Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.

Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#1

Beitrag von laugarus » Mi 9. Jan 2019, 00:58

Hallo.
Ich habe eine kleine Fleischmann BR 89 Dampflokomotive Art. Nr. 4020.
Die wurde auf Märklin Wechselstrom umgebaut.
Jetzt möchte ich sie gerne digitalisieren und einen Sound Decoder z.B. von Uhlenbrock einbauen.
Ich traue mich da aber nicht hin.
Wer kann mir einen Tipp geben wo man das professionell und gut machen lassen kann?
In der Lok hat es nicht viel Platz. Ich hatte es mal ausgemessen. Die Intellisound 3 sollten rein passen.
Mittlerweile gibt es ja auch neue Decoder.

Wer kann mir einen Tipp geben.

Danke
Grüße Sven


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#2

Beitrag von laugarus » Do 10. Jan 2019, 17:51

Baut Ihr eure Decoder alle selber ein?


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2984
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#3

Beitrag von Michael Knop » Do 10. Jan 2019, 19:17

Hi Sven,

Ja, ich denke, die meisten bauen Dekoder selbst ein- auch ich.


Aber frag doch mal deinen Händler, ob er solche Arbeiten ausführt - ansonsten google mal nach professionellen Lokumbauern. Ggf. Finden sich auch Hinweise auf solche Betriebe auf dem Webseiten der Dekoderhersteller.



Viele Grüße, Michael


Pirat-Kapitan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 68
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#4

Beitrag von Pirat-Kapitan » Do 10. Jan 2019, 19:20

Moin Sven,
ich habe alle Decoder meiner H0m-Loks bei PmT (www.pimpmytrain.de) in Frankenthal einbauen lassen, bis auf den RhB-Schienentraktor (wo nun wirklich kein Lautsprecher reinpaßte) alle mit Sound und Strompufferung.

Schöne Grüße
johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.


rasmussen
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:06
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#5

Beitrag von rasmussen » Do 10. Jan 2019, 19:50

Hallo,

was würde das denn ungefähr kosten eine Lok mit Sounddecoder und Strompuffer ausrüsten zu lassen ?

Gruß Holger

Benutzeravatar

Lokfuchs
InterCity (IC)
Beiträge: 537
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3plus, Rocrail
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: DO
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#6

Beitrag von Lokfuchs » Do 10. Jan 2019, 19:56

Schau mal hier z.B.

http://www.meises-mobacenter.de

Links unten ist die Umbauseite, lässt sich nicht verlinken, sorry!
LG
Guido
Bild

Benutzeravatar

vohena
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: So 7. Mär 2010, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+/CS2
Gleise: C/K-Gleise
Wohnort: Nagold
Alter: 53
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#7

Beitrag von vohena » Do 10. Jan 2019, 21:16

Hallo Sven,

in deiner Nähe ist doch: Leutenbach - Beinstein ca. 11km
ETS Eisenbahntreffpunkt SCHWEICKHARDT GmbH
https://www.modelleisenbahn.com/

Dort werden auch Digitalumbauten gemacht. mal den Preis nachfragen kosten nichts.

Gruß
Volker
Gruß Volker


Pirat-Kapitan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 68
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#8

Beitrag von Pirat-Kapitan » Fr 11. Jan 2019, 15:55

rasmussen hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 19:50
Hallo,

was würde das denn ungefähr kosten eine Lok mit Sounddecoder und Strompuffer ausrüsten zu lassen ?

Gruß Holger
moin Holger,
- welche Lok ?
- welcher Sounddecoder ?
- welche weiteren Spielereien in der Lok (rotes Rücklicht, schweizer Lichterführung, Innenbeleuchtung bei Triebwagen, Führerstandsbeleuchtung etc.) ?

Lautsprecher und Strompuffer ergeben sich meist aus der Lok (was passt da noch / am besten rein).
Abhängig von der Lok ist auch die Größe des maximal einzubauenden Decoders und damit die Anzahl der verfügbaren Funktionsausgänge (für die "Spielereien").

Schöne Grüße
Johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3680
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 64
Österreich

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#9

Beitrag von Dreispur » Fr 11. Jan 2019, 16:52

mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#10

Beitrag von laugarus » Fr 11. Jan 2019, 17:37

Ja. Es ist diese Lok.
Fleischmann 4020.


