GSB 》Frohe Ostern!

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

GSB 》Frohe Ostern!

#1

Beitrag von GSB » Do 29. Aug 2013, 16:46

GSB - eine schmalspurige Privatbahn

Hallo liebe Stummis,

Seit mich ein märklinbegeisterter Kollege auf das Stummiforum aufmerksam gemacht hat, lese ich hier gerne einige Anlagenberichte – da ich aber bereits in mehreren Schmalspurforen aktiv bin, wollte ich mich hier eigentlich nicht anmelden... :oops:

Jetzt bin ich doch hier :wink: – dann will ich auch mal kurz meine Anlage vorstellen: :mrgreen:

Zum Hintergrund: Mitte der Achtziger hatte ich (nach kleinen Anfängeranlagen) die jetzige raumfüllende Anlage mit meinem Bruder zusammen gebaut – er Normalspur H0, ich Schmalspur H0e, mit gemeinsamen Umsteige-/Umladebahnhof. Leider wurde sie nie fertig, zumal es immer wieder Umplanungen und Umgestaltungen gab… :( Nach der Schulzeit ruhte diese dann, bis mich vor ein paar Jahren der Modellbahn-Virus wieder erwischte und ich begann, sie zu reaktivieren. Obwohl diese (für die damalige Zeit) sehr großzügig und die fertigen Teile auch recht sorgfältig und detailliert gestaltet waren, gab es viele Nachteile wie sehr enge Zugänge, schwere Spanplattenkonstruktion etc. Doch der fertige Anlagenteil gefiel mir nach wie vor sehr gut – und den wollte ich schon behalten… :?

Schließlich kam ich zu dem Entschluß, einen Teilabriß durchzuführen :hammer: und nur den ausgestalteten Anlagenteil (Endbahnhof und Steigungsstrecke der Schmalspurbahn) zu behalten – der Rest (Umsteigebahnhof Schmalspur /Normalspur und unfertige Streckenteile) wurden abgerissen… Stattdessen sollen dann nach und nach Module gebaut und an den Anlagenrumpf angedockt werden. So ist die Arbeit überschaubarer, und man ist flexibler mit späteren Änderungen & Erweiterungen! :D

Den bestehenden Anlagenteil habe ich dann angefangen zu überarbeiten: mit neuen Details, besseren Landschaftsbaumaterialien und dem Austausch einzelner Häuser. Und dann bin ich durch Forenberichte auch nach und nach zur Alterung von Fahrzeugen & Gebäuden übergegangen... 8)

So, jetzt aber erstmal genug der Worte – stattdessen ein paar Fotos zur Einstimmung, wie die Anlage bei der Reaktivierung aussah [Stand ca. 1990 = 2009!] : :lol:

Bilder vom aktuellen Zustand folgen in weiteren Berichten! Also holt Euch :popcorn: und schaut immer wieder vorbei! :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Matthias
Zuletzt geändert von GSB am So 21. Apr 2019, 12:14, insgesamt 681-mal geändert.
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3020
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 44
Deutschland

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#2

Beitrag von steve1964 » Do 29. Aug 2013, 18:39

-
Hallo Matthias ,
die Felsen sind Klasse !
Beim Gras wären evtl . noch mehr verschiedene Grüntöne schön .

Grüße
Steve
-
Ich baue , also bin ich .

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#3

Beitrag von GSB » Fr 30. Aug 2013, 15:12

Hallo miteinander,

es wird sich sicherlich mancher gefragt haben, was das für eine Bahngesellschaft sein soll? :shock: GSB - Nie gehört... :roll:

Deshalb etwas mehr zum Hintergrund:

In der Bücherei war mir als Jugendlicher das Büchlein "Klein- und Nebenbahnen im Modell" in die Finger geraten - und als ich dann mal die schöne Bemo-V51 beim Spielwarenhändler gesehen hatte war klar: ich möchte eine Schmalspurbahn-Anlage bauen! :D Leider war das H0e-Fahrzeugmaterial Anfang der Achziger noch sehr berenzt... :( Es gab die DB-V51 & SWEG-V22 sowie den Wismarer von Bemo, von Liliput die ÖBB-2095 und die Dampflok U - und wenige schweizer Bemo-Loks... :?

