[GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3353
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Kontaktdaten:

[GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#1

Beitrag von Udo Nitzsche »

Hallo alle zusammen,

bis vor kurzem hatte ich die Märklin-Encoder der neuen Generation L88 Link (#60883) und S88 (#60881) nicht weiter beachtet, da ich den s88-Rückmeldebus zwischenzeitlich auf LDT RM-88-N umgestellt hatte.

Insbesondere den L88 Link hatte ich anfangs nur als Übergang zwischen s88 und s88n verstanden, bis ich letztens entdeckt habe, dass es ein Gerät zum eigenständigen Auslesen von insgesamt drei Bussträngen (zwei s88n und ein s88) mit CAN-Bus-Anschluss (CS2 oder Terminal).

Da meine CS2 aufgrund ihres "betagten" Hardwarestandes die bekannten und im Forum bereits thematisierten Schwierigkeiten beim Auslesen des Busses mit mehr als 5 s88-Modulen hat, habe ich mir zur Umgehung dieses Problems und zur Entlastung der CS2 einen L88 zugelegt. Außerdem kann und werde ich an die 16 Eingänge mit einer Tastenmatrix versehen, um Fahrstraßen in den Schattenbahnhofsebenen direkt anzusteuern.

Nachdem ich das Modul inzwischen angeschlossen und in Betrieb genommen habe, stellt sich mir allerdings die Frage nach den passenden Einstellungen für "Zykluszeit Bus" und "Bitzeit S88". Ich weiß, dass die Rückmeldeadressen um 1000 erhöht werden müssen und auf die Link-Adresse umgestellt werden muss. Nachdem ich das bei einigen Rückmeldern im Layout der CS2 bereits gemacht habe, hatte ich dennoch den Eindruck, dass die Anzeige nicht stimmt...

Sollte man die Default-Einstellungen für Zyklus- und Bitzeit belassen oder verändern - insbesondere in Verbindung mit den LDT-Modulen?

"Langsam" können die LDT-Module ja auch nicht sein, da das HSI-88 auch von LDT ist. Das HSI-88 liest die Module m. W. auch schneller aus als die CS2 und das damalige Interface 6050/6051.

Hat noch jemand Erfahrung mit dem L88?

Die nächste Frage wäre die Einbindung in RocRail... Kann RocRail RM-Adressen über 1000 bis über 3000 ansprechen?
Zuletzt geändert von Udo Nitzsche am Mo 15. Jun 2015, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2042
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#2

Beitrag von kukuk »

Udo Nitzsche hat geschrieben:Nachdem ich das bei einigen Rückmeldern im Layout der CS2 bereits gemacht habe, hatte ich dennoch den Eindruck, dass die Anzeige nicht stimmt...
Ja, bekannter Bug: im Layout werden die Rückmeldungen leider nur korrekt angezeigt, wenn das Layout "aktiv" ist und der Kontakt dann ausgelöst wird. Den habe ich, neben einigen anderen, gleich nach der Veröffentlichung des L88 von Märklin an Märklin berichtet. Der Märklin Service hat es dann irgendwann an die Entwickler weitergeleitet, und seitdem herscht Funkstille :(

Grüße,
Thorsten
Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS2, MS2 und MS1
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Roco, Trix und vielen mehr
Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3353
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#3

Beitrag von Udo Nitzsche »

Hallo Thorsten,

danke für die Bestätigung.

Jeder Kontakt muss tatsächlich einmal ausgelöst werden, dann stimmt die Stellung. Nach dem Einrichten werden alle Kontakte erst einmal auf "ausgelöst" gesetzt.

