Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.
Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#1

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach weiteren Informationen zu den Thermohauben von KRUPP, wie sie hier (auf den ersten zwei Bildern) zu erkennen sind:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... 31,5602584

Die Thermohauben von Heico/Trix/Märklin sind mir bekannt - diese entsprechen von ihrem Äußeren her aber kaum den auf vielen Fotos aus dem Ruhrgebiet abgebildeten Hauben. Es sollen auch nicht die modernen Tonnendächer sein, sondern möglichst die im verlinkten DSO-Beitrag zuerst gezeigten.

Nach momentanem Stand könnte ich diese nur anhand der Maße des Märklin-Modells und nach Augenmaß von den Fotos rekonstruieren. Lieber wären mir aber natürlich bessere Abbildungen (Frontalansichten) oder Zeichnungen.

Viele Grüße und schon vorab vielen Dank, Bodo
Zuletzt geändert von Bodo am Mo 12. Aug 2013, 08:15, insgesamt 1-mal geändert.
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#2

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

ein Anfang ist gemacht ... Das Unterteil ist weitestgehend fertig konstruiert (die Leitersprossen werden aus 0,3mm Draht nachträglich eingesetzt, ebenso wird das Schild nachträglich aufgebracht - sonst wird das alles zu dick):

Bild

Viele Grüße, Bodo

PS: Über Infos freue ich mich trotzdem weiterhin ...
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#3

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

so ... nun heißt es warten ...

Bild

Mal sehen, was dann in 3-4 Wochen im Päcken liegt und ob das auf dem Schwerlastwagen den Originalfotos ähnelt ...

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP

#4

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

der bei i.materialise.com bestellte Prototyp ist geliefert:

Bild

Nicht funktioniert hat das mit den Löchern für die Leitern - da werde ich dann doch eine Bohrschablone basteln ... ansonsten bin ich sehr zufrieden. Ein paar kleinere Unstimmigkeiten in den Proportionen werde ich wohl noch nacharbeiten müssen, aber der Eindruck stimmt schon mal. Ein paar Fotos aus ähnlichen Perspektiven wie die mir vorliegenden Original-Abbildungen helfen da vielleicht (konkrete Vorbildmaße habe ich immer noch nicht). Tatsächlich wird das Modell den Zügen im DGEG-Band "Lokwechsel – Eisenbahnen im Ruhrgebiet der Sechziger Jahre. Band 2: Güterverkehr" und Eisenbahn-Journal Extra "Vom Erz zum Stahl" noch ähnlicher, wenn man aus zwei bis drei Metern Entfernung mit Teleobjektiv fotografiert.

Der Prototyp muss jetzt außerdem erstmal für Farb- und Beschilderungsexperimente herhalten. Da es auch hier offensichtlich viele Varianten gab (Schrift schwarz auf weiß / weiß auf schwarz / ein Logo links / Logo beidseitig des Schriftzuges), sollte ein Heim-Fotodrucker-tauglicher Beschriftungssatz machbar sein.

Bild

Bild

Bild

Bild

Jedenfalls bin ich nun optimistisch, zum Beginn der Modellbahn-Saison im Herbst meinen Stahlzug (z.B. vier Thermohauben plus ein Torpedo) in Betrieb nehmen zu können.

Viele Grüße, Bodo
Zuletzt geändert von Bodo am Mi 25. Sep 2013, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 29

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#5

Beitrag von TRAXXer »

Hallo Bodo,

ein interessantes Projekt hast du da angefangen. Die erste Haube macht auch schon einen sehr guten Eindruck, wobei ich (ganz ohne eine solche Haube je im Vorbild gesehen zu haben) subjektiv sagen würde, dass noch mehr Dreck dran kann ;)

Einige Fragen habe ich:
- Nach welchen Vorlagen hast du konstruiert?
- Wie maßgenau ist das fertige Teil im Vergleich zu deiner Konstruktion? Sind Details eher "kleiner" oder "größer", als du sie gezeichnet hast? Wie verhält sich das bei dünnen Stellen, bspw. bei den Spanten an der Seite der Haube?
- Wie sind Details generell dargestellt? Hast du Details im Zehntelmillimeter-Bereich?
- Was sind für Nacharbeiten nötig? Sieht man die Linien der Druckschichten?
- Wenn ich fragen darf, wie viel hast du für das Modell bezahlt?

