Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).

Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#1

Beitrag von bertr2d2 » So 24. Jun 2018, 16:56

Hallo,

hier die Auferstehung des Threads - es geht weiter ;-) Aber bitte keine Fragen zur CS2 und CS2.exe.

Einige von Euch kennen sicherlich den Thread Günstigste Zentrale incl. Server ?!. Ich will hier die Banana Pi (BPI-M1) Lösung vorstellen und Änderungen hier mitteilen:

Bild

Im anderen Thread ist etwas durcheinander, da der Ursprung des Threads auf den CAN-Router basiert.

Worum geht es konkret ?

Mit M*rklins Gleisbox ist es möglich, eine günstige Modellbahnsteuerung aufzubauen (siehe auch Märklin Gleisbox als Zentrale). Das Problem: Die Gleisbox hat keine übliche Schnittstelle sondern verwendet CAN. CAN-Interfaces sind relativ teuer, aber es gibt eine Reihe kleiner Einplatinen-Computer wie den BananaPi, die über einen eingebauten CAN-Controller verfügen. Es reicht im Grunde ein Transceiver anzubinden:
Bild

Da das aber etwas wild aussieht, habe ich eine kleine Platine entworfen und anfertigen lassen:
(diese Platine ist nur für den Banana PI aka BPi M1 geeignet !)

BildBild

(die USB Buchse und kleine LEDS + Widerstände links oben sind nicht notwendig)
Diese Aufsteckplatine für den BPi kann man von mir quasi zum Selbstkostenpreis bekommen: 7 Euro incl. Versand. Bauteilsätze (mit oder ohne galv. Trennung) kann ich begrenzt auch anbieten. Das spart Porto. Eine PN oder eMail an mich reicht.

Nicht verwirren lassen: auf der Platine ist noch wesentlich mehr vorgesehen. Als Einstieg reicht aber der Transceiver + Widerstand und zwei Kondensatoren.

Aufgesteckt auf den BPi hat man ein Interface zur Gleisbox - mit voller Netzwerk Integration, wenn man will. Und das zu einem Preis, der zum Teil deutlich unter den CAN-Interface Preisen liegt. Nebenbei erhält man noch einen kleine Server, auf dem die Steuer-Software wie Rocrail laufen kann. Rocrail ist aber kein Muss.

Auch ist z.B. S88 nutzbar. Dazu müssen nur ein paar weitere Bauteile aufgelötet werden:

Bild

Siehe S88 BPi Adapter. Als Software wird ein auf den BPi angepasstes s88udp verwendet.

Alternativ kann auch M*rklin's Link S88 benutzt werden.

Mit einem kleinen Stück Software (can2lan) verhält sich das Gespann BPi+Aufsteckplatine & Gleisbox im Grunde wie eine CS2 ohne Display.
Zusammen mit Rocrail (oder andere Software wie Win-Digipet, iTrain oder RemoteCS2) hat man eine sehr günstige Modellbahnsteuerung, die zudem noch selbst mit Hard- und Software erweiterbar ist. Um den Einstieg zu erleichtern, habe ich ein SDCard-Image erstellt, das alle wesentlichen Teile enthält und automatisch startet.
Das Image enthält ausschließlich OpenSource-Software.

Die Software wird weiterhin laufend aktualisiert. Wenn das Basis-System nicht zu alt ist kann man Updates wie folgt einspielen:

Code: Alles auswählen

opkg update
opkg list-upgradable
# Liste der Programme wo neue Versionen bereit stehen
# Beipiel can2udp updaten
opkg upgrade can2udp

Gruß

Gerd

PS.: Alle Infos und mehr gibt es aber auch hier:
Deutsch
Englisch
Spanisch (Danke Javier !)

Bitte keine Fragen zu CS2.exe - wird nicht unterstützt.
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#2

Beitrag von bertr2d2 » Di 23. Okt 2018, 11:58

Hallo,

hier gab es mal vor einiger Zeit Nutzer der MS2 Clone Funktion (z.B. für RemoteCS2). Kann hier jemand die Nutzung beschreiben ? Ich habe die Funktionsweise irgendwie erfolgreich verdrängt :roll:

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Steuerung: MS2 Gleisbox + BPi
Gleise: C-Gleis: ML+2L-fähig
Wohnort: Aachen
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#3

