Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1351

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

die Ludendorff-Brücke wurde heute vor 100 Jahren offiziell eingeweiht :clap:

Am Eröffnungstag, dem 15.08.1918, rollten jedoch noch keine Züge, wie die lokale Presse heute berichtet.
"Wegen technischer Schwierigkeiten beim Bau des Tunnels durch die Erpeler Ley gleich anschließend an die Brücke auf der westlichen Rheinseite konnten erst Mitte 1919 Schienen durchgängig verlegt werden", heißt es weiter. Leider ist der Bericht nur Abonnenten zugänglich und ich kann ihn daher nicht verlinken.

Insofern hier ein Bericht zur Entstehung und Bedeutung der Brücke.

Danke für euren Besuch und die netten Kommentare :D
inet_surfer88 hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 08:34
Aber ich will eigentlich keine Motocross-Strecke, sondern eine Mountainbike-Strecke bauen. Deswegen benötige ich eher Radfahrer. Aber die gibt es ja zum Glück im Angebot verschiedener Hersteller.

Mich hat eher die Technik interessiert, wie du den Untergrund mit den Fahrspuren gestaltet hast. Deswegen wollte ich da bei dir nochmals nachlesen.
Hallo Rüdiger,

gute Idee :gfm: auch weil Du sicherlich auf ein breites Angebot an Fahrrädern zurückgreifen kannst.
Dwimbor hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 09:53
Das Ganze hängt natürlich auch von der Region ab. Wenn ich das richtig sehe, sind die Dächer in Baden-Württemberg (und Franken?) traditionell meist ziegelrot, am Rhein grau, im Nordwesten graubraun.
Hallo Michael,

richtig :!: Wobei am Rhein auch des öfteren diese dunklen Brauntöne anzutreffen sind. Da werde ich bei kommenden Bauten dann auch mal ein wenig die Farbe wechseln :redzwinker:

Zwischenzeitlich habe ich die bekannte Stadtvilla von Faller zusammengebaut. Vor Jahren gekauft und jetzt endlich farblich behandelt und mit einer Außenlaterne aufgepeppt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich wünsche allen eine angenehme Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1352

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

das ist ein richtiges Schmuckkästchen geworden. Die Viessmann-Laterne an der Außenwand macht sich gut. Ach ... seufz ... was habt ihr H0-Bahner es gut. Die gleiche Laterne in 1zu160 besitzt einen Kopf, in dem im Verhältnis gleich ein Preiserlein einziehen könnte ... nochmal seufz. :D Aber ich freue mich mit Dir und drücke mir die Nase am Bildschirm platt.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10545
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1353

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

Die Villa ist Dir gut gelungen! :gfm:

Die stand auch immer auf meiner Wunschliste, aber bislang fehlte ein passendes Plätzle auf der Anlage... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 897
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1354

Beitrag von 211064 »

Hallo Wolfgang,

die Villa macht echt was her :gfm: . So gegen den Himmel fotografiert dauert es einen Moment, bis klar ist Modell oder 1:1 ... Wo wirst Du sie aufstellen?
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1355

Beitrag von alex57 »

Hey Wolfgang,

Klasse die Stadtvilla :gfm: :gfm: :gfm: Ich meine, in dem Filmchen zur Ludendorffbrücke steht so ein ähnliches Gebäude mit Türmchen, alleine in dem Trümmerfeld an den Brückenköpfen auf Remagener Seite.

Übrigens , Mitte nächster Woche rollen 10 Tonnen Blaubasalt 16/32 für mein Außenprojekt an, obwohl überall 5 -6 Wochen Liefrezeit für das Zeugs ist. :D :D

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1356

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

freut mich, dass euch die Villa zusagt :D Danke für euren Besuch und die Kommentare.
hubedi hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 14:13
das ist ein richtiges Schmuckkästchen geworden. Die Viessmann-Laterne an der Außenwand macht sich gut. Ach ... seufz ... was habt ihr H0-Bahner es gut.
Hallo Hubert,

aber auch in H0 gibt es so Laternen und Lampen die einfach zu groß sind. Habe da so den ein oder anderen Fehlkauf :redzwinker:
Dafür kannst Du in N vielmehr in einem Raum umsetzen 8)
GSB hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 20:37

