Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

ustumm
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 09:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: iTrain + OpenDCC BiDiB
Gleise: Mä C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Alter: 52
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1026

Beitrag von ustumm » Fr 13. Sep 2019, 14:33

Hallo Reinout,

super Tipp mit dem Video :gfm:
Bin im Geiste auf Deiner nachgebaute Landschaft, Brücken und Gebäude gefahren.

Deine Modellbahn sowie das Video sind toll.

Weiter so
Grüße aus dem Ahrtal
Uli
H0, Märklin C-/K-Gleis, BiDiB mit GBMBoost Master, 4x GBM16T, 4x OneControl, iTrain, RailModeller, OSX

Benutzeravatar

Claus B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 66
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1027

Beitrag von Claus B » Fr 13. Sep 2019, 16:39

Hallo Reinout,

da ich in letzter Zeit oft und lange im Keller war, habe ich mich erstmal nur um meine Module gekümmert und abends wenn ich ins Forum geschaut habe nur den 'Bedankt' Button angeklickt. So sieht der Ersteller des Threads das ich mitlese und alles verfolge.
Erst einmal möchte ich mich nochmals für die guten Tips zum Strassenschild erstellen bedanken. Deine Begünung und Ausgestaltung der Anlage machen ja richtig Fortschritte und der Zaun am Gasthaus mit dem wilden Gewächsen zum Gleis hin sieht klasse aus. Danke für die schönen Bilder die Du hier gepostet hast. Die abnehmbare Ausfahrt aus Kehlberg habe ich zuerst für ein Diorama gehalten - könnte man ja auch benutzen und Automobile darauf ablichten. Beim Übergang vom Modul zum Hintergrund habe ich erstmal genau hinschauen müssen wo denn der Hintergrund anfängt. :shock: :gfm:

Übrigens - Meerschaumbäume kann man sehr einfach am Stamm verdicken. Schneide aus Küchenkrepp (Zewa wisch und weg) ca. 6 - 8 mm breite Streifen. die ziehst du durch eine flache Schüssel (oder Teller) in dem eine Ponal/Wassermischung (1 Teil Ponal - 2 Teile Wasser) ist. Den feuchten Streifen wickelst Du nun um den Stamm. Benutzt man kurze Stücke klappt das ab dem dritten oder vierten Ast von unten. Kommst Du an einen Ast und der Streifen wellt sich darüber, einfach ein wenig mit der Schere einschneiden. Nach unten kann dann noch eine zweite oder dritte Lage Streifen folgen. Du kannst - solange alles noch feucht ist - eine Lage sehr feinen Sand (alternativ feines, ausgesiebtes Sägemehl) über die Bandage geben. Wenn alles gut getrocknet ist kann man den kompletten Baum mit verdünnter brauner Abtönfarbe streichen (tauchen in verdünnter Farbe geht auch) oder mit einer Dose braun sprühen. Mit dem Elektrostaten 4 mm hohes Gras auf die Zweige bringen (eventuell zweimal), nach dem Trocknen mit Kleber ansprühen und mit Noch Laub bestreuen.
Hier die Rohlinge verdickt und braun gesprüht.
Bild

Viele Grüße und man schreibt sich.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Essen Altenbeck - Baubericht!
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1743888

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1028

Beitrag von reinout » Fr 13. Sep 2019, 18:28

Hallo Uli!
ustumm hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 14:33
super Tipp mit dem Video :gfm:
Bin im Geiste auf Deiner nachgebaute Landschaft, Brücken und Gebäude gefahren.
Auf diese Weise werde ich die Video auch noch ein paar Mal anschauen: versuchen die Athmosphere auf meine Bahn zu übertragen :)

Drei Jahre her habe ich eine (schlechte Qualität, aber was soll's) Führerstandmitfahrtvideo auf meine Eifelburgenbahn geschossen:



Das Stück ab etwa 2 Minuten, mit die Ausfahrt aus Kelberg und die Fahrt über das Viadukt: das fand ich damals schon toll.
Ich habe eine neue Billigkamera aus China gekauft... Ich hoffe damit bald wieder zu experimentieren.