Beitrag von DeMorpheus » Mo 29. Okt 2018, 08:59

Hallo Gerd,

selbst ausprobiert habe ich es nie, aber mir damals Teile deiner Beschreibung gesichert. Diese zwei Beiträge vom 13. bzw. 16. Januar 2018 scheinen mir zielführend:
bertr2d2 hat geschrieben: ich habe nun das optionale Kopieren der Loks aus der MS2 implementiert. Die Daten werden aus der MS2 ausgelesen und dann per WEB angeboten so das z.B. RemoteCS2 diese abrufen und nutzen kann:

Code: Alles auswählen

Usage: clone-ms2-loco -vf [-i <can int>][-t <sec>] 
   Version 1.0

         -c <loco_dir>        set the locomotive file dir - default /www/config
         -i <can interface>   using can interface
         -t <interval in sec> using timer in sec
         -l <led pin>         LED pin (e.g. BPi PI14 -> 270)
         -p <push button>     push button (e.g. BPi PI10 -> 266)
         -f                   run in foreground (for debugging)
         -v                   be verbose
Das Anstoßen kann momentan auf zwei Arten erfolgern:
• per Interval (Option -t)
• per Knopf - siehe Skizze (9-pol Steckerleiste): [Kommentar: Taster an PI10/J1 und LED an PI14/J2]

Die LED ist optional - sie zeigt das Kopieren duch einen erhöhten Herzschlag an

Ein Init-Skript zum automatischen Starten liegt bereit (ggf editieren):

Code: Alles auswählen

cp /root/clone-ms2-loco /etc/init.d/
/etc/init.d/clone-ms2-loco enable # startet bei jedem Neustart automatisch
Ich kann auch weitere Trigger einbauen wenn Bedarf besteht.
 
 
bertr2d2 hat geschrieben: so, die Probleme sind jetzt behoben. Das Clonen der Loks von der Master MS2 kann jetzt auf drei Arten erfolgen:
• per Knopf
• zeitgesteuert
• per Lok Taste F0 (Lokliste) mit eingestellter UID

Code: Alles auswählen

Usage: clone-ms2-loco -kfv [-i <CAN int>][-t <sec>][-l <LED pin>][-p <push button pin>]
   Version 1.1

         -c <loco_dir>        set the locomotive file dir - default /www/config
         -i <CAN interface>   using can interface
         -t <interval in sec> using timer in sec
         -l <LED pin>         LED pin (e.g. BPi PI14 -> 270)
         -p <push button>     push button (e.g. BPi PI10 -> 266)
         -k                   use loco 'Lokliste' F0 as trigger
         -f                   run in foreground (for debugging)
         -v                   be verbose
Init Skript liegt bereit und kann bei Bedarf kopiert und aktiviert werden.
 
Zusätzlich noch ein Beitrag vom 15. Juli 2016, wobei die Methode nach meiner Einschätzung nicht mehr enthalten ist:
bertr2d2 hat geschrieben: zurück zu dem Spatz in der Hand - ich habe die CS2-Kopierfunktion im can2lan eingebaut. Nach dem Kopieren sind alle notwendigen Config-Dateien dann über den BPi (bis auf die Icons) verfügbar und die App sollte nun alle Funktionen nutzen können.
Das Kopieren kann momentan über zwei Methoden angestoßen werden:

1. Methode eingeschleuste CAN-Frames

Wenn man 0040af7e 0 sendet, dann wird der Prozess angestoßen:
can2lan holt sich nun alle Config-Daten, außer die Icons (habe ich noch nicht herausgefunden, wie man das machen kann).

Hier das Log:

Code: Alles auswählen

972.942 --> *0041af7e 4 63 6f 70 79# DataQuery a filename=copy
983.382 --> *0040af7e 8 6c 6f 6b 73 00 00 00 00# DataQuery b filename=loks
984.152 --> *0040af7e 8 6d 61 67 73 00 00 00 00# DataQuery b filename=mags
985.172 --> *0040af7e 8 66 73 00 00 00 00 00 00# DataQuery b filename=fs
985.852 --> *0040af7e 8 67 62 73 00 00 00 00 00# DataQuery b filename=gbs
986.452 --> *0040af7e 8 6c 6f 6b 73 74 61 74 00# DataQuery b filename=lokstat
987.122 --> *0040af7e 8 6d 61 67 73 74 61 74 00# DataQuery b filename=magstat
987.862 --> *0040af7e 8 67 62 73 73 74 61 74 00# DataQuery b filename=gbsstat
989.332 --> *0040af7e 8 66 73 73 74 61 74 00 00# DataQuery b filename=fsstat
989.952 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 30 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-0
990.622 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 31 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-1
991.492 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 32 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-2
992.212 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 33 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-3
993.012 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 34 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-4
993.945 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 35 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-5
994.595 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 36 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-6
995.195 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 37 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-7
995.895 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 38 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-8
996.595 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 39 00 00 00# DataQuery b filename=gbs-9
997.205 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 31 30 00 00# DataQuery b filename=gbs-10
997.855 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 31 31 00 00# DataQuery b filename=gbs-11
998.425 --> *0040af7e 8 67 62 73 2d 31 32 00 00# DataQuery b filename=gbs-12
Etwas Geduld braucht man aber - die Kopierfunktion starte nicht sofort.

