BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Benutzeravatar

Allegheny1600
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert: Do 14. Aug 2014, 13:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: NCE Procab
Gleise: Roco 83. Peco 75.
Wohnort: Tolo, Peloponnese.
Alter: 53
Kontaktdaten:
Griechenland

Re: BR103 Türkis und andere

#5951

Beitrag von Allegheny1600 » Di 19. Feb 2019, 14:49

bahngarfield hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 21:05
andre81 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 21:54
Hatten wir eigentlich schon die Eurodual in DB rot?
Nein...

Bild
Von Jörg Schulze, Brandenburg - hat mir die Freigabe erteilt. - Jörg Schulze persönlich, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.p ... d=76112237


Grüße!


Christian
Sehr überzeugend!
Ich hoffe, dass ich das eines Tages wirklich sehen kann.
Hoffen wir, dass die DB zustimmt.
John.
freundliche Grüße,
John Edge aus Griechenland, ehemals aus England.

Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=118950


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5952

Beitrag von Tegernseer » Mi 20. Feb 2019, 14:44

Tegernseer hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 11:19
Hallo in die Runde

Nun gibts die Ministrom-Atlantik a la 61 Urentwurf von 1933. Die ist wirklich lustig. Innentriebwerk wurde angegeben, daher fehlen Treib- und Kuppelstangen. Ähnliche Loks waren übrigens später in Frankreich, der Tschechoslovakei und Ungarn geplant, letztere MAV baute auch so eine Lok. Selbst in Japan lief ähnliches.

Die 61 wirkt wie ein kleiner Pottwal :baeh:
Bild

Danke für Inspiration!
@Christian:
Um neben der 2`B 1`mal noch eine weitere frühe Entwurfs Variante deiner Lieblingstenderlok (?) bereits als 2`C 2`h2 zu zeigen, absolut Weißwurstform de Luxe mit offenen Bereich an den Rädern: Meines Erachtens sieht sie eleganter und interessanter aus als die gebaute 61 001, im Zugverband wirkt letztere aber homogener und stimmiger.

Bild

Grüße!


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5953

Beitrag von Tegernseer » Mi 20. Feb 2019, 14:52

Da mir die Achsfolge 2`C2`b ei Tenderdampfloks sowieso sehr gut gefällt und Christian mit der schönen DR Reko-62 bereits einen Auftakt geboten hat, gibt es jetzt noch zwei weitere Versionen:

Bild

Bild

Oben auf Basis des bereits perspektivisch gezeigten Entwurfs von Henschel von 1935 leite ich eine Semistromlinie der frühen DB ab. Eine Super 10er Tenderlok mit 2 m Rädern, Baureihe 78.3 in Grünmetallik.

Darunter auf Basis eines 2`D 2`Entwurfs von Zdenek Sindlauer stelle ich eine verkürzte Version als 377.2 der CSD vor. Bemerkenswert auch hier das mutige Farbdesign.

Um vom What if mal zu einer bloßen Farbvariante der schönen 66er zu kommen, vielleicht hat ja Christian dafür eine neue Farbidee? Pop Design?

Christian: Falls du mal viel Zeit und Lust hast, was hältst du von einer Gasturbinen-Vt 11.5 TEE Version für die US AmtraK, denn der Turbozug aus französischer Provenienz war ja tatsächlich im Einsatz dort. Auch den ICE 1 könnte man mal in Amtrak Version ringen, der war ja auf Promotion Tour in den USA…


Grüße Matthias!


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5954

Beitrag von bahngarfield » Mi 20. Feb 2019, 17:42

Damit wir vor lauter Gestrigem nicht den Blick für das Heutige - oder sogar mögliche Morgige :wink: - verlieren, sei hier schnell eine kleine Auftragsarbeit eingeschoben:


Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung von User "GSB-Bahner"


Und jetzt darf jeder mal raten, für wen... :redzwinker: :mrgreen:


Grüße!


Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5955

Beitrag von bahngarfield » Mi 20. Feb 2019, 18:19

Tegernseer hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 14:52
Auch den ICE 1 könnte man mal in Amtrak Version ringen, der war ja auf Promotion Tour in den USA…
Den gibt's sogar schon zu kaufen: *klick*

Nur die Proportionen...