Um alles "glaubwürdig" zu kombinieren, kam ich auf die Idee einer Privatbahn. Wie viele reale Klein-/Nebenbahnen hatte auch die GSB gebrauchte Fahrzeuge unterschiedlichster Bahngesellschaften gebraucht gekauft, um einen kostengünstigen Verkehr zu betreiben.

Zuerst wurden die Fahrzeuge nur neu beschriftet,
Bild Bild

später wollte ich ein einheitliches Design. Dieses sollte modern sein - denn ich wollte bewußt keine Museumsbahn (was ja nur von den württembergischen Schmalspurbahnen übrig geblieben ist), sondern eine moderne Schmalspurbahn wie ich es z. B. im Zillertal erlebt hatte. Und da in den Achzigern alles etwas bunter war und ich mich auch etwas von der Stuttgarter Straßenbahn inspirieren ließ, wurden die Fahrzeuge so umlackiert:
Bild Bild

Sicherlich: manch einer wird das (damals wie heute) für völlig verrückt halten :fool: - aber mir gefällt es, und ich kann so meine Wunschfahrzeuge glaubwürdig miteinander auf der Anlage einsetzen! :baeh:

Und das Schönste ist: seit es das Internet gibt, weiß ich ich bin nicht allein mit solchen Ideen!!! :mrgreen:

Gruß Matthias

P.S. @Steve:
Die Felsen sind der Achtziger-Klassiker: Korkrinde! :wink: Und was das Gras angeht, bin ich schon am verbessern... :lol: Danke für Deinen 1. Kommentar hier! :pen:
Zuletzt geändert von GSB am So 1. Sep 2013, 06:03, insgesamt 1-mal geändert.
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

nico224
InterCity (IC)
Beiträge: 885
Registriert: So 5. Sep 2010, 15:51
Steuerung: Märklin MS / Digital
Gleise: M-, C- & K-Gleis

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#4

Beitrag von nico224 » Fr 30. Aug 2013, 18:47

Hallo Matthias,

Es gefällt mir echt gut. Die Fahrzeuge hast du schön privatiesiert, und was ich noch wichtiger finde: Sehr glaubhaft. Du hättest dir eine Geschichte zur fiktiven GSB-Privatbahn ausdenken können, ich hätte es dir geglaubt. :fool:

Also, mach weiter so! :D

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#5

Beitrag von GSB » Sa 31. Aug 2013, 08:34

nico224 hat geschrieben:Hallo Matthias,

Es gefällt mir echt gut. Die Fahrzeuge hast du schön privatiesiert, und was ich noch wichtiger finde: Sehr glaubhaft.
Guten Morgen Nico,

danke für die lobenden Worte! :D Auch wenn ich aus heutiger Sicht mit manchem Lackierergebnis von damals nicht mehr ganz zufrieden bin (geht jetzt wesentlich besser) und nicht weiß, ob ich es alles nochmal so gemacht hätte :roll: - bin ich nach wie vor mit meiner Privatbahn sehr glücklich! :D Daß alles stimmig & glaubhaft rüberkommt, war mir schon als Jugendlicher sehr wichtig!
Du hättest dir eine Geschichte zur fiktiven GSB-Privatbahn ausdenken können, ich hätte es dir geglaubt. :fool:
Du wirst es kaum glauben - aber die gibt es natürlich auch! :lol:

Geschichte der GSB (bis 1990)
Zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts wünschte sich der aufstrebende württembergische Kurort Ginzburg den Anschluß an das Bahnnetz, um den umständlichen Weitertransport von Kurgästen und Waren vom bzw. zum Bahnhof Matzingen per Kutsche bequemer zu gestalten. Da bereits schon eine 750mm-Feldbahn vom Bergwerk zum Güterbahnhof Matzingen bestand, wurde die Idee geboren , diese Trasse zu nutzen und weiter Richtung Ginzburg zu verlängern.
Der Fuhrpark der neu gegründeten GSB bestand aus einer Dampflok der in Österreich bewährten Reihe U, neu beschafften zweiachsigen Württemberger Personenwagen und dreiachsigen Güterwagen, außerdem wurde der Fuhrpark der Feldbahn übernommen und diese mit betrieben. In Ginzburg wurde eine Fabrik und ein Steinbruch direkt angeschlossen, ebenso fand ein reger Stückgut- und Ladungsverkehr für zahlreiche Kunden statt. Später wurde auch ein Wismarer Triebwagen („Schweineschnäutzchen“) beschafft, um den Personenverkehr außerhalb der Hauptverkehrszeiten rationeller zu gestalten.
Nach dem 2. Weltkrieg gab es in der Wirtschaftswunderzeit eine Blüte der GSB, es wurden zwei ehem. Heeresfeldbahnloks, 4-achsige Württemberger Personenwagen und weitere (gebrauchte) Güterwagen beschafft. Später kam noch eine 4-achsige Diesellok der Baureihe V51 dazu, später auch eine gebrauchte 2-achsige Diesellok V22 der SWEG.
Zu Beginn der achtziger Jahre stand der Weiterbetrieb der Strecke – wie viele Nebenbahnen – auf der Kippe. Die Anliegerkomunen entschieden sich aber für eine (auch finanzielle) Unterstützung der Privatbahn und es begann eine umfassende Modernisierung: eine Garnitur Personenwagen wurde aufgearbeitet und im neuen Design der GSB gelb/lichtgrau lackiert, ebenso der gleichzeitig mit leistungsstarken Omnibus-Dieselmotoren ausgerüstete Triebwagen. Auch die Lokomotiven erhielten eine neue gelbe Lackierung und Verstärkung in Form einer 2095 aus Österreich. Eine zweite Garnitur Personenwagen verblieb in alter grüner Farbgebung und alter Inneneinrichtung für Dampfzugfahrten. Und es wurde ein offener Panoramawagen in Betrieb genommen.
Gleichzeitig erfolgte die Einführung eines Taktfahrplanes mit guten Anschlüssen an die DB in Matzingen und passenden weiterführenden Busverbindungen in Ginzburg. Auch wurde das Busliniennetz deutlich erweitert sowie die Busreisetochter „GSB-Tours“ gegründet.
Auch der Güterverkehr sollte modernisiert werden, nachdem die Transporte vom mittlerweile stillgelegten Bergwerk entfallen sind. Hierfür wurden Betriebsversuche mit einem neu beschafften 4-achsigen Schiebewandwagen (RhB), Rollwagen sowie Containern durchgeführt. Die Umschlagsanlage in Matzingen wurde hierzu komplett umgestaltet und mit einem kleinen Containerterminal ausgestattet.


Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


zeichner

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#6

Beitrag von zeichner » Sa 31. Aug 2013, 12:35

Hi Matthias,

kenne Dich und Deine Anlage vom Schmalspur-modell.at Forum und bin ein großer Fan Deiner Anlage!
Sie hat alles, was mir persönlich auch gut gefällt.
Besonders imponierend ist die hohe Qualität deiner umlackierten Fahrzeuge.
Ich bekomme so schöne homogene Farbflächen nicht mal ansatzweise hin! Allerdings ist das vermutlich auch eine Knowhowfrage und Übungssache. Viel Spaß hier im Forum...

Gruß, Aurel


redwest

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#7

Beitrag von redwest » Sa 31. Aug 2013, 12:46

moin matthias,
muß aurel recht geben,
bis auf die korkfelsen-die kommen nicht ganz richtig rüber,
vielleicht etwas grün drauf.
sonst ist alles in ordnung.

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#8

Beitrag von GSB » Sa 31. Aug 2013, 16:16

Hallo Aurel,

Danke für Deine Komplimente! Schön, daß Du schon zu den langjährigen Fans meiner Bahngesellschaft gehörst! :D

Also ganz so gut sind zumindest die Fahrzeuge aus den Achtzigern nicht alle :oops: - aber bei den aktuellen Modellen hat es dann (meist) besser geklappt... :wink: Liegt sicherlich auch daran, daß die heute von mir verwendeten Spraydosen wesentlich besser sind als die damaligen! Und damals hab ich dann die lichtgrauen Flächen nur mit nem Pinsel gemacht, da es die Farbe nicht als Revell-Sray gab... :(


Hallo Peter,

die bisherigen Fotos sind alle der Stand, wie die Anlage direkt nach dem fast zwanzigjährigen "Dornröschenschlaf" im Jahre 2009 ausgesehen hat. Seitdem ist einiges passiert - auch in der Begrünung! :mrgreen: Davon demnächst mal mehr... :wink:

Wobei es die Korkfelsen immer noch gibt - finde die nach wie vor nicht ganz sooo schlecht... 8) Bei den Erweiterungsmodulen werd ich aber mal andere Materialien testen...


