V 200.0 / 39800 Gehäuse verkehrt herum bedruckt?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

JuergenT
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 10:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Alter: 69

#15

Beitrag von JuergenT » Fr 16. Mär 2007, 13:09

mp3 hat geschrieben: Aber das ist bei der V200.0 nicht der Knackpunkt sondern ich gehe davon aus das das Gehäuse falsch herum bedruckt wurde.

Allerdings scheint außer mir niemand diese Lok zu besitzen um zu vergleichen.
Hallo Stefan,

bei meiner 39800 befindet sich der Schleifer auch unter dem Führerstand 2, bei der 39820 übrigens auch. Lediglich bei der 39821 ist der Schleifer unter dem Führerstand 1.
Gruß, Jürgen


JuergenT
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 10:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Alter: 69

Re: Auch bei E18

#16

Beitrag von JuergenT » Fr 16. Mär 2007, 13:29

BALTHASAR hat geschrieben: bei meiner neuen E18 (39680) ist das auch so.
Der Schleifer sitzt unter Führerstand 2, die Lok fährt in digital definierter "Vorwärtsfahrt" rückwärts.
Hallo Mathias,

ich habe die E18 aus der Zugpackung 26509. Da sind die beiden Führerstände mit V und H bezeichnet (hast du eine Ahnung wofür das steht? Doch wohl eher nicht für vorne und hinten? )und der Schleifer ist unter dem Führerstand H.
Zumindest das Gehäuse meiner Lok kann man nicht drehen.
Gruß, Jürgen

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

#17

Beitrag von mp3 » Fr 16. Mär 2007, 13:39

JuergenT hat geschrieben:
mp3 hat geschrieben: Aber das ist bei der V200.0 nicht der Knackpunkt sondern ich gehe davon aus das das Gehäuse falsch herum bedruckt wurde.

Allerdings scheint außer mir niemand diese Lok zu besitzen um zu vergleichen.
Hallo Stefan,

bei meiner 39800 befindet sich der Schleifer auch unter dem Führerstand 2, bei der 39820 übrigens auch. Lediglich bei der 39821 ist der Schleifer unter dem Führerstand 1.
Gruß, Jürgen
Hi,
aha das ist doch mal eine Antwort.
Dann werde ich fräsen und das Gehäuse drehen.
Dann ist der Schleifer vorn, Führerstand 1 vorn und die CS zeigt mir mit Pfeil nach rechts auch korrekt die Vorwärtsfahrt an, und fertig.
Gruß und Danke, Stefan
Zuletzt geändert von mp3 am Fr 16. Mär 2007, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.


K.Krapp
InterRegio (IR)
Beiträge: 185
Registriert: Mo 21. Nov 2005, 13:23
Wohnort: Bonn, Berlin

#18

Beitrag von K.Krapp » Fr 16. Mär 2007, 13:54

Auf was ihr so alles achtet.

Da ha ich es als Spielbahner leichter, da fährt die Lok nämlich auch mit Führerstand 2 mal voraus und mir macht das gar nichts aus. 8)

Muß ich doch glatt mal unter meine 221 Imotrans drunter gucken.
Gruß
Klaus

Benutzeravatar

Harry Lorenz
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:46
Wohnort: Im sonnigen Süden

#19

Beitrag von Harry Lorenz » Fr 16. Mär 2007, 13:56

Hallo HGH


du hast eine PN im Postfach.
mit freundlichen Grüßen

Harry

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

#20

Beitrag von mp3 » Fr 16. Mär 2007, 14:00

Harry Lorenz hat geschrieben:Hallo HGH


du hast eine PN im Postfach.
Das sollte er ohne Aufforderung merken!
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.


Sibi
InterRegio (IR)
Beiträge: 218
Registriert: Mo 18. Dez 2006, 15:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: V 200.0 / 39800 Gehäuse verkehrt herum bedruckt?

