Platine für Märklin Baureihe 101?

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Antworten

Threadersteller
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: Do 2. Okt 2008, 11:01
Wohnort: Kassel

Platine für Märklin Baureihe 101?

#1

Beitrag von Eisdrache » So 8. Mär 2015, 10:15

Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob das hier das richtige Unterforum ist, aber ich versuchs mal:

Ich habe aus den Nachlass meines Opas eine Delta-Märklin 101 Starlight-Express erhalten. Diese wollte ich nun auf Digital umbauen. Dazu suche ich eine Platine mit 8- oder 21-poligen Schnittstelle. Bei meiner eigenen hatte ich vor einigen Jahren die Platine von X-Train gekauft. Dieser ist ja leider verstorben. :(
Bei Märklin gibt es als Ersatzteil nur von den neueren 101ern die Platine, die aber 133 € kostet (vermutlich mit Sound-Decoder).
Selber Platinen ätzen habe ich mir mal angeschaut, traue ich mir aber nicht wirklich zu.

Weiss vielleicht jemand wo ich Platinen für die 101 herbekomme?

Vielen Dank schonmal!

Schönen Gruß
Michael


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 5917
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 52

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#2

Beitrag von Martin Lutz » So 8. Mär 2015, 18:27

Wieso muss es eine Platine sein.

Ich würde es so machen:
Alles an Elektrik rauslöten, Decoder rein, ohne dessen Schnittstelle zu nutzen (alle Kabel direkt an die nötigen Punkte löten, fertig.

Die nötigen Widerstände für eventuelle LEDs einbauen nicht vergessen.

Kostet einen Decoder und ein paar Widerstände.


Threadersteller
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: Do 2. Okt 2008, 11:01
Wohnort: Kassel

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#3

Beitrag von Eisdrache » So 8. Mär 2015, 20:56

Hallo Martin,

mit Platine finde ich es aufgeräumter. Man kann dann auch schneller den Decoder tauschen bzw. auf Sound aufrüsten.

Schönen Gruß
Michael

Benutzeravatar

Schroedjs
EuroCity (EC)
Beiträge: 1175
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 [60215]
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Schwäbische Alb
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#4

Beitrag von Schroedjs » So 8. Mär 2015, 21:04

Kauf dir z.Bsp.
märklin SoundDecoder mSD. H0 - Art.Nr. 60947
dann hast du Schnittstelle und Sound alles komplett.
Vielleicht noch den richtigen 101 Sound runterladen von der HP
oder
viele andere Hersteller.
Liebe Grüße, J.J. (dʒei dʒei)


Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2179
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#5

Beitrag von Jörg L. » So 8. Mär 2015, 23:40

Eisdrache hat geschrieben:Hallo Martin,

mit Platine finde ich es aufgeräumter. Man kann dann auch schneller den Decoder tauschen bzw. auf Sound aufrüsten.

Schönen Gruß
Michael
Hallo Michael,

ggfs. so :?:
Bild
Bild

Hier habe ich eine Delta 101er (Starlight Express mä34373) auf den aktuellen Stand mittels der Hauptplatine mä610558 aus der Unicef mä37339 gepimpt.
Alles schön aufgeräumt.

Leider ist diese Hauptplatine nicht mehr lieferbar, Märklin liefert anscheinend überhaupt keine Hauptplatinen mehr. Warum :?:
Anscheinend hat man diesen Umsatz nicht mehr nötig. :(
Ggfs. einfach bei Märklin nachfragen.
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 5917
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 52

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#6

Beitrag von Martin Lutz » Mo 9. Mär 2015, 07:22

Hallo,

Die Kabel zu den einzelnen Komponenten wie Motor und LEDs hat man ja so oder so. Ihr schreit ja immer, dass es billig sein soll. Warum hier nicht 100 Euro sparen und die grosse Leiterplatte, die eh fast nur Leitungen drauf hat einsparen? Wieso soll man den Decoder alleine nicht aufgeräumt in diese Lok bekommen? Ausserdem wechselt man den Decoder hoffentlich nicht so oft wie Unterhosen.

