BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2788
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5601

Beitrag von UKR »

Guten Abend in die Runde und etwas verspätet noch ein gutes neues Jahr,

aus gegebenem Anlaß hätte ich hier einen weiteren Farbwunsch, den seit dem 9.12. fährt ja Abellio das Dieselnetz Sachsen-Anhalt.
bahngarfield hat geschrieben: Di 8. Mai 2018, 20:40
Na, dann lass' mern doch mal tuckern... :wink:

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/HSB_187_0 ... 6.12_w.JPG


Grüße!

Christian
Vielleicht lässt er sich ja in deren Farben tauchen. Besten dank im voraus

Harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3828
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5602

Beitrag von Brumfda »

Tegernseer hat geschrieben: Fr 4. Jan 2019, 18:00 @ Felix: Was soll nun eine "Jugendstillok" sein?

Da gibt es höchstens Wagons, Art Deco wäre dann eher 20iger und dreissiger Jahre (Stromlinienzüge USA von Raymond Loewy, und vor allem Otto Kuhler)
...
Oder meinst du sowas: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Heilmann-2.jpg
...
PS: Stromlinienloks laut deinem Zitat: "Hätte es die Demokratie geschafft sich zu etablieren... :("..... auch die Nationalsozialisten hatten großes Interesse an Stromlinie....auch wenn die LBE verstsaatlicht wurde und damit Schluss war mit allen Privatbahnen.
Art Deco hat es geschafft, umgesetzt zu werden. Und ich habe keine Vorstellung, wie es aussehen könnte. Am ehesten würde der eher gerade hanseatische Stil umsetzbar sein. Allerdings hat Colani den Formenfluss der Natur übernommen ähnlich dem Jugendstil und auch eine gigantische Dampflok als Modell mit eingebracht. Lohnt sich, die mal zu goggln. Bringt eine gute Richtung.

Es war nur ein gedanklicher Querschuss letzten Endes. Die verschnörkelten Formen, die die meisten Menschen mit Jugendstil in Verbindung bringen, hätte wohl jeder Zweckmäßigkeit widersprochen und die Arbeiter bei Wartung und Instandhaltung zur Weißglut gebracht.

Zu dem anderen mit den Nationalsozialisten: sie waren auf kriegerischen Expansionskurs festgelegt. Krieg zerstört immer und wirft zurück. Auch wenn sie maßgeblich die Stromlinienform im Wettbewerb vorangetrieben haben, so möchte ich nicht den Gedanken weiterspinnen, wie es wäre, hätten sie gewonnen. Die demokratischen Kräfte von USDP bis zu den Konservativen hätten diese Ambitionen nicht.

Wettbewerb ja.
Auch Militarismus.
Aber kein Krieg.

Daher kam ich zu dem Schluss. Ob es zum Schluss an anderer Stelle explodiert wäre- keine Ahnung. Die ganze Welt war voller nationalen, faschistischen und militärischen Strömungen. Deutschland war da kein Sonderling. Woanders kam es genauso zum Faschismus. Italien, Spanien.

Die Stromlinie hatte allerdings ihren Ursprung vor den 30ern, die Jagd nach dem blauen Band war viel Älter. Und unpolitisch.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5603

Beitrag von Tegernseer »

@Felix
"Art Deco hat es geschafft, umgesetzt zu werden. Und ich habe keine Vorstellung, wie es aussehen könnte."

Vielleicht so: Gemälde von John Wilkes, einem begnadeten Eisenbahnmaler aus den USA: Die Lok ist eine Pacific der Lehigh Valley RR, gestaltet von Otto Kuhler etwa 1938.

Bild

Und wie das WETTER passt gerade! Wir in München werden gerade eingeschneit....

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5604

Beitrag von Tegernseer »

bahngarfield hat geschrieben: Fr 4. Jan 2019, 20:50 Lieber Tegernseer,

mit Deiner Silvesterlok hast Du mich auf eine Idee gebracht. In unserem Paralleluniversum schließt sich die Tegernseebahn der LBE mit der Bestellung zweier Dampf-Wendezüge an. Ausschlaggebende Kriterien sind natürlich nicht die Streckenhöchstgeschwindigkeit – die Lokform ist in diesem Einsatzfeld ausschließlich dem Zeitgeist geschuldet - , sondern die Fähigkeit, auch in Spitzenzeiten mit den Doppelstockzügen das Fahrgastaufkommen problemlos bewältigen zu können; der Wegfall der Notwendigkeit, in den Endbahnhöfen die Dampflok umsetzen zu müssen und, last but not least, der grandiose Ausblick vom Oberdeck der „Doppelstöcker“ auf das Alpenpanorama…


Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung von Dieter Weißbach 2017, www.trixstadt.de, Nutzungsgenehmigung am 04.01.2019 erteilt


Grüße!