Ich bin echt gespannt, wie der fertige Zug mal aussieht mit allem drum und dran! Freue mich auf weitere Beiträge!
Liebe Grüße, Niklas

BildBild

Benutzeravatar

hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: K
Wohnort: Schw.Alb

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#6

Beitrag von hda »

Hallo Bodo,

dem Beitrag meines Vorredners Niklas schliesse ich mich ausnahmslos an.

Eine Kleinigkeit hätte ich noch zu erwähnen: Neben den Hauben und natürlich dem Zug bin ich auch auf den Stahlboden des Wagens gespannt.......Bild

Natürlich auch auf die Örtlichkeiten bei Abfahrt und Ankunft des Zuges.......

Wünsch Dir viel Spass und gutes Gelingen!

Gruss
Heinz

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#7

Beitrag von Bodo »

Hallo Niklas, hallo Heinz,
TRAXXer hat geschrieben:ein interessantes Projekt hast du da angefangen. Die erste Haube macht auch schon einen sehr guten Eindruck, wobei ich (ganz ohne eine solche Haube je im Vorbild gesehen zu haben) subjektiv sagen würde, dass noch mehr Dreck dran kann ;)

Einige Fragen habe ich:
- Nach welchen Vorlagen hast du konstruiert?
- Wie maßgenau ist das fertige Teil im Vergleich zu deiner Konstruktion? Sind Details eher "kleiner" oder "größer", als du sie gezeichnet hast? Wie verhält sich das bei dünnen Stellen, bspw. bei den Spanten an der Seite der Haube?
- Wie sind Details generell dargestellt? Hast du Details im Zehntelmillimeter-Bereich?
- Was sind für Nacharbeiten nötig? Sieht man die Linien der Druckschichten?
- Wenn ich fragen darf, wie viel hast du für das Modell bezahlt?
Auf den mir vorliegenden Abbildungen sehen die Dinger gar nicht mal so verdreckt aus ... sind aber fast alles SW-Bilder. Und die Fotos hier zeigen sicher noch nicht den Endzustand. Zu Deinen Fragen:

- Ausgangspunkt (mit Grundmaßen) war die Thermohaube von Märklin (aus Art.Nr. 48668) - und dann eben Fotos in den oben genannten Büchern, aus denen ich versucht habe, die Proportionen abzuleiten und mit TinkerCAD zusammenzuklicken.
- Ich bin jetzt noch nicht mit der Schieblehre drangegangen. Vielleicht sollte ich das mal, aber es gab keinen erkennbaren Grund dafür.
- Bei der Haube habe ich nichts unter 0,3mm gemacht, in einen anderen Versuch sind aber Fassringe im Bereich von 0,1/0,2mm noch erkennbar (wenn auch nicht konsequent). Allerdings gibt i.materialise auch nur 0,3mm als Genauigkeit an.
- Nachgearbeitet habe ich am Material nichts, das kam so aus dem Paket. An den Stirnseiten haben die schrängen Stützen eine leichte "Treppchenbildung", an der Längsseite nicht (außer da, wo die 0,3mm-Leiter-Löcher hätten sein sollen). Ob das Zufall war, wird sich zeigen. Die Oberfläche fühlt sich etwas nach Nagelfeile an - aber maschinell polieren lassen wollte ich nicht, um die Kanten nicht zu verlieren. Statt dessen müssen wohl mehrere Lagen Farbe (Revell) drauf, um eine glatte(re) Oberfläche zu bekommen.
- Das Ding wird bei i.materialise (in Polyamide natur) mit 12,50€ veranschlagt. Dazu kommen Versand und Mehrwertsteuer - also zusammen 26,17€. Das läßt sich allerdings optimieren, wenn man zwei Teile zu einem zusammenfasst, den Mengenrabatt auch noch berücksichtigt und verschiedene Sachen machen läßt (da bin ich jetzt bei 36,86 zzgl. MwSt. und Versandanteil für 4 Stück).
hda hat geschrieben:Neben den Hauben und natürlich dem Zug bin ich auch auf den Stahlboden des Wagens gespannt.......
Natürlich auch auf die Örtlichkeiten bei Abfahrt und Ankunft des Zuges.......
Guter Hinweis ... tja, das wird davon abhängen, wie gut man den Bretterboden aus den Märklinwagen rausbekommt - sonst könnte ich da zu Kompromissen tendieren. Bezüglich der Örtlichkeiten ist auch noch nicht alles geklärt - zuhause habe ich zwar ein Stück Strecke dafür, aber weder Örtlichkeiten für Abfahrt noch für Ankunft (wenn man mal die "SBF kann alles sein"-Lösung außen vor läßt).