Wie geschrieben: ich würde da nicht lange fackeln.


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 5917
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 52

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#7

Beitrag von Martin Lutz » Mo 9. Mär 2015, 07:26

Jörg L. hat geschrieben: Leider ist diese Hauptplatine nicht mehr lieferbar, Märklin liefert anscheinend überhaupt keine Hauptplatinen mehr. Warum :?:
Anscheinend hat man diesen Umsatz nicht mehr nötig. :(
Ggfs. einfach bei Märklin nachfragen.
Ist doch naheliegend. Es ist eh kein Modellbahner bereit für einen Leitungsverteiler 133 (angebliche) Euro auszugeben. Viel mehr ist das ja nicht. Oberleitungsanschluss kommt noch dazu aber auch das braucht heute ja (fast) keiner mehr.


lokingo
InterCity (IC)
Beiträge: 928
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 09:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Cs2
Gleise: Märklin k
Wohnort: Heuchelheim
Alter: 53

Platine für Märklin Baureihe 101?

#8

Beitrag von lokingo » Mo 9. Mär 2015, 08:54

Hallo Michael

Habe vor dem gleichen Problem gestanden und habe mehrmals bei märklin angefragt und die Antwort war ich soll doch die Lok nach Göppingen ins Werk senden. Was ich aber nicht getan habe. Ich habe einfach den 60942 eingebaut und fertig. Jetzt fährt sie wieder.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo


Threadersteller
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: Do 2. Okt 2008, 11:01
Wohnort: Kassel

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#9

Beitrag von Eisdrache » Mo 9. Mär 2015, 19:07

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Ich werde mir dann was überlegen. Notfalls werde ich wie vorgeschlagen direkt einen Dekoder einbauen.

Schönen Gruß
Michael


Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2179
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#10

Beitrag von Jörg L. » Mo 9. Mär 2015, 20:11

Martin Lutz hat geschrieben:
Jörg L. hat geschrieben: Leider ist diese Hauptplatine nicht mehr lieferbar, Märklin liefert anscheinend überhaupt keine Hauptplatinen mehr. Warum :?:
Anscheinend hat man diesen Umsatz nicht mehr nötig. :(
Ggfs. einfach bei Märklin nachfragen.
Ist doch naheliegend. Es ist eh kein Modellbahner bereit für einen Leitungsverteiler 133 (angebliche) Euro auszugeben. Viel mehr ist das ja nicht. Oberleitungsanschluss kommt noch dazu aber auch das braucht heute ja (fast) keiner mehr.
Hallo Martin,

wo kaufst Du denn ein :?:
Es ist gar nichts naheliegend, UVP dieser Platine war so um die 20,- EUR. :wink:
Umschaltung von Ober-/Unterleitung, Vorwiderstände für die Beleuchtungseinheiten, Motordrossel, Oberleitungsanschluss für eine angepasste Hauptplatine an das jeweilige Lokmodell, was will man mehr :?:
Basteln geht immer....
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 5917
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 52

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#11

Beitrag von Martin Lutz » Mo 9. Mär 2015, 20:38

Jörg L. hat geschrieben:
Martin Lutz hat geschrieben:
Jörg L. hat geschrieben: Leider ist diese Hauptplatine nicht mehr lieferbar, Märklin liefert anscheinend überhaupt keine Hauptplatinen mehr. Warum :?:
Anscheinend hat man diesen Umsatz nicht mehr nötig. :(
Ggfs. einfach bei Märklin nachfragen.
Ist doch naheliegend. Es ist eh kein Modellbahner bereit für einen Leitungsverteiler 133 (angebliche) Euro auszugeben. Viel mehr ist das ja nicht. Oberleitungsanschluss kommt noch dazu aber auch das braucht heute ja (fast) keiner mehr.
Hallo Martin,