Die stand auch immer auf meiner Wunschliste, aber bislang fehlte ein passendes Plätzle auf der Anlage...
Hallo Matthias,

hoffe das Platzproblem wird sich dann bald einmal lösen :D
Wenn Du einen Eigenheim-Neubau in Erwägung ziehst....... wie wäre es mit einem Haus um einen Moba-Anlagenraum herum (da hat sich alles unterzuordnen) :lol: Ich kenne da einen Elektroniker, der hat sich ein Haus um einen Schaltkasten gebaut :bigeek:
211064 hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 21:23
Wo wirst Du sie aufstellen?
Hallo Christoph,

die Villa wird oberhalb des Güterschuppens (gelber Platzhalter) positioniert.

Bild

Standesgemäß mit einem großzügigem Grundstück; soweit der Plan........
alex57 hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 22:49
Ich meine, in dem Filmchen zur Ludendorffbrücke steht so ein ähnliches Gebäude mit Türmchen, alleine in dem Trümmerfeld an den Brückenköpfen auf Remagener Seite.

Übrigens , Mitte nächster Woche rollen 10 Tonnen Blaubasalt 16/32 für mein Außenprojekt an, obwohl überall 5 -6 Wochen Liefrezeit für das Zeugs ist.
Hallo Alex,

diese Villen gibt es in der Region sehr häufig. Fahr mal durch Bad Honnef, da steht ein ganzer Villen-Wald.

Freut mich, dass Du so schnell eine Lieferung bekommst :D Mal gespannt wie das vor Ort wird.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1357

Beitrag von barnie72 »

Hallo Wolfgang,

eine schöne Villa hast du da gestaltet. Wer das Original kennt, weiß, wie viel du da abgeändert hast. :gfm:

Bin gespannt, wie Lagerhaus, Villa und Eisenbahnerhaus sich in die fertige Landschaft einfügen. :sabber:

Viel Spaß beim Weiterbasteln.

Gruß vom Kellerkind :redzwinker:

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - 100 Jahre

#1358

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,

die neue Saison lässt sich ja gut an. Die Eisernen schießt man nicht mal so eben aus dem Stadion. Wird schon werden. Die Fallervilla hast du toll hinbekommen: :gfm: Auf den Bildern wirkt sie täuschend realistisch. Klasse! Möge Deine Bastellust erhalten bleiben.

Herzliche Grüße
Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1359

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

der nun ausklingende Sommer ist einfach zu schön um ständig dem Hobby nachzugehen oder im Forum präsent zu sein. Deshalb erst heute ein kurzes Lebenszeichen von mir.

Es ist halt so, dass in den vergangen Monaten hitzebdingt einiges an Projekten im und um das Haus verschoben wurden. Da stehen einige Projekte an, die jetzt abgearbeitet wurden/werden. Dann hat ja auch die Liga ihren Betrieb aufgenommen und die Dauerkarte bei den Heimspielen in Kölle ist bei mir Programm. :)

Nun aber mit etwas Verspätung zur Beantwortung der Post. Danke für Euren Besuch und die netten Kommentare. :D
Nutri hat geschrieben:
Mo 20. Aug 2018, 20:08
Da sitze ich nun hier und mir sind die Mundwinkel nach unten gerutscht.
Eine frisch renovierte Villa... ein Schmuckstück, auch wenn da keinerlei Alterungsspuren dran sind, das macht gar nichts.
Frisch renoviert ist eben frisch renoviert und sieht echt toll aus.
Hallo Markus,

hoffe die Beweglichkeit des Kiefergelenkes ist wieder vorhanden. :mrgreen:

Danke für Dein Lob :D Ich weis ja um Deine Alterungskünste der Gebäudepatinierung. Die ist eben auch mit einem sicheren Geschick für die richtige Farbauswahl verbunden :!:

