersten Ebene
Bild

Bild

Dieses Bild entstand drei Monate später nachdem ich alle Trassen verschraubt und der Kunstrasen in den nicht sichtbaren Bereichen "verlegt" war.
Bild

In den Sommerferien wurde dann der Rest der Anlage mit Trittschalldämmung versehen, hier zu sehen ist der Eurocity mit den beiden Br 181
Bild

Hier meine 151 von Fleischmann auf der anderen Paradestrecke
Bild

Vor einigen Tagen habe ich mich den ersten Landschaftsbauten angefangen (eigentlich mehr den Gebäuden), hier die aktuellsten Bilder:
Meine Nahverkehrszüge (bis auf den 628)
Bild

Bild

Bild

Bild

Hier nochmals der Überblick:
Bild

Bild


Zum Abschluss gibts hier noch ein Video welches Felix (br120fan oder "trainwatch" unter youtube) für mich im Sommer diesen Jahres gemacht hat:

Video vom 02.08.2012



Video vom 10.07.2013 "mit mehr Action ;)"



Video vom 01.01.2014



Video vom 11.05.2014



Video vom 29.08.2014



Video vom 14.09.2014




Video vom 15.11.2014



Mehr folgt später

Über Kritik/Lob/Fragen über Anlage/Fuhrpark/Plan etc. würde ich mich freuen! Ich wünsche noch einen schönen Abend
Gruß
Alex
Zuletzt geändert von Alex103 am Mi 12. Dez 2018, 17:02, insgesamt 134-mal geändert.

Benutzeravatar

Speedy12105
EuroCity (EC)
Beiträge: 1397
Registriert: So 17. Jun 2012, 15:26
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: IB II; TC 8.0 Gold ; RM-GB-8-N
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: im Süden Berlins
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#2

Beitrag von Speedy12105 » Di 18. Dez 2012, 21:40

Nabend Alex,
erstmal :welcome: bei den Stummi´s. Da wächst was richtig tolles. Gefällt mir sehr sehr gut. Schöner Gleisplan, klasse Fuhrpark, solider Unterbau.
Dein Video hat mir auch gut gefallen. Willst du das später auch mal per PC steuern ? Denke mal bei so einer Anlage wäre das angebracht. Weiter so freue mich schon auf weitere Bilder.
Grüße Chris

Besucht uns in Tiefenbach ( Spur N mit CS )
viewtopic.php?f=64&t=84481


Mister Big

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#3

Beitrag von Mister Big » Di 18. Dez 2012, 21:44

Guten Abend

Ich muss sagen, sehr saubere Holzarbeit und interessantes Konzept.

Weiter so.

Roman

Benutzeravatar

Scale-Andy
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 50200
Gleise: c Gleis
Wohnort: Siegen
Alter: 33
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#4

Beitrag von Scale-Andy » Di 18. Dez 2012, 21:47

Klasse Anlage :bigeek: meinst du das ich mit eine 8 Ständigen Schattenbahnhof und meiner ESU 50200 sowas auch hinbekommen kann ?
Der Bahnhof ist dir echt gut gelungen sodass auch sehr lange Züge nicht übertrieben wirken aber wie hoch hast die Bahnsteige in der Endhöhe geplant da ich es ähnlich machen will wie du
Gruß aus dem Siegerland

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#5

Beitrag von Alex103 » Di 18. Dez 2012, 22:15

hi
Speedy12105 hat geschrieben:Nabend Alex,
erstmal :welcome: bei den Stummi´s. Da wächst was richtig tolles. Gefällt mir sehr sehr gut. Schöner Gleisplan, klasse Fuhrpark, solider Unterbau.
Dein Video hat mir auch gut gefallen. Willst du das später auch mal per PC steuern ? Denke mal bei so einer Anlage wäre das angebracht. Weiter so freue mich schon auf weitere Bilder.
danke;)

Ich werde die Anlage höchstwahrsheinlich nicht mit PC steuern, die Steuerung über die CS2 funktioniert überraschend gut und ich möchte eigentlich weder Platz noch Geld in einen PC investieren. Es fahren ja auch nur höchstens 3 Züge gleichzeitig^^
Mister Big hat geschrieben:Guten Abend

Ich muss sagen, sehr saubere Holzarbeit und interessantes Konzept.

Weiter so.