wo kaufst Du denn ein :?:
Es ist gar nichts naheliegend, UVP dieser Platine war so um die 20,- EUR. :wink:
Umschaltung von Ober-/Unterleitung, Vorwiderstände für die Beleuchtungseinheiten, Motordrossel, Oberleitungsanschluss für eine angepasste Hauptplatine an das jeweilige Lokmodell, was will man mehr :?:
Basteln geht immer....
ICH habe so eine Platine noch nie gekauft. Der Preis habe ich aus diesem Thread:
Bei Märklin gibt es als Ersatzteil nur von den neueren 101ern die Platine, die aber 133 € kostet (vermutlich mit Sound-Decoder).
Wieso basteln? Ob ich jetzt die Kabel direkt vom Decoder an den Motor löte oder jene von dieser Platine kommt wirklich auf das Gleiche. Ausser, dass die Platine noch zusätzlich kostet. Ich lass jetzt mal den Preis weg.


Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2179
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#12

Beitrag von Jörg L. » Mo 9. Mär 2015, 22:02

Martin Lutz hat geschrieben:ICH habe so eine Platine noch nie gekauft. Der Preis habe ich aus diesem Thread:
Bei Märklin gibt es als Ersatzteil nur von den neueren 101ern die Platine, die aber 133 € kostet (vermutlich mit Sound-Decoder).
Hallo Martin,

wenn Du solche gravierende Infos wie „mit Sound-Decoder“ einfach in deinem Betrag weglässt ergibt sich ein völlig anderes Bild! Ich habe bereits häufiger Hauptplatinen von Märklin bezogen, mit einem Preis von UVP um 20,- EUR habe ich kein Problem.
Martin Lutz hat geschrieben:Wieso basteln? Ob ich jetzt die Kabel direkt vom Decoder an den Motor löte oder jene von dieser Platine kommt wirklich auf das Gleiche. Ausser, dass die Platine noch zusätzlich kostet. Ich lass jetzt mal den Preis weg.
Jörg L. hat geschrieben:Umschaltung von Ober-/Unterleitung, Vorwiderstände für die Beleuchtungseinheiten, Motordrossel, Oberleitungsanschluss für eine angepasste Hauptplatine an das jeweilige Lokmodell….
:wink:
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Threadersteller
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: Do 2. Okt 2008, 11:01
Wohnort: Kassel

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#13

Beitrag von Eisdrache » Mo 9. Mär 2015, 23:14

Hallo ihr beiden,

ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion lostreten.

Nachdem ich alle Ersatzteilblätter durch habe kann ich jetzt folgendes sagen:

Die "alten" Loks ohne Sound (meist 37xxx) haben nur die Platine die auch der Dekoder ist. Z.b. Märklin 37374 Nr 52. Diese Platine/Dekoder kostet 150 €. Die 133 € sehe ich leider nicht. Für diese Verwirrung entschuldige ich mich.

Die neueren Loks mit Sound haben die Schnittstellenplatine Märklin 153407, welche aber laut Märklin nicht lieferbar ist. Dazu kommt dann der jeweilige Decoder der Lok mit dem Preis von ca. 120 €. Märklin 37399. Laut Bahnhoefle kostet die Platine 20,- €. Da werde ich sie aber nicht bestellen.
Jörg L. hat geschrieben:Umschaltung von Ober-/Unterleitung, Vorwiderstände für die Beleuchtungseinheiten, Motordrossel, Oberleitungsanschluss für eine angepasste Hauptplatine an das jeweilige Lokmodell….
:wink:[/quote]

Ich bin da ganz bei dir. Ich finde das irgendwie "aufgeräumter". Eigentlich habe ich ja nach einer Platine gefragt, da ich / wir von meinem Opa auch einige Dekoder geerbt haben. Leider sind das alles ESU Dekoder, daher nicht mit einer Schnittstellenplatine wie z.B. die neuen MLD. Und den Kabelbaum abzuschneiden finde ich persönlich halt nicht so schön. Daher die Frage.