Die Villa wird den hier bereits vorgestellten Steinmagnaten, Gerd vom Bruch, als repräsentativer Wohnsitz dienen. Standesgemäß sollte sie also in Schuss sein. Schließlich werden dort künftig auch Empfänge mit VIP`s stattfinden. Eine dezente Alterung hat zumindest auf den Dachflächen und dem Mauerwerk des EG Einzug gehalten.
barnie72 hat geschrieben:
Di 21. Aug 2018, 21:37
eine schöne Villa hast du da gestaltet. Wer das Original kennt, weiß, wie viel du da abgeändert hast.
Hallo Bernd,

gut erkannt Bernd :clap: Da sind schon einige Abweichungen in der Farbgestaltung zum Bausatz. Mittlerweile mache ich mir zu den jeweiligen Farben Gedanken :wink:
roschi hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 10:14
die neue Saison lässt sich ja gut an. Die Eisernen schießt man nicht mal so eben aus dem Stadion. Wird schon werden. Die Fallervilla hast du toll hinbekommen: Auf den Bildern wirkt sie täuschend realistisch. Klasse!
Hallo Roland,

ja der Effzeeh kommt so langsam in Fahrt. Allerdings sind die Anstosszeiten mehr als gewöhnugsbedürftig. Samstag/Sonntag nach dem Frühstück zu den Heimspielen aufzubrechen ist nicht so prickelnd.

So nebenbei hat sich etwas Zeit für den Baumbau gefunden. Für die Villa mit Park fehlten mir noch die entsprechenden Bäume.
Dort soll u. a. eine Blutbuche gepflanzt werden. Der zweistämmige Rohling wurde aus 140 Litzen angefertigt.

Bild

Heute wurde die Filterwatte aufgetragen und vor dem Frisör-Termin fotografiert. Schätze da wird mit der Schere nochmals kräftig Haar gelassen.....

Bild

Ebenso standen ein paar Waldkiefern auf dem Wunschzettel. Im Frühjahr hatte ich mich bei Manfred Grünig bereits mit einer seiner Kiefernmatten eingedeckt. Ähnlich wie bei den Tannen bevorzuge ich hier die fertigen Matten, anstelle der Grasmaster-Methode.

Bild

Die Farbgebung der Borke war dann nicht so einfach. Erst nach einigen Anläufen war ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Bild

Auch die Waldkiefer wird dann noch einen kurzen Frisörbesuch erhalten.

Bild

Ich wünsche allen noch eine angenehme Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1360

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

klasse Bäumchen, besonders den Bau deiner Blutbuche werde ich im Auge behalten. So ne Blutbuche brauche ich auch noch und kann mir bei dir Anregungen holen. :redzwinker: :fool:

Auch die Waldkiefer wissen zu gefallen. :gfm: :gfm:

Liebe Grüsse ins Frisierstübchen

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 49

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1361

Beitrag von Andy_1970 »

Hallo Wolfgang,
Deine Baumbasteleien sind Dir ausgezeichnet gelungen! :gfm:
Die gekonnt sparsame Filterwatten-Verwendung führt zu einem sehr vorbildorientierten Ergebnis (da sieht selbst ohne Laub schon sehr gut aus).
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10545
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1362

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

das erste Foto hatte ich doch glatt für ein Vorbildfoto gehalten :oops: - so genial ist Dir die Rindenstruktur gelungen! :bigeek:
:gfm:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1363

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

nach dem Frisörtermin wurde dann heute belaubt :)

Danke für Euren Besuch und die netten Kommentare :D
alex57 hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 21:15
klasse Bäumchen, besonders den Bau deiner Blutbuche werde ich im Auge behalten. So ne Blutbuche brauche ich auch noch und kann mir bei dir Anregungen holen.
Hallo Alex,

dann will ich Dich nicht länger auf die Folter spannen...... so sieht die Blutbuche fertig aus

Bild

Nutri hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 05:05
Ein Schmuckstück, auch ohne Belaubung schon ein Hingucker.

