Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1476

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Wolfgang

Ich mache es heute ganz kurz :gfm: :gfm: :gfm: :gfm: sehr.

Viele Grüße aus dem Westerwald

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1477

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang
Lolita Horizontale...... :lol: :lol: :gfm: :gfm: . Fraglich nur ob Esso das auch duldet ;immerhin sollén sich ja Fahrer und Auto an der Tanke regenerieren können :mrgreen: .
Die Opel hast Du klasse in Szene gesetzt. Bei der angehobenen Limousine wird mir allerdings Angst und bange um den Monteur. Keine Unterstellböcke
,kein nix....UVV ..nie gehört: Paßt also ,absolut EP.3 :lol: :gfm:
Der Esso Servicekombi bereichert die Szene an der Tanke und ich glaube nur zu gerne das Didi Langbein mit der heißen Dame ein "Spritztour" machen möchte,was auch immer das bedeutet. :sabber: :pflaster:
Über das Tankstellendach würde ich mir keine zu großen Sorgen machen.Es hat immer Dächer gegeben bei denen es knapp war mit LKW und welche bei denen man drunter durch fliegen konnte.
Danke nochmal für Deine Organisation bei unserem Stummitreffen :gfm: :gfm:
Beste Grüße sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1478

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

du hast deine Beutestücke ( die Opel´s :hearts: ) von der Messe sehr schön in Szene gesetzt, garniert mit schönen Geschichten und langbeinigen Fegern :gfm: :gfm: :gfm:

Cars and girls kommt immer gut an. :redzwinker:

Richtig viel Verkehr an der Tanke :bigeek: :gfm:

Grusss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1479

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

herrliche Szenen rund um die Tankstelle. :gfm:

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1480

Beitrag von giesl ejektor »

Hallo Wolfgang,

zunächst auch von mir ein dickes Dankeschön für die Arbeit, die Du in unser Stummitreffen investiert hast.
Es war wieder toll, mit Euch zu plaudern!

Und nun zu Deinen herrlichen Arrangements von Villa über Spielplatz bis zur Tankstelle! :gfm:
Alles passt sich wieder mit der natürlichen Harmonie des Originals in die Anlage ein, super! :hearts:

Gerade die Tankstelle lässt Jugenderinnerungen an die "Halbstarkenzeit" wieder hoch kommen, da musste der
Tiger in den Tank der Fuffziger, nee nicht in die BR 50, sondern die 50er Zündapp. :mrgreen:
Hochoktaniges war gerade gut genug, um dem Kumpel mit der Herkules die entscheidende Radlänge voraus zu sein.
Hach, was waren das für unbeschwerte Zeiten! :hearts:

Und den Holder habe ich damals bei uns auch ab und an an der der Tanke getroffen. Erwin hieß bei uns allerdings Edwin,
genannt Karbid-Edwin, weil ihm als jungem Mann beim Bombenbasteln mal so ein Wasser-Karbid Experiment um die Ohren
geflogen ist. Die waren zwar noch dran, dafür war danach das Augenlicht nicht mehr das Beste.


Die Besenszenen sind erstklassig, da bin ich gespannt, welche Du davon favorisierst!


Bis bald und beste Grüße

Lutz

P.S. Lolita und Erwin scheinen Königskinder zu sein, sie konnten zusammen nicht kommen! :fool:

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1481

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,
da bin ich endlich mal wieder. Hier muss man ja wahrlich fix on air sein, was du hier in den letzten Wochen so ausgepackt und aufgestellt hast. Zunächst noch einmal ein dickes Dankeschön für all die Mühen, die Du Dir mit unseren Treffen in diesem Jahr gemacht hast. :hearts: Das hat mir immer wieder viel Spaß bereitet, auch wenn ich auf der IMA in Köln nicht bis zum Schluss dabei sein konnte.