Eigentlich ist das m. E. eine triviale Sache. Der Default-Wert wird im L88 wahrscheinlich einfach nur falsch gesetzt, auf TRUE statt FALSE.
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8
Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3353
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#4

Beitrag von Udo Nitzsche »

Hallo alle zusammen,

zu folgenden Erkenntnissen bin ich inzwischen gekommen:
- Die Rückmeldung erfolgt ereignisgesteuert durch den L88. Nur bei einer Änderung erfolgt eine Meldung. Hier liegt m. E. auch der Fehler mit der initialen Falschanzeige. Nach dem Einschalten müssten m. E. alle Kontakte einmal abgefragt und gemeldet werden.
- Der L88 ist "sauschnell". Gegenüber dem originalen S88-Anschluss an der CS2 bringt das einen großen Vorteil, so dass ein PC-gesteuertes cm-genaues Anhalten deutlich erleichtert werden dürfte.
- Auch mit den Default-Einstellungen für Bus- und Bitzeit ist der L88 mit den LDT GBM-88-N kompatibel.
- Bei RocRail wird im Rückmeldemonitor-Dialogfenster neben der korrrekten Kontaktnummer mit dem Offset von 1000 (bei Bus 1) auch die Busnummer mit angezeigt, welche identisch ist mit der Geräte-ID des L88 in der CS2. Diese muss in den Einstellungen des Rückmelders in RocRail unter Busnummer mit eingetragen werden, dann erfolgt die Anzeige und Auswertung korrekt. Auch hier erfolgt die Meldung absolut schnell!

Fazit: Der L88 ist m. E. eine tolle "Erfindung" und hat gegenüber dem HSI-88, welchen ich auch schon mal in Erwägung gezogen habe, den eindeutigen Vorteil, dass die CS2 nicht von der Rückmeldung abgekoppelt ist. Gut gemacht, Märklin!
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#5

Beitrag von Dachrissie »

Hallo Torsten!

Verstehe ich das richtig: Der Bug mit der Anzeige nach Init bezieht sich nur auf die Anzeige im Layout der CS2? Am CAN liegt die korrekte Belegtmeldung an, somit wertet Rocrail bzw. eine anderwertige SW die Belegtmeldung korrekt aus?

Grüße
Christoph
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#6

Beitrag von Dachrissie »

Hallo zusammen,

so jetzt habe ich mich einige Zeit mit dem L88 und iTrain (jeweils mit den aktuellsten SW Udates) herumgespielt. Den Init-Bug im CS2-Layout konnte ich nicht nachvollziehen. Ich habe
- einen Rückmelder mit einem Wagen belegt
- dann CS2 heruntergefahren
- den Wagen entfernt
- Nach erneutem Hochfahren der CS2 wurde der Rückmelder im CS2 Layout sofort als frei gemeldet:

Allerdings: iTrain erkennt den Rückmelder nach wie vor als belegt, was dazu führt, daß der komplette Block gesperrt wird und nichts funktioniert! Es muß für jeden betroffenen RM an der CS2 ein manueller Statuswechsel durchgeführt werden, daß iTrain den Status wieder korrekt anzeigt. Völlig unbrauchbar. Liegt das an der CS2 oder an iTrain? Hat sonst noch jemand die Kombination L88/iTrain schon mal getestet?

Grüße
Christoph
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain

kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2042
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#7

Beitrag von kukuk »

Hallo Christoph,
Dachrissie hat geschrieben:so jetzt habe ich mich einige Zeit mit dem L88 und iTrain (jeweils mit den aktuellsten SW Udates) herumgespielt. Den Init-Bug im CS2-Layout konnte ich nicht nachvollziehen. Ich habe
- einen Rückmelder mit einem Wagen belegt
- dann CS2 heruntergefahren
- den Wagen entfernt
- Nach erneutem Hochfahren der CS2 wurde der Rückmelder im CS2 Layout sofort als frei gemeldet:
Der CS2-Layout-Bug ist genau anders herum:
- Einen Rückmelder frei machen (unbelegt)
- CS2 herunterfahren
- einen Wagen auf das Kontaktgleis stellen
- CS2 hochfahren
- Rückmelder im CS2 Layout wird als frei gemeldet.

Seit der Software Version 4.0 funktioniert es für die ersten S88-Module am Bus1, aber nicht für weiter hintere und die am 2. Bus.
Märklins einziger Kommentar dazu war bisher, man hätte es noch mal an die Entwicklung weiter gegeben...