#21

Beitrag von Sibi » Fr 16. Mär 2007, 14:29

mp3 hat geschrieben:
Ich hätte gerne gewußt ob bei euch unter dem Führerstand 1 der Schleifer sitzt.
Bei mir nämlich nicht.
Hallo Stefan,

ich habe mir heute mal meine Loks angeschaut. Fast alle Modelle (ELok + Diesellok z.B.Art.Nr. 3357, 3368, 3037 377744 ) haben den Schleifer unter 2 bzw. H.
Märklinloks haben somit Frontantrieb, ist wohl besser bei Kurvenfahrten. :wink:
Gruß
Gerhard

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

#22

Beitrag von mp3 » Fr 16. Mär 2007, 14:35

Hi,
mir geht es ja nicht unbedingt darum wo der Schleifer sitzt, sondern darum das wie bei allen anderen Loks auch das Fahrgerät (CS) richtig die Fahrtrichtung anzeigt. Das heißt wenn ich meine V200.0 (39800) mit Führerstand 1 vorraus laufen lasse, fährt sie laut CS rückwärts.

Jetzt wollte ich halt wissen ob ich versehentlich ein falsch herum beschriftetes Lokgehäuse besitze.

Gruß Stefan
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.

Benutzeravatar

Bernd Michaelsen
InterCity (IC)
Beiträge: 604
Registriert: Do 28. Apr 2005, 09:45
Wohnort: bei Quickborn

Re: V 200.0 / 39800 Gehäuse verkehrt herum bedruckt?

#23

Beitrag von Bernd Michaelsen » Fr 16. Mär 2007, 14:39

Sibi hat geschrieben: ...ich habe mir heute mal meine Loks angeschaut. Fast alle Modelle (ELok + Diesellok z.B.Art.Nr. 3357, 3368, 3037 377744 ) haben den Schleifer unter 2 bzw. H.
Märklinloks haben somit Frontantrieb, ist wohl besser bei Kurvenfahrten. :wink:
Moin Stefan !

Das ist natürlich dann ein Fehler, wenn beide Achsen komplett mit Haftreifen bestückt sind. Der S88-Kontakt, der die Position der Lok im Bahnhof anzeigt, wird nämlich erst zu spät ausgelöst, wenn die Lok sorum fährt, dass die Gummichen ein Auslösen verhindern.....
Gruß

Bernd


Sibi
InterRegio (IR)
Beiträge: 218
Registriert: Mo 18. Dez 2006, 15:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Märklin K-Gleis

#24

Beitrag von Sibi » Fr 16. Mär 2007, 14:42

mp3 hat geschrieben: Jetzt wollte ich halt wissen ob ich versehentlich ein falsch herum beschriftetes Lokgehäuse besitze.
Hallo Stefan,

nein hast Du nicht. Wie ich oben schon geschrieben habe, ist es bei Märklin üblich, daß der Führerstand 2 bzw. H vorne ist.
Jetzt erklärt sich doch Vieles warum es bei M rückwärts geht. :wink:
Gruß
Gerhard

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

Re: V 200.0 / 39800 Gehäuse verkehrt herum bedruckt?

#25

Beitrag von mp3 » Fr 16. Mär 2007, 14:51

Bernd Michaelsen hat geschrieben:
Sibi hat geschrieben: ...ich habe mir heute mal meine Loks angeschaut. Fast alle Modelle (ELok + Diesellok z.B.Art.Nr. 3357, 3368, 3037 377744 ) haben den Schleifer unter 2 bzw. H.
Märklinloks haben somit Frontantrieb, ist wohl besser bei Kurvenfahrten. :wink:
Moin Stefan !

Das ist natürlich dann ein Fehler, wenn beide Achsen komplett mit Haftreifen bestückt sind. Der S88-Kontakt, der die Position der Lok im Bahnhof anzeigt, wird nämlich erst zu spät ausgelöst, wenn die Lok sorum fährt, dass die Gummichen ein Auslösen verhindern.....
Hi Bernd,
die Lok hat vier Haftreifen, beide Achsen eines Drehgestells, welches wenn M* so will, vorne läge, außer man fährt mit Führerstand 2 vorraus..
Und die falsche Anzeige der Fahrtrichtung ist ebenfals ein Fehler.