Filterwatte...wenig...gaaaaanz wenig, das ist der casus knacksus.
Mit dem dezenten Aufbringen der Filterwatte hatte ich schon immer meine Probleme. Du aber allem Anschein nach nicht.
Danke Markus :D
Richtig Markus! Wie sagt der Manfred immer so schön: Einen Hauch von Nichts an Filterwatte nehmen :redzwinker:
Ich hatte jetzt ein ganzes Jahr keinen Baum mehr gebastelt und war selbst überrascht, wie die Arbeitsschritte von der Hand gingen. Letztlich ist es aber auch so, dass man ab einer bestimmten Anzahl von Bäumen den Dreh raus hat. Ich hab früher auch schon den ein oder anderen Baum wieder entlaubt :lol:


Die Rotbuche hat eine Höhe von 18 cm und im oberen Teil der beiden Kronen 13 cm Durchmesser.

Bild
Andy_1970 hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 18:14
Die gekonnt sparsame Filterwatten-Verwendung führt zu einem sehr vorbildorientierten Ergebnis (da sieht selbst ohne Laub schon sehr gut aus).
Hallo Andy,

solch unbelaubte Exemplare könnte man durchaus für ein Anlagenthema verwenden 8)

Als Laub wurde Rotbuche von der Modellbaum Manufaktur verwendet. Nach der ersten Belaubung waren noch ein paar Büschel nachzuarbeiten. Das kann man dann ohne weiteres Stunden später mit dem Modellbaumkleber machen und dann gezielt das Laub einstreuen bis es passt.

Bild
GSB hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 18:28
das erste Foto hatte ich doch glatt für ein Vorbildfoto gehalten :oops: - so genial ist Dir die Rindenstruktur gelungen!
Danke Matthias :D

Am Spätnachmittag ging es dann nach draussen zur Fotosession. Wer weis wann wir nochmals so einen blauen Himmel in den nächsten Tagen hier vorfinden.

Bild

Nach den Fotos wurde dann noch etwas Lukas Sprühfilm aufgenebelt.

Bild

Die erste Stellprobe auf der Anlage sah dann schon sehr vielversprechend aus. So hatte ich mir die Blutbuche auch bei den Überlegungen für den Park vorgestellt..... wie bestellt :D

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1364

Beitrag von alex57 »

Hey Wolfgang,

Klasse Blutbuche, würde sich auch gut in Weinheim machen. :redzwinker: Da hast mir schon mal ne schöne Vorlage geliefert,steht bei mir schon langer auf der to do Liste. :gfm: :gfm: :gfm:

Ist das Manfred Grünigs Blutbuchenlaub :?: Das hab ich in meiner Bastelkiste gefunden. :D Das hatte ich mal mit dem Baumbaukleber mitbestellt. :)

Jetzt brauche ich nur noch den frisierten Baumrohling :fool: :redzwinker:

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1365

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

das ist ein exzellentes Blutbuchenmodellexemplar. Neben dem von Dir zitierten "Hauch von Nichts", wo es mir auch noch schwer fällt dieses Nichts dosiert aufzutauchen, gefällt mir die Rindenstruktur und Farbgebung besonders gut. Prima gemacht!

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1366

Beitrag von Baureihe_54 »

Moin Wolfgang

Die sieht nach dem Frisör und belauben sehr gut aus :gfm: :gfm: :gfm:

Da muß ich aber noch eine bisschen üben :fool: . Bis ich soweit bin.


Viele Grüße aus dem Westerwald

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1367

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang

Donnerwetter....Deine letzten Bilder haben es aber in sich oder sagen wir besser Deine Bäume haben es in sich. 140 Litzen zu verzwirbeln ist ja schon
mal eine Sache für sich. Aber es kommt ja auch darauf an rechtzeitig Äste und Abgänge zu "zwirbeln."
Das ist wirklich super geworden. Unschlagbar allerdings ist Deine Rindenimitation ......erste Sahne :gfm: :gfm: :gfm:
Belaubt zeigen sich dann Deine Bäume als echter Hingucker :!: :!: :!: :!:
Die Bilder erinnern mich einen Bericht aus der Fachpresse "Büsers Bäume" oder so ähnlich jedenfalls.
Dieser Hobbykollege ist ja auch hier im Forum vertreten.
Ich finde Deine Bäume und deren Aufnahmen gehen sehr in diese Richtung......Chapeau!!!!!
Beste Grüße und bis nächste Woche sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


redrailer
Beiträge: 4
Registriert: So 9. Sep 2018, 16:23

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1368

Beitrag von redrailer »

wulfmanjack hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 21:47
Hallo Zusammen,

nach dem Frisörtermin wurde dann heute belaubt :)