Roman
danke für dein Lob!
Scale-Andy hat geschrieben:Klasse Anlage :bigeek: meinst du das ich mit eine 8 Ständigen Schattenbahnhof und meiner ESU 50200 sowas auch hinbekommen kann ?
Der Bahnhof ist dir echt gut gelungen sodass auch sehr lange Züge nicht übertrieben wirken aber wie hoch hast die Bahnsteige in der Endhöhe geplant da ich es ähnlich machen will wie du
Gruß aus dem Siegerland
Kannst du genauer definieren was du denn hinbekommen willst? Geht es nur um eine automatische Schattenbahnhofsteuerung, oder um eine komplett automatische Anlagensteuerung (oder um etwas gänzlich anderes :mrgreen: )

Gute Frage nächste Frage..wie hoch die Bahnsteige werden sollen weiß ich noch nicht. Die Holzplatten die im Moment die Bahnsteige darstellen sollen sind 14mm hoch, so ungefähr wird das wahrscheinlich sein, aber eigentlich habe ich mir da noch keine Gedanken drüber gemacht.

Gruß
Alex


Rentner
InterRegio (IR)
Beiträge: 143
Registriert: So 16. Dez 2012, 22:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Sauerland
Alter: 63

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#6

Beitrag von Rentner » Di 18. Dez 2012, 23:03

Hallo Alex,

vielen Dank für Deinen Beitrag und die tollen Fotos. Ich habe schon einige Ideen bei Dir „geklaut“. Zum Beispiel den Aufbau auf Rollen…

Nach 40 Jahren habe ich vor zwei Wochen begonnen, mir eine neue Märklin HO-Anlage aufzubauen. 14 qm Tischlerplatte werden in den nächsten Tagen bei mir angeliefert.

Jetzt habe ich noch eine Frage und Bitte an Dich: Was meinst Du mit „Trittschalldämmung“ ?

„In den Sommerferien wurde dann der Rest der Anlage mit Trittschalldämmung versehen, hier zu sehen ist der Eurocity mit den beiden Br 181“

Mir wurde bisher für die Reduzierung der Geräusche entweder flächendeckender Kunstrasen empfohlen. Oder Korktapete, - fußboden, -platten.

Wie sind Deine Erfahrungen?

Freundliche Grüße
Winfried, genannt der Rentner…

Benutzeravatar

TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1167
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Steuerung: MS2 ➤ DCC
Gleise: || ➤ Betonschwellen
Wohnort: Köln
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#7

Beitrag von TRAXXer » Mi 19. Dez 2012, 00:11

Hallo Alex,

für dein Alter ( :fool: sacht der, der drei Jahre älter is) ein sehr solider und strukturierter Aufbau, gefällt mir sehr gut!

Deine Epochenwahl finde ich interessant, lass mich raten: Du stellst jetzt alles auf die Gleise was für dich als Kind im Märklin-Katalog als unerreichbar erschien? (ich habe noch ein Bild in Erinnerung; Blick auf eine Straße mit Autos und Straßenlaternen, es ist nachts, und auf dem Bahndamm nebenan fährt leicht erhöht ein erleuchteter IR in den erleuchteten Bahnhof ein)

Und jetzt wo du in der Situation bist, eine richtig schöne Anlage auf die Beine zu stellen (am Geld scheint's nicht zu mangeln ;) ;) ), hast du für dich erkannt, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben... Ich muss ganz ehrlich sagen, ich beneide dich!

Ich werde deinen Fortschritt hier im Auge behalten!
Liebe Grüße, Niklas

BildBild

Benutzeravatar

blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2208
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 14:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Rheine
Alter: 29

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#8

Beitrag von blader2306 » Mi 19. Dez 2012, 00:27

Hallo Alex,

die ersten Bilder lassen mich schon neugierig werden :wink:

Der Gleisplan sieht spannend aus, gefällt mir. Der Mini-Schattenbahnhof am Ende der Nebenbahn ist eine sehr interessante Variante eines Schattenbahnhofs, die ich noch nie gesehen habe. Genial gemacht, gerade für Wendezüge :D

Die Epochenwahl finde ich wirklich toll! Es gibt nur wenige Anlagen die sich mit den aktuellen Epochen befassen, schade eigentlich, dabei gibt es doch auch heute noch viele schöne Maschinen!
Ich kann mich irgendwie nicht dazu durchringen, Fahrdraht aufzustellen, sonst würden bei mir vermutlich auch einige Fahrzeuge aus neueren Epochen zu finden sein. So bleibt es bei mir hauptsächlich bei Dampf und Diesel :wink:
Aber dein Fuhrpark ist wirklich toll, ich werde hier sehr oft Gast und Mitleser sein :)

Viele Grüße, Jan
Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

Bild

...oder auf ferienregion-steinbach.de

Benutzeravatar

Spreegurke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 494
Registriert: Do 24. Feb 2011, 20:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: M-Gleis> K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 29

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#9

Beitrag von Spreegurke » Mi 19. Dez 2012, 05:09

Sehr sehr schön ist es was ich jetzt schon gesehen habe.

