Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
Markus Schwandt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 06:50

Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#1

Beitrag von Markus Schwandt » Sa 7. Dez 2013, 23:13

Hallo,

ich möchte die Trix-BR 218 mit der Art.-Nr. 22217 auf Mittelleiterbetrieb umbauen und digitalisieren. Welchen Decoder kann ich nehmen? Ich tendiere zum Märklin mld 60942? Passt der ohne Änderungen oder ist etwas zu beachten?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,
M. Schwandt


X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#2

Beitrag von X2000 » Sa 7. Dez 2013, 23:27

Der sollte passen. ESU geht wohl nicht. Ich habe Zimo für die Trix TRAXX Modelle genommen. Ist schon gut, wenn man Schnittstellen hat, die alles sind nur nicht genormt. :(
Gruß

Martin

Benutzeravatar

H0
ICE-Sprinter
Beiträge: 6125
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 23:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1R [DCC+MM]
Gleise: |:| (Zweileiter)
Wohnort: 莱茵兰
Kontaktdaten:
China

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#3

Beitrag von H0 » Sa 7. Dez 2013, 23:39

X2000 hat geschrieben:Ist schon gut, wenn man Schnittstellen hat, die alles sind nur nicht genormt. :(
Es gibt die NEM (und ESU hält sich dran) und es gibt die NMRA-Norm (und Märklin hält sich ein bisschen dran).
Alles prima genormt.

Laut Anleitung können die Decoder 60942 oder 60946 verwendet werden.
Viele Grüße
Thomas


Threadersteller
Markus Schwandt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 06:50

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#4

Beitrag von Markus Schwandt » So 8. Dez 2013, 07:37

Hallo,
Danke für die schnellen Antworten!
Grüße,
Markus

Benutzeravatar

Olli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1321
Registriert: Do 29. Dez 2005, 19:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS2 4.2.0 + TC 9
Gleise: K und C
Wohnort: Hamburgo
Kontaktdaten:

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#5

Beitrag von Olli » So 8. Dez 2013, 10:50

Hallo Markus,

ich habe gerade eine 22217 erfolgreich auf AC mit ESU Deocder umgebaut. Fährt super.
Ciao Olli
Betriebsbahner
http://www.ollismodellbahnseite.de
Bild


X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#6

Beitrag von X2000 » So 8. Dez 2013, 10:51

H0 hat geschrieben:(und Märklin hält sich ein bisschen dran).
Kann man ein bißchen schwanger sein? Entweder es gibt die Normen oder es gibt sie nicht. :?
Gruß

Martin


OttRudi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1913
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6020, CS1, CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Markt Indersdorf

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#7

Beitrag von OttRudi » Mo 9. Dez 2013, 10:45

Markus Schwandt hat geschrieben:Hallo,

ich möchte die Trix-BR 218 mit der Art.-Nr. 22217 auf Mittelleiterbetrieb umbauen und digitalisieren. Welchen Decoder kann ich nehmen? Ich tendiere zum Märklin mld 60942? Passt der ohne Änderungen oder ist etwas zu beachten?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,
M. Schwandt
Den mLD kann ich nicht empfehlen, die Lok hat einen 3-Poler als Motor, der ESU regelt den Motor besser und das Motorgeräusch ist leiser.
Den mLD würde ich nur nehmen wenn dir der Anfahrruck nichts aus macht.
Rüdiger
Zuletzt geändert von OttRudi am Di 10. Dez 2013, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Rüdiger

Bild


MarcelHarald
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS2-Vers.4.x, S88 Rückmelder
Gleise: Märklin C+K
Wohnort: Rodenberg
Alter: 54