Danke für Euren Besuch und die netten Kommentare :D
alex57 hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 21:15
klasse Bäumchen, besonders den Bau deiner Blutbuche werde ich im Auge behalten. So ne Blutbuche brauche ich auch noch und kann mir bei dir Anregungen holen.
Hallo Alex,

dann will ich Dich nicht länger auf die Folter spannen...... so sieht die Blutbuche fertig aus

Bild

Nutri hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 05:05
Ein Schmuckstück, auch ohne Belaubung schon ein Hingucker.

Filterwatte...wenig...gaaaaanz wenig, das ist der casus knacksus.
Mit dem dezenten Aufbringen der Filterwatte hatte ich schon immer meine Probleme. Du aber allem Anschein nach nicht.
Danke Markus :D
Richtig Markus! Wie sagt der Manfred immer so schön: Einen Hauch von Nichts an Filterwatte nehmen :redzwinker:
Ich hatte jetzt ein ganzes Jahr keinen Baum mehr gebastelt und war selbst überrascht, wie die Arbeitsschritte von der Hand gingen. Hatte hier aber auch eine gute Vorlage entdeckt. Letztlich ist es aber auch so, dass man ab einer bestimmten Anzahl von Bäumen den Dreh raus hat. Ich hab früher auch schon den ein oder anderen Baum wieder entlaubt :lol:

Die Rotbuche hat eine Höhe von 18 cm und im oberen Teil der beiden Kronen 13 cm Durchmesser.
Andy_1970 hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 18:14
Die gekonnt sparsame Filterwatten-Verwendung führt zu einem sehr vorbildorientierten Ergebnis (da sieht selbst ohne Laub schon sehr gut aus).
Sehr sehr schöne Fotos. Dienen mir als Inspiration für meine eigene Anlage. :gfm:

Benutzeravatar

Baureihe55
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: itrain SW, Digikeijs DR5000
Gleise: Peco Code 55, Roco
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 64

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1369

Beitrag von Baureihe55 »

Hallo Wolfgang,

Ich bin fasziniert. Die Blutbuche ist dir wirklich meisterhaft gelungen. 140 Drähte sind natürlich eine Ansage, da kann ich bei meinen Spur N Bäumchen nicht mithalten. Wie dick ist der Draht, den du nutzt?

Grüsse aus Karlsruhe
Michael
__________________

Jochgrimm
Mein Erstling: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... it=wildbad
Meine aktuelle Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1597729

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10545
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1370

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

Wahnsinn! :bigeek:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

chris1042
InterCity (IC)
Beiträge: 654
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 53
Österreich

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1371

Beitrag von chris1042 »

GSB hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 17:54
Hallo Wolfgang,

Wahnsinn! :bigeek:

Gruß Matthias
Absolut :sabber:
LG
Chris :D

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1372

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

es freut mich das die Blutbuche euren gefallen findet :D
Umso mehr dann auch die netten Kommentare :!:
alex57 hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 22:07
Ist das Manfred Grünigs Blutbuchenlaub :?:

Jetzt brauche ich nur noch den frisierten Baumrohling
Hallo Alex,

Ja das Laub ist vom Manfred. Den Rohling bekommst Du hin :redzwinker: Zum Frisieren kann ich mit der Schere vorbeikommen :lol:
hubedi hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 05:30
Neben dem von Dir zitierten "Hauch von Nichts", wo es mir auch noch schwer fällt dieses Nichts dosiert aufzutauchen, gefällt mir die Rindenstruktur und Farbgebung besonders gut. Prima gemacht!
Hallo Hubert,

