MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neue Version ab sofort verfügbar

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).

Domapi
InterCity (IC)
Beiträge: 809
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ECOS & TC9 Gold
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nämberch
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#840

Beitrag von Domapi »

Bei Ebay habe ich mir folgendes WS2811-Modul gekauft:

https://www.ebay.de/itm/50-Stück-WS2811 ... 2749.l2649

Das ist offensichtlich wieder so ein exotisches Teil mit abweichenden Eigenschaften.

A c h t u n g : Die Kanäle Rot und Grün müssen hier getauscht werden, Blau passt.


Bild

Inwieweit das generierte PWM-Signal passt, kann ich noch nicht sagen.

Bei der Nutzung für normale LED-Leuchten ist das unproblematisch.

Nur für die Soundansteuerung über ein JQ6500 muss ich die Verdrahtung an die Anschlüsse der Platine anpassen.
Viele Grüße
Martin

Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 908
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 69

Bestellungen

#841

Beitrag von aftpriv »

Hallo MobaLedLib-er

Auf Grund der erhöhten Nachfrage kann ich die 100-Master und 200-Verteiler erst wieder Anfang Jan 2020 liefern :oops: .

Alle anderen Platinen sind in (derzeit) ausreichenden Stückzahlen lagernd.

Gruß und schöne Weihnachten, sowie einen guten Rutsch wünscht Alf, ein Mitglied im MobaLedLib-Team
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Probleme beim Flashen der Arduinos

#842

Beitrag von Railcar »

Guten Morgen LED Dompteure :D ,

ich hatte ja bereits geschrieben das ich weder den DCC noch den LED NANO flashen kann wenn der jeweils Andere in der Platine eingesteckt ist.
Da das bisher noch niemand geschrieben hat, bin ich wohl der Einzige der das Problem hat. :cry:

Heute morgen ist mir nun durch Zufall aufgefallen daß das LED Farbtest Programm nicht startet wenn der DCC Nano in der Platine eingesteckt ist. Es tut sich nichts. Es sieht einfach so aus als ob gar kein Test Programm gestart wurde, ziehe ich den DCC Nano heraus, reagiert der LED Nano sofort auf die Steuerbefehle des Testprogramms.

Bin ich hier auch wieder der Einzige der das Problem hat?

Ulrich


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

LED Testprogramm bleibt im Speicher

#843

Beitrag von Railcar »

Hi,

nachdem ich zweimal das LED Testprogramm aufgerufen und ordnungsgemäß beendet hatte musste ich feststellen das der PC immer langsamer und träger reagierte.

Im Taskmanager konnte ich dann sehen die Programme jeweils 40% der CPU Last betrugen. Nachdem beide Programme über den Taskmanager beendet wurden fiel die CPU Last auf unter 7%.

Kann es sein daß das Phyton Programm hier beim beenden nicht korrekt den Speicher und die Tasks freigibt?

Oder bin ich wieder nur der Einzige der das feststellt ?? :shock:

Ulrich


hlinke
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 31. Okt 2006, 22:02
Wohnort: Trier

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#844

Beitrag von hlinke »

Hallo Ulrich,

Du bist nicht alleine. in der aktuellen Version des Farbtestprogramms kann in bestimmten Fällen der Schnittstellenmonitor die gesamte CPU Leistung verbraten. Der Fehler ist bereits in einer Testversion korrigiert und wird von Hardi und Mark getestet.
Wann es diese neue Version offiziell gibt, kann nur Hardi beantworten.

Das Tasks hängen bleiben, habe ich noch nicht festgestellt. Wie beendest Du das Programm?
Kannst Du einen Bildschirmabzug des Taskmanagers mit den hängengebliebenen Tasks machen?