Ist mir jetzt auch egal, ich weiß was zu tun ist, und gut. Für mich ist das Thema beendet.
Gruß Stefan
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.

Benutzeravatar

Harry Lorenz
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:46
Wohnort: Im sonnigen Süden

#26

Beitrag von Harry Lorenz » Fr 16. Mär 2007, 17:08

Hallo mp3
Das sollte er ohne Aufforderung merken

achwas ? tatsächlich ? :) :D :lol: :P :roll: 8)

danke für deine Info :wink:
mit freundlichen Grüßen

Harry


Simon
InterCity (IC)
Beiträge: 604
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 18:26

#27

Beitrag von Simon » Fr 16. Mär 2007, 20:01

Meine V160 aus der Mega-Digitalstartpackung lief nämlich auch falsch herum,
Meine auch!

Scheint wohl das Neuste bei den MFXern zu sein :shock: ?


Michael Knop
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2053
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW

#28

Beitrag von Michael Knop » Sa 17. Mär 2007, 10:45

Hi Stefan,

ich habe eben unter alle meine 220/221er (3681, 3682.1, 3682.2, 3782, 29811, 37803, 39820) geschaut, bei allen ist der Schleifer unter Führerstand 2!
Vorzugsrichtung kann ich nicht (mehr) angeben, da die Loks bei Vorwärtsfahrt alle mit dem Schleifer voran laufen. Die 39820 mußte ich dazu umbauen, das weiß ich noch, bei den Anderen (alle auf C90 umgerüstet, wenn nicht ab Werk) weiß ich nicht mehr wie's original war

Von daher denke ich, das deine Lok falsch bedruckt ist.


Bis dann, Michael
Zuletzt geändert von Michael Knop am Sa 17. Mär 2007, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

#29

Beitrag von mp3 » Sa 17. Mär 2007, 10:50

Hi Michael,

da hast du was falsch verstanden. Bei mir ist er auch unter Führerstand 2, nur den muß ich vorran laufen lassen damit mir die Central Station Vorwärtsfahrt anzeigt.
Gruß Stefan
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.

Benutzeravatar

Murrrphy
Moderator
Beiträge: 7892
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 21:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Trix C, Peco C83
Kontaktdaten:

#30

Beitrag von Murrrphy » Sa 17. Mär 2007, 10:54

mp3 hat geschrieben: da hast du was falsch verstanden. Bei mir ist er auch unter Führerstand 2, nur den muß ich vorran laufen lassen damit mir die Central Station Vorwärtsfahrt anzeigt.
Das habe ich schon verstanden. Mich würde eher mal interessieren, ob das nicht schnurzpiepegal ist, welcher Führerstand nun vorne fährt... Mir ist es das jedenfalls, die Glückseeligkeit hängt nicht daran, daß da neben der Tür eine 1 steht :)
Viele Grüße, Achim

Ohne besondere Kennzeichnung ist der Beitrag als User geschrieben und gibt eine persönliche Meinung wieder.
Moderationen und administrative Eingriffe sind entsprechend gekennzeichnet!


Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

#31

Beitrag von mp3 » Sa 17. Mär 2007, 10:59

Doch, meine Glückseligkeit mache ich genau daran fest!
Bei mir laufen übrigens auch Tenderloks selten vor einem Zug mit Tender vorraus.

Gruß Stefan
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.


JSteam
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 09:24

#32

Beitrag von JSteam » Sa 17. Mär 2007, 11:01

Murrrphy hat geschrieben:
Das habe ich schon verstanden. Mich würde eher mal interessieren, ob das nicht schnurzpiepegal ist, welcher Führerstand nun vorne fährt... Mir ist es das jedenfalls, die Glückseeligkeit hängt nicht daran, daß da neben der Tür eine 1 steht :)
...ob da 1 oder 2 dran steht, ist mir im Prinzip ziemlich wurscht :wink: , nur ich möchte eine Lok auf Gleis stellen und genau wissen in welche Richung sie fährt, wenn ich sie in Betrieb nehme (auch ohne Licht).
Daher werden alle meine Loks beim Umbau auf Märklin so umgebaut, dass Führenstand 1 bei Vorwärtsfahrt auch wirklich vorne ist. Wenn ich mir das für jede Lok auch noch merken müsste, wäre das für mich äußertst negativ.
Gruß Jürgen