2. Methode: clone-cs2-trigger im Subnetz des BPis starten

Code: Alles auswählen

./clone-cs2-trigger -vfb eth0 # Linux-PC oder
clone-cs2-trigger -vfb br-lan # BPI
Die Funktion mit dem Kopier-Knopf kommt auch noch
Viele Grüße,
Moritz
'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#4

Beitrag von bertr2d2 » Di 30. Okt 2018, 10:39

Hallo Moritz,

vielen Dank für Deine Mühen. Du hast mich auf die richtige Fährte gelenkt. Ich habe mir das ganze nochmals angeschaut.
bertr2d2 hat geschrieben: so, die Probleme sind jetzt behoben. Das Clonen der Loks von der Master MS2 kann jetzt auf drei Arten erfolgen:
• per Knopf
• zeitgesteuert
• per Lok Taste F0 (Lokliste) mit eingestellter UID

Code: Alles auswählen

Usage: clone-ms2-loco -kfv [-i <CAN int>][-t <sec>][-l <LED pin>][-p <push button pin>]
   Version 1.1

         -c <loco_dir>        set the locomotive file dir - default /www/config
         -i <CAN interface>   using can interface
         -t <interval in sec> using timer in sec
         -l <LED pin>         LED pin (e.g. BPi PI14 -> 270)
         -p <push button>     push button (e.g. BPi PI10 -> 266)
         -k                   use loco 'Lokliste' F0 as trigger
         -f                   run in foreground (for debugging)
         -v                   be verbose
Init Skript liegt bereit und kann bei Bedarf kopiert und aktiviert werden.
ich hatte dazu eine längere Email-Konversation. Jetzt weiß ich es wieder wie es geht. Man muss in der Lokliste (/www/config/lokomotive.cs2) folgende "Lok" hinzufügen:

Code: Alles auswählen

lokomotive
 .name=Lokliste
 .uid=0x1
 .adresse=0x1
 .typ=mm2_prg
 .funktionen
 ..nr=0
 ..typ=1
Über RemoteCS2 die neue Liste ziehen. Danach kann man nach Aufruf der F0 Taste wieder eine Liste generieren, die die neuen Loks der MS2 enthält. Alternativ kann man auch in der MS2 manuell ein Lok "Lokliste" anlegen. Wichtig ist dabei die UID 1. Das Kopieren der Lokliste wird dann ebenfalls über die F0 Taste getriggert.

Ein Init-Skript liegt dem Image bei (/root/clone-ms2-loco). Man muss das Initskript anpassen (Zeile mit -k Option nutzen) und:

Code: Alles auswählen

cp /root/clone-ms2-loco /etc/init.d/
/etc/init.d/clone-ms2-loco enable
/etc/init.d/clone-ms2-loco start
Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

Brembor
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert: So 1. Feb 2015, 22:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail + Tams Red Box
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Berlin
Deutschland

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#5

Beitrag von Brembor » Sa 3. Nov 2018, 17:06

Hallo zusammen,

gibt es irgendwo eine Anleitung für Dummies? Ich habe deine Seite auf Deutsch und auf Englisch gelesen, da sie leider nicht identische Informationen bereitstellen, aber das hat auch nicht geholfen.
Ich habe vor langer Zeit die Platine bestellt und kann sie für mein aktuelles Projekt gerade gut gebrauchen.
Ich habe nun angefangen alles auf die Platine zu löten (1050 Version).
Stecker vom Can Projekt ist grad in der Post.
and the two lower ones: bottom left= Distributor board: 3 x MiniDIN10 and 2x RJ45; bottom right = S88 adapter board.
MiniDin Verteiler für was? Wenn ich mehrere MS2 oder Can-Geräte anschliessen will? und wofür ist RJ45 an der Stelle?
S88 Adapter für was? Um RJ45 mit S88-N auf die "altmodischen" Kabel zu verbinden? Sind die beiden Boards optional?
Ich habe ein IEK S88 CAT-5 was ich anschliessen wollte. Die Pin Belegung ist hier S88, nicht S88-N, soweit ich das sehen kann. Ist die dafür gedacht?
Die Adapter Platine liefert nicht die 5V Versorgungsspannung für die S88-Module. Diese muss extern zugeführt werden.
Also häng ich noch ein separates Netzteil an P6 Pin 2 und 6? Muss ich da DC oder AC haben?
Prinzipiell kann man auch die Erst-Konfiguration über Netzwerk durchführen.
Welche Erstkonfiguration ist denn noch notwendig? Passwort setzen, Rocrail aktivieren und los? Würde ich bevorzugt per SSH machen, ist das standardmäßig an.
Ich würde das Image lede-sunxi-Bananapi-sdcard-vfat-ext4_dhcp-client.img.zip nehmen.
Brauch ich den USB2Serial Wandler dann noch?