Eigentlich hatte ich direkt zu Deinem Tankstellenbild etwas posten wollen. Aber gewisse gerichte Nachbarschaft behagt mir nicht so. Ich fand das ist ein schönes Objekt geworden, feine Retrosache. Die weitere Ausgestaltung :gfm: sehr schön, hast du dass auch mit feinen Geschichten verbunden. Eine Frage habe ich dann aber doch:
Bild
Gibt es denn rund um die Villa kein Sperrgebiet. Lag da nicht auch ein Kinderspielplatz nebenan. Die freie Werbung für solche Dienste ist ein wenig suspekt. Vielleicht bringst du noch zeitgemäß die Sittenpolizei auf den Weg. :fool:

Hat viel Spaß gemacht, hier wieder reinzuschauen.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
LMoBaG Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1482

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

es freut mich das die Besenszenen zur Tankstelle mit Werkstatt gefallen gefunden haben. Danke für euren Besuch und die netten Kommentare. :D

@ Matthias, Chris, Jürgen, Holger, Wolfgang, Bernd, Klaus, Willi, Alex, Hubert, Lutz und Roland:
Die Antworten auf die Post wird heute einmal etwas kürzer gehalten. Beim ersten Versuch hatte ich schon fast alles fertig und es kam Catzila hinzu. Der Kater forderte seine Streicheleinheiten und legte sich auf die Tastatur :fool: und schwups war alles weg. :roll:

Anstelle der erhofften Liebkosungen gab´s dann Schännes. :aetsch:

Die Retro-Tankstelle ist den frühen 70ern zuzuordnen. Ich versuche mich so in Epoche III - IV und sehe da nicht alles so eng. Lolita Horizontale kann hier auf dem Land noch freizügig ihrem Gewerbe nachgehen. Für die Kundenakquise lässt sie sich schon was einfallen.
Ihr Vorbild ist et Brigittche.
Zu Lebenszeiten in Koblenz eine Institution. Jeder Stadtführer hatte bei der Altstadtbesichtigung auch einen Abstecher zum Brigittche im Programm. :mrgreen: :pflaster:

Die P2 wurden nach der Neuerscheinung sofort auf dem Einkaufszettel für die IMA notiert. Ja Willi; die Sicherheitsvorschriften haben seit den 70er stark zugenommen. Das ist auch gut so. Die Gebrüder Wagenknecht sind Profis und gehen so manches kalkulierbares Risiko ein.

Danke Lutz! Erinnere mich gerade auch an meine 50er Zündapp-Supersport. Einfach klasse und eine schöne Zeit. :hearts:
Tja und Nachbarschaft(en) kann man sich ja nicht immer aussuchen. :redzwinker: Und so ist das auch auf der Moba..........
womit ich dann beim nächsten Projekt angelangt bin.

Für eine Feuerwache neben der Tankstelle, war ich seit längerem mit Gebäudekomplexen diverser Hersteller am liebäugeln. Entweder waren sie zu klein, zu dörflich oder eben einfach zu groß und würden dann wie ein Koloss zur bisherigen und kommenden Bebauung wirken.

Andererseits hatte ich mir vor etwa 35 Jahren die Vollmer-Straßenmeisterei zugelegt. Fix zusammengebaut und über Jahre mit meinem Sohn auf der Teppichbahn als Dummy benutzt. Von den Abmessungen her passt das Gebäude sehr gut zum bisherigen Ensemble, nur die Farbgebung war dann mal (wie so oft) nicht nach meinem Geschmack. Und so sah das Gebäude vor der Restaurierung aus.


Bild

Bild

Bei dem in die Jahre gekommenen Gebäude fehlten die Kamine und es musste dann komplett in alle Einzelteile zerlegt werden. Doch dazu später mehr.....