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1029

Beitrag von reinout » Do 19. Sep 2019, 08:26

Im Eifelbahnforum: 18 Bilder aus 2012, ein Holztransport in die letzte Monate das die Eifelquerbahn noch in betrieb war.
(Aber.... es gibt wieder Initiative die Strecke wieder zu beleben, siehe http://www.eifelquerbahn.com/ )

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1601
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 70
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1030

Beitrag von trillano » Do 19. Sep 2019, 09:57

Hallo Reinout,
danke für den Hinweis. Als altem Bonner liegt mir diese Bahn und die Eifel auch sehr am Herzen. Kelberg war für meine Eltern (und mich und meine Schwester) der erste Urlaubsort in den fünfziger Jahren.
Deine Eifelburgenbahn ist aus diesem Grund auch immer interessant für mich, und Du setzt das Thema wunderbar um. Vielen Dank dafür!
Bis bald wieder!
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1031

Beitrag von reinout » Sa 28. Sep 2019, 21:58

Die letzte Zeit war es hier eher ruhig. Die Grund hatte ich schon genannt:

Bild

Garten ist kein Moba. Aber.... durch das Moba-Basteln habe ich basteln gelernt! Klingt logisch, doch? Moba = Säge + Lötkolbe + Schaubendreher + usw.
Meine Bruder hat keine Modellbahn und sein Bastelvermögen ist deutlich niedriger, zum Beispiel :)

Die Kriegsplatz:

Bild

Bild

Bild

Der Grund war von Wurzel verseucht:

Bild

Einiges aufgeräumt:

Bild

Ziegel gelegt:

Bild

Ich habe eine alte Zaunpost hinausgezogen. Unten im Loch ist etwas Wasser sichtbar: bis drei Meter Tiefe gibt es bei uns Ton/Lehm...

Bild

Anfang einer Überdachung für unsere Fahrräder:

Bild

Und hier ist es fast fertig:

Bild


Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3818
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1032

Beitrag von hubedi » Sa 28. Sep 2019, 23:44

Hallo Reinout,

so sieht ein zu allem entschlossener Gärtner aus. Das Ziel rot umrandet fest im Blick und nach der Arbeit ein Haufen Späne. :D

Ich muss gestehen, in meinem Garten bin ich anders vorgegangen. Ich habe vor einiger Zeit die zu entfernende Goldulme abgesägt und die Beseitigung des Stumpfes samt Wurzeln bei Mutter Natur bestellt. Es hat sicher ein paar Jahre gedauert aber die Arbeit war erledigt. Neee ... aus mir wird nie ein fleißiger Gärtner werden. :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1033

Beitrag von reinout » Di 1. Okt 2019, 20:31

hubedi hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 23:44
Das Ziel rot umrandet fest im Blick und nach der Arbeit ein Haufen Späne
:D

Während ich im Garten beschäftigt war hab ich ab und zu noch etwas getan. Zum Beispiel die Mittellinie der Straße:

Bild

Auch hab ich ein paar kleine Sachen gekauft. Ich wollte schon einige Zeit eine Lehre um die Radmaß zu kontrollieren. Irgendwo im Forum sah ich einer von Fohrmann. Dort hab ich mich eine Spurmaßlehre gekauft, zusammen mit u.A. eine Ratsatz Richtgerät. Ich vermute, ich brauche das um ein meiner 211'er das entgleisen (als einzige Lok, auf nur eine Stelle) abzulernen :)

Bild

Etwas billiges Fischlot:

Bild

Das kann mann auf die Unterseite eines Wagons schütteln, mit Holzleim verkleben, schwarz farben. Keiner die es sieht. Einfache Weise, die leichte Wagen etwas mehr Masse zu geben.