Grüße,
Thorsten
Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS2, MS2 und MS1
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Roco, Trix und vielen mehr

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#8

Beitrag von Dachrissie »

Danke Thorsten!

eigentlich heisst das, dass der L88 bis auf weiteres zum Vergessen ist. Da hilft als Übergangslösung nur, anstatt des L88 die S88 über das neue Adapterkabel 60884 an den S88 Bus der CS2 anzuschließen, oder?
Eigentlich müßte Märklin meinen L88 zurücknehmen. Der ist so absolut unbrauchbar.

Grüße
Christoph
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain

kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2042
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#9

Beitrag von kukuk »

Hallo Christoph,
Dachrissie hat geschrieben:Danke Thorsten!

eigentlich heisst das, dass der L88 bis auf weiteres zum Vergessen ist. Da hilft als Übergangslösung nur, anstatt des L88 die S88 über das neue Adapterkabel 60884 an den S88 Bus der CS2 anzuschließen, oder?
Eigentlich müßte Märklin meinen L88 zurücknehmen. Der ist so absolut unbrauchbar.
Ich stimme Dir da absolut zu. Das mit den S88 Module direkt an die CS2 anzuschließen ist für mich aber keine Option, da muß ich zu viele Rückmelder umkonfigurieren :(
Da hilft nur eine Beschwerde mit genauer Fehlerbeschreibung an service@maerklin.de zu schicken, vielleicht wachen die dann mal auf und lösen das Problem final.

Grüße,
Thorsten
Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS2, MS2 und MS1
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Roco, Trix und vielen mehr
Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3353
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#10

Beitrag von Udo Nitzsche »

Das Problem ist m. E. nicht der L88, eher die Software der CS2.

Diese müsste nach dem Hochfahren der CS2 einmalig den Zustand aller s88-Eingänge über den L88 abfragen. Wenn danach auf die Ereignisorientierung übergegangen wird, dürfte es keine Abweichungen bei der Rückmeldung mehr geben...
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#11

Beitrag von Dachrissie »

So jetzt hab ich das an Märklin gemeldet. Das ist ja wirklich ein unbrauchbarer Zustand. Bin gespannt, ob Märklin eine Reaktion zeigt.

Wenn so was in USA passiert, hagelts Rückrufe, was man an aktuellen Beispielen in der Presse sieht....
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#12

Beitrag von Dachrissie »

Hallo zusammen,

ausser der Rückmeldung von Märklin, dass es bei einem der nächsten Updates behoben werden soll, hab ich noch nichts Neues zu dem Thema gehört.
Mich nervt das Verhalten ungemein und es ist so ruhig um das Thema. Bin ich der Einzige, der damit Probleme hat oder gibt es inzwischen einen workaround, den ich nicht mitbekommen habe?

lg
Christoph
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain

kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2042
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#13

Beitrag von kukuk »

Hallo Christoph,
Dachrissie hat geschrieben:ausser der Rückmeldung von Märklin, dass es bei einem der nächsten Updates behoben werden soll, hab ich noch nichts Neues zu dem Thema gehört.
Mich nervt das Verhalten ungemein und es ist so ruhig um das Thema. Bin ich der Einzige, der damit Probleme hat oder gibt es inzwischen einen workaround, den ich nicht mitbekommen habe?
In zwei anderen Threads habe ich den Workaround bereits beschrieben ;)

Hast Du eine Masseverbindung zwischen L88 und der CS2 oder einem S88 Module und der CS2? Wenn ja, weg damit. Die mit neueren CS2 (wohl mit galvanischer Massetrennung) mit L88 brauchen das normalerweise nicht, bei meiner alten 60213 fangen dann aber leider die Märklin S88 an Lichtorgel zu spielen :( Die TAMs S88-N-3 komischer weise nicht.