Aber in Wuppertal soll es ein paar Anschlussgleise geben, vielleicht darf ich da mal parken ... ;-).

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#8

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

es kann weiter gehen ... gestern sind die Thermohauben in der für mich endgültigen Form geliefert worden (im Hintergrund der Prototyp):

Bild

Bild

Neben den vier Hauben für den Stahlzug habe ich auch spaßeshalber mal eine "offene" (also Unterteil und Deckel separat) drucken lassen - passt perfekt (spaltfrei - für einen Modellkran ist das sogar zu perfekt, da muss ich wohl doch noch was am Deckel abschleifen).

Viele Grüße, Bodo

PS: Die Böden aus dem Märklinwagen lassen sich tatsächlich einfach ausklipsen - aber dann liegen Kulissenführung und Federn der Kupplungen offen. Ein Ersatzboden ist also nicht so einfach zu machen. Jetzt fällt mir nur ein, die Fugen zu verspachteln und den Boden neu zu lackieren ... und Vorbildfotos mit gut erkennbarem Stahlboden hab´ ich auch keine.

PPS: Unter http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... 00,3348900 zeigt das dritte Bild in etwa einen Zug, wie ich ihn nachstellen will. Die perfekte Kombination ist im RioGrande-Video 3014 "Dampf im Ruhrpott" bei 40:35 zu sehen - Dampfzug von Rheinhausen nach Bochum Präsident mit 44 und 4 x Thermohaube + O-Wagen + Torpedopfanne + O-Wagen + Torpedopfanne. Weitere interessante (aber m.E. für die heimische Modellbahn weniger geeignete) Kombinationen zeigt auch das RioGrande-Video 3011 "Dampfjumbos im Ruhrgebiet" ab 43:15 mit z.B. 8 Thermohauben + Torpedo.
Zuletzt geändert von Bodo am Do 1. Aug 2013, 16:04, insgesamt 5-mal geändert.
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Dominic
Ehemaliger Benutzer

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#9

Beitrag von Dominic »

Moin

Das sieht echt super aus.
Hoffentlich werden die neuen aus so schön :)

MFG Dominic

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#10

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

vielleicht sollte ich auf meiner Dauerbaustelle mal aufräumen, damit ein Zug auch ohne Rand-Chaos auf´s Bild passt ... naja, ich zeig´s trotzdem mal:

Bild

Bild

Die Thermohauben wurden zweimal mit weiß und einmal mit einem ganz hellen grau (sprich: etwas grau in den Rest der weißen Farbe - die 14ml-Dose war inzwischen sowieso fast leer) gestrichen und sehen lackiertem Stahl jetzt recht ähnlich. Anschließend erfolgte eine unterschiedliche Verschmutzung insbesondere der Deckel. Hundertprozentig zufrieden bin ich noch nicht ... und ohne Schilder sehen sie natürlich noch etwas nackt aus (aber mit montierten Schildern kann ich an der Farbe nix mehr machen).

Bild

Bild

Als Stellprobe dann auf vier Schwerlastwagen hinter eine 50er (die gealterte 44er steht im SBF vor dem Kokszug - und für den ist oberirdisch gerade kein Platz) und noch einen Torpedo dran (der besser passende 24018 von Trix ist noch unterwegs) ... gefällt mir soweit schon mal ganz gut. Die Variante mit zwei Torpedos und zwei Zwischenwagen könnte im Vergleich zu den übrigen Zügen eventuell sogar schon zu lang werden.

Bleiben mindestens drei offene Baustellen: Die Schilder, die Leiterstufen und die Stahlböden der Wagen. Bei den Schildern weiß ich zumindest ziemlich genau, was zu tun ist.

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 29

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#11

Beitrag von TRAXXer »

Hallo Bodo,

der Zug macht einen guten Eindruck.
Könntest du vielleicht mal ein paar Links zu Vorbildfotos geben, damit man sich mal einen Eindruck von der Lackierung bzw. Färbung machen kann? Denn von deiner ersten Version weichen sie ja schon ein bisschen ab ;)

Die Leitern wolltest du ja ursprünglich mit Drähten durch Löcher darstellen, die du in die Gehäuse druckst. Was spricht dagegen, die nicht vorhandenen Löcher aufzubohren und es genau so zu machen?