Roman hat es ja in seinem Thread auch treffend beschrieben. Die Watte kräftig auseinander ziehen und zupfen.
Baureihe_54 hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 08:03
Da muß ich aber noch eine bisschen üben . Bis ich soweit bin.
Hallo Klaus,

die Linde die Du kürzlich beim Alex dabei hattest, spricht aber schon für sich :gfm:
Der Dampfer hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 13:29
140 Litzen zu verzwirbeln ist ja schon mal eine Sache für sich. Aber es kommt ja auch darauf an rechtzeitig Äste und Abgänge zu "zwirbeln."
Das ist wirklich super geworden.
Hallo Willi,

damit man da den Überblick behält ist Grundvoraussetzung ein gutes Foto des Winterhabitus von seinem Wunschbaum. Man legt dann die gewünschte Höhe des Baumes und die Höhe der ersten Astgabelung fest. Hiernach bestimmt man wie viele Astreihen inclusive Krone der Baum dann verträgt. Im Falle der Blutbuche waren das 7 (bis zu 9 gehen; alles darüber hinaus sollte man vermeiden). Die unteren Astreihen vertragen je nach Baumart 8-12 Litze und je höher man in die Astreihen geht, desto weniger Litze nimmt man. Sprich ganz oben 4-6 Litze. Im Falle der zweistämmigen Buche hat dann jeder Stamm im Vorfeld die Anzahl der Litze zugewiesen bekommen (80/60). Bedeutet: Bevor ich mit dem Zwirbeln loslege werden die jeweils benötigten Litze auf einem Blatt Papier notiert und am Schluss zusammengerechnet....... ergab dann 140 :fool:

Ich halte mich dann an den Plan und der Rest geht mit Gefühl :redzwinker:

Ich bringe dann nächste Woche mal Rohmaterial mit und werde dann mit der Andrea gemeinsam etwas zwirbeln. :fool:
Frauen haben für so etwas besondere Fingerfertigkeiten :D :pflaster:
redrailer hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 13:38
Sehr sehr schöne Fotos. Dienen mir als Inspiration für meine eigene Anlage.
Hallo,

freut mich. Im Inhaltsverzeichnis findest Du unter Vegetation noch weitere Anleitungen zum Baumbau:
viewtopic.php?p=1318402#p1318402
Baureihe55 hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 13:41
140 Drähte sind natürlich eine Ansage, da kann ich bei meinen Spur N Bäumchen nicht mithalten. Wie dick ist der Draht, den du nutzt?
Hallo Michael,

die brauchst Du auch bei N nicht. Schätze mal 80 dürften für einen großen Baum schon reichen, denn Du musst ja auch genügend Abstände zwischen den Astreihen halten. Ich verwende Kupferlitze in der Stärke von 0,15 mm.

Danke an Matthias und Chris :D

Ich wünsche allen einen guten Start in das Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1373

Beitrag von RRVRR »

Die Stadtvilla ist ja mal klasse....bei dem Rest der Beitraege muss ich mich erstmal durchwuehlen, hab ja einiges verpasst. :oops:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 947
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1374

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

es ist immer wieder beeindruckend welch Zeit und Mühe Du in den Bau Deiner (nicht grade wenigen) Bäume steckst. Dafür belohnst Du Dich mit Unikaten, die es so sicher nirgends anders auf einer Moba zu finden gibt. :gfm:

Auch die neuen Bäume für die Villa wissen sehr gut zu gefallen :)

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1342
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bäume für die Villa

#1375

Beitrag von UPBB4012 »

Moin Wolfgang!

Die Villa ist wirklich astrein geworden :!:
Sozusagen ein absolut stimmiges Stück Architektur :hearts:

Und zu Deinen Bäumen fällt mir jetzt irgendwie einfach nix mehr ein . . . :bigeek:
:gfm: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm:

Auf das Gesamtensemble aus der Villa und den tollen Bäumen spanne ich schon jetzt :mrgreen: :lol:

Viele liebe Grüße,
Dein
Axel
Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“