Wenn Du eine Masseverbindung zwischen L88/S88 und CS2 brauchst: diese nur an einer L88-Masse-Buchse herstellen, nicht mit anderen S88 an den Bussen. Und die Verbindung erst herstellen, wenn die CS2 hochgefahren ist. Funktioniert bei einigen hier einwandfrei. Ich habe da inzwischen eine Steckverbindung für eingebaut :(

Wenn Du keine Masseverbindung zwischen CS2 und L88 hast: keine Ahnung, den Fall habe ich noch nicht gesehen.
Auf ein CS2 Software-Update habe ich momentan keine große Hoffnungen, ich fürchte die Entwickler müssen gerade erstmal die CS3 ans laufen bekommen. Von der rechne ich mit einem CS2-Update zur Veröffentlichung der CS3, damit die Kommunikation mit der CS3 klappt. Aber nicht mit echten Bugfixes für den restlichen Murks. Wann Märklin mal die ganzen Probleme mit dem L88 sowie dem Programmieren der mSD/3 angeht: keine Ahnung. Märklin hat da im letzten Jahr viel halbherziges auf den Markt geworfen und nichts zu Ende gebracht. Das versprochene Update der Dokumentation für mfx-Signale ist auch seit über einem halben Jahr überfällig. Und zu der Frage, wie der von Märklin beworbene Kupplungswalzer mit mSD3/mLD3 funktionieren soll, haben sie auch keine Antwort. Dabei müssen Artikel beworbene Eigenschaften auch enthalten ...

Grüße,
Thorsten
Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS2, MS2 und MS1
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Roco, Trix und vielen mehr

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#14

Beitrag von Dachrissie »

Hallo Torsten,

danke für die Infos! Ich habe inzwischen auch die Hinweise in den Parallel-Threads gefunden :oops:

Ich habe den gestrigen Abend damit verbracht mit den Massen herumzuspielen, prinzipiell funktioniert der workaround. Allerdings:
- Ich werwende eine CS2 60215, 2015 gekauft. Interessanterweise funktioniert bei mir die Rückmeldung nicht mehr, wenn ich am L88 die Masse abklemme. In diesem Fall kommen überhaupt keine Belegtsignale mehr an der CS2 an. Die S88 sind alle abgeklemmt, aber der L88 braucht bei mir scheinbar den Massenanschluss.
- Der Trick mit getrennter Masse hochfahren und dann die Masse anklemmen funktioniert. Alle Belegtmelder werden im CS2 Layout korrekt angezeigt.
- Was leider immer noch nicht 100%ig funktioniert ist die Anbindung zu iTrain. Ein als belegt gekennzeichneter Melder wird immer noch nicht zurückgesetzt! Ich bin mir nicht sicher, ob das an der CS2 oder an itrain liegt. Hat das zufällig jemand schon mal mit TC ausprobiert?

lg
Christoph
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain
Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3353
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#15

Beitrag von Udo Nitzsche »

Dachrissie hat geschrieben: - Was leider immer noch nicht 100%ig funktioniert ist die Anbindung zu iTrain. Ein als belegt gekennzeichneter Melder wird immer noch nicht zurückgesetzt! Ich bin mir nicht sicher, ob das an der CS2 oder an itrain liegt. Hat das zufällig jemand schon mal mit TC ausprobiert?
Bei RocRail funktioniert es bei mir synchron mit der CS2 - eine im Hinblick auf die Masse unmodifizierte Ur-60213. Letzteres war bei mir ja auch die Umstellung auf den L88.

Der CAN-Bus scheint m. E. von der Gleismasse entkoppelt zu sein, so dass EIN Masseanschluss an einem s88 oder dem L88 notwendig zu sein scheint, egal ob die CS2 masseisoliert ist oder nicht.

Das Problem mit der Initialisierung besteht aber weiterhin...
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10661
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#16

Beitrag von supermoee »

Hallo,

mit Windigipet läuft das auch alles sehr sauber. WDP initialisiert mir auch die Eingänge beim Start, sodass die Anzeigen nach Start der Software auch auf der CS2 richtig dargestellt werden.