Viele Grüsse
Harold

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: LED Testprogramm bleibt im Speicher

#845

Beitrag von Hardi »

Hallo Ulrich,

ich würde Deine Aussage
Railcar hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 11:52
Oder bin ich wieder nur der Einzige der das feststellt ?? :shock:
gerne positiver betrachten:

Du bist in vielen Fällen der erste dem die Probleme auffallen und meldest sie dann auch gleich.
Danach wird das Problem behoben und es fällt keinem mehr auf.

Vielen Dank dafür.

Mit Deiner Hilfe werden die Programme immer ein kleines Stückchen besser.

Und warum bist Du oftmals der erste der Erste? Vermutlich weil Du Dir intensiv Zeit nimmst die Geschichte zu testen.

Vielen Dank.

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: Probleme beim Flashen der Arduinos

#846

Beitrag von Hardi »

Hallo Ulrich,
Railcar hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 09:45
ich hatte ja bereits geschrieben das ich weder den DCC noch den LED NANO flashen kann wenn der jeweils Andere in der Platine eingesteckt ist.
:

Bin ich hier auch wieder der Einzige der das Problem hat?
Dieses Problem hatten auch schon andere Kollegen. Leider kann ich es bei mir nicht reproduzieren.

Es hängt damit zusammen, dass der DCC Arduino mit dem LED über die RS232 kommuniziert. Diese Schnittstelle wird aber gleichzeitig zum Flaschen der Programme und für den LED Farbtest benutzt. Der PC und der DCC Arduino senden beide auf der gleichen Leitung zum LED Arduino. Das ist erst mal nicht gut. Darum schalte ich die Sendeleitung des DCCArduinos ab, wenn der LED Arduino programmiert wird oder wenn er vom Farbtest Programm Befehle empfängt. Das wird über die A1 Leitung zwischen den beiden gemacht.
Aber warum geht das nicht immer?
Es könnte an der zusätzlichen Last liegen welche der DCC Arduino trotzdem erzeugt liegen. Das zusammen mit einer ungünstigen Versorgungsspannung ist vielleicht der Grund für die Probleme.
Evtl. liegt das an einem „schlechten“ USB Anschluß am PC.

Ein weiterer Grund könnten die zwei unterschiedlichen USB Bausteine sein mit denen die Nanos ausgeliefert werden.

Schließlich kann das 5V Netzteil mit dem die Hauptplatine versorgt wird diese Probleme erzeugen. Bei 5.2 Volt vom Netzteil hatte ich auch schon mal ähnliche Symptome.

=> Für zweckdienliche Hinweise wenden Sie sich bitte an den Hersteller...

@Alle: Wenn Ihr diese Probleme habt und Besitzer eines Ossis seit, dann schaut euch bitte mal die Spannung am RX Pin des LED Arduinos mit und ohne gestecktem DCC Arduino an.

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…


ditohan
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DigiKeijs DR5000, TC Gold
Gleise: Rocoline
Wohnort: Erlach, Schweiz
Alter: 76
Niederlande

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#847

Beitrag von ditohan »

Hallo Hardi,

Bei mir ist das Problem verschwunden, nachdem ich die Arduino's an eine andere (meine Eisenbähnli) PC angeschlossen habe. Hat in dem Fall tatsächlich etwas mit dem Versorgungsspannung (USB-Spannung) zu tun. Ich habe keine Spannung gemessen (hab kein Ossi, nur Multimeter). Falls Dich die vom Multimeter gemessene Spannungen interessieren, mache ich das gerne, ansonsten kann ich jetzt sehr gut damit leben!

Noch eine schöne Abend, und nochmals merci viel, vielmal für alle Deine Entwicklungen UND Support!

Han

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Flash Probleme

#848

Beitrag von Hardi »

Hallo Han,

ja, es währe schön, wenn Du die Spannung mal mit dem Multimeter messen könntest. Am besten an den Pins des Arduinos. Dann ist der USB Port auch belastet. Bitte messe die Spannungen an beiden Rechnern. Ist dein nicht „Eisenbähnli“ PC vielleicht ein Laptop und Du verbindest den Arduino ohne USB Hub?