Hallo alle Stummis,

nachdem ich Euch ja bisher nur "historische" Bilder gezeigt hatte, gibt es als "Appetithäppchen" mal Fotos meiner aktuellen Sommerbastelei - allerdings noch ohne Geländer & Gleis... :)

Bild

Bild

Wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


Dominic

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#9

Beitrag von Dominic » Sa 31. Aug 2013, 16:33

Moin

Sehr schöne Anlage und echt tolle Brücke :)

MFG Dominic


redwest

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#10

Beitrag von redwest » Sa 31. Aug 2013, 17:33

mattias,
kork erkennt man,
gips,schwarz anmalen-abwischen mit nem schwamm,
m.e.--ergibt die besten ergebnisse,
es geht selbstverständlich auch mit braun usw. :wink:


don55

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#11

Beitrag von don55 » Sa 31. Aug 2013, 18:51

Hallo Matthias
GSB hat geschrieben: Bild
Diese Brücke halte ich für etwas vom Besten, was ich bisher bei dir gesehen habe!

Bausatz? Selbstbau? Wie entstand die tolle Betonstruktur?

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4274
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 34
Österreich

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#12

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » Sa 31. Aug 2013, 19:00

Sieht gut aus! Gerade dieses Schmalspurthema würde mich auch reizen :D
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#13

Beitrag von GSB » So 1. Sep 2013, 06:37

don55 hat geschrieben:Diese Brücke halte ich für etwas vom Besten, was ich bisher bei dir gesehen habe!

Bausatz? Selbstbau? Wie entstand die tolle Betonstruktur?
Guten Morgen Don,

Danke des Lobs :oops: - aber das Lob für die Betonstruktur muß ich an Auhagen weitergeben... Von mir wurden lediglich alle Teile mit matten Farben lackiert, Graffiti und Ausbesserungsflicken angebracht sowie das ganze mit Pigmentfarben gealtert... :wink:

Die Brücke hab ich letztes Jahr auf ner Messe am Auhagen-Stand gesehen und gleich mitgenommen - sie wird diese mir nicht mehr gefallende alte Brücke ersetzen:

Bild

Schön, Dich auch hier im Stummiforum anzutreffen! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#14

Beitrag von GSB » So 1. Sep 2013, 22:12

Guten Abend,

Ja, diese in den Achtziger Jahren weit verbreitete Bretter-Sichtbetonbauweise hatte mir am Auhagen-Messestand sehr gut gefallen, deshalb hab ich den Bausatz direkt mitgenommen... :lol:

Die alte Brücke ist mittlerweile schon abgerissen, demnächst gibt's ne Stellprobe. Die neuen Auhagen-N-Gleiseinlagen wurden hier am Bahnübergang auch gleich mal getestet - natürlich farblich überarbeitet & gealtert :wink::

Bild

Gruß Matthias
Zuletzt geändert von GSB am Mo 2. Sep 2013, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


Bahnmen
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: Märklin C- Gleis
Wohnort: bei Münster
Alter: 47

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#15

Beitrag von Bahnmen » So 1. Sep 2013, 22:30

Hallo Matthias,

sieht doch klasse aus, deine Privatbahn!! An das Nebenbahn- Thema hab ich mich noch nicht rangewagt, aber ist interessant. Die Brücke sieht gut aus, so was brauch ich auch noch auf meiner Anlage. Auch das Rollmaterial sieht gut lackiert aus, prima. Vielleicht würde ich die Bäume nach und nach durch schönere, selbstgebaute ersetzen, aber das ist nur ein Vorschlag.

Dann bin ich mal gespannt, wie´s bei dir weitergeht... ;-)


don55

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#16

Beitrag von don55 » Mo 2. Sep 2013, 08:11

GSB hat geschrieben:... Von mir wurden lediglich alle Teile mit matten Farben lackiert, Graffiti und Ausbesserungsflicken angebracht sowie das ganze mit Pigmentfarben gealtert... :wink:
...
Schön, Dich auch hier im Stummiforum anzutreffen! :D
Hallo Matthias

Auch ich freue mich, dich hier wieder zu treffen!

Bei industriellen Kunststoffbausätzen kommt's auf den Finish an, ob am Schluss ein Spielzeugteil dasteht oder ein Modell. Und den Finish hast du super hinbekommen!