Gruss,
Eric


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#6

Beitrag von bertr2d2 » Sa 3. Nov 2018, 20:15

Hallo Eric,
Brembor hat geschrieben:
Sa 3. Nov 2018, 17:06
Hallo zusammen,

gibt es irgendwo eine Anleitung für Dummies? Ich habe deine Seite auf Deutsch und auf Englisch gelesen, da sie leider nicht identische Informationen bereitstellen, aber das hat auch nicht geholfen.
Ich versuche die Anleitung so einfach wie möglich zu halten setze aber grundlegende Kenntnisse voraus, wie Löten, I = U/R usw ;-)
Leute, für die ein Multimeter zu kompliziert ist, sollten auf fertige Lösungen zurückgreifen.
Die vorliegende Beschreibung ist für Bastler - für Dummies etwas zu machen übersteigt meine verfügbare Zeit.

Die Unterschiede werde ich angleichen.
Ich habe vor langer Zeit die Platine bestellt und kann sie für mein aktuelles Projekt gerade gut gebrauchen.
Ich habe nun angefangen alles auf die Platine zu löten (1050 Version).
Stecker vom Can Projekt ist grad in der Post.
and the two lower ones: bottom left= Distributor board: 3 x MiniDIN10 and 2x RJ45; bottom right = S88 adapter board.
MiniDin Verteiler für was? Wenn ich mehrere MS2 oder Can-Geräte anschliessen will? und wofür ist RJ45 an der Stelle?
Ja, die Boards sind optional. Die Platinen sind über Sollbruchstellen miteinander verbunden und lassen sich dort einfach trennen.
Das Board mit den MiniDIN10 Adpater ist als optionaler Miniverteiler gedacht. Manche Leute nutzen diesen um ihre MS2 woanders an stöpseln zu können. Das Mini Board mit der einzelnen RJ45 Buchse ist zum optionalen Einbau in Gleisbox gedacht. RJ45 Kabel sind robust und günstig.
S88 Adapter für was? Um RJ45 mit S88-N auf die "altmodischen" Kabel zu verbinden? Sind die beiden Boards optional?

Ich habe ein IEK S88 CAT-5 was ich anschliessen wollte. Die Pin Belegung ist hier S88, nicht S88-N, soweit ich das sehen kann. Ist die dafür gedacht?
Leider kenne ich die genaue Belegung Deines S88 Moduls nicht. Die beiliegende Adapter-Platine kann man dafür verwenden muss aber ggf. angepasst werden. Es übersteigt meine Zeit alle Module auf ihre Kompatibilität zu prüfen.
Die Adapter Platine liefert nicht die 5V Versorgungsspannung für die S88-Module. Diese muss extern zugeführt werden.
Also häng ich noch ein separates Netzteil an P6 Pin 2 und 6? Muss ich da DC oder AC haben?
Die Schaltung ist für 5V DC ausgelegt. Neben P6 isnd auch nochmal 2 Pads dafür vorgesehen.
Prinzipiell kann man auch die Erst-Konfiguration über Netzwerk durchführen.
Welche Erstkonfiguration ist denn noch notwendig? Passwort setzen, Rocrail aktivieren und los? Würde ich bevorzugt per SSH machen, ist das standardmäßig an.
SSH ist Standard mäßig eingeschaltet. Rocrail ist vorinstalliert und kann aktiviert werden.
Ohne Eingriff wird der CAN Bus aktiviert und can2lan (CAN Gateway) gestartet. Alles um mit anderen Software wie Rocrail, Windigipet RemoteCS2 usw. zu arbeiten.
Ich würde das Image lede-sunxi-Bananapi-sdcard-vfat-ext4_dhcp-client.img.zip nehmen.
Brauch ich den USB2Serial Wandler dann noch?
der USB2Serial Adapter ist optional. Der geht immer, insbesondere dann auch wenn man sich im Netzwerk mal vertut.