@Alle:
Es könnte auch sein, dass das Problem auftritt, wenn man bereits Arduinos mit dem neune Bootloader benutzt, weil dieser eine doppelt so hohe Baud Rate (115200) verwendet.

Wenn Ihr bereits neue Arduinos benutzt, dann schickt mir bitte ob das Flashen mit eingesteckten DCC Arduino bei Euch geht oder nicht.

Hardi
Zuletzt geändert von Hardi am Mo 16. Dez 2019, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#849

Beitrag von Railcar »

Hi Hardi,

Die A1 Verbindung zwischen den beiden Nanos hat IMMER 5 V, egal ob bei normalem Betrieb oder beim flashen, da ist kein Unterschied. Es sind zwar 4,74 Volt, aber das hat den Nanos bisher keine Probleme gemacht.
Sehr seltsam, sobald der DCC Nano eingesteckt ist, liegen an A1 5 Volt, egal ob mit oder ohne DCC Programm, selbst bei "leerem" Nano liegen an A1 5VDC an.
BTW: Die Arduinos haben den "alten" Bootloader.
Mal weitersuchen

Ulrich
Zuletzt geändert von Railcar am Di 17. Dez 2019, 08:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#850

Beitrag von Hardi »

Hallo Ulrich, Hallo MobaLedLib interessierte,

Edit 8.2.20: Dieser Beitrag erklärt das Problem beim Flashen der Arduinos welches bei manchen Kollegen auftritt. Ich erkläre zunächst einmal wie die Kommunikation der Arduinos untereinander funktioniert und gehe dann auf das eigentliche Problem ein. Die Lösung des Problems ist ganz einfach. Man muss den Widerstand der TX LED des DCC Arduinos entfernen. Das wird im letzten Bild gezeigt.


Ich schreibe mal detailliert auf wie der Mechanismus mit dem A1 Pin funktioniert. Vielleicht habe ich irgendwo einen Denkfehler gemacht.

Der Pin A1 wird auf 5V gelegt, wenn der DCC Arduino still sein soll. Damit wird verhindert, dass Zeichen verloren gehen während die LEDs aktualisiert werden denn in dieser Zeit müssen alle Interrupts deaktiviert sein, weil das WS281x Protokoll sehr zeitkritisch ist.
Im Programm sieht das so aus:

Code: Alles auswählen

  #if defined USE_RS232_AS_INPUT || defined RECEIVE_LED_COLOR_PER_RS232
    Proc_Received_Char();               // Process characters received from the RS232 (DCC, Selectrix, ... Arduino)
  #endif
  #if defined USE_RS232_AS_INPUT
    digitalWrite(SEND_DISABLE_PIN, 1);  // Stop the sending of the DCC-Arduino because the RS232 interrupts are not processed during the FastLED.show() command
  #endif

  #ifdef USE_CAN_AS_INPUT
    Process_CAN();                      // Read the messages from the CAN bus and write the InpStructArray[]
  #endif

  FastLED.show();                       // Show the LEDs (send the leds[] array to the LED stripe)

  #ifdef USE_RS232_AS_INPUT
    digitalWrite(SEND_DISABLE_PIN, 0);  // Allow the sending of the DCC commands again
  #endif
Mit dem „digitalWrite(SEND_DISABLE_PIN, 1);“ Befehl wird dem DCC Arduino gesagt, dass er die Klappe halten soll (SEND_DISABLE_PIN = A1). Dann werden mit „FastLED.show();“ die LEDs aktualisiert. Anschließend darf der DCC Arduino wieder plappern: „digitalWrite(SEND_DISABLE_PIN, 0);“.
Mit einem normalen Messgerät sieht man nicht, dass der Pin manchmal kurz 0V hat weil diese Phase sehr kurz ist (120 us).
Wenn der DCC eine Spannung von 5V am A1 Pin sieht, dann sendet er keine weiteren Zeichen und deaktiviert die serielle Schnittstelle. Damit ist sein TX Pin hochohmig und sollte darum die Kommunikation nicht weiter beeinflussen.
=> Während der LED Arduino Daten zu den LEDs schickt kann der DCC Arduino nichts senden.
Bei diesem Mechanismus kann es sein, dass ein Zeichen gerade unterwegs ist bevor die A1 Leitung auf 0 geschaltet wird. Das ist aber nicht schlimm, weil der Arduino ein Zeichen in seinem Hardware Puffer speichern kann. Dieses Zeichen mit „Proc_Received_Char();“ abgeholt bevor der DCC Arduino wieder senden darf.


