BHW , montaner und so

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2199
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: K
Wohnort: Schw.Alb

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#51

Beitrag von hda »

Hallo,

wg. anderweitiger Ereignisse nur kurze Antwort:
Schachthöhe (Unterkante Kuppel) der Cowper 385mm,
Gesamthöhe mit Kuppel 445.

Treppenturm Fussboden oberstes Stockwerk 469,
Gerüsthöhe gesamt 518.

Aufzug wird massgeschneidert.

Gruss
Heinz
demagkran
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#52

Beitrag von demagkran »

Moin Heinz,
hda hat geschrieben:Hallo,
..............
.......................
Falls es bei mir so klappt wie vorgesehen, greif ich im Dezember richtig an. Bis dahin muss es im 'Kleinkrieg' weitergehen.
Markus hat ja den Vorlauf schon gewonnen...Bild Bild....Immerhin haben wir mit seinem Kühlturm das erste fertige Gebäude vorzuweisen. Mit Bauanleitung! In Farbe! Wo gibt’s das noch?

Gruss
Heinz
dass war bei mir nur mal ein Zwischenspurt,
wenn Du dann demnächst nebenberuflich Ruheständler und hauptberuflich BHW-Monteur bist :mrgreen:,
sehe ich kein Land mehr.

Ansonsten, vermutlich im Verlauf des WE´s mehr.
Ich denke, ich werde mit den Gebäude der zweckentfremdeten Kohlewäsche beginnen.
Der 2. Kühlturm soll ja auch auf dem Weg zu mir gehen, es wird also nicht langweilig.
Die Ammoniakfabrik bewahre ich mir zum geniessen noch auf ;).

Viele Grüße.

Markus
Benutzeravatar

Threadersteller
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1123
Registriert: Di 10. Jan 2006, 09:39
Wohnort: an der Wupper
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#53

Beitrag von Jör g Schmidt »

frosch27 hat geschrieben:Moin Jörg,
BergischGrün ist gut aber welches denn: Bergischgrün-hell (RAL 6024) oder Bergischgrün-dunkel (RAL 6004) oder Normal-Bergischgrün (RAL 6005)?
Gruß
Ingo
Moin Ingo
das echte Bergischgrün ist echt hässlich, weshalb sich RS scheinbar ein anderes Grün ausgesucht hat, welches aber nicht echt ist.

Versuchen wir ne Kombi Ral 6002 Smaragdgrün mit rotem Streifen in Rot 3020.
schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=82704
Benutzeravatar

hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2199
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: K
Wohnort: Schw.Alb

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#54

Beitrag von hda »

Hallo,

siehste Markus, langsam kommts raus, warum sich die Bergischen Support bei Rechtgläubigen holen........erst hängen sie die Züge verkehrt rum auf, und dann müssen sie verhandeln, welches Grün Grün ist.............Bild

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Werksfarbe Grün mit rotem Steifen .......hoffentlich gilt das nicht auch für Winderhitzer? Da hab ich nämlich nur Neutralgrau Mix anzubieten


Bild


Das ist der zweite Anstrich, noch etwas heller als der erste. Zum Vergleich hab ich sie neben meine dunklen gestellt.
(das dunkle Ende ist zum Halten und wird bei nächstem Anstrich mit gefärbt)

Eigentlich wollt ich nur wissen, ob's so angenehm ist oder wird heller / dunkler oder ne andere Tönung gewünscht?
Mindestens einmal wird noch gepinselt, also ist die Auswahl noch frei.

Muss jetzt zur anderen Lohnsteuerkarte

Gruss
Heinz
Benutzeravatar

frosch27
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Gelsenkirchen
Swaziland

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#55

Beitrag von frosch27 »

Jör g Schmidt hat geschrieben:
frosch27 hat geschrieben:Moin Jörg,
BergischGrün ist gut aber welches denn: Bergischgrün-hell (RAL 6024) oder Bergischgrün-dunkel (RAL 6004) oder Normal-Bergischgrün (RAL 6005)?
Gruß
Ingo
Moin Ingo
das echte Bergischgrün ist echt hässlich, weshalb sich RS scheinbar ein anderes Grün ausgesucht hat, welches aber nicht echt ist.

