Dekoder und Motor von 31859 Krokodil-Packung

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.

SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9858
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

#26

Beitrag von SAH » Di 7. Jul 2009, 06:28

Guten Morgen Horsti,
Horsti (FFM) hat geschrieben: Fahreigenschaften: Lok fährt offenbar erst ab FS ca. 10 los, man muss den Regler ein ganzes Stück aufdrehen. Ab dann feinstufig regelbar.
Auch wenn es Dir vielleicht widerstrebt, doch mit FS 10 als kleinste Fahrstufe kann irgendwas nicht stimmen. Das alte Krokodil (3015) fährt i.d.R. mit FS 4 bereits an und kann mit FS 5 unterbrechungsfrei auf großen Anlagen betrieben werden. Siehe auch Erfahrungsberichte auf meinen Seiten im Loktestbereich.

HTH
SAH
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Benutzeravatar

Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3602
Registriert: Do 23. Mär 2006, 07:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Deutschland

#27

Beitrag von Michael K » Di 7. Jul 2009, 07:15

Servus zusammen!
SAH hat geschrieben:Guten Morgen Horsti,
Horsti (FFM) hat geschrieben: Fahreigenschaften: Lok fährt offenbar erst ab FS ca. 10 los, man muss den Regler ein ganzes Stück aufdrehen. Ab dann feinstufig regelbar.
Auch wenn es Dir vielleicht widerstrebt, doch mit FS 10 als kleinste Fahrstufe kann irgendwas nicht stimmen. Das alte Krokodil (3015) fährt i.d.R. mit FS 4 bereits an und kann mit FS 5 unterbrechungsfrei auf großen Anlagen betrieben werden. Siehe auch Erfahrungsberichte auf meinen Seiten im Loktestbereich.

HTH
SAH
da muss ich jetzt mal nachfragen (auch wenn ich ein weder (3015) noch (31859) Besitzer bin):
Meine (digitalen) lastgeregelten Loks laufen alle sehr zuverlässig und langsam ab FS 1 los und zwar unabhängig ob 14, 28, 32 oder 126/128 FS.
Wenn nun das neue/alte Kroko einen lastgeregelten Decoder hat, dann passt da in der Tat was nicht, bzw. verstehe ich den Offset nicht...

Und zum Stephan-Alexander: Was hat Deine 3015 an Digitaleinbauten? Denn FS4 gibt es bei einer analogen Lok wohl eher nicht... Und FS4 bei wievielen Gesamtfahrstufen (14?) :?:
Diese Frage auch an Horsti: mfx-gesteuert (128FS) oder MM (14 FS) :?:
Viele Grüße
Michael

Bild

Benutzeravatar

Horsti (FFM)
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert: Sa 10. Mai 2008, 21:22
Wohnort: Frankfurt am Main

#28

Beitrag von Horsti (FFM) » Di 7. Jul 2009, 21:31

Hallo Michael,

mit 128 Fahrstufen der CS2. FS10 habe ich geschätzt, man muss den Regler ca. 1-2 cm aufdrehen, bevor's losgeht.

@ Werner: Foto vom Schleifer mache ich mal gerne, wenn ich dafür Zeit finde.

Viele Grüße

Horsti (FFM)


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9858
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

#29

Beitrag von SAH » Do 9. Jul 2009, 06:22

Guten Morgen Michael,
Michael K hat geschrieben: Und zum Stephan-Alexander: Was hat Deine 3015 an Digitaleinbauten? Denn FS4 gibt es bei einer analogen Lok wohl eher nicht... Und FS4 bei wievielen Gesamtfahrstufen (14?) :?:
Diese Frage auch an Horsti: mfx-gesteuert (128FS) oder MM (14 FS) :?:
Digitaldekoder baue ich da grundsätzlich nicht ein. Dennoch kann ich die Fahrstufe angeben, da alle tauglichen Modelle auch mit PWM getestet werden. Und besagtes Krokodil fährt an bei 3/16 der Schienenspannung von 20V-Us(BD709). Dies entspricht FS 4. Richtig um die Anlage herum kommt das Modell aber erst ab FS 5 (4/16). Beide sind in der Methode 14 Gesamt-FS.
Jetzt mag die Frage kommen warum wieso weshalb. Ein 1:1 Vergleich zwischen PWM an den Schienen und Digital (ohne Regelung) bei einigen Modellen zeigt die 1:1-Übertragbarkeit der Ergebnisse.
Zur Frage der Einteilung (Sechszehntel, obwohl nur 14 Fahrstufen siehe FAQ "Wie funktioniert die Modelleisenbahn?" im FAQ-Bereich meiner Seiten.
Die Testreihe des 30159-Krokodils ist nun auch fertig. Dieses fährt erst ab FS 5 an.