Benutzeravatar

Murrrphy
Moderator
Beiträge: 7892
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 21:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Trix C, Peco C83
Kontaktdaten:

#33

Beitrag von Murrrphy » Sa 17. Mär 2007, 11:05

mp3 hat geschrieben:Doch, meine Glückseligkeit mache ich genau daran fest!
Bei mir laufen übrigens auch Tenderloks selten vor einem Zug mit Tender vorraus.
Wobei das bei Tenderloks auch gar nicht mal so unüblich ist. Aber gerade bei diesen Kastenloks (klingt doof, aber auch die V200 ist trotz runder Formen eine) fällt das doch bis auf die Nummer in der Regel gar nicht mehr auf, weil die Loks eh sehr symmetrisch äußerlich aufgebaut sind. Und auch die Bahn scheint nicht sonderlich darauf zu achten, mit welcher Führerstandsnummer voraus gefahren wird (bei dem Mischmasch, den man da beobachten kann).

Deswegen so ein Brimborium zu machen und die Lok umzufräsen, finde ich, gelinde gesagt, albern. Aber das ist auch nur meine Meinung.. (Übringens die E03 004 hat dann auch den "falschen" Führerstand voraus...)
Viele Grüße, Achim

Ohne besondere Kennzeichnung ist der Beitrag als User geschrieben und gibt eine persönliche Meinung wieder.
Moderationen und administrative Eingriffe sind entsprechend gekennzeichnet!


Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

#34

Beitrag von mp3 » Sa 17. Mär 2007, 11:35

JSteam hat geschrieben: ...ob da 1 oder 2 dran steht, ist mir im Prinzip ziemlich wurscht :wink: , nur ich möchte eine Lok auf Gleis stellen und genau wissen in welche Richung sie fährt, wenn ich sie in Betrieb nehme (auch ohne Licht).
Daher werden alle meine Loks beim Umbau auf Märklin so umgebaut, dass Führenstand 1 bei Vorwärtsfahrt auch wirklich vorne ist. Wenn ich mir das für jede Lok auch noch merken müsste, wäre das für mich äußertst negativ.
Hi Jürgen,

wir verstehen uns. Danke
Gruß Stefan
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.


JSteam
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 09:24

#35

Beitrag von JSteam » Sa 17. Mär 2007, 11:53

Murrrphy hat geschrieben:
mp3 hat geschrieben:Doch, meine Glückseligkeit mache ich genau daran fest!
Bei mir laufen übrigens auch Tenderloks selten vor einem Zug mit Tender vorraus.
Wobei das bei Tenderloks auch gar nicht mal so unüblich ist.
...ich glaube Du hast nicht verstanden, worum es geht :wink:
Wenn ich eine Lok Tender voraus an den Zug hänge, dann weiß ich, dass ich sie auf "Rückwärts" stellen muß. Wenn ich eine "Kastenlok" an einen Zug hänge, mit FS2 voraus, dann muß auch die Lok auf "Rückwärts" stehen. Die Zeiten, in denen man bei Mittelleitergleisen raten muß, in welche Richtung die Loks fahren, sind durch Digital (wenn man von den Decodern im MM1 Format absieht) zum Glück vorbei...
Gruß Jürgen

Benutzeravatar

Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3177
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Steuerung: IB + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 47

#36

Beitrag von Thilo » Sa 17. Mär 2007, 12:11

Hallo,

auch ältere Märklin-Loks sind (oder waren) schon anders herum gepolt, wie der Rest. Meine ÖBB 52er (34161) fuhr vom ersten Tage an genau andersrum wie die meisten ihrer Schwestern. Erst nach ihren Umbau auf HLA hat sie sich der Mehrheit meiner Loks mit der Fahrtrichtung angeschlossen. :wink:

Ich orientiere mich eigentlich immer an den Spitzenlichtern, da meine Loks häufig auch Tender-voraus vor einen Zug gespannt werden (allerdings habe ich auch keine Automatik und noch keinen Schattenbahnhof). Außerdem habe ich noch zwei Märklin-Oldie-Dekoder im MM1-Format in Betrieb, die sich sowieso nicht die Fahrtrichtung merken.

