Hentershausen

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Hentershausen

#801

Beitrag von Nutri »

Servus Stummis,
Gelungene OP oder nicht, das ist hier die Frage,…. Ok, ok, ich komm schon wieder runter.
Also, nachdem nun dem Probanden das Federkleid entrissen wurde, habe ich mit dem Neuauftrag versucht so wenig wie möglich an Filterwatte aufzutragen. Stellenweise gelungen, mancherorts musste mit der Schere noch etwas nachgeholfen werden.
Entscheidend war der Hinweis von Wolfgang wulfmanjack, den ich per Email erhalten habe, die einzelnen Filterlagen dürfen sich möglichst nicht überlappen. Puh, ein Hinweis, so wichtig der auch ist, aber auch gar nicht so einfach, wenn man eigentlich nie direkt darauf geachtet hat.
Weiterhin kam ein Vorschlag von Hubert hubedi, sich doch die Laubmatte extern anzupflanzen. Diesen Vorschlag werde ich bei den nächsten Malen umsetzen. Ich finde, das hat einen zusätzlichen Nebeneffekt, denn man kommt nicht in Gefahr den Baum, resp. Ast, mit unnötigem Laub und Farbe zusätzlich zu entfremden.
OP gelungen ? Aus meiner Sicht, nicht ganz. Denn es gibt immer noch Stellen, wo die Watte einfach zu dicht ist. Aber im Vergleich mit dem „Kritikbaum“ ist das Laub um einiges dünner, da ich entsprechend weniger Watte verwendet habe und das Laub nochmals durch die Kaffeemühle geschickt habe.
Alles in allem: Besser als vorher, aber mit Luft nach oben.

Grüße

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vergleich: Links neu/ Rechts "Der Stein des Anstoßes"

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Nutri am So 5. Apr 2020, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Hentershausen

#802

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Markus,
ich kann leider nicht mitreden, den ich habe mich noch nicht im Baumbau versucht.
Deine Rinde finde ich aber absolut überzeugend und die Belaubung find ich sieht auch schon sehr gut aus, wenn ich so dabei aus meinem Esszimmer in den Hof saue und die Bäume dort sehe, leider fangen die erst an sich zu belauben, für den direkten Vergleich bis Du noch etwas zu früh.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4246
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Hentershausen

#803

Beitrag von hubedi »

Hallo Markus,

das sieht auf alle Fälle besser aus.

Ich kann Dir wirklich nur empfehlen, es mit den extern belaubten Matten zu probieren. Du kannst kleinere Stücke vom Trägermaterial abzupfen, auseinanderziehen und dann belauben. Das so erstellte Material lässt sich sofort beurteilen und Du kannst die Matten problemlos entweder weiter ausdünnen oder, wenn die Fasern zu deutlich hervortreten, mehr Laub aufkleben.

Diese Stückchen kannst Du dann passend zurechtschneiden und einzeln auf die Äste kleben. Das Problem des Überlappens entfällt. Mit den ersten Stückchen siehst Du sofort, ob der Eindruck passt. Solltest Du Korrekturen vornehmen wollen, brauchst Du nicht den ganzen Baum abzuräumen, sondern nur kleine Bereiche.

Zusammengefasst ... mit dieser Methode hast Du zu jeder Zeit die volle Kontrolle über den Bauprozess. Es dauert zwar vlt. etwas länger, aber in der Summe geht es schneller, weil die Fehlversuche entfallen. Und wenn Du einige Bäume gebaut hast, erlaubt das auf diese Weise geschulte Auge dann auch schnellere Vorgehensweisen. Mir jedenfalls hat diese Methode enorm geholfen ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1332
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Hentershausen

#804

Beitrag von wolferl65 »

Servus Markus,

hier schaut es schon perfekt aus:

Bild


Gruß
Wolfgang

Der sehr aufmerksam zusieht, weil irgendwann auch in der Wüste mal der erste Solitärbaum wachsen wird...
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2860
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Hentershausen

#805

Beitrag von Brumfda »

Nutri hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 08:31
Gelungene OP oder nicht, das ist hier die Frage,…. Ok, ok, ich komm schon wieder runter.
Bild
Bild
Moin Markus!

