Bau eines Lokschuppen für mein BW

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Bau eines Lokschuppen für mein BW

#1

Beitrag von 216 »

Da es im Handel leider nicht soetwas gab wie ich benötige, musste der Eigenbau her.
Hier eine Schema Darstellung meines zukünftigen Bw (Ep.IV-V).
Bild

Obwohl die Dampflokzeit schon etwas länger hier im BW vorbei ist, werden noch typische Bauten als teilweise Ruinen bzw. verlassene Gebäude wie Wasserturm, Reste einer Bekohlung usw. dargestellt (hierzu mehr in einem späteren Teil).

Da in dm Bw eine Drehscheibe und Schiebebühne verwendung finden sollte, entschloss ich mich für einen alten Rechteckschuppen.
Der Rohbau entschand aus Styrodurplatten, die ich dann später mit einer Schicht Putz bedeckte. Damit das Gebäude auch etwas älter aussieht wurden (werden) Risse und nachputzstellen eingearbeitet.

Nun erstmal erste Bilder vom Bauabschnitt
Bild
die erste Schicht Putz wurde aufgebracht.

Bild
im inneren entsteht eine alte Achssenke für Loks.

Bild
nach dem groben Bau der Achssenke wurde der Boden mit echten Fliesestrich belegt.

Bild
die Fensterrahmen enstehen aus Resinharz (hier der Rohguß noch nicht entgratet).

Bild
Der zweite Putz und die ersten Fenster sind eingesetzt (teils defekt nachgebildet, die später mit Blechplatten ausgebessert werden). Diese Methode fand man in vielen Lokschuppen nach Glasbruch.

Bild
der südliche Teil des Schuppens im Rohbau.

Bild
auch die Tore werden aus Resinharz gegossen, nachdem ich einen Prototyp aus Polystyrol erstellt habe.

Bild
der Rohbau der Achsenke (noch ohne Transportschienen und Hubmechanik).

Bild
eine V100 auf der Achsenke

Bild
der Blick aus der anderen Richtung.

Soweit erstmal der erste Einblick, heute geht es erstmal mit dem Bau weiter und ich hoffe das ich bald paar neue Bilder zeigen kann.

Gruß Martin
Benutzeravatar

Meise
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2145
Registriert: Fr 17. Nov 2006, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 (60215)
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 21502 Geesthacht
Alter: 53
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Meise »

Allerfeinste modellbaukunst

ich finde nicht nur dein lokschuppen, die achssenke etc. genial, nein dein ganzes Bw gefällt mir vom plan her schon ausgezeichnet.

Martin, bin schon sehr auf weitere bilder und deinen bericht gespannt
Mit freundlichem MoBa-Gruß - Guido Meißner

[img]http://modellbahncenter.homestead.com/02_Tools_Design/mmc_logo_dhl.jpg[/img]
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von 216 »

Hier nun mal ein Bild der Drehscheibe, die in eine Bergmulde verbaut ist.
Bild

Heute habe ich den ersten Fahrdraht in den Schuppen gelegt.
Bild
Die Tore für den Überspannten Teil des Lokschuppens sind erst grade im bau. Hier wird an der oberen Seite eine Aussparrung angebracht, wegen der Fahrleitung. Die Tore im nicht überspannten Teil sind nun alle fertig und eingebaut.

Bild
Das Gleis 55süd neben dem Schuppen wird Abstellgleis für Elloks.

Gruß Martin
Zuletzt geändert von 216 am Fr 27. Mär 2009, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
Ricochet
Ehemaliger Benutzer

#4

Beitrag von Ricochet »

Huiuiui....sehr schön!!

MEHR!!!!

Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1543
Registriert: Fr 30. Dez 2005, 22:03
Alter: 19

#5

Beitrag von Holger_D »

Ricochet hat geschrieben:Huiuiui....sehr schön!!

MEHR!!!!
Dem kann ich mich nur anschließen!

Viele Grüße von Holger
Schädigt Märklin - kauft Minitrix!
Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6785
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

#6

Beitrag von kaeselok »

Hallo Martin,

super gut!!! Bitte mehr Bilder sobald verfügbar?!

Eine Frage:
Hast Du schon einen Plan für die Oberleitung Deiner Schiebebühne? Verwendest Du die Märklin Oberleitungsgarnitur in Verbindung mit einem Sommerfeld-Quertragwerk oder die ganz frisch angekündigte Spezialversion von Sommerfeld für Schiebebühnen?

