MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.12.

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#265

Beitrag von Hardi » Mo 29. Apr 2019, 23:40

Hallo bewegtes Stummiland,

die Software für die Servo Ansteuerung schon fast fertig. Damit kann man sehr langsame und ruckelfreie Bewegungen über die MobaLedLib ansteuern. Das gefällt mir super gut!

Die dazu notwendige Platine ist doch nicht ganz so klein geworden wie ich im letzten Post geschrieben habe. Sie ist 1.6 cm x 5 cm klein geworden:
Bild
Mit der Platine können 3 Servos angesteuert werden. Die Servos werden wie eine LED angesprochen.
Damit gibt es 255 verschiedene Positionen welche schön langsam angefahren werden können.
Die Platine wird genauso wie eine LED über eine Verteilerplatine angeschlossen.
Durch die minimalen Abmessungen und die einfache Verkabelung können die Platinen genau da unter der Anlage platziert werden wo sie benötigt werden.
Mehrere dieser Platinen können aneinandergereiht werden. Dazu sind die 4 Lötaugen über und unter dem WS2811 vorgesehen.
Bild

Die Platine kann auch zur Ansteuerung eines Multiplex Signals benutzt werden. Die Software dazu muss ich aber noch schreiben. Außerdem fehlt mir dazu noch die entsprechenden Signale zum testen des Programms. Vielleicht kann mir ja jemand so ein Signal zur Verfügung stellen.

Die Kosten für so eine Platine mit allen Bauteilen wird vermutlich unter 10 Eu liegen!

Wer hat Interesse daran ?
Sagt einfach unverbindlich Bescheid…

Die letzten Platinen haben wir über DirtyPCBs bestellt. Leider sind die Teile immer noch nicht da. 8 Wochen können unendlich lange werden, wenn man warten muss. Kennt jemand einen anderen Platinen Hersteller der ähnlich günstig ist, aber schneller liefert?

Hardi


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Überblick

#266

Beitrag von Railcar » Di 30. Apr 2019, 08:55

Hallo Hardi,
Die letzten Platinen haben wir über DirtyPCBs bestellt. Leider sind die Teile immer noch nicht da. 8 Wochen können unendlich lange werden, wenn man warten muss. Kennt jemand einen anderen Platinen Hersteller der ähnlich günstig ist, aber schneller liefert?
Ich habe meine letzten Platinen bei https://www.allpcb.com bestellt. Die chinesischen Hersteller tun sich zwar alle nichts, aber bei allpcb ist die erste Bestellung kostenlos, mit einer 24 std Fertigung, dafür kostet aber der Versand mit DHL International 19 €, dauert 3-4 Tage mit Sendungsverfolgung. Nach einer Woche liegen die Platinen auf dem Schreibtisch :D .

Der grösste Vorteil - die Sendung geht nicht über Frankfurt, wo Sendungen schon mal Wochen bis Monate liegen können bis sie weitergeleitet werden, sondern über Leipzig (dank DHL International). Nicht so überlastet wie Frankfurt und viel schneller.

Probiers das nächte Mal aus - und für die kostenlose Erstbestellung gibt es hier ja genug Leute......

Und wenn jetzt die Ansteuerung noch über DCC gehen würde :wink: .

Gibt's die *.ino und das Layout auch noch? Nur mal so gefragt.

Ansonsten - Klasse. :gfm:

Ulrich

Edit: Beinahe vergessen - klar hätte ich Interesse - ich opfere mich auch für die Platinenbestellung.


TecnoWorld
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 15:49
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Gleise: TT
Wohnort: Chiclana
Alter: 51
Kontaktdaten:
Spanien

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#267

Beitrag von TecnoWorld » Di 30. Apr 2019, 09:18

Hardi hat geschrieben:
Die letzten Platinen haben wir über DirtyPCBs bestellt. Leider sind die Teile immer noch nicht da. 8 Wochen können unendlich lange werden, wenn man warten muss. Kennt jemand einen anderen Platinen Hersteller der ähnlich günstig ist, aber schneller liefert?