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#11

Beitrag von laugarus » Fr 11. Jan 2019, 17:49

o.k.
Wer kennt sich aus mit Löten.
Eigentlich habe ich alles. Lötkolben mit Temperaturegelung...
Da stellt sich schon die erste Frage:

Mit wieviel Grad kann ich denn den Decoder anlöten ohne das etwas passiert.
Gibt es eine Empfehlung?
Dann würde ich das mal versuchen
Grüße Sven


rasmussen
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:06
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#12

Beitrag von rasmussen » Fr 11. Jan 2019, 18:38

Pirat-Kapitan hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 15:55
rasmussen hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 19:50
Hallo,

was würde das denn ungefähr kosten eine Lok mit Sounddecoder und Strompuffer ausrüsten zu lassen ?

Gruß Holger
moin Holger,
- welche Lok ?
- welcher Sounddecoder ?
- welche weiteren Spielereien in der Lok (rotes Rücklicht, schweizer Lichterführung, Innenbeleuchtung bei Triebwagen, Führerstandsbeleuchtung etc.) ?

Lautsprecher und Strompuffer ergeben sich meist aus der Lok (was passt da noch / am besten rein).
Abhängig von der Lok ist auch die Größe des maximal einzubauenden Decoders und damit die Anzahl der verfügbaren Funktionsausgänge (für die "Spielereien").

Schöne Grüße
Johannes
Hallo Johannes ,

Die Frage bezog sich auf Loks mit geringem Achsabstand (z.B. V 36) generell weil ich mich immer noch damit beschäftige ob ich die Herzstücke polarisiere oder nicht. Lichtspielereien wären mir nicht so wichtig, eher ein schöner ruhiger Lauf bei Langsamfahrten.

Entschuldigung dass ich hier den Thread so einfach gekapert habe.

Gruß Holger


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#13

Beitrag von laugarus » Fr 11. Jan 2019, 20:06

:shock:
Ich verstehe nichts mehr. Was ist polarisieren?

Sven


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#14

Beitrag von laugarus » Fr 11. Jan 2019, 22:15

Also meine Fleischmann 4020 hat einen anderen Motor eingebaut bekommen, dadurch ergibt sich darüber etwas mehr Platz.
Aber nicht sonderlich viel.
Ich habe mir ein kleines Podest geschnitzt, wo der Decoder und der Lautsprecher drauf soll.
26mm x20mm in der Höhe etwa 12mm
Ich schaue jetzt mal nach einem Decoder der da rein passt.
Mit Sound währe Klasse.
Aber es muss ja auch der Lautsprecher rein. :?
Zur Not muss es ohne gehen.

Vielleicht kann jemand einen Tip abgeben, welcher Decoder zu empfehlen wäre.
Vielleicht einen von Uhlenbrock mit SUSI Schnittstelle.

Bild
Bild
Bild


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#15

Beitrag von laugarus » Fr 11. Jan 2019, 23:05

Der Lautsprecher hätte am Dach vom Führerhaus Platz.

ca. 22x20mm


Pirat-Kapitan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 68
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#16

Beitrag von Pirat-Kapitan » Fr 11. Jan 2019, 23:43

moin,
einen Schritt zurück bitte.
Lok mit Schleifer heißt für mich Märklin. Mit welcher Digitalzentrale (und welchem Protokoll) willst Du fahren?
Bei DCC würde ich einen Zimo MX 648 empfehlen. Uhlenbrock mit Susi-Schnittstelle dürfte nur unnötig Platz verbrauchen.
Glühlampe würde ich durch LED / SMD-LED ersetzen, gibt nochmals Platzgewinn.
Schöne Grüße
Johannes
Zuletzt geändert von Pirat-Kapitan am Sa 12. Jan 2019, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#17

Beitrag von laugarus » Sa 12. Jan 2019, 00:38

Ja ich habe Märklin und möchte mit Märklin C Gleis fahren. Bis jetzt habe ich mir eine Control Unit 6020 zugelegt. Überlege mir aber etwas anderes zu kaufen.
Ich mag nur nicht den modernen Mist mit Display und Touchscreen. Ich möchte ein paar Tasten haben.
Jetzt wirds kompliziert "welchesProtokoll"
Die Uhlenbrock Intellibox finde ich ganz gut.
Ist das jetzt DCC???? Die 6020 von Märklin? Auch DCC????????
Ohhh jeee. Meine Taste mit dem Fragezeichen klemmt schon wieder. :mrgreen:

Benutzeravatar

vohena
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: So 7. Mär 2010, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+/CS2
Gleise: C/K-Gleise
Wohnort: Nagold
Alter: 53
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#18