Gruß

Gerd
Zuletzt geändert von bertr2d2 am Sa 3. Nov 2018, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

Brembor
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert: So 1. Feb 2015, 22:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail + Tams Red Box
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Berlin
Deutschland

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#7

Beitrag von Brembor » Sa 3. Nov 2018, 20:26

Vielen Dank für die schnellen Antworten Gerd, dann schein ich ja auf dem richtigen Weg zu sein.

Benutzeravatar

Brembor
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert: So 1. Feb 2015, 22:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail + Tams Red Box
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Berlin
Deutschland

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#8

Beitrag von Brembor » Mi 7. Nov 2018, 21:23

Moin,

Lok fährt, Signale und Weichen lassen sich prima mit Rocrail steuern.

Ich bekomme keinerlei S88 Rückmeldungen, scheint weder im CS2 Interface, noch in Rocrail anzukommen.
Habe bei der "GBox2" Zentrale die Anzahl der Rückmelder auf 1 gestellt, und ein S88 Model angeschlossen.
Irgend ein Tipp, wie ich das debuggen kann?

Eric


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#9

Beitrag von bertr2d2 » Mi 7. Nov 2018, 23:11

Hallo Eric,
Brembor hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 21:23
Moin,

Lok fährt, Signale und Weichen lassen sich prima mit Rocrail steuern.

Ich bekomme keinerlei S88 Rückmeldungen, scheint weder im CS2 Interface, noch in Rocrail anzukommen.
Habe bei der "GBox2" Zentrale die Anzahl der Rückmelder auf 1 gestellt, und ein S88 Model angeschlossen.
Irgend ein Tipp, wie ich das debuggen kann?
S88 ist standardmäßig nicht aktiviert. Hier die Vorgehensweise zum Aktivieren:

Code: Alles auswählen

cp /root/s88udp.init /etc/init.d/s88udp
# ggf /etc/init.d/s88udp anpassen
/etc/init.d/s88udp enable
/etc/init.d/s88udp start
Debuggen kannst Du mit can-monitor.

Nachtrag:
can-monitor bietet zwar die Möglichkeit Netzwerk-Dumps zu interpretieren. Aber leider nicht bei Live Mitschnitten.
Prinzipiell kann man sich aber wie folgt helfen:

Code: Alles auswählen

tcpdump -nXi br-lan 'udp and (port 15730 or port 15731)'
Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

Brembor
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert: So 1. Feb 2015, 22:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail + Tams Red Box
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Berlin
Deutschland

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#10

Beitrag von Brembor » Do 8. Nov 2018, 11:19

Hey,

es tut sich was in der Konsole, allerdings habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung, was ich mit dem Dump anstellen soll:

https://nopaste.xyz/?fc984926a5357416#g ... jyi5GIaAQ=

Die Rückmeldungen kommen weiterhin nicht in Rocrail an.

Eric


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#11

Beitrag von bertr2d2 » Do 8. Nov 2018, 13:10

Hallo Eric,
Brembor hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 11:19
Hey,

es tut sich was in der Konsole, allerdings habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung, was ich mit dem Dump anstellen soll:

https://nopaste.xyz/?fc984926a5357416#g ... jyi5GIaAQ=

Die Rückmeldungen kommen weiterhin nicht in Rocrail an.

Eric
im Log sind keine S88 Events zu finden. Bitte sende mir Bilder vom S88 Teil der Platine (Vorder-&Rückseite) zu. Du kannst auch selbst etwas testen mit dem Programm s88test-bpi (ohne angeschlossenem S88 Modul aber mit Spannungsversorgung).

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#12

Beitrag von bertr2d2 » Mi 9. Jan 2019, 14:53

Hallo,

momentan sind Banana Pis günstig (19 Euro incl. Versand) zu kaufen bei ebay: Banana Pi M1
Bausätze und Platinen biete ich weiterhin an.

Nachtrag:
Ich habe von einigen gehört das die gelieferten Boards defekt sind. Der Verkäufer liefert Ersatz bzw erstattet den Kaufpreis. Trotzdem rate ich von dem ebay Angebot mitlerweile ab. Schade.

Gruß

Gerd
Zuletzt geändert von bertr2d2 am Fr 18. Jan 2019, 16:35, insgesamt 2-mal geändert.
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


d11b
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Epoche V / VI

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#13

Beitrag von d11b » Fr 11. Jan 2019, 20:51

Guten Abend zusammen,

ich habe mit meinem S88-Rückmeldedecoder (Märklin 60881) das Problem, dass ich für ihn bei jedem Neustart des BPis ein neues

Code: Alles auswählen

wake-up-links88 -c "B1=2"
ausführen muss, damit er funktioniert. Ein "normales"

Code: Alles auswählen

wake-up-links88
erkennt immer nur den "ersten" Links88. Hat da jamend einen Tipp für mich?