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#8

Beitrag von MarcelHarald » Mo 9. Dez 2013, 19:26

Hallo,
bei mir steht der Umbau auch an. Die Lok ist unterwegs. :D
Ist es so einfach wie immer: Kabel umlöten, Schleifer dran, decoder einstecken, fertig?
Ich möchte auf jeden Fall einen ESU Decoder einbauen. Entweder Lopi oder Loksound. Bekomme ich den Loksound Lautsprecher unter und muss der Lautsprecher dann an der Platine oder am Decoder angeschlossen werden?
Ist auf der Platine Aux3+4 schon verstärkt? Ich würde gerne die aktuelle Telex einbauen.
Hat das schon jemand gemacht?
Gruß
Marcel
Modellbahner seit 1967. Aktuell: Anlage in Bau- und Testphase (Schattenbahnhof). Wenns funktioniert gehts weiter. Hauptsächlich Epoche III + IV
Alles digital, Formate: Mot., DCC, MFX, ECOS2 und Switch, Mä C+K-Gleis. Fahrzeuge verschiedener Hersteller, Decoder von Mä., ESU, IEK

Benutzeravatar

H0
ICE-Sprinter
Beiträge: 6125
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 23:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1R [DCC+MM]
Gleise: |:| (Zweileiter)
Wohnort: 莱茵兰
Kontaktdaten:
China

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#9

Beitrag von H0 » Mo 9. Dez 2013, 19:31

MarcelHarald hat geschrieben:Ist auf der Platine Aux3+4 schon verstärkt?
Laut Anleitung passt ein 60942.
Beim 60942 sind AUX3/4 verstärkt, also werden sie wohl kaum auf der Platine verstärkt sein.
Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar

gvs
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Di 16. Aug 2011, 14:04
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Wohnort: Leverkusen
Alter: 50

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#10

Beitrag von gvs » Mo 9. Dez 2013, 19:43

Hallo Marcel,
MarcelHarald hat geschrieben: Ich möchte auf jeden Fall einen ESU Decoder einbauen.
ich habe aktuell den Lokpilot4 in der 218 drin und bin nicht so wirklich glücklich damit. Die Lok läuft bei mir gefühlt unrund. Vielleicht bin ich auch nur zu blöd, die Motor-Paramter am Decoder richtig einzustellen.

Gruß

Gregor

Benutzeravatar

Olli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1321
Registriert: Do 29. Dez 2005, 19:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS2 4.2.0 + TC 9
Gleise: K und C
Wohnort: Hamburgo
Kontaktdaten:

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#11

Beitrag von Olli » Di 10. Dez 2013, 05:59

Hallo Gregor,

dann teste doch mal die Motoreinstellungen aus meinem Umbau. Vielleicht laufen Die bei Dir auch. Projekt kannst Du bei mir runterladen
Ciao Olli
Betriebsbahner
http://www.ollismodellbahnseite.de
Bild


MarcelHarald
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS2-Vers.4.x, S88 Rückmelder
Gleise: Märklin C+K
Wohnort: Rodenberg
Alter: 54

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#12

Beitrag von MarcelHarald » Di 10. Dez 2013, 13:05

Hallo Gregor,
ein Lopi4 hat die automatische Einmessfunktion. Probiere das mal aus. Ist auch in der Anleitung beschrieben. Hat bei mir schon sehr gut geholfen.
Gruß
Marcel
Modellbahner seit 1967. Aktuell: Anlage in Bau- und Testphase (Schattenbahnhof). Wenns funktioniert gehts weiter. Hauptsächlich Epoche III + IV
Alles digital, Formate: Mot., DCC, MFX, ECOS2 und Switch, Mä C+K-Gleis. Fahrzeuge verschiedener Hersteller, Decoder von Mä., ESU, IEK

Benutzeravatar

gvs
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Di 16. Aug 2011, 14:04
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Wohnort: Leverkusen
Alter: 50

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#13

Beitrag von gvs » Di 10. Dez 2013, 23:23

Hallo,

@Olli: danke, werde ich mal ausprobieren.

@Marcel: das hatte ich auch schon probiert, lief danach immer noch "wie ein Sack Muscheln".