HTH
SAH
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9858
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

#30

Beitrag von SAH » Do 9. Jul 2009, 06:24

Guten Morgen Horsti,
Horsti (FFM) hat geschrieben: mit 128 Fahrstufen der CS2. FS10 habe ich geschätzt, man muss den Regler ca. 1-2 cm aufdrehen, bevor's losgeht.
@ Werner: Foto vom Schleifer mache ich mal gerne, wenn ich dafür Zeit finde.
Dies entspricht dann aber nicht FS10 (bei 14 Stufen), sondern FS 2.
Ein Indiz für tatsächliche Lastregelung und einem Permanentmagneten.

mfG.
SAH
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#31

Beitrag von Werner Nettekoven » Do 9. Jul 2009, 22:20

Hallo SAH,
SAH hat geschrieben:Guten Morgen Horsti,
Horsti (FFM) hat geschrieben: mit 128 Fahrstufen der CS2. FS10 habe ich geschätzt, man muss den Regler ca. 1-2 cm aufdrehen, bevor's losgeht.
@ Werner: Foto vom Schleifer mache ich mal gerne, wenn ich dafür Zeit finde.
Dies entspricht dann aber nicht FS10 (bei 14 Stufen), sondern FS 2.
Ein Indiz für tatsächliche Lastregelung und einem Permanentmagneten.

mfG.
SAH
Willst Du mit dem letzten Satz etwa indirekt behaupten, daß Märklin falsche Ersatzteillisten ins Netz stellt? :wink: :roll:

Laut Märklin ist immer noch der alte 208810 FELDMAGNET 19,95 € drin.

Wäre wirklich nett, wenn jemand der Besitzer mal Bilder vom Innenleben einstellen könnte, um uns nicht weiter im Dunkeln zu lassen.

Nur welcher Sammler ist dazu bereit? :roll:


Gruß

Werner


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#32

Beitrag von Werner Nettekoven » Do 9. Jul 2009, 22:52

Hallo Horsti,
Horsti (FFM) hat geschrieben:Hallo Michael,

mit 128 Fahrstufen der CS2. FS10 habe ich geschätzt, man muss den Regler ca. 1-2 cm aufdrehen, bevor's losgeht.

@ Werner: Foto vom Schleifer mache ich mal gerne, wenn ich dafür Zeit finde.

Viele Grüße

Horsti (FFM)

Dann sei doch bitte so nett und mach bitte von beiden Treibgestellunterseiten Fotos.

Danke!


Gruß

Werner


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9858
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

#33

Beitrag von SAH » Fr 10. Jul 2009, 06:23

Guten Morgen Werner,
Werner Nettekoven hat geschrieben:
SAH hat geschrieben:Guten Morgen Horsti,
Horsti (FFM) hat geschrieben: mit 128 Fahrstufen der CS2. FS10 habe ich geschätzt, man muss den Regler ca. 1-2 cm aufdrehen, bevor's losgeht.
@ Werner: Foto vom Schleifer mache ich mal gerne, wenn ich dafür Zeit finde.
Dies entspricht dann aber nicht FS10 (bei 14 Stufen), sondern FS 2.
Ein Indiz für tatsächliche Lastregelung und einem Permanentmagneten.
Willst Du mit dem letzten Satz etwa indirekt behaupten, daß Märklin falsche Ersatzteillisten ins Netz stellt? :wink: :roll:
Laut Märklin ist immer noch der alte 208810 FELDMAGNET 19,95 € drin.
Wäre wirklich nett, wenn jemand der Besitzer mal Bilder vom Innenleben einstellen könnte, um uns nicht weiter im Dunkeln zu lassen.
Nur welcher Sammler ist dazu bereit? :roll:
TSTSTS! Überlege mal: Lastregelung mit Impulssteuerung über Auswertung der Umlaufspannung und Feldmagnet OHNE :!: Kondensator parallel zu den Feldspulen. Damit könnte man alle "Elektroniker", die lauthals herumgeschrieen haben wortwörtlich verkloppen :twisted:

Zu Deiner Frage: Ich, wenn ich das Set denn hätte :shock:

Leider werde ich die Bilder nicht mehr mitkriegen, wenn sie hier eingestellt werden (AFCAI) :(

mit freundlichen Grüßen,
SAH
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


eisenbahnfuzzi
Ehemaliger Benutzer

#34

Beitrag von eisenbahnfuzzi » Fr 10. Jul 2009, 09:51

Einen lastgeregelten Decoder (Motorola und DCC) für den "fetten" Allstrommotor mit 3A Leistung gibt es doch schon länger:

ProfiLok PD 303. Zu beziehen, direkt Tel. 07461/71791


Grüße, Peter

Dekoder mit Lastregelung für Allstrom-Motore - da habe ich so meine Erfahrungen. Das hört sich immer so an, als ob das Getriebe zersägt wird. Da lass ich die Lok lieber so, wie sie ist.

