Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1576

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

die Trockenmauern in Form von Terrassen sind nunmehr auf der Anlage integriert. Danke nochmals an Andreas (Bauzugfahrer Andreas) für die :idea: :D
hubedi hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 12:48

Letztens hörte ich noch das Argument, das Internet wäre eine Gefahr für der Vereinswesen, da der Gedankenaustausch ohne persönlichen Aufwand einfacher wäre, als eine Gruppe Moba-Eigenbrödler zu organisieren und zu gemeinsamen Aktivitäten anzuregen.

Ich denke, dieses Forum führt auch Menschen zusammen, die sich sonst vlt nie begegnet wären. Ich sehe diesen negativen Einfluss auf den persönlichen Einsatz in Vereinen eher nicht. Da kommen für mich entscheidendere Einflüsse ins Spiel ... die Arbeitsbelastungen z.B..

Zurück zu Deinem Thema: Ich bin bei meiner Recherche zum Thema Steilwände, Stützmauern usw. auch immer wieder auf interessante Informationen zu Trockenmauern gestoßen. Eine Nachbildung auf der Anlage ist ein schönes Thema. Solche Bauwerke sind allemal geeignet, einen sonst eher langweiligen Hang interessant zu gliedern und sogar Vegetationsbereiche voneinander zu trennen. Ich bin gespannt, wie Du das Thema umsetzt ...
Hallo Hubert,

wer einen Verein für eine gemeinsame Aktivität aufsuchen möchte, wird dies auch sicherlich in Zeiten des Internets tun. Für mich war das für die Moba nie ein Thema. Das hätte zeitlich nie gepasst und man läuft dann auch Gefahr die eigene Anlage zu vernachlässigen. Generell habe alle Vereine Nachwuchsprobleme. Das gilt für die Moba und gleichfalls für Sportvereine. Die Freizeitgestaltung hat sich innerhalb der Gesellschaft eben auch im Laufe der Jahre sehr stark verändert.

Andererseits gibt es in vielen Sparten immer wieder auch solche Menschen die gerne den Ton und die Marschrichtung vorgeben möchten. Die kennen dann keine Augenhöhe und schon gar nicht einen angemessenen Ton. Solche Totengräber dürfen sich dann auch nicht wundern, dass Mitgliederzahlen schwinden.

Unsere Recherchen bringen einen an die ungewöhnlichsten Orte und schärfen den Blick. :D Womit wir dann beim heutigen Thema sind:

Nachdem der Gips gut durchgetrocknet war, konnte es an die farbliche Behandlung der Mauern und Treppen gehen. Zuvor wurden die späteren Terrassenflächen des Styrodurs mit kupferbrauner Dispersionsfarbe gestrichen. Der eignet sich als Untergrund für spätere Wiesen- und Buschflächen besonders gut.

Folgende Farben kamen zur Bemalung der Mauern und Treppen zum Einsatz:

Vallejo:
Schiefergrau Wash (73.202), Lehmbraun (70.940), Umbra Wash (73.203), Terrabraun (70.984), Ocker hell (70.819), Grünbraun (70.879), Mediumgrau (70.987), Gelbgrün (70.881) und Schwarz Wash (76.518).

Faber Castell:
Pitt Pastelstifte der Farbnummern 1122-176/180 und 182.

Marabu:
Hellbraun Acryllmatt (047)

Im ersten Anstrich wurden alle Mauern und Treppen mit Schiefergrau (1:1 Wasser) überzogen.

Bild

Dann folgten Lehmbraun, Umbra, Terrabraun und Ocker auf vereinzelte Steine.

Bild

Anschließend wurden die restlichen Steine mit Grünbraun, Medium Grau, Schiefergrau und hier und da mit den Pastelstiften überzogen.

Bild

Die Fugen und Zwischenräume wurden im nächsten Schritt mit Schwarz Wash (1 : 3 Teile Wasser) eingefärbt. Ganz vorsichtig mit einem feinem Haarpinsel um die Steinflächen möglichst nicht schon vor dem Finish zu altern. Die Treppenstufen und umliegenden Bereiche wurden hingegen damit satt eingestrichen.