Bis dahin allen eine schöne Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1483

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

Es geht doch nichts über Geschichten die aus dem prallen Leben gegriffen sind ... :D Eine Zündapp hätte ich damals gerne gehabt, aber das war mit meinen Eltern nicht zu machen. Ich besaß nur eine Mofa, die aber natürlich auch an der seinerzeit üblichen Zweitakt-Säule mit Glaskolben und Handpumpe vorgefahren ist. Und bis der Tankwart mal Zeit hatte, war mein Tank schon voll ... man kannte sich.

Aus dem alten Bausatz lässt sich was machen. Mir gefällt die unregelmäßige Dacheindeckung. Da juckt es mir auch gleich in den Fingern ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1344
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1484

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Wolfgang,

ein Feuerwehrhaus? Das ist ganz nach meinem Geschmack. Die Tore können dann nur Rot werden, oder?

Ich bin gespannt, was du aus dem Gebäude machst.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1485

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

die Vollmer Straßenmeisterei...demnächst Feuerwehrhaus....bietet Potential und pass t von der Größe her bestimmt gut auf deine Moba.

Das Dach und seine Eindeckung :gfm: sehr gut....das entsprechend patiniert...... :redzwinker:


Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2735
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1486

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Wolfgang,

ja das gefällt mir - alte Bausätze wieder zerlegen und neu aufbauen und dann in deiner Gestaltungsweise präsentieren - wird bestimmt wieder ein Schmuckstück :D

Habe auch einige Umzugskartons mit fertigen Häusern aus den letzten 40 Jahren gesammelt - müssten so an die 80 Stück sein - da werde ich auch noch das ein oder andere aufarbeiten ...

So manches Gebäude hatte ich auch mehrmals - da kann man sich dann so wie jetzt beim Sägewerk die Sahnestückchen heraus suchen.

Kannst ja mal so ein wenig die einzelnen Schritte des Umbaus hier dokumentieren - ist vielleicht für den ein oder anderen auch eine Motivation mal ein Gebäude umzugestalten.

Freue mich auf deine Einfälle und bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Tankstelle 03 (Begegnungen an der Tanke)

#1487

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Wolfgang

vielen Dank für den Link vom Brigittche . Es ist sogar im Stadtrat von Koblenz im Gespräch ihr ein Denkmal an Ihrer Alten Arbeitsstätte im Altengraben ein Denkmal zustellen. Das ist für mich als ehemaliger Koblenzer eine Erinnerrung , der 56 Jahre in Koblenz gewohnt hat.
Ich hatte auch eine Zündap Supersport. Das war ein heißes Gerät.

Auf die Aufarbeitung deiner Feuerwache bin ich sehr gespannt.

Viele Grüße aus dem Westerwald

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1488

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

die Verwandlung der Straßenmeisterei in eine Feuerwache ist abgeschlossen.

Kurz zur Post mit einem Dankeschön für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
hubedi hat geschrieben:
Mo 26. Nov 2018, 21:33
Aus dem alten Bausatz lässt sich was machen. Mir gefällt die unregelmäßige Dacheindeckung. Da juckt es mir auch gleich in den Fingern ...
Hallo Hubert,

meine Finger sind jetzt wieder Juckfrei. :mrgreen:
Hier der Vergleich vorher und nachher:

Bild

Bild
inet_surfer88 hat geschrieben:
Mo 26. Nov 2018, 23:01
ein Feuerwehrhaus? Das ist ganz nach meinem Geschmack. Die Tore können dann nur Rot werden, oder?
Hallo Rüdiger,

die Tore konnten einfach nur Rot werden. :redzwinker:

Bild
alex57 hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 00:00
Das Dach und seine Eindeckung :gfm: sehr gut....das entsprechend patiniert......
Hallo Alex,

zu den zwei selbst angefertigten Kaminen habe ich dem Dach noch eine FW-Sirene spendiert. Die Kamine erhielten noch eine Einfassung mit Teerpappe.