VG Daniel


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#14

Beitrag von bertr2d2 » Fr 11. Jan 2019, 21:56

Hallo Daniel,
d11b hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 20:51
Guten Abend zusammen,

ich habe mit meinem S88-Rückmeldedecoder (Märklin 60881) das Problem, dass ich für ihn bei jedem Neustart des BPis ein neues

Code: Alles auswählen

wake-up-links88 -c "B1=2"
ausführen muss, damit er funktioniert. Ein "normales"

Code: Alles auswählen

wake-up-links88
erkennt immer nur den "ersten" Links88. Hat da jamend einen Tipp für mich?
im Root Verzeichnis befindet sich ein Init-Script (/root/wake-up-linkS88). Dies musst Du nach Deinen Anforderungen editieren, kopieren und aktivieren:

Code: Alles auswählen

cp /root/wake-up-links88 /etc/init.d/
/etc/init.d/wake-up-links88 enable
# falls es noch nicht gestartet wurde:
/etc/init.d/wake-up-links88 start
Das muss nur einmal ausgeführt werden. Danach wird nach jedem Neustart automatisch das Aufweck-Skript gestartet.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


d11b
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Epoche V / VI

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#15

Beitrag von d11b » So 13. Jan 2019, 18:55

Guten Abend zusammen,

vielen Dank für die Hilfe, Gerd - hat alles geklappt! :gfm:

Ich hatte vorhin das Problem, dass meine mfx-Loks unrund gefahren sind. Die Beleuchtung hat gezittert und die Befehle schienen nur sehr zögerlich einzutreffen. Mein ICE (kein mfx) fuhr ohne Probleme. Nach dem Update eben auf 14850 scheint das Problem behoben. Auch die Meldungen

Code: Alles auswählen

17:18:50 Identified: rocnetid=2 class=Accessory vid=70 revision=14845 nrio=128 subip=13.221 nickname=[New RocNetNode]
17:18:50 Identified: rocnetid=2 class=Accessory vid=70 revision=14845 nrio=128 subip=13.221 nickname=[New RocNetNode]
tauchen nicht mehr auf. War da etwas bekannt oder mal wieder nur mein Unwissen ;-)?

Viele Grüße
Daniel


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#16

Beitrag von bertr2d2 » Mo 14. Jan 2019, 09:57

Hallo Daniel,
d11b hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 18:55
Ich hatte vorhin das Problem, dass meine mfx-Loks unrund gefahren sind. Die Beleuchtung hat gezittert und die Befehle schienen nur sehr zögerlich einzutreffen. Mein ICE (kein mfx) fuhr ohne Probleme.
hmm, das Problem kann ich nicht erklären. Wenn sowas ist, bitte den Output von can-monitor bei legen.
Nach dem Update eben auf 14850 scheint das Problem behoben. Auch die Meldungen

Code: Alles auswählen

17:18:50 Identified: rocnetid=2 class=Accessory vid=70 revision=14845 nrio=128 subip=13.221 nickname=[New RocNetNode]
17:18:50 Identified: rocnetid=2 class=Accessory vid=70 revision=14845 nrio=128 subip=13.221 nickname=[New RocNetNode]
tauchen nicht mehr auf. War da etwas bekannt oder mal wieder nur mein Unwissen ;-)?
das war ein Fehler von Rocrail - ist behoben.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


DG1FBP
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3, MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 35767 Breitscheid
Alter: 63
Deutschland

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#17

Beitrag von DG1FBP » Di 15. Jan 2019, 17:28

Hallo zusammen,
nachdem ich auf :
bertr2d2 hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 14:53
Hallo,

momentan sind Banana Pis günstig (19 Euro incl. Versand) zu kaufen bei ebay: Banana Pi M1
Bausätze und Platinen biete ich weiterhin an.