Hardi
Nun, ich habe sehr viel bei denen bestellt. Aber wie bei allen Chinesen, wenn Du es schnell brauchst, musst du Transport bezahlen. Dirtypcb liefert per FedEx oder DHL.
Ich habe die immer nach 5-6 Tagen auf dem Tisch.

jlcpcb liefert auch sehr schnell. Dort sind übrigens die Stencil schön billig.
__________________________
LG aus Andalusien.
RailSolution - das Lichtprojekt von Modellbahnern für die Modellbahn

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#268

Beitrag von Hardi » Di 30. Apr 2019, 11:16

Hallo Ulrich,

das mit der kostenlosen ersten Bestellung klingt sehr verlockend. Wenn ich das richtig gesehen habe kosten die ersten 5 Platinen die Versandkosten (19$ = 17€) Plus 5$ (Special Offer). Auf der Seite schreiben Sie „für neue Kunden“. Legst Du dann jedes Mal einen neuen Benutzer an?

Bekommt man dann einen Link mit dem man die Platinen nachbestellen kann? Was kosteten die Teile dann?

Natürlich gibt es das Programm und das Layout auch noch.
Mit dem Programm bin ich noch nicht so weit. Momentan liest es die Ansteuersignale Signale der LEDs ein und generiert daraus die Impulse für die Servos. Die Impulse werden mit einer Auflösung von 1/8us generiert. Dadurch ist eine super langsame ruckelfreie Bewegung möglich.
Angefangen habe ich die Übertragung der Endpositionen per „LED-Protokoll“. Diese müssen noch im EEPROM abgelegt werden. Das gilt auch für die Geschwindigkeit der Bewegung. Dann muss noch die letzte Position im EEPROM abgelegt werden damit das Programm „weis“ wo das Servo beim nächsten Einschalten steht. Und dann fehlen natürlich noch Tests…

Die Ansteuerung per DCC oder CAN Funktioniert schon. Das habe ich ja schon in vorangegangenen Posts gezeigt (#28: viewtopic.php?p=1917389#p1917389 und #98: viewtopic.php?p=1926995#p1926995). Die Servos verhalten sich genauso wie eine LED. Damit lassen sich alle Funktionen der Bibliothek benutzen. Über die Pattern Funktion können hier auch komplexe Bewegungsabläufe konfiguriert werden. Wenn ich soweit bin werde ich das auch mal filmen.

Dein „Opfer“ ist gerne angenommen. Noch ein-zweimal darüber schlafen, dann kannst Du die Platinen bestellen. Vorher werde ich aber noch eine Lochraster Version anhand das Schaltplans zusammenlöten (Momentan ist alles auf dem Steckbrett aufgebaut).
Wie viele Platinen sollen wir zusammenfassen? Eine Servo Platine ist 1.6cm breit. Für DirtyPCBs können 3 davon zu einer 5x5cm Platine zusammengefasst werden. Bei Allpcb scheint die Abmessung der ersten kostenlosen Platinen keine Rolle zu spielen. Man könnte also auch 6 Platinen zusammenfassen. Damit würde man 6*5=30 Servo Platinen bekommen.

Zur Programmierung des ATTinys kann einen Uno oder Nano verwenden. Das Servo Programm benötigt aber 6 Pins. Darum muss man den Reset Pin des ATTiny85 per Fuse zum Eingang umkonfigurieren. Danach lässt sich dieser aber nicht mehr so einfach neu Programmieren. Darum will ich eine Programmierplatine entwickeln mit der man den High-Voltage Programmiermodus aktivieren kann über den die Fuses wieder zurückgesetzt werden können. Zusätzlich soll diese Programmierplatine das serielle Debuggen das ATTinys ermöglichen. Auch das habe ich per Steckbrett/Lochraster bei mir im Einsatz, es sollte aber allen über eine eigene Platine zugänglich gemacht werden.

Hardi

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#269

Beitrag von Hardi » Di 30. Apr 2019, 11:21

Hallo Ingolf,
TecnoWorld hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 09:18
Nun, ich habe sehr viel bei denen bestellt. Aber wie bei allen Chinesen, wenn Du es schnell brauchst, musst du Transport bezahlen. Dirtypcb liefert per FedEx oder DHL.
das habe ich zwar gesehen, aber nicht darüber nachgedacht. Das ist natürlich auch eine Option. Das probieren wir mal bei der nächsten Platine.
8 Wochen warten ist einfach schrecklich ;-(

Hardi


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 803
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 68

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#270

Beitrag von aftpriv » Di 30. Apr 2019, 12:16

Hallo Forianer

bitte beachten:
wenn sich die Gesamtkosten, pro Senung einschließlich Versand, auf über € 22,00 belaufen ist die MWSt (19%) und die Einfuhrsteuer (Spielzeug 3,5%) auf den Gesamtbetrag zu zahlen :!:

Deshalb nehme ich die langen Lieferzeiten in Kauf :oops: :calc: :idea:

Wer es aber schnell ( :!: ) haben möchte, ist bei einem EU-Fertiger auf ähnlichem Prreisniveau. :calc: :idea:

Gruß
Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


TecnoWorld
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 15:49
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Gleise: TT
Wohnort: Chiclana
Alter: 51
Kontaktdaten:
Spanien

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#271

Beitrag von TecnoWorld » Di 30. Apr 2019, 13:06

aftpriv hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 12:16
bitte beachten:
wenn sich die Gesamtkosten, pro Senung einschließlich Versand, auf über € 22,00 belaufen ist die MWSt (19%) und die Einfuhrsteuer (Spielzeug 3,5%) auf den Gesamtbetrag zu zahlen :!:
Gut - aber dafür legen die meisten Chinesen eine Rechnung bei, die unter dem Wert liegt. Und lt. Gesetz gehören Versandkosten NICHT zum Warenwert und dürfen auch nicht mit einem Importzoll belegt werden.
Ebenso kann man die Kosten separieren - zum Beispiel Leistungen, die im Ausland erbracht werden, getrennt in Rechnung stellen.
Das sieht dann z.B. so aus, das bei der Fertigung 80% des Betrages als Einrichtekosten abgerechnet werden und die Ware dann mit 20% zu Buche schlägt. Da die Einrichtekosten nicht exportiert werden, zahlt man dafür auch keinen Zoll.
Um das Ganze noch glaubhafter zu machen, kann man zwei Überweisungen machen mit 80% und 20% des Wertes.
__________________________
LG aus Andalusien.
RailSolution - das Lichtprojekt von Modellbahnern für die Modellbahn


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6339
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#272

Beitrag von Erich Müller » Di 30. Apr 2019, 16:54

Hallo (deinen Namen habe ich nicht gefunden?),
TecnoWorld hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 13:06
Und lt. Gesetz gehören Versandkosten NICHT zum Warenwert und dürfen auch nicht mit einem Importzoll belegt werden.
Hmmm...
https://www.import-shopping.de/zoll-und ... tellungen/
Entgegen diverser Foren und Übersichten im Internet, müssen in den Warenwert sowohl die gegebenenfalls enthaltene ausländische Umsatzsteuer (in der Regel im Produktpreis bereits enthalten) als auch eventuelle Porto- und Beförderungskosten eingerechnet werden (Quelle).
Hervorhebungen im Original.
TecnoWorld hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 13:06
Gut - aber dafür legen die meisten Chinesen eine Rechnung bei, die unter dem Wert liegt.
Eine Rechnung, die nicht dem tatsächlich gezahlten Rechnungsbetrag entspricht, ist Betrug. Machen zwar anscheinend viele, Chinesen wie US-Amerikaner, bleibt aber trotzdem illegal.
TecnoWorld hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 13:06
Ebenso kann man die Kosten separieren - zum Beispiel Leistungen, die im Ausland erbracht werden, getrennt in Rechnung stellen.
Das sieht dann z.B. so aus, das bei der Fertigung 80% des Betrages als Einrichtekosten abgerechnet werden und die Ware dann mit 20% zu Buche schlägt. Da die Einrichtekosten nicht exportiert werden, zahlt man dafür auch keinen Zoll.
Um das Ganze noch glaubhafter zu machen, kann man zwei Überweisungen machen mit 80% und 20% des Wertes.
In dem Fall kannst du dich, wenn's auffliegt, nicht mal darauf zurückziehen, das hätte der Ausländer ganz ohne dein Mitwirken gemacht...

Ts. Wozu Geiz führen kann. :pflaster:
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


TecnoWorld
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 15:49
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Gleise: TT
Wohnort: Chiclana
Alter: 51
Kontaktdaten:
Spanien