Christian

:P Haha, lustige Idee!

Die Tegernseebahn TAG setzte 1940 ja eigentlich auf Triebwagen, und die Lok 8 sowie geplante Lok 9 sollten sogenannte Ersatzzüge bei höherem Fahrgastaufkommen bilden. Dem "Gmunder Berg" mit 33 promille Steigung wäre allerdings immer ein DREIKUPPLER geschuldet....mit und ohne Stromlinie :fool:

Grüße zurück!
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3828
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5605

Beitrag von Brumfda »

Tegernseer hat geschrieben: Sa 5. Jan 2019, 11:56 @Felix
"Art Deco hat es geschafft, umgesetzt zu werden. Und ich habe keine Vorstellung, wie es aussehen könnte."

Vielleicht so: Gemälde von John Wilkes, einem begnadeten Eisenbahnmaler aus den USA: Die Lok ist eine Pacific der Lehigh Valley RR, gestaltet von Otto Kuhler etwa 1938.

...

Und wie das WETTER passt gerade! Wir in München werden gerade eingeschneit....
Moin moin!

Ojemine. Gestörtee Artikulation zu vorgerückter Stund am Handy. Ich habe mich mehr als Missverständlich ausgedrückt :oops: . Ich kenne einige Züge und Designs im Art deco. Siehe auch mein kleines Bildchen bei jedem Beitrag oben rechts in der Ecke. Dein Beispielbild kannte noch nicht. Es besitzt einen unglaublichen Zauber und der Zug hat ein wunderschönes Design.

Die Heilmann, die Du verlinkt hast, sieht schon verdammt cool aus und wäre als Model für mich jedenfalls ein Top Favorit. Danke für den Link!

Sagen wollte ich eigentlich: Und ich habe keine Vorstellung, wie Jugendstil Design an Lokomotiven aussehen könnte :P . Nähme man die meist aus Paris bekannte Richtung der l'art nouveau mit dem sehr Verspielten (siehe Pariser U- Bahnstationen), dann wäre eine Dampflok schnell überfrachtet mit einem Haufen an Ornamenten, tertiären Designelementen. Oder hätten die Designer seinerzeit die außen liegenden Leitungen kunstvoll geschwungen über den Kessel geführt? Die Dampflok von Colani habe ich nun erstmal hier angehangen als Beispiel für den Schwung, den der Stil mitbrächte:

Bild

Das übersetzt mit einem Vernünftigen Kessel von Größe und Durchmesser wäre ein Ansatz. 8)

Den Schnee neide ich Dir ein wenig. Hier regnet sich der Winter so richtig nordisch wieder ein.

Die Idee mit dem Doppelstockzug in den Farben der Tegernseer Bahn ist fantastisch. Das steht der Lok ungemein. Wie sähe das denn zusammen mit den Waggons aus? Eine touristische Attraktion wäre es allemal gewesen.

Schönes WE, Felix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5606

Beitrag von bahngarfield »

Tegernseer hat geschrieben: Sa 5. Jan 2019, 12:04 Dem "Gmunder Berg" mit 33 promille Steigung wäre allerdings immer ein DREIKUPPLER geschuldet....mit und ohne Stromlinie :fool:
A wa! Alles eine Frage des Schwungs. Du kennst das Bekohlungsverfahren á la Kimberley? :redzwinker:


Grüße!


Christian

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5607

Beitrag von Tegernseer »

Also Christian wenn DIE hier nachschiebt über den Berg, dann gehts :P

Bild

:redzwinker: Das ist auch nicht schlecht: https://image.jimcdn.com/app/cms/image/ ... /image.jpg
Zuletzt geändert von Tegernseer am Sa 5. Jan 2019, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5608

Beitrag von Tegernseer »

Unter den Entwürfen für eine Ersatztype der P 8 und Vorentwürfen zur 06 entstand bei BORSIG 1935 dieser Entwurf einer 2`D h4v Lok mit Verbrennungskammer und Kylchapschlot. Treibräder 1870mm, altes bayerisches Maß! Die schmucke Teilverkleidung war ebenso geplant, lediglich die Parabolrauchkammer ist ein Zitat der ersten verstromten 03er von mir, die mein "Bildspender" war :redzwinker:


Bild

Grüße!

privatbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:22
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Gleise: peco
Wohnort: Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#5609

Beitrag von privatbahner »

Hallo Tergernseer
Du hast die Dampffraktion wieder mit zwei schönen Dampfmaschinchen erfreut. Die Stromlinien 17 sieht Klasse aus, auch wenn ich als Basis Bauart 1914 mit h4v und Zweiachsantrieb bevorzugen würde. Die Verwendung der ersten Kuppelachse als Treibachse war nicht über alle Zweifel erhaben, da sie die gesamte Leistung plus Führungsaufgaben im Gleis übernehmen musste. In der Schweiz mir ihren kurvenreichen Strecken waren die Maffei A3/5 der GB und A3/5 Serie 600 wegen hohem Spurkranz- und Schienenverschleiss nicht sonderlich beliebt. Die letzten 600 verschenkte die SBB nach 1945 nach Holland als Wiederaufbauhilfe, während die De Glehn Serie 700 noch lange gute Dienste leisteten
Ebenso gefällt deine Interpretation des Brosig 2D Entwurfs. Gibt es davon noch irgendwo Zeichnungen? Um das zu realisieren hätte man vermutlich Wagner an den Südpol deportieren müssen. Dass Brosig diesen Entwurf machte hat eine Geschichte: 1934 sorgten bei damaligen Chemins de Fer Paris à Orleans Chapelons 2D der Serie 4700 für Aufsehen. Diese Maschinchen mit einer langen, schmalen Feuerbüchse und nur 3,75m2 Rostfläche konnten spielend Dauerleistungen von 4000PSi und 3000PSe halten und jagten mit 500t im Schlepp mit 120km/h über lange 3 Promille Rampen. Zudem waren die Loks extrem sparsam, der beste Wirkungsgrad lag bei bisher nicht annähernd erreichten 12%. Das blieb auch bei der DRG nicht verborgen und Hans Nordmann machte eine Exkursion zur PO wo er einigen Versuchsfahrten beiwohnte. Zuerst soll er die Lok als kleine Maschine bezeichnet haben, war aber dann beeindruckt über die erbrachten Leistungen. Der Brosig Entwurf basierte auf der PO Lok mit 1850mm Treibraddurchmesser. Wäre eine Synthese von französischer und deutscher Technik geworden.
Unten ein Bild und der Längsschnitt der 4700.
Grüsse Privatbahner
Bild
Bild

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5610

Beitrag von Tegernseer »

Meine Güte sorry Christian für den Datenklau deiner Ideen zur Tegernseebahn, aber bei DEM Thema hast du mich wirre gemacht :baeh:

Diese Version ist finde ich für mich optimal, selbstverständlich wird die Lok bei Krauss-Maffei in München bestellt!

Bild

Winterliche Grüße!
Zuletzt geändert von Tegernseer am Di 8. Jan 2019, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5611

Beitrag von Tegernseer »

@ Privatbahner

Danke für die wie immer fundierte technische Ausführung zu der aus einer Pacifik umgebauten Type 240 PO von Chapelon. Immerhin gefällt mir gestalterisch die Reichsbahn Variante weit besser, ganz zu schweigen von höherer Qualität bezüglich Robustheit und Ausführung. Ich habe die Originalzeichnung. Ein weiterer Entwurf einer h4v von Borsig mit 1750mm Treibrädern war sogar mit Vollverkleidung und ausgeschnittenem Triebwerk gedacht. So faszinierend diese Ideen waren, muss der Schritt zur 2`D 1`oder 2`D 2`als konsequenter bezeichnet werden, da man ja von den Pacifiks auszugehen hatte und weniger von den alten 2`C Loks der Jahrhundertwende. Breite Feuerbüchsen waren nicht unbedingt besser, aber entwicklungstechnisch moderner auszustatten, man sieht ja dass es sonst kaum 2`D Loks gab außer in Spanien, dort aber eher als P-Loks, weniger als Schnellzugoberklasse.