Beim Programmieren der Arduinos muss aber auch sichergestellt sein, dass der DCC Arduino nicht dazwischen quatscht, wenn PC und LED Arduino miteinander reden. Das wird darüber erreicht, dass der DCC Arduino selber den A1 Pin über einen Widerstand im Prozessor auf 5V zieht. Er verpasst sich also selber ein Redeverbot. Das ist wichtig, weil man während des Flashens keine Kontrolle über die Pins hat. Der LED Arduino kann dem DCC Arduino also nicht sagen, dass er ruhig sein soll. Darum diesen PullUp Widerstand.
Damit sollte immer sichergestellt sein, dass der DCC Arduino nichts sendet, wenn der LED Arduino programmiert wird.
Das funktioniert natürlich nur dann, wenn auf dem DCC Arduino auch das DCC Programm läuft. Wenn man irgendein anderes Programm auf dem DCC Adruino installiert hat, dann kann es sein das dieser trotzdem dazwischen plappert. Das kann z.B. dann passieren, wenn man die Schaltung neu aufgebaut hat und gleich zwei Arduinos einsteckt, aber zunächst nur den LED Teil testen will. Auf dem DCC Arduino ist dann evtl. noch ein altes Programm vorhanden welches auf der seriellen Schnittstelle sendet. Im Excel Programm wird man nur dann gefragt ob man das DCC Programm schicken will wenn auch DCC Befehle genutzt werden. => Der DCC Arduino sollte erst dann eingesteckt werden, wenn er auch benutzt wird. Ist er einmal Programmiert, dann kann er stecken bleiben.


Dummerweise ist der TX Pin des DCC Arduinos auch noch mit dem Eingang des USB Konverters auf dem Nano verbunden. Auf diesem Pfad werden die Daten vom DCC Arduino zum PC geschickt. Aber auch dieser Pin ist ein Eingang. Das spielt also auch keine Rolle.

ABER beide Arduinos besitzen LEDs welche flackern wenn Daten gesendet oder empfangen werden. Das sieht man sehr schön, wenn das Programm zu Arduino geschickt wird. Wenn man zwei Arduinos miteinander verbindet bedeutet das aber auch, dass die LEDs beider Nanos parallel geschaltet werden ;-(

Jetzt haben die Arduino Entwickler zwischen den USB to RS232 Konverter (CH340G) und den Pins des Prozessors 1K Schutzwiderstände eingebaut. Diese Widerstände reduzieren den Strom wenn man den RX Pin des Arduinos als Ausgang betreibt. Sie wirken aber auch als Spannungsteiler und verringern die am Prozessor ankommende Spannung. Mit einer LED ist das noch unkritisch. Aber wenn zwei Arduinos miteinander reden sollen, dann kann es anscheinend passieren, dass die Spannung nicht mehr ausreicht und manchmal fehlerhafte Daten ankommen.
Das folgende Bild verdeutlicht das noch einmal. Über den rot markierten 1K Widerstand fließt der Strom zu der RX LED auf dem LED Arduino und unglücklicherweise auch zu der TX LED auf dem DCC Arduino. An dem D0/Rx Pin des Prozessors kommt dadurch eine geringere Spannung an ;-(
Bei manchen Kollegen führt das evtl. zu den Problemen.
Bild