Bild

Nach dieser Behandlung sah das dann so aus.

Bild

Ein erste Stellprobe auf der Anlage brachte dann jedoch einen auffälligen Graustich zu Tage. :oops:
Insbesondere das Grünbraun hatte doch mehr als gewollt von dem schwarzen Wash aufgenommen. Ebenso war jetzt nicht mehr ein Farbunterschied zwischen dem Medium- und Schiefergrau aus der normalen Sicht im Mittelgang erkennbar. Und diese Gesamtansicht ist dann immer noch der entscheidende Aspekt für mich.

Folglich musste nachbehandelt werden. Dies erfolgte dann mit Hellbraun und nochmaligem Anstrich mit Grünbraun. Ohne die Stellprobe hätte ich mich wahrscheinlich nachher grau geärgert. :mrgreen:

Jetzt war das Gesamtbild für mich in Ordnung. 8)

Bild

In den beiden letzten Farbaufträgen wurden dann vereinzelt Algen/Moose mit Gelbgrün aufgetragen und die Strukturen komplett mit Sepia Wash (1 : 3 Teile Wasser) eingefärbt. Auf eine weitere Behandlung mit Schwarz Wash habe ich dann verzichtet.

Die unten angrenzende Felsstruktur wurde dann auch einmal mit einem Grundanstrich versehen. Ich bin da noch mit einer endgültigen Farbgebung am experimentieren.

Und so sieht es dann hinter dem Anlagenbereich aus, wenn die komplette Anlage vorgeschoben wird. Selbst nach der Völlerei der Feiertage bin ich da im Seitenschritt reingekommen und konnte mich sogar um die eigene Achse drehen. :lol:

Bild

Doch dazu später mehr........und ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1577

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Wolfgang

Vielen Dank für die sehr gute Anleitung :gfm: :gfm: . Das kann ich zum späteren Zeitpunkt sehr gut gebrauchen.

Zum Thema Internet kann ich nur sagen , das sich unsere Truppe ohne Internet nie kennen gelernt hätte.

Viele Liebe Grüße aus dem Westerwald

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657


michael_geng
InterCity (IC)
Beiträge: 950
Registriert: Do 30. Aug 2007, 13:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: freiburg
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1578

Beitrag von michael_geng »

:D Hey Wolfgang
Die Trockenmauer ist ganz großes Kino und die Anleitung noch mehr. Ich war letzte Woche auf dem Steinzeitweg im Breisgau bau Ehrenstetten unterwegs und da konnte man die Mauern ganz oft sehen weil bei uns ja Terassen so für den Weinbau angelegt werden .
Bei Dir wird man das kaum vom Orginal noch unterscheiden können.

Mfg Michael :wink:
Biologie findet im Labor oder in Natur statt.

Neu im BW seit 24.12.2019 36 195 SBB 193 465

Mein Plannung:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=142004
Mein Bau:
viewtopic.php?f=15&t=163814

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1579

Beitrag von alex57 »

wulfmanjack hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 10:53


Bild


Hey Wolfgang,

jetzt hast du dir aber nen etxra großes Fleißkärtchen verdient. :fool: :redzwinker: Alle Steinchen einzelnen angemalt, was für ne Arbeit :bigeek: ...da ist aber auch das eine oder andere Stündchen draufgegangen.

Das Ergebnis entlohnt aber für die Arbeit. :gfm: :gfm: :gfm:

Das Gesamtbild ändert sich noch erheblich, wenn du di Flächen auf den Terrassen begrünt hast.

Ich bin sehr gespannt , wie du da begrünst. :bigeek: :bigeek: :bigeek:


Liebe Grüsse

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 57

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1580

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas »

Hallo Wolfgang,

oh Mann, was für eine Fleißarbeit. Ich glaube schlimmer wäre nur noch, wenn du die Mauer aus einzelnen Steinen aufgeschichtet hättest. Aber ich Glaube die Idee wäre dir auch so gekommen.

Was ein Glück, das du die Mauern bequem am Basteltisch ritzen konntest. Wenn das mal Begrünt ist wird das ein echter Hit.
Hast du jetzt eigentlich dafür den Türgriff deinstalieren müssen?