Ich bin richtig doll gespannt wie dein Bahnhof am ende aussehen wird.
Wird bestimmt richtig schön aussehn.

Lass mich/uns nicht solange auf Fortschritte warten.

René

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1757
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#10

Beitrag von Chneemann » Mi 19. Dez 2012, 07:56

Gefällt mir gut Dein Projekt :D

Dein Nebenbahn Schattenbahnhof ist mir auch direkt aufgefallen. :)
So etwas habe ich in kleiner auch bei mir geplant. Mehr als ein Schienenbus passt bei mir aber nicht rein. :wink:

Vielleicht entscheidest Du Dich ja irgendwann mal für eine PC-Steuerung. Mit dem C-Gleis lässt sich das auch relativ leicht nachrüsten.
Muss ja kein PC sein. Das kostenlose Rocrail läuft auch auf meinem 6 Jahre alten Laptop.

Benutzeravatar

Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2831
Registriert: So 7. Okt 2012, 12:00
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Gamepad, Smartphone
Gleise: Piccolo + Minitrix
Wohnort: Cuxland
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#11

Beitrag von Canidae » Mi 19. Dez 2012, 09:02

Moin Alex,

Einen schönen Fuhrpark hast du da und für HO-Verhältnisse sogar lange lange Züge. :-)

Auf einem solchen Unterbau kann was schönes entstehen. Macht Freude auf mehr.

Hab noch eine schöne Woche
Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#12

Beitrag von Alex103 » Mi 19. Dez 2012, 15:26

hi

vielen Dank für eure lobenden Worte, es freut mich sehr, dass euch meine Anlage und der Fuhrpark so gefällt!
Rentner hat geschrieben:Hallo Alex,

vielen Dank für Deinen Beitrag und die tollen Fotos. Ich habe schon einige Ideen bei Dir „geklaut“. Zum Beispiel den Aufbau auf Rollen…

Nach 40 Jahren habe ich vor zwei Wochen begonnen, mir eine neue Märklin HO-Anlage aufzubauen. 14 qm Tischlerplatte werden in den nächsten Tagen bei mir angeliefert.

Jetzt habe ich noch eine Frage und Bitte an Dich: Was meinst Du mit „Trittschalldämmung“ ?

„In den Sommerferien wurde dann der Rest der Anlage mit Trittschalldämmung versehen, hier zu sehen ist der Eurocity mit den beiden Br 181“

Mir wurde bisher für die Reduzierung der Geräusche entweder flächendeckender Kunstrasen empfohlen. Oder Korktapete, - fußboden, -platten.

Wie sind Deine Erfahrungen?

Freundliche Grüße
Winfried, genannt der Rentner…
freut mich wenn auch ich anderen Modellbahnern Ideen geben kann ;)
Die Trittschalldämmung die du ansprichst ist eine Styrodurunterlage für Parkett oder Laminatböden der Firma Selitac. Die ist vor einiger Zeit Mode geworden und erfüllt ihre Aufgabe gut. Desweiteren kann man mit ihr Gleiszwischenräume im Bahnhof füllen, sodass man sich viel Schotter spart.
Der Korkboden hat mir irgendwie nicht zugesagt, da ich oftmals gesehen habe, dass er bröselt und die Geräuschdämmung mittelmäßig war, der Vorteil von Kork liegt denke ich mal an seiner Höhe, der ist nämlich niedriger.

Von welchem Kunstrasen redest du? Den vom Baumarkt oder den Modellbaukunstrasen?

TRAXXer hat geschrieben:Hallo Alex,

für dein Alter ( :fool: sacht der, der drei Jahre älter is) ein sehr solider und strukturierter Aufbau, gefällt mir sehr gut!

Deine Epochenwahl finde ich interessant, lass mich raten: Du stellst jetzt alles auf die Gleise was für dich als Kind im Märklin-Katalog als unerreichbar erschien? (ich habe noch ein Bild in Erinnerung; Blick auf eine Straße mit Autos und Straßenlaternen, es ist nachts, und auf dem Bahndamm nebenan fährt leicht erhöht ein erleuchteter IR in den erleuchteten Bahnhof ein)

Und jetzt wo du in der Situation bist, eine richtig schöne Anlage auf die Beine zu stellen (am Geld scheint's nicht zu mangeln ;) ;) ), hast du für dich erkannt, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben... Ich muss ganz ehrlich sagen, ich beneide dich!