Diese Problematik wird hier nochmal anhand von Formeln erklärt:
https://arduino.stackexchange.com/quest ... -to-itself

Bei einem Arduino mit FT232 Chip tritt das Problem nicht auf. Hier sind die LEDs an separate Pins des USB to RS232 Konverters angeschlossen.
Bild
Abhilfe:
Wenn man den Widerstand der TX LED des DCC Arduinos entfernt sollte das Flashen des LED Arduinos Funktionieren. Dann muss der rote Widerstand nur noch eine LED ansteuern und der Spannungsabfall ist noch so groß wie bei einem einzelnen Nano.
Bild

Zum Entfernen des Widerstands erhitzt man mit einem Lötkolben beide Anschlüsse des Widerstands unter Zugabe von etwas Lötzinns. Dann lässt sich das Bauteil leicht abheben. Meistens bleibt es schon von alleine an der Lötspitze hängen.

@Ulrich:
Könntest Du bitte Prüfen ob diese „Amputation“ bei Dir das Programmieren des LED Arduinos mit eingestecktem DCC Arduino ermöglicht?
Ich kann es nicht richtig testen, weil der Fehler bei mir nicht auftritt, wenn ich den Arduino Programmiere.

Ich bin sehr gespannt das Problem damit behoben ist.

Edit: 8.2.20: Damit ist das Problem behoben. In der nächsten Version der Hauptplatine werde ich eine Schaltung integrieren mit der das Problem ohne „Amputation“ von Widerständen gelöst wird.
=> Wenn das Flashen bei Euch nicht zuverlässig funktioniert, dann entfernt diesen Widerstand. Ulrich zeigt im nächsten Beitrag wie das Resultat aussehen kann.


Hardi
Zuletzt geändert von Hardi am Sa 8. Feb 2020, 08:48, insgesamt 1-mal geändert.
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#851

Beitrag von Railcar »

Hi Hardi,

Das Entfernen des Widerstandes hat es tatsächlich gebracht.
Das LED Programm wird ganz sauber geflasht, auch wenn der DCC Nano mit seinem Programm geflasht ist und in der Platine sitzt.

Bild

Es liegt also anscheinend tatsächlich an der Schaltung der Widerstände.

Ulrich
Zuletzt geändert von Railcar am Di 24. Dez 2019, 10:44, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#852

Beitrag von Hardi »

Hallo Ulrich,

das freut mich sehr!

Wieder ein Problem weniger.

Die Idee mit dem Jumper könnte man noch weiter optimieren und einen „schaltbaren“ Jumper (Transistor) einbauen.
=> Das werde ich machen wenn ich das nächste Mal die Platine ändere.

Vielen Dank für den schnellen Test.

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 908
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 69

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#853

Beitrag von aftpriv »

Hi Hardi,
Den Teil mit Loconet würde ich noch behalten.
LN ist bei DCC und anglosaechsischen Mobahnern weit verbreitet.
Auf der runden Kugel gibt es noch zusätzliche Länder neben D!
Gruß Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#854

Beitrag von Railcar »

Hi Alf,
LN ist bei DCC und anglosaechsischen Mobahnern weit verbreitet.
Vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Loconet hat nix mit DCC zu tun, das ist ein komplett eigenständiges "BUS"-System. Und bei den Angelsachsen hat sich LN nie so richtig durchgesetzt, nicht umsonst entwickeln die seit ein paar Jahren das LCC.

Entweder wird die Platine etwas grösser oder LN wird fallen gelassen, DCC und MäCan werden schon unterstützt, demnächst will noch einer Xpressnet oder R-Net oder sonstwas implementiert haben. Da das CAN Modul ja auch huckepack sitzt könnte man in einer späteren Platinenversion ja auch ein Pinout für Loconet und DCC Huckepack Platinen (Breakoutboards auf Neudeutsch) vorsehen.