Gruß

Gerd
reagiert habe und ein weiterer BPI hier ankam, die erste ernüchterung.. kein booten/ bzw Netzwerkzugriff des Teils, also Rückgabe angestossen, mit dem Ergebnis, ich bekam nochmals 2 BPI zugeschickt, die beide booten( image von M.Bernstein), allerdings zieht einer gute 800mA und wird im Bereich des Spannungsreglers ziemlich heiss, der andere ist in Ordnung.

das nur zur Info
Gruß Michael


st-oldie
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert: Di 22. Dez 2009, 15:50
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog/Digital
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Friedberg/Hessen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#18

Beitrag von st-oldie » Di 22. Jan 2019, 00:06

Hallo,
DG1FBP hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 17:28
reagiert habe und ein weiterer BPI hier ankam, die erste ernüchterung.. kein booten/ bzw Netzwerkzugriff des Teils, also Rückgabe angestossen, mit dem Ergebnis, ich bekam nochmals 2 BPI zugeschickt, die beide booten
...
allerdings zieht einer gute 800mA und wird im Bereich des Spannungsreglers ziemlich heiss, der andere ist in Ordnung.
Bei deinen Problemen frage ich mich, ob das Angebot nicht eher 2.. Wahl mit möglicherweise Hardwareproblemen ist.
DG1FBP hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 17:28
( image von M.Bernstein),
Mein Image kann nach meinem Wissenstand nicht solche Unterschiede erklären. Ich hab das Original Image um einen Kernel mit CAN Support aktualisiert. Probleme die zu hohem Stromverbrauch oder keinem Netzwerk ugriff führen könne, kenne ich nicht.

Tschüß
Michael


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#19

Beitrag von bertr2d2 » Di 22. Jan 2019, 11:19

Hallo,
st-oldie hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 00:06
Hallo,
DG1FBP hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 17:28
reagiert habe und ein weiterer BPI hier ankam, die erste ernüchterung.. kein booten/ bzw Netzwerkzugriff des Teils, also Rückgabe angestossen, mit dem Ergebnis, ich bekam nochmals 2 BPI zugeschickt, die beide booten
...
allerdings zieht einer gute 800mA und wird im Bereich des Spannungsreglers ziemlich heiss, der andere ist in Ordnung.
Bei deinen Problemen frage ich mich, ob das Angebot nicht eher 2.. Wahl mit möglicherweise Hardwareproblemen ist.
ich habe auch mal ein Board vom o.g. Angebot bestellt. Auch hier: erste Sendung defekt ! Der Anbieter sendet mir ein neues Board. Es scheint wirklich eine Marge mit generellen Qualitätsproblemen zu sein.
DG1FBP hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 17:28
( image von M.Bernstein),
Mein Image kann nach meinem Wissenstand nicht solche Unterschiede erklären. Ich hab das Original Image um einen Kernel mit CAN Support aktualisiert. Probleme die zu hohem Stromverbrauch oder keinem Netzwerk ugriff führen könne, kenne ich nicht.
Definitiv ist das kein Software Thema !

Es ist wirklich schade. Wir nutzen hier auf der Arbeit auch zahlreiche Banana Pis zur Netzwerkanalyse. Die BPis funktionieren bisher klaglos. Sie haben sich als solide "Arbeitspferde" bewährt.
Ich bereue das ebay Angebot hier genannt zu haben. Es zerstört mühsam aufgebautes Vertrauen.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

system47
InterCity (IC)
Beiträge: 582
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 19:36
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: CS2
Gleise: Trix C Gleis

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#20

Beitrag von system47 » Di 22. Jan 2019, 16:13

Hallo Gerd,
kein Stress. Es handelt sich ja um gebrauchte Ware. Das die Qualitätskontrolle erst beim Käufer passiert, verstehe ich bei dem Preis nicht, da ja die Versandkosten den Erlös auffressen.
Ich habe in der Firma auch fünf Stück im Dauereinsatz 24/7 und die bemerkt man nicht, da sie seit Jahren laufen :D
Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias

Bild

Meine "fliegende" Teppichbahn


DG1FBP
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3, MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 35767 Breitscheid
Alter: 63
Deutschland

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#21

Beitrag von DG1FBP » Di 22. Jan 2019, 16:23

Hallo zusammen,
Gerd hat es ja klar gestellt, das ist kein Softwarefehler, ich hatte halt auf die schnelle eine SD-karte mit Michaels Software drauf zur Hand..daher wurde die da erwähnt..
Nicht nur nach Karben, auch nach Friedberg DANKE für Eure Ideen , Hard,- und Software mässig eine wirkliche bereicherung. :gfm:
Gruß Michael


vikr
InterCity (IC)
Beiträge: 656
Registriert: So 23. Okt 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: PC
Gleise: MMärklin C
Alter: 100

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#22

Beitrag von vikr » Mi 23. Jan 2019, 12:41

bertr2d2 hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 11:19

Der Anbieter sendet mir ein neues Board. Es scheint wirklich eine Marge mit generellen Qualitätsproblemen zu sein.
Definitiv ist das kein Software Thema !