Ich werde deinen Fortschritt hier im Auge behalten!
Ja, das Bild kenne ich und damit hast du nicht ganz unrecht. Auch wenn nicht zwingend mit dem IR, denn der war einer meiner ersten Züge dank Weihnachten vor viiielen Jahre ;)
Insbesonders angetan war ich immer von den mintgrünen Dostos und den n-Wagen..aber trotzdem hatten sich ICE und co. immer durchgesetzt. Inzwischen hat sich das wie du gesagt hast geändert, insbesonders der Markentrend. Viele Modelle anderer Hersteller (z.B. Roco) sind einfach qualitativ besser und näher am Vorbild und kosten weniger als Märklin. Seitdem ich den Bau der Anlage begonnen habe habe ich eine gr0ße Menge meines alten Fuhrparks verkauft um neuen anzuschaffen. Bis auf den Interregio und die roten Dostos ist mein Fuhrpark sogar fast generalüberholt worden^^.
Was das Geld angeht...so sage ich nur dass es eine gute Mischung aus kauf/verkauf und Geduld sowie ebay ist.
Zur Epochenwahl muss ich noch hinzufügen, dass ich sie vor allem deshalb erwählt habe, weil ich sie bis vor kurzem (seitdem ich 18 bin dank Auto nicht mehr) jeden Tag live erlebt habe. Ich bin bis zu dem Zeitpunkt jeden Tag mit dem Zug zur Schule gefahren und das hieß unter anderem RB mit 110 und RE mit 111. Die waren zwar ab dem Zeitpunkt zu dem es bei mir mit der täglichen Bahntourisitk losging (2006) alle verkehrsrot aber gerade die Farbgebungen um die Zeit nach der Bahnreform haben es mir zusätzlich dazu sehr angetan und so führte das eine zum anderen :D

blader2306 hat geschrieben:Hallo Alex,

die ersten Bilder lassen mich schon neugierig werden :wink:

Der Gleisplan sieht spannend aus, gefällt mir. Der Mini-Schattenbahnhof am Ende der Nebenbahn ist eine sehr interessante Variante eines Schattenbahnhofs, die ich noch nie gesehen habe. Genial gemacht, gerade für Wendezüge :D

Die Epochenwahl finde ich wirklich toll! Es gibt nur wenige Anlagen die sich mit den aktuellen Epochen befassen, schade eigentlich, dabei gibt es doch auch heute noch viele schöne Maschinen!
Ich kann mich irgendwie nicht dazu durchringen, Fahrdraht aufzustellen, sonst würden bei mir vermutlich auch einige Fahrzeuge aus neueren Epochen zu finden sein. So bleibt es bei mir hauptsächlich bei Dampf und Diesel :wink:
Aber dein Fuhrpark ist wirklich toll, ich werde hier sehr oft Gast und Mitleser sein :)

Viele Grüße, Jan

das interessante an dem minischattenbahnhof ist, dass ich es eigentlich gar nicht so vorgesehen hatte. Ursprünglich sollte an die Stelle der Paradestrecke der Nebenbahn ein Dorf mit einem Nebenbahnbahnhof kommen. Allerdings fiel mir nach und nach auf, dass die Anlage dann zu voll wird und ich habe den Bahnhof gegen eine Paradestrecke, eine Brücke und eine Straße ersetzt :D
Ich werde mich dem Fuhrpark hier nochmal näher widmen, da dieser bisher einiges an Aufmerksamkeit erregt hat :bigeek:

Hier der ursprüngliche Plan
Bild

Chneemann hat geschrieben:Gefällt mir gut Dein Projekt :D

Dein Nebenbahn Schattenbahnhof ist mir auch direkt aufgefallen. :)
So etwas habe ich in kleiner auch bei mir geplant. Mehr als ein Schienenbus passt bei mir aber nicht rein. :wink:

Vielleicht entscheidest Du Dich ja irgendwann mal für eine PC-Steuerung. Mit dem C-Gleis lässt sich das auch relativ leicht nachrüsten.
Muss ja kein PC sein. Das kostenlose Rocrail läuft auch auf meinem 6 Jahre alten Laptop.
Der Schattenbahnhof ist denke ich mal die praktischste Lösung um (in meinem Fall) einen Wechselbetrieb zwischen 218 und 628 zu gewährleisten, da durch das Fehlen eine schlanken DKW von Märklin im Bahnhof nur Gleis 1 von der Nebenbahnangefahren werden kann.
Hat der SBHF bei dir nur ein Gleis oder passen auf die Gleise nur ein Schienenbus (VT 98 oder größer?)
Canidae hat geschrieben:Moin Alex,

Einen schönen Fuhrpark hast du da und für HO-Verhältnisse sogar lange lange Züge. :-)

Auf einem solchen Unterbau kann was schönes entstehen. Macht Freude auf mehr.