Versuchen wir ne Kombi Ral 6002 Smaragdgrün mit rotem Streifen in Rot 3020.

Hallo Jörg,
dein Wunsch war mir Befehl:
Bild

Gruß
Ingo
P.S. Jetzt noch richtig trockenen lasssen und dann noch Schlußlicht spendieren und fertig...ach halt es fehlt ja noch ein Logo.
Ich bin nicht so wie mich andere gerne hätten
Alle reden von Lärm an Bahnstrecken.... ICH mache ihn!!!!
MIST 4,42,47,DoIt
www.teppichbahnfreunde.de
Benutzeravatar

hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2199
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: K
Wohnort: Schw.Alb

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#56

Beitrag von hda »

Alle Wetter!
Das ging aber schnell! Respekt - und wie chic das Lökchen Bild

Jetzt bin ich aber arg auf das Logo gespannt.
Immerhin haben wir damit bereits 1 Immobilie und 1 Triebfahrzeug........Noch ein, zwei Wagen, dann können wir schon spielen......Bild
Da muss ich mich anstrengen mit den Heizkörpern, wenn Ihr jetzt schon so schöne Sachen bringt.
Übrigens Markus, nix Ruhestand im Dezember - Urlaub! Haha! Dann komm ich auch vorwärts mit der noch logolosen Hütte Bild

Gruss
Heinz

P.S. Wenn es keinen Einspruch gibt, lass ich die WiHis hellgrau
demagkran
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#57

Beitrag von demagkran »

Oh sorry Heinz,

wie komm ich nur auf Ruhestand :oops: .

Jörg, zu den passenden Hüttendampfern fällt mir noch ein:
Pr G7.1 sprich spätere DR BR55, dass hässliche Ding von Piko,
aber so schön hässlich, dass sie für den Hüttenbetrieb schön ist ;).
Bei der HOAG/GHH Oberhausen war sie massig vorhanden.
War so auch bei der MWO zu sehen, zumindest am Anfang.

Auch die modernere pr. G8, ebenfalls BR 55 passt, war bis Anfang der 70er z.B. bei HKM im Hüttenbahnhof anzutreffen.
Die G8 gibt es von Märklin und Trix.

Die Mätrix (ursprünglich TRIX) Roheisen-und Pfannenwagen passen auch sehr gut in Ep. III,
sind in ihrer Grundausführung sogar schon zur Ep. II denkbar.
Gut bashen lassen sich auch Walthers Pfannen und Schlackewagen, sollten nur Puffer bekommen,
evtl. die Diamond Drehgestelle gegen "preussische" tauschen.
Alternativ könnte man Spritzschutzbleche vorhängen, dann fallen die "Diamonds" nicht auf.
"Stahlbahns Frank" :mrgreen: hat mal einen sehr gelungenen Umbau der Walthers-Pfannenwagen gezeigt.
Ich erlaube mal zu verlinken: http://forsten-online.de/navi/06-de.htm

Torpedopfannenwagen: Die TRIX Krupp Torpedopfanne geht ab Bj. 1968,
die TRIX EH 8008 währen theoretisch für Ep.III zu modern.
Hier gäbe es wieder die Möglichkeit Walthers, die "Hotmetal Bottle Cars" gehen ab ca. Bj. 1913.
Die habe ich irgendwann auch noch vor der Brust und sind noch nicht über das Planungsstadium hinaus
um aus dem US-Wagen einen europäischen zu bauen:
Bild

Oder man nimmt die LIMA Torpedos, im Grunde recht einfach gestrickt, aber es lässt sich etwas daraus machen.
Auch wenn sie ein französisches Vorbild haben, kann man sie hier einsetzen, in der Hütte gibt es nichts,
was es nicht gibt.