Viele Grüße aus dem Norden

Thilo

Benutzeravatar

Threadersteller
mp3
EuroCity (EC)
Beiträge: 1041
Registriert: Di 19. Dez 2006, 20:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1+2 MS1+2 und analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW, Sprockhövel
Alter: 52

#37

Beitrag von mp3 » Sa 17. Mär 2007, 12:43

@Jürgen
Hi, Du wirst mir immer sympatischer. :D
Gruß Stefan
Gruß Stefan K. aus S.

M-Insider, CS1+2, MS1+2 und Analogbetrieb.


Robert

#38

Beitrag von Robert » Sa 17. Mär 2007, 12:50

Hallöchen,

Normalerweise, sprich bisher, wurden bei M* alle Loks fahrtrichtungsmäßig so definiert, daß der Schleifer am hinteren Drehgestell sitzt, Begründung stand mal in einem MM drinnen, es soll so eine gleichmäßigeres Halten vor Signalen (mit stromlosen Abschnitten) im Vergleich zu Schlepptender-Dampfloks erreicht werden, deren Schleifer ja auch weiter hinten, meist unterm Tender sitzt.

Klingt logisch, ist aber wie schon bemerkt im Digitalbetrieb mit Rückmeldung nicht das Gelbe vom Ei. Habe meine Deköter immer so eingebaut, daß Schleifer vorne bei Fahrtrichtung vorwärts (CU 6021) ist. Nur mit meinem Ursinus V200 150 geht das nicht mehr trivial, da müßte man die Drehfeldansteuerung ändern (Führerstand 1 vorne vorwärts ist aber auch hier nicht mehr 6021 vorwärts, sprich Schleifer sitzt unter Führerstand 2). HGH hat da eine Umlötanleitung eingestellt, ist für meine Hände aber nicht machbar, Daumen zu dick, hihihi.

Grüßlis von Robert

Benutzeravatar

V188
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 06:26
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Esu ECos
Gleise: Märlin K Gleis

Re: V 200.0 / 39800 Gehäuse verkehrt herum bedruckt?

#39

Beitrag von V188 » Sa 17. Mär 2007, 15:27

mp3 hat geschrieben:Hi,

entgegen aller anderen Loks, welche ich besitze läuft diese Lok bei gleicher Fahrtrichtungseinstellung anders herum als alle Anderen.

Ich hätte gerne gewußt ob bei euch unter dem Führerstand 1 der Schleifer sitzt.
Bei mir nämlich nicht.
Anhand der Funktionsbelegung der Lok müsste eigentlich der Schleifer vorne sein bei Vorwärtsfahrt, d. h. dann wäre das Gehäuse beim Beschriften falsch herum gewesen.

Könnt ihr mal nachschauen wie es sich bei euren 39800 verhält?

Gruß Stefan


Hallo Stefan,

bei meiner 39800 ist der Schleifer unter der Seite 2 angebracht.

PS: Ich habe auch die 221-104-3 Da ist der Schleifer unter Seite 1 montiert.

Bei meiner 221-127-4 ist er wieder unter der Seite 2 montiert.

Und bei meiner ozeanblau beigen 221-118-3 ist er ebenfalls unter Seite 2 montiert.

Übrigens: Meine Neuste, die 39800 ist diejenige, die in den unteren Fahrstufen wunderschön ruckelt.

Echter technischer Fortschritt.
:mrgreen:

Gruß

Achim

PS: V200´s kann man gar nicht genug haben.
Zuletzt geändert von V188 am Sa 17. Mär 2007, 15:59, insgesamt 2-mal geändert.
Steuerung: Win Digipet 2012 Premium Edition; Zentrale: ESU ECOS mit Software 3.6.0 Esu Ecos 4A Boostern. Bevorzuge MFX. Rollendes Material: Ausschließlich Märklin.

Antworten

Zurück zu „Spur H0“