Bild

Bild
schnuffi02 hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 09:13
Kannst ja mal so ein wenig die einzelnen Schritte des Umbaus hier dokumentieren - ist vielleicht für den ein oder anderen auch eine Motivation mal ein Gebäude umzugestalten.
Hallo Wolfgang,

derlei Berichte gibt es eigentlich ausreichend. Von daher verzichte ich grundsätzlich auf Fotodokumentationen um Wiederholungen zu vermeiden. :wink:

Bei der Gestaltungsänderung des Gebäudes war das umlaufende grobe Mauerwerk des EG bestimmend. Hier musste eine klare Trennung zur verputzten DG-Fassade her. Es war daher naheliegend die regionalen Tuff-Mauern nachzubilden. Nachdem der Bausatz wieder in alle Einzelteile zerlegt wurden folgende Veränderungen vorgenommen:

Tore und Fensterrahmen des UG: Feuerrot von Revell
Mauerwerk: Tuff - 1 Teil Weis zu 8 Teilen Schwarz (Malerfarben)
Fassade DG: Weis mit einem kleinen Anteil Schwarz und Alterung mit Vallejo Schwarz Wash (verdünnt)
Innenboden, Dachrinnen und Fallrohre: Grau von Revell
Holz: Dunkelbraun von Marabu
Dach: Anthrazit; etwas Granierung mit Heki Betonfarbe und Alterung mit Vallejo Schwarz Wash (verdünnt)
Leitern und Sirene: Humbrol Stahlgrau (Nr. 87)

Bild

Baureihe_54 hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 10:03
vielen Dank für den Link vom Brigittche . Es ist sogar im Stadtrat von Koblenz im Gespräch ihr ein Denkmal an Ihrer Alten Arbeitsstätte im Altengraben ein Denkmal zustellen. Das ist für mich als ehemaliger Koblenzer eine Erinnerrung , der 56 Jahre in Koblenz gewohnt hat.
Hallo Klaus,

ein Denkmal würde diese Lücke in der Altstadt schließen. 8) Das Brigittche stand ja schließlich Jahrzehnte dort und irgendwie fehlt da jetzt was. :redzwinker:

Bild

Bild

Die Feuerwache kann dann an ihrem Bestimmungsort platziert werden. Hierzu laufen derzeit die Vorbereitungen......

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1489

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

das sieht doch gleich gaaanz anders aus. Die Schornsteine und der ganze Dachgarten sind Dir prima gelungen. Du hast sogar die typischen Blechabdeckungen rund um die Kamine und an den Dachgauben nachgebildet. Die Sirene hat ja gewaltige Ausmaße. Bei Alarm fällt da wohl jedem Anwohner der Löffel aus der Hand ... :D Der Dachpatinierung hätte für meinen Geschmack vielleicht noch ein paar Farbnuancen oder Schattierungen mehr gut getan. Aber wie gesagt, dass ist Geschmackssache und vom angenommenen Modellstandort des Gebäudes und damit von der nachgebildeten Dreckbelastung abhängig. Ich bleibe gespannt, wie das ganze Ensemble hinterher aussieht ...

Ich finde übrigens, von detaillierten Baubeschreibungen kann ich meistens doch noch etwas abschauen. Klar gibt es schon eine ganze Menge davon ... aber ich lerne gern einen Kniff oder eine spezielle Technik dazu, die mir bislang noch nicht über den Weg gelaufen ist. Und wir alle haben sicher unsere eigene Vorgehensweisen, die sich von anderen unterscheiden. Aus eigener Erfahrung weiß ich natürlich, wie viel Zeit in eine solche Dokumentation fließt. Aber, wenn niemand etwas schreibt, gibt es auch nichts zu lesen ... :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1490

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

da hast du aber ne Menge aus dem Bausatz rausgeholt. Kein Vergleich mit den Ausgangsbildern. :redzwinker:
Auch die Tore sehen doch nun ganz anders aus. Durch die dunkle Mauerfarbe fallen die Löche der Torganiere ja fast garnicht mehr auf. :redzwinker: Sehr stimmig. :gfm: :gfm: :gfm:

Ob man das Dach noch weiter einsaut, wie Hubert vorgeschlagen hat, is ne persönliche Geschmacksfrage :redzwinker:

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1491

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang

Der Wolfgang hat es neu gemacht,
das Haus in dem die Brandwehr wacht.