Es ist wirklich schade. Wir nutzen hier auf der Arbeit auch zahlreiche Banana Pis zur Netzwerkanalyse. Die BPis funktionieren bisher klaglos. Sie haben sich als solide "Arbeitspferde" bewährt.
Ich bereue das ebay Angebot hier genannt zu haben. Es zerstört mühsam aufgebautes Vertrauen.
Wer viel macht, macht auch mal Fehler...

Hast Du denn ein Idee, was für ein Art Hardwarefehler das ist? Oder ist da vielleicht eine spezielle Firmeware drauf gespielt gewesen, von der noch Leichen auf dem Board sind? Gibt es so etwas wie fuses beim BananaPi?

Vielleicht lassen sich die Fehler ja beheben?

Ich habe auch zwei aus diesem besonderen Angebot.

MfG

vik


d11b
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Epoche V / VI

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#23

Beitrag von d11b » So 27. Jan 2019, 20:55

Hallo zusammen,

hat noch jemand eine Idee was ich gegen ein paar kleine Probleme mit dem BananaPi machen kann? Nach dem ich den Bahnstrom anschalte, muss ich den BananaPi neustarten, damit Rocrail etc. funktioniert. Nur habe ich mit dem Restart des BPIs so meine Probleme.
  • Ein stromlos schalten bootet das Gerät irgendwie auch nicht zuverlässig. Es braucht ein paar Anläufe bis das Gerät dann wieder vernünftig bootet und sich im Netzwerk anmeldet. Ich weiß nicht genau wo er hängen bleibt.
Falls jemand einen Tipp hat, würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Daniel


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#24

Beitrag von bertr2d2 » So 27. Jan 2019, 22:48

Hallo Daniel,
d11b hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 20:55
Hallo zusammen,

hat noch jemand eine Idee was ich gegen ein paar kleine Probleme mit dem BananaPi machen kann? Nach dem ich den Bahnstrom anschalte, muss ich den BananaPi neustarten, damit Rocrail etc. funktioniert.
Die Gleisbox muss vor dem Start von can2lan bzw. Rocrail eingeschaltet sein. Ist das der Fall bei Dir ?
Nur habe ich mit dem Restart des BPIs so meine Probleme.
  • Ein stromlos schalten bootet das Gerät irgendwie auch nicht zuverlässig. Es braucht ein paar Anläufe bis das Gerät dann wieder vernünftig bootet und sich im Netzwerk anmeldet. Ich weiß nicht genau wo er hängen bleibt.
Falls jemand einen Tipp hat, würde ich mich sehr freuen.
Das klingt nach einem zu schwachen Netzteil bzw Wackelkontakt der USB Stromversorgung. Ich würde auch eine Sicherung der Daten machen und die Flashkarte mit SDFormater mal komplett neu beschreiben. Danach wieder Image aufspielen und Backup-Daten zurück spielen.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


d11b
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Epoche V / VI

Re: Preiswerte Modellbahnsteuerung mit Banana Pi und Gleisbox

#25

Beitrag von d11b » Mo 28. Jan 2019, 09:55

Hallo Gerd,
bertr2d2 hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 22:48
Das klingt nach einem zu schwachen Netzteil bzw Wackelkontakt der USB Stromversorgung. Ich würde auch eine Sicherung der Daten machen und die Flashkarte mit SDFormater mal komplett neu beschreiben. Danach wieder Image aufspielen und Backup-Daten zurück spielen.
Ich habe das Netzteil gerade mal ausgetauscht - allerdings immer noch mit dem selben Phänomen, dass er auf reboot-Befehle (auch nicht über die Web-Oberfläche) reagiert.
bertr2d2 hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 22:48
Die Gleisbox muss vor dem Start von can2lan bzw. Rocrail eingeschaltet sein. Ist das der Fall bei Dir ?
In der Regel läuft der BPi bevor ich die Gleisbox anschalte, da ich vorher immer noch Updates installiere bzw. Einstellungen in Rocrail mache/teste. Dann schalte ich die Gleisbox an und möchte den BPi neustarten. Ein neues Image könnte ich nochmal testen. Komisch ist halt, dass der BPi stabil läuft, wenn ich ihn neugebootet bekommen habe. Keine Aussetzer, keine Fehler. Über Tage...

Viele Grüße
Daniel

Kurzes Update: Ein neues Image scheint das Problem derzeit behoben zu haben. Ich werde es weiter beobachten - vielen Dank für die Hilfe!

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“