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9698
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BR103 Türkis und andere

#5956

Beitrag von GSB » Mi 20. Feb 2019, 18:26

Hallo Christian,

danke nochmal für die geniale Designstudie! :D

Der Steuerwagen sieht echt super aus! :clap: :clap: :clap:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

LukasLokführer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 396
Registriert: Di 9. Feb 2010, 21:12
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Lummerland

Re: BR103 Türkis und andere

#5957

Beitrag von LukasLokführer » Mi 20. Feb 2019, 19:36

bahngarfield hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 18:19
Nur die Proportionen...
... und die Jacobs-Drehgestelle! :nono:

Gruß,
Lukas


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5958

Beitrag von bahngarfield » Mi 20. Feb 2019, 19:53

Mich erreichen regelmäßig aus unterschiedlichsten Quellen Illustrationswünsche, die ich gelegentlich als relativ, nunja, "spannend" empfinde. Ich meine mich da zum Beispiel grau an eine mintfarbene P8, passend zum "Karlsruher Kopf", entsinnen zu können. Doch dieses Anliegen fand ich so charmant, dass ich mich einer Umsetzung nicht versagen konnte.

Werbeloks, so, wie sie heutzutage zu Dutzenden auf Europas Gleisen unterwegs sind, gibt es erst seit Ende der 80er Jahre. Was aber, wenn es Werbeloks schon Jahrzehnte früher gegeben hätte? Nicht mit der schreienden Ganzreklame der heutigen Maschinen, aber doch rollende Werbeflächen für die so typische Reklame (ja, so hieß das damals!) der Wirtschaftswunderära? Nun, eine "Nivea-Bügelfalte" beispielsweise könnte ich mir wie folgt vorstellen...


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Fleischmann/ Modelleisenbahn Holding GmbH

...und die altehrwürdige Fleischmann-Katalogabbildung sorgt für das notwendige Zeitkolorit. Mal sehen - vielleicht pack' ich noch einer V200 "den Tiger in den Tank"..! :wink:


Grüße!


Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5959

Beitrag von bahngarfield » Mi 20. Feb 2019, 21:07

Und hier noch der "Konkurrenzentwurf":


Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung von User "GSB-Bahner"


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5128
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#5960

Beitrag von Cyberrailer » Mi 20. Feb 2019, 21:44

Hallo Leute

@ Christian und Matthias

Der zweite Steuerwagen gefällt mir am besten !

Gruß Mario

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9698
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BR103 Türkis und andere

#5961

Beitrag von GSB » Mi 20. Feb 2019, 22:37

Hallo Christian,

Whow bist Du schnell! :bigeek: Danke! :gfm:

Jetzt muß ich das mal in Ruhe auf mich wirken lassen... :wink:

Aber in meinem Thread gibt's grad nur positive Kommentare (und davon ganz viele) zu der ersten Designstudie! :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3167
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5962

Beitrag von Der Krümel » Do 21. Feb 2019, 08:17

Hi Krischan,

die Nivea-E10 gefällt mir im sehr gut.
Das könnte man z.B. mit einer "Persil"-E40 oder einer "ATA"-V200 weiterspinnen ... :lol:

Allerdings glaube ich nicht so recht, dass man seinerzeit eine Person in die Lok-Reklame hinzu genommen hätte.
Ich vermute, man hätte zu der Zeit mit Schablone lackiert/gemalt und kein Plakat aufgeklebt, denn das wäre bei höheren Geschwindigkeiten sicher ruckzuck "vom Winde verweht" gewesen.
Folieren war noch nicht Stand der DInge.
Ich schätze daher, dass man sich auf den Markennamen und den zugehörigen Slogan beschränkt hätte.
Der Aufwand, die Figur zu malen wäre vermutlich zu groß gewesen.
Viele Grüße
Hendrik

Bild


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5963

Beitrag von Tegernseer » Do 21. Feb 2019, 15:04

mmmmh zu den WERBELOKS

Da müsste ich mich ja eher zurückhalten, weil ich sie generell nicht mag, da sie mit Gestalt und Form der Farzeuge nichts zu tun haben (nicht gemeint sind Themenloks oder Aufdrucke von Motiven wie dies hier schon gestalterisch gut gelungen bewiesen wurde). :redzwinker:

Früher warb die Bahn eben für sich selbst. Fahrzeuge sollten schnell, elegant und schön aussehen. Die Werbefolierng zeigt gerade auf penetrante Art was die Bahn nicht mehr ist: Ein eigentlich volkseigener Betrieb, auf den alle -auch gestalterisch- stolz sein können. Was sie aber heute zeigt per Werbezwang: Geld einzunehmen um jeden Preis, was nicht mehr nur der Daseinsvorsorge zugute kommt, sondern der absoluten Gewinnmaximierung als Selbstzweck. :twisted:

Grüße!


privatbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:22
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Gleise: peco
Wohnort: Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#5964

Beitrag von privatbahner » Do 21. Feb 2019, 21:03

Hallo
Der Privatbahner hat ein paar Tage Urlaub genossen. Ich komme gerne dem Wunsch nach und zeige noch den Rest meiner Postkartensammlung, die alle aus den Anfängen des 20Jh stammen.
An Peder vielen Dank für die Werkaufnahme der NSB Br 28. Ähnelt stark der etwas später gebauten SBB C4/5. Der Tender ist praktisch identisch mit Ausnahme der Diamond Drehgestelle. SLM hat noch weitere Typen an die NSB geliefert.

Und hier die Bilder chronologisch nach erstem Baujahr geordnet:

Bild

Die Prototyp A3/5 202 der GB Bj 1894 SLM Bauart n4v gehörte zu den ersten 2C in Europa. Die etwas verstärkten Serieloks wurden 1897 - 1905 gebaut.

Bild

Eine A2/4 der NOB bereits in untergeordneten Diensten vor einem Stückgüterzug. Bj 1898 - 1906 SLM n2v Die von der SBB nachbestellten Loks hatten je einen Dampf- und Sanddom.

Bild

Nochmals die C4/5 der GB. Maffei 1906 h4v Die C5/6 kann durchaus als Weiterentwicklung dieser Lok angesehen werden. In der Frontansicht sehen sich beide Typen sehr ähnlich und hat schon zu falschen Bildlegenden geführt.
Hier mehr: https://de.wikipedia.org/wiki/GB_C_4/5 Im Längsschnitt ist der Dampftrockner dargestellt. Interessant auch das Bild des Zylinderblocks aufgenommen bei Maffei.

Bild

Bild

Zweimal die A3/5 der GB Bauart Maffei. Gebaut 1908 je 4 St von Maffei und SLM aus Termingründen kurz vor der Verstaatlichung der GB. Bauart h4v, anfänglich mit Clench Damptrockner, später Schmidt Überhitzer. Die Steuerung der Loks musste umfangreich nachgebessert und abgeändert werden. Pro Maschinenseite hatten die Loks einen vielteiligen gemeinsamen Schieber für HD und ND Zylinder. Das Steuerungsgestänge war für den schweren Schieber zu schwach dimensioniert und musste verstärkt werden. Anfänglich war der bei Vorwärtsfahrt die Schieberstange in der oberen Schwingehälfte, auch das musste nach Schäden geändert werden. Der Einachsantrieb auf die erste Triebachse sorgte auf der kurvenreichen Strecke für unruhigen Lauf und hohen Verschleiss bei Spurkränzen und Schienen.
Hier mehr: https://de.wikipedia.org/wiki/GB_A_3/5_931%E2%80%93938
Zuletzt geändert von privatbahner am Do 21. Feb 2019, 21:12, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9698
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BR103 Türkis und andere

#5965

Beitrag von GSB » Do 21. Feb 2019, 21:04

Hallo Tegernseer,

ja zu Bundesbahnzeiten gab es keine Werbeloks :wink: - aber dafür unzählige Triebwagen und Nahverkehrswagen mit aufgeklebten Werbebannern... :roll: Oft gerne für einen Kräuterschnaps mit Hirsch, aber auch Creme- oder Modellbahnhersteller waren drunter. :redzwinker:

Nun ja ist Geschmackssache - aber da gefallen mir persönlich die oft sehr schön gemachten Werbeloks wesentlich besser als diese Werbebanner! :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5966

Beitrag von bahngarfield » Do 21. Feb 2019, 21:24

Nun geht mich ja der Beschaffungsplan der GSB nix an. Aber was ich mir wunderbar im Fuhrpark dieser exquisiten Bahn vorstellen könnte, das wäre so eine Art "Fliegender Ginsburger" (hier ein Vorbildfoto :mrgreen: ):

Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung von Apostolos Anastasiadis

Nun ist das zwar sicherlich keines meiner Meisterwerke, und ich wüsste auch nicht, wie sich ein solcher realisieren ließe. Vielleicht einen alten Piko-SVT nach diesem Verfahren zersägen? Aber ich fand den Gedanken einfach charmant, fusst er doch auf meinem 2014er Aprilscherz und damit der Idee, einen der Peleponnes-Triebwagen als "Fliegenden Harzer" auf die HSB zu holen. Und die Idee gefällt mir einfach - auch, in 1:87... :wink:


Grüße!


Christian


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5967

Beitrag von Tegernseer » Do 21. Feb 2019, 23:15

Stimmt!!!! Die schönen Sylt Borgward Triebwagen mit Niveau, äh Nivea, die warn schön und JägerXXXX, wir wollen ja keine Werbung machen.....

nein die waren sehr hübsch, Werbung an Bahnhöfen mit den alten Blechschildern sowieso wunderbar......und die neuen gelben Triebwagen sind superbe, der fliegende "GSB" genial! Danke auch an den Privatbahner und den Report über Maffeis in der Schweiz, klar so eine G 5/6 hat uns selbst gefehlt, aber immerhin geplant war sie ;-)

Bittesehr: (schon gezeigt): 1921 von Maffei und Krauss sollte die gebaut werden, etwa die Größe der 50iger der DRG
Bild

Gute Nacht!

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: BR103 Türkis und andere

#5968

Beitrag von lernkern » Fr 22. Feb 2019, 00:15

Moin.
bahngarfield hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 21:24
eine Art "Fliegender Ginsburger" (hier ein Vorbildfoto :mrgreen: ):

Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung von Apostolos Anastasiadis
Dabei fällt mir noch einer der Söhne der Stadt Ginsburg ein: Serge Gainsbourg, dessen Ahnen wohl auch zu den Stadtgründern gehörten...

Das ist jetzt schon ein ziemlicher Unsinn meinerseits, entschuldigung.

Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1390
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5969

Beitrag von Brumfda » Fr 22. Feb 2019, 15:22

Moin Christian,

Was für eine geniale Idee mit dem Ginsberger VT. Der macht mich ganz wuschelig. Die rosa Köf im Hintergrund ist der Hit. Ebenso der Wendewagen: er sieht in beiden Lackierung fantastisch aus. Ich wüsste nicht, für welchen ich mich entscheiden sollte. Viel Spaß dabei

Die Idee mit den Lokomotiven der 60er bis 80er und der Werbung ist genial. Ich komme dann sofort auf Meister Proper auf einer 151/150. Worauf fände man nun Tante Tilly oder das HB-Männchen ? So viele Möglichkeiten. Ich schätze mal, das damals auch eine einfache Technik angewandt worden wäre mit Freihandmalen. Auf Neudeutsch pinstripe Technik. Viele Malermeister haben das beherrscht. Irgendeine Farbe hätten sie schon gefunden, die sich im Nachgang chemisch gut wieder hätte lösen lassen. Mit den Umweltauflagen war es ja auch nicht so doll damals.

Alle bis jetzt wieder gezeigten Dampflokomotiven sind verdammt genial. Ich weiß nicht wo, ich anfangen soll.

Sonst erstmal ein schönes Wochenende, Felix


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#5970

Beitrag von bahngarfield » Fr 22. Feb 2019, 20:33

Mit seiner G 5/6 hat mich der Tegernseer glatt drangekriegt. Hat mich doch der Teufel geritten… :twisted:

Worum geht es? So, wie die 44 das Gegenstück als Güterzuglok zur 01 ist, hat mir immer ein Pendant zur S 3/6 gefehlt; ein mächtiger Güterzug-Fünfkuppler mit 18 Tonnen Achslast typisch Maffei’scher Prägung und konstruktiv sichtlich an die bajuwarische Schnellzug-Königin angelehnt. Gerne auch mit dem für die S4/7 entworfenen Kessel, geradezu prädestiniert dafür, Güterzüge über den Spessart zu wuchten oder auf den Frankenwald zu schleppen. Mir sind nicht einmal Entwürfe bekannt.