Ulrich

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#855

Beitrag von Hardi »

Hallo Zusammen,

keine Sorge, ich werde den Transistor noch irgendwo unterbringen ohne dass ich die Platinen Größe verändern muss.
Außerdem kommt dann auch noch ein Anschluss für Selectrix drauf.

Ihr wisst, ich kann nichts wegwerfen ;-(

Achtung: Morgen ist der letzte Stammtisch im Jahr 2019 !

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 908
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 69

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#856

Beitrag von aftpriv »

Railcar hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 19:13

Vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Loconet hat nix mit DCC zu tun, das ist ein komplett eigenständiges "BUS"-System. Und bei den Angelsachsen hat sich LN nie so richtig durchgesetzt, nicht umsonst entwickeln die seit ein paar Jahren das LCC.
sieh mal da: http://www.digitrax.com/products/comman ... rs/dcs240/
Die sind ziemlich heftig in US und sind die "Erfinder" von LN!
Railcar hat geschrieben:Entweder wird die Platine etwas grösser oder LN wird fallen gelassen, DCC und MäCan werden schon unterstützt, demnächst will noch einer Xpressnet oder R-Net oder sonstwas implementiert haben. Da das CAN Modul ja auch huckepack sitzt könnte man in einer späteren Platinenversion ja auch ein Pinout für Loconet und DCC Huckepack Platinen (Breakoutboards auf Neudeutsch) vorsehen.
Entwickelst Du jetzt die Masterplatine?
Hardi hat geschrieben:keine Sorge, ich werde den Transistor noch irgendwo unterbringen ohne dass ich die Platinen Größe verändern muss.
Außerdem kommt dann auch noch ein Anschluss für Selectrix drauf.

Ihr wisst, ich kann nichts wegwerfen ;-(
Gut so Hardi, mach ruhig wie bisher weiter! :clap: :clap: :clap:

Gruß Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#857

Beitrag von Railcar »

Hi,
Entwickelst Du jetzt die Masterplatine
Da man hier ja anscheinend keine Vorschläge machen darf oder Ideen äußern darf klink ich mich jetzt hier aus.

Viel Spaß noch mit der Mobaledlib.

Ulrich


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 908
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 69

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#858

Beitrag von aftpriv »

Hallo Ulrich
Railcar hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 20:51
aftpriv hat geschrieben:Entwickelst Du jetzt die Masterplatine
Da man hier ja anscheinend keine Vorschläge machen darf oder Ideen äußern darf klink ich mich jetzt hier aus.
Bitte jetzt nicht den Beleidigten spielen wenn man ganz höflich frägt, ob Du ab jetzt die Platinen entwickelst
Railcar hat geschrieben:Entweder wird die Platine etwas grösser oder LN wird fallen gelassen
Damit machst Du leider keine Vorschläge sondern sagst klipp und klar was zu machen ist. Deshalb meine Frage.
Ein Vorschlag würde sich in etwa so anhören: Ich würde vorschlagen entweder die Platine größer zu machen oder LN fallen zu lassen

Gruß Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


rolfha
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 70
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#859

Beitrag von rolfha »

@Ulrich: das wäre schade. Du hast ja gelesen wie Hardi deine Beiträge sieht. Und wenn ich als alter Mann das sagen darf, ihr beiden (Ulrich und Alf) formuliert manchmal so, dass ich überlegen muss ob Ironie im Spiel ist oder nicht. Ich nehme mich da auch nicht aus. Wie Ulrich schon bei meiner Einbau Beschreibung für LEDs bemerkt hat, bin ich nicht Schriftdeutsch sicher. Ich war immer sicherer beim gesprochenen Wort.
Jeder darf hier Vorschläge machen, das ist keine Frage.
Rolf


addihorn
Beiträge: 6
Registriert: Di 17. Sep 2019, 13:48
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix FCC
Gleise: Code 80
Wohnort: Leinefelde-Worbis
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#860

Beitrag von addihorn »

Hallo Hardi,

ich hätte da eine Bitte.
Für Selectrix eine Entkopplung der Signale mittels OP-Verstärker vorsehen.
Wie bei http://www.1-zu-220.de/sxtipp.php Bild 2.
Das ist dann die saubere Variante.