Auch noch eine Alterungsset für bei meine zukünftige Lokschuppen:

Bild

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1034

Beitrag von reinout » Mi 9. Okt 2019, 20:26

Beim rechter Module habe ich jetzt auch die Beleuchtung (Laternen) angeschlossen:

Bild

Und einige Blechkanäle verbaut. Noch nicht ganz sauber in diese Bilder, ich soll es noch nachbessern ;)

Bild

Bild

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1035

Beitrag von reinout » So 13. Okt 2019, 14:40

Grrrrrrr. Die Kanäle gefällen mir so nicht. Ich habe sie zu hoch verlegt. Und auch etwas unsauber:

Bild

Mittels Schraubendreher hab ich die Kabelkanäle losgehebelt. Sie sind glücklich einfach wieder gerade zu biegen:

Bild

Die Holzleim-Resten habe ich auch weggeschnitten/gezogen; danach gab es eine schöne Vertiefung um mittels Holzleim die Kanäle hinein zu legen. Auch etwas Schotter dazu um alles schön flach zu gestalten:

Bild

Danach mittels verdünnte Holzleim das Schotter festgeklebt:

Bild

Und..... mein erstes Weinert Weichensignal:

Bild

Nicht bewegbar, das schaffe ich nicht mehr in Kelberg. In mein zweites (noch ungestaltete) Bahnhof (Berenbach-Ulmen) werde ich das alles von Anfang berücksichtigen können. Mit Kelberg sammele ich Erfahrung :)

Gepinselt: ein Roco Prellbock:

Bild

Und eine Weinert Fernsprecher:

Bild

Und eine Preiser Telefonzelle. Sogar mit Schnurr zum Hörer :D

Bild

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1036

Beitrag von reinout » So 13. Okt 2019, 20:40

Die Telefonzelle hat jetzt auch Beleuchtung:

Bild

Auch habe ich mich zerstörerisch meine Modellbahn gegenüber gesetzt. Und wolh hiermit:

Bild

Ausgangslage beim "Lokschuppen":

Bild

Ohne Gleise:

Bild

Säge säge säge:

Bild

Genau nicht die Leitungen usw zerstört :D

Bild

An diese Stelle war etwas Handarbeit angesagt:

Bild

So, fertig für spätere Arbeiten!

Bild

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1037

Beitrag von Dampfliebe » So 13. Okt 2019, 21:05

Hallo Reinout,

Mich schaudert es, wenn ich solche Bilder sehe.
Etwas ist fertig gebaut, dann muß man es mit schwerem Werkzeug zerstören um etwas zu ändern. Früher dachte ich, das so etwas nicht passieren darf und man alles genau vorplanen kann. Die Praxis belehrte mich eines besseren, denn etwas ähnliches was du hier zeigst passierte mir heute und ich mußte auch mit schwerem Werkzeug etwas Fertiges einreißen. Deshalb gingen mir deine Bilder so nahe.
Toi, toi, toi für einen erfolgreiches Weiterbauen.

Grüße
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1038

Beitrag von reinout » So 13. Okt 2019, 21:17

Hallo Volker!

Bei mir war es nicht so schlimm, eigentlich. Etwa drie Jahre her hatte ich mal schnell die "Grundplatte" des Lokschuppens angedeutet mit etwas Hartschaum. Später fand ich aus, das es fast immer eine Untersuchungsgrube gab. Zwei jahre her hab ich deshalb so eine Grube von Auhagen gekauft, aber war noch nie dazu gekommen es einzubauen.

Also machte es eigentlich wohl Freude um endlich das Loch für die Grube zu sägen :) Die "zerstörte Arbeit" war wahrscheinlich eine Stunde.