Schönen Gruß
Michael


Threadersteller
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: Do 2. Okt 2008, 11:01
Wohnort: Kassel

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#14

Beitrag von Eisdrache » Mo 9. Mär 2015, 23:20

Schroedjs hat geschrieben:Kauf dir z.Bsp.
märklin SoundDecoder mSD. H0 - Art.Nr. 60947
dann hast du Schnittstelle und Sound alles komplett.
Vielleicht noch den richtigen 101 Sound runterladen von der HP
oder
viele andere Hersteller.
Hallo J.J.,
vielen Dank für diesen Tipp.
Ich weiß zwar von dieser Möglichkeit aber da wir schon die neue Starlight Express mit Sound haben, wollte ich nicht noch eine mit Sound.
Da wir noch ein paar Lopi 4 übrig haben, wollte ich jetzt auch nicht unbedingt einen MLD kaufen.

Schönen Gruß
Michael


lokingo
InterCity (IC)
Beiträge: 928
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 09:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Cs2
Gleise: Märklin k
Wohnort: Heuchelheim
Alter: 53

Platine für Märklin Baureihe 101?

#15

Beitrag von lokingo » Di 10. Mär 2015, 05:37

Hallo Michael

Von ESU gibt es die Schnittstellenplatine auch extra zu kaufen.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 5917
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 52

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#16

Beitrag von Martin Lutz » Di 10. Mär 2015, 07:23

Eisdrache hat geschrieben:
Jörg L. hat geschrieben:Umschaltung von Ober-/Unterleitung, Vorwiderstände für die Beleuchtungseinheiten, Motordrossel, Oberleitungsanschluss für eine angepasste Hauptplatine an das jeweilige Lokmodell….
:wink:
Ich bin da ganz bei dir. Ich finde das irgendwie "aufgeräumter". Eigentlich habe ich ja nach einer Platine gefragt, da ich / wir von meinem Opa auch einige Dekoder geerbt haben. Leider sind das alles ESU Dekoder, daher nicht mit einer Schnittstellenplatine wie z.B. die neuen MLD. Und den Kabelbaum abzuschneiden finde ich persönlich halt nicht so schön. Daher die Frage.

Schönen Gruß
Michael
Nebenbei bemerkt: Die Motordrosseln gehören jedenfalls direkt an den Motor, sonst bringen sie nichts.

Ich kaufe oft jene mit dem 21pol Stecker und löte die Kabel direkt auf die Decoderpads. Besonders bei engen Verhältnissen bei Wagen und Funktionsdecoder.
wo kaufst Du denn ein :?:
Es ist gar nichts naheliegend, UVP dieser Platine war so um die 20,- EUR. :wink:
Ist schon irgendwie seltsam. Hier im Forum wo immer alles zu teuer ist, wie zum Beispiel jene Aussage über eine Wunschsoftware, wo viele Wunschfunktionen aufzählt und am Schluss hinschreibt, dass sie gratis sein soll. :fool: :bigeek: Hier ist man plötzlich bereit Geld für ein paar Kupferleitungen ausgeben?

Ich verstehe in dieser Richtung Märklin, wenn sie solche Sachen aus dem Programm kippt. Eine solche Platine braucht's heute nicht mehr. Ziemlich sicher haben sie auch (fast) keine mehr verkaufen können. Jedenfalls wirft keine Firma Bestseller aus dem Sortiment. Alternativen gibt's ja wurde hier jetzt schon bewiesen. Bei ESU gibt es ja sogar einen Funktionsexpander. Mit dieser Platine kann man Zusatzfunktionen einbauen, dass es nur so kracht. :wink:


Jeder muss es natürlich selber wissen. Doch ein wirklicher Verlust sind diese Platinen nicht. Ich habe mich immer schon gefragt, weshalb Märklin jeder Lok ihre eigene Platine verpasst. Das ist ja auch nicht gerade gratis

Benutzeravatar

ben1980_1
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin-K-C-Gleis
Wohnort: Ispringen/Pforzheim
Kontaktdaten:

Re: Platine für Märklin Baureihe 101?

#17

Beitrag von ben1980_1 » Mo 30. Mär 2015, 07:21

Als Grundplatine kann ich Euch auch (http://www.converts.eu) empfehlen, ich habe schon einige Loks damit umgebaut und bin daher sehr zufrieden!

Gruß Benny :fool:

Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“