Viele Grüße.

Markus
Benutzeravatar

Threadersteller
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1123
Registriert: Di 10. Jan 2006, 09:39
Wohnort: an der Wupper
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#58

Beitrag von Jör g Schmidt »

Moin Zusammen
das einzige an Zäpfchen was ich hier habe ist Trix 24405 in hässlich blau. Was weiß ich welcher Type das ist... :roll:

aber den in BHWgrün und dann ordentlich verschmokt. :lol:

Den Rest an Fuhrpark überlasse ich dann lieber Ingo :mrgreen: :mrgreen: und widme mich wieder 8) dem Umfeld. Aber mal sehen was man noch so auf Börsen findet.

Was könnte wohl auf einem Logo einer bergischen Eisenhütte zu finden sein? Mir fällt da grad nix zu ein, aber vielleicht hat ein Stummianer ne Idee?

Ein Freiwilliger für den einen Weichenumbau Peco auf Pickel ist auch schon gefunden ( ein weiterer Remo), so macht das Spass :redzwinker:
schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=82704
Benutzeravatar

hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2199
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: K
Wohnort: Schw.Alb

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#59

Beitrag von hda »

Hallo,

ja, was könnte man auf dem Logo einer bergischen Eisenhütte erwarten?
Das aller-nächstliegende wäre: Ein paar Verrückte...Bild...aber die lassen sich schlecht logieren...

Ein 16achs-Torpedo gekreuzt mit ner Tube Weissleim?....... Auch nicht?......Na gut, dann muss man noch überlegen.

Währenddessen klauben wir die Einzelteile des hinteren Rohrgerüstes zusammen.


Bild


Dabei muss man nicht viel überlegen, das wird von selber falsch.
Doch auf einmal finden sich bei der Rohrbrücke Teile, die nicht dazugehören.....Bild
Da wollen wir doch mal nachforschen – und schon haben wir wieder so ein verdächtiges Häufchen


Bild


Wassdasnuwieder?
Spontan wurde die Schicht verlängert und – Zack!:


Bild


Haha! Der allererste KCK!*
Natürlich darf so ein Ereignis nicht ohne den Spion stattfinden.......

Nun steht das dürre Kränchen so traurig in der Gegend rum – in Ermangelung seines angestammten Wohnsitzes wurde er also kurzerhand an die Konkurrenz ausgeliehen


Bild


Auf der Glasplatte stand er noch vollkommen eben, aber auf der Kuppel hebt er das linke Hinterbeinchen ein wenig............er wird doch nicht..........Bild

Egal, ich geh jetzt in den Montags-Ruhestand

Gruss
Heinz

*KartonCowperKran
demagkran
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#60

Beitrag von demagkran »

Moin Jörg,

dass issn Krupp, in aktueller TKS ( Thyssen-Krupp-Stahl ) Farbgebung, Ep. IV/V ;).
Wurde aber ab ca. 1968 gebaut, 1. Inbetriebnahme 1969.

Firmenlogo vielleicht etwa so: "B H W" und dann einen Kreis darum.
Wobei das "W" mittig unter "B H" käme.
Noch ca. 10 Tage bis Köln, ich werde Samstag da sein, da kann ich ja mal was Unruhe stiften.... :fool:


Viele Grüße.