Hab noch eine schöne Woche
ja, die sind schon lang, es hat auch eine große Quetscherei und Programmiererei um einen sicheren Betrieb bei so langen Zügen zu gewährleisten, aber die Arbeit wars mir Wert..insbesonders die Schattenbahnhofssteuerung hat mich einiges an Zeit gekostet :twisted:

Gruß
Alex

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1757
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#13

Beitrag von Chneemann » Mi 19. Dez 2012, 15:42

Alex103 hat geschrieben:Hat der SBHF bei dir nur ein Gleis oder passen auf die Gleise nur ein Schienenbus (VT 98 oder größer?)
Hi Alex,

Ich hätte ja auf meinen Thread verwiesen, aber der Plan ist nicht ganz der aktuelle Stand. :mrgreen:
Mein Gleis sollte eigentlich nur hinter dem Bahnhof der Nebenbahn in den Berg führen um eine Weiterführung der Strecke vorzugaukeln.
Mittlerweile ist dort aber noch eine kurze Kurve eingeplant und so habe ich hinter dem Portal ca 40cm bis zur Anlagenkante.
Für einen Zug eindeutig zu kurz, aber mit dem Schienenbus (VT 98) sollte es klappen. 8)

P.S.: Mir hätte Dein ursprünglicher Plan gefallen - aber ich stehe ja auch auf volle Anlagen :mrgreen:

Benutzeravatar

-daniel-
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Fr 6. Mai 2011, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS (geplant)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Wesermarsch
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#14

Beitrag von -daniel- » Mi 19. Dez 2012, 16:55

Hallo Alex,

Da baust du ja wirklich ne ganz tolle Anlage zusammen :)

Dei Epoche, die langen Züge, der Fuhrpark, Die Nebenbahn... alles fast so umgesetzt wie ich davon leider noch träume ;) Mir fehlt einfach der Platz.

Ich glaub das einzige was ich anders gemacht hätte, wäre den Endbahnhof der Nebenbahn auch zu bauen :) Liegt vielleicht auch daran dass ich totaler Fan von Triebwagen wie dem 628er bin. (siehe Avatar ;)) Die kommen erst auf solchen kleinen Nebenstreckern richtig zur Geltung.

Ich wünsch dir viel Spass weiterhin beim Anlagenbau ;) Die Anlage ist eigentlich ja ein Garant für Spielspass.....

Gruss Daniel

Benutzeravatar

LetThereBeRock
InterCity (IC)
Beiträge: 545
Registriert: Do 11. Okt 2012, 18:19
Nenngröße: N
Alter: 20

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#15

Beitrag von LetThereBeRock » Mi 19. Dez 2012, 18:04

Hallo Alex,

das Konzept gefällt mir, ich finde das schrecklich, diese kleinen H0-Anlagen mit R1 und R2....und eine schöne orientrote 103 haste da...die ist auch noch mein Traum, nur 2 Spurweiten kleiner :D

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#16

Beitrag von Alex103 » Mi 19. Dez 2012, 21:08

hi
Chneemann hat geschrieben:
Alex103 hat geschrieben:Hat der SBHF bei dir nur ein Gleis oder passen auf die Gleise nur ein Schienenbus (VT 98 oder größer?)
Hi Alex,

Ich hätte ja auf meinen Thread verwiesen, aber der Plan ist nicht ganz der aktuelle Stand. :mrgreen:
Mein Gleis sollte eigentlich nur hinter dem Bahnhof der Nebenbahn in den Berg führen um eine Weiterführung der Strecke vorzugaukeln.
Mittlerweile ist dort aber noch eine kurze Kurve eingeplant und so habe ich hinter dem Portal ca 40cm bis zur Anlagenkante.
Für einen Zug eindeutig zu kurz, aber mit dem Schienenbus (VT 98) sollte es klappen. 8)

P.S.: Mir hätte Dein ursprünglicher Plan gefallen - aber ich stehe ja auch auf volle Anlagen :mrgreen:
Im Grunde genommen ist es ja eigentlich genau das was ich auch bei mir gemacht habe..es ist einfach ein unsichtbarer Wendeplatz der den weiteren Streckenverlauf andeutet nur mit dem Unterschied, dass bei mir ein anderer Zug aus dem Tunnel rauskommt :D.

