Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!
Benutzeravatar

Threadersteller
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 375
Registriert: Di 14. Apr 2015, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digitrax/PIKO Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Australien

Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#1

Beitrag von msslovi0 »

So, damit das im Teppichbahnforum nicht überhand nimmt hier der ausgegliederte Thread zum Thema Aufbewahrung (oder auch: kleiner Rundgang durch mein Wohnzimmer :).

Ich hab die meisten meiner Modelle derzeit in Boxen von Hans Kral/Linton:
Bild

Bezug hier: http://www.linton.de/
Die Beschriftung ist selbstgemacht und mittels Farblaserdrucker auf Etiketten 96x50,8mm gedruckt (z.B. Herma 4667, Achtung, gibt's auch von Zweckform in „wiederablösbar“. Nicht kaufen!).
Die haben aber einen Nachteil: Für die schmale Seite der Linton-Boxen sind sie zu hoch, da hier der Griff keine Höhe von 50mm zulässt. Da es außerdem mit Zunahme der Boxen unübersichtlich wurde habe ich mich hier für einen zweiten Aufkleber entschieden, der eine eindeutige Containerkennung enthält, die auch in der Verwaltungssoftware hinterlegt ist. Mit besserer Vorplanung kann man das ganze auch über einen Aufkleber lösen.
Die Containerkennung ist auf Zweckform L6009 gedruckt (nur für Laserdrucker geeignet). Die Kennung besteht aus einem dreistelligen Kürzel und einer fortlaufenden Nummer. Damit theoretisch 999 Boxen pro Typ, wobei mit der Zeit durchaus neue Typen hinzukommen können. Man kann natürlich auch billigere Aufkleber nehmen, ich wollte aber Erfahrung mit diesen „Typenschildern“ sammeln.

Außerdem gibt es Inlays für die liegende Aufbewahrung:
Bild
Die eigenen sich unter anderem für die Wagen von Kombimodell. Stehend ist es mühsam, die Wagen aus dem Schacht zu fummeln, außerdem sind danach die Klappriegel überall, nur nicht mehr am Wagen. Für euch getestet.

Die Inlays für Linton-Boxen können an individuelle Ansprüche angepasst werden. Das betrifft sowohl die Breite als auch die lichte Höhe. Preise für die entsprechende Anpassungen können bei Linton angefragt werden. Eine solche Box in meinem Fundus ist die für NMJ-Holzwagen. Durch die zusätzlichen Rungen sind diese zu breit für die Standard-Schachtbreite.

Bild
Bild

Die Außenbox von Linton hat das Maß einer doppelten Eurobox. Diese haben gleich mehrere Vorteile:
  • Durch den Siegeszug, den diese Maßeinheit in den letzten Jahren angetreten hat, bekommt man problemlos ergänzende und mit den Linton-Boxen stapelbare Boxen in nahezu allen Baumärkten, bei eBay oder bei einem der größten Anbieter in diesem Bereich: Auer Packaging (hier je nach gewünschter Version evtl. mit etwas längerer Lieferzeit)
  • Außerdem gibt es zum Preis eines Güterwaggons Transportroller, mit denen man problemlos eine größere Menge einfach und sicher bewegen kann
  • Gängige Werkzeugboxen von Festool (respektive Tanos/Systainer) haben das gleiche Maß, zwei Systainer passen genau auf eine Linton-Box
  • Das gleiche gilt für Bierkisten (vermutlich kommt das Maß da her, der Name kommt auf jeden Fall davon, dass man mit diesen Kisten eine Europalette perfekt bestücken kann)
Für Werkzeuge/Kleinteile etc. benutze ich Systainer von Festool. Für den Schubladensystainer gibt es Einsätze in verschiedenen Größen, somit kann man sich den flexibel einteilen.
Bild
Bild
Bild

Festool deshalb weil diese aufgrund der Menge, in der sie offensichtlich hergestellt werden, günstiger sind als die ohne Branding von der Festool-Tochter Tanos. Dafür bekommt man allen erdenklichen Farben:


Außerdem passen diese aufgrund des Euromaßes perfekt zu den Linton-Boxen (gilt natürlich auch für Tanos). Und sie sind einfach verkettbar und damit sind problemlos auch mehrere gleichzeitig tragbar.