Danke
Andreas

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Di. 17.1

#861

Beitrag von Hardi »

Hallo Andreas, Hallo Selectrix Fahrer,
addihorn hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 13:38
ich hätte da eine Bitte.
Für Selectrix eine Entkopplung der Signale mittels OP-Verstärker vorsehen.
Wie bei http://www.1-zu-220.de/sxtipp.php Bild 2.
Herzlich willkommen im Verein der MobaLedLib infizierten.
Ja, das kann ich machen. Den Platz werde ich auch noch irgend wo finden. Dann entfallen eben die Lochraster Bereiche oder die Teile müssen etwas zusammen rutschen.


Es würde mich interessieren wie viele Selectrix Fahrer den Interesse an so einer Erweiterung hätten. Das finden wir über „Umfrage“ heraus. Dazu Mißbrauchen wir mal den „Bedanken“ Knopf (Rechts Oben).

@Alle Selectrix Fahrer:
Wenn ihr Interesse an einer Selectrix Erweiterung der Hauptplatine habt, dann klickt auf den „Bedanken“ Knopf :gfm: (Rechts Oben, aber ohne Rauch).
Keine Sorge, das verpflichtet natürlich nicht zum Kauf so einer Platine.


Hardi

P.S.: Beim Stammtisch gestern hatten wir einen Besucher aus Neuseeland. Es ist faszinierend wie gut das mit der Technik klappt. Man sieht und hört die anderen besser als bei einem echten Stammtisch.
Vielen Dank an Rolf dass Du uns die Technik dafür zu Verfügung stellst.
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1415
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller, MobaLedLib
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Signale für die MLL

#862

Beitrag von Worldworms »

Hallo ihr Mobaledlib verrückten,

wir haben uns in letzter Zeit zusammen gesetzt und uns überlegt der Mobaledlib Familie Signale zur Verfügung zu stellen, so wie wir es mit den stl Dateien für Gehäuse oder Lichtkästen schon gemacht haben.
Ich habe mich dazu bereit erklärt die KS-Signale zu übernehmen. Nun ist das erste Signal soweit das es gezeigt werden kann.

Das 1. Signal ist ein KS Mehrabschnittsignal mit Haupt und Vorsignalfunktion sowie Zs3, Zs6 und Zs7. Für die KS Signale habe ich eine Platine entworfen die jetzt schon für alle möglichen Signalbilder vorbereitet ist, diese muss dann nur dementsprechend zum Schirm bestückt werden.
Angeschlossen wird das Signal dann ohne Vorwiderstände an die WS2811 und von dort aus geht das an die MobaLedLib.

Ich stelle hier allen die stl Dateien zum freien Nachbau auf meinen Github Account zur Verfügung. Desweiteren möchte ich die Signale dann auch als fertiges Modell anbieten, für die die keinen 3D Drucker haben oder sich an solch ein Projekt nicht heran trauen. Genau so können die LED Platinen für die Signale über mich bestückt oder unbestückt bezogen werden. Dazu bin ich vorerst über PN erreichbar.
In naher Zukunft kommen dann noch diverse Masttypen sowie alle anderen Schirmvarianten dazu.