-daniel- hat geschrieben:Hallo Alex,

Da baust du ja wirklich ne ganz tolle Anlage zusammen :)

Dei Epoche, die langen Züge, der Fuhrpark, Die Nebenbahn... alles fast so umgesetzt wie ich davon leider noch träume ;) Mir fehlt einfach der Platz.

Ich glaub das einzige was ich anders gemacht hätte, wäre den Endbahnhof der Nebenbahn auch zu bauen :) Liegt vielleicht auch daran dass ich totaler Fan von Triebwagen wie dem 628er bin. (siehe Avatar ;)) Die kommen erst auf solchen kleinen Nebenstreckern richtig zur Geltung.

Ich wünsch dir viel Spass weiterhin beim Anlagenbau ;) Die Anlage ist eigentlich ja ein Garant für Spielspass.....

Gruss Daniel

Auch ich bin ein großer Fan des 628, ich bin im Moment am überlegen, ob ich mir noch einen mintgrünen zulegen soll^^
Bis zum Fahrplanwechsel fuhr der 628 auch noch bei mir an der Hausstrecke (aber nur an Wochenenden, unter der Woche war es die 218) seit dem Fahrplanwechsel fahren hier die Desiros, oder auch Desastros genannt :D
Bild
628 330 als RB 15541 nach Bad Vilbel von cheessausage auf Flickr

Spielspaß ist immer so ne Sache..die Anlage bringt mich mindestens genauso oft zum fluchen wie sie mich erfreut^^

LetThereBeRock hat geschrieben:Hallo Alex,

das Konzept gefällt mir, ich finde das schrecklich, diese kleinen H0-Anlagen mit R1 und R2....und eine schöne orientrote 103 haste da...die ist auch noch mein Traum, nur 2 Spurweiten kleiner :D
Wo du recht hast hast du Recht..R1 und R2 sind einfach unästhetisch und wirken einfach nur klobig. Die 103 ist von Roco..hab sie bei ebay für knapp 100€ bekommen^^

Gruß
Alex


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2969
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 44
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#17

Beitrag von steve1964 » Mi 19. Dez 2012, 21:24

-
Tag Alex

wenn du noch eine 2 . Beleuchtung etwa knapp unter der hinteren Anlagenkante an der Wand installierst ,

und damit indirekt das Licht gegen einen - wie auch immer gestalteten - Hintergrund wirfst ,

hast du eine klasse Tiefenwirkung .

Grüße
Steve

-
Ich baue , also bin ich .

Benutzeravatar

LetThereBeRock
InterCity (IC)
Beiträge: 545
Registriert: Do 11. Okt 2012, 18:19
Nenngröße: N
Alter: 20

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#18

Beitrag von LetThereBeRock » Do 20. Dez 2012, 11:37

Da hast Recht,

der 628 ist wirklich schön, bei uns fährt der jeden Tag...aber mir wären 218er dann doch lieber^^

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI

#19

Beitrag von Alex103 » Fr 21. Dez 2012, 13:13

hi

steve1964 hat geschrieben:-
Tag Alex

wenn du noch eine 2 . Beleuchtung etwa knapp unter der hinteren Anlagenkante an der Wand installierst ,

und damit indirekt das Licht gegen einen - wie auch immer gestalteten - Hintergrund wirfst ,

hast du eine klasse Tiefenwirkung .

Grüße
Steve

-

interessanter Vorschlag....allerdings kann ich dir jetzt schon sagen, dass ich viiiiel zu faul bin da noch mehr von diesen Röhren anzubringen..zumal ich das über der Anlage machen müsste.

LetThereBeRock hat geschrieben:Da hast Recht,

der 628 ist wirklich schön, bei uns fährt der jeden Tag...aber mir wären 218er dann doch lieber^^
bis vork kurzem musste ich dazu nur aus dem Fenster gucken^^


Gruß
Alex

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI (07.01.2013 Zerstörermod

#20

Beitrag von Alex103 » Di 8. Jan 2013, 00:19

hi

bei mir hat sich mal wieder ein wenig was getan :D.

Zum einen habe ich auf der linken Bahnhofsseite sämtliche Weichenlaternen zum leuchten gebracht:
Bild

Versorgt werden sie über einen externen Analogtrafo.