Die Kameraden freu´n sich nun gar sehr,
ein neues Haus für Feuerwehr.

Im Mannschaftsraum da hängt ein Kreuz,
in der Halle steh´n Magirus Deutz.

Die Angst vor Feuer ist nun kleiner,
das Gerätehaus dagegen feiner.

Wünschen wir nun Glück der Wehr,
kommt stets gesund hier wieder her.

Dies zu wünschen tu´ ich gerne,
es grüßt der Willi aus der Ferne. :redzwinker: 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2735
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1492

Beitrag von schnuffi02 »

Guten Morgen Wolfgang,

kann mich eigentlich nur den " Vorrednern" anschließen - das Objekt ist hat eine schöne Verbesserung erhalten :gfm: :gfm:

Finde es auch schön, wie du durch den Kontrast der Farben dem Ganzen ein neues Gesicht gibst - schon allein die rechte verputzte Fläche im OG ist vorher nicht groß aufgefallen - jetzt da ein Kontrast zum EG da ist fällt sie sofort ins Auge.

Mal sehen, wo du sie einbaust ...

Noch einen schönen Tag und bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10545
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1493

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

ich bin immer wieder erstaunt wie Du & andere Stummis hier alte gebaute Häuser zerlegt und komplett renoviert. :o Auf so ne Idee bin ich noch nie gekommen :oops: - ich hab höchstens mal farblich was ausgebessert...Aber meine Häuser sind auch meist sehr massiv verklebt, da funktioniert das mit dem Auseinandernehmen sicherlich nicht unfallfrei... :roll:

Wobei manch Häusle sich dann doch auch bei leichten Berührungen plötzlich in Einzelteile zerlegt hatte... :lol:

Na auf jeden Fall ist Dir die Überarbeitung gut gelungen, das Gebäude wirkt jetzt ganz anders! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2747
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1494

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Wolfgang,
Hubert "bemängelte" wohl die etwas kräftigeren dunklen Flecken rechts.
wulfmanjack hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 21:44
Bild
Für mich sind sie plausibel, wenn auf der Seite noch ein Baum wächst. Dann setzen danebenstehende Gebäude gerne etwas Moos an ;)

Ansonsten: sehr gelungen :gfm:

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich

P.S.: Ein einzeln stehender Schlauchturm wäre auch nicht schlecht...
Zuletzt geändert von Mornsgrans am Sa 1. Dez 2018, 12:55, insgesamt 2-mal geändert.
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1495

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Wolfgang

Deine Feuerwache ist dir sehr gut gelungen :gfm:
Ich bin mal gespannt wie es auf der Anlage aussieht.

Schöner Tag im Stadion wünsche ich dir.

Viele Grüße aus dem Westerwald

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1496

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,
:hammer: die Villa :hammer: der Spielplatz :hammer: die Tanke :hammer: jetzt die Feuerwache - du hämmerst ja den absoluten Wahnsinn auf Deine Anlage!! Klasse! :gfm: :gfm: Leider haben wir uns heute wohl verpasst. Kam 50 MInuten verspätet, weil meine Regionalbahn über das Rheindorf umgeleitet werden musste. Immerhin sah ich den Übeltäter noch in Köln im Hbf. Und was für ein Anblick. Zwei 218 schleppten im Dieselbass einen ICE ein. Ich wünsche Dir noch eine schöne erste Adventswoche!

LMoBaG Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 57

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache

#1497

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas »

Moin Wolfgang,

wenn das so weitergeht, wird das ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Hamburgern und den Kölnern...