Hat dir eigentlich auch dein schwarzer Teufel geholfen beim Gipskratzen? Diese Tierchen wollen doch sonst auch ihre scharfen Krallen an allem möglichen wetzen.... :redzwinker:

Eine Frage habe ich noch zur Farbgebung...auf deinen Modellbahnbildern sehen die Steine mit den Farben recht bunt aus. Auf den Bildern vom Vorbild aber eher Steingrau in Granitgrau übergehend. Und nur vereinzelt mal ein "bunter" Stein dazwischen.
Liegt der Unterschied an der Beleuchtung - Tageslicht vs. Kunstlicht - oder ist das so gewollt?

Bin dann mal Gespannt wie es weitergeht.

Andreas
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

PeterausLeipzig
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: So 10. Nov 2013, 11:25
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: total analog mit Trafo + z21
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: bei Leipzig
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1581

Beitrag von PeterausLeipzig »

Hallo Wolfgang,

ich bewundere Deine Fleißarbeit und finde die Idee klasse, die Terrassen am Schreibtisch zu gestalten und einzusetzen.

Was mir jedoch nicht zusagt ist die bunte Farbgebung der Steine - für mich zu bunt.
Ich würde ja das schwarze Washing (wie im Bereich der Treppen) komplett durchziehen und dann ein hellgraues Washing mit einem Schwamm oder Lappen ggf. mehrfach auf die Oberflächen auftupfen. Ich denke danach sieht man die farblichen Unterschiede immer noch, sie brennen sich aber nicht in die Netzhaut. :bigeek:
Viele Grüße aus dem Leipziger Land
Peter

TT-Modulanlage - Bahnhof "Petersburg" und Umland

Bild

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2735
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1582

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Wolfgang,

deine Terrassen sind sehr schön geworden - mein Kompliment :clap: :clap: :clap:

besonders die Treppen sind der Hit - reizt einen schon so etwas auch mal wieder zu machen - na ja bin jetzt mal mit der Eigenkonstruktion des Bahnsteigs beschäftigt.

dir noch einen schönen Sonntag und bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1583

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,

das hast du einen schöne Bilderfolge zur Ausgestaltung der Terassen eingestellt. :gfm: Danke auch für die Beschreibung der Farben und deren Einsatzfolge.
Bild
Mit Blick auf das letzte Bild kann ich mich Dir voll anschließen. Zuvor wäre es wohl ein schönes Mosaik geworden, aber wohl keine feine Terasse. Da hätte ich auch :banghead: Aber so ist es toll geworden.

LMoBaG Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Jonnytulln
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 495
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:29
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: Daisy 2 Uhlenbrock
Gleise: Tillig
Wohnort: Tulln
Alter: 46
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1584

Beitrag von Jonnytulln »

Hallo Wolfgang,

deine Steinmauer sieht nach Mega viel Arbeit aus!Super!!!! 8)
Jetzt bin ich schon neugierig nach denn washings und bitte gib dann acht beim granieren weniger ist mehr bzw. kann man immer noch nacharbeiten! :gfm:
Bin auf weiter Bilder richtig neugierig! :bigeek:

Grüsse Roman
Realistische Baumherstellung und Gebäudebau!
viewtopic.php?f=64&t=157435

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1585

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

da ich ja gerade selbst direkt auf der Anlage meine Felsen bearbeitet habe, kann ich Dich nur zu Deinem Entschluss beglückwünschen, diese filigrane Ritzerei auf dem Basteltisch zu erledigen. Dein Rücken wird es Dir danken.