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#273

Beitrag von TecnoWorld » Di 30. Apr 2019, 17:41

Erich Müller hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 16:54
Entgegen diverser Foren und Übersichten im Internet, müssen in den Warenwert sowohl die gegebenenfalls enthaltene ausländische Umsatzsteuer (in der Regel im Produktpreis bereits enthalten) als auch eventuelle Porto- und Beförderungskosten eingerechnet werden (Quelle).
Gut, dann mag das in D-Land anders sein, sorry.
Eine Rechnung, die nicht dem tatsächlich gezahlten Rechnungsbetrag entspricht, ist Betrug. Machen zwar anscheinend viele, Chinesen wie US-Amerikaner, bleibt aber trotzdem illegal.
Nun ja... im Prinzip hast ja Recht, in der Art ist es nicht ganz legal, trotzdem machen das die Chinesen so.
In dem Fall kannst du dich, wenn's auffliegt, nicht mal darauf zurückziehen, das hätte der Ausländer ganz ohne dein Mitwirken gemacht...
Nun, das ist weder illegal, noch strafbar, sondern völlig korrekt. Verzollt werden nur Leistungen, die dem Produkt entsprechen und die das eigentliche Produkt auch Wert ist (und in Deutschland halt noch der Versand).
Wenn aber zuir Herstellung des Produktes Leistungen im Ausland erbracht werden, wie z.B. bei Leiterplatten üblich die Einrichtekosten, dann können diese getrennt berechnet werden und müssen nicht verzollt werden, da es sich dabei nicht um eine Wareneinfuhr handelt. Das Verfahren wurde mir sogar in genau dieser Art vom hiesigen Zollamt erklärt und bestätigt.

Trotzdem sorry mit dem Versand, da habe ich mich nicht korrekt informiert, wie das in D-Land abläuft.

LG,
Ingolf
__________________________
LG aus Andalusien.
RailSolution - das Lichtprojekt von Modellbahnern für die Modellbahn


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#274

Beitrag von Railcar » Mi 1. Mai 2019, 10:03

Hallo Hardi,

die Idee mit den Attiny im DIP Gehäuse ist ja eine gute Idee, ebenso die WS2811. Aber wenn ich die Preise für die Attinys mit den Nanos vergleiche ist der einzige Vorteil die Größe, die Attiny sind ja teurer als Nanos.

Da hier bei den meisten Arduino Anwendungen der Nano genutzt wird, wie wäre es die Schaltung auch alternativ für den Nano "anzubieten". Mehr I/O pins und im Preis günstiger.

Und platzmäßig käme man auch hin wenn der Nano auf Steckleisten sitzt und der Rest zwischen den Nano Beinchen. Nur mal so als Idee.
Darum muss man den Reset Pin des ATTiny85 per Fuse zum Eingang umkonfigurieren. Danach lässt sich dieser aber nicht mehr so einfach neu Programmieren. Darum will ich eine Programmierplatine entwickeln mit der man den High-Voltage Programmiermodus aktivieren kann über den die Fuses wieder zurückgesetzt werden können. Zusätzlich soll diese Programmierplatine das serielle Debuggen das ATTinys ermöglichen.

Mir wäre der Nano lieber als der Attiny, bei dem dann auch noch die Fuses gesetzt werden müssten. Und nicht jeder will so tief in die Materie einsteigen.

Denk mal drüber nach ob es evtl. eine Nano Version gibt.....

Ulrich

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#275

Beitrag von Hardi » Mi 1. Mai 2019, 20:45

Hallo Ulrich,

Du hast natürlich recht, dass es mit einem Nano einfacher und vermutlich billiger währe. Außerdem hätte der Nano auch ausreichend Speicher...

Aber das währe ja langweilig.

Und es gibt ja schon einige Platinen mit dem Nano die sogar noch mehr können.
Zunächst wolle ich für unsere Anlage auch einfach einen Nano und die MobaTools von Franz-Peter benutzen. Aber ich habe einfach zu viel Spass an der Entwicklung der Soft- und Hardware...

Ich werde die Programmierung so Dokumentieren, dass es jeder nachvollziehen kann (Auch ich nach 2 Jahren). Von den Fuses wird man nichts bemerken...

Zur Ansteuerung der Servos und zum Einlesen der LED Signale verwende ich bewusst keine Interrupts. Dadurch werden die Ausgangssignale noch etwas Genauer. Allerdings läßt sich diese Technik nicht so einfach um weitere Servos erweitern. => Die zusätzlichen Pins des Nanos könnten gar nicht genutzt werden.