Das du an die Sicherheit deiner Anwohner denkst spricht für dich. Es ist doch immer wieder, was man so aus den ollen Dingern noch rausholen kann. Und deine Farben passen ja auch zur Weihnachtszeit.
Warum hast du eigentlich alle Türen zu an dem Modell? Mit einer offenen Tür und einem halb herrausschauenden Feuerwehrwagen, könnte man ganz nette Szenen gestalten...nur so als Idee.

Bin dann mal gespannt, wie es weitergeht...

Grüße Andreas
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache 02

#1498

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

die Feuerwache ist nun an ihrem Bestimmungsort angelangt.

Danke für euren Besuch und die netten Kommentare über die ich mich sehr gefreut habe. :D
hubedi hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 22:42
Die Sirene hat ja gewaltige Ausmaße. Bei Alarm fällt da wohl jedem Anwohner der Löffel aus der Hand ...
Hallo Hubert,

Du kennst sie ja noch von früher diese E57 Feuerwehrsirenen. Sie haben uns ja in unserer Jugendzeit öfters bei einem Probesalarm auf die Schulhöfe getrieben (eine willkommene Unterrichtsunterbrechung :clap: ). In der Tat hat sie gewaltige Ausmaße, wie ich bei meinen Recherchen für eine geeignete Alarmierung feststellen konnte. Zufällig fand sich ein maßstabsgerechter Polsternagel als Sirene. 8)
alex57 hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 23:24
Ob man das Dach noch weiter einsaut, wie Hubert vorgeschlagen hat, is ne persönliche Geschmacksfrage
Hallo Alex,

ich gehöre da eher zu der Dezent-Fraktion. Wenn ich mir so die realen Dächer ansehe, komme ich der Sache für meinen Geschmack doch nahe. So ein richtig verschmutztes Haupt haben Gebäude eher selten. Und das war vor Jahrzehnten nicht viel anders. :redzwinker:
Der Dampfer hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 09:02
Wünschen wir nun Glück der Wehr,
kommt stets gesund hier wieder her.
Hallo Willi,

mein Dichterfreund! Wenn Du mal keine Lust mehr am Schrauben und öligen Fingern hast, dann kannst Du sicherlich in der schreibenden Zunft Deinen Lebensunterhalt aufrecht erhalten. :gfm:
Nutri hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 10:12
Ich kann mich da den Worten von Hubert nur anschließen. Man muss schon ein "bisschen" mehr können, als nur den Bausatz zusammenzufügen. Hier und da etwas hinzufügen, was das Gebäude noch realistischer erscheinen lässt und das ist Dir gelungen.

Überhaupt scheint mir, dass Du und Hubert zwei Modellbahner seid, die recht viel Zeit im Forum verbringen. Nicht nur rumstöbern und gucken sondern auch kommentieren, berichten und vorschlagen.
Gerade Du, Hubert, bist jemand, der intensiv im Forum präsent ist. Sind es auf der einen Seite Deine umfangreichen Berichte Deiner eigenen Anlage, auf der anderen Seite bist Du in vielen Trööts unterwegs und hinterlässt Kommentare, die konstruktiv aber auch manchmal kritisch sind, was ich persönlich nicht als Kritik, eher als Verbesserungsvorschlag sehe.
Was mir öfters auffällt, sind nämlich die, die eine enorme Anzahl an Beiträgen haben. Meist kommt nur heiße Luft, Kritik, Besserwisserei oder Gezeter. Etwas Eigenes hat man noch nicht auf die Füße bekommen oder wird nicht gezeigt. Wahrscheinlich aus Angst, selbst kritisiert zu werden.
Ihr seid da Gott sei Dank anders.
Hallo Markus,

im Laufe der Zeit entwickelt man ja zu Gebäuden eigene Vorstellungen und lernt die dann umzusetzen. Diesbezüglich habe ich dem Forum auch viel zu verdanken.