Du hast Dir eine Wahnsinnsarbeit auferlegt. Für das individuelle Anmalen jedes einzelen Steins hast Du Dir tatsächlich ein paar Fleißkärtchen verdient. Mein nicht nur in der Mark Michingen bekannter Modellkünstler Luigi Colorani ist begeistert. Seine Freundin Tina Pa meint, sie würde gern noch ein paar Eimer Dreck über die Trockenmauern verteilen. Die beiden kabbeln gerade darüber vor sich hin.
Ich will jetzt nicht den Schiedsrichter geben oder mich in deren Streit einmischen. Ich kenne dieses Phänomen von meinen Bauten, als ich ein Dach verwittert darstellen wollte. Ich bemalte einzelne Dachziegeln mit verschiedenen Rot-, Orange-, und Brauntönen, um geflickte Dachbereiche und einzeln ausgetauschte Ziegel darzustellen. Es sah nicht schlecht aus, war aber doch etwas bunt geworden. Das vorsichtige Granieren mit mattem Hellgrau und Erdbraun brachte dann das Aha-Erlebnis. Wie durch ein kleines Wunder sah das Dach plötzlich so realistisch aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich könnte mir vorstellen, die beiden Streithähne wären begeistert ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1586

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

vielen lieben Dank für euren Besuch und die netten Kommentare. :D

Ja es kann schon eine Glaubensfrage sein..... mehr grau oder eben bunt.... :roll: Wie auch immer; ich habe mich (zunächst) für die buntere Variante entschieden. Das Wieso, Weshalb, Warum werde ich in einem ausführlicheren bebilderten Bericht darstellen.

Bis dahin schon einmal vorab die begrünten Terrassen auf dem Arbeitstisch. Leider nur mit dem Handy fotografiert. :oops:

Bild

Bild

Ich muss jetzt noch was für die Haushaltskasse tun und wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2735
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1587

Beitrag von schnuffi02 »

Guten Morgen Wolfgang,

was soll ich sagen ... - die Terrassen sind mal wieder sehr schön gestaltet - dies ist auch eine meiner Lieblingsarbeiten :gfm: :gfm:

Wünsche dir noch eine schöne Woche bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 636
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1588

Beitrag von Ralf67 »

Moin Wolfgang,

Bild


Einfach nur KLASSE :gfm: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm: .

Ich kann mir es bildlich vorstellen, wie es im eingebauten Zustand aussieht. Vor allen aus der Perspektive, wenn man selbst im MoBa Raum steht.


Gruß und wünsche Dir ne schöne Woche
Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1589

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Wolfgang

Heute ganz kurz :gfm: :gfm: :gfm: sehr gut.
Ich kann mich Ralf nur in allem anschließen.

Eine gute Woche und viele Grüße aus dem Westerwald

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10545
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1590

Beitrag von GSB »

Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 00:04
Ich glaube schlimmer wäre nur noch, wenn du die Mauer aus einzelnen Steinen aufgeschichtet hättest.
Hallo Wolfgang,

also wenn ich mir Deinen Aufwand so ansehe bin ich mir da nicht sicher :roll: - ich hätte es wohl eher mit Einzelsteinchen probiert... :fool:

Das Ergebnis mit der Begrünung :gfm: sehr gut! :D Ob das jetzt etwas zu bunt ist oder nicht kann man auf Fotos m. E. schwer beurteilen :? - da entscheidet der optische Eindruck im Raum stehend. :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1591

Beitrag von alex57 »

wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 06:51


Bild

Ich muss jetzt noch was für die Haushaltskasse tun und wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!


Hey Wolfgang,

Haushaltskasse aufbessern,bei dem Wetter :bigeek: :roll:

Es ist schon erstaunlich, wie die hervorragende Begrünung die ursprünglich vielleicht etwas zu bunte Trockenmauer in ihrem Gesamteindruck verändert. :gfm: :gfm: :gfm:

Das habe ich mir genauso gedacht, das sich das so noch verändert. Das sieht doch jetzt richtig gut aus. Ich freu mich schon darauf, demnächst mal live einen Blick auf die Trockenmauer werfen du dürfen. :bigeek: :fool: :redzwinker:


Bis demnächst


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 03

#1592

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

nachdem nun das Grünzeug angewachsen ist muss ich sagen, das passt perfekt zusammen. Das ist ein erstklassiger Blickfang auf der Anlage. Die Stufen gliedern den Hang auf interessante Art und Weise.