Ich muss sagen, ich habe andere Sachen nachgebessert wofür ich viel mehr Zeit aufgewendet habe. Ich sehe diese "verlorene Zeit" dann eher als "Lernzeit". Alles was man lernt ist wertvoll :)

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Claus B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 66
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1039

Beitrag von Claus B » So 13. Okt 2019, 21:57

Hallo Reinout,

Ich bin gerade aus meinem Bastelkeller gekommen (z.Zt. baue ich am Tutorial 3 - How to do a Hintergrund #3 Teil ) und habe Deinen Bericht wieder weit oben gefunden. Da musste ich doch mal reinschauen und ich habe schöne Dinge (Kabelkanäle, Untersuchungsgrube) gesehen. :gfm: Die Sache mit der Untersuchungsgrube hat doch Spass gemacht, oder? :lol: Manchmal geht es eben nicht ohne 'rohe Gewalt'. :x Aber das geht nicht nur Dir so - mal ein kleines Provisorium um schneller voranzukommen und nach einiger Zeit ist man sauer, das nicht sofort eine saubere Lösung gebaut wurde und dann folgen solche Aktionen. Ist sicher jedem schon passiert und das fertige Ergebniss befriedigt den 'Modellbautrieb' in jedem Modellbahner dann um so mehr. Danach kann man sich aber entspannt bei einem Heineken :prost: oder Genever zurücklehnen und stolz sein Ergebniss betrachten. Also alles noch im grünen Bereich.
'Modellrailroading is Fun' sagen unsere Amerikanischen Freunde und genau so soll es doch sein.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Essen Altenbeck - Baubericht!
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1743888

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1040

Beitrag von reinout » Mo 14. Okt 2019, 00:56

Ja, es hat Spaß gemacht :)

Soeben habe ich die Telefonzelle angeschlossen und auch die linker Bahnsteigleuchte etwas gedimmt.
Und... ich habe alles wieder an Ort und Stelle:

Bild

Bild

Noch einige Bilder:

Bild

Bild

Bild

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3818
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1041

Beitrag von hubedi » Mo 14. Okt 2019, 06:36

Hallo Reinout,

Du warst ja in den letzten Tagen sehr fleißig. Auch ich denke, es ist einfach kaum möglich alles zu planen und im Vorfeld zu bedenken. Es mag ein paar Modellbaukollegen geben, die das können. Mir will es jedenfalls nicht gelingen ... auch bei mir stehen ja gerade Umbauarbeiten der Gleisanlage an.

Wenn sich ein Bauprojekt über Jahre entwickelt, bleibt es zudem nicht aus, dass neue Materialien verfügbar sind, während andere verschwinden. Hat man zu Beginn nicht bereits alles komplett eingekauft, steht man dumm da, wenn das für den Weiterbau Benötigte nicht mehr verfügbar ist. Und schon beginnt das Umarbeiten. Wir sind zumeist ja auch keine Profi-Anlagenbauer, die bereits ein zwei- oder gar dreistellige Anzahl von Anlagen unter genau definierten und kalkulierten Bedingungen in begrenzter Zeit als Vollzeitjab gebaut haben.

Deine Ergebnisse können sich jedenfalls sehen lassen. Die Stunde Maschienengewalt hat sich ausgezahlt. Auch Deine Kanäle schauen nun m.E. besser aus. Und solange Du Spaß bei der Bastelarbeit hattest, ist alles in bester Ordnung ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1042

Beitrag von reinout » Sa 9. Nov 2019, 23:00

Spaß habe ich wohl :)

Nach all der Landschaftsbau war es mal Zeit für das Rollmaterial. Zuerst wollte ich die Kupplungen für Kadee auswechseln (ausser zwischen Personenwagen, dort soll es roco Kurzkupplungen geben). Und zugleich die Radsatzinnenmaß kontrollieren. Ein Fohrmann Werkzeug war dabei sehr hilfreich:

Bild

Bild

Die Kadee Kupplungen habe ich zuerst mal ordentlich sortiert:

Bild

Bei Kadee Kupplungen ist es eine gute Idee das Kurzkupplungsmechanik fest zu legen. Das kann man machen durch irgendwo im Inneren des Wagens einige Kunststoffteile dazwischen zu kleben. Bei einige Wagen wollte ich es machen durch die NEM Schacht gegen die Pufferbalck zu kleben, damit wäre bei diese Wagen gleich das Problem gelöst das die Kupplung etwas hinunter hing. Aber....