Aber zu Testzwecken werde ich das Programm mal für den Nano kompilieren. Aber das darf natürlich keiner erfahren :-)

Hardi


andreas21
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 05:50
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: z21 & selectrix
Gleise: Modellgleis Tillig
Alter: 55
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#276

Beitrag von andreas21 » So 5. Mai 2019, 22:47

Hallo Hardi,

deinen Plan, die Servo or Signal Ansteuerung, finde ich sehr interessant.
Wird der Attiny85 mit der Arduino IDE genutzt?

viewtopic.php?p=1946067#p1946067
Wird deine Platine unter der Anlage in das LocoNet eingebunden, finde ich es gut, wenn die Stromversorgung für Railsync weitergeleitet wird.
(Pin1 und Pin 6 an J2 & J3 am LocoNet Interface) (https://mrrwa.org/loconet-interface/)

Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#277

Beitrag von Hardi » So 5. Mai 2019, 23:54

Hallo Andreas,
andreas21 hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 22:47
Wird der Attiny85 mit der Arduino IDE genutzt?
Ja, der ATTiny wird über die Arduino IDE programmiert. Damit lässt sich das Programm genau so einfach handhaben wie gewohnt. Zur Übertragung des Programms an den ATTiny benötigt man nur einen „normalen“ Arduino (z.B. Nano) und ein paar Drähte. Hier ist das sehr schön Erklärt: https://www.frag-duino.de/index.php/mak ... grammieren
Damit es noch einfacher geht werde ich eine Programmierplatine machen und den Stummis zur Verfügung stellen. Diese Platine benötigt man, wenn man das Programm ändern will, weil die Fuses des ATTinys geändert werden müssen damit man den Reset Pin als zusätzlichen Eingang verwenden kann. Ich werde die dazu nötige Prozedur ausführlich Dokumentieren, wenn ich soweit bin. Vielleicht finden wir auch jemanden im Forum der die Chips organisiert, programmiert und verschickt.

Das Programm für den ATTiny ist inzwischen fast fertig. Es ist richtig Klasse geworden (Selbstlob sti…).
Man kann die Servos genau so wie eine LED behandeln. Mit R, G, B werden 3 Servos angesteuert. Zusätzlich gibt auch einen Mode bei dem die drei Servos mit nur einem LED Kanal angesteuert werden können. Das ist für die S3PO Platine gedacht.
Die Endpositionen und die Geschwindigkeiten können per „LED Kommando“ konfiguriert werden. Der ATTiny merkt sich die Werte im EEPROM. Außerdem speichert er die Endposition so dass das Servo beim nächsten Anschalten nicht schnell in irgendeine falsche die Position fährt.
Die Servo Signale werden automatisch abgeschaltet so dass auch nichts brummt. Bei den 3 getesteten Servo Typen kommt es nur bei einem (HiTec HS-311) zu einem minimalen Ruckeln, wenn das Servo das erste Mal bewegt werden soll. Die billigen „Tower Pro 9g“ und das „Reflex CS3“ rucken kein bisschen.
Zur Konfiguration der Endpositionen und Geschwindigkeiten werde ich auch noch ein kleines Programm basteln.

In deiner hier #962: viewtopic.php?p=1970201#p1970201 vorgestellten Servo Platine verwendest Du keine Pull-Up Widerstände an den Servo Signalen. Hat das einen Grund?

andreas21 hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 22:47
viewtopic.php?p=1946067#p1946067
Wird deine Platine unter der Anlage in das LocoNet eingebunden, finde ich es gut, wenn die Stromversorgung für Railsync weitergeleitet wird.
(Pin1 und Pin 6 an J2 & J3 am LocoNet Interface) (https://mrrwa.org/loconet-interface/)
Mit LocoNet habe ich noch keinerlei Erfahrung. Beim Entwurf der Platine habe ich mich so gut es ging an bestehenden Schaltungen orientiert. Pin1 und Pin6 sind Dummerweise nicht verbunden. Aber das kann man ja mit zwei Drahtstückchen nachträglich machen (Hoffentlich bleiben das die einzigen Fehler).
Eine Beispielsoftware für LocoNet gibt es auch noch nicht. Vielleicht kannst Du hier aushelfen.

Hardi


andreas21
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 05:50
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: z21 & selectrix
Gleise: Modellgleis Tillig
Alter: 55
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#278

Beitrag von andreas21 » Mo 6. Mai 2019, 09:20

Hallo Hardi,

die Pull-Up Widerstände an den Servo Signalen habe ich vergessen einzusetzen.
Danke, dass du dir die Pläne angesehen hast und meinen Fehler gefunden hast.