Markus
Benutzeravatar

frosch27
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Gelsenkirchen
Swaziland

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#61

Beitrag von frosch27 »

Jör g Schmidt hat geschrieben:Moin Zusammen
das einzige an Zäpfchen was ich hier habe ist Trix 24405 in hässlich blau. Was weiß ich welcher Type das ist... :roll:

aber den in BHWgrün und dann ordentlich verschmokt. :lol:

Den Rest an Fuhrpark überlasse ich dann lieber Ingo :mrgreen: :mrgreen: und widme mich wieder 8) dem Umfeld.
Danke für dein Vetrauen Jörg, deswegen die nächste Lok die in den Farbeimer gefallen ist. Ich hoffe sie gefällt:

Bild

Gruß
Ingo

P.S: Und gerade beim Bilder machen ist mir aufgefallen das ich was vergessen habe zu lackieren. Shit. Wird halt nachgebessert.
Ich bin nicht so wie mich andere gerne hätten
Alle reden von Lärm an Bahnstrecken.... ICH mache ihn!!!!
MIST 4,42,47,DoIt
www.teppichbahnfreunde.de
Benutzeravatar

mattes74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 16:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K und C
Wohnort: vor den Toren Hannovers
Alter: 46

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#62

Beitrag von mattes74 »

Ich bin grade über dieses Projekt gestolpert.
da findet sich die Creme de la Creme der Montanmodellbauer zusammen, um ein grandioses Gemeinschaftswerk auf die Beine zu stellen, wow! Und auch Kollege Butgereit treibt hier sein Unwesen, also aufpassen, nicht dass da was schief geht :D

Ich werde Euer Treiben hier weiter beobachten.
Viele Grüße,
Matthias

____________________________

hier geht es zu meinen Themen:
Baubericht vom Nordmodul
Eine Unterführung aus Gips entsteht
Benutzeravatar

Threadersteller
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1123
Registriert: Di 10. Jan 2006, 09:39
Wohnort: an der Wupper
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#63

Beitrag von Jör g Schmidt »

frosch27 hat geschrieben:
Jör g Schmidt hat geschrieben:Moin Zusammen
das einzige an Zäpfchen was ich hier habe ist Trix 24405 in hässlich blau. Was weiß ich welcher Type das ist... :roll:

aber den in BHWgrün und dann ordentlich verschmokt. :lol:

Den Rest an Fuhrpark überlasse ich dann lieber Ingo :mrgreen: :mrgreen: und widme mich wieder 8) dem Umfeld.
Danke für dein Vetrauen Jörg, deswegen die nächste Lok die in den Farbeimer gefallen ist. Ich hoffe sie gefällt:

Bild

Gruß
Ingo

P.S: Und gerade beim Bilder machen ist mir aufgefallen das ich was vergessen habe zu lackieren. Shit. Wird halt nachgebessert.
Moin Ingo
schön, vielleicht kann man noch Leitungen Griffe etc wieder absetzen.

Womit haste denn lackiert? Fotoshop? :pflaster: :lol:
schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=82704
Benutzeravatar

frosch27
InterCity (IC)
Beiträge: 708
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Gelsenkirchen
Swaziland

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#64

Beitrag von frosch27 »

Moin Jörg,
nur nicht sauber abgeklebt und damit den nassen Lack wieder abgezogen. Aber die Griffstangen usw, werde ich noch machen.
gruß
Ingo
Ich bin nicht so wie mich andere gerne hätten
Alle reden von Lärm an Bahnstrecken.... ICH mache ihn!!!!
MIST 4,42,47,DoIt
www.teppichbahnfreunde.de

milocomarty
EuroCity (EC)
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 03:05
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Steuerung: Digitrax DCC
Gleise: Peco
Wohnort: Borne NL
Alter: 54

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#65

Beitrag von milocomarty »

Schon fertig :wink: :mrgreen:
Grusse Martin
http://cardiganbaycoastalrailroad.wordpress.com/
schöne wiessen

Nachste DE auftritt 6th US convention 2017 Rodgau DE
Benutzeravatar

Threadersteller
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1123
Registriert: Di 10. Jan 2006, 09:39
Wohnort: an der Wupper
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#66

Beitrag von Jör g Schmidt »

Moin Martin
ähnlich wie du muß ich zwischendurch ein wenig Geld verdienen. :roll:

Aber anders wie bei dir nur mit Modellbahn, und da ist grad Hauptsaison.
In wenigen Tagen beginnt die wichtigste Herbstmesse in Köln. Und hier stehen noch 2 Kundenanlagen.