Bei viele Wagen war die Art Kunststoff ("PE") nicht zu leimen:

Bild

Ich hab mich irgendeine "Primer" für PE gekauft. Ein paar mal draufschmieren und trocknen lassen und.... mit die "colle 21" war es leimbar! Hier ist das Resultat, zusammen mit die Kadee Kupplungslehre:

Bild

Ich habe für kurze Güterwagen die kadee #18 benutzt, für die Längere #19. #18 geht gerade noch gut:

Bild

Auch wollte ich die Wagen auf ein ordentliches Gewicht bringen. Etwa 5 Gramm pro Zentimeter. Für das Gewicht habe ich kleine Bleikügeln für das Angelnbedarf benutzt:

Bild

Einfach auf die Boden festkleben:

Bild

Hmmmmm. Das ist eigentlich zu dick. Im Moment belasse ich es mal so, aber dafür solle ich eine bessere Lösung finden. Bei eine längere Rungenwagen war es etwas weniger schlimm:

Bild

Für das ausfinden der korrekte Kupplungshöhe habe ich auch ein Symoba Lehre gekauft womit man die NEM Schacht gut einstellen kann. Aber... nichtst klappte. Auch die Wagen wovon ich wusste das sie perfekt waren. Das Problem: die Seiten der Lehre an beide Seiten des Gleises waren etwas zu hoch. Das klappt bei Code 100 Gleise, aber nicht bei meine niedriege Peco Code 75. Eine Feile drüber und das problem war gelöst:

Bild

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1043

Beitrag von reinout » So 10. Nov 2019, 10:36

Etwas mehr Masse für eine Roco wagen:

Bild

Für so eine geschlossene Wagen sind die große Bleikugeln prima. Nur nachher mal die Hände waschen, weil Blei nicht das meist gesunde Material ist (obwohl es auch nicht super-schlimm ist, in diese Mengen ist Hände waschen mehr als genug).

Apropos Roco: es ist eine ältere Wagen, deshalb ist im Dach ein abgebrochenes Stückchen sichtbar. Sprödes Material. Na gut, das verleime ich wohl wieder :)


Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3818
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1044

Beitrag von hubedi » So 10. Nov 2019, 11:03

Hallo Reinout,

die unter dem Wagen aufgeklebten Bleikügelchen lassen die Unterseite irgendwie krank aussehen ... wie eine ungesunde Entzündung oder Pickelchen ... :fool:

Könnte es bei den Zusatzgewichten nicht Probleme bei Steigungsstrecken geben? Mir ist der Grund für die ganzen Gewichte noch nicht klar geworden. Sollen die Wagen im Ragierbetrieb besser kuppeln?

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1045

Beitrag von reinout » So 10. Nov 2019, 14:58

Steigungsstrecken... ja, sobald ich einige Wagen umgebaut habe werde ich einige Proben machen. Meine Bahn ist, ausser in die Bahnhöfe, durchgängig 2.75% ;)

Mit etwas extra Gewicht soll das Fahrverhalten etwas besser sein. Die Fahrzeuge "liegen" fester ins Gleis. Auch bei kleine Unregelmäßigkeiten oder Steinkörnchen gibt es weniger Entgleisungsgefahr.
Bei mir ist das eigentlich nicht so oft ein Problem. Wenn eine Entgleisung passiert ist es bei die klappbare Übergang. Und dann erwischt es der Lok, nicht so oft eine Wagen.

Was ich mich vor allem hoffe (und teils schon festgestellt habe) ist das die Wagen besser kuppeln. Super-leichte Wagen werden eher weggeschoben.