Beitrag von vohena » Sa 12. Jan 2019, 06:10

laugarus hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 00:38
Ja ich habe Märklin und möchte mit Märklin C Gleis fahren. Bis jetzt habe ich mir eine Control Unit 6020 zugelegt. Überlege mir aber etwas anderes zu kaufen.
Ich mag nur nicht den modernen Mist mit Display und Touchscreen. Ich möchte ein paar Tasten haben.
Jetzt wirds kompliziert "welchesProtokoll"
Die Uhlenbrock Intellibox finde ich ganz gut.
Ist das jetzt DCC???? Die 6020 von Märklin? Auch DCC????????
Ohhh jeee. Meine Taste mit dem Fragezeichen klemmt schon wieder. :mrgreen:
Hallo Sven,

die Controller United 6020 ist die älteste Märklin Centrale und kann auch nur das MM1 Format. Kein DCC. Mit der alten Centrale wirst du heute nicht glücklich.
Allerdings steht in deinem Profil Mobil Station, diese ist neuer und kann mehr. Warum nimmst du nicht diese.
Gruß Volker

Benutzeravatar

Lindilindwurm
InterCity (IC)
Beiträge: 817
Registriert: Sa 29. Dez 2007, 10:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Franken

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#19

Beitrag von Lindilindwurm » Sa 12. Jan 2019, 08:15

Die Lok hat vermutlich einen Motor von SB eingebaut bekommen. Ich empfehle dir als Sounddecoder einen ESU Loksound V4 micro, er kann die kleine H0-Lok versorgen.

Für das Aufspielen eines geeigneten Sounds und die genaue Einstellung der Fahreigenschaften wird es nötig sein, sich mit einem ESU Programmer auszustatten.

Falls du den höheren Aufwand nicht möchtest, bietet Märklin einfache schon vorbespielte Sounddecoder an. Sie sind aber relativ groß und passen wahrscheinlich nicht in diese Lok.

Also: Ganz sicher geht das ohne Verrenkungen, du brauchst aber Werkzeug (Lötkolben, Lötzinn, Schrumpfschlauch, Abisolierzange, Pinzette, Lokprogrammer, evtl. Lokliege), damit die Operation problemlos gelingt.
Lindi


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#20

Beitrag von laugarus » Sa 12. Jan 2019, 16:28

Ja, ich denke auch der ESU Loksound 4 Micro ist eine perfekte Wahl. Dazu nehme ich den ESU Lautsprecher
50331 oder 50332 in rund. Es sei denn ich finde noch etwas Besseres.
Wozu benötige ich den Schrumpfschlauch?
Und die Löttemperatur macht mir noch sorgen.
Hat da jemand Erfahrung? Was ich da am Lötkolben einstellen soll.


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#21

Beitrag von laugarus » Sa 12. Jan 2019, 16:32

Ja eine Lokliege hört sich gut an.
Von wem gibt es so etwas?


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#22

Beitrag von laugarus » Sa 12. Jan 2019, 16:34

Gibt es den ESU Decoder nicht auch mit Sound bespielt?
Ganz schön teuer so ein Lokprogrammer.

Benutzeravatar

vohena
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: So 7. Mär 2010, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+/CS2
Gleise: C/K-Gleise
Wohnort: Nagold
Alter: 53
Deutschland

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#23

Beitrag von vohena » Sa 12. Jan 2019, 16:47

laugarus hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 16:32
Ja eine Lokliege hört sich gut an.
Von wem gibt es so etwas?
Hallo Sven,

Ich habe die Lokliege von Linton:
http://www.linton.de/lokliege/
Mit dieser bin ich sehr zufrieden.
Gruß Volker


CarstenLB
EuroCity (EC)
Beiträge: 1327
Registriert: Mi 9. Nov 2011, 18:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Giling Computer Appl.
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#24

Beitrag von CarstenLB » Sa 12. Jan 2019, 18:17

Hallo Sven,

komm doch einfach mal beim Stummitreff WN vorbei. Immer erster Freitag im Monat, Termin hier im Forum unter Stammtische (ca. eine Woche vorher).

Oder vielleicht ist das etwas für Dich:
http://www.esu.eu/seminar/digitalumbau/
oder
http://www.esu.eu/support/lokumbauten/
Viele Grüße

Carsten

Bild


Threadersteller
laugarus
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 19:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station u. 6020
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BW
Alter: 50

Re: Sound Decoder einbauen lassen. Wo? PLZ 71397

#25

Beitrag von laugarus » Sa 12. Jan 2019, 18:48

Hallo Carsten.
Jaaa, das mache ich. Das habe ich schon seit Monaten geplant. Nie wird das was. Ich bekomme einfach meinen Ars... nicht hoch. Nächstes Treffen werde ich fest einplanen. Da kann jeder kommen, oder?
Ist von mir aus eigentlich ein Katzensprung. Kann ich hin laufen.
Danke für den Hinweis, Einladung.
Grüße Sven

Antworten

Zurück zu „Digital“