Holger

@Holger

Ich habe genau diesen Dekoder schon mehrfach in das alte 3015-Reptil eingebaut. Er macht genau das, was weiter oben schon beschrieben ist: Die Feldspule elektrisch vom Rest abkoppeln, mit einer definierten Festspannung versorgen, so dass daraus ein Elektromagnet mit permanentem Magnetfeld wird. Der Rest ist wie immer, weil ich nun einen Gleichstrommotor habe. Mit Lastregelung und sowohl DCC als auch MOT.

Außer dass der Dekoder etwas abenteuerlich zu programmieren ist, weil sich der Entwickler nicht immer an die Norm hält, was die Belegung der CVs betrifft, läuft er klasse. Es ist für micht die beste Alternative für das alte Krokodil (3015).
Übrigens kannst Du diesen Dekoder auch in dem Modellbahngeschäft neben der Stadtgalerie in Deiner Stadt erwerben, dann sparst Du Dir das Porto.

Gruß[/quote]


Holgi
Ehemaliger Benutzer

#35

Beitrag von Holgi » Sa 11. Jul 2009, 10:18

eisenbahnfuzzi hat geschrieben:Einen lastgeregelten Decoder (Motorola und DCC) für den "fetten" Allstrommotor mit 3A Leistung gibt es doch schon länger:

ProfiLok PD 303. Zu beziehen, direkt Tel. 07461/71791


Grüße, Peter

Dekoder mit Lastregelung für Allstrom-Motore - da habe ich so meine Erfahrungen. Das hört sich immer so an, als ob das Getriebe zersägt wird. Da lass ich die Lok lieber so, wie sie ist.

Holger

@Holger

Übrigens kannst Du diesen Dekoder auch in dem Modellbahngeschäft neben der Stadtgalerie in Deiner Stadt erwerben, dann sparst Du Dir das Porto.

Gruß
Hallo eisenbahnfuzzi,
das ist bekannt, aber ich habe dieses Geschäft bisher nicht betreten und das wird auch so bleiben.
Holger


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#36

Beitrag von Werner Nettekoven » Di 14. Jul 2009, 16:30

Hallo SAH,
SAH hat geschrieben:Guten Morgen Werner,
Werner Nettekoven hat geschrieben:
SAH hat geschrieben:Guten Morgen Horsti, Dies entspricht dann aber nicht FS10 (bei 14 Stufen), sondern FS 2.
Ein Indiz für tatsächliche Lastregelung und einem Permanentmagneten.
Willst Du mit dem letzten Satz etwa indirekt behaupten, daß Märklin falsche Ersatzteillisten ins Netz stellt? :wink: :roll:
Laut Märklin ist immer noch der alte 208810 FELDMAGNET 19,95 € drin.
Wäre wirklich nett, wenn jemand der Besitzer mal Bilder vom Innenleben einstellen könnte, um uns nicht weiter im Dunkeln zu lassen.
Nur welcher Sammler ist dazu bereit? :roll:
TSTSTS! Überlege mal: Lastregelung mit Impulssteuerung über Auswertung der Umlaufspannung und Feldmagnet OHNE :!: Kondensator parallel zu den Feldspulen. Damit könnte man alle "Elektroniker", die lauthals herumgeschrieen haben wortwörtlich verkloppen :twisted:

Zu Deiner Frage: Ich, wenn ich das Set denn hätte :shock:

Leider werde ich die Bilder nicht mehr mitkriegen, wenn sie hier eingestellt werden (AFCAI) :(

mit freundlichen Grüßen,
SAH
Bei dieser Ebay-Auktion läßt sich auf den Bild des grün-grauen eine kupferfarbene Wicklung von 208810 FELDMAGNET erkennen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0344022934

Die Loks haben wirklich nur einen langen Schleifer:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0169756528


Gruß

Werner

Benutzeravatar

Humungus1600
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 268
Registriert: Di 18. Mär 2008, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 ESU Update
Gleise: K+M Gleis
Wohnort: Wadgassen
Alter: 42
Kontaktdaten:

#37

Beitrag von Humungus1600 » Mi 15. Jul 2009, 13:31

Mach doch bitte mal jemand Bilder vom Innenleben. Lokpilot hat die Produktion eingestellt und verkauft nur noch den Rest vom PD 303 Decoder. Deshalb wäre es gut zu wissen wie Märklin den alten Motor ansteuert und was der Feldmagnet ist (eine Feldspule oder ein Dauermagnet).
Vom 30159 habe ich zwei mit dem PD 303 umgebaut läuft super da ich aber noch alte 3015 umbauen will (wenn ich sie habe) muss ich wissen woher den Decoder nehmen oder wenn einer der PD 303 kaputt geht.
Wer sehen will wie der PD 303 verbaut ist einfach auf meine Homepage gehen. mfg Bernd
Mfg Bernd

Gefahren wird mit ECOS EX-CS1 MFX, DCC und MM auf K-Gleis
Märklin Insider

Benutzeravatar

Humungus1600
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 268
Registriert: Di 18. Mär 2008, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 ESU Update
Gleise: K+M Gleis
Wohnort: Wadgassen
Alter: 42
Kontaktdaten:

#38

Beitrag von Humungus1600 » Mi 15. Jul 2009, 13:49

Habe gerade mit Märklin Abteilung Technik gesprochen sie geben bzw dürfen keine Technik Details rausgeben wie der Motor angesteuert wird. Der Mitarbeiter gibt es aber an die Vorgesetzten weiter als Kundenwunsch habe ihn auch drauf aufmerksam das es hier eine Gesprächsrunde gibt die das wissen will. (ich weiss das Märklin mitliest an alle die das jetzt sagen). vl kommt ja jetzt vom Verdeckten-Märklin-Mitarbeiter eine Info :P

Mfg Bernd
Mfg Bernd

Gefahren wird mit ECOS EX-CS1 MFX, DCC und MM auf K-Gleis
Märklin Insider

Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4718
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

#39

Beitrag von Stummilein » Mi 15. Jul 2009, 19:49

Hallo,

verdeckter Märklinmitarbeiter, wer? :shock:
Beste Grüße Ralf
Bild


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#40

Beitrag von Werner Nettekoven » Mi 15. Jul 2009, 21:22

Hallo Bernd,
Humungus1600 hat geschrieben:Mach doch bitte mal jemand Bilder vom Innenleben. Lokpilot hat die Produktion eingestellt und verkauft nur noch den Rest vom PD 303 Decoder. Deshalb wäre es gut zu wissen wie Märklin den alten Motor ansteuert und was der Feldmagnet ist (eine Feldspule oder ein Dauermagnet).
Vom 30159 habe ich zwei mit dem PD 303 umgebaut läuft super da ich aber noch alte 3015 umbauen will (wenn ich sie habe) muss ich wissen woher den Decoder nehmen oder wenn einer der PD 303 kaputt geht.
Wer sehen will wie der PD 303 verbaut ist einfach auf meine Homepage gehen. mfg Bernd
Verbaut ist eindeutig der alte Feldmagnet 208810 mit Wicklungen! Kein Permanentmagnet! :(

Ich habe meine 3015 und 36159 unter dem Wickel betrachtet, wie auch das Foto in der einen Ebay-Auktion von der grün/grauen aufgenommen ist und ich kann an der gleichen Stelle die Kupferwicklungen sehen. Die ET-Liste im Netz stimmt also.

Außerdem habe ich heute mal eine mtc-Schnittstelle aus 31859 bestellt: 145200 "Leiterplatte-Lok (145193) 31859" (UVP 19,95 €)

Sie ist zwar noch nicht lieferbar, aber so bald sie ankommt, werde ich ein Bild hier einstellen.

Gruß

Werner


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#41

Beitrag von Werner Nettekoven » Mi 15. Jul 2009, 21:24

Hallo Ralf,
Stummilein hat geschrieben:Hallo,

verdeckter Märklinmitarbeiter, wer? :shock:
Na Du, nur weißt Du es noch nicht! :lol:


Gruß

Werner

Benutzeravatar

Humungus1600
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 268
Registriert: Di 18. Mär 2008, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 ESU Update
Gleise: K+M Gleis
Wohnort: Wadgassen
Alter: 42
Kontaktdaten:

#42

Beitrag von Humungus1600 » Do 16. Jul 2009, 09:02

Ich habe nur die Initalien bis jetzt rausbekommen M.P. :lol:
Mfg Bernd

Gefahren wird mit ECOS EX-CS1 MFX, DCC und MM auf K-Gleis
Märklin Insider

Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4718
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