Ursprünglich hatte ich meine Farben auch im Systainer, fand das aber zunehmend unpraktisch, da es keine wirklich passende Unterteilung gab. Ich habe mir daher auch die Produkte von Sortimo angesehen, quasi das Konkurrenzprodukt zum Systainer (Bosch ist vor einigen Jahren vom Systainer auf die L-Boxx von Sortimo gewechselt für Geräte der blauen Serie).
Diese haben Vor- und Nachteile ggü. dem Systainer.
Klarer Vorteil ist, dass sie einen Frontgriff haben und man sie sich daher beim Laufen nicht dauernd gegen das Knie haut. Außerdem haben sie eine etwas größere Grundfläche, passen damit aber nicht mehr zum Euromaß. Auch die Farbvarianz ist sehr begrenzt (wenn man nicht zu gebrandeten Produkten greift, die aber meist schon mit irgendwas gefüllt sind). Sie sind zwar auch wie die Systainer stapelbar und im Verbund zu tragen, allerdings muss man den Verbund lösen will man an eine untere Box ran (das war bei Systainern der ersten Generation, die es teilweise noch immer gibt, auch der Fall).

Für die Sortimo-Boxen habe ich mir bei myfoam.net Einlagen machen lassen in die die unterschiedlichen Farben perfekt passen. Leider ist dort einer der produzierenden Betriebe ausgeschieden und die Preise für die einzelnen Einlagen sind seitdem jenseits von Gut und Böse im dreistelligen Bereich.
Bild
Bild
Bild

Das gleiche auch noch für Tamiya, Vallejo, AK Interactive und Revell Aquacolor. Versuche, das ganze selbst herzustellen mit Schaumstoff und Forstnerbohrer enden primär in einer Sauerei und entsprechen nicht meinem Anspruch. Ebenfalls für euch getestet.

Von Sortimo gibt es außerdem Sortierboxen die wirklich dicht schließen. Diese benutze ich für Kleinteile aller Art:
Bild

Auch für meine Loks habe ich mir Einlagen by myfoam.net gemacht, allerdings sollten diese in einer zweiten Auflage über Griffmulden verfügen. Eine um 90 Grad gedrehte Version ist auch noch angedacht (Class 66/77, Blue Tiger und diverse Australier und Amis sind zu lang für diese Anordnung), allerdings aufgrund der astronomischen Preise by myfoam.net derzeit nicht realiserbar.
Bild


Für Container benutze ich die Grundbox von Auer, die auch Linton benutzt, in der nächsthöheren Version, versehen in dem Fall mit zugeschnittenem Schaumstoff von topschaum.de. Verklebung ist leider noch nicht so optimal, doppelseitiges Klebeband geht immer wieder ab. Außerdem ist die große Box meines Erachtens zu groß, daher bin ich jetzt auf die normal Eurobox gewechselt, die es bei Auer Packaging auch mit Scharnierdeckel gibt.
Bild

Matt
Zuletzt geändert von msslovi0 am Do 3. Mai 2018, 13:22, insgesamt 2-mal geändert.
Franconian & Western - ein YouTube-Channel zu KLV und mehr…
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2886
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#2

Beitrag von KleTho »

Hallo Matthias,

das ging jetzt aber schnell.
Danke, dass Du diesen neuen Thread um das Storage eröffnet hast.