Desweiteren hatte ich mal wieder eine Idee, die ein Kreuzfeuer ausgelöst hat. Das Stichwort lautet BR 420. Ich würde gerne insgesamt 3 420er (ein einzelnen und einen doppelten) auf meiner Anlage verkehren lassen. Da es etwas komisch wäre, wenn die Züge den Bahnhof nur als Halt anfahren würde habe ich beschlossen, sie dort enden zu lassen. Verwenden werde ich 1 orangenen 420 (mit orientrotem Streifen) und 2 verkehrsrote. Aufgrund des Preises alle von Roco.
Um dies zu realisieren sind weitere Schattenbahnhofsgleise nötig. Weitere Schattenbahnhofgleise erfordern aber auch Platz und dieser ist zur Zeit noch mit Spanten zugebaut...also müssen die Spanten mit Bohrmaschine Feile und Säge bearbeitet werden:
Bild

Da ich mir das absägen der Stütze ersparen wollte habe ich sie einfach mit der Bohrmaschine "zersägt"

Bild


Bild

ist nicht komplett gerade geworden..aber ein Nagel war im Weg und ich hatte keine Lust das Ding zweimal abzusägen. Die selbe Prozedur wird auch bei 2 weiteren Spanten durchgeführt werden müssen.....nur breiter :twisted: allerdings mach ich dies erst wenn die erforderlichen Gleise angekommen sind.

So kann man sich den SBHF vorstellen wenn er fertig ist:

Bild

Das dritte zusätzliche Gleis ist für die 218 auf der Nebenbahn..ich dachte wenn ich mir schon die Arbeit mache, dann spendiere ich der Nebenbahn auch ein Gleis im großen SBHF..somit kann ich auch mit der RB auf dem Hauptgleis fahren :D.

Das wars auch schon wieder!

Gruß
Alex

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1757
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI (07.01.2013 Zerstörermod

#21

Beitrag von Chneemann » Di 8. Jan 2013, 07:52

Bei Zerstörermodus hatte ich erst etwas anderes befürchtet.
Du bist ja eher im Optimiermodus. :D

Zum Glück kommst Du da auch noch brauchbar dran. :)
Bei mir würde das nicht so einfach gehen... :?

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1578
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI (07.01.2013 Zerstörermod

#22

Beitrag von volvospeed » Di 8. Jan 2013, 08:00

Moin Alex,

da hast Du ein tolle Projekt begonnen, der Unterbau sehr sauber und stabil ausgeführt, offenbar auch eine sehr gute Planung und nicht zuletzt auch sehr schöne Fahrzeuge.

Mit den nachträglichen Arbeiten, das kenne ich nur zu gut, hab inzwischen auch schon mehrmals meine Anlage modifiziert.
Warum nimmst Du nicht einfach eine Stichsäge, Platz sollte doch da noch sein, oder täuschen die Bilder ? Falls das nicht paßte, wie wäre es mit einem Fuchsschwanz ? Was ich damit sagen möchte ist, der ganze Rahmen ist so toll gebaut und dann so was ? Mich persönlich würde das selbst auf lange Frist, selbst wenn ich es nicht sehen würde stören.
Mfg Manuel

Projekte:
- Rheinstrecke: Uhlerborn im Modell ( linksrheinisch )
- Rumänische Waldbahn Spur H0e Neu


ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2214
Registriert: So 11. Dez 2011, 21:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Control Unit
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Würzburg
Alter: 36
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI (07.01.2013 Zerstörermod

#23

Beitrag von ACID » Di 8. Jan 2013, 08:39

Guten Morgen Alex!

Und: :bigeek: :bigeek:

Ganz ehrlich? Bin absolut begeistert von deinem Konzept!
Gleisplan find ich den Oberhammer, glaub genau SO würde ich heute
bauen, wenn ich nochmal anfangen würde! Echt klasse :D

Wenn das mal kein optischer Leckerbissen wird, dann weiß ich ja
auch nicht! Und dein Fuhrpark... :hearts:
Größtenteils absolut mein Ding, bis auf die ganz neuen Fahrzeuge.
Bleib auf jeden Fall dran und schau wieder rein :D

Begeisterte Grüße,

Christian
Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V

Bild

Member of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

-daniel-
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Fr 6. Mai 2011, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS (geplant)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Wesermarsch
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI (07.01.2013 Zerstörermod

#24

Beitrag von -daniel- » Di 8. Jan 2013, 10:56

Moin Alex,

Jetzt auch noch n ganzer Haufen 420er... bin begeistert und werde immer neidischer ;)

Mein 628 hat jetzt dank WEihnachten auch n bissel Konkurrenz bekommen ;) EIn Regioshuttle und ein LINT, den ich dir übrigens sehr empfehlen kann. Passt super in dein Konzept und mit den vielen Digitalfunktionen einfach ein Genuss :)

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V und VI (07.01.2013 Zerstörermod

#25

Beitrag von Alex103 » Di 8. Jan 2013, 10:57

hi

danke für eure Antworten :D
Chneemann hat geschrieben:Bei Zerstörermodus hatte ich erst etwas anderes befürchtet.
Du bist ja eher im Optimiermodus. :D