Aber auch das hat ein absehbares Ende, dann gehts hier in Wuppertal an der BHW weiter, vieleicht haben ja die Kollegen zwischendurch wieder was zum Vorzeigen? :sabber:
schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=82704
demagkran
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#67

Beitrag von demagkran »

Jör g Schmidt hat geschrieben:......................,
vieleicht haben ja die Kollegen zwischendurch wieder was zum Vorzeigen? :sabber:
Moin, jou,
Baustart an der umfunktionierten Kohlenwäsche :
Bild

Mehr demnächst :fool:

Viele Grüße.

Markus

P.S. Heinz ist verdächtig ruhig, da kommt glaub ich was....... :mrgreen:

milocomarty
EuroCity (EC)
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 03:05
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Steuerung: Digitrax DCC
Gleise: Peco
Wohnort: Borne NL
Alter: 54

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#68

Beitrag von milocomarty »

Ah da ist doch noch einer am arbeiten :wink: Ohne spass, bin sehr gespannt was ihr zusammen in ein ander bastelt.
Grusse Martin
http://cardiganbaycoastalrailroad.wordpress.com/
schöne wiessen

Nachste DE auftritt 6th US convention 2017 Rodgau DE
Benutzeravatar

Threadersteller
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1123
Registriert: Di 10. Jan 2006, 09:39
Wohnort: an der Wupper
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#69

Beitrag von Jör g Schmidt »

Moin Martin
joo iss so mit Arbeit.
Viel Stress, aber jetzt wieder 4 Tage Messe in Köln und das ist ja doch angenehmer Stress.
Aber Geduld, nächstes Jahr im September wird die fertige Hütte auf einer großen Ausstellung gezeigt!
Gestern wurde schon etwas bezüglich Medien vorbereitet, es gibt kein Zurück. 8)
Irgendwann gehts holterdipolter (wie man das wohl übersetzen könnte??) und ruckzuck wie bei dir... :fool:
schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=82704
demagkran
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#70

Beitrag von demagkran »

Moin, nun ja, man hat ja auch noch Parallelprojekte und nen echten Job ;).

Joerg schrieb ja schon, es geht auch mal langsamer voran.
Und den Bau von KT 2 muss ich ja nicht nochmal dokumentieren. ;).
KT 1 wird am Samstag in Koeln der Bauleitung uebergeben, es sei denn,
der Chef moechte es wegen dem Messetrubel nicht.

Bis dahin viel Erfolg in Koelle Joerg, ( ich kann ja noch nen Alt mitbringen, hehe).

VG aus der Pause.

Markus
Benutzeravatar

Threadersteller
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1123
Registriert: Di 10. Jan 2006, 09:39
Wohnort: an der Wupper
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#71

Beitrag von Jör g Schmidt »

demagkran hat geschrieben:Moin, nun ja, man hat ja auch noch Parallelprojekte und nen echten Job ;).

Joerg schrieb ja schon, es geht auch mal langsamer voran.
Und den Bau von KT 2 muss ich ja nicht nochmal dokumentieren. ;).
KT 1 wird am Samstag in Koeln der Bauleitung uebergeben, es sei denn,
der Chef moechte es wegen dem Messetrubel nicht.

Bis dahin viel Erfolg in Koelle Joerg, ( ich kann ja noch nen Alt mitbringen, hehe).

VG aus der Pause.

Markus
Moin Markus
dein Alt kannste gerne zuhause lassen, es sei denn du trinkst kein richtiges Bier :mrgreen: , wir haben Fiege oder Veltins da, aber erst nach halb sechse :redzwinker:
Bring mal KT1 mit, Trubel war heute zb nur so zeitweise.