Also sollte die Ursache bei Itrain liegen.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2042
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#17

Beitrag von kukuk »

Udo Nitzsche hat geschrieben:Der CAN-Bus scheint m. E. von der Gleismasse entkoppelt zu sein, so dass EIN Masseanschluss an einem s88 oder dem L88 notwendig zu sein scheint, egal ob die CS2 masseisoliert ist oder nicht.
Es gibt hier welche, die schreiben, das es ohne Masseanschluss einwandfrei funktioniert. Märklin hat mir auch geschrieben, das es eigentlich ohne Masseverbindung funktionieren sollte. Bis zu einem gewissen Grad des Anlagenbaues hat es bei mir auch ohne funktioniert, bevor es notwendig wurde. Aber ich konnte nicht herausfinden, was genau der Grund dafür war.

Aber es ist wohl nicht egal, ob der Masseanschluss am L88 oder s88 gemacht wird, zumindest bei mir nicht. Es sieht so aus, als wenn die Masse nur an die dahinter hängenden Module weitergegeben wird, aber nicht an die in der Kette davor hängenden. Ich hatte es erst am 1. S88, aber erst nachdem ich den Masseanschluss am L88 angeschlossen habe funktionierte die Rückmeldung überall auf beiden Bussen.

Grüße,
Thorsten
Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS2, MS2 und MS1
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Roco, Trix und vielen mehr
Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3353
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#18

Beitrag von Udo Nitzsche »

kukuk hat geschrieben: Aber es ist wohl nicht egal, ob der Masseanschluss am L88 oder s88 gemacht wird, zumindest bei mir nicht. Es sieht so aus, als wenn die Masse nur an die dahinter hängenden Module weitergegeben wird, aber nicht an die in der Kette davor hängenden. Ich hatte es erst am 1. S88, aber erst nachdem ich den Masseanschluss am L88 angeschlossen habe funktionierte die Rückmeldung überall auf beiden Bussen.
Danke für den Hinweis. Ich habe ja bisher nur einen Bus. Es kann aber sein, dass ich den zweiten "N"-Anschluss am L88 noch nutzen werde.

Ich muss direkt mal nachschauen, wo ich den Masseanschluss momentan vorgesehen habe. "Traditionell" war dies am ersten s88N - bevor ich den L88 dazwischengeschaltet habe. Ohne Masse ging es auch mit L88 nicht. Es kann daher nicht schaden, die Masseverbindung auf den L88 zu legen.

Die ganze Massekonstellation wird sich im Endausbau meiner Anlage noch ändern, da der CS2-interne Booster dann keine Verbindung mehr zur Anlage haben wird - der soll, wenn überhaupt, die Magnetartikel-, Schalt- und Servodecoder versorgen. Die Masse dieses Stromkreises habe ich komplett separat verlegt.

Aber vielleicht habe ich dann aber auch schon eine CS3 - wobei mir deren "realistischeres" Gleisbild überhaupt nicht gefällt... (Ich hoffe, man kann da auf das vorbildorientierte Stellwerkslayout umschalten).
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#19

Beitrag von Dachrissie »


Das Problem mit der Initialisierung besteht aber weiterhin...
Hallo Udo,

die Initialisierung meinte ich eigentlich. Während des Betriebs funktioniert das Setzen/Löschen der Melder perfekt und zeitsynchron mit der CS2. Nur die Initialisierung von nicht besetzten Meldern funktioniert nicht in iTrain.
Das heisst, wenn sich bei getrenntem iTrain der Status eines Belegtmelders in der CS2 ändert (von belegt auf nicht belegt), bekommt iTrain diesen Statuswechsel nach dem nächsten Verbinden/Initialisieren/CS2 Neustart nicht mit.
Das Problem besteht also auch bei Rocrail?