Der bunte Eindruck wird durch die grünen Flächen komplett aufgehoben. Das grenzt fast an Farbmagie ... muss ich mir merken.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1593

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

die Terrassen haben nun ihren Platz auf der Anlage eingenommen und es hat sich noch etwas weiteres dazu gesellt. Ein Teil einer alten Stadtmauer mit Abbruchkante. Nur es war halt so, dass ich bisher keinen passenden Übergang dafür gefunden hatte. Das hat sich jetzt erledigt. :D

Vielen Dank für euren Besuch und die vielen netten Kommentare. :D
Baureihe_54 hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 12:02
Vielen Dank für die sehr gute Anleitung. Das kann ich zum späteren Zeitpunkt sehr gut gebrauchen.
Hallo Klaus,

solche Weinbergmauern kannst Du auf Deiner Moselanlage sicherlich gut gebrauchen.

Bild

michael_geng hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 13:28
Die Trockenmauer ist ganz großes Kino und die Anleitung noch mehr. Ich war letzte Woche auf dem Steinzeitweg im Breisgau bau Ehrenstetten unterwegs und da konnte man die Mauern ganz oft sehen weil bei uns ja Terassen so für den Weinbau angelegt werden .
Bei Dir wird man das kaum vom Orginal noch unterscheiden können.
Hallo Michael,

freut mich, dass Dich die Mauern an die Originale erinnern. :) So eine Weinbergwanderung ist immer etwas schönes.Die Weinberge winden sich hier die Rheinhöhen entlang und man kann sehr oft einen herrlichen Blick über das Tal genießen.

Bild
Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 00:04

Hast du jetzt eigentlich dafür den Türgriff deinstalieren müssen?

Hat dir eigentlich auch dein schwarzer Teufel geholfen beim Gipskratzen? Diese Tierchen wollen doch sonst auch ihre scharfen Krallen an allem möglichen wetzen....

Eine Frage habe ich noch zur Farbgebung...auf deinen Modellbahnbildern sehen die Steine mit den Farben recht bunt aus. Auf den Bildern vom Vorbild aber eher Steingrau in Granitgrau übergehend. Und nur vereinzelt mal ein "bunter" Stein dazwischen.
Liegt der Unterschied an der Beleuchtung - Tageslicht vs. Kunstlicht - oder ist das so gewollt?
Hallo Andreas,

der Türgriff ist charmant verkleidet worden und die Rosette erhielt dann noch einen Busch....davor gesetzt.

Bild

Der Schwate könnte durchaus mehrere Fugen gleichzeitig in den Gips einritzen. Nur lässt sich so eine Samtpfote nicht wirklich dressieren. Eher dessen Diener. :fool:

Bruchsteine oxidieren je nach Eisengehalt mehr oder weniger. Maßgeblich hierfür ist auch der Standort und die klimatischen Verhältnisse. Die eher bräunlichen Farbtöne sind von daher gewollt. Die Fotos sind an einem eher feuchtem und bewölktem Wintertag entstanden. Ich kann Dir versichern, die gleichen Mauern sehen im Sommer viel bunter aus. Du kannst das eigentlich bei Deinen Fahrten durchs Tal sehr gut beobachten. Mach einfach mal einen Vergleich von markanten Stellen in den Jahreszeiten. Du wirst überrascht sein. Auch an der Ley wirst Du ein Farbenspektakel feststellen. :redzwinker:
PeterausLeipzig hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 08:52
ich bewundere Deine Fleißarbeit und finde die Idee klasse, die Terrassen am Schreibtisch zu gestalten und einzusetzen.

Was mir jedoch nicht zusagt ist die bunte Farbgebung der Steine - für mich zu bunt.
Ich würde ja das schwarze Washing (wie im Bereich der Treppen) komplett durchziehen und dann ein hellgraues Washing mit einem Schwamm oder Lappen ggf. mehrfach auf die Oberflächen auftupfen. Ich denke danach sieht man die farblichen Unterschiede immer noch, sie brennen sich aber nicht in die Netzhaut.
Danke Peter :)

Bruchstein ist nicht gleich Bruchstein. Hier haben wir es mit Rheinischem Schiefer zu tun und der oxidiert je nach Standort sehr stark. Denke aber die von Dir angesprochene Behandlung ist durchaus eine Option, wenn ich mit dem Gesamtbild nicht zufrieden bin. Wenn denn die Felsen rechts daneben ihre Farben und Begrünung erhalten haben, dann habe ich einen Gesamteindruck und kann ggf. nochmals Washing drauf geben.