Aber :pflaster: wir werden beobachtet, das hörte ich heute schon öfter :fool:
schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=82704
demagkran
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#72

Beitrag von demagkran »

Moin moin,

nun gut Jörg, immer noch besser als "Kölsch" :fool: , hehe.
Ich freu mich aber auf Kölle, "kann ja Wasser trinken" :pflaster:
Nu gut, lassen wir das, sonst verscherz ichs mir noch.........

Es gibt neues von der Baustelle, es gibt den ersten Etappenbericht des Gebäudes für die Kohlenwäsche,
welches hier für den Möllerbunker umdeklariert wird.
Begonnen wird mit den Zwischenböden und Aussteifungsplatten, Bilder vom herustrennen der Bauteile
erspare ich Euch nun, wie es geht, siehe Bauabschnitt Kühlturm.

Die untere Bodenplatte wird begonnen:
Bild

Die Aussteifungsplatten werden eingeklebt, damit sie anfangs nicht umkippen, bekommen sie etwas Halt
über Hilfsmittel, welche gerade greifbar sind.
Nach 5 min. würden sie nicht mehr umkippen, da hat der Holzleim mittlerweile eine gewisse haltende Zähigkeit.
Bild

Nächster Schritt, Querstrebe einsetzen, kleben:
Bild
Nun kippt schon nichts mehr um.
Das Konstrukt ist schon recht stabil.

Es geht weiter mit der oberen Bodenplatte, Vorgehensweise im Prinzip gleich wie mit der unteren Platte,
nur dass es hier Aussteifungsplatten oben und unten gibt ( Das Gebäude geht ja über mehrere Etagen):
Bild

Bild

Letzter Schritt für heute war dann provisorisch ein Ansetzen der Seitenwände,
damit die Aussteifungsplatten trocknen können und so sicher gestellt ist, dass Zapfen und Nut
ineinander passen.
Bild

Bevor weiter gebaut wird, gilt es nun, sich Gedanken über die Beleuchtung zu machen,
ich werde wohl ein paar Löcher in die Etagen für Litzen setzen.
Vielleicht kann ich das mit der Bauleitung ja am Samstag diskutieren...... :pen:

Bis dahin.

Viele Grüße.

Markus
Radovan
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#73

Beitrag von Radovan »

Hallo,

sorry für meine Sprache, ich komme aus der Slowakei.
Ich sehe Ihre Arbeit, und ich bin in Ehrfurcht, das ist großartige Arbeit und gute Arbeit.
Ich beschäftige mich mit dem Bau von Minen und Mühlen, und sehen Bild demagkran und befestigen Sie die Art der Konstruktion und ich Joswood. Es wird leicht modifiziert.

Mit freundlichen Grüßen Radovan

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1123
Registriert: Di 10. Jan 2006, 09:39
Wohnort: an der Wupper
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#74

Beitrag von Jör g Schmidt »

Hallo Radovan
Ich weiß nicht wie du den Weg hier hin gefunden hast, aber ich freue mich sehr!
Schöne Bilder, der Rest braucht aber auch noch ne Menge Dreck!
schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=82704
Radovan
Ehemaliger Benutzer

Re: die "bergischen Hüttenwerke"

#75

Beitrag von Radovan »

Danke

Ich bin nach der Arbeit für eine lange Zeit und bis heute habe ich es gewagt, hier zu schreiben.
In der Slowakei haben Modellierer nicht modellieren Hütten-und Bergwerke. Ich bin wahrscheinlich der einzige.
Ich bestelle allmählich Joswood Produkte, die sie in dem Land.

Das Bild zeigt einen Teil der Stahlindustrie mit Strippen den Flur hinunter.
Ich habe auch eine kurze Video-Präsentation.
http://www.youtube.com/watch?v=uhZb3RIMGk0
Heute sieht es besser. Viele Dinge haben sich geändert und verbessert.

Vielen Dank und sorry für mein Deutsch.

Bild

Bild

Bild

Bild
Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“