Zum Glück kommst Du da auch noch brauchbar dran. :)
Bei mir würde das nicht so einfach gehen... :?
haha ;) hab mir schon gedacht dass da der ein oder andere etwas anderes drunter versteht. Ich habe deine Anlage gesehen..mit U-Form ist das tatsächlich nicht so einfach zumal der Raum bei dir noch viel enger ist als bei mir..da helfen auch keine Rollen, so wie bei mir

volvospeed hat geschrieben:Moin Alex,

da hast Du ein tolle Projekt begonnen, der Unterbau sehr sauber und stabil ausgeführt, offenbar auch eine sehr gute Planung und nicht zuletzt auch sehr schöne Fahrzeuge.

Mit den nachträglichen Arbeiten, das kenne ich nur zu gut, hab inzwischen auch schon mehrmals meine Anlage modifiziert.
Warum nimmst Du nicht einfach eine Stichsäge, Platz sollte doch da noch sein, oder täuschen die Bilder ? Falls das nicht paßte, wie wäre es mit einem Fuchsschwanz ? Was ich damit sagen möchte ist, der ganze Rahmen ist so toll gebaut und dann so was ? Mich persönlich würde das selbst auf lange Frist, selbst wenn ich es nicht sehen würde stören.
Stichsäge habe ich auch überlegt...allerdings wollte ich nicht so viel Staub produzieren. Auch wäre das Sägeblatt nicht tief genug gegangen, sodass ich von beiden Seiten hätte Sägen müssen..sodass ich auf einer der beiden Seiten Probleme bekommen hätte, da ich nur mit rechts wirklich gut sägen kann und es da hinten sehr eng ist....eigentlich müsste man sich da keine Gedanken machen...die Säge hätte sowieso nicht reingepasst.
Der Schnitt mit einem Fuchsschwanz wäre 10-15cm lang und 15cm tief gewesen..das war mir ehrlich gesagt zu anstrengend *_* zumal ich um ehrlich zu sein nicht genau weiß, ob wir überhaupt einen Fuchsschwanz haben..zumindest habe ich in der Sägenabteilung noch nie einen gesehen.
Aber ich denke ich werde das Ding trotzdem nochmal bearbeiten.

ACID hat geschrieben:Guten Morgen Alex!

Und: :bigeek: :bigeek:

Ganz ehrlich? Bin absolut begeistert von deinem Konzept!
Gleisplan find ich den Oberhammer, glaub genau SO würde ich heute
bauen, wenn ich nochmal anfangen würde! Echt klasse :D

Wenn das mal kein optischer Leckerbissen wird, dann weiß ich ja
auch nicht! Und dein Fuhrpark... :hearts:
Größtenteils absolut mein Ding, bis auf die ganz neuen Fahrzeuge.
Bleib auf jeden Fall dran und schau wieder rein :D

Begeisterte Grüße,

Christian
freut mich sehr, dass es dir gefällt :)

auch ich habe mir deine Anlage schon ein paar mal angesehen (bin nur meistens kommentierfaul^^) und ich kann sehr gut verstehen warum du meinen Fuhrpark magst, du solltest wissen, dass das auf Gegenseitigkeit beruht :mrgreen:
Meinst du mit neue Fahrzeuge den aktuellen Drehstromkram wie 1216 und 152? Meine Lieblingsloks sinds auch nicht gerade..aber ich finde sie gehören dazu, gerade da ich EP 5 und 6 baue, auch wenn ich überlegt habe, die 152 gegen eine 185.2 (railion) auszutauschen zumal die gerade total (ich darf das mal so sagen) total abkackt...Fahreigentschaften sind fürn Eumel und das Licht funzt auch nicht mehr richtig.

Gruß
Alex

-daniel- hat geschrieben:Moin Alex,

Jetzt auch noch n ganzer Haufen 420er... bin begeistert und werde immer neidischer ;)

Mein 628 hat jetzt dank WEihnachten auch n bissel Konkurrenz bekommen ;) EIn Regioshuttle und ein LINT, den ich dir übrigens sehr empfehlen kann. Passt super in dein Konzept und mit den vielen Digitalfunktionen einfach ein Genuss :)

Viele Grüße
Daniel

hi

420er sind einfach was feines..da hängen auch viele Kindheitserinnerungen dran :D

Ich muss zugeben, dass der Lint von allen neuen Triebwagen noch so ziemlich der brauchbarste ist (vor allem optisch)..aber mich reizt ein mintgrüner 628 irgendwie doch mehr..passt auch besser zum Fuhrpark.

Gruß
Alex

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“