Würde mich interessieren weil das auch noch auf mich zukommt ... :wink:

Viele Grüße,

Kalle
Cougarman
Ehemaliger Benutzer

#7

Beitrag von Cougarman »

ist der Beitrag noch immer nicht in der Ruhmeshalle ? :shock:

Muenchner Kindl
Moderator
Beiträge: 10214
Registriert: Di 26. Apr 2005, 21:26

#8

Beitrag von Muenchner Kindl »

Cougarman hat geschrieben:ist der Beitrag noch immer nicht in der Ruhmeshalle ? :shock:
Jetzt schon... ich musste erst zusehen, damit ich meinen Kinnladen wieder hochbekomme. Da faellt einem ja ein Auge raus... was da alles moeglich ist!

GENIAL und Saugeil!!!
Benutzeravatar

Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3098
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Iris, Fred
Gleise: K-Gleis / C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Bau eines Lokschuppen für mein BW

#9

Beitrag von Badaboba »

216 hat geschrieben:
(...)

Bild
nach dem groben Bau der Achssenke wurde der Boden mit echten Fliesestrich belegt.

(...)

Gruß Martin
Hallo Martin,

sieht sehr ansprechend und realistisch aus! Kannst du deine Methode mit dem Fliesestrich näher erläutern? Hast du in mehreren Schichten gegossen, wie hast du die Gleiszwischenräume frei gehalten?
Liebe Grüße
Volker

Aktuelle Baustelle - Schaukastenanlage Steinweiler:
viewtopic.php?f=15&t=179290

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964
Benutzeravatar

Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5177
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 23:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 / CS 3
Wohnort: Alpenvorland
Deutschland

#10

Beitrag von Andi »

Tolle Arbeit.

Ich warte sehnsüchtig auf die nächsten Bilder. :)
Schöne Grüße
Andreas

Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Bau eines Lokschuppen für mein BW

#11

Beitrag von 216 »

Badaboba hat geschrieben:
Hallo Martin,

sieht sehr ansprechend und realistisch aus! Kannst du deine Methode mit dem Fliesestrich näher erläutern? Hast du in mehreren Schichten gegossen, wie hast du die Gleiszwischenräume frei gehalten?
Hallo, ich habe den Fließestrich in 3 Schichten aufgetragen. Die Zwischenräume habe ich nicht freigehalten, sondern habe sie nur bis zur Schwellenoberkannte vergossen (wegen dem Mittelleiter). zu meinem erstaunen wurde die Fläche sehr eben, da der Estrich wenn man ihn dünn genug macht sehr gut läuft.

Gruß Martin
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von 216 »

Mal wieder ein Bauzwischenstand (heute 30.06.09)

Bild
Heute habe ich den Berg der die Kehrschleife zur unteren Ebene verdeckt von der Grundform fertig gestellt. Die Drehscheibe liegt in einer Mulde die von einer Stützmauer umrandet ist.

Bild
Die Szene des Anlagenschenkels von der Seite.

Bild
Die Tunneleinfahrt (noch im Bau) zur unteren Ebene liegt hinter dem Bw und führt zum Schattenbahnhof 1.

Bild
Der Schattenbahnhof 1 für Zuglängen von knapp 4m.

Gruß Martin
Railfan
Ehemaliger Benutzer

kleiner Typ

#13

Beitrag von Railfan »

Du nutztst den Platz im Schattenbahnhof schlecht aus. Wenn Du den Gleisabstand verringerst, bringst Du locker noch 2 ..3 zusätzliche Gleise rein.

Du wirst es nicht bereuen, wenn Du mehr Züge abstellen kannst.
Ricochet
Ehemaliger Benutzer

#14

Beitrag von Ricochet »

Hallo Martin!

Hast du vor das BW an dein Langenthal anzuschließen?
Du hattest in einem anderen Thread mal geschrieben dass du deine Anlage erweitern willst.
Wenn das BW nach Langenthal kommt...könntest du vielleicht mal schreiben wo du es ansetzt!

Danke:)
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von 216 »

Ricochet hat geschrieben:Hallo Martin!

Hast du vor das BW an dein Langenthal anzuschließen?
Du hattest in einem anderen Thread mal geschrieben dass du deine Anlage erweitern willst.
Wenn das BW nach Langenthal kommt...könntest du vielleicht mal schreiben wo du es ansetzt!