Grüße
Christoph
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain

Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 09:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und iTrain
Gleise: C und K Gleis
Wohnort: Steyr
Alter: 49
Österreich

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#20

Beitrag von Dachrissie »

Hallo zusammen,

es war tatsächlich ein iTrain-Problem mit der Init-Abfrage der L88 Melder.
Inzwischen gibt es mit der 3.3 einen Bugfix, der das Init Problem löst.
In diesem Zusammenhang möchte ich besonders lobend den iTrain Entwickler hervorheben, der sich mit mir in Verbindung gesetzt hat, gemeinsam das Problem analysiert hat und ganz kurzfristig einen Bugfix zur Verfügung stellte!
Ich kann iTrain und den Service wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen!
Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain
Benutzeravatar

Steamer01
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Do 31. Dez 2009, 14:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3 (60216)
Gleise: K-Gleisen
Alter: 66
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#21

Beitrag von Steamer01 »

Seit dem letzten Update 4.1.2 (3) werden die Modulen die an Bus 1 und 2 hängen nicht mehr automatisch erkannt. Immer mal wieder nach dem Hochfahren von neuem die Anzahl von Modulen eingeben bevor es funktioniert. Ich habe 4 Modulen an Bus 1 und 3 Modulen an Bus 2 hängen von der L88.

Steamer 01

Niederlande
2x CS 60216 + Booster 60174 (8x) + Booster 60175 (1x) alles verbunden über Terminals.
Benutzeravatar

dampfmachine2000
InterCity (IC)
Beiträge: 512
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 18:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2 / MS2 / iPad
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Allgäu
Alter: 62

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#22

Beitrag von dampfmachine2000 »

Hallo Steamer,

genau dieses Problem ärgert mich auch, immer wieder die Länge des Rückmeldebus neu eingeben zu müssen,
zumal es mir blöderweise nicht immer gleich einfällt und ich den Fehler erst woanders vermute (okay - mein Problem)
Es muss doch möglich sein, dass der L88 bzw die CS2 sich diese Einstellung merkt.

Grüße Toni

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10661
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#23

Beitrag von supermoee »

Hallo,

Ich habe 2 Module an Bus 1 und 8 Module an Bus 3 und es wird zum Glück alles sofort erkannt mit 4.1.2 (3). Habt ihr mal ein Reset versucht?

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

Steamer01
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Do 31. Dez 2009, 14:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3 (60216)
Gleise: K-Gleisen
Alter: 66
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#24

Beitrag von Steamer01 »

Ich habe die L88 abgemeldet und nach einem Neustart wieder anmelden lassen; Alles neu eingegeben. Einmal hat es funktioniert und danach wurden die S-88 Modulen an Bus 1 und 2 wieder nicht erkannt. Die Anzahl stimmt, aber die CS2 benimmt sich alsob nichts angeschlossen ist. Nur die Fahrstrassen die direkt verbunden sind mit den 16 Anschlüssen der L88 funktionieren. Dann wieder eine andere Zahl eingegeben für Bus 1 und 2 und da funktionierte es wieder. Nach einem Neustart dasselbe Problem.

Danach alle Masseanschlüsse entfernt zwischen CS2 und L88 und S-88. Einmal wurde Alles erkannt; auch die Gleisbesetzmeldungen funktionierten und auch noch nach einem Neustart mit 15 Sekunden Ruhe (Alles ausgeschaltet). Nochmals versucht mit 15 Minuten Alles ausgeschaltet und da war das Problem wieder da.

Ich habe zwei CS3 bestellt (60216). Vielleicht geht es damit ohne Probleme.
Die CS2 bestehen aus 60214 (Master) und 60213 (Slave).

Steamer01
2x CS 60216 + Booster 60174 (8x) + Booster 60175 (1x) alles verbunden über Terminals.
Benutzeravatar

Steamer01
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Do 31. Dez 2009, 14:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3 (60216)
Gleise: K-Gleisen
Alter: 66
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: [GELÖST] Einstellungen am L88 (Märklin #60883)

#25

Beitrag von Steamer01 »

Sie jetzt mal die Lösung unter CS2 Update 4.1.2(3) verfügbar.

Steamer01
2x CS 60216 + Booster 60174 (8x) + Booster 60175 (1x) alles verbunden über Terminals.
Antworten

Zurück zu „Digital“