Bild

schnuffi02 hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 13:36
deine Terrassen sind sehr schön geworden - mein Kompliment

besonders die Treppen sind der Hit - reizt einen schon so etwas auch mal wieder zu machen -
Danke Wolfgang :)

Bild

roschi hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 14:54
Danke auch für die Beschreibung der Farben und deren Einsatzfolge.
Mit Blick auf das letzte Bild kann ich mich Dir voll anschließen. Zuvor wäre es wohl ein schönes Mosaik geworden, aber wohl keine feine Terasse.
Hallo Roland,

gern geschehen!
Das war mir einfach zu viel grau in grau. Gerade auch aus der Perspektive des Mittelgangs heraus.

Bild
Jonnytulln hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 15:22
Jetzt bin ich schon neugierig nach denn washings und bitte gib dann acht beim granieren weniger ist mehr bzw. kann man immer noch nacharbeiten!
Bin auf weiter Bilder richtig neugierig!
Hallo Roman,

ich bin da auch lieber vorsichtig mit und kann da später immer noch Hand anlegen.
Hoffe Deine Neugierde wurde jetzt nicht enttäuscht. :wink:

Bild

Nutri hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 07:05
Tja, die letzten Bilder zeigen sehr deutlich, dass es sehr darauf ankommt, mit was man fotografiert. Die ersten Fotos fand ich von der Farbgestaltung gewöhnungsbedürftig, einfach zu krass für mein Empfinden. Doch auf den letzten Fotos gefällt mir das viel besser.
Hallo Markus,

Fotos können halt sehr täuschen. Entscheidend ist immer noch der persönliche Eindruck im Raum. Den bringt Dir kein Foto rüber.

Bild

Ralf67 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 09:12
Einfach nur KLASSE

Ich kann mir es bildlich vorstellen, wie es im eingebauten Zustand aussieht. Vor allen aus der Perspektive, wenn man selbst im MoBa Raum steht.
Hallo Ralf,

so sieht es dann aus der Mitte des Raumes aus. Die Farben verschwimmen und die Mauern, Terrassen und der Fels wirken harmonisch. Du wirst Dich sicherlich im Laufe d. J. einmal wieder selbst überzeugen können. :redzwinker:

Die darunter liegende Stützmauer hat dann endlich auch ihre Farbgebung erhalten. Hier war einmal mehr der Tuffsteinton angesagt.

Bild
GSB hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 12:11
also wenn ich mir Deinen Aufwand so ansehe bin ich mir da nicht sicher - ich hätte es wohl eher mit Einzelsteinchen probiert...
Hallo Matthias,

da hättest Du aber jede Menge Kleber verwenden müssen. Aber ich weis ja um Deine Steinsucht. :fool:

Bild
alex57 hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 21:38
Alle Steinchen einzelnen angemalt, was für ne Arbeit ...da ist aber auch das eine oder andere Stündchen draufgegangen.

Das Gesamtbild ändert sich noch erheblich, wenn du di Flächen auf den Terrassen begrünt hast.
alex57 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 23:18
Es ist schon erstaunlich, wie die hervorragende Begrünung die ursprünglich vielleicht etwas zu bunte Trockenmauer in ihrem Gesamteindruck verändert.

Das habe ich mir genauso gedacht, das sich das so noch verändert. Das sieht doch jetzt richtig gut aus. Ich freu mich schon darauf, demnächst mal live einen Blick auf die Trockenmauer werfen du dürfen.
Hallo Alex,

Du hattest ja schon voraus geahnt. :clap:

Mit der passenden Begrünung wird das Auge von dem ursprünglich bunt wirkenden Gebilde abgelenkt. 8)
Hoffe das mit Deiner Livebegehung klappt. Nach 3 Wochen Laufzeit :shock: habe ich nun doch Post aus Österreich erhalten. Werde mir die Software morgen mal installieren und dann hoffen das alles anstandslos läuft.