Viele Grüße
Andreas


rolfha
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 69
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#279

Beitrag von rolfha » Di 7. Mai 2019, 21:04

Hallo Hardi, hallo MobaLedLib Fans,
ich bin gerade etas ruhiger, da hier im Haus einiges zu erledigen ist. Andererseits warte ich auf die Platinen um meine Dokumentationspflichten zu erfüllen. Es passt also gut zusammen. Noch eine kleine Weile und dann geht es so richtig los, neue Platinen, 6polige Verkabelung, Servos etc. Ich freue mich auf die "wilde Phase" .
Viele Grüße
Rolf


HDGSandkrug
Beiträge: 5
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 09:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TC + Märklin-CS2 + Arduino
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hatten - Sandkrug
Alter: 82
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#280

Beitrag von HDGSandkrug » Mi 8. Mai 2019, 11:31

Hallo Rolf,
auch ich warte sehnsuchtsvoll auf die Platinen.
Gibt es schon Bestelllisten bei Alf :?:
Liebe Grüße
Horst D.

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Platinen ?

#281

Beitrag von Hardi » Mi 8. Mai 2019, 11:52

Und ich erst…

Wenn auf den Platinen noch Fehler sind bin ich ja der Schuldige, und muss mir eine Möglichkeit ausdenken wie ich das vertuschen kann oder es als Feature verkaufen kann.

Hardi


Mark
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Di 15. Jan 2019, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: FMZ
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Rhoihesse

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#282

Beitrag von Mark » Mi 8. Mai 2019, 20:26

Hardi hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 11:52
oder es als Feature verkaufen kann.
:mrgreen: ich bin mir sicher dir fält dann schon was ein
HDGSandkrug hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 11:31
Gibt es schon Bestelllisten bei Alf :?:
+1


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 803
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 68

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#283

Beitrag von aftpriv » Mi 8. Mai 2019, 21:53

Hallo Wartende
HDGSandkrug hat geschrieben: ↑
Gibt es schon Bestelllisten bei Alf :?:
Ist leider noch zu früh
Gruß Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Stepper

#284

Beitrag von Hardi » Fr 17. Mai 2019, 23:37

Hallo Bewegte,

letztens habe ich unseren Stummi Kollegen Rolf von den Fortschritten der Servo Ansteuerung per MobaLedLib berichtet. Dabei sind wir auf das Thema Schrittmotor gekommen und er hat mir einen Unglaublichen Trick verraten. Die Achsen der billigen Schrittmotoren (1.53€) passt perfekt in einen 4er Lego Stein. Es ist unglaublich. Die Bohrung in dem Stein ist leicht Konisch so dass man den Stein so fest auf die Achse drücken kann, dass er absolut nicht durchrutscht. Dieser Motor passt tatsächlich super gut zu den Lego Steinen. Ich frage mich ob damit Schutzrechte von Lego verletzt werden. Aber als Privatnutzer sollte uns das egal sein.

Da ich weiß, dass Ihr Bilder liebt und ich mich nicht entscheiden kann welche Bilder ich weglassen soll…
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Ach ja, die Software zur Ansteuerung der Servos ist fast fertig. Es fehlen noch Tests mit einer Lochrasterplatine und ein Tool mit dem man die Endpositionen und die Geschwindigkeit komfortabel einstellen kann.
Und weil mir die Legolösung für die Schrittmotoren so gut gefällt werde ich dann ein Programm schreiben mit dem man bis zu drei Schrittmotoren mit einem ATTiny85 ansteuern kann. Das soll auch wieder mit dieser Platine gemacht werden:
Bild
Das Bild gefällt mir so gut, dass ich es noch mal zeigen muss.

Dabei fällt mir auf, dass ich schon hier viewtopic.php?p=1968568#p1968568 berichtet habe, dass die SW fast fertig ist. Leider habe ich später festgestellt, dass das einlesen der LED Signale sehr stark abhängig von Temperatur und Bauteilstreuungen war. Also noch mal ins stille Kämmerlein gesetzt und weiter getüftelt… Inzwischen funktioniert es super. Ich kann den Prozessor und den WS2811 per Kältespray auf -30° abkühlen oder sie per Heißluftfön zum schwitzen bringen ohne dass es Fehler beim einlesen der LED PWM Signale gibt.

Zusammenfassung:
Die Platine kann zum Ansteuern von Servos, Schrittmotoren und Multiplex Signalen eingesetzt werden.

Habt Ihr noch eine Aufgabe für die kleine Platine welche man mit 5 Pins umsetzen kann für die noch zusätzliche Bauteile nötig sind?


Wenn nicht, dann werde ich die Platine demnächst fertig machen.

Hardi

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Platinen sind da!