Die Stahlböden ließen sich sicherlich mit PS-Platten nachbilden (ohne zu wissen, wie die Böden beim Vorbild aussehen, halte ich das für machbar).
Liebe Grüße, Niklas

BildBild

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#12

Beitrag von Bodo »

Hallo Niklas,

hm ... mache ich noch mal eine Zusammenfassung zu Vorbildinfos ;-) .

Das Problem ist, dass ich im Netz nur wenige Fotos gefunden habe und diese meist s/w sind:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/f ... file=44468 (Verknüpfung in die Adressleiste kopieren)
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/f ... file=44471 (Verknüpfung in die Adressleiste kopieren)
http://www.eisenbahnhobby.de/HWR/SW7-67 ... 6-70_S.jpg
http://www.eisenbahnhobby.de/HWR/SW8-22 ... 6-70_S.jpg

Farbaufnahmen gibt´s in:
DGEG Lokwechsel, Eisenbahnen im Ruhrgebiet der sechziger Jahre, Band 2: Güterverkehr ... Seite 95, 98 und 99

Farbaufnahmen allgemein zum Thema und eine s/w-Aufnahme konkret zu meinem Zug in
Eisenbahn-Journal Extra 2/2007 - Vom Erz zum Stahl

Bewegte Bilder:
Die perfekte Kombination ist m.E. im RioGrande-Video 3014 "Dampf im Ruhrpott" bei 40:35 zu sehen - Dampfzug von Rheinhausen nach Bochum Präsident mit 44 und 4 x Thermohaube + O-Wagen + Torpedopfanne + O-Wagen + Torpedopfanne.
Weitere interessante (aber m.E. für die heimische Modellbahn weniger geeignete) Kombinationen zeigt auch das RioGrande-Video 3011 "Dampfjumbos im Ruhrgebiet" ab 43:15 mit z.B. 8 Thermohauben + Torpedo.


Die Stahlböden sind leider auf den Bildern nicht klar erkennbar - die Originalböden müssen aber drinbleiben, weil sie die KKK an ihrem Platz halten - ich habe schon überlegt, einfach lackiertes Papier draufzukleben - aber dann sind die Böden "versaut", deshalb warte ich erstmal, ob ich noch bessere Infos dazu bekomme.

Erschwerend kommt hinzu, dass ich inzwischen festgestellt habe, dass die Torpedowagen erst ab 1968 in Dienst gestellt wurden - der Einsatz mit SSym46 (in Ep.III-Beschriftung) ist also zeitlich sehr eng begrenzt und vielleicht sollte ich doch Lok und Schwerlastwagen mit Ep.IV-Beschriftung nehmen ...

Die Löcher lassen sich nur mit einer entsprechenden Lehre bohren - die müßte ich erstmal so anfertigen, dass sie unverrückbar an der Haube passt. Alles andere würde zu "krumm und schief" führen - dann lieber gar nicht (aber eigentlich will ich die Leiterstufen haben, also werd´ ich es versuchen).

Viele Grüße, Bodo
Zuletzt geändert von Bodo am Do 1. Aug 2013, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: K
Wohnort: Schw.Alb

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#13

Beitrag von hda »

Hallo Bodo,

ein schöner Zug!

Wenn man es genau nimmt (was Du offensichtlich tust), könnte man zwei Kleinigkeiten ansprechen:
Den 'modernen' Krupp-Torpedo mit der 'alten' Dampflok hast Du ja schon erwähnt.
Der zweite Punkt wäre das Lichtraumprofil.
'Aus dem Bauch raus' kommen mir die Hauben ein wenig zu hoch vor?
So im Vergleich mit der oben abgeschrägten Tenderkabine, auch der geringe Abstand zur Oberleitung.......
Das ist aber nur mein subjektiver Eindruck. Egal wie hoch, der Zug gefällt mir!

Gruss
Heinz

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#14

Beitrag von Bodo »

Hallo Heinz,

ja - das Bauchgefühl mit der Höhe stellt sich allerdings bei mir auch beim Betrachten von Vorbildfotos und Videos ein ;-).

Die neuen Hauben sind daher jetzt im Korpus schon 1mm niedriger und etwas schmaler als der Prototyp (und damit die Versteifungsrippen etwas steiler und tiefer). Mit einer echten Haube zum Vermessen wär´s einfacher gewesen ...

Meine Oberleitung hängt 67mm über SOK und zwischen Deckel und Fahrdraht habe ich jetzt bei einer Haubenhöhe von 39mm noch 11mm Luft. Das passt schon. Und vielleicht jagen wir das Ding mal bei Jörg über die Anlage und schauen, ob es irgendwo hängen bleibt ;-).

