Flughafenzug 2856 / 3042 Anker / Drehgestell

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 211
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Flughafenzug 2856 / 3042 Anker / Drehgestell

#1

Beitrag von Dirk W »

Hallo liebe Forengemeinde,

momentan ist bei mir große Lokwartung angesagt. Die Märklin 3042 ? aus der oben genannten Zugpackung ist an der Reihe. Beim Zusammenbau / Abschmieren des Anker habe ich ein großes Fragezeichen auf der Stirn stehen. Liegt das Zahnrad des Ankers einfach so im Rahmen des Drehgestell ? Da muss doch was verloren gegangen sein ? Die Explosionszeichnungen geben mir leider keine Auskunft.

Bild


Bild


Bild

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939

Benutzeravatar

MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 28
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Flughafenzug 2856 / 3042 Anker / Drehgestell

#2

Beitrag von MU5T4N6 »

Hallo Dirk,

da fehlt dir ein Lager. Entweder ein Gleitlager aus Plastik oder ein nachgerüstetes Kugellager, denn das Zahnrad sitzt nicht im Rahmen, sondern nur die Ankerwelle.

Zum Kugellagereinbau schau mal hier: http://www.modellbau-wiki.de/wiki/Einba ... linmotoren
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, GB & NA aus allen Epochen.
mInsider | Herpa Cars Club
Für eine liberale und tolerante Ausübung des Hobbys Modellbahn!

-> Modellbahner-Discord <-

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 211
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Flughafenzug 2856 / 3042 Anker / Drehgestell

#3

Beitrag von Dirk W »

Hallo Max, vielen Dank für Deine Antwort. Habe mal aus einer ausrangierten Lok ein Altes rausgeschlagen.

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“