Die lästigen Kleinteile und ihre Verstauung.
Ich habe da auch noch keine systemgerechte Lösung gefunden.
Die Festool/Tanos ist etwas zu grob und raubt, da ich sie auch in der Arbeit benutze, auch recht viel Raum durch das Schubladensystem.
Praktiabelere Lösungen aus dem Bau- oder Fachmarkt sind dann nicht wieder Systemgerecht.
Die alten Märklin Ersatzteilkästen wären die Lösung, aber wenn angeboten, nicht bezahlbar.

Das Tanos Systainer und Euroboxen zusammenpassen habe ich auch noch nicht gewusst oder ausprobiert.
Euroboxen, z.B. von Auer Packing, sind aber eindeutig die günstigeren Storage-Lösungen.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

2043er
InterCity (IC)
Beiträge: 552
Registriert: So 26. Feb 2012, 10:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Swedtram
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#3

Beitrag von 2043er »

Hallo Mathias!

Danke für den Thread!

Bin gestern Abend beim Lesen auf dein Posting gestoßen und war von den Möglichkeiten sehr angetan. Bei mir ist leider das ganze Werkzeug und der anfallende Kleinkram (Airbrush, Lacke, etc.) in kleinen Boxen in der ganzen Wohnung in Kästen verteilt. Da wird erstmal alles zusammengesucht bevor es ans Arbeiten geht... :|

Das System scheint wirklich ausgeklügelt zu sein, das gefällt mir, vorallem die Einsätze für Lackdosen.
Wir haben in meiner ehemaligen Firma auch mit so ähnlichen Kisten (lebensmitelecht) gearbeitet und die waren durchaus zweckmäßig.

Meine Partnerin ist wohl auch nicht ganz unglücklich wenn ein Kistenturm im Keller steht und nicht überall in der Wohnung die Kleinteile verteilt sind :fool:

Lg Markus
Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1120
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#4

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Hallo Matthias,

Vielen Dank für den Faden!
Linton kannte ich noch gar nicht, aber die machen genau das, was ich brauche und mir umständlich selber bauen wollte. Da werde ich mal anfragen.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10640
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#5

Beitrag von supermoee »

Hallo,

besten Dank für die Info. Sowas suche ich schon seit längerem und die Preise sind gar nicht mal so teuer, wenn ich mir dabei die Arbeit spare.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2886
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#6

Beitrag von KleTho »

Stefan,

der Aufwand ist gar nicht so groß, wenn man die richtigen Materialien zur Hand hat.

Bild

Die Container wurden vor Weihnachten mit Schaumstoff ausgepolstert.

Container von Auer Packaging.
Schaumstoff vom Pyramidenkönig
Der Sprühkleber ebenfalls.
Zwei Lagen Schaumstoff und Sprühkleber haben inkl. Versand gerade einmal €15,- gekostet und nach der Ausstattung aller Boxen ist immer noch Schaumstoff übrig!

Bild

Mir war Linton einfach zu teuer und beim Ausprobieren auf der Messe haben sich auch die Schwächen herausgestellt, so dass ich bei meiner ersten Version die Modelle noch in Luftpolsterfolie eingepackt habe.
Bei den weichen Schaumstoffzwischenwänden ohne Verklebung kann man auch empfindlicher Brawa-Modelle der Epoche II oder III lagern, ohne gleich einen Abriss zu riskieren.

Bild

Linton Train-Box ist super, aber ich schwöre auf mein Storage-System mit den selbstveredelten Produkten von Auer.
Es hat auf jeden Fall die Lagerhaltung verbessert und die Akzeptanz der Modellbahnleidenschaft in der Familie gesteigert.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10640
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#7

Beitrag von supermoee »

Hallo Thomas,

besten Dank für den Hinweis.

wie dick sind deine Schaumstofflagen? 1cm?

Ich hatte mal auf der Miba den Bau mit Kisten vom Schäfer Shop und das war nicht nur teuer, sondern sehr aufwendig. Deine Variante sieht um einiges einfacher aus.