Gruß

Gregor

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Re: Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ?

#14

Beitrag von DiegoGarcia » Sa 22. Mär 2014, 14:30

gvs hat geschrieben:@Olli: danke, werde ich mal ausprobieren.

@Marcel: das hatte ich auch schon probiert, lief danach immer noch "wie ein Sack Muscheln".
Hallo zusammen,

mittlerweile ist mir auch eine Trix 22217 von einem frustrierten Vorbesitzer zugeschwommen. Digitalumbau mittels LoPi-4-M4. Automatische Einmessung ergab keine zufriedenstellende Werte. Siehe meinen Bericht dort:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... &start=137

Die Nutzung der "adaptiven Regelungsfrequenz" des LoPi-4 gab eine kleine Verbesserung. Trotzdem fährt die Lok damit im mittleren Motordrehzahlbereich nicht rund, sobald der Regelungs-Einfluss auf 255 steht.

Auf Ollis Seite gab es dann aber den entscheidenden Hinweis: den Regelungs-Einfluss herabgesetzt auf den von ihm vorgeschlagenen Wert "120". Damit läuft der Motor wesentlich gleichmäßiger hoch und die Lok rollt beim Befehl auf Fahrstufe=0 wesentlich gleichmäßiger aus.

Z.Zt. habe ich folgende Werte im Einsatz in der Trix 22217:
Decoder: LoPi-4-M4

Anfahrspannung, DCC CV02 = 3
Maximalgeschwindigkeit, DCC CV05 = 255
Vorwärtstrimm, DCC CV66 = 128
Rückwärtstrimm, DCC CV95 = 128

Beschleunigungszeit, DCC CV03 = 48 (12 sec)
Bremszeit, DCC CV04 = 48 (12 sec)

Regelungs Parameter I low, DCC CV51 = 0
Regelungs Parameter K low, DCC CV52 = 18
Regelungsreferenz, DCC CV53 = 76, bewirkt maßstäbliche Vmax = 140km/h, wenn DCC CV05 = 255!
Regelungs Parameter K, DCC CV54 = 47
Regelungs Parameter I, DCC CV55 = 18
Regelungs Einfluß, DCC CV56 = 120 (auf Empfehlung von Olli, Link siehe oben)
DCC CV124 = 8, bedeutet "SUSI ein" und "adaptive Regelfrequenz ein"

Weiteres dazu auf: http://simpledigitallocomotive.npage.de ... 22217.html

Evtl. ja auch eine Lösung für andere 3-Poler-Probleme mit großen Schwungmassen?

Nachtrag 1: nach dem Einfahren der Lok habe ich die Anfahrspannung nun auf "1" runter gesetzt.

Nachtrag 2: dank an Michael für die Werkswerte aus der Märklin 37745:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=108005 - Bitte an die Besitzer einer Märklin-BR218, 37767, 37742 etc (Mrz. 2014)
Nachdem der Motor nun eingefahren sind, läuft die Maschine auch mit einem mLD 60942 mit der aktuellen Firmware sehr gut, mit folgenden Werten (die im Wesentlichen den Werkswerten des Decoders aus m37745 entsprechen):

Decoder: mLD 60942 (Firmware 1.9.15)

Anfahrspannung, DCC CV02 = 2
Maximalgeschwindigkeit, DCC CV05 = 255

Beschleunigungszeit, DCC CV03 = 40 (10 sec.)
Bremszeit, DCC CV04 = 32 (8 sec.)

Motortyp, DCC CV52 = 5 (DC weich)
Regelungsreferenz, DCC CV53 = 88, bewirkt maßstäbliche Vmax = 140km/h (wenn CV05 = 255)
Regelungs Parameter K, DCC CV54 = 48
Regelungs Parameter I, DCC CV55 = 128
Regelungs Einfluß, DCC CV56 = 48


Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...

Antworten

Zurück zu „Digital“