Bleibt also nur die Selbsthilfe. Da ist sie nun, unsere G 5/7, die vielleicht später bei der Reichsbahn zur 45.4 geworden wäre. Obwohl – wenn die Bayern mit einem solchen Boliden vorgelegt hätten frage ich mich, ob die Welt jemals eine Reihe 45 zu sehen bekommen hätte… Fachleute werden es längst erkannt haben: Das Fahrgestell stammt von der vielleicht besten Vierzylinder-Verbundgüterzuglok die ich kenne, der C 5/6 – nur eben mit vergrößerten Treibrädern.


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1390
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Hans Dampf und Buntes

#5971

Beitrag von Brumfda » Sa 23. Feb 2019, 09:50

Moin Leute!


hier mal eine Art Sonderzug nach Pankow auf japanisch bei 1Min40. Mir gefällt dieser lange Künstlerzug. Einen ICE auf landestypisch deutsch so einzukleiden, gefiele mir persönlich sehr!

https://www.youtube.com/watch?v=lU4pABg1vuo
bahngarfield hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 20:33
...
Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH
Moin Christian!

:bigeek: :hearts: :hearts:

Tegernseer hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 14:52
...
Bild

Bild
...
Moin Matthias!

Der Sonnenbebrillte Rentner müsste jetzt mit seinem coolen Flow auftauchen und "super geil" in den Trööt raunen. Die untere 62 sieht -stimme ich komplett zu - aus wie ein Wal. Erhaben, kraftvoll, friedlich (kommt immer darauf an, was man asoziiert. Je länger man beide betrachtet, desto besser werden sie!

Aber die hier in allen Varianten find ich am Schönsten:

Bild

Bild

Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung vom "Tegernseer"

Eigentlich gehörte hier mal ein kompletter Bilderbogen ab S 2/6 rein. Was war und was hätte werden können. Ihr habt beide unglaublich beeindruckend schöne Varianten mit ins Spiel gebracht.


Liebe Grüße, Felix


rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 52
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5972

Beitrag von rale1966 » Sa 23. Feb 2019, 10:12

Hallo, ich hatte bereits mal angefragt,
denke aber, das es untergegangen ist.
Hatten wir die 184 schon in Orientrot, sowie in Verkehrsrot ?
Würde mich sehr interessieren.

Viele Grüße Ralf


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5973

Beitrag von Tegernseer » Sa 23. Feb 2019, 11:37

bahngarfield hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 20:33
Mit seiner G 5/6 hat mich der Tegernseer glatt drangekriegt. Hat mich doch der Teufel geritten… :twisted:

Worum geht es? So, wie die 44 das Gegenstück als Güterzuglok zur 01 ist, hat mir immer ein Pendant zur S 3/6 gefehlt; ein mächtiger Güterzug-Fünfkuppler mit 18 Tonnen Achslast typisch Maffei’scher Prägung und konstruktiv sichtlich an die bajuwarische Schnellzug-Königin angelehnt. Gerne auch mit dem für die S4/7 entworfenen Kessel, geradezu prädestiniert dafür, Güterzüge über den Spessart zu wuchten oder auf den Frankenwald zu schleppen. Mir sind nicht einmal Entwürfe bekannt.

Bleibt also nur die Selbsthilfe. Da ist sie nun, unsere G 5/7, die vielleicht später bei der Reichsbahn zur 45.4 geworden wäre. Obwohl – wenn die Bayern mit einem solchen Boliden vorgelegt hätten frage ich mich, ob die Welt jemals eine Reihe 45 zu sehen bekommen hätte… Fachleute werden es längst erkannt haben: Das Fahrgestell stammt von der vielleicht besten Vierzylinder-Verbundgüterzuglok die ich kenne, der C 5/6 – nur eben mit vergrößerten Treibrädern.


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Grüße!