#285

Beitrag von Hardi » Mi 22. Mai 2019, 00:36

Hallo Sehnsüchtig Wartende,

Rolf hat die Warterei nicht mehr ausgehalten und noch ein paar Platinen für uns bestellt.
Ganz vielen Dank!
Bild

Links ist die Hauptplatine mit einem Arduino für die LEDs und einem zweiten optionalen Nano für den DCC Empfang.
Oben Rechts sieht man zwei Verteilerplatinen (Von der Bestückungsseite und von der Lötseite)
Rechts unten beide Seiten der Sound Platine für das JQ6500 Modul.

Getestet sind bis jetzt nur die wichtigsten Funktionen der Hauptplatine (LEDs ansteuern, Taster, DCC).
Edit: 6.6.19: Der CAN Bus Test ist ebenso erfolgreich bestanden (#307: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1980583)

Von den Hauptplatinen hat Rolf nur 10 Stück bestellt. Verteilerplatinen gibt es 30 und Sound 45.

Die Platinen werden von Alf verschickt. Details wird Er Euch noch mitteilen.

Ich finde es Super Gut, dass wir so toll zusammenarbeiten!

Hardi
Zuletzt geändert von Hardi am Mi 5. Jun 2019, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.


rolfha
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 69
Deutschland

Re: MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Servos

#286

Beitrag von rolfha » Do 23. Mai 2019, 08:32

MoBaLedLib Fans,
Die Erfahrung mit den Chinesen, bei denen ich bestellt habe, war toll. Abklärung aller Fragen durch ein live Chat auf deren Webseite in gutem Englisch, Zusammenfassung aller 3 bestellten Platinen in eine Lieferung (natürlich auch durch den Chat erreicht, wäre ohne Kommunikation vielleicht nicht gegangen) und von Bestellung der Platinen bis sie hier im Haus waren 6 Tage. Dafür halb Materialpreis, halb Porto. Insgesamt aber immer noch sehr günstig, finde ich.

Ja, die Zusammenarbeit hier im Forum ist toll aber ich muss noch einmal Hardis Rolle loben. Die Platinen sind ware Wunder der Vielseitigkeit. Wer sie in den Händen hält, wird das sehen. Ob 4er Wanne, 6er Wanne oder RJ11, ob Schraubklemmen oder Stecker, ob DIL oder selbst angelötete Beinchen, alles wie derjenige, der die Lizenz zum Löten hat es möchte. Ich bin begeistert.

Jetzt geht's lohos.
Rolf

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Platinen

#287

Beitrag von Hardi » Do 23. Mai 2019, 08:51

Hallo Rolf,

ganz vielen Dank für das Lob.
Das Basteln macht noch viel mehr Spaß, wenn man so eine Bestätigung bekommt!

Und ich sage Euch, es macht wirklich viel Spaß! Eigentlich ist es vollkommen sinnlos wenn man ein 5cm großes Häuschen mit 10 verschiedenen farbigen LEDs ausstattet welche dann zufällig An- und Ausgehen oder gar ein TV Programm für winzige Plastikfiguren simuliert. Aber…

Ganz besonders viel Spaß macht es wenn man sein Hobby mit anderen teilt. Ich bastle viel mit meinen Kindern, aber letzten Montag haben Rolf und ich zusammen die ersten Platinen gesägt und bestückt. Bis nachts um 1. Das hat ganz besonders viel Spaß gemacht.

Dabei hat sich wieder mal herausgestellt, dass die Dokumentation noch nicht ausreichend ist.
=> Ich arbeite daran. Und Ihr könnt mir dabei helfen:
- mit euren Fragen
- mit Bildern
- mit Verbesserungsvorschlägen
- mit …

Hardi

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Sound

#288

Beitrag von Hardi » Mo 27. Mai 2019, 23:41

Hallo Zusammen,

bei der Inbetriebnahme der Soundmodule sind wir (Rolf und ich) auf einige Probleme gestoßen. Aber das macht nichts. Je größer die Probleme umso größer das Erfolgserlebnis, wenn man sie lösen konnte.
Und ich war erfolgreich :-)

Hier zwei bestückungsvarianten des Sound JQ6500 Moduls:
Bild
Links mit 4-poligem Wannenstecker und einem mir bisher unbekannten WS2811 Modul. Rechts mit 6-poligem Stecker und dem „normalen“ WS2811 Modul.