Bild
hubedi hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 17:35
da ich ja gerade selbst direkt auf der Anlage meine Felsen bearbeitet habe, kann ich Dich nur zu Deinem Entschluss beglückwünschen, diese filigrane Ritzerei auf dem Basteltisch zu erledigen. Dein Rücken wird es Dir danken
.
Mein nicht nur in der Mark Michingen bekannter Modellkünstler Luigi Colorani ist begeistert. Seine Freundin Tina Pa meint, sie würde gern noch ein paar Eimer Dreck über die Trockenmauern verteilen. Die beiden kabbeln gerade darüber vor sich hin.
Ich will jetzt nicht den Schiedsrichter geben oder mich in deren Streit einmischen. Ich kenne dieses Phänomen von meinen Bauten, als ich ein Dach verwittert darstellen wollte. Ich bemalte einzelne Dachziegeln mit verschiedenen Rot-, Orange-, und Brauntönen, um geflickte Dachbereiche und einzeln ausgetauschte Ziegel darzustellen. Es sah nicht schlecht aus, war aber doch etwas bunt geworden. Das vorsichtige Granieren mit mattem Hellgrau und Erdbraun brachte dann das Aha-Erlebnis. Wie durch ein kleines Wunder sah das Dach plötzlich so realistisch aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich könnte mir vorstellen, die beiden Streithähne wären begeistert ...
hubedi hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 11:05
nachdem nun das Grünzeug angewachsen ist muss ich sagen, das passt perfekt zusammen. Das ist ein erstklassiger Blickfang auf der Anlage. Die Stufen gliedern den Hang auf interessante Art und Weise.

Der bunte Eindruck wird durch die grünen Flächen komplett aufgehoben. Das grenzt fast an Farbmagie ... muss ich mir merken.
Hallo Hubert,

ja es ist schon verblüffend, was man mit ein wenig Begrünung für andere Akzente setzen kann. 8) Und ich denke Luigi und Tina sind wieder :hearts:

Gerade weil Du ja auch alte Stadtmauern in der Mark Michingen einbeziehst ein besonderer Ausblick :sabber:

Bild

Das ganze Ensemble besteht dann rechts aus Gips (Terrassen), in der Mitte Heki-Dur Bruchsteinplatte und links ein umgewandelter Kibri-Bausatz Altstadtmauer. Drei unterschiedliche Materialien, die letztlich auch zu anderen Farbnuancen führen. Auch so gewollt, denn alle Mauern wurden nicht zeitgleich erbaut und es ist dann naheliegend, dass farbliche Unterschiede vorhanden sind.

Die Stadtmauer ist dann auch ein guter Abschluss für den Anlagenrand und die noch zu erstellenden Gebäude die jetzt nach und nach gestellt werden.

Ich wünsche euch allen noch eine schöne Woche. Nicht soviel Sturm und Schnee!

Viele Grüße
Wolfgang


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1594

Beitrag von wolferl65 »

Hallo Wolfgang,

kurz und knapp: Einmalig! Auch wenn mir persönlich die Farbgebung etwas zu bunt wäre (meine Augen sind auf Muschelkalk geeicht :D ), Konzept, Umsetzung, die Integration der Stadtmauer und die Begrünung sind excellent. Deinen Lebensunterhalt könntest Du sicher auch als Bildhauer verdienen!