Ich brauche die Kisten nicht zum lagern, sondern zum Transport zur Anlage, da diese sich nicht im Wohnhaus befindet. Das dauernde einpacken aus der Vitrine in die OVP ist lästig und tut wahrscheinlich der Verpackung selbst nicht besonders gut.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2886
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#8

Beitrag von KleTho »

Hallo Stephan,

der Schaumstoff ist tatsächlich 10mm stark.
Aber fest genug um sicher und schonend abzupolstern.

Für den Transport habe ich eine Euro-Wanne von Auer 60x40x7,5cm, welche ich am Boden und allen 4 Seiten mit Schaumstoff belegt habe.
Dabei kann ich in einem anderen Zimmer oder zuhause meine Modelle für einen Zug zusammenstellen, locker in die Wanne legen und komplett und sicher zum Aufgleisen transportieren.

Noch etwas zum Verarbeiten des Schaumstoffes:
Guido setzt auf ein langes Metalllineal und Cuttermesser, ich, da ich zum Glück beruflich noch Kontakt zu Kesselflicker und Scherenschleifer habe, zeichner erst meine Bahnen locker mit einen langen Lineal (von meiner Festo-Tauchkreissäge) und Filzer auf und schneide diese dann locker ohne Scherkräfte mit der guten Schneiderschere (meiner Frau). Kleben, wie vom Schaumstoffhändler empfohlen, mit einem Sprühkleber in die Boxen kleben. Überflüssig besprühte Stellen kann man problemlos mit Waschbenzin rückstandslos reinigen.

Geholfen?
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bärlin
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#9

Beitrag von Stadtbahner »

Hallo Stummis,

ich sortiere mit verschiedenen Produkten.

Eurobehälter von Bauhaus und Obi:
Rollmaterial, Gleise, Gebäude, Handregler, Trafos, etc.
Darf nicht zu schwer befüllt werden, da die Böden sonst nach ein paar Wochen durchhängen. Gut für sperrige, aber leichte Sachen wie etwa 30cm-Reisezugwagen und fertige Gebäude.

Ikea Samla-Boxen:
Elektronik-Bastelteile, angefangene Bausätze, etc.
Unschlagbar zur Aufbewahrung aller Art, passend zum IVAR-Regalsystem. Transparent, darum sieht man sofort von außen, was drin ist.

Allut EuroPlus Flex:
Kleinteile aller Art.
Die bisher beste Kleinteileaufbewahrung die ich kenne, mit herausnehmbaren und nachkaufbaren Einsatzkistchen. Gibt es im Globus Baumarkt und bei Holz Possling.
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Ladegut im Eigenbau.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10640
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#10

Beitrag von supermoee »

KleTho hat geschrieben: Di 30. Jan 2018, 17:33 Geholfen?
Hallo,

sehr, bestend Dank :gfm:

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

Threadersteller
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 375
Registriert: Di 14. Apr 2015, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digitrax/PIKO Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Australien

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#11

Beitrag von msslovi0 »

Die Allit-Teile kenn ich. Die hab ich hier mit fester Teilung für Netzwerkzubehör (Käfigmuttern, Schrauben etc.) und SAT-Zubehör (F-Stecker und so). Irgendwie ist das an mir vorbeigegangen, dass es die auch mit flexibler Teilung gibt.

Matt
Franconian & Western - ein YouTube-Channel zu KLV und mehr…
Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1120
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#12

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Ich bewahre meine Laminatbahn in einer Samoa Box auf.
Das passt super, unten sind die Fahrzeuge und oben in einem Trageinsatz sind die Gleise? Zentrale etc. haben ihre eigene, kleinere Box.
Momentan sind die Fahrzeuge in AU-Boxen oder der OVP. Allerdings ist das immer lästig, die Fahrzeuge aus den Verpackungen zu nehmen. Deswegen hatte ich mir was ähnliches wie das Linton System ausgedacht, ich kannte das bisher ja nicht. Jetzt Frage ich da Mal nach, ob die was passendes für die Samla machen können. In der Box ist genug Platz für 2 Ebenen, aber die Grundform ist halt kein Rechteck.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