Nur.....die Reichsbahnvariante bleibt halt ein Modell, schade dass man gewisse Leute nicht zumindest als Urlaub an den Südpol oder sagen wir mal in ein etwas wärmeres Land geschickt hat, in dem es bessere Dampfloktechnik gegeben hätte, nicht selten auch Auslandsaufträge deutscher Ingeneure. :mrgreen:

privatbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:22
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Gleise: peco
Wohnort: Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#5612

Beitrag von privatbahner »

Hallo Tegernseer
An den Zeichnungen hätte ich Interesse. Kannst du die hier einstellen?
Ja, auf der iberischen Halbinsel waren 2D weit verbreitet, aber die hatten dank der Breitspur auch fast 25cm mehr Platz und konnten auch lange Feuerbüchsen breiter bauen. Weiter waren 2D mit den Rh 33 bzw 424 auch in Österreich und Ungarn in grösserer Anzahl verbreitet,
Sicher wäre die Brosiglok als Neukonstruktion mit einer deutschen Gründlichkeit robuster konstruiert worden. Es war ja die Crux von Chapelon, dass er nie eine Lok von Grund auf neu entwickeln konnte, sondern immer nur Vorhadene umbauen konnte. Der bei der Schnittzeichnung zwischen 1 + 2 Treibachse eingabaute Stahlgussblock wurde nachträglich zur Verstärkung des Rahmens eingebaut. Als Spenderloks dienten schwache Nassdampf Pacifics aus der Zeit vor 1910 mit mageren 1500PSe. Die auch von Garbe hochgeschätzte lange schmale Feuerbüchse kam hier definitiv an ihre Grenzen und verlangte nach erstklassigem Brennstoff. Auch die doppelt gekröpfte Treibachse kam bei Leistungen von 4000PSi und mehr an ihre Grenzen bezüglich Stabilität. Deshalb baute die PLM ihre 1E1 Güterzugloks mit 4 Aussenzylindern, bei der beide Treibwerksgruppen mit durch wenig belastetete innenliegenden Kuppelstangen verbunden waren. Das verhinderte einerseits das Durchgehen einer Triebwerksgruppe und sicherte den Massenausgleich auf den die Franzosen berechtigterweise grossen Wert legten. Eine unechte Duplex gabs in Europa tatsächlich. Dies als Rückblick zur hier vor einiger Zeit von einem Foristen vorgestellten meisterhaften Modell des WLF 1C-Ch4 Entwurfs als Vorschlag für die 3. KL.
Grüsse Privatbahner
Bild

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5613

Beitrag von Tegernseer »

Nun bevor es jetzt in den Ellok köpfen zum rauchen beginnt...

Bittesehr: Aus dem alten Düring Buch oder sonst wo her:
Bild

und als Ausgleich etwas elektrisierendes:

Nachverbessertes Design der E 11 (Quelle: LOK-VOGEL/Magazin für Elloks)
Bild

Grüße!
Benutzeravatar

Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 5453
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5614

Beitrag von Railstefan »

Hallo privatbahner,

die Firma heißt wirklich Borsig und nicht Brosig :shock: :D

Ansonsten gerne weitere What-if-Loks von allen :lol:

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3828
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5615

Beitrag von Brumfda »

Moinsen!

Mehr so heffdisch g... Teile von den Privatbahnen und dem Tegernsee. Leggersche Loggomodivsche! :gfm: :gfm: :gfm:

Und die E 11er ist ein klasse Abschluss. Märklin hat doch so einen Hang zu nie gebauten Lokomotiven. Warum toben sie sich auf diesem unerschlossenen Markt nicht mehr aus?

Liebe Grüße, Felix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

privatbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:22
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Gleise: peco
Wohnort: Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#5616

Beitrag von privatbahner »

Guten Abend
Die E11 ist super, die umlaufenden Fenster erinnern irgendwie an den Settebello der FS. Gäbe ein tolles Freelance Modell.
Der Borsig Entwurf (Railstefan danke für den Hinweis) ist sehr interessant, ich denke die Maschine wäre was Gutes geworden. Eigentlich eher eine um eine Achse verlängerte S10 Bauart 1914 als eine Kopie der PO 4700. Zylinderanordnung und Steuerung nach von Borris aber mit Zweiachsantrieb. Interessant auch die Wasserrohre in der Feuerbüchse zur Erhöhung der direkten Heizfläche anstelle des sicher unterhaltsaufwendigeren Nicholson Thermosyphon der PO Lok.
Grüsse Privatbahner

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5617

Beitrag von bahngarfield »

UKR hat geschrieben: Fr 4. Jan 2019, 21:25 aus gegebenem Anlaß hätte ich hier einen weiteren Farbwunsch, den seit dem 9.12. fährt ja Abellio das Dieselnetz Sachsen-Anhalt.
[...]
Vielleicht lässt er sich ja in deren Farben tauchen. Besten dank im voraus
So in etwa?