Gruß,
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1595

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang ....
.....komme gerade von der Arbeit und anstatt auf meiner eigenen Terrasse zu sitzen :bigeek: ,habe ich mir mal lieber deine Terrassen angeschaut.Das ist witterungsbedingt auch angenehmer :mrgreen:
Ja lieber Wolfgang, so wie deine Terrassen, sehen Meisterstücke aus :!:
Das von dir gefertigte Landschafts-Stück stellt sich nun begrünt dem Betrachter dar und man hat tatsächlich den Eindruck; hier hat ein Modellbaumeister gearbeitet.
Sowas kann man nicht kaufen, sowas auch in Kombination mit den Materialien und der Ausgestaltung ist nur durch grosses Können zu realisieren.
Es macht Freude dieses Stückchen Landschaft anzuschauen und man spürt mit wie viel Liebe und eben Können du hier gearbeitet hast.
Andreas hatte angemerkt dass die Farben der oberen Steine recht bunt sind. Die Steine sind im Prinzip auch in Wirklichkeit unterschiedlich gefärbt, wie deine Vorbild Fotos zeigen.
Allerdings ist über alledem draussen meist eine Staubschicht/Ablagerung aus der Umgebungsluft und mildert das ganze Farbenspiel etwas ab.
Vielleicht könnte man später mit einem großen Pinsel und etwas grauem oder braungrauem Pigment einmal über die bunten stellen drüber huschen um das allzu bunte Spiel der Farben etwas zu brechen und dieses "verstaubte Finish"der Vorbildfotos zu erreichen.
. Aber bitte Wolfgang, das ist keinerlei Kritik ,du hattest ja bereits gesagt dass du dich bewusst für die bunten Farben entschieden hast.
Alles in allem wieder mal ein perfektes,meisterliches Stück Eisenbahnmodellbau an der Brücke von Remagen :clap: :clap: :clap: :gfm: :gfm: :gfm:
Wenn man Dich und Deine Bahn nicht kennt ,versprüht dieses Landschaftsstück aber auch noch eine ganz andere eigene Atmosphäre.
Das scheinbar undurchsichtige Nebeneinander von Mauern und Treppen, Auf- und Abgängen erinnert ein wenig an die chinesische Mauer. Sollte man jemals für den Modellbau der Chinesischen Mauer einen Meister suchen empfehle ich Meistel Wolfgang-ling den ehrenwerten :redzwinker:
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Zuletzt geändert von Der Dampfer am Di 8. Jan 2019, 18:24, insgesamt 2-mal geändert.
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

chris1042
InterCity (IC)
Beiträge: 654
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 53
Österreich

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1596

Beitrag von chris1042 »

Hallo Wolfgang

Da ist dir wieder ein perfekter Blickfang auf deiner Anlage gelungen mit der Stadtmauer dazu ergibt daraus ein harmonisch abgestimmtes Gesamtbild :sabber: :gfm:
LG
Chris :D


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1344
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1597

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Wolfgang,

bei den ersten Bildern habe ich noch gedacht:

"Was will er denn mit diesem Farbenkasten, das sieht ja aus wie von einem Kindergarten bemalt :pflaster: ?"

Aber jetzt wo das ganze begrünt ist wirkt es gleich viel besser. Mittlerweile sieht es ganz gut aus, wenn es auch nicht so ganz meine Farbgebung ist. Aber das ist dann wieder Geschmacksache. Da baut halt jeder wie es ihm gefällt.

Handwerklich ist das auf jeden Fall sehr gut gelungen und da steckt bestimmt eine Unmenge an Arbeit drin. Auf jeden Fall Glückwunsch zu dem "Kunstwerk". Ich bin schon gespannt wie es an der Ecke weiter geht.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1693
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 74
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1598

Beitrag von Schachtelbahner »

Hallo Wolfgang.

Das ist Fleisarbeit in Perfektion.

Ist echt toll geworden und gefällt.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben.
http://www.fremo-saarlorlux.de/
40 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10545
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1599

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

die Stadtmauer ist da ne schöne Fortsetzung. :D

Deine Vorbild- & Modellfotos erinnern mal wieder dran wie unterschiedlich die Gesteine in Deutschland doch sind. Bei uns viel beige/sandfarbenes Gestein, in den Alpen meist graue Felsen, in der Pfalz viel rötlicher Sandstein, woanders schwarzer Basalt etc. :wink:

Aber die Idee von Willi mit den Pulverfarben zum "Verstauben" :gfm: - könnte nen Versuch wert sein. :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4117
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Terrassen 04 und Altstadtmauer

#1600

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

das hätte sich der Türdrücker sicher nicht erträumen können, mal so gelungen verdeckt zu werden. Nun kann ich auf meinen Motorradtouren in der nächsten Saison beruhigt darauf verzichten, zur Begründung beim Original nach Türgarnituren am Horizont Ausschau zu halten. :D
Die Verlängerung mit Hilfe der Stadtmauer passt harmonisch zu den Terrassen. Das i-Tüpfelchen wäre noch ein Hintergrundbild.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“