Fantastisch lichte und der Fuß ist wunderbar naturnah bemoost. Das Thema, an dem ich mich auch gerade ausprobiere. Also

:gfm: :gfm: :gfm:

Liebe Grüeß, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3016
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Hentershausen

#806

Beitrag von alex57 »

Nutri hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 08:31


Bild


Hallo Markus,


mir gefällt deine neue Belaubung jetzt sehr gut. Schön luftig, nicht zuviel nicht zu wenig. :gfm: :gfm: :gfm:

Ich weis, das Ganze ist ne persönliche Geschmacksfrage. :redzwinker:



Liebe grüne Grüsse



Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2586
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Hentershausen

#807

Beitrag von Lokwilli »

Moin Markus,

jetzt schaue ich auch mal nach langer Zeit wieder bei Dir vorbei und bin begeistert von Deinem letzten Baum. Die Belaubung kommt sehr luftig rüber und auch der Stamm ist perfekt modelliert und bemoost :gfm:

Ich muss auch mal wieder mit größeren Bäumen experimentieren. Deine Ergebnisse spornen an!

viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

Threadersteller
Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1316
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Hentershausen

#808

Beitrag von Nutri »

Servus Stummis,
Vielen Dank für eure Besuche und Kommentare, die durchweg positiv ausgefallen sind und mich annehmen lassen, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
Ralf Franke
hubedi
wolferl65
Brumfda
alex57
Lokwilli
Angespornt durch eure positiven Kommentare kam ich zu dem Entschluss, wie könnte es anders sein, einen weiteren Baum in Angriff zu nehmen. Rohlinge hatte ich noch aus früherer „Produktion“
In gewohnter Weise den Stamm modelliert und farblich gestaltet.
Belaubung: Wieder nach herkömmlicher Art, oder was Neues ausprobieren?
Hubert, hubedi, da fiel mir doch was ein!
Deine Art von Laubmatten wollte ich doch mal unter die Lupe nehmen.
Also, Filterwatte gezogen bis zum geht nicht mehr (und trotzdem noch zu dick), mit Farbe eingesprüht, trocknen lassen, geht ja bei dem Wetter recht flott, nochmal ziehen, mit Kleber einsprühen, Laub mit dem Sieb aufbringen, soll ja nicht zu dicht werden, trocknen, geht ja bei dem Wetter…, achja hatte wir ja schon… Pause, nächster Tag, Laubmatten aufkleben, hehe sieht gut aus, weitermachen, Laub zu Ende.
Also neue Matte anfertigen. Aber was hatte ich beim ersten Mal vergessen? Richtig, nur von einer Seite belaubt. Also, Nass in Nass, nacheinander von beiden Seiten mit Kleber einsprühen und Laub aufstreuen. Aufhängen, trocknen. Bäumchen war fertig. Kurzfristig kam mir der Gedanke den Baum in ein Diorama zu integrieren. Material hatte ich ja genug.. Scheune, Traktor, etc.
Und das war dann das Ergebnis:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fazit: Sehr gute Methode, aber ziehen und nochmals ziehen. Je luftiger um so besser, das gilt auch bei dieser Methode, tja und stellenweise habe ich das noch nicht so ganz begriffen. Macht nischt… Bäume kann man nie genug haben.

Grüße, und schöne Ostern.
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4246
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Hentershausen

#809

Beitrag von hubedi »

Hallo Markus,

was für ein lauschiges Plätzchen am Wegkreuz. Da würde ich mich auch gern mal auf die Bank setzen ... oder vlt. doch lieber den alten Hanomag-Trecker wieder flott machen ... ein herrliches kleines Diorama.

Ja, auseinanderziehen muss man das Trägermaterial auch mit meiner Methode. :fool: Aber wie gesagt, Du siehst beim Aufkleben gleich, wohin der Hase läuft ... nee, das muss an der Jahreszeit liegen ... natürlich wie der Baum wächst.

Ich klebe übrigens die Matten nicht auf die Drahtäste, sondern ich stecke die Matten drauf. Die Äste sitzen dann mitten drin. Zugegeben, das Aufkleben ist etwas schwieriger, aber mit etwas Übung und einer Schere, um den Weg zur Not freizuschneiden, geht das genau so flott von der Hand. Das sieht vlt. noch einen Tick realistischer aus. Aber auch dieser Baum dürfte definitiv bei mir auf der Anlage mitspielen.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


burki1961
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Do 24. Mai 2018, 21:26
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi,iTrain5.x Pro Beta
Gleise: Roco, Peco Code75
Deutschland

Re: Hentershausen

#810

Beitrag von burki1961 »

Hi Markus

Donnerwetter, bist unter die Förster gegangen.
Großes Kino diese Bäume und dann diese Diorahmen noch dazu :gfm: :gfm:
Viele Grüße Burki

Baubericht Baschehausen 2
viewtopic.php?f=15&t=174404
Planung Baschehausen 2
viewtopic.php?f=24&t=173635

Benutzeravatar

Tools_Designer
Beiträge: 2
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 20:00
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Deutschland

Re: Hentershausen

#811

Beitrag von Tools_Designer »

Hallo Nutri,
Ich finde du hast ein ganz tolles Diorama geschaffen, das hoffentlich irgendwo auf deiner Anlage einen würdigen Platz findet.
:bigeek: :bigeek: :bigeek: :bigeek: :bigeek: :bigeek:

Bild

Sicherlich war es eine Menge Arbeit. Ich bin zwar ganz frisch hier im Forum, aber war schön öfters inkognito unterwegs, drum weiß ich in etwa was das an Arbeit bedeutet haben muss. Und ganz ehrlich wundert es mich, dass so wenige hier um Forum darauf reagieren.
Naja, aber ich glaube das ist ein Problem von vielen, die in Foren unterwegs sind. Man macht sich immer eine Menge Arbeit, zum einem mit dem Objekt, was man vorstellen will, einen Bericht schreiben, Fotos machen, hochladen, Fotos einbinden, da ist schnell mal eine Stunde vergangen.
Dann wartet man auf Reaktionen, man ist gespannt wann der Erste reagiert, wartet und wartet, und man fragt sich, für wen die ganze Arbeit.
Doch sicherlich nicht nur für sich selbst, die Stummis wollen doch gefüttert werden, sind fleißig am verdauen, doch den Koch für sein Mahl zu loben, das kommt den wenigsten über die Tastatur.
Schade, denn auch einen Koch sollte man ab zu loben. Wie Mutter und Vater die Kinder loben, sollten die Kinder das Gleiche auch für die Eltern tun.

Herzliche Grüße in die Rhön.
Es grüßt Dich der
Tools-Designer, der keinen Vornamen hat.

Benutzeravatar

HSB
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 22:28
Stromart: AC / DC / divers
Steuerung: mit dem Trafo
Gleise: I:I oder I I
Wohnort: NRW
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hentershausen

#812

Beitrag von HSB »

Hallo Markus,

ich habe heimlich in deinen Berichten mitgelesen, aber lange nichts geschrieben :oops:

Du hast aber einen mega grünen Daumen :mrgreen:
Traumhaft schön sind deine Bäume. Richtige Kunstwerke.
:gfm:

Das kleine Diorama gefällt mir auch sehr gut. Auch der alte Schuppen ist nach meinem Geschmack :sabber:

Auch das Wärterhäuschen ist ... :sabber:
Besonders im eingebauten Zustand kommt es so richtig zur Geltung. Die Verwitterungen sind super.
Mußt mal renovieren :lol:
Gruß, HSB-Martin.

● 0e im Mittelgebirge
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131165

● von Janthal nach Leonburg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=117177

● Dioramen, Gebäude und Eisenbahnen in den 60er + 70er Jahre

Benutzeravatar

Tools_Designer
Beiträge: 2
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 20:00
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Deutschland

Re: Hentershausen

#813

Beitrag von Tools_Designer »

Hallo Nutri,
Ich habe mir gerade nochmal Deine Bäume angeschaut. Also der Stamm, den kann man kaum besser machen. Aber das Laub, ich weiß nicht so recht, ähm..sieht jetzt nicht soo echt aus, oder?
Kennst Du den Trööt, Baumbau und Sträucher?
Da gibt es immer ganz wunderbare Tipps.
Ich weiß, meckern aber selbst nichts vorzuweisen. :oops:

Bis mal wieder
Es grüßt Dich der
Tools-Designer, der keinen Vornamen hat.

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3016
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Hentershausen

#814

Beitrag von alex57 »

Hallo Nutri,

was für ein Klasse Diorama :bigeek: .....der alte verwitterte Schuppen, der Trecker, der Baum mit der Rindenstruktur :hearts: und dem Wurzelwerk :hearts: auf dem Fels :gfm: :gfm: :gfm: :hammer:

Du hast mit der Belaubung was Neues, die Methode von Hubedi, ausprobiert. Das sieht schon ganz gut aus, vielleicht noch etwas mehr auseinanderziehen. :gfm:
Die Methode hat was und ist durchaus machbar. Ich durfte im Dezember beim Baumbautreffen Hubedi über die Schulter schauen. Er hatte ne Birke in Arbeit.
Sah überzeugend gut aus.

Das selbstgemachte Laub in der Mitte, Art Dönertasche, aufzuschneiden und dann über die Äste zu stülpen erfordert sicherlich was Übung . :redzwinker:


Grüne Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Jonnytulln
InterCity (IC)
Beiträge: 521
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:29
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: Daisy 2 Uhlenbrock
Gleise: Tillig
Wohnort: Tulln
Alter: 46
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Hentershausen

#815

Beitrag von Jonnytulln »

Hallo Nutri,
das Diorama hast du super gemacht :gfm: :gfm: vor allem wen man die Vorgeschichte des Baumes liest. Jaja das ist jeden schon mal Passiert! Zuviel Filterwatte kann nichts :D
Deshalb lieber mit Fasern Arbeiten.
Ich hoffe dir geht es gut.
LG Roman
Realistische Baumherstellung und Gebäudebau!
viewtopic.php?f=64&t=157435

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“