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3818
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1046

Beitrag von hubedi » So 10. Nov 2019, 20:50

Hallo Reinout,

ich verstehe, kenne mich bei H0 allerdings zu wenig aus. Prinzipiell könnte ich mir vorstellen, ein möglichst niedriger Schwerpunkt sollte die Fahreigenschaften noch weiter verbessern. Ich kann mich an einen alten Artikel in der Zeitschrift Miba erinnern, wo über das Umwickeln der Achsen mit Lötzinn berichtet wurde. So wird sowohl das Gewicht erhöht als auch der Schwerpunkt nach unten gedrückt. Ich denke, das wäre einfach zu machen und vlt. einen Versuch wert ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1047

Beitrag von Dampfliebe » So 10. Nov 2019, 22:46

Hallo Reinout,

Vielleicht hilft dir das:

Fixieren der beweglichen Kurzkupplungsmechanik und der NEM Schächte-

Sollten deine Wagen aus ABS Kunststoff sein, so kann dieser gut mit Methyl-Ethyl-Keton (MEK) geklebt werden. Aber Vorsicht beim Gebrauch. Atemschutz und Gummihandschuhe sollten Pflicht sein.
Ich habe auch gute Erfahrungen mit Cyanacrilat "Rapid" von Roket gemacht.

Gruß
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1133
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1048

Beitrag von reinout » Mo 11. Nov 2019, 00:53

ABS ist es nicht, es ist PE. Das ist hervorragend geeignet für Sachen wie Kupplungschachten usw, aber nicht einfach leimbar.
Ich glaube, MEK arbeitet auch auf das Prinzip das die Kunststoff etwas aufgelöst wird. Genau das passiert nicht bei PE :)

Na gut, wenn es eine groß genuge Oberfläche hat, ist "colla 21" gut genug. In die schlimme Fallen soll da noch spezifische PE-Weichmacher zuerst aufgebracht werden.
Mit eine große Oberfläche und hoffentlich noch etwas seitliche Halt gegen die Seite des Wagons oder so etwas... dann stimmt es gerade. Ich hoffe, es stimmt in eine Monat immer noch :)

Vorgestern gab es eine Börse, dort wurde mich gesagt das eigentlich nur schmelzen hilft. Also: Lotkölbe. :D

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1049

Beitrag von Dampfliebe » Mo 11. Nov 2019, 11:20

Hallo Reinout,

Du hast Recht. Ich hatte deine Anmerkung zu PE überlesen. Sorry.
Ja. MEK löst an. Funktioniert dann aber bei PE nicht. :x
Mit PE gibt es wirklich Probleme beim Kleben. In sofern hast du wohl keine andere Wahl als dem von dir beschriebenen Weg zu folgen. Sprich; Primer für PE und Cyanacrilat.
Ich habe im WWW gelesen das für das Kleben von PE Pattex "Sekundenkleber Plastik flüssig" funktioniert, da es sich um ein Mischprodukt handelt. Mit einem integrierten Aktivator/Primer-Stift bereitest du die Klebeflächen vor und mit einem Cyanacrylatklebstoff klebst du dann. Auch Scotch-Weld DP 8005 bzw. 8010 (verbesserter Kleber auf Aziridin/Methacrylat-Basis) sollte bei PE funktionieren. Allerdings wurde auch erwähnt, daß man sich keine allzu großen Hoffnungen bzgl. der dauerhaften Haltbarkeit der Klebestelle machen sollte.
Was hältst du davon, die Kurzkupplungskinematik zu durchbohrt und einen Splint einzusetzen?.

Gruß
Volker


yogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 21:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos2
Gleise: Märklin C-Gleis

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

#1050

Beitrag von yogibaer » Mo 11. Nov 2019, 21:03

Hallo Reinout,
für das kleben von PE, PP und POM Kunststoffen gibt es Technicoll 9110 Klebstoff.
Allerdings reicht die kleinste Packung mit 290g vermutlich für das ganze Stummiversum :wink: .
Sonst gibt es noch einen 2K-Klebstoff aber der kostet mit 50g faaast genausoviel :( .

Groeten
Jürgen

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“