Christian

:gfm: :gfm: :gfm: Da hast du uns übertroffen, daran hatte ich mich nicht gewagt, weil tatsächlich keine Pläne vorlagen. Das wäre ja mit oder sogar knapp vor den Amerikanern die erste Lok dieser Achsfolge gewesen, wenn sie sagen wir mal bereits ab 1922 erschienen wäre immerhin die erste Europas. Es gab ja noch die Krupp Loks für die Türkei um 1930 und eben die viel spätere rumänische Lok oder die kraftvolle 151 der AL Elsaß-Lorraine.....aber zurück zu deiner G 5/7: Super Idee diese S 4/7 als Grundlage zu nehmen, sie war ein Beitrag Maffeis zur Typenreihe der DR Einheitsloks um 1921:

Bild

Dass sie leistungsvoller gewesen wäre wie die 45 kann gut sein, der Treibraddurchmesser ist nun 1500mm? Ja bei aller Avangarde der Bayern (erste 2`D 1`und 2`D 2`Entwürfe außerhalb Amerikas) war man bei den Güterzugloks bis auf die originelle G 2x 4/4 nicht so progressiv. Erste 1`E kam glaube ich von Grafenstaden für die AL um 1907, toll waren die vielen krafvollen preussischen Varianten, ganz zu schweigen von den Österreicherinnen. Aber in Bayern gabs keine nennenswerte Großindustrie oder Kohleabbau und keine durchgehend steigungsreichen Strecken wie in der westlichen K&K Monarchie. So ist die schönste Bayerische 1`E wohl die Schweizer C 5/6 (sorry liebe Schweizer, nur Spaß)
Interessant wäre deine G 5/7 allemal als wirklich eigener Vorschlag Maffeis für die Reichsbahn im Sinne eines Gegenentwurfs zur 44 von 1927.....aber da waren alle Würfel gefallen und Bayern als Konstrukteur/Lieferant neuer Maschinen kategorisch verworfen (wenngleich man im Nachbau die S 3/6 sehr schätzte)

Servus vom sonnigen Tegernsee!
Zuletzt geändert von Tegernseer am Sa 23. Feb 2019, 12:15, insgesamt 2-mal geändert.


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5974

Beitrag von Tegernseer » Sa 23. Feb 2019, 11:54

@ Danke an Felix für die Blumen :fool:

Ja was die bayerischen Loks betrifft bin ich bald durch, klar kann man da weiter variieren und rumspinnen, aber es gab ja eh fast alles (man denke an die 2`D 2`von 1918 mit fünfachsigem Tender) und eine Zusammenstellung (kann ich gerne mal machen) würde den Thread über die E 03 eigentlich sprengen...... :pflaster:

Die Waller 01 hätte wohl nach deinem Vorschlag am besten ein Witteblech in Art der 10er vertragen......das wäre dann die vierte Variante (mal sehen :redzwinker: ) Die Tenderloks sind tatsächlich sehr eindrucksvoll in dieser Größe (Schnellzugtenderloks) die Pseudo DB 78.3 freilich reine Phantasie, der 61er Entwurf allerdings ist echt von 1934.

Im übrigen gab es von Hanomag sehr große Tenderzuglokbrocken für Bulgarien bis zur F Tenderlok oder den nach Reichsbahnnormen entworfenen 1`F 2`Tenderloks. PS: Die Harzquerbrockenlok in grün gefällt mir sehr, ich denke diese Privatbahn, die ja auch mit der privaten Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn (HBE) zusammenhing, waren sowieso anfangs alle grün (Mallet)

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1390
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#5975

Beitrag von Brumfda » Sa 23. Feb 2019, 12:35

Tegernseer hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 11:54
...
Ja was die bayerischen Loks betrifft bin ich bald durch, klar kann man da weiter variieren und rumspinnen, aber es gab ja eh fast alles (...) und eine Zusammenstellung (kann ich gerne mal machen) würde den Thread über die E 03 eigentlich sprengen...... :pflaster:
...
BR 103 türkis und andere

:fool: :fool: :fool:

Je bunter desto interessanter. Entwicklung nach vorne und hinten. Hätten Länderbahnen zur Reichsbahnzeit noch Bestand gehabt- oder bis heute... Man hätte sich nur länderübergreifend auf einen gewissen Bedarf und Einheit geeinigt: wie hätte eine 01, 45, eine Stromlinien 05 bei wem wie ausgesehen? Eine E91, eine V36 oder 60, Eine BR 103 in badischem blau oder bayrischem grün??? VT4 auf preußisch? Kopfkino :bigeek: :bigeek: :bigeek: :bigeek:

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“