#43

Beitrag von Stummilein » Do 16. Jul 2009, 19:08

Werner Nettekoven hat geschrieben:Hallo Ralf,
Stummilein hat geschrieben:Hallo,

verdeckter Märklinmitarbeiter, wer? :shock:
Na Du, nur weißt Du es noch nicht! :lol:


Gruß

Werner
Hallo Werner,

ach so, und ich dachte schon es gibt noch einen hier. :lol: :lol: :lol: :wink:
Beste Grüße Ralf
Bild

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6793
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

#44

Beitrag von kaeselok » Fr 17. Jul 2009, 15:17

Hallo Bernd,

ich habe mich erbarmt und mein grünes geöffnet.

Der Motor:
Bild

Trägerplatine und Decoder:
Bild

Trägerplatine ohne Decoder:
Bild

Unbekannter Decoder von oben:
Bild

Unbekannter Decoder von unten:
Bild

Der Decoder meldet sich via MFX an meiner CS1-reloaded problemlos an. Das Licht der Lok flackert (wie schon geschrieben, ist aber "konstruktionsbedingt", weil die Birnchen halt an Masse angeschlossen sind).
Der Motor macht wie alle 3015 Radau wie ein Rasenmäher! 8)
Das Teil fährt erst ab ca. MFX-Fahrstufe 20 los zu fahren, vorher nur zuckeln der Zahnräder :D

Ich hoffe weitergeholfen zu haben.


Viele Grüße,

Kalle


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#45

Beitrag von Werner Nettekoven » Fr 17. Jul 2009, 16:05

Hallo Kalle,

Danke für die guten Fotos! :D

Die Oberleitungsumschaltung ist also auf die mtc-Schnittstelle verlegt worden.

Hat die Lok jetzt die Feldspule mit Wicklungen oder doch den erhofften Permanentmagneten?

Kann man auf den Bildern leider nicht erkennen.

Den Kabelfarben nach hätte die Lok doch einen Permanentmagneten. Kann für den Motor nur blau und grün sehen.
Oder ist orange der dritte Anschluß am Motorschild? => Dann doch Feldspule!
Gelb und grau sind für´s Licht. Rot geht zun den Dachstromabnehmern und schwarz kommt vom Schleifer.


Gruß

Werner

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6793
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

#46

Beitrag von kaeselok » Fr 17. Jul 2009, 17:28

Hallo Werner,

Sie wünschen, wir fotografieren! :D
Diesmal habe ich das weisse Kroko zerlegt:

Ich hoffe dieses Bild beantwortet Deine Frage? Da geht ein schwarzes Kabel nach unten:
Bild

Noch ein Bild:
Bild


Und hier noch ein Hinweis wie man die Replik sofort erkennt: :wink:

Bild


Viele Grüße,

Kalle


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#47

Beitrag von Werner Nettekoven » Fr 17. Jul 2009, 17:34

Hallo Kalle,

Du bist klasse! Danke! :D :D :D

Dank Deiner Fotos kann ich, wenn die mtc-Schnittstelle aus 31859 ausgeliefert wird, mein 36159 umrüsten und weiß die genaue Lötpadbelegung!

Dann wünsche ich mir noch Fotos von unten! Eines vom Schleifer-Treibgestell und eines von dem ohne! :wink:


Gruß

Werner

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6793
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

#48

Beitrag von kaeselok » Fr 17. Jul 2009, 17:45

Werner Nettekoven hat geschrieben: Dann wünsche ich mir noch Fotos von unten! Eines vom Schleifer-Treibgestell und eines von dem ohne! :wink:
Gruß

Werner
Nu gut:

Schleifer:
Bild

Mitte:
Bild

und ohne Schleifer:
Bild


So, für heute sind meine Krokodile genug fotografiert worden. Die müssen sich jetzt ausruhen! :lol:


Gruß,

Kalle


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 49

#49

Beitrag von Werner Nettekoven » Fr 17. Jul 2009, 17:50

Hallo Kalle,

Danke! :D

Für heute bin ich wunschlos glücklich! :wink:


Gruß

Werner

Benutzeravatar

fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 929
Registriert: So 9. Apr 2006, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC

#50

Beitrag von fuesssteller » Fr 17. Jul 2009, 18:53

:shock: :shock: :shock:

jetzt wäre nur noch zu klären was das für ein Decoder ist ?
sieht wie ESU aus...aber irgendwie glaub ich da nicht dran :roll:

@käselok
kannst du den vielleicht auslesen ?
Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter

Bild

Antworten

Zurück zu „Digital“