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#17

Beitrag von GSB » Mo 2. Sep 2013, 19:34

Guten Abend Didi,

tja zumindest die Schaumstoffflocken-Bäume waren mal in den Achtzigern schon die "Luxus-Ausführung", da hatten die meisten Modellbahner noch die klassischen Kugelbäume (wie ich am Anfang auch...) :mrgreen: - aber klar, mit heutigem Standard können sie nicht mithalten... :? Hab mittlerweile auch ein paar davon selber mit Laub aufgepeppt, bin aber nicht ganz zufrieden... :roll: Aber für weiter hinten ganz ok...

Für vorne hab ich mir mal verschiedene moderne Bäume in diversen Preisklassen gekauft und experimentiere noch... Für Selbstbau fehlt mit momentan definitiv die Zeit! :( Aber irgendwann möchte ich zumindest die Flaschenputzer-Tannen selber aufpimpen! :wink:


Hallo Don,

ja meine Ansprüche sind in den letzten Jahren nach den Berichten über andere Anlagen in diversen Foren deutlich gestiegen! :mrgreen: Mittlerweile werden alle neuen Bausätze komplett mit matten Farben lackiert und (zumindest dezent) gealtert, bevor sie einen Platz auf der Anlage bekommen... :lol:


Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#18

Beitrag von GSB » Mo 2. Sep 2013, 20:21

Guten Abend liebe Stummis,

jetzt wollte ich doch mal anfangen zu zeigen, was nach der Reaktivierung so geschah... :wink:

Nachdem ich mich nach sehr langen Überlegungen, vielen Berichten in Foren und einigen Besuchen von Modellbahn-Ausstellungen & Messen zu der Variante des Teilabrisses durchgerungen hatte, blieb folgendes übrig:

Bild

Zwei einfache Segmente von je 100 x 50 cm hatte ich günstig bekommen, auf diesen sollte dann der neue Bahnhof (nur noch Schmalspurbahn) entstehen... Dazu wurde einfach mal experimentiert :lego: :

Bild Bild

Doch dann kam alles etwas anders... :mrgreen:

Fortsetzung folgt (bei Interesse)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


Bahnmen
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: Märklin C- Gleis
Wohnort: bei Münster
Alter: 47

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#19

Beitrag von Bahnmen » Mo 2. Sep 2013, 22:15

Hi Matthias,

ja kommt alles mit der Zeit, also auch mit den Bäumen. Ich bin auch noch am tricksen mit den Bäumen, hab 5, 6 Stück gebaut, es wird immer besser. Wenn das doch nicht so zeitaufwendig wäre.... :)

Benutzeravatar

Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2831
Registriert: So 7. Okt 2012, 12:00
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Gamepad, Smartphone
Gleise: Piccolo + Minitrix
Wohnort: Cuxland
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#20

Beitrag von Canidae » Di 3. Sep 2013, 07:48

Moin Matthias,

Solche Privatbahnen, fiktiv und der eigenen Fantasie entsprungen, damit rennst du bei mir natürlich offene Scheunentore ein. Vor allem dann noch, wenn es dazu eine passende Geschichte mit Hintergrund dazu gibt.

Schön zu sehen, dass es noch mehr solcher Menschen mit solchen Ideen gibt.

Hab noch eine schöne Woche
Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: GSB - eine schmalspurige Privatbahn

#21

Beitrag von GSB » Fr 6. Sep 2013, 08:15

Guten Morgen Eckard,

schön daß Du auch meine Anlage besuchst! :D

Deine Bahn kenne ich natürlich auch, muß nur jetzt "sommerpausen-bedingt" erstmal Einiges nachlesen... :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9114
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

GSB - Chronik Fuhrpark-Erweiterung

#22

Beitrag von GSB » Fr 6. Sep 2013, 17:29

Fortsetzung: Reaktivierung ab 2009

Während ich über die Umgestaltung der Anlage ausführlich nachgedacht hatte, wurde erstmal der Fuhrpark der GSB erweitert. Ich war völlig begeistert, was es mittlerweile an tollen neuen H0e-Modellen gab! :sabber:

Besonders bei den Dampfloks - in den Achtzigern gab's ja als einziges erschwingliches Fertigmodell die Reihe U von Liliput... So wurde gleich die schöne Heeresfeldbahn-Lok von Roco angeschafft, einmal in der Schlepptendervariante in HF-grau (das auch gut zu den modernisierten Wagen paßt) und auch als Tenderlok. :D