Es ist der Erfahrungsaustausch im Forum, der uns alle bereichert Markus. Insofern versuche ich mich da ein wenig einzubringen, kann aber nicht in allen Tröts aktiv sein. Jeder hat so im Laufe der Zeit seine Favoriten und es kommen immer neue Schätzchen dazu. Sachliche Kritik und auch Selbstreflektion hat noch niemandem geschadet. Wie im wahren Leben ist selbst in einem Moba-Forum nicht alles Friede, Freude......
wobei wir dann bei einem von Dir zu Recht angesprochenen Thema sind. Es zieht sich wie ein grüner Faden durch dieses und andere Foren. :roll:

Ich sag`s mal ganz einfach: Ich habe allerhöchsten Respekt vor jedem Modellbauer der hier und andernorts seine Anlage, Basteleien etc. präsentiert. Dabei spielt das Niveau des Anlagenbaus, Konzept, Fertigkeiten für mich keine Rolle. Schließlich sind auch die zeitlichen, finanziellen und räumlichen Möglichkeiten des Einzelnen sehr unterschiedlich ausgeprägt. Entscheidend ist die Traute etwas zu zeigen; den Spaß am Hobby gemeinsam zu teilen und von einander zu lernen.

Anders verhält es sich mit der Fraktion "Ich weis was" :shame: Man liest es und macht nen Haken dran und manchmal liest es man besser nicht. In anderen Foren gibt`s einen Ignore-Button; wäre vielleicht mal eine Überlegung wert.....
schnuffi02 hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 10:28
Finde es auch schön, wie du durch den Kontrast der Farben dem Ganzen ein neues Gesicht gibst - schon allein die rechte verputzte Fläche im OG ist vorher nicht groß aufgefallen - jetzt da ein Kontrast zum EG da ist fällt sie sofort ins Auge.
Hallo Wolfgang,

das hätte sich andernfalls schlecht darstellen lassen und war dann Grundbedingung für die Neugestaltung.
GSB hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 13:16
ich bin immer wieder erstaunt wie Du & andere Stummis hier alte gebaute Häuser zerlegt und komplett renoviert. Auf so ne Idee bin ich noch nie gekommen - ich hab höchstens mal farblich was ausgebessert...Aber meine Häuser sind auch meist sehr massiv verklebt, da funktioniert das mit dem Auseinandernehmen sicherlich nicht unfallfrei...
Hallo Matthias,

kann bei Dir ja noch werden; Du wirst ja auch älter. :wink:
Meine Gebäude sind ja auch nicht mittels Siemenslufthaken zusammengebaut. :lol:
Mornsgrans hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 18:44
Hubert "bemängelte" wohl die etwas kräftigeren dunklen Flecken rechts.

Für mich sind sie plausibel, wenn auf der Seite noch ein Baum wächst. Dann setzen danebenstehende Gebäude gerne etwas Moos an ;)

P.S.: Ein einzeln stehender Schlauchturm wäre auch nicht schlecht...
Hallo Erich,

ich muss es hier und heute wieder einmal feststellen :aetsch:

Du bis ene Fuchs :lol:

Der Schlauchturm war einmal in den Überlegungen drinnen. Aufgrund des Gesamtbildes und der Platzverhältnisse ist er aber durch das Raster gefallen.
Baureihe_54 hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 08:47
Schöner Tag im Stadion wünsche ich dir.
Hallo Klaus,

Dein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. :D
roschi hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 21:08
Leider haben wir uns heute wohl verpasst. Kam 50 MInuten verspätet, weil meine Regionalbahn über das Rheindorf umgeleitet werden musste. Immerhin sah ich den Übeltäter noch in Köln im Hbf. Und was für ein Anblick. Zwei 218 schleppten im Dieselbass einen ICE ein.
Hallo Roland,

hätte ich von Deinem Erscheinen etwas gewusst...... schade. Klasse das Du den weiten Weg für den Axel auf Dich genommen hast. :gfm:
Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 01:09
wenn das so weitergeht, wird das ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Hamburgern und den Kölnern...