Die stl Dateien gibt es hier zum Download: https://github.com/Worldworms/MobaLedLi ... KS_Signals

So lange Rede kurzer Sinn, es folgen Bilder:
Alle Teile sind aus dem 3D Drucker

BildKa by Worldworms, auf Flickr

BildKs by Worldworms, auf Flickr

BildOhne Titel by Worldworms, auf Flickr

BildOhne Titel by Worldworms, auf Flickr

BildOhne Titel by Worldworms, auf Flickr



Ich hoffe es gefällt euch
LG
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Signale drucken

#863

Beitrag von Hardi »

Hallo Ronny,

ganz vielen Dank für Deinen Beitrag. Endlich traut sich mal einer der Signal Fraktion was zu zeigen.
Seit 6 Wochen sind Lorenz, Matthias, Alf und Ronny dabei die Signale zu entwickeln. 229 Mails habe ich zu diesem Thema in meinen Mailprogramm abgelegt. Das zeigt ein bisschen den Umfang des Projekts!

Lorenz hatte die Idee dazu. Er hatte mich ja hier mit seinem Signal überrascht: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=696

Das hat den Stein ins Rollen gebracht. Spontan haben sich Matthias, Alf und Ronny dazu bereit erklärt daran mitzuwirken.

Es ist Sensationell !


Ihr macht mir eine ganz große Freude damit, dass Ihr Euch „zusammensetzt“ und so was Tolles für das Stummiland entwickelt.

=> Der MobaLedLib Virus greift um sich.

Das ist doch das eigentlich schöne an der MobaLedLib Idee. Da setzen sich Leute Stundenlang hin und entwerfe, testen, verbessern, … und stellen es dann allen zur Verfügung!

Und die Signale sind so was von Detailreich. So was kann man nicht kaufen. Hier ein paar Besonderheiten:
  • Die Kabel verschwinden im Mast
  • Der Gitterrost gefällt mir sehr gut
  • Die 3D Dateien sind frei verfügbar und können erweitert werden. Bald wird es jedes auf der Welt verfügbare Signal als 3D Datei geben.
  • Es wird die Signale in 3 verschiedenen elektrischen Ausführungen geben.
    - Einzelne LEDs welche so, wie Ronny das gezeigt hat, über WS2811 Module angesteuert werden
    - WS2812 RGB LEDs im Signalschirm
    - Charlieplexing LEDs (Viessmann nennt es Multiplexing)
    Bei den beiden letzten Varianten benötigt man nur 4 Kabel
  • Das Beste ist der Steck-Fuß. Dieser enthält einen 4-poligen Stecker welche in ein entsprechendes Gegenstück unter der Anlagenplatte gesteckt wird. Damit kann man das Signal ganz einfach ausstecken, wenn man arbeiten an der Anlage durchführen muss.
  • ...
Ich arbeite seit einigen Tagen an der Software zur Ansteuerung der Charlieplexing Variante welche auf der Servo Platine läuft. Damit können dann aller elektrischen Varianten in die MobaLedLib integriert werden. Die Schaltung kann man dann natürlich auch für die Viessmann Signale einsetzen.

Vielen vielen Dank Euch allen.

=> Jetzt zeigt aber Bitteschön noch ein paar weitere Bilder

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Benutzeravatar

franz_H0m
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert: So 2. Nov 2008, 20:29
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: DCC Eigenbau/Nachbau
Gleise: Tillig/Eigenbau
Wohnort: Lund, Schweden
Alter: 46
Schweden

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Signale drucken

#864

Beitrag von franz_H0m »

Fantastisch! Und Danke! :clap: Ich stimme Hardi voll zu!
Mein Namensvetter hätte gesagt: Ist den scho Weihnachten?

Frage: Welcher Drucker ist verwendet worden? Habt Ihr ein paar Bilder vom Prozess und ein paar Tipps für uns?
Grüße, Franz

Avatar: MAN-Zugmaschine der Ottensener Industriebahn.
Foto: Dr. Ullrich Huckfeld.

PS: Manche meiner Links sind z.Z. tot und manche Bilder werden nicht gezeigt, weil ich meine Homepage wegen der GDPR vorübergehend vom Netz genommen habe...

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“