LS8-18
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert: Do 26. Mai 2011, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#13

Beitrag von LS8-18 »

Hallo,

ich habe bereits 2 Boxen von Linton und die gefallen mir richtig gut. Finde die sehr angenehm im Handling. Insbesondere auch beim Transport zu Modultagen etc. Paßt bei mir sehr gut und daher sind auch drei weitere Boxen auf dem Weg zu mir. Da bekomme ich doch schon einiges an Wagen verstaut.

MatthiasW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Franken
Alter: 52

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#14

Beitrag von MatthiasW »

KleTho hat geschrieben: Di 30. Jan 2018, 15:45

Container von Auer Packaging.
Schaumstoff vom Pyramidenkönig
Der Sprühkleber ebenfalls.
Zwei Lagen Schaumstoff und Sprühkleber haben inkl. Versand gerade einmal €15,- gekostet und nach der Ausstattung aller Boxen ist immer noch Schaumstoff übrig!

Hallo Thomas,

vielen Dank für die Links, bin gerade auch beim Bestellen. Doofe Frage zum Schaumstoff noch, welchen Typ hast du genommen Glatt oder Verbundschaum. Hätte jetzt glatt bestellt, frag aber lieber mal nach.

viele Grüße
Matthias
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2886
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#15

Beitrag von KleTho »

Hallo Matthias,

glatt, Du hast es richtig erkannt.
Vergiss nicht den Sprühkleber mitzubestellen.
Und Waschbenzin zum Reinigen aus der Apotheke.
Jetzt kann mit einem langen Lineal und einer guten, großen Schere nichts mehr schief gehen.
Leider habe ich keine Fotos vom Basteln, weil alles so fix ging :lol: .

Viel Spaß und lass uns das Ergebnis sehen.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

MatthiasW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Franken
Alter: 52

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#16

Beitrag von MatthiasW »

KleTho hat geschrieben: Do 1. Feb 2018, 09:24 Hallo Matthias,

glatt, Du hast es richtig erkannt.
Vergiss nicht den Sprühkleber mitzubestellen.
Und Waschbenzin zum Reinigen aus der Apotheke.
Jetzt kann mit einem langen Lineal und einer guten, großen Schere nichts mehr schief gehen.
Leider habe ich keine Fotos vom Basteln, weil alles so fix ging :lol: .

Viel Spaß und lass uns das Ergebnis sehen.
Danke Thomas und schon sind Boxen, Schaumstoff und Kleber bestellt:-) Ach stimmt ein langes Lineal fehlt mir auch schon länger, wie lange sollte man da nehmen, 1 mtr müsste langen?

viele Grüße
Matthias
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2886
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#17

Beitrag von KleTho »

Matthias,

ich habe mich da an der Laufschienevon meiner Festo Tauchkreissäge bedient und die ist ca. 110cm lang.
Vielleicht findest Du im Baumarkt eine Aluschiene zum Putzabziehen. Die ist auch recht stabil und lang und zu vielen zu gebrauchen.
Es geht nichts über gutes Werkzeug, tolle Ideen und Platz diese umzusetzen :lol: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2886
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#18

Beitrag von KleTho »

Fragen und Ideen zu dem Thema Aufbewahrung der Moba scheint viele zu beschäftigen.
so will ich noch ein paar Bilder einstellen.

Bild
Auer Eurobehälter 60x40x9cm geschlossen mit Schanierdeckel

Bild
Auer Eurobehälter 40x30x9cm geschlossen mit Schanierdeckel

Bild
Auer Eurobehälter 40x30x7,5cm geschlossen
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

sgrabby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 311
Registriert: Di 29. Sep 2015, 17:36
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 & 2x MS2
Gleise: C-Gleis und einige M
Wohnort: Wakendorf II
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#19

Beitrag von sgrabby »

Hab in meinen Favoriten noch folgenden Link gespeichert gefunden..:

www.lokliege.de

Ähnliches Prinzip....