Und deine Farben passen ja auch zur Weihnachtszeit.
Warum hast du eigentlich alle Türen zu an dem Modell? Mit einer offenen Tür und einem halb herrausschauenden Feuerwehrwagen, könnte man ganz nette Szenen gestalten...nur so als Idee.
Hallo Andreas,

das wird wohl so weitergehen. Sie dominieren mit zunehmender Spielpraxis mehr und mehr diese Liga.

Weihnachtszeit und diese süssen Verlockungen lauern überall auf Schritt und Tritt. :sabber:
Wir haben gerade mal den 4.12. und da sind noch jede Menge Türen zu. Ich weis....... Du hast als Kind wahrscheinlich diese Adventskalender mit ihrem Inhalt bereits am 1. ähm :pflaster: :lol:

Klar werden die Tore geöffnet, wenn denn die Einsatzfahrzeuge vom Beschrifter zurück kommen. Nur der Jong hat im Moment wenig Zeit. Also bitte noch etwas Geduld. :wink:

Etwas versteckt hinter dem Spielplatz steht die Feuerwache

Bild

Und endlich haben die zwei Pyramidenpappeln ihren Verwendungszweck gefunden. Die hatte mir vor Jahren ein lieber Seminarkollege im Gegenzug zu zwei Tannen angefertigt. Lieben Danke Micha :D

Bild

Für den Untergrund hatte ich dann Betonplatten auf dem Forex angefertigt. Danke Alex für die Infos zur Größe :redzwinker:
Zur KFZ-Werkstatt hin wurde noch ein Metallzaun errichtet.

Bild

Da ist jetzt genügend Platz für einige feuerrote Spielmobile

Bild

So sieht jetzt das ganze Ensemble der Neustadt in Linz aus

Bild

Bild

Es werden wohl noch 1 - 2 Platzlaternen platziert. Bis zur Auslieferung der Fahrzeuge werde ich mich jetzt vermehrt dem Fahrbetrieb widmen.
Die wesentlichen Baumaßnahmen sind für d. J. abgeschlossen.

Ich wünsche euch allen eine schöne Adventswoche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

chris1042
InterCity (IC)
Beiträge: 654
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 53
Österreich

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache 02

#1499

Beitrag von chris1042 »

wulfmanjack hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 21:14

So sieht jetzt das ganze Ensemble der Neustadt in Linz aus

Bild

Ich wünsche euch allen eine schöne Adventswoche!

Viele Grüße
Wolfgang
Einfach herrlich diese Aufnahme,da passt eines zum anderen und alles zusammen ergibt einen perfekten Eindruck von der Realität,wahsinn :hearts:
LG
Chris :D

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Feuerwache 02

#1500

Beitrag von alex57 »

wulfmanjack hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 21:14


Für den Untergrund hatte ich dann Betonplatten auf dem Forex angefertigt. Danke Alex für die Infos zur Größe :redzwinker:
Zur KFZ-Werkstatt hin wurde noch ein Metallzaun errichtet.

Bild

Hey Wolfgang,

den Tip hast du gekonnt und super umgesetzt. Der Hoff sieht super aus :gfm: :gfm: :gfm:

Nur find ich die Ausfahrt auf die Straße ist etwas zu schmal :bigeek: :bigeek: ..da müssen Feuerwehr LKW rein und raus. Die würde ich verbreitern, bis wo der Rasen beginnt. Da die Straße nicht besonders Breit, brauchen die LKW Platz an der Ein-und Ausfahrt. :fool: :redzwinker:

Sehr schönes Übersichtsfoto :gfm: :gfm: :gfm: Passt alles sehrharmonisch zusammen. :!:

Liebe Grüsse

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“