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/HSB_187_0 ... 6.12_w.JPG


Das bringt mir wahrscheinlich ein Jahr Fahrverbot auf der HSB ein... :shock:


Grüße!


Christian

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5618

Beitrag von bahngarfield »

UKR hat geschrieben: Fr 4. Jan 2019, 21:25 aus gegebenem Anlaß hätte ich hier einen weiteren Farbwunsch, den seit dem 9.12. fährt ja Abellio das Dieselnetz Sachsen-Anhalt.
[...]
Vielleicht lässt er sich ja in deren Farben tauchen. Besten dank im voraus
So in etwa?

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/HSB_187_0 ... 6.12_w.JPG


Das bringt mir wahrscheinlich ein Jahr Fahrverbot auf der HSB ein... :shock:


Grüße!


Christian

privatbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:22
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Gleise: peco
Wohnort: Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#5619

Beitrag von privatbahner »

Hallo Christian
Auch wenn es der HSB nicht gefallen mag. Das Design ist schick. Es wirkt im Vergleich zum langweilig, altbackenen HSB Design modern und frisch. Vielleicht gibt das im Harz einen Denkanstoss.
Gruss Privatbahner

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5620

Beitrag von Tegernseer »

Schon des öfteren machte ich mir über größere Tenderloks Gedanken...

Ein schönes Thema, manchmal stehen diese Loks zu Unrecht im Schatten der etwas mächtigeren Schlepptenderloks.

Der Plan (Lok-Magazin 58 "Lokomotiven in der Schublade") einer offensichtlich aus der 03 entwickelten 2`C 2`h3 Type von Henschel um Mitte der dreissiger Jahre zeigt eine prachtvolle Maschine, möglicherweise eine Studie zu einer Weiterentwicklung der Reihe 62 (die ich weit unharmonischer finde) oder ein früher Plan zur 61 er des Henschel-Wegmann Zuges.

Technisch keine besondere Entwicklung, aber eine wirklich elegante Lok!
Bild

Grüße auch an den Modellbauer, das ließe sich schon realisieren :mrgreen: !
Zuletzt geändert von Tegernseer am Di 8. Jan 2019, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5621

Beitrag von Tegernseer »

So:

Und nun endlich die perfekte ATOMLOK für Einmannbetrieb! Da müssen wir nicht mehr über die Traktionsart streiten, gell? :fool:

Vor allem soll diese Lok ohne gefährlichen Reaktor auskommen! Atomelektromagnetisch. Völlig Emissionsfrei :redzwinker:

Mehr darüber hier: https://www.youtube.com/watch?v=ly_tr0ALYDM

Bild

Meine Privatlok! :pflaster:
Zuletzt geändert von Tegernseer am Di 8. Jan 2019, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5622

Beitrag von Tegernseer »

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11492
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BR103 Türkis und andere

#5623

Beitrag von GSB »

Guten Morgen Christian,

Das moderne Design steht dem formschönen HSB Triebwagen doch sehr gut! :mrgreen:

Passt m. E. besser zur Form als die nostalgische rot/beige Lackierung. :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5624

Beitrag von Silbergräber »

GSB hat geschrieben: Mi 9. Jan 2019, 08:25 Das moderne Design steht dem formschönen HSB Triebwagen doch sehr gut! :mrgreen:

Passt m. E. besser zur Form als die nostalgische rot/beige Lackierung. :wink:
Ja, dem muss ich mich anschließen. In Rot-Beige sieht die Kiste aus wie gewollt und nicht gekonnt.

LG

Jörn
Zuletzt geändert von Silbergräber am Mi 9. Jan 2019, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3828
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5625

Beitrag von Brumfda »

Tegernseer hat geschrieben: Di 8. Jan 2019, 18:57 So:

Und nun endlich die perfekte ATOMLOK für Einmannbetrieb!

....

Meine Privatlok! :pflaster:
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Verdammt cooles Teil. Würde in jedem Manga eine Hauptnebenrolle bekommen. Genial ausgeführt und gesponnen. Ebenso Deine 03 ohne Tender. Einfach schnieke!

Das modernere Design an dem Treibewagen: Da kann ich mich den Vorrednern nur anschließen!

Schöne Restwoche! Bald ist WOCHENENDE! Felix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“