Hier mit abgezogenem Sound und WS2811 Modul. Hier sieht man, dass man die Platine auch optional mit einem WS2811 DIL8 IC bestücken kann. Dann spart man sich das anlöten der Winkelstecker an die WS2811 Module. Das ist aber nur eine Option für die Besserverdienenden unter Euch. Das einzelne IC kostet mit 45 Cent deutlich mehr als ein fertiges Modul welches nur 12 Cent kostet.
Bild


Und hier sieht man die kleinen Module mit Stecker.
Bild

Bild

Das „Neue“ Modul hat dummerweise eine andere Anschlussbelegung. Darum muss es mit den Bauteilen nach unten eingebaut werden und zusätzlich müssen zwei Anschlüsse auf der LED Seite (oben) gekreuzt werden. Aber das ist nicht weiter schlimm. Die Blaue und Grüne LED sind leider immer noch vertauscht, aber diese werden nicht zur Soundgenerierung benutzt. Mit ihnen kann man z.B. die Andreaskreuze an einem Bahnübergang ansteuern.

Zum löten dieser Teile habe ich mir so eine Maschine gebaut: Damit gelingt das anschließen der Stecker ganz gut.
Bild
Bild
Bild

Die Pins welche an die Oberseite der Platine gelötet werden müssen etwas herausgezogen werden, während die anderen etwas tiefer in den Kunststoffhalter geschoben werden. Man sieht auch auf den Bildern, dass einige der Anschlüsse gebogen werden.

Mit der entsprechenden Montage können beide Module verwendet werden. Dummerweise hat das „neue“ Modul eine andere Charakteristik. Darum musste ich eine zweite Tabelle zur Übersetzung der LED Signale in die Tastendrücke zum abspielen der Sounds erstellen.
Aber wie gesagt, je größer die Probleme…

Und es gab noch weiter davon:
Der Spannungsregler L78L33 hat einen zu großen Spannungsabfall. Bei 5V Versorgung liefert er nur 3V Ausgangsspannung anstelle der benötigten 3.3V. Bei meinen Tests hatte ich den LP 2950 ACZ3.3 verwendet. Mit diesem Regler Funktioniert die Schaltung auch noch bei einer Eingangsspannung von 4.5V. Ich hoffe Ihr habt euch noch nicht 100 L78L33 zugelegt.

Und aller guten Dinge sind drei:
Der 22uF Kondensator in einem der Module war schlecht. Er hatte zwar die geforderte Kapazität, aber einen ESR von 8 Ohm. Nach dem Tausch gegen einen Kondensator mit einem ESR von 0.5 Ohm ging es dann endlich. Der Kondensator war mir Suspekt, weil er sehr klein war und trotzdem mit 25V angegeben war. Jetzt habe ich einen größeren Kondensator liegend eingebaut.

Nach all diesen Problemen läuft das Sound Modul jetzt Super. Es hat gegenüber dem „MP3 TF 16P“ Modul den Vorteil, dass es sich die eingestellte Lautstärke merkt.

Dann lasst mal hören…

Hardi

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Arduino Bibliothek zum Ansteuern von LEDs und anderen Komponenten über eine Signalleitung: Hauptplatine

#289

Beitrag von Hardi » Di 28. Mai 2019, 22:02

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die vielen Danksagungen.

Edit 4.8.19: Achtung: Auf der Hauptplatine kann man entweder den 100 Ohm Widerstand R1 bestücken ODER die WS2812 LED U1. Auf den Bildern ist beides bestückt. Das sollte man nicht machen. Siehe #400: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=399


Hier noch ein paar Bilder der Hauptplatine:
Bild
Bild
Bild

Hier mit CAN Modul und allen Steckern:
Bild
Einen winzigen Fehler habe ich entdeckt: Die Beschriftung LED0 ganz unten neben dem blauen LED Stecker ist falsch. Es müsste LED N heißen, dann diese LED ist zur Prüfung des zurückkommenden Signals. Es ist also die letzte LED im System.

Beim Bestücken ist mir aufgefallen, dass der Pluspol der LEDs (langer Draht) nicht bei allen LEDs auf der Platinen eingezeichnet war. Ebenso fehlt die Einbaurichtung der Diode, wenn man keine DCC Rückmeldungen benutzen will (CV lesen). Das habe ich hier korrigiert:
Bild

Arduino_fuer_LEDs_DCC_3_Best.pdf

Vom CAN Modul habe ich die Lüsterklemme abgesägt. Es passt aber auch ohne:
Bild

Mit diesem Werkzeug löte ich die Winkelstecker an das WS2812 LED Modul:
Bild
Bild
Bild
Bild

Hardi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Hardi am So 4. Aug 2019, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“