Danke:)
Hallo, die Langenthalanlage passt Leider nicht in meinen neuen Kellerraum (5,5 x 4,5m). Die neue Anlage wird etwas anders von Thema. Hier geht es um eine Mittelgebirgslandschaft wie Sauerland, Westerwald etc. mit einer zweigleisigen Hauptbahn (elektrifiziert), wo im Herzstück der Hauptbahnhof Westburg lieg, an dem eine weitere Nebenbahn abzweigt. Der Hauptbahnhof selber wird einen kleinen Güterbahnhof besitzen (mit Ablaufbetrieb).
Die Planung des Gbf sieht so aus: Der Güterbahnhof besitzt zwei Gleisgruppen, die Ein- und Ausfahrgruppe erhält 6 Gleise (für Zuglängen von max. 4,5m. Die zweite Gruppe sind nur Ablaufgleise die vom Ablaufberg angeschlossen werden (ca. 4-6 Gleise).

Die Planung des Pbf sieht so aus: Bahnsteiggleise werden hier 4 Stück sein, wobei ein Gleis als Stumpfgleis fungiert. Das Überholgleis am Hausbahnsteig wird mit Deckungssignalen abgesichert, das hier zwei kürzere Personenzüge (Lok+4 Wagen) hintereinander stehen können. Hier werden die Zuglängen ca. Lok und 8-9 Wagen betragen. Weitere Planung im Pbf sind ein zweites kleines Bw für Akkutriebwagen (für den Nebenbahnbetrieb).

Da ich eine Vorbildsituation für das größere Betriebswerk benötige, habe ich extra als Vorbild das Mittelgebirge gewählt. Hier gab es aus mehreren Gründen damals Vorhaltungen von Lokomotiven in mittleren Bahnhöfen. Auf meiner Anlage wird dies der Schiebebetrieb auf der steigungsreichen Hauptbahn sein (zur Dampflokzeit). Nach Elektrifizierung wurden der Schiebebetrieb weniger, da die elektrische Traktion doch größere Grenzlasten aufweißt.
Da meine neue Anlage diesmal die Ep.IV-V nachstellen soll, wird hier in dem großen Bw als Szenario das langsame Auflassen dieser Dienststelle nachgebaut. Hauptlast an Lokomotiven werden hier meine 216er sein (24 Stück) die hier auf der Nebenbahn das Gnadenbrot verdienen. Selbe Situation gibt es am Triebwagen BW (allerdings mit Eta 515).

Als Vorbild für Mittelgebirgsbahnhöfe habe ich mich etwas an das Thema wie Altenhundem, Finnentrop, Pressing-Rothenkirch angelegt. Hier waren auch einmal mittelständige Bw´s, die damals ihr Gnadenbrot als Schiebelok, bzw. Auslauf Bw für verschiedenen Baureihen verdient haben.

Soviel erstmal zum Thema, was ich mit Langenthal mache weis ich leider auch noch nicht. Vielleicht kann ich diesen Bahnhof durch Umbau noch als Endbahnhof der Nebenbahn einsetzten.

Ich hoffe das meine Kamera heute aus der Reparatur kommt, dann gibt es wieder Bilder von Zwischenstand (die Wendeschleifen in der unteren Ebene).

Gruß Martin
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: kleiner Typ

#16

Beitrag von 216 »

Railfan hat geschrieben:Du nutztst den Platz im Schattenbahnhof schlecht aus. Wenn Du den Gleisabstand verringerst, bringst Du locker noch 2 ..3 zusätzliche Gleise rein.

Du wirst es nicht bereuen, wenn Du mehr Züge abstellen kannst.
Das hatte ich auch erst überlegt, habe aber dann die Idee verworfen, da die Anlage noch einen zweiten Schattenbahnhof (auf dem anderen Flügel) bekommt. Zwei der Schattenbahnhofsgleise haben hier eine Blocksteuerung, sodas hier zwei kürzere Züge hintereinander stehen können (Nahverkehrszüge etc. mit 4 Wagen).

Gruß Martin
Ricochet
Ehemaliger Benutzer

#17

Beitrag von Ricochet »

Hallo Martin!

Vielen Dank für die ausführliche Info!
Freu mich schon auf mehr Bilder!!

Richrath
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 337
Registriert: So 10. Aug 2008, 17:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Modellstellwerk
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Leverkusen
Alter: 48
Deutschland

#18

Beitrag von Richrath »

Das ist teuflisch gut !!!

Absolutes Kompliment. Besonders gefällt mir, dass du auch auf die Inneneinrichtung der Halle Wert legst, ich gehe mal davon aus, es wird noch Licht und Preiserleins geben.