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 556
Registriert: Do 28. Apr 2005, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#20

Beitrag von Länderbahnmartin »

Hallo,

schaut mal auf Thomann.de, habe ich ins Auge gefasst für meine kleine Spur 0 Sammlung, zBThon Flex Universal Mischpultkoffer 2

Schönen Abend
Martin
Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1729
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 74
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#21

Beitrag von Schachtelbahner »

Da wir keine Überseeverpackung benötigen nehmen wir aus dem Baumarkt den Alukoffer Satz besteht aus 3 St für 24,95 €.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner
aus dem Nationalpark Nahe Hunsrück
bleibt gesund

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben
47 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2886
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#22

Beitrag von KleTho »

Länderbahnmartin hat geschrieben: Fr 9. Feb 2018, 16:58 Hallo,

schaut mal auf Thomann.de, habe ich ins Auge gefasst für meine kleine Spur 0 Sammlung, zBThon Flex Universal Mischpultkoffer 2

Schönen Abend
Martin
Martin,

nobel, nobel, aber nicht a Bisserl schwer?

Linton hat ja für die größeren Modelle eine ähnliche Grundlage.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Threadersteller
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 375
Registriert: Di 14. Apr 2015, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digitrax/PIKO Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Australien

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#23

Beitrag von msslovi0 »

Hier noch ein Video zu meinen Einlagen:


Und irgendwie ist da im Originalpost ein Bild abhanden gekommen. Muss ich mal suchen…

Matt
Franconian & Western - ein YouTube-Channel zu KLV und mehr…
Benutzeravatar

Threadersteller
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 375
Registriert: Di 14. Apr 2015, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digitrax/PIKO Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Australien

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#24

Beitrag von msslovi0 »

Und als kleine Ergänzung dazu noch warum ich T-Loc-Systainer besser finde als die L-Boxx:


Matt
Franconian & Western - ein YouTube-Channel zu KLV und mehr…
Benutzeravatar

TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1215
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 29

Re: Aufbewahrung: Linton, Tanos/Festool Systainer, Sortimo L-Boxx, Eurokisten etc.

#25

Beitrag von TRAXXer »

Hallo zusammen,

ich möchte diesen sehr interessanten Thread mal wieder hochkramen, weil eine Transportlösung langsam wirklich notwendig wird. Das ständige Ein- und Auspacken bei Fahrtagen sowie Modelle, die zugerüstet nicht mehr OVP-kompatibel sind, machen dies notwendig.

Dabei tendiere ich zu Thomas' Lösung, Eurobehälter günstig zu kaufen und selbst mit Schaumstoff auszukleiden. Ich überlege, statt der 9 cm hohen Boxen gleich auf die doppelte Höhe hierzu zu gehen (17,5 - 18,5 cm je nach Anbieter), da diese Boxen nur wenig teurer sind. Hierin müssten sich zwei (stehend) bzw. drei (liegend) Lagen Wagen unterbringen lassen. Die entsprechenden Einleger könnten zB eine Lage Sperrholz mit Schaum sein. Dies dürfte platztechnisch noch mal effizienter, und günstiger sein.

Meine eigentliche Frage:
Kann jemand eine Aussage treffen zum Thema Verträglichkeit der verschiedenen Schäume (Thomas hat PUR-Schaum verlinkt, Linton nutzt nach eigener Aussage PE-Schaum) mit den Lackierungen und Beschriftungen der Modelle? Oder mache ich mir da Sorgen, wo ich mir eigentlich keine machen müsste :?:

Die diversen Infos zum Thema System-Lagerboxen etc. finde ich auch hoch interessant....

Vielen Dank und schönen Sonntag noch!
Liebe Grüße, Niklas

BildBild
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“