Bild
Hier in der ersten Beschriftungsversion - mittlerweile schon "dezenter": :arrow:

Bild

Bild

Kurz vor der Einmottung der Anlage hatte ich noch modernere schweizer und österreichische Vierachserwaggons angeschafft, diese waren aber nie umlackiert worden. Dies erfolgte nun, wobei ich auch das Design etwas modernisieren wollte (bzw. sogar über ganz neue Farben nachgedacht hatte - dann aber doch bei gelb/grau geblieben bin). Auch weitere Güterwagen wurden umlackiert - allerdings in deutlich dunklerem Grau, da das Lichtgrau im realen Leben sicherlich zu empfindlich gewesen ist. Dieses Verkehrsgrau wurde dann auch bei Personenwagen erprobt, aber das Design gefiel mir nicht so gut... :?

Bild

Bild

So wurde das aktuelle Erscheinungsbild nochmal überarbeitet, das derzeitig aktuelle GSB-Design sieht jetzt so aus:

Bild

Weitere Anschaffungen waren die schöne 1099-E-Lok der Mariazellerbahn, welche zur Diesellok umgebaut wurde. Wer da jetzt entsetzt aufschreit :o - ich bin da nicht der Einzige! :mrgreen: Gibt viele "Privatbahner", die dieses gut laufende Modell mangels ausreichend vorhandener Diesellokmodelle umgebaut hatten! Schönen Umbaubericht (und schöne Anlage) gibt's hier zu sehen: http://www.broltal-eisenbahn.de/1099Story.htm

Bild

Auch schöne Triebwagen- und Lokmodelle österreichischer Kleinserienhersteller wurden in den Fuhrpark aufgenommen:

Bild

Bild

Ebenso eine kleine Liliput-Rangierlok:

Bild

So, das war's mal für heute - weitere Fahrzeug- & natürlich Anlagenbilder demnächst bei der Fortsetzung der GSB-Chronik... :mrgreen:

Wünsche Euch ein schönes Wochenende! 8)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3020
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 44
Deutschland

Re: GSB - NEU: Chronik Fuhrpark-Erweiterung

#23

Beitrag von steve1964 » Fr 6. Sep 2013, 21:35

-
Tag Matthias ,
erst jetzt sehe ich das kleine Graf - fitti
auf dem Brückenpfeiler .
Finde ich sehr gelungen . Solche kleinen Details machen riesige Wirkung !

Deine Frage zur Alterung habe ich hier beantwortet .
viewtopic.php?f=64&t=77688&start=225

etwas OT :
Was mir generell hier auffällt :
Stummiforum hat ganzjährig Saison .
Ich dachte Eisenbahn ist was für Herbst und Winter ?
Wollt ihr wirklich sooo schnell wieder Herbst ?

Grüße
Steve
-
Ich baue , also bin ich .


Bahnmen
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: Märklin C- Gleis
Wohnort: bei Münster
Alter: 47

Re: GSB - NEU: Chronik Fuhrpark-Erweiterung

#24

Beitrag von Bahnmen » Fr 6. Sep 2013, 22:54

Hallo Matthias,

deinen Fuhrpark find ich klasse, ich selbst hab die GSB ja nie kennengelernt, aber der einheitliche Look gefällt mir. Vor allem die Passagiere im Wagon, die hast du selbst reingesetzt, oder??

Schöne WE wünsch ich dir,

Benutzeravatar

Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: GSB - NEU: Chronik Fuhrpark-Erweiterung

#25

Beitrag von Lokwilli » Sa 7. Sep 2013, 06:38

Moin Matthias,
jetzt bin ich mal auf Gegenbesuch bei Dir vorbeigeschneit und finde Deine Arbeiten sehr gelungen.
Besonders das Thema mit des GSB finde ich interessant und schön von Dir umgesetzt :!:

Ein eigener individueller Fuhrpark mit eigenem Design ist schon klasse und hebt sich toll ab.
Die Lackierungen hast Du schön umgesetzt. Ich bin ja immer an der Entstehungsgeschichte interessiert. Wenn Du also über die Lackierung berichten möchtest - ich würde das gerne lesen und Bilder schauen :D

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“