Vielleicht und hier kommen meine Gedanken ins Spiel, ist es noch möglich die Halle an der Zuschauerseite so zu bauen, dass man sie öffnen kann ?

Ich beabsichtige, wenn ich denn mal Haus und Keller (alles andere am Haus ist unwichtig :-) ) gefunden habe, ein ähnliches BW zu bauen, allerdings in EP III für alle Traktionsarten (die Maße deines BW´s würden mich interessieren).

Ich hab mich aber bereits jetzt schon dafür entschieden, die Zuschauerseite so zu Gestalten, das sie zu öffnen ist. Das Innenleben in der Halle ist in der Regel interessanter als der Bau selbst.

Also wie gesagt, kleine Anregung, aber ansonsten absoluter Fall für die Ruhmeshalle, allein die Fahrdrahtabspannung an den Toren (BR 111) ist der Hit.

Grüße Aus Köln

René
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

#19

Beitrag von 216 »

Richrath hat geschrieben: Vielleicht und hier kommen meine Gedanken ins Spiel, ist es noch möglich die Halle an der Zuschauerseite so zu bauen, dass man sie öffnen kann ?
Nun das mit dem Dach öffnen werde ich nicht machen (wollte es erst), sondern der Schuppen wird ein Glasdach bekommen (wie einst mein Lieblings-Bw Wanne-Eickel hatte). Bei ehemaligen Bw Wanne-Eickel gab es über den beiden Schiebebühnen (die in der Lokhalle waren) Glaskuppeln wie eine Bahnsteighalle (z.B. Köln Hbf, Frankfurt Hbf). Leider hatte ich nicht so ein Platz, sodas die Schiebebühne bei mir vor der Halle liegt.

Gruß Martin
photopeter
Ehemaliger Benutzer

#20

Beitrag von photopeter »

Hi Martin.
Gefällt mir gut.
Kannst du bei Gelegenheit mal etwas mehr zum Resinguss erzählen, speziell zur Erstellung der Formen und den verwendeten Materialien?

Das steht mir demnächst auch bevor und ich habe noch gar keinen Schimmer, wie das funktioniert. In Spur 0 muss man ja viel mehr selber machen als in H0. Deswegen kommt man um solche Techniken nicht herum. Außerdem macht es mir Spaß, neues zu lernen. Also bitte, plaudere etwas aus dem Nähkästchen. Danke.
Maerklin93
Ehemaliger Benutzer

#21

Beitrag von Maerklin93 »

Hi 216

Ich finde dein BW bisher sehr gelungen! aber könntest du vllt. diesen Thread weiterführen und uns weiter informieren?

Gruß Tobias
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

#22

Beitrag von 216 »

Maerklin93 hat geschrieben:Hi 216

Ich finde dein BW bisher sehr gelungen! aber könntest du vllt. diesen Thread weiterführen und uns weiter informieren?

Gruß Tobias
Mach ich noch, zur Zeit baue ich erst den anderen teil der Anlage weiter (die später weniger zugänglich sind).

Gruß Martin
KBS487
Ehemaliger Benutzer

#23

Beitrag von KBS487 »

Hallo Martin,

sehr schöne Arbeit ! Sieht super aus und auch die Idee mit dem Fliesenkleber ist super. Die Achssenke ist ja ein besonderes Highlight !

Freue mich dann auf weitere Bilder.

Gruß Matthias
Benutzeravatar

Threadersteller
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

#24

Beitrag von 216 »

Nachdem das große Bw erstmal noch als Bauruine steht, kann ich aber mal erste Bilder des Nebenbahn Bw "Ast. Höhen West" zeigen. Der Lokschuppen wird hier komplett aus Gips gebaut. Das kleine Bw soll später verfallen aussehen und Teile des Daches werden abgedeckt bleiben.
Bild
Der Lokschuppen aus Gips mit seiner kleinen 14,5m Drehscheibe (auch Eigenbau).

Bild
Blick über die Rückwand (welche man später nicht sieht).

Bild
Details der Seitenteile...

Bild
hier mal mit Lok

Jetzt wird erstmal eine Form für die Dachteile erstellt, damit diese Teile aus Resinharz gebaut werden können.

Gruß Martin
Benutzeravatar

sebi0410
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert: Fr 12. Aug 2005, 19:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MSII und mit 6021
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Howi

#25

Beitrag von sebi0410 »

*KOPFSCHÜTTEL*

Geil, ich frage mich wie Ihr das immer hin bekommt. Einfach nur super Affen Geil. Sorry musste mal geschrieben werden :oops:
Gruß
Sebastian
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“