Mit der Genauigkeit sehe ich das flexibel - da stelle ich an mich die gleichen Anforderungen, die ich eigentlich auch an die Modellbahnhersteller stelle: Kompromisse sind oft nötig und für die Betriebstauglichkeit sinnvoll - aber ohne zusätzlichen Aufwand vermeidbare Fehler müssen nicht sein.

Daher bin ich jetzt mit der Epoche unschlüssig - die Hauben sind mit Loks in Ep.III-Beschriftung gefahren, solche Bilder gibt´s - aber ob dann Torpedowagen dabei sein dürfen ? Die meisten Bilder zeigen Loks der Baureihe 044 (Ep.IV), die Nummern auf den Wagen sind natürlich nicht zu erkennen. Dürfen 1968 Torpedo und Lok mit Ep.IV-Beschriftung fahren, die Wagen aber "noch nicht umgezeichnet" sein ? Vier passende Wagen mit verschiedenen Betriebsnummern Ep.III habe ich halt gerade rumstehen ...

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#15

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

wenn man statt "nur Bilder gucken" auch mal Text und Ton verarbeitet, ergeben sich direkt neue Erkenntnisse ;-).

So wurde lt. Kommentar in den o.a. RioGrande-Videos der Vertrag zwischen DB und Friedrich-Krupp-Hüttenwerk zum Transport von Flüssigstahl und Warmbrammen im Jahre 1967 geschlossen - der erste Zug fuhr dann am 19.2.1968 ... zunächst mit 44ern, später mit 216er-Doppeltraktion.

Damit ist klar, warum auf den Dampfzugbildern die Torpedos noch relativ neu aussehen. Außerdem bedeutet es wohl, dass es sich bei den von mir in Ep.III eingeordneten Bildern wohl doch schon um Ep.IV mit noch nicht umgezeichneten Dampfloks handelt - das Bild im EJ-Extra 2/2007 ("Vom Erz zum Stahl") von D.Holzborn mit Zuglok 44 1316 ist auf 23.8.1968 datiert.

Da der bei eBay erstandene "neuwertige" Krupp Torpedowagen (Trix 24018) nun schon hübsch gealtert bei mir angekommen ist, kommt die Darstellung "Anfang 1968" auch nicht so recht hin ... Es müssen also Ep.IV-Wagen her.

Die Schilder aus dem Fotodrucker kommen zunächst wieder an dem überlackierten Prototypen zum Einsatz - und dieser auf einem Schwerlastwagen mit "Stahlboden":

Bild

Bild

Der "Stahlboden" besteht aus schwarz-braun lackiertem Klebe-Etikett - der gesamte (irgendwann mal mit Pinsel gealterte) Wagen wird allerdings zusammen mit drei "Brüdern" und den Thermohauben noch mal in die Airbrush-Kabine müssen (nachdem das Trittstufen-Problem an den Hauben gelöst ist) ...

Soweit für heute ...
Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


No Elmars
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 10:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin
Alter: 57

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#16

Beitrag von No Elmars »

Nicht lachen: be youtube gibt es eine Folge der Sendung mit der Maus über Themotransporte.

Gruss
Jürgen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#17

Beitrag von Bodo »

Hallo Jürgen,

wieso lachen ? Der Film http://youtu.be/DuLj4tfXEok zeigt doch sehr gut, worum es geht - ich denke mal, am Grundprinzip hat sich da nix geändert, auch wenn Lok und Wagen im Film natürlich viel moderner als "meine" sind und die Wege heute auch andere sind als in den 60ern ;-).

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#18

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

an meinem Prototypen habe ich mich nun mit den Leitersprossen "vergnügt". Beim Einspannen des Bohrers (0,3 mm) wurde mir schnell klar, warum das mit dem "gedruckten Loch" nicht funktioniert hat ... schließlich bin ich jetzt bei 0,6 mm gelandet. 0,5 mm wäre vermutlich auch gut, aber 0,6 mm ist die Stärke der Drähte an normalen 1/4W-Widerständen - und diese sind wesentlich leichter zu bearbeiten als Federstahldraht ;-) ...

Der Versuch hat mir jedenfalls gezeigt, dass es auch "frei Hand" gehen müßte, wenn man die Bohrlöcher mittels Schablone in einheitlichem Abstand markiert - ungefähr gerade geht das dann auch nach Augenmaß. Natürlich müssen die Drahtabschnitte noch präziser als hier zugeschnitten werden, aber es ist ja erstmal ein Prinzip-Test:

Bild

Bild

Für meinen Stahlzug sind das jetzt also 4 x 4 x 5 Leitersprossen, pro Leitersprosse 2 Löcher - und das ganze soll dann auch noch schön gerade und einheitlich aussehen :? ...

Da die "Krupp"-Seitenschilder aus Fotopapier den Druck des TrainSafe-Travel auf Dauer nicht aushalten (Wellenbildung), muss ich da für die Serie außerdem noch irgendwie eine Unterlage aus dünnem Blech schaffen (oder öfter mal neue Schilder aufkleben - aber das wäre wohl nicht die optimale Lösung).

Soweit für heute ...
Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: K
Wohnort: Schw.Alb

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#19

Beitrag von hda »

Hallo Bodo,

die Löcher hast Du gut hingekriegt, Respekt!
Viel Vergnügen beim Weiterbohren......Bild Bild

Gruss
Heinz


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3796
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#20

Beitrag von Michael Knop »

Hi Bodo,

wenn Du die Wagen mal zum ST mitbringst, spendiere ich auch Kupferfolie in ausreichender Dicke (oder Dünne 8) ) als Schiderhalter für die KRUPP Schriftzüge.



Die Wagen sehen klasse aus!!




Viele Grüße, Michael

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#21

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

zunächst mal vielen Dank für die lobenden und motivierenden Worte ...
Bodo hat geschrieben:Für meinen Stahlzug sind das jetzt also 4 x 4 x 5 Leitersprossen, pro Leitersprosse 2 Löcher - und das ganze soll dann auch noch schön gerade und einheitlich aussehen :? ...
... Loch für Loch ... Drahtstück für Drahtstück ... und dann noch "nachpinseln":

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 29

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#22

Beitrag von TRAXXer »

Hallo Bodo,

ich melde mich nochmal mit Glückwünschen zu deinem großartigen Projekt. Die Hauben sehen ausdetalliert absolut authentisch aus, da sieht man mal wieder was der 3D-Druck alles für Modellbau/Modellbahn leisten kann! Deine Nachbearbeitung tut den Rest. Ich wünsche dir viel Spaß dabei, deinen Zug über die Anlage zu schicken ;)
Liebe Grüße, Niklas

BildBild

Benutzeravatar

Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3408
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#23

Beitrag von Barmer Bergbahn »

Moin zusammen,

für mich wäre interessant zu wissen, Bodo: Wann gehst Du in Serienproduktion? 8)


Viele Sonntagsgrüße
Christian
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#24

Beitrag von Bodo »

Hallo Christian,
Barmer Bergbahn hat geschrieben:für mich wäre interessant zu wissen, Bodo: Wann gehst Du in Serienproduktion? 8)
kurz und knapp: gar nicht. Wirtschaftlich sinnvoll wären die für mich nicht herzustellen ;-).

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2351
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Thermohauben/Warmbrammentransport KRUPP ?

#25

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich das Thema noch etwas ausbauen - aber da hat mir nun i.materialise einen vorläufigen Schlußstrich gezogen. Bei einer Nachbestellung ist ihnen plötzlich aufgefallen, dass sie "grouped models" nicht drucken - und haben meine Bestellung einfach abgelehnt. Nun ja - offensichtlich sind sie auf Modellbahner-Kundenaufträge momentan nicht angewiesen. Zumindest für H0er betrachte ich diese Einschränkung als KO-Kriterium, da jedes kleine Teil dann über 15,-Euro kostet (Minimum pro Teil 12,75 zzgl. MwSt). Diesen Anbieter kann ich daher leider nicht mehr empfehlen und werde nun nach Alternativen suchen.

Als vorläufigen Abschlussbeitrag gibt´s noch ein Video, dessen Bildqualität wegen schwacher Beleuchtung zwar nicht gerade gelungen ist, aber vielleicht doch einen Eindruck vermittelt:



Was jetzt noch fehlt: Ein zweiter Torpedo, Zwischenwagen, 216er Doppeltraktion oder gealterte 44er mit Sound ... und dann der Test, ob das alles am Stück die Gleiswendel hochkommt ;-).

Viele Grüße, Bodo
Zuletzt geändert von Bodo am So 3. Aug 2014, 09:20, insgesamt 1-mal geändert.
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“